Brian Marsella, Pianist im Haus der Berliner Festspiele beim Soundcheck, beim Jazzfest Berlin 2019 (Quelle: dpa/POP-EYE)
Bild: dpa/POP-EYE

Keine Zuschauer wegen Corona - Jazzfest Berlin findet für Publikum komplett digital statt

Das 1964 gegründete Jazzfest Berlin ist eines der ältesten Jazz-Festivals in Europa. Nachdem es im vergangenen Jahr mit einer sechsstündigen Performance eröffnet wurde, wird es in diesem Jahr - coronabedingt - ausschließlich digital zu erleben sein.

Aufgrund der neuen bundesweiten Corona-Verordnungen muss das Jazzfest Berlin 2020 ohne Publikum stattfinden. Das Fest finde aber dennoch statt – wenngleich komplett digital, so die Berliner Festspiele. Die Konzerte, heißt es in einer Pressemitteilung vom Freitag, würden live im Radio übertragen sowie im Internet als Video kostenfrei gestreamt.

Festival "fährt auf Sicht" und "entdecke Neuland"

Die Festivalleitung habe von Beginn der Corona-Krise an "in einem hybriden Festivalformat gedacht, das sowohl digital als auch live vor Ort funktionieren sollte", sagte die künstlerische Leiterin des Jazzfests, Nadin Deventer. Sie freue sichh sehr, dass alle angedachten 27 Projekte an den vier Festivaltagen wie angekündigt stattfinden können, so Deventer weiter. Der Intendant der Berliner Festspiele, Thomas Oberender, sagte, man "fahre auf Sicht" und entdecke dabei "viel Neuland".

Der Livestream wird von ARTE Concert produziert und dann auf verschiedenen Plattformen, unter anderem mehreren ARD-Hörfunkanstalten, ausgestrahlt. Das detaillierte Streaming-Programm mit den Schwerpunkten Jazzfest Berlin – New York, Jazzfest Berlin Outer Spaces, Jazzfest Berlin Radio Edition und Jazzfest Berlin Off Stage wird kurz vor dem Festival bekannt gegeben.

Das Jazzfest Berlin gibt es seit 1964

Im vergangenen Jahr war das Jazzfest mit einer sechsstündigen Performance des US-amerikanischen Komponisten und Saxofonisten Anthony Braxton im Martin-Gropius-Bau gestartet.

Das 1964 als Jazztage gegründete Fest ist eines der ältesten Jazz-Festivals in Europa.

Sendung: Kulturradio, 30.10.2020, 16 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    ARD Wellen? Warum so unkonkret, Sie gehören doch zur ARD? Überträgt der rbb nicht?

Das könnte Sie auch interessieren