Sicherheitslücke geschlossen - Apotheken stellen wieder digitale Impfzertifikate aus

Eine Kundin übergibt am 14.06.2021 ihren Impfpass und ein Covid-19 Impfzertifikat in einer Pankower Apotheke, um sich einen digitalen Impfnachweis ausstellen zu lassen. (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)
Bild: dpa/Jörg Carstensen

Apotheken stellen für Personen, die gegen Covid-19 geimpft sind, nach und nach wieder digitale Impfzertifikate aus. Das teilte die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) am Donnerstag mit.

Die Ausstellung der Zertifikate war eine Woche lang unterbrochen, weil es einen Hinweis auf eine Sicherheitslücke gab. Wie der Deutsche Apothekerverband (DAV) in der vergangenen Woche mitteilte, war dem "Handelsblatt" bei Recherchen aufgefallen [handelsblatt.com | Bezahl-Inhalt], dass mit gefälschten Dokumenten ein Gastzugang für eine nicht existierende Apotheke bei dem Portal generiert werden könnte. Das hätte zur Folge, dass Impfzertifikate an unbefugte Dritte herausgegeben werden könnten.

Inzwischen sei unter anderem mit dem Bundesgesundheitsministerium, dem IT-Unternehmen IBM und dem Robert-Koch-Institut (RKI) eine Lösung für die Sicherheitslücke gefunden worden, so die ABDA.

Suche nach teilnehmenden Apotheken im Internet

Welche Apotheken nun wieder die digitalen Impfzertifikate anbieten, zeigt das bundesweite Verbraucherportal www.mein-apothekenmanager.de an. Wer vollständig gegen Corona geimpft wurde, kann mit seinem gelben Impfausweis oder mit einer Bescheinigung des Impfarztes in die Apotheke kommen. Wichtig ist, einen Pass oder Personalausweis zur Kontrolle mitzubringen. Die Apotheke kann dann ein digitales Impfzertifikat erstellen, das die Kunden später - etwa bei einer Reise - in Form eines QR-Codes auf dem Smartphone mithilfe einer App vorzeigen können.

Wer kein Smartphone hat oder es nicht für den Impfnachweis nutzen will, kann sich das Zertifikat mit dem QR-Code auch ausdrucken lassen. Ein Nachweis des Impfstatus' ist weiterhin auch per gelbem Impfheft oder ärztlicher Bescheinigung möglich.

Zudem stellen auch Impfzentren den digitalen Impfpass aus, allerdings nur für Menschen, die beide Impfungen in einem Impfzentrum erhalten haben. Seit 8. Juli gibt es den den digitalen Corona-Impfnachweis auch für Genesene, die ergänzend eine Impfung bekommen haben.

Sendung: Inforadio, Nachrichten, 28.07.2019, 17 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

Nächster Artikel