Mann mit Mundschutz am Ostbahnhof. Quelle: Zacharie Scheurer/dpa-tmn
Video: Abendschaui | 21.04.2020 | Bruha, Kell, Störmann | Michael Müller im Studio | Bild: dpa-tmn

Maskenpflicht im ÖPNV - Das sind die aktuellen Corona-Verordnungen in Berlin

Ein Mundschutz ist in den öffentlichen Bussen und Bahnen Berlins ab Montag Pflicht. Kleinere Geschäfte dürfen öffnen. Gottesdienste können wieder besucht werden, Theater bleiben geschlossen. Großveranstaltungen bleiben verboten, kleinere Demos werden erlaubt.

Die Menschen in Berlin müssen ab kommenden Montag (27. April) in Bussen, S- und U-Bahnen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Das ist Teil einer neuen Eindämmungsverordnung, die der Senat am Dienstag in einer Sondersitzung beschlossen hat. Im Unterschied zu etlichen anderen Bundesländern soll die Maskenpflicht indes nicht für den Einzelhandel gelten. Dort sowie bei Kontakt mit Risikopersonen wird ein solcher Schutz nur "dringend empfohlen".

Im öffentlichen Nahverkehr könnten die Abstandsregeln nicht immer eingehalten werden, begründete der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) nach der Sondersitzung die Mundschutzpflicht. 

Kostenloses Angebot für arme Menschen

Als Mund-Nasen-Bedeckung gelten nicht nur einfache OP-Masken oder selbstgenähte Modelle, sondern auch ein Tuch oder ein Schal. Für Menschen, die sich die Masken finanziell nicht leisten können, soll es über dezentrale Ausgabestellen ein kostenloses Angebot geben. Wie und wo die Verteilung stattfindet, will der Senat noch klären.

Auch kleine Kinder sollen textile Masken tragen, sofern sie dazu in der Lage sind, betonte Müller. Ausnahmen seien möglich etwa für Menschen mit Handicaps, die mit Mund-Nasen-Schutz Einschränkungen beim Atmen hätten. Fahrgäste, die den Mundschutz nicht tragen, müssen vorerst nicht mit einem Bußgeld rechnen, so Müller. Sein Eindruck sei, dass die Berliner die bislang beschlossenen Regeln beachtet hätten, so Müller. Man werde aber beobachten, ob ein Bußgeld irgendwann nötig werde.

Ein Nasen-Mund-Schutz kann nach Auskunft von Virologen verhindern, dass der Träger das Coronavirus auf andere überträgt. Nicht zu verwechseln ist ein solcher Schutz mit medizinischen Masken, mit der sich auch der Träger vor Ansteckung schützen kann. Die Maskenpflicht gilt auch für Pendler, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln aus Brandenburg nach Berlin fahren. 

Kritik an dem Senatsbeschluss kommt von der Berliner CDU. Landeschef Kai Wegner teilte auf Twitter mit, eine Maskenpflicht nur für den Öffentlichen Personennahverkehr sei "halbherzig und nicht konsequent". Hier sei wieder einmal ein fauler Kompromiss zwischen den Senatsparteien gefunden worden, statt die Priorität auf den Gesundheitsschutz zu legen, so Wegner. Seine Partei fordert in Berlin eine Maskenpflicht auch im Einzelhandel.

Geschäfte

Läden mit einer Fläche von 800 Quadratmetern können ab Mittwoch öffnen, wie Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) mitteilte. Die Geschäfte selbst müssen den Zutritt steuern, als Faustregel gilt eine Person pro 20 Quadratmeter Verkaufsfläche. Das gelte auch für die großen Einkaufszentren, in denen die einzelnen Läden entsprechend der 800-Quadratmeter-Regelung öffnen dürfen, so Pop. Die Malls sind demnach aber verpflichtet dafür zu sorgen, dass die Kunden auf dem Weg in die Geschäfte die Abstands- und Hygieneregeln einhalten. 

Pop mahnte, die Öffnung der Läden solle die Versorgung mit Waren des täglichen Bedarfs sicherstellen, "es muss nicht die fünfte oder sechste Handtasche sein". Die Kunden sollten nicht flanieren oder länger verweilen. In Geschäften ist ein Mundschutz nach der neuen Verordnung nicht verpflichtend, das Tragen einer Maske wird aber vom Senat "dringend empfohlen". 

Friseure und Restaurants

Friseure sollen ab dem 4. Mai wieder öffnen dürfen.

Restaurants sollen vorerst weiter nur Take-away und Lieferdienste bieten dürfen. Die Industrie- und Handelskammer Berlin reagierte darauf mit Unverständnis. Dass es für den Gastronomiebereich keine Öffnungspespektiven gebe, bereite der IHK große Sorgen, sagte IHK-Präsidentin Beatrice Kramm. Eine Öffnung mit den gleichen Hygiene- und Abstandsregeln wie im Einzelhandel sei durchaus denkbar.

Großveranstaltungen

Kulturelle und sportliche Großveranstaltungen in Berlin mit mehr als 5.000 Teilnehmern bleiben wegen der Corona-Krise bis zum 24. Oktober verboten. Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern dürfen bis 31. August nicht stattfinden. 

Das betreffe auch die Spiele der Fußball-Bundesliga, sagte Müller. Dazu müsse es aber noch eine bundeseinheitliche Regelung geben. 

Demonstrationen

Ab dem 4. Mai sind nach der neuen Verordnung auch wieder kleinere Demonstrationen zugelassen. Versammlungen unter freiem Himmel mit bis zu 50 Teilnehmern seien grundsätzlich genehmigungsfrei, wenn Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden, teilte Kultursenator Klaus Lederer (Linke) nach der Senatssitzung mit.

Bereits von Mittwoch an soll das bestehende weitgehende Verbot gelockert werden. Bei Demonstrationen mit bis zu 20 Teilnehmern könne die Versammlungsbehörde in besonders gelagerten Einzelfällen Ausnahmen zulassen.

Taufen, Hochzeiten, Trauerfeiern, Gottesdienste

Ab Mittwoch sollen Taufen, Hochzeiten und Trauerfeiern mit bis zu 20 Personen möglich sein. Voraussetzung ist, dass die Abstandsregelungen eingehalten werden können.

Auch der Besuch von Gottesdiensten wird ab dem 4. Mai wieder möglich sein. Dann sollen bis zu 50 Teilnehmer erlaubt sein.

Museen, Gedenkstätten und Bibliotheken, Theater und Opern

Museen, Gedenkstätten und vergleichbare Einrichtungen dürfen ab dem 4. Mai wieder geöffnet werden unter Einhaltung der Hygieneregeln. Auch Biblotheken dürfen dann wieder für den Leihbetrieb öffnen.

Theater und Opern hingegen werden bis zum Ende der Spielzeit am 31. Juli schließen, wie Kultursenator Lederer mitteilte. Hintergrund sei, dass die Häuser um Planungssicherheit gebeten hätten.

Sportstätten

Der Betrieb in Sportstätten, Fitnessstudios oder Schwimmbädern bleibt weiterhin untersagt. Erlaubt ist aber "das kontaktlose Sporttreiben auf Sportanlagen in Freien. Auch hier müssen die Abstands- und Hygieneregeln gewahrt werden.

"Um es vereinfacht darzustellen: Sport ist wieder möglich jenseits von Mannschaftssport, wo man wieder den direkten, unmittelbaren Kontakt hat", sagte Müller. Gebäude dürfen aber betreten werden, um beispielsweise Sportgeräte zu nehmen oder zurückzustellen. 

Kinderbetreuung

Berlin will noch vor August wieder ein flächendeckendes Angebot für Kinderbetreuung geben. Berlin sei als Stadtstaat in einer besonderen Situation, auch weil hier besonders viele Alleinerziehende lebten, sagte Müller. Wie die Betreuung ausgebaut werden soll, will der Senat demnach in den kommenden Tagen konkretisieren. Das müsse auch mit den Trägern verabredet werden.

Müller: Kontakte weiterhin möglichst reduzieren

Müller warnte trotz der Lockerungen eindringlich davor, die Corona-Pandemie jetzt auf die leichte Schulter zu nehmen. "Es ist keinesfalls eine Situation da, wo man sagen kann: Allgemeine Entwarnung." Es gelte weiter der Grundsatz, "dass jede Person angehalten ist, Kontakte zu anderen Menschen auf absolutes Minimum zu reduzieren", sagte Müller.

Laut der vom Senat aktualisierten Verordnung gilt im Freien weiter ein Mindestabstand von 1,5 Metern. Ansammlungen von mehr als zwei Personen im Freien sind verboten. Nur bei Familien darf die Gruppe größer sein. Aber: Der Passus, wonach sich alle Berliner abgesehen von Ausnahmen "ständig in ihrer Wohnung oder gewöhnlichen Unterkunft" aufhalten müssen, wurde gestrichen.

Was Sie jetzt wissen müssen

268 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 268.

    Immer mehr Verordnungen, Einschränkungen und jetzt Maskenpflicht für alle! Was erlaubt sich unsere Regierung so mit uns umzugehen? Das Deutsche Volk wurde bewusst jahrelang dumm gehalten, durch Hartz IV TV, facebook, twitter und co. Viele Berliner glauben ja auch an Lila Kühe, da muss ich mich nicht mehr wundern, dass die Regierung mit uns diese Spielchen spielen kann. Mein Beruf beweist es Tag für Tag, die Gehirne werden nicht mehr benutzt. Nein, viele glauben die Maske schützt sie zu 100 % und man würde nicht mehr erkranken. Keiner spricht darüber, dass über 80 % der Infizierten entweder wieder gesund sind, oder keine Symptome zeigen. Nein, hauptsache infiziert, also gleich tot. Zwischen 2 u. 14 Mio. Menschen (i. d. BRD) infizieren sich jedes Jahr mit Influenza, trotz Imstoff (Sterberate z.T. viel höher). Habt ihr dafür jemals Masken getragen und/oder Abstand gehalten. Kinder schickt man krank zur Schule, Arbeitnehmer gehen mit Influenza zur Arbeit. Liebes Volk: WACHT AUF!!

  2. 267.

    Liebe Regierung liebe sogenannte Experten lieber Bill Gates
    Haltetet Ihr uns Bürger für total bescheuert?
    Die Maskenpflicht würde nur dann Sinn machen wenn es für jeden Bürger FFFP3 Masken gäbe und zwar sind diese nicht wiederverwendbar.
    Dieser Dr.DrD....Ihr wist schon wen ich meine sollte sich mit seinen sinnlosen Ratschlägen zurück halten und alle Bürger sollten einmal Ihr Gehirn einschalten und anfangen nachzudenken!

  3. 266.

    Liebe Regierung liebe sogenannte Experten lieber Bill Gates
    Haltetet Ihr uns Bürger für total bescheuert?
    Die Maskenpflicht würde nur dann Sinn machen wenn es für jeden Bürger FFFP3 Masken gäbe und zwar sind diese nicht wiederverwendbar.
    Dieser Dr.DrD....Ihr wist schon wen ich meine sollte sich mit seinen sinnlosen Ratschlägen zurück halten und alle Bürger sollten einmal Ihr Gehirn einschalten und anfangen nachzudenken!

  4. 265.

    Leider war diese niedrige Fallzahl von gestern wohl auf eine Umstellung in der Meldesoftware zurückzuführen, wie der rbb in dem täglichen Fallzahlenbericht mitgeteilt hat, daher haben sie gestern hier gar keine neuen Zahlen gemeldet ... :-/

  5. 264.

    Es steht nie etwas über Kinos. Auch hier könnte man Abstandsregeln einführen, 50% der Plätze belegen u.s.w.
    Behindertenwerkstätten - Entlastung für Familien?
    Schule öffnen für sozial benachteiligte Kinder - wie soll das ablaufen. Wird jede Familie befragt und wer entscheidet?
    Gastronomie öffnen - insbesondere mit Außenplätzen und entsprechenden Abständen sind m.E. möglich

  6. 263.

    Na Na, so schlimm ist das nicht. Dafür gab es heute mal gute Nachrichten. Friedrichshain-Kreuzberg 8 Infizierte, Marzahn-Hellersdorf 6 Infizierte. Alle anderen Bezirke auf 0
    Gestern gab es 64 mehr, da waren alle Bezirke betroffen. Leider 105 verstorbene.

  7. 262.

    Es wäre schön, wenn in den Medien den zahlreichen Fachleuten, welche den offiziellen Narrativ kritisch bewerten, auch Raum eingeräumt würde.

  8. 261.

    Nichts ist GESÜNDER als die FRISCHE LUFT !!! Warum ist es verboten im Garten mit entsprechendem Abstand zu sitzen? Eine Logik die keine ist. Das ist reine Willkür und ist nicht mit unserem Grundgesetz vereinbar! Die Öffnung der Mauer wurde nur möglich durch die offenen Kirchen! Sind darum unsere Kirchen geschlossen? Will man die Einhaltung des Grundgesetzes verhindern? Will man uns zur Zwangsimpfung verpflichten und damit unser Recht auf Unversehrtheit des Körpers aushebeln? Will man uns bis 2022 kasernieren - denn vorher steht bestimmt kein zuverlässiger Impfstoff zur Verfügung? Nichts ist GESÜNDER als die FRISCHE LUFT. Das müsste auch ein Prof. Drosden bestätigen!

  9. 260.

    Nein, Veranstaltungen sind grundsätzlich nach wie vor verboten, gemäß der Regelungen der "Eindämmungsmaßnahmenverordnung" ; es gibt aber etliche Ausnahmen, die dort aufgeführt sind.

    Die Großveranstaltungsverbote sind in einer Extra-Verordnung geregelt (Großveranstaltungsverbotsverordnung).

  10. 257.

    darf ich berliner meine freundin in brandenburg mittenwalde besuchen?

  11. 256.

    Das ist mir ja alles bekannt, trage schon lange Maske, auch beruflich. Beantwortet meine Frage nicht!

  12. 255.

    Ja Bibi, das mache ich, ich meinte ja nur für Notfälle.
    Halte es erstmal sehr gut mit der Abstandsregelung und mehr.
    Ich war heute in der Brandenburger Straße und ohne Gaststätten hat die Meile für mich sowieso keinen Wert, da ich überhaupt keine Klamotten brauche und deshalb nirgends reingegangen bin und erstmal wieder bei deren Öffnung dort hingehen muss.

  13. 254.

    Was ist mit Großveranstaltungen unter 1.000 Teilnehmern - sind die etwa erlaubt?

  14. 253.

    Ich werde die Maske passend verunstalten, indem ich meine künstlerische Ader auslebe. Darf ich doch oder?

  15. 252.

    "Lulz", so ziemlich JEDER weiß was take away ist! das ist mittlerweile ein eingedeutscher begriff! sind sie 80 oder was? dann gucken sie 3sat und gehen am besten eh nicht raus, solange die boomer-plague grassiert!

  16. 251.

    jo genau, ich kleb mir son klopapier vor die fresse oder was? XD NEIN DANKE!! die bvg kontrolliert das doch eh nicht, warum so stressen?? einfach mal locker bleiben und die sonne genießen!

  17. 250.

    Würde JEDER einen Mund-Nasen-Schutz tragen,der nicht ihn selbst sondern sein Gegenüber schützt,würden sich alle gegenseitig schützen. Und ganz wichtig eben immer dort, wo viele Menschen zusammen kommen und nicht 1,5 -2 0 m Abstand gehalten werden kann. Also vornehmlich im ÖPNV, beim Einkauf,ob im Geschäft oder auf dem Markt und wo auch immer nun viele Menschen zusammen kommen können. Und "Maske" heißt nicht,dass auf Abstand und Händewaschen verzichtet werden kann.

  18. 249.

    Die Zahl der Infizierten ist Stand gestern um 76 gestiegen und nach den aktuellen Lockerungen und den "Run in die sog. Freiheit", wie das ja wohl viele Menschen verstehen, sind wir mal gespannt. Frau Scheeres will Spielplätze öffnen und in den Geschäften sollen die Kunden möglichst einen Mund-Nase-Schutz tragen. Eine Pflicht gibt es nicht und die BVG wird dies wohl auch nicht kontrollieren. Vor dem Hintergrund, dass es kein Medikament und keine Impfung gibt, kann man nur hoffen,dass die Mehrzahl vernünftig bleibt. Die möglichen bleibenden Schäden nach überstandener Erkrankung und die ungeklärte Frage, ob Genesene tatsächlich immun sind und wielange, geben keinen Grund COVID19 auf die leichte Schulter zu nehmen.

  19. 248.

    Was ich nicht so richtig nachvollziehen kann ist die Aussage aller Virologen und Epidemiologen, die Maske schütz mich nicht, sondern diejenigen die keine tragen. Ich hatte immer die Pflicht, wenn ich Menschen versorgen musste die verkeimt waren, oder sonstige ansteckende Krankheiten hatten, u.a. diesen Mund-Nasenschutz zu tragen, um mich in erster Linie nicht anzustecken. Auf Anordnung der Pflegedienstleitung. Sind die alle falsch geschult und informiert?

  20. 247.

    Ich hatte im letzten Jahr vergessen mir meine Grippeschutzimpfung beim Hausarzt geben zu lassen. Das bereue ich jetzt. Habe zwar nur einen leichten Schnupfen davongetragen. Doch es hätte auch schlimmer kommen können. Schon aus diesem Grund trage ich zumindest beim Einkaufen u.i.d. Öffis eine Atemschutzmaske.

  21. 246.

    Barbara , das muss Ihnen nicht peinlich sein. Sie können ja nix dafür.
    Aber Berlin ist demnächst noch ärmer... und ob noch sexy? Der gesamte Maskenball Auftritt gestern war einfach nur peinlich ... die Herrschaften lachen sich kaputt... obwohl vielen Menschen in diesem Land nicht zum lachen ist. Und dann die qualifizierte Antwort der Gesundheitssenatorin auf die Frage, wo sich die Berliner anstecken .... Antwort... das ist eine gute Frage... da kommt mir der Kaffee hoch. Und Hr. Drosten meinte doch im TV noch letzte Woche... wir wissen eigentlich nicht's über das Virus. Nunja ... Dafür gibt's 50000 Euro Preisgeld von den Steuern, die zum Fenster raus geworfen werden. Mario B. ... damit hast du wieder viel zu tun und ich habe mehr Angst vor dem 1. und 8. Mai .
    8. Mai ist Tag der Befreiung ... in diesem Sinne befreie man uns hoffentlich von all dem.

  22. 245.

    Die alljährlichen Impfkampagnen gegen die Grippe sind für Sie also "überhaupt keine Maßnahmen". Soso.

  23. 244.

    Übrigens, wenn Ihr keinen Mundschutz bekommen könnt, ich habe mir heute Morgen schnell aus einem Zewa Wisch und Weg Tuch, ein paar Büroklammern und zwei Schnürren einen Mundschutz gebastelt.
    Jetzt kann ich diesen täglichen wechseln oder bei Bedarf.
    Leider kann ich hier kein Foto schicken, jedenfalls geht das ganz schnell.

  24. 243.

    Wie ist es denn mit den Berliner Schiffen? Dürfen die wieder fahren oder nicht? Unter welcher Kategorie stellt man die Schiffe?

  25. 242.

    Ich weiß ja nicht zu welche Apotheke Sie gehen oder gar Online schauen, aber meine Hausapotheke verlangt keine horenden Preise für Einwegmasken. 2 Stück für 4 Euro 20 sind für mich noch überschaubar. Vor allem wenn ich daran denke, was die Leute alles an Geld in den Apotheken lassen, für ihre kleinen Wehwechen. Habe zwei gekauft als Reserve zu meinen selbstgenähten Stoffmasken.

  26. 241.

    Ich bin über die Stadtbahn sprich von Ostkreuz nach Westkreuz mit der S-Bahn gestern Abend ca. 20:30 Uhr zur Nachtschicht und heute früh ca. 7:00 Uhr wieder zurück nach Hause gefahren. Aber irgendwie spiegelt sich meine subjektive Wahrnehmung bzw. Beobachtung, nicht die Aussagen des Regierenden bzw. der 79% von der Abstimmung (2520 Teilnehmer) in der Abendschau gestern aktuell wieder.

    Auf dem Weg zur Arbeit konnte man gefühlt die Personen die bereits eine entsprechende Bedeckung trugen an 2 Händen abzählen, heute früh auf dem Heimweg waren denn zwar schon subjektiv doppelt so viele, aber insgesamt doch ein sehr geringer Gesamtanteil der Fahrgäste, die ich auf den Bahnsteigen bzw. in den Bahnen gesehen habe.

    Wie es ggf. an anderen Orten/ Verkehrsmitteln bzw. Zeiten ausschaut kann ich nicht beurteilen.

    Mal schauen wie es den Nächste Woche Ausschaut.

  27. 240.

    Wenn Versammlungen bis zu 50 Personen und auch Gottesdienste, sowie 20 Personen zu Hochzeit , Taufe, Begräbnis erlaubt sind, warum kann man sich dann nicht im Garten mit Abstand wieder treffen?

  28. 239.

    Jupp ;-) Buff ist inzwischen ein Synonym. Hab 4 x Original, einen Fake. Aber immer bei über 20 Grad tragen ist sich lästig. Ist ja eher für den Einsatz beim Sport gedacht

  29. 238.

    "Wenn Maskenpflicht, dann bitte auch, wie lange. "

    Die Antwort steht in der Verordnung.

    § 25 Inkrafttreten; Außerkrafttreten; Evaluation
    (1) Diese Verordnung tritt am 23. März 2020 in Kraft; sie tritt mit Ablauf des 10. Mai 2020 außer Kraft."

    Danach wird sehr wahrscheinlich wieder neu geregelt.

  30. 237.

    Na, wenn Sie meinen. - Wer nicht hören will, muss fühlen. Und: Die Erde dreht sich weiter, ob Sie was nicht einsichtig finden oder nicht.

  31. 236.

    Der Senat von Berlin kann nur nachmachen was andere machen. Diese Pressekonferenz gestern war an Peinlichkeiten von Frau Pop kaum zu über bieten. Eigene Ideen hat dieser Senat nicht und fährt mit den ganzen Absagen Berlin wirtschaftlich völlig an die Wand, ich schäme mich als Berlinerin für einen handlungsunfähigen Senat.

  32. 235.

    Guten Morgen Liebe Heike.
    Himmel, was hier so manche von sich geben, ist echt nicht zu ertragen. So einige Kommentatoren haben nichts besseres zu tun, als Schmutz abzulassen, nur um damit andere verbal zu verletzen, die größtenteils zu recht ihre Besorgnis hier kundtun möchten. Was ist eigentlich so schlimm daran, in den Öffis einen Mundschutz zu tragen? Da wird jetzt gar von versifften, ekligen Atemschutzmasken geschrieben die andere tragen. Ich fasse es nicht. Erbärmlich.

  33. 234.

    Außer, dass man gebranntmarkt wird, weil für jeden sichtbar, wer die Sache "ernst nimmt" und wer angeblich nicht, sehe ich keinen Nutzen in MNS, der entweder nicht gewaschen wird, weil, wer wirft schon seine Waschmaschine täglich an für einen Stoff- Fetzen? Oder, die industriell hergestellten müssen nach jedem Gebrauch gewechselt werden. Ich habe diese Teile schon auf Waldwegen gefunden. Jedes Papier und Plastik hebe ich auf, aber das ganz sicher nicht. Ich hasse diesen Müll überall. Hinzu kommt noch der Müll, der jetzt durch die Abhol- oder Lieferdienste der Restaurants anfällt. Hat sich darüber überhaupt mal jemand von den Befehlshabern Gedanken gemacht? Ist DAS gut für´s Klima? Das Hauptproblem VOR Corona?

  34. 233.

    Verkauft die BVG jetzt die Masken zu einem normalen Preis? Die kann auch das Sitzmuster der U-Bahn haben. Die Apotheken verlangen satte Aufschläge auf die Apothekenpreise

  35. 232.

    Maskenpflicht bei der BVG. Ha ha! Die BVG hat kein Recht es zu kontrollieren! Wo ist der Sinn in der ganzen Sache Herr Müller???

  36. 231.

    Genau darum geht es doch. Da wird doch Tag und Nacht dran gearbeitet.

  37. 230.

    Ich sehe für Cottbus sechs Verstorbene u 39 Infizierte Stand 18.4. wie kommen Sie auf 1 Verstorbenen für Cottbus? Stimmt so nicht.

  38. 229.

    Tragt bei 20Grad+ mal alle Schal......
    Naja - was soll´s es wird zu schnell gelockert und damit der Ungeduld der Wirtschaft etc. stattgegeben. Wenn die Fallzahlen und die R-Zahl wieder hochschnellt, ist das Geschreie wieder laut und es wird wieder nach dem Staat gerufen.
    Anstatt mal auszuhalten.

  39. 228.

    Das ist jetzt aber schon "Rosinen-Picken"! Eine Großzahl der Obduzierten wusste gar nicht, dass Sie Vor-erkrankt waren. Hatten mit der Erkrankung gelebt, bis Corona kam. Es sind auch Menschen verstorben die bedeutend jünger waren, wie der Durchschnitt der verstorbenen, bis Corona kam.
    Die Menschen sterben an der Lungenpest-Corona, und nicht weil Sie vor-erkrankt, nicht vor-erkrankt, männlich oder weiblich waren. Quelle: n-tv.de Corona-Newsticker hat Rohmaterial von Pathologen und Rechtsmediziner veröffentlicht. Die Ärzte die auf den Intensivstationen arbeiten experimentieren mit Medikamenten gegen Ebola, und sonst was. Bei zwei Patienten schlägt irgend was an, bei sieben Patienten nicht. Das ist auch Rohmaterial. Alle Informationen gehen an Virologen und Wissenschaftler, die versuchen daraus was zu erkennen. Wenn jetzt jeder Mediziner seine Untersuchungsergebnisse in Deutschland öffentlich machen würde, dann würde Dir noch einer erzählen, vor-Erkrankung Fußpilz.

  40. 227.

    Steile These! Und worauf würden Sie, ja Sie da, verzichten?

  41. 226.

    In Österreich dürfen Gaststätten ab 15. Mai wieder öffnen, natürlich unter bestimmten Regeln.

    Weshalb nicht bei uns?

  42. 225.

    Ich bin unzufrieden. Warum? Punkt 1 - Maskenpflicht im ÖPNV, das Wichtige bisher waren die Abstandsregeln, die haben auch zu Erfolgen geführt. Die Maskenbenutzung suggeriert falsche Sicherheit und ist unnötig. Reiner Aktionismus. Wenn Maskenpflicht, dann bitte auch, wie lange. Denn je tiefer, je weiter wir in diese Maßnahmen schlittern, umso länger dauert der Rückweg.
    Punkt 2 - Die Verantwortlichen machen die Infektionszahlen zum Maß aller Dinge. Dabei beachten Sie nicht die Anzahl der inzwischen Genesenden.
    Punkt 3 - Die Lüge von der "neuen Normalität". Der momentane Zustand ist eine Ausnahmesituation, sollte als solche auch so benannt werden.
    Punkt 4 - Die politisch Verantwortlichen behandeln Ihre Mitmenschen wie kleine Kinder. Ständige Ermahnungen nutzen sich ab. Wichtiger ist Loben und Akzente setzen, also z.B. baldigst Spielplätze öffnen.
    Punkt 5 - Zynische Aussagen vermeiden: Denke da an Frau Pop und Handtaschen.

  43. 224.

    Die Masken gehören auf den nächsten Faschingsball, denn wer die Stoffmasken falscht nutzt, verteilt die Keime munter in der Gegend. Beispiele dafür lassen sich alltäglich beobachten. Und bitte wer wird jeden Tag seine 2 Masken auf 60 Grad waschen? Selbst wer sich Einmalmasken leistet, was ist mit der Entsorgung? Wer garantiert einem, dass nicht doch mal die Mülltonne offensteht und diverse Tiere dann die Mülltüten aufreißen? Mal sehen wieviel Einmalmasken demnächst auf Berlin's Straßen rumliegen.

  44. 223.

    @rene und Sie sitzen weiterhin im Sofa und verfassen dumme Kommentare.

  45. 222.

    Mann so einen blöden Kommentar kann mann sich auch schenken

  46. 221.

    Die Regeln sind schon jetzt bis auf Oktober ausgeweitet, obwohl NIEMAND sagen kann wie sich das ganze entwickelt...
    Alle Entscheidungsträger, ganz besonders unsere Politiker sollte man lieber schon jetzt mit der Hab mich lieb Jacke in eine geschlossene Anstalt einweisen !!!

    Sorry, aber ich kann doch nicht schon jetzt, auf Monate hinaus, den Menschen alles verbieten, obwohl NIEMAND sagen kann wie sich die Situation entwickelt.

    Bin mir sicher das es nicht mehr lange dauern wird bis das Volk auf die Straße geht !!!

  47. 220.

    Die Leute gehen schon auf die Straße.
    Es werden immer mehr werden, weil die Verhältnismäßigkeit nicht mehr gewahrt wird.
    Stand gestern sind 1200 Berliner aktiv infiziert.
    Dafür müssen 3600000 Bürger zu Hause bleiben.
    Das kann man nicht glauben.
    Und die Obduktionsberichte bestätigen diesen Irrsinn, nur Hr Drosten nicht.

  48. 219.

    "die Politiker" vertreten derzeit Ihre und unsere Interessen, es sei denn, Sie möchten lieber unversorgt sterbenskrank ins Krankenhaus

  49. 218.

    Was der einzelne benötigt oder nicht, hängt von Vorlieben, vom Umfeld, von familiärer Prägung usw.
    Während sie vielleicht gern zum Fußball gehen, gibt es andere Menschen wie mich, die zu einer der Kirchen oder Religionsgemeinschaften gehören. In unserem Staat ist die freie Religionsausübung ein grundsätzliches Recht. Was, wie viele andere Dinge, eingeschränkt wurde, aufgrund dieser Pandemie.
    Vielleicht sollten Sie, bevor sie das nächste Mal abfälliges äußern, einfach mal einen Gottesdienst besuchen. Oder nur eine Kirche. Womöglich wäre es eine neue, eine Kulturerfahrung für Sie. Und ein erster Schritt, zur Toleranz mit anderen, aus der Ich-Bezogenheit heraus.

  50. 217.

    Liebes RBB-Team, ihr berichtet immer von Bus, S- und U-Bahn. Wir haben aber auch eine Straßenbahn. Ist bei euch kopieren und einfügen aus anderen Artikeln jetzt auch zum Standard geworden? Das gleiche gilt für Begriffe wie "Take away". Was hindert euch daran vernünftiges Deutsch zu schreiben? Im übrigen ist eure Berichterstattung, wie viele der öffentlich rechtlichen, ähnlich dem Sensationsjournalismus von Sat1 und Co. Dieses ständige, "wann endlich..." nervt einfach nur und verunsichert viele Leute und hetzt sie einfach nur auf.

  51. 216.

    Wieso schimpfen hier so viele Leute über den Senat und die Landesregierung von Berlin? In vielen Bundesländern ergingen heute Beschlüsse,die den Berlinern fast auf das Wort gleichen? Werden Bayern, Sachsen und, und, und auf einmal auch rot/rot/grün regiert? Oder ist es doch nicht eher mangelndes Demokratieverständnis und fehlende Akzeptanz, wer die letzten Wahlen in Berlin für sich entscheiden konnte?

  52. 215.

    Die Politiker werden es soweit treiben bis die Leute auf die Straße gehen.

  53. 214.

    Ich fühle mich als Mann ein wenig geschmeichelt wenn ich den Damen einen Tipp geben kann. Die Lösung nennt sich "Schlauchschal". Gibt es von den unterschiedlichsten Anbietern und Ausführungen. Ich möchte hier keine Schleichwerbung machen, bzw. erst wenn ich von "Buff" dafür Anteile am Verkauf bekomme. *huuups* :-D

    Oder gilt Buff als Gattungsname wie Tempo, Zewa und Walkman? Dann wird das nix mit meinen Einnahmen. ;-)

  54. 213.

    Selbstverständlich kann man bei einer Inkubationszeit von durchschnittlich 5 Tagen nach 2 Wochen beurteilen, ob die Maskenpflicht zur der Entwicklung in Jena beigetragen hat.

    Wenn alle eine Maske tragen, ist die Diskussion um den Eigenschutz obsolet. Den erhält man dann ganz automatisch.

  55. 212.

    Für mich als Frau bedeutet das, dass ich mindestens abends nicht mehr mit der Bahn fahren kann: Wenn alle maskiert sind fühle ich mich nicht sicher.

  56. 211.

    Demos sollten auch verboten bleiben. Braucht auch kein Mensch.

  57. 210.

    Schade, dass Sie nur von sich aus gehen. Zehntausende sehen das jeden Sonntag anders und gehen in Gottesdienste.
    Dass sowas kein Mensch braucht, ist daher bewiesener Maßen nicht richtig.

    Schauen Sie doch mal in einem Gottesdienst vorbei. Es gibt tolle Gemeinden mit tollen Menschen in Berlin.

  58. 209.

    Es gibt auch Modelle, die man hinten binden kann. Aber wie in dem Bericht steht, reicht auch ein Schal.

  59. 208.

    Ich bin sehr froh, dass der Senat ein Einsehen hatte und den § 14 ("wichtige Gründe zum Verlassen der Wohnung") gestrichen hat. So kriegt man Infektionsschutz und Grundrechte vielleicht doch noch unter einen Hut.

  60. 207.

    Der Rundbrief ging an alle Haushalte, nicht an Einzelpersonen. Man wollte sicher in den Familien den Streit vermeiden, wer dann nun die Maske tragen darf, oder in welcher Reihenfolge.

  61. 206.

    Cottbus z. Bsp. hat keine Maskenpflicht und erst heute den ERSTEN Fall gemeldet .... !? Glück oder Maske ?

  62. 205.

    Wenn Maskenpflicht dann für alle! Für alle Theater Darsteller, Schauspieler, Gäste von Restaurant, Politiker, Musikstar auf der Bühne! Ich freu mich schon auf James Bond mit Maske!

    Also weiter so!

  63. 204.

    Ich finde Gottesdienste sollten weiterhin verboten bleiben. Braucht kein Mensch sowad

  64. 203.

    Endlich Maskenpflicht! Auf Empfehlung der weltbesten schlausten RK... ! Wann endlich werden die tollen Wissenschaftler heilig gesprochen, Es gab nur hoch präzise Auskünfte wie die, es ist davon auszugehen, voraussichtlich, zu erwarten, sollten könnten...
    Erst werden Obduktionen strikt untersagt und auf einmal nach massiven Widerstand tun die sich als Held darstellen!
    Alle Tote bis jetzt waren im Durchschnitt 80 Jahre Alt! Alle mit tödlichen Vorerkrankungen! Ja jeder Tote ist schlimm, aber deshalb 80.000.000 einsperren! Bei der Grippe 17/18 gab es 25.100 Tote ohne jegliche Maßnahmen der Regierung.

    Vorteile der Maskenpflicht: Bedarf für Deutschland 1.000.000.000 Stück! Weltweit 365 x 7.000.000.000 Stück!
    Kauft Aktien von Maskenherstellern!
    Aber die verbrauchten nicht ins Meer schmeißen.
    Für die Taschendiebe in Bus und Bahn ist die Video Überwachung sehr hilfreich!

    Nachteil für die Denunzianten Die hier massenhaft vertreten sind. Kein Busgeld!

  65. 202.

    Weil die Kirchen einen Kompromiss eingegangen sind! Es wird kein Wein gereicht und auch keine Hostien. Das können die Restaurantbesitzer ja auch vorschlagen. Nichts zu Trinken und nichts zu Essen, das wäre dann Richtung Wärmestube. Brauch aber auch kaum noch jemand, es wird immer wärmer.

  66. 201.

    Dann recherchieren Sie mal, wer diese Organisationen finanziert. Vielleicht sind Sie dann etwas weniger gutgläubig. Man sollte generell alles hinterfragen.

  67. 200.

    Die Maskenpflicht im ÖPNV ist aus meiner Sicht ziemlich Sinn entleert. Die meisetn Masken sind weder für den Fremdschutz noch für den Eigenschutz geeignet. Die Expertenmeinungen reichen von bringt was bis bringt nichts. Faktisch liegen gerade die selbstgemachten Masken nicht so dicht am Gesicht an, dass die Atemluft und damit Tröpfchen durch die Maske müssten. So wie Strom und Wasser, sucht sich auch die Luft den Weg des geringsten Widerstandes. Ganz offensichtlich wollen unsere Entscheidungsträger aber den anderen Aktionisten nicht hinterher stehen. Auch die willkürlich gewählte Größe bei der Ladenfläche erschliesst sich mir nicht. Hier wäre doch eher die freie Fläche im Geschäft von Bedeutung.

  68. 199.

    Sicher haben Sie da recht mit der körperlichen Unversehrtheit und dem Recht auf Leben. Ich möchte dazu anmerken, dass es in Deutschland jährlich ca. 3500 Tote und Hunderttausende Verletzte im Straßenverkehr gibt. Aber niemand würde auf die Idee kommen den Straßenverkehr aus Gesundheitsschutzgründen einzustellen.

  69. 198.

    Ich kann mich Ihren Kommentar anschließen. Die Maskenpflicht erst jetzt zu etablieren ist reiner Aktionismus der Politiker. Die Maskenpflicht hätte viel früher kommen müssen. Da aber im hervorragend ausgestatteten und vorbereiteten Deutschland keine Masken verfügbar waren, wurden sie, vom RKI und der Regierung, als nutzlos bezeichnet. Jetzt soll man sich Tücher oder Schals vor's Gesicht ziehen, wenn man keine Mundschutzmasken besitzt(die man ja auch überall hinterher geworfen bekommt). Heute Hüh morgen Hott. Hier kocht jedes Bundesland seine besch....Suppe. Von der kann einem nur noch schlecht werden.

  70. 197.

    Klar hält sich der Aufwand in Grenzen.
    Aber man muss nicht jeden Schwachsinn gut finden. Ich finde die durchgesabberten Mundvorhänge einfach eckelhaft.

    Gut, dann fshre ichnhslt wieder mit dem Auto und meide den ÖPNV, bis der Unfug zurückgenommen wird.

  71. 196.

    18:32 Bericht: Obduktionen von Covid-19-Toten liefern neue Erkenntnisse +++
    Einige Menschen, die an den Folgen des Coronavirus gestorben sind, wurden bereits obduziert. Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, haben sowohl Pathologen in der Schweiz als auch in Hamburg dabei ähnliche Erkenntnisse gewonnen. Am Uni-Spital in Basel hätten Pathologen bereits 20 Covid-19-Verstorbene obduziert. Laut Bericht hatten alle Bluthochdruck. Zudem soll ein Großteil männlich und übergewichtig gewesen sein. Außerdem hätten mehr als zwei Drittel vorgeschädigte Herzkranzgefäße und ein Drittel soll an Diabetes erkrankt gewesen sein. Auch der Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel hat der Zeitung zufolge ähnliche Beobachtungen bei Obduktionen gemacht. Ein Großteil der 61 untersuchten Toten habe unter Herzerkrankungen gelitten. 46 Obduzierte hatten eine Vorerkrankung der Lunge. Aber auch schweres Übergewicht oder Diabetes wurde festgestellt. Quelle: n-tv.de Corona-Newsticker

  72. 195.

    Warum die Maskenpflicht nur in der öffentlichen Verkehrsmitteln? In den Geschäften und überall wo man sich näher kommen kann ausser im Aussenbereich sollte das auch Pflicht sein. Die Ansteckungsgefahr sinkt ja wohl wie bewiesen! Mir als Risikopatienten würde das siche etwas helfen und man könnte mehr zur Normalität zurückfinden auch wenn die anderen Regeln wie Abstand Hygiene etc. noch gelten.

  73. 194.

    Die Pflicht zum Mundschutz gilt in Jena seit dem 06.04.20, also ca. zwei Wochen. Die Zahlen sind somit auf andere Umstände zurückzuführen und nicht auf den Mundschutz, da ja der Virus eine gewisse Zeit benötigt um Symptome zu zeigen. Also bitte keine Augenwischerei! Hier wird suggeriert, dass Mundschutz die Lösung ist. Ist er nicht! Zumal er mich nicht schützt sondern nur andere vor mir. Das bedeutet alle mit Mundschutz haben Corona? Hier werden pauschal alle diskriminiert! UNSINNIGE Anweisungen!

  74. 193.

    Die Pflicht zum Mundschutz gilt in Jena seit dem 06.04.20, also ca. zwei Wochen. Die Zahlen sind somit auf andere Umstände zurückzuführen und nicht auf den Mundschutz, da ja der Virus eine gewisse Zeit benötigt um Symptome zu zeigen. Also bitte keine Augenwischerei! Hier wird suggeriert, dass Mundschutz die Lösung ist. Ist er nicht! Zumal er mich nicht schützt sondern nur andere vor mir. Das bedeutet alle mit Mundschutz haben Corona? Hier werden pauschal alle diskriminiert! UNSINNIGE Anweisungen!

  75. 192.

    Da ich in einem systemrelvanten Beruf arbeite, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahre, habe ich ab Montag eine Maske auf......und nun ? Wer keine hat, nimmt irgendetwas anders.... hört auf zu jaulen.





  76. 191.

    Vielleicht mal den gesamten Text lesen, bevor man Kommentare schreibt!!!
    Zitat aus obigen Artikel:“ Kostenloses Angebot für arme Menschen
    Als Mund-Nasen-Bedeckung gelten nicht nur einfache OP-Masken oder selbstgenähte Modelle, sondern auch ein Tuch oder ein Schal. Für Menschen, die sich die Masken finanziell nicht leisten können, soll es über dezentrale Ausgabestellen ein kostenloses Angebot geben. Wie und wo die Verteilung stattfindet, will der Senat noch klären.....“

  77. 190.

    Eine Bitte an die Verwaltung: Ein Link im Text auf die Verordnung wäre hilfreich. Danke!

  78. 188.

    Die Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr befürworte ich. Solange keine Medikamente gegen covit19 greifbar sind ist eine Schutzmaske durchaus angebracht. Als ältere Person ist es mir wichtig Rücksicht auf andere zu nehmen. Ich vermeide ,wo immer es geht, Geschäfte aufzusuchen. Rücksicht, Einsicht, Vorsicht!!

  79. 187.

    Warum darf ich in die Kirche, aber nicht in ein Restaurant? Zumindest der Außenbereich der Lokale könnte unter Anstandhaltung definitiv öffnen. Auch innen könnte zumindest jeder 2. Stuhl besetzt werden, somit könnte man den Betreibern zumindest etwas Luft verschaffen...

  80. 186.

    Sicher, dass Sie das nicht dürfen?
    Auf dem Teltowkanal fuhr eins. Wenn Sie und höchstens eine weitere Person an Bord sind, müsste es erlaubt sein.
    Sicher bin ich aber nicht!

  81. 185.

    @Nopos.
    Warum sind Sie so verletzend? Meinen Sie, Sie haben die Weisheit mit Löffel gegessen? Jeder kann sich doch seine eigene Meinung bilden und auch vertreten. Und auch Sie sollten dann diese akzeptieren.

  82. 184.

    Bei der Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs ist ab dem 27. April 2020 eine textile Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
    SIEHE LINKHINWEIS UNTER NR.123

  83. 183.

    Eine Zustellung von Masken per Post fände ich auch notwendig! Nur dann lässt sich das Tragen von Masken wirklich umsetzen. Die Idee Masken irgendwo zu verteilen ist ja wohl keine gute Idee, denn damit steckt man sich sicherlich an!

  84. 182.

    Ich stimme Ihnen zu. Es ist echt verwirrend, wenn es heißt, die Zahl R muss unter 1 sein, dann stellt sich raus, sie war es schon vor dem Lockdown und jetzt muss man noch vorsichtiger sein als vorher, da sich eine zweite oder sonstige Welle ankündigen KÖNNTE. Außerdem kommt jetzt die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr, nachdem es in der Hochphase ohne ging? Ich hatte übrigens sowohl Müller als auch Merkel vor Wochen darauf aufmerksam gemacht, die BVG möge doch bitte alle U-Bahntüren bei jeder Station selbstständig öffnen. Getan hat sich nichts! Für mich sind das alles zu viele Widersprüche, wodurch man kaum noch weiß, was man davon halten soll.

  85. 181.

    Neiiiin, natürlich fangen wir da nicht von vorne an! Wir hören einfach gar nicht auf zwischendurch! Sie haben doch sicherlich die Durchsagen vernommen."Nichts wird wieder so wie es war" und "...neue Normalität...bla..." Damit wurde doch schon transportiert, dass der Wahnsinn weitergeht -bis der Erlöser kommt, das wird dann wohl angeblich ein Impfstoff sein...

  86. 180.

    Bin für eine allgemeine Maskenpflicht, obwohl ich mich darunter beengt fühle als Asthmatiker. und ich würde sie trotzdem tragen

  87. 179.

    Für unser Büro wurden gestern Masken gekauft, in der Apotheke . Lappige Billigausführungen mit leicht reißenden Gummibändern, ohne Metallbügel zum Anpassen, wurde laut Rechnung für pro Stück 8,90 € verkauft. War als FFP3 ausgezeichnet. Ich finde es irritierend, dass es über diese Freibeuterei keine Berichterstattung gibt. Und keine Stellungnahmen z.B. der Bundesapothekerkammer eingeholt werden.

  88. 178.

    Ist das Recht, Masken zu verordnen durch §28 IfSG gegeben? Ich habe nachgelesen, auch §en 29 bis 31, aber ich finde keine Grundlage für so einen Eingriff in die Persönlichkeitsrechte.
    Lasse mich gern informieren.

  89. 177.

    Als nächstes soll bestimmt noch jeder einen Einkaufswagen mit in die Bahn nehmen, damit man sich nicht zu nahe kommt...

    Nach dem was ich in den letzten Tagen erlebt habe, kann ich nur bestätigen was Albert Einstein einmal sagte.

    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher“

  90. 176.

    "Kulturelle und sportliche Großveranstaltungen in Berlin mit mehr als 5.000 Teilnehmern bleiben wegen der Corona-Krise bis zum 24. Oktober verboten. Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern dürfen bis 31. August nicht stattfinden. "

    Bedeutet das dann, daß z.B. Konzerte mit bis zu 1000 Teilnehmern legal sind, während Restaurants und Kneipen geschlossen bleiben und Demos auf 50 Teilnehmer begrenzt sind? Hört sich zumindest danach an...

  91. 175.

    Das ist doch alles pille palle. Ich habe ein Motorboot und möchte gern damit fahren und kann es nicht.Warum frag ich mich ,ich bin allein auf dem Wasser und könnte niemanden anstecken. warum wird das nicht wieder gelockert. Die Herrschaften überlegen nicht ein bisschen. Warum dürfen nur Geschäfte bis 800 qm öffnen und wenn ich dann in einen Baumarkt ( Obi ) gehe ,der bestimmt über 800 qm hat, der darf unter Einhaltung der Hygiene öffnen. Alles komisch

  92. 174.

    Danke, ich denke wir brauchen eine neue Partei der Mitte, ohne Rechts, Links, Idiologien, sondern nach Realität.

  93. 172.

    Laut MDR gibt es in Jena, wo seit einem Monat Mundschutzpflicht besteht, seit ca. 10 Tagen keine neuen Infektionen mehr. Es geht also und ist nicht total unsinnig.
    Im Übrigen sind die körperliche Unversehrtheit und das Recht auf Leben auch Grundrechte. Nicht nur z.B. das Demonstrationsrecht.
    Und ständig die Influenza zu bemühen, ist aber sowas von obsolet, wenn man weiß, was Corona ist. Kann man nachlesen...

  94. 170.

    Ganz ehrlich was für ein Schwachsinn. Ich hatte gern eine sinnvolle Erklärung warum ich jetzt eine Maske in Bus und Bahn tragen soll, aber gleichzeitig alles andere gelockert wird und das tragen rein freiwillig ist. Das ist einfach nur Aktionismus. Bitte liefert mir eine medizinische und wissenschaftliche Antwort darauf um es verstehen zu können.

  95. 169.

    Dann erwarte ich und alle Bürger Berlins vom Regierenden Bürgermeister in der Post einen Umschlag mit einem Mundschutz! Wer hat diese „Verordnung“ unterschrieben? Bitte den RBB um Veröffentlichung der Entsprechenden Papiere um zu sehen wer mit seiner Unterschrift die Haftung für die angeordneten Maßnahmen trägt. Als Steuerzahler in dieser Stadt kann ich erwarten das die „Regierenden“ die Kosten aus unseren Steuern finanzieren, denn dazu sind Steuern da!!!
    Schauen Sie sich alle das Epidemiologische Bulletin 17/2020 des Robert Koch Institutes vom 15.04.2020 an:
    https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/Ausgaben/17_20_SARS-CoV2_vorab.pdf?__blob=publicationFile
    Seit dem 23. März sind die Fallzahlen unter 1% gesunken, wie bei jeder anderen Grippe auch.
    Was soll dieses ganze Theater und die Verunsicherung der Menschen? ES REICHT!!!

  96. 168.

    Ja hier hoffe ich auch auf eine baldige, für alle vertretbare Lösung. Für viele Menschen ist schwimmen die einzige Sportart.

  97. 167.

    Katja, Party machen und Herumplanschen ist vorläufig nicht mehr. Ordnungswidrigkeiten dieser Art kommen zur Anzeige bzw. werden mit hoffentlich hohen Bußgeldern belegt. Und das im Sinne von uns Allen auch gut so!

  98. 166.

    Nach dem Motto:

    "Das Schlimmste ist vorbei - bis wir etwas Leichtsinniges tun".

    Oje, ..

  99. 165.

    @Matschke Ernst, sie brauchen sich keine Maske kaufen, es genügt auch ein Schal etc. als Mund- und Nasenschutz. Übrigens: Wären die Berliner nach dem 2. Weltkrieg auch so umständlich, unproduktiv und ohne Ideen gewesen wie viele jetzt scheinbar, würden wir heute noch in Trümmern hausen und hungern.

  100. 164.

    Mit Einkaufswagen kommt man sich näher als ohne, da man sich bei begegnenden Wägen nicht ausweichen kann, sondern den Wagen schiebt ... Und zum Kassierer gibt's durch den Wagen auch nicht mehr Abstand. Dafür muss man die ganze Zeit einen bakterien- und potentiell virenbehafteten Griff anfassen. Das ist mehr Aktionismus als Hygiene ...

  101. 163.

    Gibt es denn genug Masken zukaufen um die Maskenpflicht in den Verkehrsmitteln zu gewährleisten ?
    We will der Senat gewährleisten ? Eine Antwort der Gesundheitssenatorin und des Regierenden Bürgermeister
    währe für alle Bürger von Berlin von Interesse.

  102. 162.

    Wer hindert sie daran FFP1, FFP2 oder FFP 3 Masken zu kaufen und zu tragen? Das mache ich seit Wochen so. Wenn man etwas googelt findet man auch Händler mit einer Lieferzeit von 2-3 Tagen. Und wenn ihr Edeka die Kontrolle nicht realisieren kann, gehen sie wo anders einkaufen. Gibt sicherlich nicht nur ein Lebensmittelgeschäft in ihrem näheren Umkreis.

  103. 161.

    Danke für den Hinweis, ich bin des Lesens mächtig, darum habe ich ja auch gelesen, dass da nix außer dem typischen Blabla mit Absichtserklärungen steht......
    Fakten ?
    digitaler Unterricht etc. ?
    ??

  104. 160.

    Das Problem ist, dass z.B. mein Edeka nichts dergleichen lebt! Keine Kontrolle, gar nix. Das finde ich grob fahrlässig. Siehe auch mein Beitrag Nr. 142 hier

  105. 159.

    Jetzt drehen sie im Senat und in den Parteien total durch. Was soll dieser Mist. Es gibt nicht einmal genug Masken.
    Tücher und selbst genähte Masken? Jeder weiß, dass diese nicht helfen und völlig wirkungslos sind!
    Es gibt nicht einmal genug.
    Und nun werden mit nutzlosen Maßnahmen, auf Grund von falschen Aussagen und Spekulationen unsere Freiheitsrechte weiter unverhältnismäßig eingeschränkt! Das Verhalten von unseren Möchtegerndiktatoren ist einfach nur ärgerlich und für viele von uns der Ruin.
    Es wird Zeit, dass unsere Gerichte den Wahnsinn stoppen.
    4,5 Mio Einwohner in Berlin, heute 5237 Infizierte, ist gleich 0,12%.
    Infizierte, nicht Tote. Bei jeder Grippewelle sind es mehr.
    Maßnahmen bis Oktober? Da geht die neue Grippewelle los!
    Fangen wir dann von vorne an?

  106. 158.

    Das wäre zu schön, wenn die Strandbäder alsbald wieder öffnen würden. Daumen drücken! Ein Berliner Sommer ohne Baden gehen...die Leute werden verrückt werden! Das ist schlimmer als jede Ausgangssperre.
    Hoffentlich legt sich die peinliche Corona-Hysterie bis dahin.

  107. 157.

    Hoffentlich endlich mal kein 1. Mai und damit keine Chaoten auf der Straße, die angeblich wegen ihrer Grundrechte Krawall machen, Autos anstecken, Steine werfen, Scheiben einschlagen, Müllcontainer anstecken, Polizisten angreifen u.s.w.
    Da lohnt sich die Reise aus anderen Bundesländern auch nicht mehr. Übrigens jetzt einen Mund und Nasenschutz tragen verstößt nicht gegen das Vermummungsverbot.

  108. 156.

    Gott is in Berlin halt nich so wichtig wie das Abi, wa?

    Was hat ein imaginärer Kumpel mit dem Abi zu tun?

  109. 155.

    @Pelt, noch schlimmer ist allerdings, dass viele die hier schriftstellerisch tätig sind, noch nie einen gesunden Menschverstand hatten. Verstanden?

  110. 154.

    Hier in Berlin ist es sehr wohl möglich Abstand zu halten. Vorasusetzung ist, dass das am Eingang der Zugang nur mit Wagen erlaubt wird und die Anzahl der Kunden angepasst ist. Kein Wagen vorhanden, kein Zugang, sooo eingfach ist das.
    Wo also, ist das Problem????

  111. 153.

    Warum wird nie was von Behinderten werkstätten erwähnt in dieser Zeit? Z.b. wie geht es mit den Werkstätten weiter.

  112. 150.

    Gottesdienste ab 4. Mai (= Montag) heißt, dass der erste Sonntagsgottesdienst erst am 10. Mai, also in knapp drei Wochen möglich ist. An Gottesdienstorten, die frei bestuhlt sind, lässt sich jetzt schon ein Abstand realisieren, der weit größer ist als beim Busfahren oder Einkaufen in den letzten Wochen ... Gott is in Berlin halt nich so wichtig wie das Abi, wa?

  113. 149.

    Erst mal alles gründlich lesen, dann meckern.Es steht alles im Text über die Beschlüsse vom 21.4.

  114. 148.

    Schwimmbäder. Strandbäder hat er aber nicht erwähnt, oder??? hm.... schon gar nicht See-Ufer, oder?

  115. 147.

    Soll erst eine große langfristige Studie gemacht werden, die die Wirksamkeit belegt? Falls sich dann eine Wirksamkeit herausstellt, beklagen Sie bestimmt, dass mit einer Maskenpflicht zu lange gewartet wurde. Es ist ja auch wohl sehr wahrscheinlich, dass z.B. zumindest ein Teil der Tröpfchen, die beim Sprechen den Mund verlassen, in der Maske zurückgehalten werden.
    Sie können auch einen Schal verwenden, den Sie wahrscheinlich haben; das zählt nämlich auch.
    Die Masken würde ich über den Hausmüll entsorgen (Schal waschen); das ist schließlich kein jahrzehntelang kontaminierter radioaktiver Sondermüll. Entweder es ist alles nicht so schlimm, wie sie wohl glauben, dann ist auch die Entsorgung kein Problem oder es ist eben doch kritisch, dann werden Sie sich sicher eher bei Personen anstecken, deren Gesicht auf ähnlicher Höhe ist, wie das Ihre, als an der Mülltonne (spricht/hustet/niest nicht). Sie können die Maske auch noch irgendwie einwickeln, eintüten, ...
    Gesundheit!

  116. 146.

    Ganz einfach- die Masken zum Binden hinter dem Kopf. Kann man günstig an vielen Stellen z. B. Änderungsschneider kaufen

  117. 145.

    Was soll man dazu sagen, ausser das man dazu nix mehr sagen kann. Der Senat hat mal wieder bewiesen, dass er den gesunden Menschenverstand schon lange hinter sich gelassen hat. Diese neuen "Lockerungen" entbehren jeder Vernunft und dienen nur der Selbstbeweihräucherung. Regulieren, weil man es kann. Mündige Bürder sind schon lange nicht mehr gefragt. Und weil der 1. Mai bei der Politik ja auch nicht sehr beliebt ist, erlaubt man Demos halt erst ab dem 4. . Diese Regierung macht mich nur noch wütend.

  118. 144.

    Na warum wohl.....
    Es reicht nicht,einfach die Türen zu öffnen, sondern alle brauchen ein Coronamanegemant.
    Hygieneregeln, Abstandsregeln,Einlassbeschränkungen - und Kontrollen. Und der Zoo und Tierpark hat bereits berichtet,was auch er diesbezüglich organisieren muss,inkl. geändertes Ticketsystem.
    Darüber hat RBB24 bereits berichtet.

  119. 143.

    Wieder alles nur halbherzig. Warum ist der Einzelhandel von der MSN Pflicht ausgeschlossen? Es ist ein Hotspot für Ansteckung.
    Was freiwillig und empfohlen bedeutet, kann jeder täglich sehen. Abstanände werden ignoriert und die Maskenträger im Supermarkt sind die grosse Minderheit.
    Wertschätzung gegenüber den dortigen Mitarbeitern sieht anders aus. Applaus für die systemrelevanten Berufe klingt in diesem Zusammenhang wie der blanke Hohn.

  120. 142.

    Lieber Senat,

    wenn Du mich in meinem Supermarkt, in dem es keinerlei Einlassbeschränkungen gibt, nicht vor den Viren der anderen Kunden schützt, weil Du die Mundschutzpflicht dort nicht einführst, fühle ich mich meinerseits nicht mehr an meine bisher auferlegte Solidarität mit dem medizinischen Personal gebunden: ich werde mir jetzt also aus reinem Selbstschutz heraus FFP2- oder -3-Masken kaufen!

    Mit kopfschüttelnden, verständnislosen Grüßen,
    Jupp

  121. 139.

    Warum darf die Außen-Gastronomie nicht früher öffnen, wenn genügend Abstand zwischen den Gästen sichergestellt ist ??

  122. 138.

    Auto und Motorradverbot in Berlin? Wo leben Sie? Steinzeit, oder noch früher. Sollen die Menschen, welche auf das Fahrzeug angewiesen sind um ihrer Arbeit nachzugehen auch insolvent gehen, oder was ist Ihr Plan, sofern Sie einen haben sollten!

  123. 137.

    Wann dürfen spielplätze wieder genutzt werden?

  124. 136.

    Kann meiner persönlichen Ansicht nach kein Problem sein, weil kein Mannschaftssport. Man ist maximal zu zweit (also Doppel sind natürlich aktuell strafbar!) und bei einigermaßen regelkonformer Spielweise sollte man auch kaum auf weniger als 2m an den Gegner herankommen. Ist also okay, da so ähnlich wie Joggen oder Spazierengehen oder Golfen :-))
    Aufgrund des Abstandsgebotes wird's eigentlich nur beim Tischtennis eng, d.h. sehr grenzwertig aber Alleinesport wie Bogenschießen, Angeln, auf Tieren reiten, Paddeln, Rudern und Segeln, Segelfliegen u.ä. müßte doch auch Corona-konformer Sport sein. Als am sichersten sehe ich immer noch das gute alte Fernschach an, gerne klassisch per Postkarte und das geht immer noch international!!!

  125. 135.

    Eltern erhalten Hortgebühren rückwirkend ab April erstattet
    Pressemitteilung vom 21.04.2020
    https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.923429.php

  126. 134.

    Was für ein Blödsinn, im Supermarkt kann man noch schwerer Abstand halten.
    Viele Menschen wollen es auch gar nicht. Da wären die Masken genau so wichtig.
    Wer hat den Quatsch nur verzapft?
    Der Berliner Senat ist ein einziger Chaosverein.

  127. 133.

    Warum dürfen Gottesdienste nicht ab Morgen stattfinden? Das finde ich ungerecht.
    Und was ist mit Zoo, Aquarium und Tierpark?

  128. 132.

    "Die Bundesregierung empfiehlt das tragen einer Maske und die Länder und Kommunen machen daraus eine Pflicht. "

    Die Bundesregierung kann ja auch nur empfehlen und keine Pflicht aussprechen.

  129. 131.

    In Geschäften ist Abstand halten auch nicht möglich. Schon mal in der Drogerie mit den 2 Buchstaben gewesen?
    Entscheidung nicht nachvollziehbar!

  130. 128.

    Wo steht, dass ich die Maske abnehmen muss wenn ich den ÖPNV verlasse und einen Laden betrete? Mal drüber nachdenken.

  131. 127.

    Kitas sollen möglichst zügig zum Normalbetrieb zurückkehren. Alleinerziehende haben ab Montag Anspruch auf Betreuung
    Pressemitteilung vom 21.04.2020
    https://www.berlin.de/sen/bjf/service/presse/pressearchiv-2020/pressemitteilung.923468.php

  132. 126.

    Die Strafe für Fahren ohne Maske vlt. wie Schwarzfahren 60 €. Alles Schön und Gut, aber wie hält es der VBB mit einer generellen Fahrpreiserstattung beim Abo, wo man doch eigentlich zu Stubenarrest verdonnert wurde von Staats wegen.

  133. 125.

    Vermutlich weil du Auto oder Fahrrad fährst und nicht auf die Öpnv angewiesen bist. Ich möchte ein Auto und Motorrad Fahrverbot in Berlin!

  134. 124.

    Habe gerade 3 Masken bei meiner Änderungsschneiderei gekauft. Schicker Stoff, bequemer Sitz, lokales Unternehmen unterstützt und der Preis: Genau das, was der Lieblingslippenstift sonst kostet. Und den spare ich ja jetzt....Schönen Frühling ohne Meckern!

  135. 123.

    Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus beschlossen
    Pressemitteilung vom 21.04.2020
    https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.923456.php

  136. 122.

    Ich fühle mich bedroht! Nicht vom Virus obwohl ich unter Atemproblemen leide sondern vom Stadt und ihrer Law und Order Politik und den Obrigkeitshörigen Berliner Bürgern.

    Wir brauchen keine Afd mehr wenn rotrotgrünschwarze deren Arbeit erledigen.

    Mit Freiheit hat das nichts mehr zu zun, ich fühle mich an eine Diktatur erinnert, die mir vorschreiben will was ich zu zun und zu lassrn habe.

    Ob ich die Linke noch mal in Berlin wählen werde bezweifle ich obrigkeitdtatliche Stalinisten wiedern mich genauso an wie neoliberale Grüne und rechtsrafikale afdler!

  137. 121.

    Also nein, was manche so von sich geben, kann man sich nur schämen. Da fällt mir nur das Zitat ein: In der Krise erkennt man den Charakter des Menschen.

  138. 120.

    Guter Hinweis und Kommentar... ich frage mich nur, wann waren der Müller oder einer der Abgeordneten das letzte Mal in einem Supermarkt? Da geht's zu wie in den Stoßzeiten der BVG. Mir persönlich ist meine Gesundheit mehr wert, als ein paar halbherzige Mundschutz-verordnungen. Und wenn ich an dem Virus krepiere, interessiert das den Senat sicher einen Scheiss. Man hätte von vornherein Mundschutz für alle anordnen sollen

  139. 119.

    Was für ein Schwachsinn hier zum Teil beschlossen wird. Auf der einen Seite wird erzählt, dass man gar nicht vorhersagen kann wie sich die Pandemie in den nächsten 4 Wochen entwickelt und arüber binaus überhaupt noch gar nicht viel über den Virus weiß, aber auf der anderen Seite jetzt schon Großerveranstaltung für die nächsten 4 bzw. 6 Monate ausschließt.

  140. 118.

    ...das Wasser aus der Wand hat diese Temperaturen? Bei weitem nicht, sonst wären die ITS schon überbelegt. WW aus Wand hat in der Regel 45 Grad. das reicht auch schon vor Verbrühen auf der Haut.
    Wenn dann muss man schon die WM anschmeissen....bei 60 Grad. Schöne Woche...

  141. 117.

    Wurde in der PK erwähnt, wann man sich über die Warenhäuser Gedanken machen will?

  142. 116.

    Gab es eigentlich was Neues zu Kita und Schule ?
    Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie stand doch mal ganz oben. Die Planlosigkeit in diesem Bereich ist echt erstaunlich.
    Nicht das alle Schulen und Kitas gleich alle öffnen sollen, ist klar dass das nicht geht. Ist aber schon seit Wochen klar. Was nun ? Da wird lieber mal nix gesagt......
    Tolle Aussichten

  143. 115.

    Verstehe. Weil der Staat anordnet das ich nicht nackt durch die Gegend laufen darf muss er mir Kleidung zur Verfügung stellen. Wo kann ich die Abholen?

  144. 114.

    was ist mit Tennis, darf diese Sportart wieder sofort betrieben werden?

  145. 113.

    Wie soll das mit kleinen Kindern und den Masken funktionieren. Nehmen die Verkehrsmittel die dann nicht mit, wenn sie ihren Mundschutz nicht auflassen? Wenn ich keine Masken bekomme laufen ich bei sommerlichen Temperaturen mit Schal umher.
    Jedes Bundesland kocht auch wieder sein eigenes Süppchen... .
    Alles wieder nicht richtig zu Ende gedacht und heute hüh und morgen hot

  146. 112.

    Was für ein Theater.
    Es ist also wichtig sich und andere mittels einem Mundschutz zu schützen,sagen unsere Volksvertreter.
    Gut machen wir das.Aber warum erst ab Montag ?Ist der Virus nächste Woche gefährlicher ?

  147. 111.

    Der nächste neue Unsinn und blanke Aktionismus. Die Bundesregierung empfiehlt das tragen einer Maske und die Länder und Kommunen machen daraus eine Pflicht. Völliges Föderales Chaos und despotische agierende Politiker. Um so mehr Leute diesen Unnutz ignorieren umsomehr werden solche Anweisungen und dem Papierkorb der Geschichte landen.

  148. 110.

    Genauso sehe ich das auch. Abgesehen davon das man nach 2h eine riesige eigene Bakterienkultur vorm Mund hat und nicht jeder eine Maske verträgt

  149. 109.

    Pressekonferenz:
    Liebes RBB24-TEAM
    "Bei der Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs ist ab dem 27. April 2020 eine textile Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen."
    Die Überschrift mit der Maskenpflicht ist also falsch ubd schürt unnötige Diskussionen. Denn es muss keine Maske zum Schutz getragen werden. Ein Tuch oder Schal erfüllt die Anforderungen und sowas hat vermutlich jeder.

  150. 108.

    tolle Senats-Entscheidung: ‘raus aus dem Bus, Maske ab und ‘rein in den Supermarkt - was soll diese nicht nachvollziehbare Inkonsequenz?

  151. 107.

    Sehr geehrter Herr Müller, können Sie mir erklären, warum Sie die Maskenpflicht nur im ÖPNV verpflichtend machen. Warum nicht auch auf Wochenmärkten, Geschäften etc. Allein aus Transparenzgründen wäre eine ausführliche Erklärung notwendig.

  152. 106.

    Guter Tipp. Hilft. Komplexes Denken ist nicht die Stärke der meisten Zweibeiner. Die Konsequenzen werden aber auch DIE ziehen müssen. Leider hören die meisten die Nachtigall nicht trapsen, ist ist doch so schön einfach, immer der Herde nachzurennen. Schöne Neue Welt.

  153. 105.

    Diese entscheidung ist war doch klar aber alles bis Oktober absagen ist doch Kacke .Sollten erst mal abwarten wie sich das alles Entwickelt. Typisch dieser Rot-Rot-Grüne Haufen absolut unfähig und Sowas hab ihr Gewählt

  154. 104.

    Maskenpflicht,
    das ist doch nicht zu fassen!
    Den Mist nun auch noch.

    Dabei waren sich vor wenigen Wochen noch alle einig, dass das nichts bringt.

  155. 103.

    Masken zu bekommen ist echt nicht schwer. Mal die Augen offen halten, z.B. haben sehr viele Änderungsschneidereien die einfachen Nase-Mund-Verhüllungsmasken im Angebot. Und im Internet gibt es jede Menge Anbieter.

  156. 102.

    Wenn man immer die gleichen Virologen zu dem Thema befragt und selbst Virologen sich uneinig sind, sollte man ganz vorsichtig mit solchen Behauptungen sein. Bisher gibt es nur Annahmen. Viele Todesfälle sind auf Vorerkrankungen zurückzuführen und nicht auf Covid. Auch spielt das jeweilige Gesundheitssystem eine große Rolle, wie bei anderen Krankheiten auch. Allein an Krankenhausbakterien (auf Grund von Antibiotikaresistenz nicht behandelbar) versterben 40000 Menschen im Jahr, vorzugsweise Menschen mit Vorerkrankungen und jetzt auf einmal heucheln wir Solidarität mit den Risikogruppen!? Das stecken andere Dinge dahinter. Da kommt der größte Teil der Menschheit aber nicht mehr mit, weil RTL und Co. stets das Weltbild definieren.

  157. 101.

    Wen jeder sein Gegenüber durch das Tagen einer Maske,eines Schals oder Tuchs schützt,hilft das allen und man selbst fasst sich auch nicht ins Gesicht,nachdem er andere Gegenstände iim öffentlichen Raum ln der Hand hat.
    Übrigens, Humor ist,wenn man trotzdem lacht.
    Ich bin für eine Restaurantöffnung mit Maskenpflicht für alle.Spart Kalorien und schont die Leber.:-)

  158. 100.

    Echt witzig... In den Shoppingcentern kann Mensch sich dann wieder "oben ohne" drängeln...
    Hauptsache auf dem Weg dorthin halbwegs geschützt...
    Dieser Senat bekommt echt nix auf die Reihe, aber Hauptsache die hatten ihren Spaß wie man eben auf der PK sehen konnte.

    Und was macht eigentlich das Corona Krankenhaus??? Fertig dann 2038 ???

  159. 99.

    Verstehe. Weil der Staat anordnet das ich nicht nackt durch die Gegend laufen darf muss er mir Kleidung zur Verfügung stellen. Wo kann ich die Abholen?

  160. 98.

    Wieso todkrank. Schon etwas informiert?
    Nur etwa 2-3 % der Infizierten sterben. Der Tod gehört zum Leben. Schonmal an die Krebspatienten gedacht, die würden sich freuen bei einer Sterberate bei 3 %.
    Und viele andere Krankheiten sind noch schlimmer.
    Wie kann man nur so blind sein.

  161. 97.

    Die Freiwilligkeit hat seine Grenzen. Es gibt immer noch Fahrgäste Gesundheitlich angeschlagen meinen sie müssen den ÖPNV benutzen. Fern ab jeder Regeln und egal ob sie vielleicht infiziert wären gefährden Sie Menschen.

    Der Schutz mag sicherlich gering sein, immer hin aber besser als nichts zu haben was die Gefahr mindert. Leider gibt es von Experten wenig Aussagen hierzu wie eine solche Alltagsmaske mit herkömmlichen Materialien auszusehen hat. Jeder stellt sich da was anderes vor und genau hier liegt das Problem. Alles mehr oder weniger untauglich.

    Ein weites Problem, wer soll das kontrollieren ? Man ist ja nicht einmal in der Lage Fahrkartenkontrollen zu machen um das Geld für in Anspruch genommene Leistung einzutreiben. Wer kontrolliert dies und wer schließt Fahrgäste von der Beförderung aus ? In der Praxis nicht umsetzbar... @RBB fragen Sie doch mal nach wie man sich die Kontrolle dieser Maßnahme vorstellt ?

  162. 96.

    Hallo
    Mein Sohn ist mit einer Behinderung zur Welt gekommen ,er hat keine Ohren.
    Wie kann er jetzt eine Maske benutzen,er muss jeden Tag mit dem ÖPNV zur Arbeit fahren.
    Mit freundlichen Grüßen
    Doreen Kabuß

  163. 95.

    in Straßenbahn nicht?

  164. 94.

    Ein guter Rat, wäre schön wenn du ihn auch befolgen würdest. Was hast du daran nicht verstanden, dass Covid 19 nicht mit einer Grippe zu vergleichen ist. Abgesehen davon ist Deutschland nicht das einzige Land, dass das gesellschaftliche Leben runter fährt. Glaub doch nicht, dass alle Regierungen blöd sind ausser dir und Trump.

  165. 93.

    Genau so ist es Dietmar.

    Wo haben sich die meisten Menschen angesteckt ? Karneval, Bockbierfest, Nachtclub, Skizirkus , Fussball...
    Alles gestrichen, also sollte das normale Leben auch so normal wie möglich weiter gehen.

    Der Hr. Bundesgesundheitsminister einschl. Gefolge hat den Spaßzirkus , sowie die Wahnung eines chinesischen Arztes, der dafür sein Leben lassen musste!!! ... nicht ernst genommen und jetzt haben wir die Suppe, die noch die nächsten Generationen auslöffeln müssen.

    Es muss weiter gehen ... mit der nötigen Vorsicht, aber ob's die Maske bringt, werden wir in drei bis vier Wochen sehen.
    Rücksicht kommt überall an ... Abstand halten und Händchen waschen sollte hoffentlich reichen !

  166. 92.

    Werden dann auch die Schutzmasken dafür verteilt? Ich habe noch keine! Wie wärs wenn der Senat Schutzmasken bereitstellt bzw. verteilen lässt? Denn was nutzen die Maßnahmen wenn man keine Schutzmasken bekommt???

  167. 91.

    Eben nicht! Raus an die frische Luft sollte man gehen, zu Hause wird man erst recht krank!

  168. 90.

    Sehr löblich. Aber für Berli wurde festgelegt, dass Sie Mund und Nase alternativ auch mit einem Tuch (z.B. Halstuch) bedecken dürfen.

    Das ist leicht zu "durchatmen" und verhindert "Tröpfchenweitschuss", falls Sie mal niesen oder husten müssen. Und nur darum geht es.

  169. 89.

    Dann freu ich mich auf den 1.Mai, und bin gespannt, wenn viele junge Leute in S-und-U-Bahn in Friedrichshain und Kreuzberg mit dunklen(?) Gesichtsmasken unterwegs...
    Grenzt an Satire.

  170. 88.

    Rechnet man zu den zwölf Tagen noch die Inkubationszeit hinzu, ergibt sich in der Tat ein fragwürdiges Bild zum Nutzen der Masken. Zudem haben die auch Rückkehrer aus Risikogebieten wie Bayern oder BaWü konsequent abgesondert.

  171. 87.

    Wie so oft: Meldung richtig lesen, DANN diskutieren und hetzen:

    Niemand schreibt Masken vor, es genügt ein Stoff, der Mund und Nase bedeckt, z.B. ein Schal oder Tuch. Das werden Sie wohl noch ohne Staatshilfe beschaffen können.

  172. 86.

    Ein Mann der alles weiß.
    Zum Glück gibt es solche Menschen wie dich.
    Was würden wir ohne euch machen.
    Ihr seid die eigentlichen Freizeit Tarzans der Welt.

  173. 85.

    Ich hab auch noch Gardinenreste zu Hause...geht das auch? SORRY aber irgendwann wird es doch lächerlich. Ich sehe so viele mit Schal vor dem Mund, die dann ständig mit der Hand im Gesicht rumfummeln, um es immer wieder hinzuschieben. Es gibt nichts schlimmeres als das!!! Nicht umsonst raten auch RKI und WHO von der Maskenpflicht ab! So lange keine Masken zur Verfügung gestellt werden können, ist es purer Aktionismus der es nur schlimmer macht!!

  174. 84.

    Alle irren: das RKI, die WHO, die Bundesregierung - nur Prof. Dr. Dr. David C. hat mit seiner ebenso skurrilen wie auch falschen (weil Baisisfakten ausblendenden) Theorie das Recht auf seiner Seite: alles Quatsch, und die Regierungen Europas pumpen Milliarden Euro in die Stützung der Wirtschaft einfach aus Spaß, weil sie es können - oder wie?

  175. 83.

    Ganz genau! Und selbst das RKI und WHO stehen nicht, gut begründet, hinter der Maskenpflicht.

  176. 82.

    " Schützt die Risikogrupen". Genau darum geht es. Und niemand ist eingesperrt. Trotz Eindämnungsmassnahmen kann man täglich rausgehen und sich die Zeit dazu noch aussuchen. Wir haben keine Ausgangssperre! Ist das so schwer zu verstehen?

  177. 81.

    Die pure Ignoranz in vielen Antworten zeigt doch genau, wovor man sich schützen muss. Das sind doch die selben, die in den Bahnen anderen ins Gesicht niesen und und rumhusten. Und wer selbst so einfache Dinge wie Masken vom Staat organisiert haben muss, da wundert man sich doch nicht über die vielen Leistungsempfänger.

  178. 80.

    Ein Schal oder Tuch bei der Nutzung von Bussen, S-Bahn und Co. irgendwie vor's Gesicht zu binden scheint für manche (hier) ein großer Akt zu sein....

  179. 79.

    Ich sehe jeden Tag ,wie die Menschen mit ihren feuchten und Durchgesabberten Mundschutz Einkaufen gehen.Sind wir doch mal ehrlich gesund ist es nicht und eklig dazu.
    Lieber einmal mehr Hände waschen .

  180. 78.

    Was passiert mit welche ohne Maske? Gute Frage! Na denke das sind Schwarzfahrer wie ohne Fahrschein. Vlt gibt ja die BVG oder S-Bahn Masken an Fahrgäste aus.

  181. 77.

    Ich verstehe das ehrlich nicht !! Die ganze 6 Wochen war ich arbeiten, mit der 10 Minuten getackten BVG durch Berlin zur Arbeit gependelt,ohne Maske. Und jetzt eine erneute Einschränkung! Obwohl systemrelevant auf meiner Bescheinigung steht, die ich mit mir in der Handtasche rumtrage, war ich wohl keiner gesundheitlichen Gefahr für mich und andere ausgesetzt !!! Kurioser Beschluss !!

  182. 76.

    Die mangelnde Abstimmung zwischen Berlin und Brandenburg ist im ÖPNV ein Witz. In Frohnau, Grünau, Wannsee kann man sich dann in die verkeimten Bahnen quetschen...ist dann so wie mit den rumrollenden Bierflaschen, wenn man dort einsteigt. Auf umgekehrten Weg können dann die in Brandenburg Wohnenden sich ab diesen Stationen den Schutz abnehmen. Wenn dann einer infiziert ist, reichen die Tröpfchen für viele. Mir tun diejenigen leid, die sich für Verantwortung entschieden haben und unter den Ignoranten, Verweigerern und 2 nicht kommunizierenden Landesregierungen zu leiden haben. Und denjenigen, die maulen, dass der Staat alles machen soll: es ist gut, dass der Staat nicht alles macht; der zahlt schon euer Hartz4. Wir anderen können unsere Eigeninitiative, Ideenreichtum und Verantwortung nutzen für uns selbst und für andere.

  183. 75.

    Wir reden von ca. 2.5 Mio Infizierten weltweit, die Dunkelziffer vllt bei 10 Mio. Allein 2017 waren laut RKI in Deutschland 10 -14 Mio Menschen mit dem Influenza Virus infiziert und es gibt Risikogruppen die können bzw. dürfen nicht geimpft werden. Es gab nicht mal annähernd solch eine Hysterie und einen so unverhältnismäßigen Lockdown. Diese "Krise" ist keine, noch nicht! Denn diese Maßnahmen werden uns in eine schwere wirtschaftliche und gesellschaftliche Krise manövrieren. Mal sehen ob die dann immer noch alle sagen, dieser Lockdown ist wichtig^^ Mein Tipp. TV und Smartphone mal nen paar Tage ausschalten und den gesunden Menschenverstand anschalten.

  184. 73.

    Genau wer die Musik bestellt, der bezahlt und liefert. So einfach ist das. Habe heute Maske probiert, mir ist fast die Luft weggeblieben. Ich halte die Maskenpflicht für blinden Aktionismus. Gruß Vollzeitrentner

  185. 72.

    Es kann auch ein Schal, ein Tuch oder eine selbst gebastelte Maske benutzt werden. Die „Maskenpflicht“ sollte auch im Einzelhandel eingeführt werden. Es gibt eine Studie aus Finnland über Verbreitung von Aerosol im Supermarkt siehe https://www.youtube.com/watch?v=WZSKoNGTR6Q

  186. 70.

    Lieber lediger Rainer von stolzen 31 Lenzen,

    einige Erwachsene scheinen das Prinzip Ursache-Wirkung bis heute nicht begriffen zu haben. Warum soll ich behelfsmäßige Masken basteln oder mangels Alternativen ein Tuch verwenden, wenn es schuld der Politik ist, dass wir so was nötig haben. Berlin soll eine Weltstadt sein, aber Schutzmasken für die Bürger gibt es nur zu überteuerten Preisen oder gar nicht - lächerlich!

    Und um noch mal aufs o. g. Prinzip zu sprechen zu kommen: Hätte unser überschätzter Bundesgesundheitsminister Karneval abgesagt und die Regierung den Reiseverkehr rigoros gestoppt, wären wir jetzt nicht in dieser Situation. Aber nö. Begründung: Es sei nicht absehbar gewesen, dass sich Infizierte beim Karneval aufhalten. Ernsthaft?

  187. 69.

    Masken sind auch in der Physiotherapie Pflicht .
    Siehe vpt.
    Da steht eindeutig geschrieben was die Physiotherapien einzuhalten haben.
    In bestimmten Behandlungsfällen kann der Patient aber keine Maske tragen .

  188. 68.

    Genau wer die Musik bestellt, der bezahlt und liefert. So einfach ist das. Habe heute Maske probiert, mir ist fast die Luft weggeblieben. Ich halte die Maskenpflicht für blinden Aktionismus. Gruß Vollzeitrentner

  189. 67.

    Woher wissen Sie, dass es ohne Masken nicht auch keine Neuansteckungen dort gegeben hätte?

    Wie hoch ist die Zahl derjenigen, die durch einen falschen Umgang mit einer Maske erkrankt sind?

  190. 66.

    Ein desaströses Krisenmanagement von Müller und Kalayci, verantwortungslos und grob fahrlässig, keine klare Linie,

  191. 65.

    Jeder der sich gegen mundschutz entscheidet.. Sollte nach Jena schauen... Die haben seid 12 Tage keine Ansteckung mehr... Wenn alle in Deutschland sich daran halten müssen... Würden wir schon besser dran sein

  192. 64.

    Was ist die Strafe für fahren ohne Maske?

    Genügt es wenn ich das benutztes Küchen-Geschirrtuch nehme?

  193. 63.

    Genosse Müller schicke Sie jetzt jedem Haushalt ein Satz Masken? An die BVG, wenn ich keine Maske habe, bekomme mein Mumienticket Abo 65plus teilweise erstattet-

  194. 62.

    Sehe ich auch so, Maskenpflicht ist immer noch umstritten.Und es wird mal wieder nicht abgewartet wie sich die Zahlen entwickeln, die Politiker haben keinen Plan, Aktionismus pur. Leute schreien und sofort wird umgeschwenkt. Wer eine Maske tragen will sehr gerne, aber verpflichtet nicht alle wegen Aktionismus. Was ist aus Deutschland geworden, Schütz die Risikogruppe und sperrt deswegen nicht den Rest nein, langsam ist aber Mal genug.

  195. 61.

    Die Angestellten im Einzelhandel müssen nicht geschützt werden? Sind diese Menschen 2ter Klasse oder wie? Diese Berliner Regierung ist eine Face, wie immer wird alles nur halbherzig und schwammig entschieden. Gesundheit geht vor, dann kommt der Rest. Ohne gesunde Arbeitnehmer geht nichts in diesem Land.

  196. 60.

    Ich hätte nicht gedacht, dass ich meine Pionierhalstücher (blau/rot im Wechsel zwecks Waschen) noch einmal gebrauchen kann - so kann man sich irren ;)
    Bleiben Sie gesund und lassen Sie sich nicht verrückt machen!

  197. 59.

    Die Wirksamkeit ist nicht erwiesen und wo zum Geier soll man die bis Montag herbekommen - wer Pflichten in die Welt setzt, sollte auch sicherstellen können, dass die Versorgung mit dem notwendigen Material gewährleistet ist.
    Und wo und wie werden die Milliarden durchseuchter Masken dann entsorgt?

  198. 58.

    Sehr geehrter Herr Stefan S., weder der Senat, noch die BVG, noch die S-Bahn oder Sonstiger muss Mund-Nase-Masken zur Verfügung stellen. Im Text zu dieser Maßnahme steht eindeutig: "Als Mund-Nasen-Bedeckung gelten nicht nur einfache OP-Masken oder selbstgenähte Modelle, sondern auch ein Tuch oder ein Schal." Und einen Schal oder Schaltuch wird ja wohl Jeder zu Hause haben. Also erst einmal richtig lesen und dann anfangen zu meckern.

  199. 57.

    Viel Kompromisse und wenig Führung vom Senat in der Krise!
    Mir tun jetzt die ganzen Verkäufer im Einzelhandel leid, wie auch schon zuvor die Kassiererin im Supermarkt.
    Ich kann die ganze Maskendiskussion nicht verstehen. Selbst wenn wir damit nur 1% weniger Infektionen hätten, gäbe es ca. 50 Tote weniger in Deutschland. Eine davon könnte ja meine Mutter sein oder ich selbst.

  200. 56.

    Wenn Sie es wirklich drauf ankommen lassen, dann wünsche ich Ihne viel Spaß in der U-Bahn etc. mit den anderen Fahrgästen, die - natürlich vorbildlich maskiert-, plötzlich zu Hilfspolizisten werden.....

  201. 55.

    Die rheinland-pfälzische Landesregierung will allen Schülern des Landes zum schrittweisen Schulstart am 4. Mai eine wiederverwendbare Alltagsmaske schenken. "Das ist ein wichtiger Beitrag für mehr Hygienesicherheit in der Schule", sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Die Schulen sollen vom Land zudem 70.000 Liter Desinfektionsmittel und weitere 430.000 einfache Schutzmasken für den Notfall erhalten. Dafür seien zweieinhalb Millionen Euro vorgesehen. Quelle: n-tv.de Ob das Berlin auch hinbekommt? Bestimmt, oder?

  202. 54.

    Es ist erstaunlich wie und was hier diskutiert wird. Was soll denn der Staat alles regeln? Durch Husten und Niesen, heftiges Atmen und feuchte Aussprache wird ein Virus vorrangig übertragen. Da macht es Sinn bei Ansammlungen von Menschen in Verkehrsmitteln und Geschäften diese Übertragung zu minimieren. Wer keine Maske hat kann sich eine ohne Nähkünste leicht selbst fertigen oder nimmt behelfsmäßig ein Tuch oder Schal. Einige Erwachsende scheinen noch von Mutti ihr Essen serviert oder den Hintern gewischt zu bekommen. Grausig.

  203. 53.

    Diese Masken sind dem medizinischen Sektor vorbehalten. Wir, die normalen Bürger, dürfen schön überteuert für die Versäumnisse der Politik bezahlen. Kling doch fair, oder?

  204. 52.

    Es wäre das bessere Signal gewesen, dem Rundbrief an alle Bürger eine Schutzmaske beizulegen. Überhaupt nicht zu verstehen ist, warum im Einzelhandel keine Maskenpflicht verordnet wird. So oder so ist eine zweite Infektionswelle nicht auszuschließen. Dieser Senat bewegt sich in dieser Notlage mit seinen Entscheidungen viel zu langsam, sodass man auf die Idee kommen muss, er kann nicht anders. Es fehlen klare Ansagen mit klaren Konsequenzen für Berlin. Stattdessen gewinnt die Bevölkerung den Eindruck einer sumpfigen Unfähigkeit in den Köpfen der Entscheider.

    Bis zur nächsten Infektionswelle, renitente Nicht-Abstands-Einhalter und Systemkritiker!

  205. 51.

    Reißt sich meine fast 16 Monate alte Tochter ihr Tuch vom Gesicht, was sie definitiv machen wird, zahle ich dann Strafe oder wie soll das aussehen? Supermarkt und Baumarkt geht doch auch ohne und mit entsprechender Rucksichtnahme. Wann beginnt der Senat auch mal an die Familien und Kleinen zu denken? Das macht für mich und viele andere jede Minute Öffi zum Horror, anstatt gesittet und ruhig mit der Situation umgehen zu können.

  206. 50.

    Na dann will ich mal sehen wie die BVG es schafft oder der Senat die Schutzmasken zur Verfügung zu stellen... Denn wer es veranlaßt muss auch für das Material sorgen!!

  207. 49.

    wie geil ist das denn: zwischen o-burg und frohnau fahre ich ohne burka und ab frohnau mit?! na dann lieber gleich mit der regionalbahn, ist ja wohl keine s-bahn, oder?

  208. 48.

    In Bussen und Bahnen sollen Masken getragen werden, wahrscheinlich auch beim Friseur. Warum ist das Tragen von Masken in der Physiotherapie nicht Pflicht?

  209. 47.

    Ach so,
    das ist ja wie immer ganz einfach.
    Klopapier fehlt, da muss doch der Staat....
    Mehl fehlt, da muss doch der Staat...
    Masken fehlen, da muss doch der Staat...
    Wo bleiben denn die kreativen Vorschläge von den Typen die nichts weiter als nur meckern können?

  210. 46.

    Zu was wollte ihr uns noch alles zwingen? Schön ausprobieren wie weit man gehen kann.

  211. 45.

    Warum nur im ÖPNV und nicht auch im Einzelhandel bzw. Museen und Bibliotheken, wenn die schon öffnen müssen, was absoluter Wahnsinn ist)? Dass mit dem Abstand funktioniert schon in Supermärkten bisher kaum und wieder steigende Infektionszahlen bedeuten leider auch mehr Tote. Glaubt der Senat wirklich, das Virus ist weg oder ist es ihm in seiner Verantwortungslosen Gefallsucht Egal? Ach wenn wir in 4 Wochen dann wieder runterschalten müssen, werden die tdoten davon auch nicht wieder lebendig.

  212. 44.

    Schon lustig die Ansage, wenn morgen 80% der Berliner und Brandenburger wieder arbeiten gehen.

  213. 43.

    Ich hab Masken bei der Änderungsschneiderei nebenan bekommen. Da nehme ich niemandem medizinische Masken weg und helfe der lokalen Wirtschaft.

  214. 42.

    Zu vorsichtig.
    Gerade auch im Einzelhandel hätte man es vorgeben müssen.
    Lieber Senat , seid mutiger, sonst gehen die Zahlen der Invizierten schnell wieder hoch.

  215. 41.

    Ich kenne mittlerweile eine Reihe von Beispielen, in denen hilfsbereite Menschen viele Masken mit wenig Aufwand für Andere anfertigt haben. Vielleicht mal im eigenen Umfeld kommunizieren und ein paar Utensilien aus der Schublade zu Hilfe nehmen.

  216. 40.

    Puh. Noch mal aus dem Schneider. Das Thema hatte mir schon wieder gestern den Abend und heute den Vormittag versemmelt (wie umgehe ich diesen Folklorezwang, bzw. treibe ihn ad absurdum, nehme ich Bußgeld und Prozess in Kauf, verhungere ich, weil ich aus jedem Laden geschmissen werde).
    Glücklicherweise benutze ich weder Bus noch Bahn (nein, ich besitze KEIN Auto und nutze auch nicht Taxi) und nun schon gar nicht. Alle Termine, die die Nutzung bedingen würden, werden rigoros abgesagt.

    Dann wird ja spannend, inwiefern sich die Fallzahlen im Vergleich zu Zwangsmaskierungen in anderen Bundesländern verhalten. Ich tippe: kaum bis kein Unterschied.

    Und sehr richtig, wie weiter unten schon gesagt: es gibt weder eine Evidenz für den Nutzen gg. Corona noch, dass man wüsste, inwiefern das Tragen nicht nur unnütz, sondern ggf. sogar schödlich/kontraproduktiv ist.

  217. 39.

    ch verstehe das Gejammere der Maskengegner nicht. Bei einer Maskenpflicht sollen diese im ÖPNV getragen werden. Also keine 24 Stunden am Tag. Wenn wir keine Maskenpflicht bekommen, werden sich in wahrscheinlich absehbarer Zeit die Fallzahlen wieder erhöhen. Wenn dann geplante oder bereits erfolgte Lockerungen in unserem jetzt eingeschränkten Leben wieder zurück geschraubt werden, sind diese Maskengegner sicherlich die ersten die dann wieder nicht verstehen warum. Es geht im Augenblick um das eine oder andere Leben. Jeder sollte zur Zeit dazu beitragen dass so wenig Bürger wie irgend möglich mit diesen Virus infiziert werden. Und ein Tuch, Schal oder ähnliches ist immer noch besser als den Nachbarn im ÖPNV direkt anzuhusten oder niesen.

  218. 38.

    Gerade in der Apotheke gewesen und 1 Einmal-Maske gekauft, sone blaue, für irre 2,50 Euro. Wahnsinn. Selber nähen kann ich nicht, mangels Material und auch Können. Tuch habe ich auch nicht und Schal ist mir zu warm. Ich lasse es draufankommen. Die ignoranten Politiker kann ich nicht ernst nehmen.

  219. 37.

    Ganz einfach: da gab es noch nicht genug Masken. Jetzt wurden welche aus China eingeflogen und dann sind sie plötzlich Pflicht...

  220. 36.

    Das sehe ich genauso, denn auch die Politiker, die letztendlich auch nur Menschen sind, die auch Fehlervä machen, stehen zum ersten Msl vor einer solchen Situation. Und diejenigen, die die Pest oder die Spanische Grippe mitgemacht haben, kann man leider nicht mehr fragen.

    Und an die Meckerköppe unter euch: Macht ihr es doch, wenn ihr es besser könnt.!

  221. 35.

    Nach X Wochen Maskenpflicht, zu spät zu wenig.
    Wo bekommt man in so kurzer Zeit Masken?

  222. 34.

    Natürlich der Staat, der Staat, der wieder für alles zu sorgen hat! Wir haben eine Notlage und viele Zeigen wieder auf andere oder den Staat. Vielleicht ist es ja noch möglich, sich eine halbwegs vernünftige Maske selbst zu fertige oder ein Tuch geeignet zu binden. Und wer nun wirlich zwei linke Hände hat, kennt ja vielleicht jemanden in seiner Familie, der dazu in der Lage ist; ansonsten "Gute Nacht".

  223. 33.

    Und was machen wir mit den Händen? Klar waschen! Aber der 'Krieg' findet im Kopf statt: Ich habe eine Mund-Nasen-Maske auf, schon denkt der Kopf nicht mehr so viel an die Handhygiene. Nach dem Motto: 'ich bin ja so gut geschützt.'

  224. 32.

    Dann muss die Regierung auch dafür sorgen das Masken zu Verfügung stehen nicht jeder hat die Möglichkeit sich eine selbst zu machen

  225. 31.

    Es gibt Nähanleitungen im Internet. Man kann Geschirrtücher oder Bettwäsche aus feinmaschigem Leinen nehmen.

    Wenn Sie selbst nicht nähen können, vielleicht findet sich ja jemand der Ihnen welche näht.

    Im Gegendatz zu den OP-Masken kann man die selbstgenähten immer wieder versenden, denn der Stoff kann bei 60 oder 95 Grad gewaschen werden (das Wasser aus der Wand hat durchaus diese Tempersturen, also kann man sie mit Waschmittel im Easchbecken einweichen) und trocknen recht schnell.

    Die OP-Masken sind Einwegmasken und müssen nach 2cä Stunden gewechselt werden.

  226. 29.

    Sie werden ja wohl ein Halstuch, oder einen dünnen Schal haben, den Sie als Mund/Nasenschutz verwenden können. Stellen Sie sich nicht so neu an.

  227. 28.

    Kein Problem und woher bekomme ich eine Maske wenn die Regierung das möchte müssen sie auch Masken zu Verfügung stellen nicht jeder hat eine Möglichkeit sich eine Maske selbst anzufertigen

  228. 27.

    Völlige Fehlentscheidung weil nicht ausreichend! Maskenpflicht im Einzelhandel ist ein MUSS, darüber hinaus auch für öffentliche Gebäude, im Landes- und Kommunalpolitik usw. Siehe Österreich und Jena. Kaum Neuinfektionen, wenn alle sich dran halten. Es ist schade, dass man durch halbherzige Entscheidungen unser Leben auf Dauer in Shut-Down Systematik hält. Statt endlich das Infektionsgeschehen zu unterbinden und das geht in einer Grossstadt nur mit Masken, siehe Asien.

  229. 26.

    Bleibt zu Hause!!!! Und die,die raus müssen wissen sich zu helfen!!!

  230. 25.

    Derjenige der das entschieden hat, hat dafür sorge zu tragen, das jeder Kostenlos die Masken bekommt.
    Mal sehen was Sich die Menschheit hinter den Masken dann alles für Krankheiten einfängt

  231. 24.

    Was bringt es in der Bahn, wenn nicht im Supermarkt getragen wird. Ein Senat ohne Hirn und Verstand...

  232. 23.

    Kein Problem und woher bekomme ich eine Maske wenn die Regierung das möchte müssen sie auch Masken zu Verfügung stellen nicht jeder hat eine Möglichkeit sich eine Maske selbst anzufertigen

  233. 22.

    Ich kann nicht verstehen, warum jetzt eine Maskenpflicht eingeführt wird. Nachweislich bringt es keinen Schutz, außer evtl. einen psychischen Schutz. Es sollte lieber denen vorbehalten sein, die es dringend benötigen und auch einen richtigen Schutz durch entsprechende Masken bieten.
    Wichtigstes Gebot ist Vorsicht und Hygiene.

  234. 21.

    In Berlin gibt's ein anderes Virus als im Rest der Republik. Was für ein Trauerspiel und die Grünen vorne mit dabei. Was für kämpferische Dissidenten - eine seltsame Partei in Berlin!

  235. 20.

    Na da bin ich ja gespannt wie der Senat das bei Obdachlosen und Junkies, die unsere Bahnen besiedeln, durchsetzt.

  236. 19.

    klar und das bei der wärme man atmet das co2 selber ein was man ausatmet und geht in die lunge

  237. 18.

    Kein Problem und woher bekomme ich eine Maske wenn die Regierung das möchte müssen sie auch Masken zu Verfügung stellen nicht jeder hat eine Möglichkeit sich eine Maske selbst anzufertigen

  238. 17.

    Und dafür brauchte der Senat eine so lange "Vorbereitung "??

  239. 16.

    ...welch eine Frage.... die Grünen in ihrer Freiheitsduselei natürlich ( s. a.Brandenburg ) ...die haben alle die Bilder aus Bergamo vergessen.

  240. 15.

    Wenn das jetzt wirklich so kommen sollte denn, soll aber der Senat auch dafür Sorgen das entsprechendes bzw. Ausreichedens Material, von mir aus auch für einen geringen Obolus, zur Verfügung stellt.
    Aber man wird ja sehen/ hören was nachher auf der Pressekonferenz so kommt.

  241. 13.

    Dann soll auch gefälligst dafür gesorgt werden das man Mundschutz zu kaufen bekommt oder gar für umsonst , was wird mit Menschen gemacht die an diesen einfach nicht rankommen ? Bußgeld??

  242. 11.

    Genau! Wer stellt einem diese wo kostenlos zur Verfügung?
    Bitte steril verpackt in ausreichender Menge an die Berliner Haushalte verschicken. Danke.

  243. 10.

    Da wo du auch deine kostenlosen Unterhosen herbekommst!
    Wieso sollte die Allgemeinheit dir eine Maske spendieren?

  244. 9.

    Es gibt schon seit Wochen keine Masken mehr. Soll ich mir jetzt n' Auto kaufen, oder was?

  245. 8.

    Wie soll man an Masken kommen ohne so viel Geld aus zugeben?

  246. 7.

    Da scheinbar offiziell von Mund-Nasen-Schutz gesprochen wird reicht es sicherlich, sich einen Schal umzubinden. Die genaue Definition wird der RBB sicherlich zeitnah veröffentlichen. Einfach mal abwarten.

  247. 6.

    Dieser verpennte Berliner Senat- wäre vor 5 Wochen schon angesagt gewesen!
    Penner!

  248. 5.

    Der größte Schwachsinn. Masken helfen nicht, sogar die WHO bestätigt das.
    Also ab Montag Auto fahren, brauche dort wenigsten keine Vermummung und bei den niedrigen Spritkosten macht das auch wieder Spaß.

  249. 4.

    Richtige Entscheidung, in den Bahnen gibt es zu viele schmuddelige Situationen, ignorante Leute, und man kann sich nicht ausweichen bzw. flüchten.

    Zwar zu spät, aber Politik muss sich auch korrigieren dürfen.

  250. 3.

    Und wo kann ich mir jetzt kostenlos so eine Maske abholen?

  251. 2.

    Warum erst jetzt? Das hätte man doch schon vor 5 Wochen umsetzen müssen, dann wären viele Menschen nicht infiziert worden. Jetzt, wo die Zahlen sinken, kommt die damit. Verstehe wer will.

  252. 1.

    So ei Quatsch, auch im Einzelhandel kommt man sich ob man will oder nicht viel zu nah.
    Welche Partei verhindert das wieder?
    Die Linken?

Das könnte Sie auch interessieren