Amateurfußball in Berlin (imago images/Sebastian Wells)
Bild: imago images/Sebastian Wells

Alle Ligen, alle Altersklassen - Sämtliche Spiele im regionalen Amateurfußball abgesagt

Corona und kein Ende. Nach Handball, Eishockey und Basketball hat mit dem Berliner und dem Brandenburger Fußball-Verband nun auch der Amateurfußball reagiert und sämtliche Spiele im "Verantwortungsbereich" abgesagt.

Was Sie jetzt wissen müssen

Der Berliner Fußball-Verband (BFV) hat mit sofortiger Wirkung eine Generalabsage aller Spiele bis zum 22. März bewirkt. In einer auf der Facebook-Seite des Berliner Fußball-Verbandes veröffentlichten Stellungnahme heißt es:

"Die Koordinierungsgruppe, die sich innerhalb des Berliner Fußball-Verbandes mit den Auswirkungen des Coronavirus auf den Berliner Amateurfußball auseinandersetzt, und das Präsidium haben (...) entschieden, den Spielbetrieb bis einschließlich Sonntag, 22. März 2020 einzustellen. Dieses gilt für sämtliche Spiele, die im Verantwortungsbereich des BFV liegen also Meisterschaftsspiele, Pokalspiele, Freundschaftsspiele, Turniere, Spielfeste und Mini-Fußball-Turniere. Die Absage gilt auch für alle Bereiche, also Männer, Frauen, Jugend und Freizeit."

Appell an die Vereine

Kevin Langner, BFV-Geschäftsführer und Leiter der Koordinierungsgruppe, sagte zudem: "Mit der Entscheidung ist die Hoffnung verbunden, die Verbreitungsgeschwindigkeit des Coronavirus zu verlangsamen und so mögliche Ansteckungsketten zu verhindern." Weiterhin hält der Verband die Vereine an, zu überprüfen, "ob es Spieler/innen in ihren Mannschaften/Vereinen gibt, die seit Februar 2020 aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind."

Ob der Trainingsbetrieb aufrecht gehalten wird, entscheiden die Klubs ebenfalls selbst. Rechtzeitig vor dem 23. März soll eine Neubewertung der Lage veröffentlicht werden. Im BFV sind 381 Vereine mit 3.336 Mannschaften und 159.004 Mitgliedern (Stand Juli 2019) vertreten.

Brandenburg zieht nach

Wenig ging auch der Fußball-Landesverband Brandenburg an die Öffentlichkeit und schloss sich dem Berliner Beschluss an. In einem auf Facebook veröffentlichten Statement hieß es, der "eingesetzte Krisenstab des Verbandes hat sich heute kurzfristig zu einer Telefonkonferenz und nach Stellungnahme des Gesundheitsministerium zusammengefunden und nach neuerlicher Bewertung beschlossen, den gesamten Spielbetrieb im Verbandsgebiet auszusetzen."

Im Fußball-Verband Brandenburg sind 668 Vereine mit 3.742 Mannschaften und 99.406 Spielern (Stand Juli 2019) organisiert.

FAQ zum Umgang mit dem Coronavirus

  • Ich fürchte, infiziert zu sein. Was tun?

  • Was passiert mit möglichen Infizierten?

  • Was passiert mit Kontaktpersonen?

  • Welche Kapazitäten haben die Kliniken?

  • Welche Reisebeschränkungen gibt es?

  • Wie viele bestätigte Fälle gibt es?

  • Ist das Virus meldepflichtig?

  • Was ist das Coronavirus?

  • Woher kommt das Virus?

  • Wie kann ich mich anstecken?

  • Wie ansteckend ist das Virus?

  • Wer ist besonders gefährdet?

  • Wie funktioniert der Test?

  • Was sind die Symptome?

  • Wie kann ich mich schützen?

  • Welche Behandlung gibt es für Infizierte?

  • Gibt es Immunität gegen das Virus?

  • Wie hoch ist die Sterberate?

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

2 Kommentare

  1. 2.

    Warum darf aber dann die Bundesliga spielen? Aber hier geht es um Geld

  2. 1.

    Und wieder kein Wort über Kitas und Schulen.
    Fragt man sich, welche Lobby in Berlin bedient wird.

Das könnte Sie auch interessieren