Havarie auf Straße in Oder-Spree behoben - Bundesstraße 112 nach langer Sperrung wieder offen

Altes und neues Rohrstück bei der Firma Heckmann Stahl und Metallbau Ost.
Isabel Röder/rbb
Audio: Antenne Brandenburg | 22.07.2021 | Steffen Streu | Bild: Isabel Röder/rbb

Die Bundesstraße 112 bei Pohlitz (Oder-Spree) ist am Donnerstag für den Durchgangsverkehr freigegeben worden. Seit Ende Juni musste die Straße nach einem Wasserrohrbruch in sechs Meter Tiefe gesperrt werden.

 

"Das kaputte Rohr musste ersetzt werden", sagte Steffen Streu, Sprecher des Landesbetriebs Straßenwesen Brandenburg, dem rbb. Weil hierfür eine Sonderanfertigung notwendig wurde, hätten sich die Bauarbeiten solange hingezogen, unterstrich Streu.

Die Sperrung betraf den Abschnitt zwischen der Schönfließer Wache und der Tankstelle. Es gab weiträumige Umleitungen. Aus einer zentralen Leitung unter der Straße war ein Rohr an einem Wasserschieber durchgerostet. Etwa 1.000 Kubikmeter Wasser ergossen sich über das Areal. Das habe dafür gesorgt, dass die B 112 abgesackt ist.

Sendung: Antenne Brandenburg, Regionalnachrichten, 22.07.2021, 07:30 Uhr

Nächster Artikel