Arbeiten im Home Office. (Quelle: rbb|24/Winkler)
Bild: rbb|24/Winkler

Auftragseinbrüche wegen Corona-Krise - Was Selbstständige und Freiberufler jetzt tun können

Weltweit fährt die Wirtschaft wegen der Corona-Krise herunter. Besonders deutlich spüren das selbstständige Kleinunternehmer und Freiberufler. Der Verlust von Aufträgen kann überfordern. Es gibt aber einiges, was man jetzt tun kann. Von Oliver Noffke

Was Sie jetzt wissen müssen

Die ersten Absagen bekam Paula Hannaske am Donnerstag. Dass die selbstständige Theaterspielerin und Clownin im Frühling auf irgendeinem Stadtfest Kinder bespaßen wird, scheint mittlerweile ausgeschlossen. "Ich kann den April noch verschmerzen", sagt sie. "Aber wenn das jetzt so weiter geht, ist das ein richtiger Schlag."

Im kommenden Monat beginnt für die Berlinerin und ihre Kollegen vom Netzwerk Zauberwerkstatt die wichtigste Zeit des Jahres. Einige aus dem Kollektiv machen zwischen Mai und Juli zwei Drittel ihres gesamten Jahresumsatz. Aber ohne Großveranstaltungen kein Kinderschminken, bei eingeschränkter Versammlungsfreiheit kein Kindertheater.

"Jetzt langsam realisiere ich, dass das erst der Anfang sein könnte. Das macht mich ein bisschen platt", sagt Hannaske.

Selbstständige, die Dienstleistungen anbieten; Kleinunternehmer, die allein oder mit wenigen Angestellten ein Geschäft stemmen; Freiberufler, die auf Aufträge angewiesen sind von Unternehmen oder Konzernen, die nun ebenfalls die Arbeit reduzieren - sie alle sind von den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise als Erste betroffen. In Berlin und Brandenburg betrifft das Hunderttausende.

Finanzamt, Krankenkasse oder Vermieter sind mögliche Hebel

Das Wichtigste sei jetzt Ruhe zu bewahren, sagt Andreas Lutz, Vorstandsvorsitzender des Verbands der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD). "Eine Checkliste machen, eins nach dem anderen tun." Ein realistischer Überblick zur aktuellen Situation sei unabdingbar, sagt er. Welche Einnahmen brechen weg? Was für alternative Angebote kann ich meinen Kunden machen? Welche Ausgaben können gesenkt werden? Welche Investitionen können verschoben werden?

Zu schauen, ob Dienstleistungen auf einem anderen Weg angeboten werden können, sei ebenso wichtig, wie bei Ausfällen noch einmal genau in die Verträge oder AGBs zu schauen. In Berlin bieten derzeit etwa einige Sprachschulen Online-Schulungen an, damit sie keinen Unterricht absagen müssen. Offensiv alternative Angebote zu machen, sei wichtig, um den Auftraggebern zu zeigen, man kümmere sich und sie seien einem wichtig, so Lutz.

Besonders bei den Ausgaben lohne es sich, kreativ zu sein, sagt er. "Eine Maßnahme könnte zum Beispiel sein, dass man das Finanzamt kontaktiert und sagt: 'Die Steuervorauszahlungen muss ich anpassen'." Eine kurze Rechnung zum erwarteten Umsatzverlust, den bleibenden Kosten und dem daraus resultierenden geringeren Gewinn, mache den Finanzbehörden die neue Situation schnell deutlich.

Wer gesetzlich krankenversichert ist, könne seine Kasse kontaktieren, schließlich sind die Beiträge ebenfalls einkommensabhängig. Ebenso Mieter: "Gerade bei Ladengeschäften hat der Vermieter ja auch ein großes Interesse daran, keinen Leerstand zu haben", sagt Lutz. "Wenn sich das konjunkturell eintrübt, ist es nicht so einfach, im gewerblichen Bereich Nachmieter zu finden."

Der Weg zur Bank sollte gut überlegt sein

Unangenehm, aber dringend notwendig ist es, sich mit Verbindlichkeiten bei Banken auseinander zu setzen. Gewährt der Kreditgeber eine vorübergehende Stundung? All zu große Hoffnungen sollte man in diese Möglichkeit zwar nicht setzen, denn insbesondere Banken sind durch die fallenden Börsenkurse und die Angst vor Kreditausfällen ebenfalls stark von der Krise betroffen, aber fragen, kostet erst einmal nichts.

Wer mit dem Gedanken gespielt einen Überbrückungskredit aufzunehmen, sollte das nicht leichtfertig tun, sagt VGSD-Chef Lutz. "Bevor ich jetzt einen Kredit aufnehme, würde ich überlegen, was ich tun kann, um den Umsatz zu stabilisieren und Ausfälle zu reduzieren", mahnt er. "Den Kredit muss ich zurückzahlen. Schlimmstenfalls laufe ich dann in die Insolvenz." Ein Überbrückungskredit mache aber für alle Sinn, die sicher sein können, dass ihre Dienstleistungen und Produkte jetzt vorübergehend nicht gebraucht, nach überstandener Krise aber wieder nachgefragt werden. 

Berliner "Bazooka" soll explizit auch für Kreative gelten

Selbstständige können aber auch von dem Schutzschild profitieren, den Bundesfinanzminister Olaf Scholz vergangene Woche als "Bazooka" bezeichnet hat. Über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) können Selbstständige und Freiberufler genau wie größere Unternehmen Liquiditätshilfen zu günstigen Konditionen beantragen. Dabei ist wichtig zu wissen, dass es sich nicht um Zuschüsse handelt. Dieses Geld muss zurückgezahlt werden.

Update: Am Donnerstag gab die Bundesregierung bekannt, dass es außerdem ein milliardenschweres Hilfsprogramm für Solo-Selbstständige geben soll. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Auch die Bundesländer haben Liquiditätsfonds aufgelegt, mit denen sie sich an Branchen wenden, die sich besonders betroffen fühlen. So können etwa Berliner Firmen mit der IBB, der Bürgschaftsbank des Landes in Kontakt treten, teilt die Pressesprecherin der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Svenja Fritz, auf Anfrage mit. Vorübergehende Lieferengpässe und Nachfrageschwankungen sollen so abgefedert werden.

Berlin solle auch ein Zentrum der Kreativwirtschaft bleiben, wenn die medizinischen Auflagen nicht mehr notwendig seien, teilt sie mit. Das Angebot richte sich explizit auch an Selbstständige und Freiberufler. "Wir öffnen daher den Liquiditätsfonds der IBB für alle Unternehmen und Branchen, etwa Clubs und Restaurants. Das gilt auch für selbstständige Gewerbetreibende, um sie schnell zu unterstützen." Alle Maßnahmen würden eng mit den angekündigten Programmen des Bundes abgestimmt.

Brandenburg will ebenfalls einen eigenen Rettungsschirm aufspannen. Die Details sind allerdings noch nicht bekannt.

Wer nicht Solo-Selbstständig ist, sondern Angestellte oder Mitarbeiter hat, sollte sich unbedingt mit dem Arbeitsamt in Verbindung setzen und prüfen, inwiefern das nun erweiterte Kurzarbeitergeld eine Option sein kann, um die Mitarbeiter auch bei vorübergehender Auftragsflaute zu halten.

Politik soll Wirtschaftshemmnisse abbauen

Andreas Lutz sieht allerdings ein großes Problem auf viele Selbstständige und Freiberufler zukommen. Er nennt das die zweite Stufe der Krise, wenn Unsicherheit die Entscheidungen grßer Unternehmen bestimmen sollte und dazu führt, dass allgemein weniger Aufträge vergeben werden. "Dass gesagt wird, 'Jetzt machen wir erstmal nix', oder, 'wir halten uns erstmal zurück, wir wissen ja gar nicht, wie es weitergeht'", sagt er. "Man weiß ja nicht: Ist das in zwei Wochen wieder okay, oder nach Ostern oder dauert das jetzt bis zur Jahresmitte."

Gemeinsam mit anderen Wirtschaftsverbänden hat der VGSD einen offenen Brief an die Bundesregierung geschrieben. "Ich sehe, dass es akut andere Probleme gibt", sagt Andreas Lutz. "Aber vielleicht wäre es an der Zeit zu schauen, was man von den Hemmnissen, der Bürokratie und der Rechtsunsicherheit, die Selbstständige haben, abbauen könnte." Die Politik müsse diesbezüglich wieder wirtschaftsfreundlicher werden.

Paula Hannaske (Quelle: privat)
Paula Hannaske | Bild: privat

"Ich bin am Schwimmen"

Paula Hannaske vom Berliner Kindertheater-Kollektiv Zauberwerkstatt hat sich vorgenommen erst einmal einen Schlachtplan mit ihren Mitstreitern auszuarbeiten. "Wir werden jetzt brainstormen, was wir jetzt machen können." Sie denkt zum Beispiel an Online-Tutorials für Eltern, die in der jetzigen Situation ihre Kinder zu Hause bespaßen wollen und hofft, auf privaten Kindergeburtstagen gebucht zu werden. 

Glück hat Hannaske, weil sie langfristig an schlechtere Zeiten gedacht hat. "Ich habe eine freiwillige Arbeitsversicherung", sagt sie. "Bisher habe ich mich immer gefragt, wofür ich das zahle, da es immer so gut lief mit der Selbstständigkeit, aber jetzt bin ich froh." Bei ihrem Mann, mit dem sie oft gemeinsam auftritt, sehe das leider anders aus.

Ein Überbrückungskredit wäre für Hannaske nur eine absolute Notlösung. An der Selbstständigkeit habe sie schon immer die Freiheit geschätzt und das sie kreative Lösungen für Probleme finden kann. "Ich fühle mich gerade ausgeliefert, ich bin am Schwimmen", sagt Hannaske. "Aber ohnmächtig bin ich nicht."

Paula Hannaske vom Berliner Kindertheater-Kollektiv Zauberwerkstatt hat sich vorgenommen erst einmal einen Schlachtplan mit ihren Mitstreitern auszuarbeiten. „Wir werden jetzt erst einmal brainstormen, was wir jetzt machen können“, sie denkt zu einen an Online-Tutorials für Eltern, die in der jetzigen Situation ihre Kinder zu Hause bespaßen wollen und hofft, auf privaten Kindergeburtstagen gebucht zu werden.

 

Glück hat Hannaske, weil sie langfristig an schlechtere Zeiten gedacht hat. „Ich habe eine freiwillige Arbeitsversicherung“, sagt sie. „Bisher habe ich mich immer gefragt, wofür ich das zahle, da es immer so gut lief mit der Selbstständigkeit, aber jetzt bin ich ganz froh.“ Bei ihrem Mann, mit dem sie oft gemeinsam auftritt, sehe das leider aus, sagt sie.

 

Ein Überbrückungskredit wäre für Hannaske nur eine absolute Notlösung. An der Selbstständigkeit habe sie schon immer die Freiheit geschätzt und das sie kreative Lösungen für Probleme finden kann. „Ich fühle mich gerade ausgeliefert, ich bin am Schwimmen“, sagt sie. „Aber ohnmächtig bin ich nicht.“

Paula Hannaske vom Berliner Kindertheater-Kollektiv Zauberwerkstatt hat sich vorgenommen erst einmal einen Schlachtplan mit ihren Mitstreitern auszuarbeiten. „Wir werden jetzt erst einmal brainstormen, was wir jetzt machen können“, sie denkt zu einen an Online-Tutorials für Eltern, die in der jetzigen Situation ihre Kinder zu Hause bespaßen wollen und hofft, auf privaten Kindergeburtstagen gebucht zu werden.

 

Glück hat Hannaske, weil sie langfristig an schlechtere Zeiten gedacht hat. „Ich habe eine freiwillige Arbeitsversicherung“, sagt sie. „Bisher habe ich mich immer gefragt, wofür ich das zahle, da es immer so gut lief mit der Selbstständigkeit, aber jetzt bin ich ganz froh.“ Bei ihrem Mann, mit dem sie oft gemeinsam auftritt, sehe das leider aus, sagt sie.

 

Ein Überbrückungskredit wäre für Hannaske nur eine absolute Notlösung. An der Selbstständigkeit habe sie schon immer die Freiheit geschätzt und das sie kreative Lösungen für Probleme finden kann. „Ich fühle mich gerade ausgeliefert, ich bin am Schwimmen“, sagt sie. „Aber ohnmächtig bin ich nicht.“

FAQ zum Umgang mit dem Coronavirus

  • Ich fürchte, infiziert zu sein. Was tun?

  • Was passiert mit möglichen Infizierten?

  • Was passiert mit Kontaktpersonen?

  • Welche Kapazitäten haben die Kliniken?

  • Welche Reisebeschränkungen gibt es?

  • Wie viele bestätigte Fälle gibt es?

  • Ist das Virus meldepflichtig?

  • Was ist das Coronavirus?

  • Woher kommt das Virus?

  • Wie kann ich mich anstecken?

  • Wie ansteckend ist das Virus?

  • Wer ist besonders gefährdet?

  • Wie funktioniert der Test?

  • Was sind die Symptome?

  • Wie kann ich mich schützen?

  • Welche Behandlung gibt es für Infizierte?

  • Gibt es Immunität gegen das Virus?

  • Wie hoch ist die Sterberate?

Beitrag von Oliver Noffke

40 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 40.

    Die "Regierung" hat 98% von dem was Sie tut nicht im Blick, alles schönmalerei und leere Versprechungen und das schon seit Jahrzehnten!

  2. 39.

    Hallo, wenn Sie den Zuschuss für Soloselbständige in Höhe von 5000 Euro meinen, dann hier

    https://www.ibb.de/de/wirtschaftsfoerderung/themen/coronahilfe/corona-liquiditaets-engpaesse.html

    Ich habe meinen gerade ausgefüllt, habe aber 2 Tage in der Warteschleife zugebracht, also Geduld.
    Die IHK hat auf ihrer Website auch einen Überblick über andere Hilfen. Lohnt sich, zu gucken!

  3. 38.

    Hallo, wo finde ich den Antrag um die 9000 € für Soloselbstständige zu erhalten??? Vielen Dank.

  4. 37.

    In Sachsen gibt es nur rückzahlungspflichtige Darlehen!!

    Und was ist mit den arbeitenden Vollzeistudenten, die nicht mehr BaföG fähig sind? Die sind NICHT einmal ALG2 berechtigt. Noch mehr Schulden aufnehmen- Geht gar nicht!! Hochschulen nicht bereit begrenzt auf Telzeitstudium umzustellen, womit ALG2 möglich wäre. Regierung hat diese Gruppe nicht im Blick!!

  5. 36.

    Hallo.
    Wenden Sie sich bitte an die Handwerkskammer, Finanzamt, Krankenkasse, IHK,
    Dort wird man Ihre Fragen beantworten können.
    Auch der Steuerberater kann Ihnen dabei helfen.
    LG

  6. 35.

    Zuerst sollten Sie anfangen, sich Alternativen zu überlegen und an einen Online-Shop denken und diesen schnellstmöglich umsetzen, um dies als Chance zu nutzen; die Leute haben Zeit und kaufen derweil ein.

    Genaue Informationen zu den Hilfen sollen übermorgen veröffentlich werden. So zumindest die telefonische Auskunft der Ministerien, mit denen ich heute telefoniert habe. Auf der Seite des Bundesfinanzministeriums wurden heute die Eckpunkte für die Soforthilfen veröffentlicht. Der Verlust durch Corona muss nachgewiesen werden und das Unternehmen darf sich vor dem 11.03. nicht bereits in finanziellen Schwierigkeiten befunden haben. Bei wem die Krise verzögert einschlägt, der kann nur hoffen, dass der Antrag lange möglich ist, was bei einer Soforthilfe jedoch nicht angenommen werden kann. Der Zuschuss stellt Einnahmen für das Unternehmen dar und wäre somit ggf. zu versteuern bzw. als Überkompensation zurückzuzahlen. So die Eckpunkte.

  7. 34.

    Hier geht es um Hilfen für Selbständige, die damit Verluste ausgleichen müssen, um Arbeitsplätze zu erhalten bzw. ihr Geschäft nicht für immer schließen zu müssen! Diese haben keine Zeit dafür, fremde Hunde auszuführen. Man beantragt nicht wie bei Hartz-IV einfach eine Hilfe und kann sich dann entspannt zurücklehnen, bis zur Bewilligung.

    Bei kleinen und mittelständischen Unternehmen geht es schon jetzt um den Fortbestand, genau wie für deren Mitarbeiter. Erste Entlassungen werden vorgenommen; manchmal um Mitarbeiter zu schützen, die mit Kurzarbeitergeld unter Hartz-IV-Niveau kämen und Sozialfall würden, was mehr Arbeit für alle macht und unnötige Kosten verursacht. Um das zu vermeiden, sind "Gelder" notwendig oder wir werden kurzfristig hohe Arbeitslosenzahlen bekommen evlt. auch dauerhaft.

  8. 33.

    So lange du dabei alleine oder mit maximal 1 Person unterwegs bist und den Mindestabstand zu weiteren Personen einhalten kannst, ist dies in Berlin und Brandenburg möglich. Wie die Lage z. B. in Bayern angeht, solltest du vorher dringend bei den zuständigen Gesundheitsämtern des jeweiligen Bundeslandes erfragen. Aufgrund des föderalen Systems weichen die Handhabungen wie auch Auswirkungen teilweise extrem ab.

    Viel Erfolg in der Krise.

  9. 32.

    Naja, danke für den VErsuch eines hilfreichen Artikels aber wie anfangs schon geschrieben sind die sog. Tips nicht wirklich neu. Jemanden dem diese `Tips´nicht klar gewesen sind, wäre vermutlich bald sowie gestrauchelt.
    Die Banken leiden auch!? Meiner Meinung nach sind die Banken das Problem! Die Unfähigkeit adäquat auf eine weltweite menschliche Krise zu reagieren, resultiert aus der Abhängigkeit (bei Süchtigen ist das was schlechtes) von dem ´Markt´. Banken sind nicht da um zu helfen, Banken sollen Geld verdienen ähnlich wie Krankenhäuser.
    Der Druck die Kredite zu bedienen ist der Einzige den es gibt, für den Rest gibt es das Jobcenter.
    Bei 0 Einnahmen bedeutet dies: Miete(bis430€)+Regelleistung(420€)+krankenkasse+100€anrechnungsfreierVerdienst. Also verhungern muss niemand. Nur die Kredite schaffen zu Zeit Elend!
    Vielleicht ist es ja der perfekte Zeitpunkt endlich mal die Banken zu vergesellschaftlichen!

  10. 31.

    Kuckst du in dir Röhre Corona hilfen gibts die Mindestens 5 Jahre selbständig sind laut ibb.de

  11. 29.

    Hallo ich bin kleinunternehmer ich biete gebeudereinigungen an ich habe jetzt ein paar Aufträge die in ganz Deutschland verteilt sind darf ich diese den auch jetzt fertig machen wenn eine deutschlandweite Ausgangssperre verhängt wird oder muss ich die Aufträge erstmal auf Eis legen ?

  12. 28.

    Schönen guten Tag ich habe eine kleine Geschäft ich bin ein Kleinunternehmer wegen coronavirus ich bräuchte bitte hilfe

  13. 27.

    Wer Gelder beantragt, sollte auch bereit sein, sich sozial in dieser Stadt zu engagieren. Einkaushilfen für Risikogruppen, Gassi gehen mit Hunden oder einfach per Telefon einsame Menschen unterstützen. Jammern hilft nicht wirklich. Wir sind sehr verwöhnt von unserem bisherigen Leben. Es wird Zeit, wieder sozialer zu denken und zu handeln.

  14. 26.

    Dann machst du scheinbar etwas falsch, in unserem IT-Betrieb boomt gerade die Nachfrage nach Onlineapplikationen, vor allem aus dem Einzelhandel, der Gastronomie und Handwerk im Groben!

  15. 25.

    Was ich heute nicht verdiene, muss ich morgen nicht versteuern.

  16. 24.

    Wir haben seid März, 2019 ein Einzelunternehmen.
    Wo bitte kann ich finanzielle Hilfe schnell bekommen.
    Saisonware ist neu geliefert wurden unsre laufenden Kosten gehen weiter!
    Da jeder sich schont und nicht rausgehen machen wir auch keine Einnahmen, wie jeder andere auch in dieser Situation.
    Man hört bezüglich Hilfe viel in den Nachricht aber wo genau kann man sich mit Ergebniss erkundigen ?

    LG

  17. 23.

    und viele Supermärkte suchen händeringend Hilfen. Dazu kommen immer mehr Krankenhäuser und Pflegeheime, die in begrenztem Umfang sicher auch bezahlte Unterstützung benötigen. .. Berlin ist doch die Stadt der Singles. Da kann man seine Zeit auch sinnvoller als mit Partys verbringen!

  18. 22.

    Ich habe auch seid 2011 ein Einzelunternehmen.
    Wo bitte kann ich finanzielle Hilfe schnell bekommen.
    Saisonware ist geliefert.
    Laufende Kosten usw.
    Null Einnahmen, wie jeder andere auch in dieser Situation.
    Ich verfolge die Nachrichten und höre immer schnelle Hilfe,wer weiß genaueres?

  19. 21.

    Ja, das selbe hier. Mir sind in einer Woche jetzt 4 Aufträge "auf unbestimmte Zeit" verschoben worden. Aber alle Kosten in der Firma laufen weiter...

Das könnte Sie auch interessieren