Ab Montag - Kurzfristig freie Termine für Astrazeneca-Impfung in der Berliner Messehalle

Impfzentrum Messe Berlin (Quelle: dpa/Michael Kappeler)
Audio: rbb 88,8 | 27.06.2021 | Köhler | Bild: dpa

Für die Verimpfung des Vakzins von Astrazeneca sind kurzfristig ab Montag Termine in der Berliner Messehalle im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf frei.

Doctolib-Nutzer können aktuell über die Webseite [doctolib.de] oder die App Termine für eine Erstimpfung zwischen dem 28. Juni und dem 4. Juli auswählen.

Auch in Brandenburg freie Termine

Aufgrund der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) können über die Berliner Impfzentren allerdings nur Personen über 60 mit Astrazeneca geimpft werden. Termine für die anderen Impfzentren, die andere Impfstoffe verimpfen, sind erst später möglich oder vorerst ausgebucht.

Wer sich in Brandenburg an der Havel (Johann-Carl-Sybel-Straße 1) impfen lassen möchte, kann über Doctolib ab Montag noch einige wenige Termine mit dem Impfstoff von Biontech-Pfizer bekommen [doctolib.de].

Sendung: rbb 88,8, 27.06.2021, 14:00 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

24 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 24.

    Zu a) Es gibt freie Impftermine für verschiedene Impfstoffe.
    Zu b) Wer aus Prio 1 + 2 noch nicht geimpft ist, wollte/konnte nicht oder hatte keine Hilfe bei der Terminvereinbarung.
    Zu c) "Keinen Durchblick"? Richtig, aber dies hat ja wohl damit zu tun, dass es gewisser Studien bedarf, um Aussagen treffen zu können wie z.B. Impfungen bei Jugendlichen.

    Was mich wirklich wundert, dass Sie viele Kommentare schreiben, Ihnen aber m.E. einige Infos nicht so geläufig sind!

  2. 23.

    Der "Impfschwänzer" ersetzt den "Impfverweigerer“, schafft, mal wieder, mediale Aufmerksamkeit und hilft davon abzulenken das a) es immer noch zu wenig Impfstoffe gibt,
    b) die Impfungen doch immer noch sehr unorganisiert sind-es gab Aussagen im Forum das in manchen Landkreisen einige Angehörige der Prioritätsklassen 1und 2 immer noch nicht geimpft sind,
    c) auch die "Virenexperten“, bspw. RKI, weiterhin keinen echten Durchblick haben, so bei der Frage der Impfung von Jugendlichen. /Kindern, weiterhin wieweit die Impfungen wirksam sind (Schützen Sie nur die Geimpften, die aber dennoch infektiös sind?) und was ist mit weiteren Mutanten?

  3. 22.

    Lesen Sie meinen Kommentar, da vergleiche ich nichts (in Ihren Augen nicht zusammen passendes). Es geht mir um die ausreichende Impfstoff-MENGE für Auffrischungen.

  4. 21.

    Aus welchem Grund löst die Coronaimpfung die Grippeschutzimpfung ab?

  5. 20.

    Das entscheidende Kriterium fehlt.... ist er ansteckend.
    Aber darauf kommt es ja nicht an. Jeder Mensch ist eine Bedrohung.
    Und das auch bei aktuell 0 Neuinfektionen.
    Aber He. Müller und He. Söder sind ja auch weltweit die Einzigen, die eine ffp2 Pflicht verhängt haben.... ohne Messbaren oder vergleichbaren Erfolg.
    Wichtig sind Regeln …. nach Sinn oder Wirkung fragt doch eh kaum mehr einer.

  6. 19.

    Es hängt vieles aber noch an "getestet, genesen, geimpft", von daher werde ich mich natürlich weiter impfen lassen. Im Sport brauche ich einen Test solange bis 14 Tage nach der Zweitimpfung.

    Jede(r) der das nicht tut kann ich nicht verstehen.

    Aber ja, wenn man nicht zum Sport oder sonstwo hin will ist das fast wieder egal.

    Alledings liegt das auch an wahrscheinloich zu laxen Kontrollen - bei dem laxen Kontrollen ist das ja fast eh wurst, so viele asoziale Menschen wie ich am Samstag drauf hinweisen musste dass bei der Bahn und in der U-Bahn Maskenpflicht herrscht... Eine wollte sich dann erstmal mit geimpft rausreden (ist egal), dann mit "ist draussen" - auch egal, dann mit Attest. Dann reichte es mir und die DB/DB-Sicherheit tut auch nur etwas auf Aufforderung und bezeichnet das ganze als Kindergarten. Klar....

  7. 18.

    Meine Vermutung war schon im Frühjahr, dass die Coronaimpfung die Grippenschutzimpfung ablösen wird. Wer weiß.
    Und Engpässe beim Impfstoff könnte ich mir vorstellen, wenn die Auffrischung erfolgt und Nichtgeimpfte es sich anders überlegen, weil es wieder Erleichterung für Geimpfte gibt.
    Wer weiß heute schon, was nach der Urlaubszeit und zum Herbst passiert.

  8. 17.

    Bei entsprechender Lagerung ( Kühlung) haben die Impfstoffe eine Haltbarkeit von 6 Monaten. Herr Sahir hat schon vor Monaten empfohlen, im Herbst eine Boosterimpfung für bestimmte Gruppen vornehmen zu lassen. Schenkt man dem allen Glauben, so soll man sich wir bei Grippe jedes Jahr impfen lassen , von daher wurde weder zu viel bestellt noch wird irgendetwas weggeschmissen. Außerdem freuen sich ärmere Länder denn die Pandemie ist nur besiegt wenn weltweit 80% der Menschen geimpft werden können

  9. 16.

    Korrekt. Aber das ist doch logisch und liegt in der Natur der Sache. Anfangs war Impfstoff rar und alles was " Mangelware" ist, wollen alle haben. Sehr viele haben oder lassen sich impfen um ihre Freiheitsrechte wieder zu erlangen. Jetzt, wo alles wieder möglich ist sehen viele die Notwendigkeit nicht mehr. Fahrt nimmt das Impfen eventuell wieder auf wenn alle aus ihren Urlauben zurückgekehrt sind und im Herbst die Zahlen saisonal bedingt wieder steigen.

  10. 15.

    Ich habe mich auch Ostern um Termine gekümmert, übermorgen ist der zweite Pieks dran, ick freu mir :-)

  11. 14.

    Gebucht...mein Hausarzt kriegt ja eh kaum was.

  12. 13.

    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Die die Auffrischung gibt es angepasste Weiterentwicklungen.

  13. 12.

    Fraglich ist, ob die bestellten Mengen geliefert werden oder reichen. Wie lange der Impfstoff haltbar ist, weiß ich natürlich nicht.
    Es weiß ja anscheinend niemand, nach wieviel Monaten die Auffrischung nötig ist. Vielleicht kommt es wieder zu Engpässen?

  14. 11.

    "Wir haben ja nicht umsonst viel mehr Impfstoff bestellt als notwendig" "viel mehr ...... als notwendig" >kann man auch anders interpretieren: Reicht der angeblich zuviel georderte Impfstoff tatsächlich für die bald einsetztende Notwendigkeit für Auffrischungsimpfungen?

  15. 10.

    Was soll an AZ schlecht sein? Sämtliche Impfstoffe können Nebenwirkungen nach sich ziehen. Dann kann man noch an die Wirksamkeit in % glauben, das tue ich nicht

  16. 9.

    Ist halt einfach unsinnig, da mrna Impfstoffe wesentlich besseren Schutz bieten und besser angepasst werden können. Wir haben ja nicht umsonst viel mehr Impfstoff bestellt als notwendig. Eben falls einer ausfällt. Zudem können sie die Dosen Astrazeneca im Herbst entsorgen. Die halten nicht so lange. Aber keine Panik. Schon Anfang Juli kommt viel mehr biontech und moderna als erwartet.

  17. 8.

    Komisch, immer noch wird auf die Alten geschimpft, die sich angeblich überall vordrängeln und den Jungen den Impfstoff wegnehmen. Ich bin 67, habe mich bei der Osteraktion mit AstraZeneca impfen lassen, bin jetzt „durchgeimpft“ und fühle mich ein bisschen sicherer.

  18. 7.

    Was viele vergessen: mehr als 75 Prozent Impfquote werden wir sicher nicht erreichen. Sieht man an Umfragen. Zudem sind in der Zahl auch alle Kinder und Leute drin, die gar nicht geimpft werden können. Entspricht also einer Impfquote der Impffähigen von über 80 Prozent. Wir müssen uns damit anfreunden, dass wir mittlerweile werben müssen, um jeden, der sich impfen lässt.

  19. 6.

    Da rennt keiner mehr die Bude ein. Die sind nämlich zum Großteil schon geimpft. Aber wir können die Dosen trotzdem gern verwenden im Zuge von Hilfslieferungen nach Afrika zb.

  20. 5.

    Die Termine will jetzt schon keiner mehr. Gegen sie mal auf die Buchungsseite. Sie bekommen jeden Tag von früh bis spät freie Termine für Astrazeneca. Aber eben auch für moderna mittlerweile und der Impfstoff ist nun mal wesentlich besser auch angesichts der Mutationen. Diese sind nämlich wesentlich ansteckender. Weswegen es schon einen Unterschied macht, wenn moderna 95 Prozent vor Infektion schützt und AstraZeneca "nur" 80 Prozent. Beim wildtyp hätten 65 Prozent impfquote gereicht. Bei delta sind es schon 85 Prozent aufwärts und das nur bei Impfstoffen mit nahezu 100 Prozent schutz. Jetzt noch Astrazeneca zu impfen ist wissenschaftlich nonsense. Höchstens als Kreuzimpfung mit biontech oder moderna als zweiter. Zudem ist ein Großteil der ü60 eh schon geimpft und für u60 ist Astrazeneca nicht inzidiert.

  21. 4.

    Verschenkt werden muss sicher nichts, wenn man jetzt schon über mögliche Auffrischungen im Herbst in Pflegeheimen nachdenkt.
    Und geringerer Schutz ist für einige Impfwillige bestimmt erstrebenswerter als gar kein Schutz.

  22. 3.

    Wenn diese Termine keiner mehr will, wie würde man dann rechtfertigen Maßnahmen weiter aufrecht zu erhalten ?
    Kontaktbeschränkungen und damit einhergehende Grundrechtseinschränkungen weil man etwas anderes als AZ möchte. Wird schwierig dann auf Solidarität der Bevölkerung zu bauen.

  23. 2.

    „ Vermutlich müssen wir bald Millionen Dosen Astrazeneca verschenken.“
    Nix ist, das wird wie Ostern ablaufen, wo die Ü60-jährigen den Impfzentren die Bude eingerannt sind.
    Selbst wenn Astra „nur“ 75 % Schutz bietet, ist es immer noch besser als 100% Corona, 100% Longcovid oder 100% Tod. Das Immunsystem bekommt den Rest dann hin. Nutzt die Chance Leute!

  24. 1.

    Die Termine wird keiner mehr wollen. Ich habe vorgestern für gestern einen Termin mit moderna erhalten. Moderna und biontech schützen weit besser als Astrazeneca. Termine gibt es mittlerweile zeitnah. Anfang Juli kommen sehr große Lieferungen dazu. Es ist angesichts dessen Unsinn, jetzt noch auf Astrazeneca zu setzen. In vielen Regionen sind impfzentren jetzt schon nicht mehr ausgelastet. Man müsste im Leute werben. In Hinblick auf die neuen Mutationen sind moderna und biontech ohnehin wesentlich besser. Vermutlich müssen wir bald Millionen Dosen Astrazeneca verschenken.

Nächster Artikel