Ein Arzt nimmt in der Corona-Teststelle am Flughafen Schönefeld einen Abstrich für einen Coronavirus-Test (Bild: dpa/Britta Pedersen)
Audio: Antenne Brandenburg | 12.08.2020 | Bild: dpa/Britta Pedersen

Mit Corona aus dem Urlaub - Jede zweite Infektion in Berlin bei Reiserückkehrern festgestellt

In der letzten Ferienwoche ist die Zahl der Corona-Fälle in der Region wieder stärker gestiegen. In Berlin wurde die Hälfte aller Neuinfektionen bei Reiserückkehrern registriert. Auch Brandenburgs Gesundheitsministerin Nonnemacher zeigt sich besorgt.

In Berlin ist in der vergangenen Woche mehr als jede zweite Neuinfektion mit dem Coronavirus bei Reiserückkehrern festgestellt worden. Das teilte die Senatsverwaltung für Gesundheit rbb|24 am Mittwoch mit. "Über 50 Prozent der Neuinfektionen in Berlin stammen - von gestern an bezogen auf die davor liegenden 7 Tage - aus dem Rückreiseverkehr."

Seit Dienstag, dem 4. August wurden 452 neue Corona-Fälle in der Hauptstadt registriert - 105 Fälle mehr als in den sieben Tagen davor. Auch in Brandenburg stiegt die Zahl der Neuinfektionen zuletzt schneller an. In der letzten Woche der Sommerferien meldete das Gesundheitsministerium 65 Neuinfektionen, in der Vorwoche waren es 48.

Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) äußerte sich am Mittwoch besorgt über den Anstieg der Fallzahlen. Am Flughafen Schönefeld wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums innerhalb von sechs Tagen 3.167 Reiserückkehrer auf das Coronavirus getestet: Nach Auswertung der Ergebnisse von 2.608 Menschen sei bei 2,2 Prozent der Test positiv ausgefallen, sagte Nonnemacher am Mittwoch im Gesundheitsausschuss des Landtages.

Zuvor rund ein Prozent positive Fälle

Das Ergebnis überrasche sie "unangenehm", sagte Nonnemacher. Zuvor habe an den Teststationen der Flughäfen Tegel und Schönfeld die Zahl der positiven Fälle noch bei einem Prozent gelegen.

Das belege, wie wichtig die Tests seien, damit sich die Fehler vom Februar und März nicht wiederholten. Damals hätten sich zurückgekehrte Urlauber aus Skigebieten außerhalb Deutschlands mit dem Corona-Virus infiziert.

Jede dritte Neuinfektion nach Auslandsreise

Etwa jede dritte Corona-Neuinfektion in Deutschland ist derzeit auf Reiserückkehrer und andere Einreisende aus dem Ausland zurückzuführen. Mit den Grenzöffnungen sei der Anteil eingetragener Ansteckungen deutlich gestiegen, heißt es im Situationsbericht des Robert-Koch-Instituts. Der genaue Wert für Brandenburg liegt dem Gesundheitsministerium nach Angaben vom Mittwoch nicht vor.

Seit vergangenem Samstag gilt für Urlauber, die aus internationalen Risikogebieten [rki.de] nach Deutschland zurückkehren, eine Testpflicht auf das Coronavirus. Solange kein negatives Testergebnis vorliegt, müssen sich Einreisende aus Risikogebieten in Quarantäne begeben. Fällt der Test positiv aus, ist laut Gesundheitsministerium in jedem Fall eine zweiwöchige Quarantäne notwendig.

Korrektur

In einer ersten Fassung dieses Beitrags hatten wir geschrieben, dass jede dritte Corona-Neuinfektion in Brandenburg auf eine Auslandsreise zurückgeht. Dies ist jedoch der Deutschlandwert. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Sendung: Antenne Brandenburg, 12.08.2020, 13.00 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

55 Kommentare

  1. 55.

    Die Brandenburger Gesundheitsministerin wurde vor kurzem in der MAZ zitiert, dass Sie über die hohe Infektionszahl bei Reiserückehrern erstaunt sei. Tja, so ist das eben, manche erkennen solche Plobleme rechtzeitig und andere sind erstaunt.

  2. 54.

    Ich halte das für einen Fehler, die Reiselustigen, die par tout ins ( oft mit hohen Fallzahlen belastetete) Ausland wollten, dorthin gelassen zu haben. Ich habe einen Kommentar von einem Kroatien- Urlauber gelesen, der die *inexistenten Abstandsregeln* auf einem Schiff in Kroatien bemängelte und diverse freche "Bleib doch zu Hause' Kommentare in diversen Sprachen kassierte. Heißt : Unvernunft und/ oder außerdem dusslige Verschwörungsmythen. Bevölkerung und Wirtschaft haben das dann auszubauen.!!!

  3. 53.

    "Jede zweite Infektion in Berlin bei Reiserückkehrern festgestellt".
    Die Überschrift ist für mich doppeldeutig. Als erstes denkt man dabei automatisch daran, dass Jeder Zweite Reise Rückkehrer infiziert ist.
    Dann wird drüber berichtet, dass es sich hierbei um:
    " In Berlin wurde die Hälfte aller Neuinfektionen bei Reiserückkehrern registriert."
    Dann sieht die ganze Sache schon ganz anders aus.
    Somit ist dies für mich eine Suggestiv Überschrift.

    #2 @rrb Nein, dies entwirrt die Zahlen nicht, wenn in Tegel nur 2,2% postiv auf Corona getestet wurden.

  4. 52.

    Die hohe Quote bei den Urlaubern kommt eventuell auch daher, dass viele von diesen "Urlaub vom Virus" gemacht haben. Soll heißen, dass sie Corona & Co. im Urlaub komplett ausgeblendet und ignoriert haben.
    Hier (Dänemark) vor dem Supermarkt gehört: "Sollen wir die Masken aufsetzen?" - "Ne, warum? Ist hier keine Pflicht."
    Aber im Gegensatz zu den Dänen wird dann kein Abstand gehalten.
    An anderer Stelle wird es nicht besser zugehen.

  5. 51.

    Sie irren! Entweder Zwangstest für jeden der Deutschland verlassen hat, oder gar nicht! So ist es nur eine üble Neid- un Missgunstdebatte! Wenn die Regierung dafür sorgen würde, dass jeder aus den Verträgen sauber herauskommt, dann hätten Sie Recht! Und wenn Sie mit dem Argument kommen: "Es tut den Reisenden ja nichr weh, ihre komplette Anzahlung zu verlieren und noch obendrauf Stornogebühren zu zahlen, zeigt das erst Recht Züge von Neid und Missgunst! Solange es den eigenen Geldbeutel nicht betrifft, kann man schön den lokal Patrioten mimen......gelle!?

  6. 50.

    Da bin ich anderer Auffassung. Für keine der privaten Gesundheitsrisiken müssen Sie privat aufkommen, selbst wenn Sie sich grob fahrlässig verhalten. So ist das hier auch. Zudem dient der Test durch das Mehr an Sicherheit der Gesellschaft mehr, als ihr Schaden durch die Kosten entsteht. Es ist kurzsichtig, auf den Kosten zu bestehen, weil dadurch die Anzahl an nicht identifizieren Infizierten zwangsläufig wieder zunimmt und Corona unerkannt und nicht nachvollziehbar weiter verbreitet wird.

  7. 49.

    Vielleicht kommt die Diskussion ja mit ein paar Fakten zu mehr Sachlichkeit zurück. Das RKI hat Zahlen von infizierten Rückkehrern im Verhältnis zu Infizierten innerhalb Deutschlands veröffentlicht:
    Deutschland 8607
    Kosovo 1096
    Türkei 501
    Kroatien 260
    Serbien 196
    Bulgarien 166
    Bosnien und Herzegowina 156
    Rumänien 113
    Polen 112
    Spanien 107
    Mazedonien 92
    Albanien 86
    Niederlande 50
    Österreich 44
    Frankreich 43
    Ukraine 43
    Rest 448
    Die meisten Länder sind nicht mal Risikogebiete und die Anzahl an infizierten Urlaubern im Vergleich (Ausnahme Türkei und Kosovo) absolut vernachlässigbar!
    (Quelle welt.de)

  8. 48.

    Die Kostendiskussion ist eine Neiddebatte? Unsinn. Wenn Sie meinen ob der Gesamtsituation in den Urlaub fahren zu müssen, dann obliegt es nicht der Allgemeinheit für die daraus resultierenden Kosten aufzukommen, sondern ausschließlich Ihnen.

  9. 47.

    Ballermann-Besucher bitte erst einmal 3 Wochen Quarantäne in Sachsen.

  10. 46.

    Ich lasse die Zahlen für Deutschland auch hier nochmal da:

    31. Kalenderwoche: 573.802 Tests 5.551 positiv 0,967 Positivenrate
    32. Kalenderwoche: 672.171 Tests 6.909 positiv 1,028 Positivenrate

    Mehr Sachlichkeit ist dringend nötig.

  11. 45.

    Nicht nur bei fehlender Reisewarnung können Sie nicht stornieren. Haben Sie nämlich ein Angebot gebucht, welches keine Pauschalreise darstellt, dann besitzen Sie gar kein Stornorecht, wenn der Urlaubsstaat nicht die Einreise verbietet. Das betrifft zum Beispiel Urlauber in Ferienhäusern und -wohnungen, aber auch auf eigene Faust gebuchte Rundreisen mit Hotelaufenthalten. Da kommen ganz schnell 90% Stornokosten auf die Urlauber zu. Und wer wirft mal eben ein paar hundert bis tausend Euro über Bord, wenn am Urlaubsort das Risiko einer Ansteckung kalkulierbar gering ist. Wo soll sich denn ein Urlauber auf einer angelegenen Finca großartig anstecken? Im Supermarkt dort ist das Risiko ähnlich gering wie hierzulande. Menschenmassen kann man im Urlaub auch meiden. Und Sie haben Recht: Die Kostendiskussion über die Tests ist eine furchtbare Neid- und Ablenkungsdebatte.

  12. 44.

    Korrektur zu meinem vorherigen Kommentar: Wir haben zwei Maßnahmen pro Land, Reisewarnung und die Klassifizierung zum Risikogebiet! Beides deckt sich oft nicht! Daher können Bürger nicht in jeden Fall kostenlos stornieren! Die, die "vor Corona" gebucht haben, haben also oft die berühmte Karte in der Tasche!

  13. 43.

    Die Diskussion über Risikogebiete und zu bezahlende Zwangstests ist alleine schon deswegen "Futter für Rechte", weil so wie in diesem Artikel, hier bei RBB auch, zwar der Vermerk mit den Zwangstests mit herein genommen wurde, aber keine Aufstellungen darüber gemacht worden ist: "Wer hat sich Wo infiziert?"! Aufschluss gibt z.B. dieser Artikel von NTV:
    https://www.n-tv.de/panorama/Aus-diesen-Laendern-reist-das-Virus-ein-article21969201.html
    Demnach bringen die Zwangstest gar nichts, da die meisten (fast alle) Infizierten aus NICHT Risikogebieten zurück kommen! Daher regt mich auch die Neiddebatte um die Tests so auf, nur Augenwischerei!

  14. 42.

    Bleibt auch die Frage, ob die "Reiserückkehrer" sich auch im Ausland angesteckt haben. Vieleicht sind sie ja auch schon infiziert ausgereist. Corona-Test vor der Ausreise gibt es ja nicht. Die Infektion wird aber erst bei der Rückkehr festgestellt...

  15. 41.

    Eine ehrliche und offene Diskussion über tatsächliche Probleme und Fakten nützt den Rechten ganz bestimmt nicht, zumindest wenn man dabei offen, ehrlich und sachlich argumentiert! Wenn es irgendwo Probleme gibt, dann gehören die auch auf den Tisch, mit Ross und Reiter. Verschweigt man aber die Hälfte, weil man das aus Angst vor politischen Gegenspielern für unsagbar hält, dann spielt man denen erst recht in die Hände!
    Wenn Familien aus der Türkei oder vom Balkan ihre Verwandten einmal im Jahr besuchen wollen und sich damit vielleicht auch einem höheren Corona-Risiko aussetzen, dann ist das nachvollziehbar. Man muss es aber auch nicht verschweigen und so tun, als würden massenweise "Bio-Deutsche" (doofer Begriff) plötzlich dort hin reisen. Wichtig ist nur, dass Maßnahmen zum Schutz der Allgemeinheit für diese Mitbürger eingeführt und überwacht werden. Mit Quarantäne und/oder Tests ist das Thema dann aber auch erledigt.

  16. 40.

    Wir sollten das ganze Geschwafel um Reiserückkehrer und Risikogebiete unterlassen. Wir liefern den Rechten genau das gewünschte Futter.
    Die Infektionen steigen weltweit stark an. Auch in Deutschland.
    Durch gezielte Testung der Reiserückkehrer gibt es da natürlich steigende Zahlen.
    Bei einer gezielten Testung in Deutschland dürften auch diese Zahlen stark ansteigen.
    Die zweite Ampel wäre sodann deutlich auf Rot. Dazu bräuchte es an sieben Tagen Infektionen von größer 163 pro Tag in Berlin. Werden wir in Kürze sehen.
    Es ist typisch Deutsch mit den Fingern auf die anderen zu zeigen, um so von eigenen Problemen ablenken zu können.
    Wir wundern uns immer noch über eine gespaltene Gesellschaft und Zunahme der Rechten.

  17. 39.

    die covid 19 zahles steigen aber nicht nur duch reiserückerer sondern auch wegen des unfernümpftigen verhaltens der leute schaut mal in die einkaufzenter und die öffis da rennen immernoch viele ohne maske rum und die hirnlose feierrein in massen ohne abststand !nein zu sagen das das virus nur von reiserückerern eingeschleppt wirt ist nur die halbe waheit das verhalten vieler hierzulande ist genauso schuld .
    man sollte aber auch gerecht sein" den wo keine kontrollen und strafen da gibts auch kein einsehn"das ist nun mal so .

  18. 38.

    Kann man googlen und nein ich bin kein Nazi."

    Nein, ganz sicher nicht!
    Wie sollte man nur auf sowas kommen?

  19. 37.

    Ah, das beliebte "Ich bin kein Nazi, ABER...."
    Was du savor gesagt hast, kann ich wegen deiner mangelnden Deutschkenntnisse nicht verstehen.

  20. 36.

    Macht doch einfach mal die Grenzen erneut dicht. Es ist doch kein Zustand das Menschen mit Verstand, die NICHT verreisen, das Virus von Hirnies bekommen denen alles wurscht ist. Aber in Deutschland bekommen ja immer die Techt, die Gelder fließen lassen. So auch die Wirtschaftsankurbler URLAUBER!
    Danke an den Sozislstaat!

Das könnte Sie auch interessieren