Zum Nachlesen: Liveblog zur Bundestagswahl

      

Briefwahl-Unterlagen werden eingeworfen (Quelle: imago/T. Seeliger)
imago/T. Seeliger

365.000 Berliner wählen per Post - Briefwahl wird immer beliebter

365.000  Berliner und 140.000 Brandenburger haben zum jetzigen Zeitpunkt Briefwahlunterlagen beantragt. Die Zahl der Briefwähler steigt seit Jahren. Für Berlin geht die Landeswahlleiterin davon aus, dass knapp ein Viertel der etwa 2,5 Millionen Wähler per Post wählen wird.  

Alle Meldungen zur Wahl

RSS-Feed
  • Gottfried Ludewig (CDU) & Stefan Liebich (Die Linke) (Quelle: Abendschau)
    Abendschau

    Serie: Wahlkreisduelle | Gottfried Ludewig und Stefan Liebich 

    Aufsteiger fordert Platzhirsch in Pankow heraus

    In Berlins größtem Wahlkreis tritt der Aufsteiger von der CDU gegen den Platzhirsch von den Linken an. Die Themen von Gottfried Ludewig und Stefan Liebich in Pankow könnten kaum unterschiedlicher sein. Von Agnes Taegener

  • Eine Hand hält einen Kugelschreiber über Stimmzettel für die Bundestagswahl 2013 (Quelle: dpa/Karl-Josef Hildenbrand)
    dpa

    Bundestagswahl 2017 

    Und wer darf jetzt auf den Stimmzettel?

    Wenn am 24. September gewählt wird, könnte der Stimmzettel recht lang sein: 48 Parteien sind zugelassen. Wer tatsächlich mitmachen darf, muss jetzt geklärt werden. Aus Berlin haben ein paar Newcomer immerhin schon mal die Prüfung des Wahlausschusses bestanden.

  • Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) spricht am 16.05.2017 während der Senats-PK im Roten Rathaus in Berlin (Quelle: dpa/Kembowski)
    dpa

    Vorwurf: Diskriminierung von Kandidaten 

    AfD reicht Klage gegen Justizsenator Behrendt ein

    Berlins Leitender Oberstaatsanwalt Reusch und Richterin Malsack-Winkemann kandidieren bei der Bundestagswahl für die AfD. Der Justizsenator hatte angekündigt, ihre Aussagen im Wahlkampf zu beobachten. Jetzt klagt die AfD gegen ihn - wegen Diskriminierung.

  • Die Birkenstraße in Berlin-Moabit (Bild: rbb/Oliver Soos)
    rbb/Oliver Soos

    Multi-Kulti-Bezirk im Umbruch 

    Berlin-Moabit: Total zentral, aber überhaupt nicht wie Mitte

    Moabit liegt mitten in der Stadt - doch mit dem Berliner Mitte-Chic hat man rund um die Turmstraße wenig am Hut. Hier leben mehr Kinder in Armut als in anderen Ortsteilen, jeder Zweite hat einen Migrationshintergrund. Doch der Kiez ist im Umbruch. Von Oliver Soos