Debatte im Abgeordnetenhaus - Müller: Schärfere Corona-Maßnahmen voraussichtlich ab 20. Dezember

Fr 11.12.20 | 08:37 Uhr
  411
Berlins Regierender Buergermeister Michael Mueller gibt ein Interview vor dem traditionellen Chanukka-Lichterzuenden vor dem Brandenburger Tor in Berlin am 10. Dezember 2020 (Bild: imago images/Emmanuele Contini)
Video: rbb|24 | 10.12.2020 | Material: Abendschau | Bild: imago images/Emmanuele Contini

Angesichts anhaltend hoher Infektionszahlen plant die Berliner Landesregierung eine weitere Verschärfung der Corona-Maßnahmen. Es geht um die Schulen und den Einzelhandel. Laut dem Regierendem Bürgermeister könnten die Maßnahmen ab dem 20. Dezember gelten.

Noch vor Weihnachten soll es zu schärferen Corona-Maßnahmen kommen. Der Berliner Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) sagte am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung "Markus Lanz", es zeichne sich ab, auch in den Gesprächen mit den Kollegen der Bundesländer, "dass ab 20. Dezember es doch erhebliche Einschnitte gibt" und der Einzelhandel "deutlich" heruntergefahren werde.

Die Schulferien hätten dann ohnehin begonnen, viele Menschen gingen nicht mehr arbeiten und im Nahverkehr werde es ruhiger. "Zwischen dem 20. Dezember und 10. Januar haben wir praktisch drei Wochen massiver Einschränkungen, die auch mit Sicherheit auch dazu führen werden, dass die Inzidenzen runtergehen", sagte Müller, der zurzeit auch Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz ist.

Beschlüsse am Dienstag

Zuvor hatte Müller die verschärften Maßnahmen im Berliner Abgeordnetenhaus angekündigt. Demnach sollen sie neben dem Einzelhandel auch die Schulen treffen: Bis zum 10. Januar wird es demnach keinen Präsenzunterricht an den Schulen geben. Der Einzelhandel soll ebenfalls bis zum 10. Januar weitgehend heruntergefahren werden.

Beschlüsse will der Senat in seiner Sitzung am nächsten Dienstag fassen. Es müsse erst mit dem Nachbarland Brandenburg abgeklärt werden, ob die Einschränkungen bereits ab dem 20. oder erst ab dem 23. Dezember greifen, so Müller im Abgeordnetenhaus. Er könne sich jedenfalls nicht vorstellen, dass die Geschäfte am vierten Adventssonntag geöffnet seien, wie bislang noch geplant.

Beschlüsse will der Senat in seiner Sitzung am nächsten Dienstag fassen. Der Regierende Bürgermeister appellierte erneut, die Kontakte auch während der Weihnachtstage auf ein Minimum zu reduzieren. Alle sollten sich fragen, ob Reisen zu Verwandten diesmal wirklich nötig seien.

"Wie viele Tote sind uns ein Shopping-Erlebnis wert?"

Er habe sich die Situation am verkaufsoffenen Sonntag am 6. Dezember selbst auf der Tauentzienstraße angeschaut. "Es geht so nicht. Es ist viel los, es ist ein dichtes Gedränge auf den Straßen", beschrieb Müller in der Sitzung des Abgeordnetenhauses seine Eindrücke. Und wenn man sich überlege, dass am 20. Dezember noch Menschen aus Brandenburg in die Stadt strömten und kurz vor dem Fest das "typische Weihnachtsfieber" ausbreche, "dann entstehen Situationen im Einzelhandel und auf den Geschäftsstraßen, die wir nicht akzeptieren können."

"Wie viele Tote sind und denn jetzt ganz konkret ein Shopping-Erlebnis wert? Wie viele Tote wollen wir in Kauf nehmen für einen schönen Restaurantbesuch", fragte Müller. Er wolle eine konkrete Antwort von denen, die die Maßnahmen ständig kritisierten.

Längere Ferien oder Home-Schooling

Auch an den Schulen müsse es Konsequenzen geben: "Es gibt wahnsinnig viele Kontakte durch Schulgeschehen, durch den Unterricht. Und wir müssen Kontakte vermeiden", sagte Müller. "Aus diesem Grund komme ich zu dem Ergebnis, dass wir unsere Schulferien bis zum 10. Januar verlängern müssen beziehungsweise es auch eine Variante ist, die Ferien am 4. enden zu lassen, aber die Schülerinnen und Schüler dann in einer digitalen Form oder auf andere Weise zu unterrichten."

Der Regierende Bürgermeister appellierte erneut, die Kontakte auch während der Weihnachtstage auf ein Minimum zu reduzieren. Alle sollten sich fragen, ob Reisen zu Verwandten diesmal wirklich nötig seien.

SPD stimmt auf Verschärfungen ein

In der Debatte um die Corona-Regeln sagte der Berliner SPD-Fraktionschef Raed Saleh, er halte drastischere Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie für unumgänglich. "Wir brauchen in den nächsten Wochen einen Cut", konstatierte Saleh. "So weh es auch tut: Wir müssen uns darauf einstellen, dass der Einzelhandel bald eingeschränkt wird. Wir müssen uns darauf einstellen, dass auch die Schulen noch drastischer reagieren müssen." Deswegen sei es gut, die Ferien zu verlängern. "Es geht leider nicht anders", sagte Saleh. "Ja, die Situation ist sehr schwierig, sie ist bitter, sie ist todernst."

Klar sei, dass die harten Einschnitte viele treffen, sagte Saleh weiter und nannte Kultur, Veranstaltungsbranche oder Gastronomie als Beispiele. Um den Betroffenen zu helfen, werde der Landeshaushalt noch einmal aufgestockt. "Wir müssen sicherstellen, dass niemand durch Corona in die Armut fällt", betonte der SPD-Politiker.

Die Fraktionschefin der mitregierenden Grünen, Silke Gebel, appellierte zudem an die Menschen in der Stadt, zur Eindämmung der Corona-Pandemie über Weihnachten auf Verwandtenbesuche zu verzichten. "Weihnachten 2020 darf nicht zum Corona-Super-Spreading-Event werden, das noch dazu in die Familiengeschichte eingeht, weil es das letzte Mal war, dass man die Oma gesehen hat."

CDU kritisiert "Hin und Her"

CDU-Fraktionschef Burkard Dregger forderte dagegen vom rot-rot-grünen Senat stringentere Maßahmen gegen die anhaltende Corona-Pandemie. "Unser Handeln darf und kann sich nicht danach richten, ob unsere Entscheidungen bequem sind, ob sie kritisiert werden", sagte Dregger.

Das sei auch mit Blick auf die Wirtschaft wichtig: "Ein Hin und Her, ein Vor und Zurück in den Entscheidungen ist Gift für unsere Unternehmen", warnte Dregger. "Es kommt darauf an, ihnen keine falschen Hoffnungen zu machen, die dann enttäuscht werden."

Der CDU-Fraktionschef warf dem Senat Versäumnisse in der Corona-Krise vor. Es sei nicht zu verstehen, warum sich an der Digitalausstattung der Berliner Schulen so wenig so langsam ändere, um Distanzunterricht zu ermöglichen. Dregger forderte außerdem, die geltenden Corona-Regeln konsequent durchzusetzen und diejenigen zur Rechenschaft zu ziehen, die sie nicht einhielten und sich damit anderen gegenüber rücksichtslos verhielten.

Dregger betonte zugleich: "Als größte Oppositionsfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus haben wir immer deutlich gemacht, dass wir es als unsere staatspolitische Pflicht betrachten, den Senat in der Bewältigung der Krise zu unterstützen". Das solle so bleiben - "mit Augenmaß, mit politischem Anstand und mit politischem Abstand".

Andere Abstimmungsregeln in Planung

Mit neuen Regeln will das Berliner Abgeordnetenhaus zudem seine Beschlussfähigkeit in der Corona-Pandemie sicherstellen: Das Paket umfasst unter anderem eine Änderung der Landesverfassung. Dort ist bisher vorgeschrieben, dass "mehr als die Hälfte der Abgeordneten" im Plenum sein muss, damit es beschlussfähig ist. Aktuell wären das - bei einer Gesamtzahl von 160 Parlamentariern - 81 Abgeordnete. In Zukunft soll es nun möglich sein, "im Falle der außergewöhnlichen Notlage einer Pandemie oder Naturkatastrophe" die Grenze für einen befristeten Zeitraum auf mehr als ein Viertel herabzusetzen.

Das soll aber nur möglich sein, wenn vier Fünftel der gewählten Mitglieder des Abgeordnetenhauses oder des Ältestenrates dafür sind. Für eine solche Reduzierung der Mindestzahl der anwesenden Abgeordneten werden also recht hohe Hürden eingezogen.

Auf die Änderungen hatten sich fünf der sechs Fraktionen im Abgeordnetenhaus verständigt. Die AfD blieb außen vor. Zuvor war monatelang diskutiert worden, ob eine Verfassungsänderung als sehr weitgehender Schritt überhaupt nötig ist.

Die Kommentarfunktion wurde am 11.12.2020 um 16:05 Uhr geschlossen

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

Was Sie jetzt wissen müssen

411 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 411.

    Diese Eierei! Und der Versuch den schwarzen Peter abzugeben. Jetzt muss gestoppt werden , morgen!
    Schaut euch das Chaos an da draußen. Jetzt noch rasch anstecken und dann aber wirklich?
    Entscheidet jetzt. Sofort.

  2. 410.

    "... dass der Bürger eben zu doof ist, und verantwortungslos handeln würde, wenn Muddi und Bürgermeister ihm nicht ständig was auf die Patschhändchen geben würden."

    Das ist leider die traurige Wahrheit über die Bürger. Gut erkannt, danke! Ich habe Nachbarn, ein Pärchen im Alter zwischen 30 und 40, die ständig Besuch bekommen – natürlich ohne Maske, sind ja schließlich Freunde. Jetzt ist der Mann erkrankt und zeigt starke Erkältungssymptome, angeblich kein Corona, aber wissen sie das mit absoluter Gewissheit, oder wird das nur behauptet? Natürlich kommen trotzdem Kumpel zu Besuch. Und der Mann rennt draußen umher, oft ohne Maske. Wenn 10 bis 20 % so agieren, brauchen wir uns nicht zu wundern, dass die Zahlen nicht sinken. Denn viele Menschen nehmen die Situation immer noch nicht ernst und halten sich einfach nicht konsequent genug an die Hygieneregeln. Da keinem einem als Politiker verständlicherweise irgendwann mal der Kragen platzen, in der Tat!

  3. 409.

    Wann sind eigentlich die nächsten Wahlen (:

  4. 408.

    "Wie viele Tote sind und denn jetzt ganz konkret ein Shopping-Erlebnis wert? Wie viele Tote wollen wir in Kauf nehmen für einen schönen Restaurantbesuch" - Wie viele Tote sind Ihnen der Verkauf von Waffen und Rüstungsgüter wert? - Wie viele Tote wollen wir in Kauf nehmen für Tabak und Alkohol? - Wie viele Tote ist Ihnen der Handel mit Despoten und Folter-staaten wert? - Wie viele Tote wollen wir in Kauf nehmen für eine "Festung Europa"? - Na Herr Müller, mit ihrer Partei und dessen Koalitionen, offensichtlich mehr als wie die Corona-Viren jemals töten kann und könnten.

  5. 407.

    Wenn man Schreibbpapier, Socken , Haushaltswaren braucht, muss der kleine Laden an der Ecke geschlossen bleiben und alles drängelt sich über die BVG/S-Bahn dann in Kaufland & Co. Dadurch steigt die Gefahr der Ansteckung enorm, da mehr Kunden im ÖPNV und im Supermarkt unterwegs sind. Das Gleiche gilt für die Paketannahmestellen in Späties oder so, dsie schließen müssen. Dann alle zur Post oder wie? Da steht man jetzt schon stundenlang an.

    Alles nicht durchdacht und purer Aktionismus.

  6. 406.

    383.hdittmarBerlinFreitag, 11.12.2020 | 13:38 Uhr
    Ich staune über so viel Kurzsichtigkeit.
    Was glauben Sie, wie viele Menschen an Hunger (in den USA ist es bereits soweit, Meldung von gestern oder vorgestern hier bei Tagesschau.de) oder in Bürgerkriegen oder auch Kriegen sterben, die durch diese Ruinierung der Weltwirtschaft entstehen werden. Auch Krankheiten werden dadurch zunehmen, Armut = Hygienemangel.
    ____________________________________________________
    Na Gott sei Dank, das wird meine 87-jährige Mutter aber beruhigen, dass Sie Ihr Leben opfern wird für die Armen in den USA und den Fortbestand der deutschen Wirtschaft...

  7. 405.

    Das freut mich für Sie, dass es so ist. Dann wünsche ich Ihnen einen schönen Urlaub.
    Wenn die Seychellen Quarantäne so definieren, dann ist es so.

  8. 404.

    In NRW gibt es nächste Woche keine Präsenzpflicht mehr an Schule. Warum würde das nicht in Berlin gemacht? Wie lange wollen sie noch warten?

  9. 403.

    Was ist wenn der harte Lockdown auch wieder nicht funktioniert?
    Kommt dann der ultraharte Lockdown?

  10. 402.

    ... eigentlich reichen die jetzigen Maßnahmen - sie müßten allerdings auch Mal umgesetzt und kontrolliert werden, anstatt sich immer Neue auszudenken!!!

  11. 401.

    "9 Tage später bedeuten sehr viele Tote." --- Gestern sind in Berlin 19 Menschen an Corona gestorben. Das wären 9 * 19 = 171 Tote in den nächsten 9 Tagen allein in Berlin, wenn die Sterblichkeit nicht steigt...

  12. 400.

    "...stieg die Zahl der Infizierten in Sachsen im November und Dezember abermals deutlich an. Aktuell sterben in dem ostdeutschen Bundesland in der Woche etwa acht von 100.000 Einwohnern. Das sind umgerechnet auf die dortige Bevölkerung und eine Woche in etwa so viele, wie Menschen durchschnittlich an Herz- und Kreislauferkrankungen sterben, der häufigsten Todesursache."
    Ja, es ist eine Momentaufnahme. Diese Zahlen aus Sachsen sprechen eine eindeutige Sprache, was die aktuellen Infektionszahlen im Ergebnis für ganz Dtld. bedeuten. Und auch bezüglich der Überforderung der örtlichen Krankenhäuser. Mittlerweile verhandeln die Kliniken in Sachsen mit Thüringen, Sachsen-Anhalt, BB und Berlin über die Übernahme von Covid-19-Patienten (https://www.ardmediathek.de/daserste/video/tagesthemen/tagesthemen/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3RhZ2VzdGhlbWVuLzQ0ZjZkMTAyLTVmOGEtNDFhMC04M2Y2LThmYjRlYTNmZTg2NA/ gleich zum Anfang). Der Lockdown light ist leider gescheitert.

  13. 399.

    Ihre These finde ich spannend:
    Schule als "Präventionsmaßnahme gegen häusliche Gewalt".
    Mit dieser These sind Kinder per se in KInderheimen am besten aufgehoben - bloß weg aus den Elternhäusern!
    Vielleicht ist ein Lockdown infolge der Pandemie eher ein Zeichen dafür, wie gestört und kaputt unsere familiären Strukturen wirklich sind, wenn solche Ereignisse, Jahreswechsel, Urlaub- und Ferienzeiten die Auslöser für Ehekrisen und familiären Mord und Totschlag sind.
    Für solche Gebilde wie Berlin könnte das sogar passen.

  14. 398.

    Mehr als ein Drittel aller Toten entstammt Alten- und Pflegeheimen. Da gibt Müller null Vorgaben. Weil das das VERSAGEN der Berliner Regierung ist. MÜLLERS VERSAGEN.

  15. 397.

    SOFORT ohne wenn und aber!
    Wir haben wieder Exponentielles Wachstum!
    Warum erst ab 20.12.2020, denn
    9 Tage später bedeuten sehr viele Tote.

  16. 396.

    mich wundern tatsächlich die vielen Spezialisten hier !

    Es ist doch ganz einfach: Sehr viele Menschen stecken andere Menschen an und zwar OHNE ES ZU WISSEN, WEIL SIE KEINE SYMTOME HABEN. WO das passiert weiß kein Mensch und schon gar nicht retrospektiv nach Tagen - also auch kein Politiker und auch nicht die selbsternannten Oberlehrer, Hobby Wissenschaftler und -Virologen hier.
    Und weil das wirklich niemand seriös eingrenzen kann, der Teil-Lockdown sowie die Eigenverantwortung der Leute NICHT funktioniert bzw. ausreicht, bleibt doch leider gar keine andere Möglichkeit mehr als die große Gießkanne.
    Aber auch das ist am Ende des Tages auch nur ein letzter und radikaler Versuch das Infektionsgeschehen noch in den Griff zu bekommen - nicht mehr und nicht weniger.

  17. 395.

    Feiern und Urlaube dienen auch dazu, von bestimmten Sachen abzulenken, zumind. für eine kurze Zeit. Ich denke, auch eine kurze Ablenkung von Corona können wir uns nicht leisten - von daher sehe ich derzeit auch kein Grund zu feiern oder gar zu verreisen.

    Ich wünsche allen, sich nicht zu infizieren und gesund zu bleiben... und das aus purem Egoismus! ;-)

  18. 394.

    In Deutschland geht gerade umfassbar viel kaputt.
    Macht sich schon jemand Gedanken über ein Wiederaufbauprogramm?

  19. 393.

    Augen auf bei der Partnerwahl würde ich sagen. Wenn jetzt schon wieder Ausnahmen gemacht werden, dann haben wir wieder einen unsinnigen Lockdown Light! ALLES muss mal zu für eine Weile. Auch die lieben Kleinen sind Überträger, da ist nix mit Extrawurst. Immer diese Anspruchshaltung der Eltern...ALLE Menschen müssen Abstriche machen, auch ihr!

  20. 392.

    Es ist zum Großteil imho derzeit eben leider doch substanzloses Palaver. Und Politiker sind nicht unfehlbar, es muss ja wohl möglich sein Entscheidungen zu kritisieren und hinterfragen.
    "Wenn jeder nur das macht, was einem selber Vorteile bringt, dann endet das im Chaos."
    Woraus schließen Sie das dem überhaupt so ist? Das schlägt doch genau in die Kerbe, dass der Bürger eben zu doof ist, und verantwortungslos handeln würde, wenn Muddi und Bürgermeister ihm nicht ständig was auf die Patschhändchen geben würden.

  21. 391.

    Nach dem Lockdown im Frühjahr, der letzten Lightversion folgt nun ein ganz Harter. Seit der letzten Woche wird das kampagnenhaft zelebriert und nächste Woche präsentiert. Danach wird es wieder eine Lockerung geben. Und dann kommt ein mittelschwerer-light-Lockdown oder etwas anderes Passendes? Im Februar stehen wir doch wieder vor der gleichen Situation, und dann? Wir haben noch etwa 2 bis 3 Jahre bis der Letzte von uns geimpft wurde. Viele der bisher getroffenen Maßnahmen haben nicht gewirkt und/oder konnten nicht durchgesetzt werden. Wo finden flächendeckend die Kontrollen statt und durch wen überhaupt? Die Polizei ist chronisch unterbesetzt und die Ordnungsämter überlastet. Die Hilfe der Bundeswehr wird stellenweise sogar abgelehnt. Wenn unser regierender Bürgermeister noch nicht einmal die Maskenpflicht im öffentlichen Raum durchsetzen kann, helfen da noch weitere aktionistische Versuche und hysterische Züge?

  22. 389.

    Na selbstverständlich habe ich mich informiert, das können Sie natürlich nicht wissen, ohne selbst in dieser Zeit eine Reise gebucht zu haben, aber es ist ausdrücklich erlaubt während der Quarantäne auf der Hotelanlage UND am Pool zu sein. Wäre ja sonst auch echt dämlich, dann würde ja keiner hinfliegen. Ich weiß natürlich nicht wie es in allen anderen Urlaubsländern aussieht, aber bei unserem Ziel ist das nun einmal so.

  23. 388.

    Man muss bei Herrn Müller Verhalten berücksichtigen das er Berlin und die Berliner schon längst abgeschrieben hat. Er hat jetzt schon verkündet das er zur nächsten Landtagswahl nicht antreten wird und schielt nur noch in Richtung Bundestag. Den Posten dort kann er nur bekommen, wenn er sich jetzt konsequent auf Merkel-Linie positioniert. Insofern die nutzlos, harten Einschränkungen die doch nachgewiesener Maßen nicht bringen (1. Lockdown, 2. Lockdown light). Diesem alten Mann sind alle anderen völlig egal es geht ihm nur um sich selbst und seine politische Karriere. 5 Jahre Bundestag, dabei ihn Ruhe abkassieren, dann Frührente mit 60. Der Rest ist ihm schnuppe bzw. nur Mittel zum Zweck.

  24. 387.

    Ich kann diese Ankündigungspolitik nicht mehr hören!
    In Berlin und im gesamten Bundesgebiet brennt der Baum - jeden Tag 600 Tote. Da ist bei uns mehr los, als in manchen Bürgerkriegsgegenden und unser Regierender "kündigt an" - die Gesundsheitssenatorin "stellt Forderungen auf". Falls Sie es vergessen haben, Herr Müller, schauen Sie mal nach unter https://www.berlin.de/rbmskzl/regierender-buergermeister/
    Dort finden Sie den Namen und ein Foto dessen, der diese Stadt regiert und unter den Senatoren ist auch der Namen derer für Gesundheit zu finden, falls Sie die vergessen haben.
    Ziehen Sie endlich den Finger und treffen Sie Entscheidungen! Sie sind die Regierung!
    Und an alle die noch immer das Virus nicht ernst nehmen, wie gestern in einem türkischen Lebensmittelmarkt in Moabit, in dem 2/3 der Leute weder eine Maske im Gesicht trugen, noch Abstand hielten, sei gesagt: Ihr gehört zu denen, die Zahlen ins Unermessliche steigen lassen und bringt damit Tod und Schmerz in die Familien.

  25. 386.

    Sei nicht so hart! Chaos mit Anarchie bekämpfen zu wollen verdient zumind. einen Kreativpunkt! ;-)

  26. 385.

    Ich hoffe Kitas und Schulen bleiben geöffnet, während des Lockdowns nimmt die häusliche Gewalt gegen Frauen und Kinder massiv zu: https://www.rbb24.de/panorama/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/07/haeusliche-gewalt-lockdown-berlin-gewaltschutzambulanz.html

  27. 384.

    Wer "Murphy's Law" nicht kennt, hat entweder keine Kinder oder sehr viel Glück! ;-) Der "Silberblick" bei Eltern kommt daher, daß sie versuchen, alle Gefahren im Blick zu behalten. Ich genieße die Freiheit, nicht feiern zu müssen.

  28. 383.

    "Jeden Tag sterben fast 600 Menschen mit dem Virus. Wer da auf die "wirtschaftlichen Konsequenzen" verweist, argumentiert einfach nur zynisch."
    Ich staune über so viel Kurzsichtigkeit.
    Was glauben Sie, wie viele Menschen an Hunger (in den USA ist es bereits soweit, Meldung von gestern oder vorgestern hier bei Tagesschau.de) oder in Bürgerkriegen oder auch Kriegen sterben, die durch diese Ruinierung der Weltwirtschaft entstehen werden. Auch Krankheiten werden dadurch zunehmen, Armut = Hygienemangel.

  29. 382.

    20. Dezember weil die Wirtschaft und das Weihnachtsgeschäft wichtiger ist als die Gesundheit. In zwei Wochen sind die Krankenhäuser überlastet und die Entscheidung über Leben und Tod (Überlebenschancen) beginnt zu Weihnachten. Freie Intensivbetten haben null Zusammenhang mit dem Aufwand des Personals bei Covid Patienten, wir sind jetzt schon am Limit. Mit dieser Pandemie erkennt man deutlich welche Politiker nicht mehr die Interessen des Volkes vertreten. Ich kann dieses Geschwafel von Herrn Müller nicht mehr ertragen.

  30. 381.

    "Wenn man das hier alles liest, scheinen sich Politik und Bürger gegenseitig mit Panikmache und Kontrollverlust hochzuschaukeln."

    Nein, die Lage ist ernst, nur wollen manche liber die Augen davor verschließen wie ein Kleinlind. Was ich nicht sehe, ist nicht da.

    "Unser Gesundheitssystem scheitert offenkundig schon bei einer Todesrate von 0,5%. " Kein Wunder, Neoliberale haben unser Gesundheitssystem an die Wand gefahren, die arbeiten auch ohne Pandemie am Limit.

    "Offenkundig hat kein Politiker für einen solchen Fall vorgesorgt." Wie denn auch?

    "Pflegekräftemangel ist seit Jahren bekannt." Bedanken sie sich bei der cDU und FDP, namentlich bei Rösler und Bahr.

    "Der Körper ist mit 80 Jahren irgendwann einfach auch kaputt. " Warum nicht mit 25?

    Und Wohnungen werden auch noch frei! Im Ernst noch zynischer gehts nicht mehr?

    "Die Immunisierung der Jungen und Mittleren muss ein Baustein in der Bekämpfung der Pandemie sein." Ich ziehe meine Frage zurück.

  31. 380.

    Der Besuch würde diesen Personen doch eine Realität vermitteln, die sie nicht akzeptieren können/wollen.
    Aber selbst dann dieselben Argumente: Inszeniert, Ausnahme (in XY gibt es doch noch 2 freie Betten); in den Krankenhausfluren liegt doch noch keiner, kann also nicht so schlimm sein; sterben doch mehr an: erst war es die Grippe (mittlerweile hinkender Vergleich, daher nun Krebs, mal sehen, wenn wir die Zahlen dann diesbezüglich auch noch toppen, was es dann ist (hat komischerweise vorher auch nur Wenige interessiert, aber jetzt alle Schreihälse?!). Halten wir fest, in Dtld. glauben Viele Fakten erst, wenn sie es selbst unmittelbar betrifft. Vorher ist es nur Panikmache, Übertreibung etc
    Da gibt es täglich Berichte von Mitarbeitern aus den Krankenhäusern, also von denen, die es tagtäglich wahrhaftig miterleben und dann liest man hier unzählige ich-bezogene Kommentare. Ich kann jeden Krankenhausmitarbeiter verstehen, der sich beim Lesen dieser Kommentare wie im falschen Film fühlt.

  32. 379.

    weil wir keine Grenzen schliessen und das ist auch richtig so. Solange die anderen Ländern den Einreisenden kein Riegel vorschiebt ist doch alles gut. In vielen Ländern kommt man ohne negativen Test sowieso nicht rein. Außerdem transportieren Flugzeuge auch Fracht damit sie pünktlich Ihre Amazon Bestellung zu Hause haben. Immer schön die Kirche im Dorf lassen und nicht in Panik verfallen.

  33. 378.

    Recherchiert der rbb zu der Müller-Aussage, dass es einen toten 30jaehrigen türkischen Coronatoten gab ,der aber statistisch nicht zu belegen ist?
    Wenn er da wirklich das Parlament belogen haben sollte, wäre dies ein handfester Skandal.

  34. 377.

    darf man jetzt zu hause auch kein Alkohol trinken ? Das sich abends bei Temperaturen unter Null Leute gesellig draußen mit Alkohol treffen wage ich zu bezweifeln. Warum Baumärkte schliessen für Privatkunden. Denken Sie die Massen bepflanzen jetzt gerade Ihre Balkone und Gärten. Nicht vergessen das es genügend Privatpersonen gerade gibt die sich aufgrund des Lockdowns und der vielen Zeit die man demnächst hat Ihre privaten 4 Wände verschönern möchten. Wäre doch in Ihrem Sinne oder weil man sein Haus oder Wohnung nicht verlässt. Ein Baumarkt stellt in vielen Bereichen genauso eine notwendige Grundversorgung da wie ein Supermarkt

  35. 376.

    Es ist nicht so, dass ich Ihnen den Urlaub nicht gönne, aber könnte es sein, dass sie das mit der Quarantäne etwas missverstanden haben??

    Quarantäne bedeutet, sich nicht unter Leute zu begeben, also auch nicht an den Hotelpool.
    Dann wären Sie ja doch potentieller Überträger.

    Nichtsdestotrotz wünsche ich Ihnen einen schönen Urlaub und den nicht nur im Hotelzimmer

  36. 375.

    Genau dieser aggressiven & gleichgültigen Einstellung verdanken wir den Lockdown.

    Sie beweisen durch den Kommentar nur das der 20.12 wohl zu spät sein dürfte.

    Nur weil ihnen ihre Familie, Freunde und Mitmenschen egal sind?

  37. 374.

    Eigentlich würde nichts dagegen sprechen, für den Fall das sie nicht die Krankheit dort unwissend hinbringen. Wäre ja auch eine Möglichkeit.
    Ein Problem könnte passieren, dass sie nicht mehr zurück fliegen können, weil bei uns die Zahlen zu hoch sind.

  38. 373.

    Oh oh Björn! Vielleicht sollten sie sich doch besser informieren, bevor sie jemanden in die rechte Ecke stellen wollen!!! Das grenzt an Beleidigung.

  39. 372.

    " schlage stehen dichtgedrängt ist angesagt....wie blöd sind die politiker eigentlich"

    Wer steht denn da bitte dichtgedrängt. Es liegt an uns, die Abstände einzuhalten. Und genau das ist das Problem, dass dies in den letzten Monaten eben nicht genug getan wurde.
    Die Politiker haben der Bevölkerung eben mehr Verantwortungsbewusstsein zugetraut.

  40. 371.

    Naja unrecht hat er nicht, wir sind jetzt bei 30000 pro Tag. Wenn man erst in 1 1/2 Wochen etwas macht, dann dauert es nochmal 1 Woche in der Weihnachten ist, bis irgendetwas bemerkbar bei den Zahlen wird. Nächste Woche wären schon 40000 pro Tag möglich, mal sehen wieviel Krankenhäuser in Berlin dann überlastet sind.

  41. 370.

    Die alten Römer nannten es Brot und Spiele. So ist ein Teil des Volkes vor der "Glotze" beschäftigt und freut sich über Siege ihrer Mannschaft.

  42. 369.

    Letztlich funktioniert aber so Demokratie, dass irgendwer mal eine Entscheidung trifft. Das ist doch dann kein Palaver der Machthaber und zum unmündigen Kind werden sie damit auch nicht. Wenn jeder nur das macht, was einem selber Vorteile bringt, dann endet das im Chaos. Wenn die Krankenhäuser überlastet sind, ist es die Verantwortung der Politiker etwas zu unternehmen. Die "Machthaber" sind ja gewählt worden um etwas zu machen.

  43. 368.

    Baumärkte sind für die Bevölkerung systemrelevant: Brennstoffe wie Holz, Kohle und Gas, Elektroheizungen, Reparatur bei Sanitärschäden, Leuchtkörper usw usw!

  44. 367.

    Meine Großeltern treffe ich wieder, wenn die Zahlen runter sind. Wenn ihre Großeltern im sterben liegen oder sie so alt sind, dass man wieso jeden moment damit rechnen muss, dann kann man natürlich abwegen ob man trotzdem hingeht. Ist aber beim Großteil nicht so.

  45. 366.

    "Es hat sich gerade in den letzten Jahren verstärkt … ist mit der Pandemie einfach nicht vereinbar … Umwelt. Mensch und Tier leiden, für einen egoistischen Spaß …"
    Wenn es sich immer mehr verstärkt hat, scheint es ja allgemeiner Brauch zu sein, welcher immer mehr gepflegt wird und es ist damit nicht egoistisch, sondern an Silvester üblich und im Zusammenhang mit vorhandenen Kontaktbeschränkungen auch selbstverständlich mit der Pandemie vereinbar.
    Dass dadurch die Unfallkliniken auch in diesem Jahr - trotz ausfallender Partys inkl. der ganzen Verrücktheiten beim Knallkörpergebrauch - relevant zusätzlich belastet werden, kann ich mir nicht vorstellen. Wie viele (schwer) Verletzte gibt es normalerweise bei Familien, die mit ihren Kindern vor dem Haus ein paar Batterien und Raketen zünden? Leben und leben lassen - auch und gerade in der Pandemie. Es gilt, Ansteckungen zu vermeiden, nicht das Leben!

  46. 365.

    Wir sehen keine Ausbrüche beim Einkaufen.
    ÖPNV sicher.
    Kaum Infektionsgeschehen an Schulen + Kitas.
    Bla, bla, bla!
    Dies alles wurde doch verbreitet.
    Und fast alle treffen sich mit Leuten oder Rücken sich auf die Pelle, weil sie die Übertragung nicht kapieren.
    Ich habe seit März niemanden in einer Wohnung getroffen!
    Ich habe kein Corona!
    Und ich versuche mich selbst zu schützen.
    Diese ganze Corona-Hysterie löst kein einziges Problem!
    Und wir werden auch nicht jeden Heimbewohner - so Leid es mir tut - retten können. Viele sind alt und schwach. Jeden Tag sterben teilweise 3.000 Menschen - weil der Körper nicht mehr mitmacht.

  47. 363.

    Wieso sollten man nicht in Regionen fliegen dürfen die viel weniger Infektionszahlen haben? Ist doch sogar sicherer, und auch in den Urlaubsländern wird streng auf Hygiene und andere Maßnahmen geachtet. Wir fliegen über Weihnachten und Neujahr auf die Seychellen, verdient nach diesem elenden Jahr. Die Quarantäne werden wir genüsslich am Hotelpool absitzen. Den Zurückgebliebenen hier wünsche ich dann schonmal ein frohes Klopapierhamstern und einen guten Rutsch!

  48. 362.

    Worauf noch warten, alles sofort zu...kommt mal mit ins Krankenhaus heute Nacht...
    Allen Leugnern und nörgelnden Menschen, wünsche ich diese zu markieren, um denen im Ernstfall nicht medizinisch helfen zu müssen, sondern meine Kraft denjenigen Widme die versucht haben, die Zahlen zu minimieren.

  49. 361.

    Wenn man das hier alles liest, scheinen sich Politik und Bürger gegenseitig mit Panikmache und Kontrollverlust hochzuschaukeln.
    Unser Gesundheitssystem scheitert offenkundig schon bei einer Todesrate von 0,5%.
    Trotz Maßnahmen und trotz der Zerstörung sämtlicher Wirtschaftszweige.
    Offenkundig hat kein Politiker für einen solchen Fall vorgesorgt.
    Pflegekräftemangel ist seit Jahren bekannt.
    Jetzt von Gesundheitsschutz zu reden, ist scheinheilig.
    Die Politiker wollen sich auch selbst retten und ihre Versäumnisse verschleiern.
    Dazu wird als Gipfel der verordnete Kapitalismus nun noch den Bürgern vorgeworfen (man muss sich fürs Einkaufen + Glühweintrinken schämen).
    Die große Mehrheit der Corona-Infizierten hat milde Symptome. Der Körper ist mit 80 Jahren irgendwann einfach auch kaputt.
    Krankheiten wie Krebs, Infarkte, Keime, Resistenzen werden verschwiegen.
    Die Immunisierung der Jungen und Mittleren muss ein Baustein in der Bekämpfung der Pandemie sein.

  50. 360.

    Lockdown jetzt! Alles, was in einer guten Woche richtig ist, ist auch schon heute sinnvoll! Jeden Tag sterben fast 600 Menschen mit dem Virus. Wer da auf die "wirtschaftlichen Konsequenzen" verweist, argumentiert einfach nur zynisch.

  51. 359.

    Auf was wird hier noch gewartet, jede Stunde zählt! Die Lage ist lebensbedrohlich, der 20. Dezember ist zu spät. Fakt ist, da wir es alle nicht besser wissen, müssen wir uns auf die Wissenschaftler und deren Beurteilung der Lage verlassen. Wer jetzt noch immer meint, es ist Zeit zum diskutieren und Entscheidungen vor sich herschiebt, handelt verantwortungslos.

  52. 358.


    Gegen Bundesliga-Fußball haben die heuchlerischen Politiker natürlich nichts einzuwenden.

    Und warum war der Christofer Street day kein Problem? Politisch gewünscht?

  53. 357.

    Darum muss die ganze Knallerei diesmal verboten werden und zwar auch die vom Balkon. Wo ist es weniger geworden? Es hat sich gerade in den letzten Jahren verstärkt, man meint es wäre Krieg. Es geht schon los wenn der Verkauf beginnt und weiter die ganze Woche nach Neujahr. Es ist mit der Pandemie einfach nicht vereinbar und auch nicht mit der Umwelt. Mensch und Tier leiden, für einen egoistischen Spaß, der nicht sein muss.

  54. 356.

    Das erste Gericht hat die Quarantäne für Rückkehrer aufgehoben.
    Es ist auch schwierig zu erklären warum das Virus gefährlicher ist wenn man aus Rom zurück kommt oder aus Paderborn.
    https://www.airliners.de/oberverwaltungsgericht-muenster-corona-quarantaene/58335

  55. 355.

    Ja Radfahrer, Sie haben Recht. Ist in Berlin sicherlich schwieriger, in Brandenburg hätte man das auch anwenden können und schon würde es viel weniger Elend geben. Wie bekannt sind von 20000 Toten mehr als 13000 über 80 Jahre alt ... also der größte Teil vermutlich aus Alten/Pflegeheimen/Krankenhäusern.
    Diese ganze Situation jetzt ist ein Armutszeugnis für Deutschlands Gesundheitssystem.
    Meinen Mann habe ich schon im März 2019 aus der Geriatrie eines Berliner Khs geholt nach Hause ... dort wäre er verstorben ... Hilfe gleich null ... 2 Schwestern für 60 Patienten ... was soll man da in einer Naturkatastrophe verlangen. Der Schutz der alten und kranken Menschen war uns noch nie viel wert.
    Seid dem Frühjahr hat man nichts verändert, jetzt fährt man deshalb das ganze Land gegen die Wand.
    Das ist strafrechtlich mal zu prüfen.

  56. 354.

    Sofort alles dicht machen!!!!
    Außer : Lebensmittel, Apotheken , Drogerien, Tankstellen (kein Alkoholverkauf), Baumärkte nur für Gewerbe damit Handwerker Material kaufen können.
    Und endlich Einlasskontrollen bei Supermärkten, Drogerien konsequent durchsetzen, ansonsten 25.000€ Bußgeld sofort, ohne Ermahnung. Die hatten lange genug Zeit das zu üben.

  57. 353.

    Warum nicht sofort. Das ist doch auch bloß wieder halbherzig.

  58. 352.

    Warum?
    Was ist das für eine Frage.
    Wir rennen ja nicht auf der Straße rum und knutschen fremde Leute ab. Niemand wird gezwungen zu Hause zu bleiben. Warum auch.
    Sicherlich gibt es dieses Virus. Aber wer sich vorsichtig verhält, der ist auch relativ sicher.
    Eine Ansteckung im freien ist recht unwahrscheinlich. Das müsste doch eigentlich bei jedem angekommen sein.
    Bitte nicht in völlige Panik verfallen.

  59. 351.

    Auch Geimpfte müssen weiter MNS tragen. Wie es aussieht können Sie dann selber zwar nicht mehr erkranken aber den Virus noch weitergeben. Sie bleiben, sollten sie sich anstecken, infektiös wenn auch nur für kurze Zeit.

  60. 350.

    Die Baumärkte verkaufen dieses Jahr keine Feuerwerkskörper mehr!

  61. 349.

    "Wann sind die nächsten Wahlen? Ich hoffe die Politiker werden für ihr Handeln abgestraft"

    „Intelligente suchen in Krisenzeiten nach Lösungen. Idioten suchen nach Schuldigen.“ Nicht von mir, passt aber wie Ar... auf Eimer!

  62. 348.

    Wann wird endlich vorüber gehend der Flughafen geschlossen? Das ist eine riesen Sauerei das es noch möglich ist in aller Herren Länder zu Fliegen und natürlich auch zurück zu kommen. Und klar die Rückkehrer gehen freiwillig in Quarantäne.
    Unfähig hoch drei

  63. 347.

    Was redet der Müller,letzten Sonntag war es in der schlossstrasse ziemlich leer!! Die Politiker haben keine Ahnung und machen nur Panik!!! Ich bleibe nicht zuhause...dann gehe ich halt jeden Tag in einen Supermarkt!!Die Leute stecken sich meistens im privaten Bereich an und nicht beim einkaufen!!

  64. 346.

    Ja genau, sollen die doch alle pleite gehen, was? Also manche Leute hier...vom schnellen Einkauf im Späti mit Maske hat sich wohl noch niemand angesteckt! Überlegen Sie noch ein bisschen, eventuell fällt Ihnen ja noch ein besserer Buhmann ein. WIe wäre es mit den Kindergärten? All diese kleinen unkontrollierten Virenschleudern...

    Überhaupt finde ich es schlimm wie sich hier gegenseitig angegangen und beschuldigt wird, nur weil einige es nicht ertragen können, dass eben nicht EIN Schuldiger an der Pandemie ausfindig gemacht werden kann. Sucht euch mal ein anderen Hobby ey!

  65. 345.

    Hr. Müller, wieviel Tote ist es ihnen wert wenn wir jetzt bis zum 20igsten warten wollen?. Ich hätte gerne eine Erklärung warum man, wenn die Zahlen so erschreckend sind, weiter abwartet? Ist es jetzt ziel das die Leute die später einkaufen würden nun zusätzlich mit den anderen auf den Straßen herum turnen. Ernsthaft. Jedes Kind mit zehn ist schlauer.

  66. 344.

    Genau wie viele Tote will man noch bedauern z. B. wegen einem schönen Restaurantbesuch. Aber bei einem sportlichen Wettkampf fallen die Sportler übereinander her, als wenn es keinen Morgen mehr gibt. Disziplin wird gefordert aber bitte überall. Auf die Menschen die ihre Arbeit wegen Corona verlieren, schaut niemand. Aber klar: alle sind gleich nur manche sind gleicher.

  67. 343.

    Wenn ich heute schon wieder lese, wie wieder einer (jetzt Seehofer) die anderen an Aktionismus zu überbieten versucht, frage ich mich, ob das ganze Hin und Her seit dem Frühjahr nicht evtl. ein Test ist, wie viel Einschränkungen nach dem Rasenmäherprinzip und wie viel Willkür sich die Bürger gefallen lassen.

  68. 342.

    Guter Kommentar! Ich zitiere Sie: "„Wieviele tote ist uns Shopping wert“ ?Haben wir eine neue Sau gefunden die man durchs Dorf treibt ?! Viel ist ja nicht mehr da, was man zum Schuldigen machen kann."
    Auf den Punkt gertroffen, mein Reden. Jede Woche was Neues, die Verzweiflung wächst halt..egal ob escSinn macht, am Ende kann man ja eh die Bürger beschuldigen, es wieder falsch gemacht zu haben.

    Es entbehrt auch nicht einer gewissen Ironie, dass unser werter Herr Bürgermeister am, vom Senat genehmigten(!) verkaufsoffenen Sonntag schockiert war, dass die Leute, POTZBLITZ!!!, shoppen gehen. Also wirklich, wer hätte das denn annehmen können...
    Der Fremdschamfaktor steigt wieder ins Unermessliche bei mir. -___-

  69. 341.

    Am meisten nervt das Herumgeeiere - erst sollten die jetzigen Maßnahmen bis zum 20. Dezember gelten, dann wurden sie einfach mal so bis zum 10. Januar verlängert. Ist im Grunde erst ein paar Tage her, erinnert sich noch jemand? Und nun haben wir den 11. Dezember, und schon heißt es wieder April, April, wir machen doch alles anders.
    Und was jetzt kommt, wird genau die gleiche Eierei: Auch wenn nun wieder die meisten Läden schließen und die Kinder länger zuhause bleiben, wird der heilige Fünfzigerwert nicht erreicht werden. Wir sind für Deutschland bei 160, also wie soll das gehen? Wenn dieser Wert die entscheidende Größe ist, dann müsste man doch auch klar sagen, dass wir ihn vor dem Sommer kaum wieder haben werden.
    So wie es jetzt läuft, werden doch spätestens am 27. Dezember schon wieder die ersten Politiker unruhig umherruckeln und kundtun, was nun doch alles noch verschärft werden müsste - z. B. Ferien verlängern gleich bis zu den Winterferien?

  70. 340.

    Es wird nur geredet statt Maßnahmen ein zu leiten. Von uns wird verlangt Abstand zu halten und unsere Profisportler reisen durch ganz Europa und der gesamten Bundesrepublik um ihren Sport aus zuführen im Nachhinein wird dann vermeldet die Mannschaft und die Mannschaft hat Corona Fälle FÜR MICH EIN WIDERSPRUCH ERSTEN GRADES. . Der Lock Down hätte schon Anfang November kommen müssen.

  71. 339.

    Warum Böllerverbot, ich kann doch vom Balkon aus oder auf dem Grundstück bzw. Hof knallen wenn ich will. Mal abgesehen davon, habe ich das Gefühl das die Knallerei immer weniger wird. Es kommt natürlich darauf an wo man in Berlin wohnt.

  72. 338.

    "Herr Müller sucht einen Sündenbock für seine Nachlässigkeit was die Regeln betrifft. Er hat sich nie um Einhaltung oder Überwachung gekümmert im Gegenteil, Grossdemos wurden erlaubt".

    Es wäre mir neu, dass Müller Demos "erlaubt" hat. Sie sollten sich mal mit unserer Demokratie beschäftigen, statt sie immer wieder untergraben zu wollen.

    "Er breitet Panik und Angst auf". Merkwürdig, eben haben sie noch das Gegenteil behauptet.

    "Es ist einfach widerlich wie er Frau Merkel nachahmt in reden und Gesten .
    Ich weiss nicht was in D los ist und wo wir hinsteuern".

    Mit Leuten wie ihnen ins Reich von KenFM, RT und was sonst so rechte Verschwörungstheoretiker noch konsumieren um ihre Echokammer zu füllen. Sie sollten mal ihre braun/blaue Brille absetzen und sich mit der Realität auseinandersetzen, statt hier ihre wirren Verschwörungstheorien zu verbreiten.

  73. 337.

    Herr Müller hat seit dem Beginn der Pandemie nur mit Pleiten Pech und Pannen geglänzt. Warum hat Herr Müller im Sommer nicht vorgesorgt und die Corona Partys konsequent unterbunden und mit Geldstrafen belegt. Jetzt müssen es alle Leute ausbaden, die sich an die Regeln gehalten haben. Danke Herr Müller fürs Nichtstun. Zum Glück sind bald Wahlen.

  74. 336.

    Vielleicht wäre es auch hilfreich gewesen einen Blick nach Tübingen zu werfen? Dort sind seit dem Frühjahr keine Infektionen in Pflegeheimen passiert. Ok, Tübingen hat weniger Einwohner als Berlin aber das System zum Schutz der älteren Bürger scheint zu funktionieren.

  75. 335.

    Herr Müller Beschwerde sich über hohe Zahlen. Die waren schon Ende Oktober in 2 Bezirken so hoch. Da hätte er was machen müssen. Aber nein erstmal ausprobieren. Alle fuhren zur Arbeit in vollen Bahnen, logisch das alle sich anstecken. Statt Busunternehmen fürs rumstehen zu bezahlen hätte man diese Busse einsetzen können. Die Leute stecken sich auf dem Weg zur Arbeit oder einkaufen an.
    Nun wieder ein Fehler ! Statt jetzt alles zu schließen wird es rausgeschoben. Sie Herr Müller sind verantwortlich für die nächsten Toten! Wahrscheinlich haben Sie noch keine Geschenke und müssen noch einkaufen ! Die Leute die ich kenne kaufen nur schnell für den täglichen Bedarf und das andere übers Internet um gesund zu bleiben, da Berlin nichts mehr in den Griff bekommt. Ihr Auftritt bei Markus Lanz fand ich eher peinlich und trotzig, Erinnerung Bratwurstverkäufer!

  76. 334.

    Eigentor! SIE gehen nämlich genauso das Risiko ein das es für Ihre Großeltern das letzte Fest ist!
    Soll ja vorkommen dass alte Menschen auch ohne Corona ableben (auch wenn einige so tun als wären wir vorher alle unsterblich gewesen, bei der Hysterie..). Könnten Sie, Eric, sich das also verzeihen, die Großeltern nicht noch einmal gesehen zu haben? Ich könnte das nicht.

  77. 333.

    Nur weil shoppen erlaubt ist bedeutet das nicht das man es auch muß. Das nur für die die meinen alles richtig zu machen und die Fehlentscheidungen der Politik auch gut heißen.
    Allen voran Müller. Was hat der denn am WE am in der vollen Innenstadt zu suchen? Und jetzt wo er vermutlich sein Einkauf erledigt hat fängt er an zu heulen. So ein albernes Theater.

  78. 332.

    ..sehe ich auch so wie Sie.Gestern mal nen Ausschnitt gesehen aus seiner Rede im Parlament, da hat er die Frage gestellt wieviele Tote das Einkaufserlebnis wert sei? Genauso wie die Kanzlerin mit Ihrer emotionalen Rede, wenn sich Politiker von diesen Sichtweisen beeinflussen lassen, läuft was schief. Die Zahlen steigen nun wieder, der teil Lockdown hat nichts gebracht, vielleicht die falschen Dinge geschlossen und verboten? Nun folgt Phase zwei der Lockdown hart, was ist wenn das auch nicht klappt? Treten dann die Verantwortlichen zurück oder sind wieder wir schuld? ich darf keine Trainertätigkeit seid Wochen nicht mehr ausführen, habe meine Kontakte um 90 % reduziert und darf nun weiter zusehen, wie man am alten Weg festhält und sich keine Optionen offenhält. Der Einzelhandel ist bestimmt kein Pandemietreiber. Es gehen jetzt schon bedeutet weniger Leute in die Läden, Vielleicht sollten wir alle mal für zwei Wochen die Arbeit niederlegen, auch Müllabfuhr, und die Versorgungsbetriebe.

  79. 331.

    Müller prescht vor. Baden-Württemberg will erst nach Weihnachten in den Lockdown gehen. Sehe ich als sinnvoller an.

  80. 330.

    Wir sind ein christlich geprägtes Land, so absurd ist meine Frage nicht. Zudem sollte wohl jedem der halbwegs intelligent ist auffallen dass ich selbstverständlich nur Leute ansprechen wollte, die normalerweise(!) eben doch Weihnachten feiern. Wer das nicht macht, den beträfen die Regelungen doch eh nicht. Aber man kann sich natürlich auch dumm stellen und mit Absicht provozieren...scheint ja Spaß zu machen...

  81. 329.

    Herr Müller sollte sich die Situation in den Schulen anschauen, besonders den Hin- und Rückweg ....
    Offenbar ist ihm ein Shopping Erlebnis sehr viel wert, wenn erst ab 20.12. heruntergefahren werden soll...
    ALLE ZUHAUS BLEIBEN- JETZT SOFORT !!
    Schulen in den Hybridunterricht SOFORT

  82. 328.

    Es hat schon etwas, erst die Warnung der Gewerkschaften vor der Sonntagsöffnung am 06.12.20 ignorieren, aber dann nachgucken gehen, ob und wie viele Leute da herumlaufen. Nun tötet Pullover kaufen. Passt zu der millionenteuren Plakat- und U-Bahn-Durchsageaktion seiner Senatorinnen mit bekloppten bis beleidigenden Sprüchen (als Stinkefinger-Aktion bekannt) Dann der Aufritt - da hat der Herr Müller wohl aus Frau Merkels Flasche einen Schluck abbekommen. Sei ihm gegönnt und wäre nicht so schlimm, wenn er nichts zu bestimmen hätte. Nun will er den harten L. oder was das sein soll. Ich ahne Schlimmes wie Pullover-Läden zu, aber Baumärkte auf, weil böllern erlaubt. Wie die amtlich an ihrer Arbeit gehinderten Angestellten im Handel bezahlt werden und woher deren Geld kommen soll, scheint auch nicht so wichtig zu sein. Regieren ist eben Leidenschaft.

  83. 327.

    Danke Krea für ihren Kommentar! Genauso sieht es aus!!

  84. 326.

    Das war das ganze Jahr über möglich und wird auch weiterhin möglich sein.

  85. 325.

    Danke Marrin, aus alle genau diesen Gründen habe ich so den Kanal voll.
    Vergessen wir nicht alle Zulieferer der Restaurants, Weinbauern, Brauereien, Bauern, LKW-Fahrer usw usw usw.
    Wer denkt, dass nächstes Jahr vielleicht nur vereinzelt ein Restaurant oder Hotel nicht mehr öffnet,
    der wird sich wundern. Von Fitnessstudios, Sportvereinen, Thermen, Schwimmbädern möchte ich gar nicht sprechen. Die können im Gegensatz zur Bundesregierung kein Geld drucken.
    Aber macht mal so weiter mit eurem sch ... Lockdown ... die Zeche zahlen wir die nächsten 30 Jahre!
    Und # Oliver, Sie haben Recht, ich gehe auch raus ... einsperren lasse ich mich nicht ... gegen das Aussperren kann ich leider nichts tun. Oder doch zur Demo? Aber Maske auf großen Parkplatz vom Supermarkt mit Abstand mind. 10 m zu anderen Kunden ... NO!!!

  86. 324.

    Solange Sie Abstand wahren und in Geschäften und Lebensmittelhandel die vorgeschriebenen MNS tragen - machen Sie doch - alles okay.
    Keine Ahnung welche Angst Sie haben - aber Sie werden nicht eingesperrt, eingebunkert oder in einen "Coronaknast" geschickt.

  87. 323.

    Wann sind die nächsten Wahlen? Ich hoffe die Politiker werden für ihr Handeln abgestraft

  88. 321.

    Ich werde mein Kind ab Montag nicht mehr zur Schule schicken. Er gehört zur Risikogruppe und es ist sowieso die letzte Woche vor den Ferien.

  89. 320.



    Müller, der noch nicht einmal den Drogenhandel im Görlitzer Park verhindern kann, soll jetzt plötzlich wissen, wie man Covid bekämpft......?

    Da lachen ja die Hühner

  90. 319.

    Genauso ist es! Jeder wußte das im Herbst/Winter die Infektionen ansteigen würden. Da wäre es klug gewesen Konzepte für diese Zeit auszuarbeiten.

  91. 318.

    Das ist eine sehr ernst zu nehmende Frage. Die wie hier ersten näher betrachten und zweitens noch tiefer durchdenken müssen.

    Nachdem sich "XY" hier auch verbalen Angriffen ausgesetzt sieht (Ich nehm das einfach mal so an, weil es mir gefällt), müssen wir hier explizit zu mehr Tiefe kommen.

    Während sich also manche Autoren schon jetzt einfach einen Weihnachtsbaum "hamstern" und damit denen die berechtigter Weise ebenfalls eine solche unnütze Dekoration zu den bevorstehenden irrigen Festtagen wegnehmen ohne die Folgenrichtige Bedürftigkeit überprüft zu haben und damit egoistisch und gegen alle Brandschutzverordnungen verstoßend in ihre Bude stellen, .... jetzt weiss ich nicht mehr weiter, Hauptsache kompliziert...

    Also die Frage ist doch: Verkauft der Weihnachtsbaumhändler, bei vollkommener Schließung des Einzelhandels auch das nicht so durchschnittliche Klopapier mit Goldprägung?

    Frohes Fest denn...

  92. 317.

    Egal was Regierung etc. erklären, worum gebeten wird, welche Massnahmen ausgeführt werden müßen, usw., der Mesnch hat immer zu meckern.. Ich arbeite im Einzelhandel, jeder 2te Kunde muss gebeten werden doch bitte den Abstand nicht zu vergessen, weil es Ihm/Ihr nicht schnell genug geht, die Dinge aufs Band zu packen, kuscheln mit dem Vordermann an der Kasse ist halt Toll. Masken werden unter der Nase getragen oder unterm Kinn, ein Hinweis und man bekommt böse Blicke oder sogar böse Worte. Ich verstehe die Menschen, bis zu einem gewissen Punkt, doch wie lange soll das noch so weiter gehen , wenn viele denken und sagen, es nervt, ich kanns nicht mehr hören usw. Jetzt was tun! Um so schneller könnte es doch vorbei sein. Runterfahren? Ich bin dafür!

  93. 316.

    Glühwein- Bratwurststände, Spätkauf, Döner und Imbisse werden die Gewinner der Pandemie.
    Die nächsten Hotspots, unverantwortlich wer dies unterstützt!

  94. 315.

    Wissen diese Politiker überhaupt noch was sie wollen? Klare Entscheidungen wären mal sinnvoll.

  95. 314.

    Der Spiegel vermeldet just, dass Seehofer einen sofortigen Lockdown fordert. Hoffentlich denkt er auch an ein Silvester-Böllerverbot!

  96. 313.

    Der 20. ist viel zu spät. Bis dahin haben viele asymptomatische Gelegenheit, andere zu infizieren. Shutdown sofort!

  97. 312.

    Stimmt ihr einmaliger Besuch ist repräsentativ.
    Danke, dass sie uns an ihren Erkenntnissen teilhaben lassen. Schade, dass sie und Gleichgesinnte (Motto: ich, ich, ich; Alles nicht so schlimm bzw wird doch nur übertrieben; Panikmache usw) nicht in der Verantwortung stehen. Wir hätten paradiesische Zustände. (Ironie off)
    Seltsamerweise kommentieren Viele unter diesen Artikeln, wo es um drohende persönliche Einschränkungen geht. Geht es aber um Presseartikel, die die tatsächlichen Notstände an einzelnen Krankenhäusern oder gar Regionen (Ostsachsen, Südbrandenburg, Augsburg usw) aufzeigen, da herrscht dann Schweigen im Walde.

    Aus dem Land der Dichter und Denker wird das von zu vielen Irrlichtern, Egoisten und Querdenkern...

  98. 311.

    ab 20. !? what ? das sind noch 9 Tage... schon mal was vom Exponentiellen Wachstum gehört ?? anscheinend nicht. die Triage wird kommen, die ausverkauften Geschäfte ebenfalls.
    Toller Plan, weniger Rentner, mehr in der Kasse und das kann denn an die verteilt werden, die schließen müssen. Wirklich nachgedacht hat da keiner, dabei hatte man den ganzen Sommer zeit.
    wenn man an meine Stirn ein Rädchen mit verbindung zum getriebe schraubt, kann ich mit dem Kopfschütteln, was durch diesen Schwachsinn ausgelöst wird, ganz Berlin mit Strom versorgen... Es ist doch unglaublich, Alles dicht und zwar GESTERN.

  99. 309.

    Lebensmittelgeschäfte bleiben wie die gesamte Zeit auch schon geöffnet. Warum schreiben Sie so etwas?

  100. 308.

    Na, ist ja schön, dass der Herr Müller am 6. Dezember dann auch mal raus ins "Street-Life" gegangen ist, um sich das anzuschaun! Lebte er zuvor so abgeschirmt, dass er keinen realen Bezug zu seinen Entscheidungen aufbauen konnte?
    Schade, dass er vor der Entscheidung zu diesem absurden Teil-Lockdown anscheinend in keiner kulturellen Einrichtung oder Gastronomie war! Sonst hätte er beobachten können, dass dort die geforderten Sicherheitsvorkehrungen sehr wohl & sehr korrekt eingehalten wurden, was sich so im Einkaufsrummel, auch bei gutem Willen, gar nicht umsetzen lässt!
    (Die normale Gastronomie mit irgendwelchen schwarzen Schafen und Party-Lokalen über einen Kamm zu scheren, zeugt jedenfalls von ähnlicher Weltfremdheit!)
    Als nächsten Schritt möchte ich Herrn Müller (und allen anderen Verantwortlichen)nahelegen, sich in U-Bahn & Bus zu begeben! Vielleicht wäre damit die Einfallslosigkeit dieser Regierenden endlich beendet!

  101. 307.

    „ Wir waren am 6.12 auch unterwegs. Wilmersdorfer Straße, Kudamm und Tauentzien... “... Warum? Ehrlich, warum ?

  102. 306.

    "Zwischen dem 20. Dezember und 10. Januar haben wir praktisch drei Wochen massiver Einschränkungen, die auch mit Sicherheit auch dazu führen werden, dass die Inzidenzen runtergehen" In der Zeit veranstalten wir noch zwei Superspreader-Events mit Lockerungen zu Weihnachten und uneingeschränkter Böllerei zu Silvester. Mit Sicherheit gehen dann die Inzidenzen runter, Herr Müller? Und wenn nicht?

  103. 305.

    Und was genau wird gemacht, wenn das alles nicht klappt? Werden dann alle positiv getesteten erschossen?

  104. 304.

    Wie sollen die Krankenhäuser bis zum 20.12. durchhalten? Bis dahin wird es noch mehr Covid19-Patienten zu versorgen geben, die Überlastung ist aber jetzt schon da.

  105. 303.

    Konzept entwickeln? Dafür hatten unsere Politiker den ganzen Sommer Zeit gehabt! Stattdessen wollten sich einige Politiker eher sich profilieren! So kam es einen vor!

  106. 302.

    Es kann doch allem Anschein nach nicht so schlimm sein mit dem Ansteigen der Zahlen Infizierter. Oder warum lässt man sich so lange Zeit, schärfere Massnahmen durchzusetzen ? Da verwundert es nicht, dass nichts mehr ernstgenommen wird und die Menschen sich verschaukelt fühlen

  107. 301.

    Ich werde mich auch weiterhin mit meiner Frau draußen bewegen. Meine Gesundheit und die meiner Frau ist mir immer noch am wichtigsten. Bewegung gehört nun mal dazu.

  108. 300.

    Jetzt doch die Schulen offen lassen?Langsam wird es lächerlich!!!!

  109. 299.

    ich kann es nicht mehr lesen. Ist doch völlig klar das jetzt die Läden überlaufen. Jeder Haushalt soll für sich alleine Weihnachten feiern. das bedeutet jeder Haushalt muss sich auch mit Essen eindecken. Wenn man schon nichts machen darf will man wenigstens zu Hause ordentlich essen. Wenn in der nächsten Woche die Läden überlaufen ist das von der Politik so herausgefordert worden. Gibt es bei den meisten hier über Weihnachten nur Brot mit Aufschnitt ???.

  110. 298.

    Ich geh fast täglich auf meinem Arbeitsweg über die Tauentzienstr.so auch am 5.u 6. Dez. je gegen 13.00. Wie auch wochentags ca die Hälfte mit MNS die andere mit Kinnschutz oder gar nicht. An den Buden wenig Gedränge....5m weiter essende und trinkende Grüppchen ohne Abstand(sahen auch alle eher nicht nach Familie aus). Insgesamt etwas weniger Menschen , da weniger Touristen, aber trotzdem ziemlich voll. Und: in meiner Seitenstr. alles mit Brandenburger Kennzeichen zugeparkt. Das ist doch klar, wenn es dort gerade keinen Wurst-/Glühweinstand gibt, fährt man zur Tauentzienstr mit den 10 Buden. Und hoffentlich nicht alkoholisiert zurück.

  111. 297.

    endlich mal ein Kommentar mit Sinn und Verstand. Danke, dass es noch Menschen gibt, die klar denken können

  112. 296.

    „Wieviele tote ist uns Shopping wert“ ?
    Haben wir eine neue Sau gefunden die man durchs Dorf treibt ?! Viel ist ja nicht mehr da, was man zum Schuldigen machen kann.
    Da noch immer die überwiegenden Toten ältere sind würde es ja auch keinen Sinn machen sich mal zu überlegen wie kann man die direkt schützen und nicht den Umweg über Kita und Einzelhandel gehen.
    Aber warum nachdenken oder ein Erfolgsrezept kopieren wenn man den Leuten Angst machen kann und dann sich als großer Krisenbewältiger beklatschen lassen kann.

  113. 295.

    Dieser Satz von Herrn Müller schlägt dem Fass den Boden aus! Wie dumm wird der Bürger verkauft?! Es ist doch kaum noch was los, der Großteil kauft nur Lebensmittel. Stay at home schön und gut, aber bitte nicht die Bewegung vergessen! Wenigstens spazieren und etwas Sport draußen. Viele Oldies nutzen den (noch) erlaubten Reha-Sport um nicht völlig auf Null zurück zu fallen und in 2 - 3 Jahre Pflege zu benötigen... von fehlenden sozialen Kontakten mal ganz zu schweigen. Da wird uns gewaltig was vor die Füsse fallen!!!

  114. 294.

    Diese Ankündigung bewirkt bei mir, dass ich nun Shoppen gehen MUSS, was ich sinst tunlichst vermieden habe.
    Für meine Aufträge benötige ich immer mal das eine oder andere Kleinteil. Irgendetwas geht immer kaputt oder fehlt.
    Meinen Kunden kann ich nicht vermitteln, dass sie diverse Versandkosten um 5 Euro für jeden Pups mehr bezahlen worden - sie bezahlen eh schon so wenig, dass ich davon bestenfalls in Bangladesh leben könnte.
    Also: nun "darf" ich auch noch mich ins Vorweihnachtspanik-Shoppen stürzen, um mich zu bevoirraten.

    Echt, ganz tolle Lösung!

    Oder was denkt Herr Müller und Frau Kalayci, was nun passieren wird? Klar, nun wird die Zeit noch hektischer und dicht gedrängter, wo alle losrasen, um vor diesem unsäglichen Lockdown noch alles zu erledigen, was geht.

    Ein Glück habe ich genug Klopapier *seufz*.

  115. 293.

    Bleibt doch mal entspannt. Es gibt keine Bilder von LKWs vor den Kliniken.
    Keine erschöpften Krankenschwestern.
    Wo sind all die Menschen?
    Wir werden diese Situation hier nicht haben.

    Doch alles an sozialem Leben auf 0 zu setzen kann es doch auch nicht sein.
    Zudem wird das immer teurer.

  116. 291.

    Ja genauso sehr ich das auch... Versprechungen die nicht eingehalten werden....unsere Schule hat auch nichts bekommen. Hybriedunterricht ist überfällig. Die Geschäfte gehören sofort zu sonst passiert genau das was sie sagen...dicht an dicht und die Zahlen werden explodieren. Wenn wir sofort ein Lockdown gehabt hätten dann wären es entspanntere Weinachten geworden. Weil das was wie hier haben, hat mit Lockdown nichts zu tun und keinerlei Wirkung. Den Einrichtungen den diese Lockdown echt schadet sind zu obwohl die Ansteckung dort gegenüber diesen Weinachtrummel in den Einzelhandel viel geringer gewesen wäre... es geht hier nur um Wirtschaft und Weinachtsgeschäft nichts anderes. Die Gesundheit ist der Regierung leider egal...so sieht es aus

  117. 289.

    Ok in Tegel sieht es leider anders aus...dort ist die Hölle los, aber es kontrolliert da ja auch niemand. Mit den Schulen gebe ich Ihnen selber als Vater von 2 Kindern recht.

  118. 288.

    Vielleicht sollten sie mal die Augen auf machen weil niemand hält sich daran. Ganz ehrlich die Läden die noch offen sind werden gut mit Onlineeinkäufen bedient, wir leben in einem digitalen Zeitalter. Es geht Ihnen doch nur um Zeitvertreib. Den Einrichtungen denen es echt arg weh tut sind eh schon zu. Also Einzelhandel zu und zwar sofort...der 20. Dez ist viel zu spät.

  119. 287.

    Herr Müller sucht einen Sündenbock für seine Nachlässigkeit was die Regeln betrifft. Er hat sich nie um Einhaltung oder Überwachung gekümmert im Gegenteil, Grossdemos wurden erlaubt. Er breitet Panik und Angst auf .
    Es ist einfach widerlich wie er Frau Merkel nachahmt in reden und Gesten .
    Ich weiss nicht was in D los ist und wo wir hinsteuern.

  120. 286.

    Immer mit der Ruhe.
    Wir haben noch ca. 10 Tage Zeit uns in die S-Bahn zu setzen und irgendwas einzukaufen was so wahnsinnig wichtig ist.

    Passt die lange Wartezeit zu den Worten von Herr Müller?
    Tja.



  121. 285.

    Schulen sind keine Aufbewahranstalten sondern Bildungseinrichtungen. Da lernen die Kinder. Ist das für Sie so schwer zu verstehen? Und Ihre Haltung zum Thema Corona ist bekannt, wird ebenso wie die der AfD zur Kenntnis genommen. Aber beim Thema Bildung sollten Sie wenigstens keinen Unsinn erzählen, die Kids wollen und brauchen den Unterricht. Längere Ferien sind zwar ein Weg, aber eine längere Schließung wirkt sich negativ auf das Bildungsniveau aus.

  122. 284.

    Ich hoffe nicht, denn dann gibt es keine EINSAMEN Waldwege mehr. Siehe im Sommer wo die Wälder und Seen völlig überlaufen waren.

  123. 282.

    "es stehen genug Betten frei, aber das Personal, welches seit Jahrzehnten durch die Politik eingespart wurde, fehlt!"

    Ja, mag so sein, damit fehlt es aber nun mal jetzt an ausreichend Kapazitäten. Ist doch müßig, jetzt den Schuldigen dafür suchen zu wollen. Jetzt gilt es, sich den aktuellen Problemen zu stellen. Nach der Pandemie kann man diskutieren, wie das Gesundheitssystem besser aufgestellt werden kann. Dann interessiert es aber sicherlich keinen mehr, gab nach 2018 ja auch keine Diskussionen (hab zumindest keine mitbekommen). Und ein für Pandemien besser aufgestelltes Gesundheitssystem (also mit Vorhaltung von im besten Fall niemals benötigten Reserven) muss auch bezahlt werden - und da schreien dann wahrscheinlich die gleichen Leute wieder am lautesten dagegen, die jetzt am lautesten die derzeitigen Missstände anprangern.

  124. 281.

    Schließen der Schule und Kita ist ok. Aber nicht den Einzelhandel?

    Was manche hier schreiben macht sprachlos.
    Offenbar sehen einige nur das was sie sehen wollen. Alle hielten sich an die AHA Regeln?
    Macht mal die Augen auf!

  125. 280.

    Achja die LKW die mit den ganzen Toten durch Deutschland fahren .... wie im Frühjahr.... da wurde das ja schon einmal beschworen....

  126. 279.

    Wir waren am 6.12 auch unterwegs. Wilmersdorfer Straße, Kudamm und Tauentzien...
    Es war alles in Ordnung. Kein Gedränge wie da im Artikel behauptet wird. Auch an den kleinen Glühwein Buden ging es ordentlich zu. Masken und Abstand wurde eingehalten.
    Ich halte das alles für etwas übertrieben.
    Die wahren Infektionsherde sind Schulen und private Feiern.
    Aber unser Senat traut sich ja nicht ran an die Schulen. Anstatt die Gastronomie zu schließen und zu finanzieren, wäre das Geld besser bei den Eltern aufgehoben, die dann nicht arbeiten würden um auf die Kids aufzupassen.

  127. 278.

    Kann man die Politiker , ob im Senat oder die Ministerpräsidenten nicht wegen z.B unterlassener Hilfeleistung bis hin zur fahrlässigen Tötung verklagen?
    Was da an Verzögerung und Verschleppung von Maßnahmen geleister wird ist nicht zu verstehen. Und immer noch wird diskutiert ob sofort oder zu Weihnachten oder danach und wie lange usw. Es wird immer behauptet das jeder Tag zählt. Jeder Tag der mit Diskussionen zu Ende geht, kostet Gesundheit und Menschenleben. Auf die Maskengegner und Coronaleugner kann die Gesellschaft nicht bauen aber wenigstens auf unsere Politiker sollte man sich verlassen können. Politik ist nicht nur Diskutieren und alle Seiten abwägen sondern auch kluges Handeln ist gefordert.
    Mit ihrem Verhalten bringen die Ministerpräsidenten unsere föderale, demokratische Struktur an ihre Grenzen.

  128. 277.

    Na endlich! Ich verstehe seit Wochen nicht, warum man einen so großen Bogen um Schulen und Einzelhandel gemacht hat. Man hätte Herrn Müller und seine Länder-Kollegen vielleicht schon im Oktober zum Einkaufen und in eine Schule mitnehmen sollen.. Kann ja nicht jeder wissen, wie es da so läuft;-)

  129. 276.

    Mich wundert das hier "alle" für einen harten Lockdown sind.
    Gleichzeitig sind die Warenhäuser voll, haben wir also zwei Gesellschaften, eine super vernünftige und verständnisvolle die hier (im Internet) lebt und eine der das am Ar... vorbeigeht umd richtig leben will?
    *Aluhut auf* Vielleicht zweifelt der zweite Teil auch den Sinn der Maßnahmen insgesamt auch einfach an? *Aluhut ab*

    Scheinbar sind (siehe Warenhäuser) wohl doch nicht DIE große Mehrheit mit allem einverstanden, leider finden da keine wirklichen Disqusionen statt, weder in den Medien noch in der Politk - Der PCR Gott bestimmt alles.

  130. 275.

    Was ist eigentlich an dem „Stay at Home“- Grundsatz so schwer zu verstehen? Das ist etwa, das jeder mal machen könnte und nur die nötigsten Sachen außerhalb erledigt. Einkaufen, Bewegung und auch mal einen Freund treffen ist ja nie verboten gewesen. Es wäre so einfach... Vifen brauchen immer „Idioten“, die ihnen bei der Verbreitung helfen. Und die Menschheit ist offenbar mit vielen Idioten beglückt.

  131. 274.

    Weil es entweder noch nicht schlimm genug ist oder nicht so gravierend wie es immer gesagt wird. Das kann man sich wohl aussuchen. Habe gestern zufällig "Markus Lanz" gesehen im ZDF. Wie sich unser Regierender Bürgermeister da gewunden hat bei den doch bohrenden Fragen von Lanz und Heiner Bremer, unglaublich. Alles nur Wischi-Waschi und ohne Substanz. Seit spätestens Mitte Oktober war klar was kommen wird, aber es wurde von Seiten des Senats nichts unternommen, gegen diejenigen welche sich nicht an die Regeln halten. Aber jetzt mit solch einer Rede im Abgeordnetenhaus kommen, a la "wer shoppen will, bringt Leute ins Grab" (überspitzt gesagt). Das ist einfach unglaubwürdig und heuchlerisch. Für mich klingt das so: "der Bürger ist schuld-WIR haben alles richtig gemacht". Da kommt man sich einfach nur noch verklappst vor, auch weil man schon weiß, dass die Zahlen bis mind. Ende Januar nicht signifikant sinken werden.

  132. 273.

    na dann feuer frei , die nächste woche wird der einzelhandel nüberrannt, schlage stehen dichtgedrängt ist angesagt....wie blöd sind die politiker eigentlich?
    die öffnungszeiten müßen entzerrt werden um mehr abstand zuhaben.das wäre logisch.
    aber das sind wieder nur maßnahmen die dazu führen werden das mindestens bis februar alles zu ist.
    im übrigen die für die schüler versprochenen masken sind auch noch nicht ausgeliefert worden ...alles nur versprechungen , der senat ist zu nichts in der lage

  133. 272.

    Sie schreiben mir von der Seele, was auch ich dazu denke. Danke.

  134. 271.

    Und jeder verlorene Tag ist ein weiterer Tag mit Hunderten toten Mitmenschen. Ich habe vor meinen Augen die Bilder aus Italien im Frühjahr - nächtliche Kolonnen von Armeefahrzeugen mit Toten, in den USA stehen Kühllastwagen an den Krankenhäusern um die Toten "lagern" zu können. Im Frühjahr hieß es von seiten der Regierung das bei 20000 Neufällen pro Tag sehr harte Maßnahmen durchgeführt werden müssen, jetzt sind es fast 30000 (heute morgen) - nicht mehr reden - HANDELN!!!

  135. 270.

    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken
    ohne Ende.
    Harter Lockdown ab sofort. Einkaufen geht auch
    uebers Internet, nicht nur bei Amazon und Co.
    Die Menschen brauchen den Zwang. Das haben
    die vergangenen Monate gezeigt. Traurig aber
    wahr!!!

  136. 269.

    Warum nicht sofort alles schließen, was nicht zur Grundverdorgung gehört? Wir verlieren gerade zehn Tage.

  137. 268.

    "Wohingegen von Ihnen zu erwarten war, dass Sie alle Maßnahmen der Regierung(en) befürworten, solange die weise Physikerin mit dem rotgrünen Kern unter der schwarzen Schale diese vorgibt."

    Wie jetzt? Bin ich nun ein Linksextremist oder einer der " alle Maßnahmen der Regierung(en) befürworten"?

    In weiser Voraussicht habe ich diesmal mein Heissgetränk vor dem F5 drücken weggestellt... "rotgrünen Kern unter der schwarzen Schale". Herrlich! Das kann sich kein normaler Mensch ausdenken, was sie so raushauen... Comedy pur!

    Aber schön, dass sie bei diesem ernsten Thema zur allgemeinen Belustigung beitragen wollen.

  138. 267.

    Dieser Lockdown wurd nichts nützen, danach fängt halt alles von vorn an. Wie letztes Mal.
    Die Politiker sollten endlich mal ein Konzeot entwickeln, ein Blivk nach Tübingen ist nicht verkehrt.

    Es gibt übrigens Kosmetiker und Nageldanen die Ihre Arbeit nun von daheim anbieten , denn sie erhalten von nirgendwo Geld

  139. 266.

    Sofort schließen meinte ich nicht, Aber schnell darüber ins Gespräch gehen.
    Lockdown „hart“ kommt so oder so.

  140. 265.

    Wo werden wissenschaftlich nachweisbar Viren am leichtesten übertragen?
    In Büros? In Schulen? in Kitas? In Restaurants? In Einkaufszentren? Bei Familienfeiern?
    In den öffentlichen Verkehrsmitteln, besonders im Berufs-/ Pendlerverkehr?

  141. 264.

    Ich kann mich noch an Herrn Spahns Aussage im September erinnern: mit dem Wissen von heute müssen wir den Einzelhandel nicht mehr schließen, und von Herr Müller, dass erst ab einem I-Wert von 200 härtere Maßnahmen greifen sollten. (Berlin ist seit über einer Woche unter 200) Tja, wie immer in der Politik : alles gelogen.
    Unsinnige Maßnahmen, die mehr Schaden anrichten als Nutzen. Hauptsache man macht irgendwas. Statt sich auf die wirklichen Brennpunkte wie die Pflegeheime zu konzentrieren, tragen Schüler auf der Hofpause Masken, die durch die Witterung und das atmen schön feucht werden und der Nutzen damit dahin ist. Kellner, Köche, Trainer, Kosmetiker, Messebauer, Veranstaltungstechniker, Hotelfachangestellte, Reisekauffrauen/männer und unzählige mehr sowie bald auch wieder Einzelhandelskaufmännische Berufe haben nicht nur das Nachsehen, sondern kratzen am Existenzminimum. Warum? Weil die Politik es nicht schafft, die zu schützen, die es wirklich nötig haben! FFP-Masken, Zeitfenster usw, alles Maßnahmen, die nicht Mio Existenzen hinrichten. Alkoholkonsum und Übergewicht nahmen im Jahr 2020 zu.
    Und wer hier wieder kommt mit anderen kein Bett in der Klinik zu wünschen: es stehen genug Betten frei, aber das Personal, welches seit Jahrzehnten durch die Politik eingespart wurde, fehlt! Und das war bereits 2018 während der Grippe mehr als deutlich sichtbar. https://www.aerztezeitung.de/Wirtschaft/Aufnahmestopps-und-Isoliermassnahmen-in-Kliniken-223634.html

    Frohe Weihnachten allen!

  142. 263.

    Es wird anders kommen als die Herren es sich vorstellen!! Feiertage gleich Familie und alle schön in der Wohnung gefangen!!!

  143. 261.

    Falsch, sieh dir die aktuellen Umfragen an. Deine Blicke auf Mehrheit und Minderheit sind einfach falsch.

  144. 260.

    „ , hoffentlich mit Glühwein in der Hand. ;) Sonst wird man doch irre!“. Alkohol ist echt das Wichtigste im Leben. Jawoll. Au weia, Sie sollten vlt. an den Ballermann umziehen.

  145. 259.

    Panikmache-das beliebte Wort der Verharmloser, Egoisten und Ignoranten um all die zu diskreditieren, die sich dafür stark machen, Vorsicht, Rücksichtnahme, sich und andere schützen, als wichtig anzusehen.
    Dann die Fraktion der Zahlenspieler, egal ob selbige stimmen oder nicht, wird fleißig daran gebastelt, es wär doch alles nicht so schlimm.
    Schließlich noch die, die meinen, nur kränkliche Alte, Greise würden sterben an Corona, würden die ja sowieso. Bald.
    Am schlimmsten: die, die aus Gesundheitsschutz kontra Wirtschaft/Einkommen/Arbeitsplätze/Staatspleite einen Gegensatz konstruieren. Nicht kapieren, daß es Gesundheitschutz und wirtschaftliche Erholung/Schutz von Arbeitsplätzen nur zusammen geben kann. Scheint aber einige Hobby-Kommentatoren intellektuell zu überfordern. Schade. Niveaulos und beschämend.

  146. 258.

    Also Leute, Herr Müller spricht vom vollen Tauentzien am 6.12. Bei uns im Außenbezirk war im Warenhaus NÜSCHT los. Wie ist euer Eindruck?

  147. 257.

    Hier haben oft Großeltern geschrieben, die jede Woche ihre Enkel+Kinder treffen. Meiner Meinung nach hätte man auch diese Kontakte bereits drastisch einschränken müssen. Siehe Frühjahr. Da haben die Maßnahmen nämlich gefruchtet! Außerdem wäre generelle öffentliche Maskenpflicht nötig gewesen, damit -selbst erlebt- sich im ländlichen Raum nicht nachmittags die Jugend kiffenderweise in der Bushaltestelle stapelt und Schüler, kaum runter vom Schulgelände, maskenlos die Köpfe zusammenstecken. Doch hier schreiben immer alle, wir feiern Weihnachten, wir sehen unsere Familien immer etc. Die Bereitschaft, sich freiwillig zu beschränken, ist Null. Alles wird laufen gelassen wie bisher. Das zieht sich durch die gesamte Gesellschaft. Freiwillig Opfer bringen im Sinne aller, nicht doch! Ist ja nicht verboten und da nutze ich den Rechtsrahmen voll aus. 5 Personen in Berlin wird garantiert ignoriert. Man musste das so sagen, um auf die 10, die andernorts legal sind, annähernd real zu erreichen.

  148. 256.

    Ich kann diese Kausalitaet nicht ganz nachvollziehen.
    Im Einzelhandel hat man i.d.R. keinen nahen und anhaltenden Kontakt zu fremden Menschen. Wenn ich durch die Kaufhäuser schlendere habe ich stets mehr Raum um mich und andere auf Abstand zu halten. Nach dieser Logik sind Supermärkte viel gefährlicher, da sich hier deutlich mehr Menschen ohne viel Raum für Abstand begegnen.. Wenn sich Menschen am Glühweinstand länger aufhalten, dann sollten halt die Weihnachtsbuden geschlossen werden. Die Probleme können gezielt bei den Ursachen gepackt werden. Nach dem 20.12 gibt es höchstens drei Tage, an denen ein größerer Andrang und Shoppingtouren zu erwarten sind. Danach fällt das Land in einen Ferienmodus und wacht erst ab dem 3. Januar wieder auf. Wie effektiv kann also die Schließung des Einzelhandels wohl sein?! Sinnvoller wäre eine Ausgangsbeschränkung zu den Abendstunden, damit private Treffen erschwert/ unterbunden werden können, genau dort wartet Corona. Man doktort nur an Details heru

  149. 255.

    Sie schreiben: Der Gesundheitssenator von Hamburg hat gesagt, dass die Ansteckungen nicht in der Schule erfolgen, sondern bei Kontakten vor oder danach oder in der Familie. Aber man kann sich ja den Mund fusslig reden ..."

    Ich sehe das auch so. In der Schule werden sie bewacht bezüglich Abstand, Maske etc. und vor dem Schultor kann die Schule nichts mehr machen und viele nehmen die Maske ab und bilden Grüppchen etc. Schließt man die Schule, besuchen sich die Freunde gegenseitig und sind noch mehr zusammen. Bei 14jährigen Aufwärts arbeiten die Eltern und kontrollieren die Kinder nicht engmaschig. Dann wird privat Party gemacht und die Zahl der ernsten Verläufe in dieser Altersgruppe ist sehr, sehr klein. Also fühlen die Kinder keine Bedrohung oder sie sind wegen der Jugend einfach fröhlich und Optimisten. Schulen schließen bringt nicht viel. Aber das verstehen viele nicht.

  150. 254.

    Vor allem nehmen diese Menschen damit in Kauf, daß durch Ihr Verhalten die Infektionszahlen hoch bleiben und somit Betriebe wie z.B in der Kultur weiter geschlossen bleiben müssen. Millionen von Menschen, die nicht arbeiten dürfen, weil ein Paar Glühwein-Afficionados nicht auf ihre offenbar so wichtigen Alkohol-Rituälchen verzichten können?

  151. 253.

    Lieber Eric,
    sie schreiben: "Glühwein kann ich auch mit Freunden zu Hause trinken um meine Mitbürger zu schützen."

    Das geht am Problem vorbei, denn gerade da stecken sich mit die meisten an. Zitat Zeitung MZ.de zur Stadt Halle: "Weiterhin sind am Donnerstag 41 Neuinfektionen hinzugekommen. Die meisten in der Altersgruppe von 29 bis 49 Jahren (14). 21 positive Coronatests gehen auf Kontakte im privaten Umfeld zurück. „Das ist ein Schwerpunkt. Ich kann nur an alle Einwohner appellieren, private Kontakte zu meiden. Vor allem über die Feststage“, so Wiegand". (Wiegand ist der OB). Andere Quellen sagen das gleiche. Gerade die privaten Kontakte zuhause sind ein Schwerpunkt für die Ansteckung. Deshalb ist Ihr Vorschlag von oben mit den Freunden zuhause auf den Glüchwein für Covid19 kontraproduktiv. Aber viele machen das und wenn Hr. Müller die Läden schließt, gehen die Leute nach Hause zum Freunde treffen. Nur mal am Rande.

  152. 252.

    Die Emotionen der Kanzlerin am Mittwoch waren für mich sehr glaubhaft. Das ist die Zwickmühle, in der sehr viele in den nächsten Tagen stecken.
    Was aber soll die Rede vonm Bürgermeister Müller?
    Oh es ist dramatisch, aber wir warten noch ab. Worauf?
    Ich habe schon lange Nackenschmerzen vom vielen Kopfschütteln.

  153. 251.

    Es ist so wie es ist und jetzt ein Harter Lockdown in ganz Deutschland und zwar sofort!
    Ausgangssperre wäre auch eine Option, damit die Infektionszahlen noch mehr runter gehen können. Jeder Tag ist ein verlorener Tag, wenn jetzt nicht endlich härtere Maßnahmen ergriffen werden!

  154. 250.

    @Veronika B.
    "Und wollt ihr alle kein Weihnachten feiern?"
    Nein.
    Wie kommen Sie darauf, dass alle in Deutschland lebenden Menschen Weihnachten feiern (wollen)?
    Das ist auch, was mich ärgert. Dass dieses Fest demaßen gehypt wird und angeblich so wichtige Maßnahmen daran festgemacht werden, bzw. darum sortiert.

    Ob mancher es glaubt oder nicht: es gibt und geht auch ein schönes Leben ohne Weihnachten.

    Und schenken kann man sich das ganze Jahr über was. Wie schön könnte eine Überraschung sein, die man mitten im Sommer ohne jeden Anlass erhält!

  155. 249.

    Es gibt immer mehr Beschränkungen und Verordnungen gegen Corona. Durchgesetzt wird davon jedoch so gut wie keine. Geschäfte kann man natürlich kontrollieren aber, oh weh, die Fallzahlen werden wohl nicht runtergehen.

    Das einzige, was die (Noch-) Regierung damit erreichen wird, ist, dass sie garantiert nicht wiedergewählt wird...

  156. 248.

    Lesen Sie mal meine anderen Kommentare, anstatt hier so haltlose Unterstellungen zu treffen! Ich halte mich sehr wohl an die Regeln, mache aus Eigenverantwortung sogar mehr als vorgeschrieben ist. Ich lasse mich nur ungern von halbgarem "Zügel anziehen" Palaver der Machthaber zum unmündigen Kind erklären.

  157. 247.

    Ich sehe gerade zdf maybrit illner, ohne Frau illner, wenn ich geimpft bin ( gehöre zur Risikogruppe) trage auf keinen Fall mehr einen MNS ! Das kann mir niemand mehr vorschreiben ! Wenn ich mich trotz Impfung anstecken sollte, was bis jetzt ohne Impfung auch nicht war, ist das mein Risiko!

  158. 246.

    Ich sitze eben 24 Stunden NICHT nur rum, im Gegensatz zu einigen anderen hier, die sich kaum noch im Griff zu haben scheinen. Daher ja mein Tipp! Jetzt verstanden? Ich hoffe für Sie..

  159. 245.

    Woher wollen Sie denn wissen wo ich feiere? Und als würde das irgendwer kontrollieren.. Also bitte.

  160. 244.

    Ich schrieb doch kleiner Scherz! Ich finde diese Frage überhaupt nicht unwichtig, das war nur ironisch gemeint, Entschuldigung.

  161. 243.

    Stimmt zunächst, aber bei nur leichten Lockerungen, wie gerade in Tschechien, gehen die Zahlen wieder hoch. Genauso wird es auch hier sein. Entweder helfen auf Dauer die Impfungen oder der naechste Frühling, wie in diesem Jahr. Das Virus lässt sich nicht austricksen, weder mit oder ohne Maske.

  162. 242.

    Hr.Müller sagt in seiner Rede, wieviel Tote in Kauf nehmen für Restaurant und Kino Besuche. Sorry die sind doch schon seit Wochen zu. Vorher überlegen was man sagt.

  163. 241.

    Als ich am Montag in der Stadt war, war in der Mall gähnende Leere und im Bikini Haus auch , in der Wilmersdorfer Straße allerdings nicht , aber da ist das Publikum ein etwas anderes .
    Warum muss uns aber jetzt mit der Zahl der Toten gedroht werden? Mich beeindrucken die Zahlen nicht besonders, es gibt Kontinente, wo noch viel mehr sterben und zwar jedes Jahr und auch viele Kinder

  164. 239.

    Wenn sie das Risiko eingehen wollen, dass es das letzte Weihnachten für ihre Großeltern ist. Ich würde es nicht wagen, vorallem mit dem Hintergedanken, dass es ja im nächsten Jahr einen Impfstoff geben wird.

  165. 238.

    Ja richtig es gehören immer zwei zum Gespräch. Die Frage ist nur, ob man Teil sein will, bei der Verbreiterung. Man hat auch eine gewisse Verantwortung gegenüber anderen. Mit Maske oder Abstand kann man sich auf einer Brücke auch gut Unterhalten und das ohne erhöhtes Risiko. Also eins von beiden ist machbar. In dem Zusammenhang klingt, der Satz "Corona macht mir keine Angst" ehr so, als ob diese Person sehr einsam ist und wieso nichts mehr zu verlieren hat. Ist natürlich traurig, wenn es so wäre.

  166. 237.

    Jeder der sich objektiv über die aktuelle Situation in/an Berliner Krankenhäusern und insbesondere den am/über dem Limit arbeitenden Mitarbeitern, informieren möchte, lege ich das ARD-Tagesthemen-Interview mit dem Leiter der Charité Heyo Kroemer ans Herz.
    Dürfte demnächst in der Mediathek abrufbar sein. Danach gleich noch ein Bericht zum Erfolg des Tübinger Wegs.

  167. 236.

    Schnellstmöglich müssen die Bürger über alle geplanten Maßnahmen informiert werden. Darf man zwischen 24. Dezember und 3. Januar wenigstens mit einen anderen Pärchen auf einsamen Waldwegen spazieren gehen?

  168. 234.

    Was sitzen 24 Stunden nur rum und Glückwein trinken ist der höhe Punkt im Dezember für sie? Gibt doch so viele andere Sachen die man machen kann. Laden sie sich doch mal die QuizApp herunter, dann können sie gegen den Jäger antreten.

  169. 233.

    Ne war schon so gemeint, sie übertreiben ja auch mit dem Millitär und werten die Entscheidungen als verzweifelt ab. Und wie gesagt, wenn ihnen die Maßnahmen nicht gefallen, können sie ja sagen, ich halte mich nicht dran, aber dann bitte nicht ins Krankenhaus, wenn sie krank werden.

  170. 232.

    Warum ist die Frage nach einem WEihnachtsbaum unwichtig? Ich habe schwer Möglichkeiten ihn zu lagern deshalb würde ich den gerne am Tag vor WEihnachten kaufen und ihn dann aufstellen

  171. 231.

    Ich hatte jetzt nur Deutschland als Grundlage genommen, weil ja letztlich Herr Müller damit gleich gesetzt wurde. Wobei ich nicht mal annähernd sehe, was er genau macht, dass einer "verbrannten Erde" gleich kommt. Bei Trump gibt es ja schon ehr sachen, wie ihr Artikel beschreibt.

  172. 230.

    https://www.rbb24.de/panorama/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/12/brandenburg-landeskrankenhausgesellschaft-intensivbetten.html

    https://www.google.com/amp/s/www.br.de/nachrichten/amp/bayern/corona-krise-uniklinikum-augsburg-verhaengt-aufnahmestopp,SIkT3GO

    Nur 2 Beispiele für die Realität an/in deutschen Krankenhäusern in Zeiten von Covid-19.
    Vorsicht, könnte einigen hier am Ende noch die Augen öffnen für die Brisanz der seit Wochen andauernden Infektionszahlen (Ironie off).

  173. 229.

    Eine berechtigte Sorge. Ich würde Ihnen raten, Ihren Autovermieter zu fragen.

  174. 228.

    "um sich nicht allzu sehr einzuschränken" Ich glaube da liegt das Problem, der Egoismus in der Wohlstandsgesellschaft. Es gibt soviele Sachen die man trotzdem machen kann. Viele sind durch den Dauerkonsum der vorher war jetzt natürlich auf Entzug. Glühwein kann ich auch mit Freunden zu Hause trinken um meine Mitbürger zu schützen.
    Herr Spahn kann nicht in die Zukunft schauen, dass dürfte ihnen auch bewusst sein. Keiner konnte vorher sagen, wie gut der Teillockdown funktionieren wird. Hängt natürlich vom Verhalten der Menschen ab. Zeigt jetzt aber, man nimmt alles sehr lax.
    Die paar Leute in den Einkaufsstraßen und an den Glühweinständen sind auch nicht die Mehrheit. Die Mehrheit bleibt zu Hause. Nur kann sie halt nicht die Verhaltensfehler der Minderheit kompensieren.

  175. 226.

    Wie man sieht hat Deutschland seit dem 1. November 2020 total auf ganzer Linie versagt. In allen Nachbarländern sind die Fallzahlen dank eines sofortigen strikten Lockdown gesunken. Die 6 Wochen Lockdown Light wahren reinste Zeitverschwendung auf ganzer Linie ohne ein einziges Ergebnis.

  176. 225.

    7-Tage-Inzidenz Berlin am 08.12.2020 lag bei 190,7.
    2 Tage später dann bereits bei 201,0.
    Wachstum dieser 7-Tage-Inzidenz bei +11%
    (Quelle: https://www.berlin.de/corona/lagebericht/)
    Dazu steigende Zahl der Covid-19-Patienten im Krankenhaus, sowohl auf Intensivstation als auch Normalstation.

  177. 224.

    DANKE für Ihren Kommentar! Sie geben mir gerade den Glauben an die rbb-kommentarschreibende Menschheit wieder zurück! Das ist so treffend, die Leute nehmen ein kleines Risiko in Kauf, weil das Leben sonst einfach unerträglich wird. NIcht jeder ist dafür gemacht 24 Stunden zuhause rumzuhocken. Ich werde auch wieder rausgehen am Wochenende, hoffentlich mit Glühwein in der Hand. ;) Sonst wird man doch irre! Obwohl, wo ich es recht überlege: evtl. ist DAS ja das Problem bei den ganzen aggressiven Kommentare-Schreibern hier? Macht euch mal locker, und geht Frischluft schnappen! Nur gut gemeint.

  178. 223.

    Glückwunsch.
    Ist nur leider scheinbar nicht flächendeckend so.

  179. 222.

    Auch das ist nicht immer so, oft genug das Gegenteil gehört/erlebt.
    Der Chef von meinem Sohn hat sogar noch eine Mitarbeiterversammlung einberufen und die informiert, dass er als Kontaktperson ausgemacht und von Gesundheitsamt angerufen wurde.
    Kein Test, zwei Tage Zuhause - Ende und wieder arbeiten

  180. 221.

    Sie haben recht. Schon die Kelten vernichteten in Gallien ihre Ernte damit die Römer hungern. "Verbrannte Erde" gibt es also schon seit über 1000 Jahren.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Verbrannte_Erde
    Mit ihren Worten: Die Geschichte der Kriegführung beginnt nicht erst 1933.
    Schönen Abend!

  181. 220.

    Das größte Problem ist doch: nach einem harten lockdown ist es vorübergehend vielleicht besser.
    Um dann wieder zuzuschlagen!
    Das Virus freut sich, kommt es eben später wieder öfter, so what.
    Nur, dass es dann mehr Angriffsfläche hat.... Denn psychisch Angeschlagene sind anfälliger für Krankheiten.
    Jobverlust, Existenzsorgen, Depressionen, keine Ahnung wann die Gesellen- oder Schulabschlussprüfungen stattfinden.... Egal!
    Hauptsache, man muss nicht zugeben, dass man seit JAHRZEHNTEN in der Pflege als Politiker versagt

  182. 219.

    Was wagen Sie es denn so eine unwichtige Frage zu stellen??!! Kleiner Scherz, aber nachdem hier eine andere Kommentarin angegriffen wurde bei der Mietwagen Frage ist den Aggros hier alles zuzutrauen. ;) Mein Tipp: einfach ein paar Tage vorher kaufen das Bäumchen, bringt auch länger Weihnachtstimmung.
    Ich habe meinen schon, und erfreue mich jeden Tag an ihm, immerhin etwas in dieser dunklen Zeit...wo es vor allem mit der Zwischenmenschlichkeit sehr hapert (der Beweis: 90% der Kommentare!)

  183. 217.

    " Es wird weiterhin in der Politik nur gelabert und geschwafelt,-..."
    sind eben Politiker, ist so und bleibt so und wir wählen die immer wieder ?

  184. 216.

    Den harten Lockdown hätte man schon ab dem 1.11 machen sollen.
    Was ich spannend finde ,das nur die Schulen zu gemacht werden und nicht die Kitas. Macht Corona einen Bogen um die Kitas? Dann frage ich mich warum viele Kitas
    in Berlin geschlossen sind . Und ja es sind Kinder und Erzieher mit Corona infiziert...kein Wunder wenn man mit den vollen öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren muss.
    Und noch eine Frage wer betreut die Kinder in den verlängerten Ferien? Bekommen die Eltern mehr Urlaub, bezahlte Freistellungen? Wenn nicht dürfen die Erzieher in den Schulen wieder betreuen...und sich wieder dem Risiko aussetzen.

  185. 215.

    Ich habe viele der Meinungen hier gelesen, da wird einen bei manchen ganz anders.Natürlich sammeln sich hier eher die strengen Verfechter, die "Wichtigtuer" (nicht bös gemeint) die eine ganz starke Meinung zu Corona haben, aber ach du Schande, wie hier Leute mit eine anderen, nicht ganz so strengen Meinung angegriffen werden!
    WIeso werden all diese Kommentare denn durchgelassen von RBB?? Einige beleidigen hier nur!

    Und wollt ihr alle kein Weihnachten feiern? Wie selbstverständlich gerufen wird das alle zuhaus bleiben sollen. Na das macht doch im wirklichen Leben kaum einer. Die 10 Personen Regel ist doch schon streng genug. Wir machen es wie immer, fast, das ganz große Familientreffen lassen wir, aber die Großeltern wollen natürlich(!!) besucht werden. WIe herzlos das nicht zu machen, man kann auch Abstand halten und vorsichtig sein!

  186. 214.

    Es ist fragwürdig und naiv, immer mehr öffentliche Bereiche zu schließen, in denen ein Stück weit Kontrolle durch behördlich genehmigte Hygienekonzepte möglich ist, auf der anderen Seite aber zu erwarten, dass sich die Menschen im Privaten nun an alle Regeln halten.

  187. 213.

    Auch in Büros und auf Baustellen wird sich fleissig infiziert, komischerweise wird da aber nichts geschlossen.

  188. 212.

    Lieber Eric,
    sie schreiben "Die Politik kämpft nicht gegen die Stimmung vieler, es ist nur eine Minderheit, die sich gerne mit Corona anstecken will." Ich denke sie liegen etwas falsch. Es ist nicht die Stimmung der Mehrheit, aber die Minderheit ist groß. Und nach 9 Monaten kann ich das keinem mehr verübeln. Herr Spahn sagte gerade erst, daß wir im Herbst "aus dem Gröbsten raus sind". Also nochmal 9 Monate oder mindestens 6? Das ist vielen zu anstrengend und sie schließen viele Kompromisse und halten die Regeln sehr flexibel. Die Leute wollen sich übrigens nicht primär anstecken, sie nehmen es als Nebeneffekt nur in eher Kauf, um sich nicht allzu sehr einzuschränken. Das ist ein ganz wesentlicher Unterschied. Denken Sie an die vielen Glühwein-Wanderer oder die vollen Einkaufsstraßen. Das sind nicht nur ein paar Querdenker, das sind viele Durchschnittsbürger.

  189. 211.

    Ob das alles was bringt wenn sich die Hälfte Berlins im dicht gedrängten öffentlichen Nahverkehr tummelt?
    Naja, ich halte mich erstmal von Menschen weitestgehend fern. Keine Lust es drauf ankommen zu lassen und meine Eltern sind auch nicht mehr soo fit. Ist eben keine "kleine Grippe" - habe einen Arbeitskollegen dieses Jahr verloren.

  190. 210.

    Aha, aha...idgaf! (Googlen Sie es!) Ich bin ab morgen in freiwilliger Vorquarantäne, treffe alle notwendigen sonstigen Vorkehrungen, und werde daher ganz sicher nicht meine Weihnachtspläne umschmeissen. Es geht übrigens darum meine allein lebende Mutter zu besuchen, nur dazu. Ich werde den Teufeln tun, und sie allein lassen über die Feiertage!
    Wird die Karre halt früher geholt. Ich denke aber der Herr Bürgermeister wird eh einknicken, und es auf den 23. legen.

  191. 209.

    Sind vom den Schließungen auch WEihnachtsbaumverkäufe betroffen?

  192. 208.

    Super besser hätte ich es nicht schreiben können!!!! Schön mal was vernünftiges zu lesen,bei all diesem Panik Geschrei nach ein lockdown!

  193. 207.

    WIe bitte?? Was hat Ihr zusammenhangloses Geschreibsel denn bitte mit meinem Kommentar zu tun? Sie wollten wohl jemand anderen zitieren...tststs

  194. 206.

    Es geht um die Entlastung des Gesunheitssystems!!! Personal und Intensivbetten sind am LImit! Nicht nur in Deutschland, btw. Und es geht um den Schutz von Menschen die alt und/oder vorerkrankt sind. Meine Güte,seit März ist klar, was es zu verhindern gilt. Wo leben Sie? Auf einer einsamen Insel? Wahrscheinlich im Tal der Ahnungslosen, das hat ja größere Ausmaße als man fassen kann. ManManMan ....

  195. 205.

    Endlich wacht die Politik auf, nachdem es immer noch Verweigerer gibt. Am besten auch Silvester Lockdown mit Ausgangsverbot.

  196. 204.

    So handhabe ich das auch. Ich brauche keine Entscheidung der Regierung um zu wissen was das Richtige ist. Die Ausnahmeregeln an Weihnachten werden uns wieder um Monate zurückwerfen. Hätte ich entscheiden dürfen hätte ich alles knallhart runtergefahren bis die Infektionszahlen im Land zwei Wochen bei Null sind und die Grenzen hätte ich nicht geöffnet solange der Rest der Welt das Virus nicht im Griff hat. Dieses Larifari schadet den Menschen und der Wirtschaft viel mehr, als für einen kürzeren Zeitraum auf alles zu verzichten was nicht lebensnotwendig ist.

  197. 203.

    Die es betrifft oder getroffen hat, sind in Panik geraten, ob sie es überstehen.

  198. 202.

    So abseitig und rein auf den zweiten Weltkrieg bezogen ist diese Rhetorik nicht, siehe ein aktuelles Beispiel:
    https://www.derstandard.de/story/2000121901379/trumps-politik-der-verbrannten-erde

    Übrigens wurde besagte Strategie (in offensiver Absicht) bereits im Amerikanischen Bürgerkrieg von dem Nordstaaten-General William Tecumseh Sherman bewusst angewandt (und weniger bewusst wahrscheinlich schon immer). Die Geschichte der Kriegführung beginnt nicht erst 1933.

  199. 201.

    Da Sie es anscheinend nicht geschafft haben, mehr als den ersten Absatz zu lesen, möchte ich Ihren werten Blick auf folgenden Satz zu lenken„ Beschlüsse will der Senat in seiner Sitzung am nächsten Dienstag fassen.“, der auch in einem der folgenden Absätze weiter ausgeführt wird.

  200. 200.

    "Wir haben fast alles was wir brauchen für Weihnachten und Silvester beisammen."
    Wir hatten hier in der ehemaligen DDR jahrzehntelang immer schon Wochen vor den Festen, ziemlich alles beisammen, insofern gute Idee :-)

  201. 199.

    Lieber Eric,
    sie schreiben "Übrigens das sie ohne Maske und Abstand in Kontakt mit anderen gehen ist Rücksichtslos, da ist ihre Aussage zu den Krankenhäusern irgendwie konträr." Zum Gespräch gehören zwei Parteien. Wenn andere mich ansprechen, sage ich nicht "Geht weg wegen Corona" sondern unterhalte mich. Beide Seiten unterhalten sich und ich dränge mich NIE jemandem auf. Ich suche nicht mal das Gespräch, aber werde ich angesprochen, lehne ich nicht ab und unterhalte mich gerne. Und soll ich als Mitte 40jähriger einem 81jährigen erklären, daß er weg gehen soll weil es mehr gefährdet ist als ich? Das ist jedermanns eigene Verantwortung und ich habe viele erlebt, denen das persönliche Gespräch wichtiger ist als das Risiko von Covid 19.

  202. 198.

    Das Gedränge im Freien ist gefährlich, aha!?
    Was ist mit dichten Gedränge in öffentlichen Verkehrsmitteln? Tagtägliches dichtes Gedränge in Bussen und Bahnen wird weiterhin hingenommen. Warum gibt es kein Einbahnstraßensystem? In ein Restaurant mit strengen Hygienevorschriften darf man weiterhin nicht; was nützt dies medizinisch, wissenschaftlich nachweisbar?

  203. 197.

    Etwas muss man warten, weil ohne Ankündigung sofort alles schließen, wie soll das funktionieren?

  204. 196.

    Interessante Kommentare hier. Da bin ich mal auf die nächste Wahl gespannt. Ob die Schäfchen wohl trotzdem wieder die Wölfe wählen?
    Zum Lockdown: Bitte komplett - alle Bundesländer SOFORT.

  205. 195.

    Was würden sie im Homeoffice als Krankenschwester machen wollen?
    Übrigens, wenn andere Homeoffice machen, die die Möglichkeit haben, kommt dies auch ihnen zugute.

  206. 194.

    Schulen schließen ist richtig, die meisten Schüler halten keinen Abstand und tragen die Masken nicht richtig.
    Kleinhandwerk ( Friseure) und den Einzelhandel schließen ist falsch. Verkaufsoffener Sonntag sollte auch nicht sein.

  207. 193.

    Der Gesundheitssenator von Hamburg hat gesagt, dass die Ansteckungen nicht in der Schule erfolgen, sondern bei Kontakten vor oder danach oder in der Familie. Aber man kann sich ja den Mund fusslig reden ...

  208. 192.

    Nein in Panik müssen sie nicht verallen, außer sie sind Querdenker. Sie sollte aber mal im Krankenhaus vorbei schauen, dann verstehen sie das Problem besser. Aber nur wenn sie Empathie mit bringen.

  209. 191.

    Sie gehören unzweifelhaft zu denjenigen, die das mit den Langzeitfolgen einer Corona-Infektion und dem Kollaps des Gesundheitssystems mit anschließender Triage nach sage und schreibe 9 Monaten immer noch nicht verstanden haben. Und keiner sagt, dass man in Panik verfallen muss. Dazu besteht kein Anlass. Man sollte jedoch die Krankheit ernst nehmen und sich KONSEQUENT an die AHA-L-Regeln halten, um unser Gesundheitssystem zu entlasten und um nicht dazu beizutragen, die Zahlen in die Höhe zu treiben. Übrigens, Sie vergessen die Dunkelziffer.

  210. 190.

    Nein in Panik müssen sie nicht verallen, außer sie sind Querdenker. Sie sollte aber mal im Krankenhaus vorbei schauen, dann verstehen sie das Problem besser. Aber nur wenn sie Empathie mit bringen.

  211. 189.

    Heute so und morgen so... Erst sind alle gegen die Corona-Maßnahmen und stellen Corona als harmlose Grippe
    dar und nun, da die Zahlen steigen und es wirklich ernst wird, da werden die Rufe nach härteren Maßnahmen lauter.
    Dabei sind wir alle und unser Verhalten dafür verantwortlich. Sind wir Kleinkinder, denen man etwas verbieten und die man maßregeln muss?
    Jeder hätte sich schon rechtzeitig zurücknehmen können. Muss man sich zur Eröffnung einer U-Bahnstation (Kanzleramt)
    in die Massen zwängen? Muss ich mich zum Einkauf ins Gedränge stürzen? Wo sitzt zur Zeit unser Verstand und vor allem unser Herz? Ich bin auch von den Maßnahmen betroffen, aber ich habe an meine Lieben gedacht und möchte, dass sie gesund bleiben. Das ist mir am wichtigsten und das schönste Weihnachtsgeschenk.

  212. 188.

    Ab 21.12 haben eh alle Hausärzte und Kinderärzte Urlaub. Wer sich nächste Woche ansteckt steht am 24.12 in der Notaufnahme an und die arbeiten oh Wunder auch im Feiertagsmodus. Keine einzige Pflegekraft wird hier freiwillig auf seinen Urlaub verzichten nach diesem Jahr.
    Ebenso sollte der Senat dieses Kinder unter 14 dürfen sich treffen wie sie wollen streichen. Sobald die Ferien starten wandern alle sich gegenseitig besuchen. Selbst Kindergeburtstage mit 10 Kindern sind ja erlaubt. Die feiern dann fröhlich noch bis 22.12 und am 24.12 wundert sich ein Kind warum der Lebkuchen nach nichts schmeckt. Währenddessen sind seine 5 Freunde schon auf dem Weg zur Oma...

  213. 187.

    Was hätte der Senat Ihrer Meinung da machen sollen, Wache halten?
    Es sind Hygieneregeln nicht eingehalten worden, falls Sie wissen, was ich meine, wenn nicht, schön verschlafen.

  214. 186.

    Die absolute Zahl sagt wenig über die Gefährlichkeit, gefährlich ist, das unser Gesundheitswesen mit der aus dieser Summel resultierenden Zahl von Intensivpatienten an die Grenze kommt.
    Und das wiederum ist gefährlich für die dafür Verantwortlichen, die geraten nun berechtigt in Panik.

  215. 185.

    Ausgangsperre von 20:00-06:00 Uhr? Wer kann sich den das Wünschen?
    Das gab es nochnicht einmal in der DDR.
    Reicht nicht schon der Einsatz von Wasserwerfern gegen Demonstranten?
    Die Bespitzelung durch den Nachbarn?

  216. 184.

    "Wir müssen sicherstellen, dass niemand durch Corona in die Armut fällt", betonte der SPD-Politiker."
    Uffz. Da bin ich ja aus dem Schneider, wo ich als EM-RentnerIn inklusive erlaubtem Hinzuverdienst direkt die Armutsgrenze touchiere (von unten).
    Ich bin auf diesen Hinzuverdienst angewiesen (was ein anderes Thema bei EM-Renten, die weit unterm Armutssatz liegen, aber darum kümmern sich ja bereits die Sozialverbände),erhalte aber keine Hilfen,(?), wenn dank der Maßnahmen diese Form der kleinen Selbständigkeit (Kleinunternehmer) nicht Hilfe-berechtigt ist.
    Ich freue mich daher auf ein weiteres Weihnachten ohne Heizung. Härtet ja bekanntermaßen ab.
    Also: alle, die bereits in die Armut gefallen sind, ziehen die bekannte A****karte.
    Alle Anderen sollen sich keine Sorgen machen.
    Denkt noch wer, dass das gut (aus)geht?
    Frohes neues Jahr!

  217. 183.

    Es ist ja schön, dass es hier so einige zu geben scheint, die entweder nichts einkaufen müssen, weil sie alles haben, oder sie haben einfach keine Wünsche. Akzeptiert, aber es gibt viel mehr Menschen, die müssen von ihrer Arbeit im Handel leben. Herr Müller will den Einzelhandel schließen, weil er glaubt, damit Leben zu retten (?) Gerade den Bereich, der neben der Gastronomie und den Hotels am Genauesten die Vorgaben umgesetzt hat. Ein irre Sonntagsöffnung nicht rückgängig machen, aber zur Tauentzien fahren, um die Leute zu zählen, hat schon etwas. Und wer soll die Leute wie entlohnen, die ihrer Arbeit nicht nachgehen können. Etwa wieder 60 % von den mickrigen Gehältern? Handel ist nicht öffentlicher Dienst, die müssen ihr Geld mit Geschäftsöffnung verdienen.

  218. 182.

    Wir machen unseren persönlichen Lockdown, da warte ich nicht auf die Politik. Wir haben fast alles was wir brauchen für Weihnachten und Silvester beisammen.
    Das einzige ist, wir beide sind Systemreleveant im Job.
    Schichtdienst...aber Augen zu und durch.
    Euch allen trotzdem ein paar besinnliche Tage und auf ein gesundes Jahr 2021.
    Auch der rbb 24 alles Gute

  219. 181.

    Der Kommentar bezog sich auf den Kommentar mit der "verbrannten Erde". Sie finden solche Rhetorik mit Bezug zum zweiten Weltkrieg gut? Ob das eine Meinung sein soll? Wohl ehr nicht.

  220. 180.

    Wer glaubt eigentlich das Corona an Schulen vorbeizieht , mitnichten ist das der Fall ! Wie das Land Berlin damit umgeht ist der Hit , Schulleiter sind das neue Gesundheitsamt und entscheiden das die Jugendlichen bei einem gemeldeten Corona Fall am Tag der Meldung nach Hause geschickt werden und lustig am nächsten Tag wieder kommen .
    Man wirft der Jugend vor nicht Verantwortungsbewußt mit der Krise umzugehen ,da stelle ich die Frage wer hier nicht Verantwortungsvoll handelt .

  221. 179.

    Ja, alles zu machen. Ich möchte als Krankenschwester auch gerne Homeoffice machen.

  222. 178.

    Warum bis Dienstag warten , handeln , und zwar sofort !

  223. 177.

    Es gibt gerade 320.103 Infizierte von 83 Millionen Einwohnern in Deutschland ?!
    Muss ich jetzt wirklich in Panik verfallen?

  224. 176.

    "Voraussichtlich" ach Gott. Berlin typisch wieder. Vertagt auf nächste Woche und eine Entscheidung fällt dann Weihnachten. Armselig das ganze und einfach nur unfähig dieser Senat.

  225. 175.

    Naja. Kommt auf den Verwendungszweck an. Uns ist im 1. Lockdown wegen Eigenbedarf gekündigt worden und es war schwer einen Mietwagen zu bekommen. Für uns war er in der Situation aber verdammt relevant! Glauben Sie mir wir wären sicher nicht freiwillig umgezogen in einer solchen Situation!

  226. 174.

    nur weil es " Immer wieder heisst, dass diese Orte keine Hot-Spots sind und ort keine übermässigen Ansteckungen stattfinden. "

    nur weil es immer wiederholt wird muß es nicht wahr sein , etliche Schulen wurden bundesweit schon geschlossen

  227. 173.

    Was ist denn da wohl schief gelaufen? Die hohen Infektionszahlen in den Pflegeheimen hätten wohl frühen im Blick gewesen sein sollen! Der Senat hat es nicht auf die Reihe bekommen, wie so Vieles und nun müssen wieder die Anderen den Salat ausbaden danke dafür. Schön verschlafen

  228. 172.

    Lockdown ab 14.Dezember! Oder nicht??
    Jeden Tag sterben dann noch ein paar Menschen, die Krankenhäuser sind zu Weihnachten gut mit Intensivpatienten gefüllt und die Infizierten haben zusätzlich ihre Viren verteilt. Noch zehn Tage ohne Lockdown? Da kommt einiges zusammen...
    Dann Fröhliche Weihnachten ...

  229. 171.

    Es wird weiterhin in der Politik nur gelabert und geschwafelt,-.....Geld, Umsatz und Konsum sind eben wichtiger als Menschenleben, so traurig, was in Deutschland abgeht....

  230. 170.

    Es ist typisch Corona, wenn der Bund die Läden nicht mehr weiter rechtswidrig überwachen kann aufgrund von Datenschutz-Beschwerden, dann müssen sie eben ganz dicht gemacht werden.
    Für mich geht die Welt deswegen nicht unter, sondern eigentlich passt es ganz gut ins Gesamt-Ensemble des vergangenen Jahres. Zwischen Jahren ist sovieso nicht viel los, und im Endergebnis schneidet die Bundesregierung sich damit ins eigene Fleisch, weil es der WIrtschaft schadet und die Steuer-Einnahmen schmälert.

  231. 169.

    Es wird weiterhin in der Politik nur gelabert und geschwafelt,- es hat NIEMAND den "A... in der Hose" einen völligen Lockdown zu verhängen.....Geld, Umsatz und Konsum sind eben wichtiger als Menschenleben, so traurig, was in Deutschland abgeht....

  232. 168.

    Lockdown sofort ab kommenden Wochenende bis 15. Januar ohne Diskussionen und Streitereien im Abgeordnetenhaus - was Merkel ohne Zustimmung des Bundestages verordnen kann, kann unser Regierender Bürgermeister schon lange

  233. 167.

    Das Schlimmste ist die Eierei. Frankreich macht es richtig, Ausgangssperre auch an Sylvester.
    Ein kleines Virus tritt der dekadenten Menschheit in den Hintern, Ob der Verstand des "intelligentestens Wesens" ausreicht was zu ändern darf bezweifelt werden.

  234. 166.

    Vielleicht denkt auch mal einer an die Eltern, oder wer soll die Kinder sonst betreuen? Auch Eltern müssen arbeiten gehen und haben nicht unbedingt Anspruch auf eine Notbetreuung.

  235. 165.

    Genauso ist es, anscheinend sind Viele verweichlicht beim Umgang mit Problemen. Ich würde mich gerne mal mit Leuten unterhalten die den Krieg noch mitgemacht haben, ob die auch diskutiert haben wenn es darauf ankam, das Genick zu retten.
    Vielleicht ist der Vergleich drastisch, aber im Prinzip ist es doch so.

  236. 164.

    Danke, Sie nehmen mir die Worte aus dem Mund! Diese ethisch fragwürdigen Prioritäten inmitten einer großen Naturkatastrophe sind das Produkt einer exorbitanten Wohlstandsverwahrlosung bzw. von Dekadenz.

  237. 163.

    Einfach nur dümmlich, was sie von sich geben, wie wäre es mit vorher überlegen ?

  238. 162.

    Haben Sie etwas gegen alte Männer oder warum spielt das Alter eine Rolle? Diskriminierung per excellence

  239. 161.

    Lasst doch bitte endlich mal die Kitas und Schulen in Ruhe. Immer wieder heisst es, dass diese Orte keine Hot-Spots sind und ort keine übermässigen Ansteckungen stattfinden. Denkt auch mal einer dieser Politiker an die unzähligen Eltern? Viele können und dürfen nicht zu Hause arbeiten, haben aber auch keinen Anspruch auf eine Notbetreuung. Die Realität sieht doch so aus, dass sie zuerst ihren "Erholungsurlaub" opfern müssen und ansonsten unbezahlt freigestellt werden. Wenn Lockdown, dann bitte richtig.

  240. 160.

    sehe ich auch so, die Zahlen werden nicht runtergehen, weil ja jetzt alle zu Hause bleiben sollen. ich bin aber der Meinung, das haben die Verantwortlichen schon ins November eingeplant, Teil Lockdown erstmal so, dann Woche später 50 / 100000 und jetzt kann man ja alles begründen. Wir werden die 2.Welle nicht in den Wintermonaten durchbrechen, das ist doch jeden klar. Die machen genauso weiter wie bei der ersten Welle..... nichts dazugelernt, mal andere Strategie probieren?
    Viellicht wie in Tübingen oder mal die vorschlage von den anderen Virologen und nicht immer auf den Hofstab hören...das wäre mein Weihnachtswunsch. Großbritannien hat jetzt mit der Impfung begonnen und fährt parallel den Lockdown zurück. Bei uns undenkbar....

  241. 159.

    Was mich an den Politikern richtig stört, sie versuchen die Schuld auf uns abzuwälzen....wir sind Schuld wenn unsere Großeltern sterben usw.....

    Viele meiner Freunde und auch wir haben uns an die Regeln gehalten und sind jetzt die gea....
    Was hat die Politik gemacht: nüscht
    Die Gastronomie und Hotellerie wurde von Anfang an belogen, was die angebliche 1 Monatsschliessung im November betrifft und jetzt geht es weiter...wer glaubt das am 10.01. Wieder aufgemacht wird?

    Noch kein einziger Politiker hat Eort gehalten.

    Mein Weihnachtsgeschenk an 12 meiner Mitarbeiter wird dieses Jahr leider rund Kündigung sein.

    Ich bin mal gespannt, ob ich diesmal eine Freigabe bekomme

  242. 158.

    Das kommt wohl auf die Fähigkeit oder Unfähigkeit der Schulen an - und der Schüler, wie sie organisiert sind. Bei uns hat es wunderbar geklappt

  243. 157.

    Lockdown komplett Jetzt-
    oder gar nicht.
    Meine Meinung.
    Ich bin für Jetzt.
    Man kann es doch nun wirklich nicht von Sentimentalitäten abhängig machen. Weihnachten ist jedes Jahr.

  244. 156.

    Na hoffentlich machen die Schulen dann nicht direkt wieder auf, wenn die Situation sich nicht sehr zum Positiven verändert hat. Hoffentlich denkt auch mal einer an die Gesundheit der Kinder

  245. 155.

    "Das Diskussionsniveau ist schon wieder im Keller."

    Ja, das sagt man gern, wenn zu viele Kommentare nicht der eigenen Meinung entsprechen.

  246. 154.

    Ok. Wenn ich hier einige Kommentare lese, dann kommt es mir vor, als ob Corona neu ist. Immer wieder dieselben blöden Gründe, warum man sich nicht einschränken will oder kann. Reisen, Shopping, Feiern... Sind das echt eure Prioritäten? Ich hoffe mal, es gibt nie wieder Krieg in Europa. Schaut euch an, wie Menschen jahrelang mit kriegen leben müssen und jammert mal weiter auf dem hiesigen Niveau. Gibt auch in Berlin Menschen, die obdachlos sind und an Reisen, Feiern und Shopping nicht mal in der Zeit vor Corona denken konnten. Das ist alles dekadent was manche hier für Luxusprobleme haben. Ehrlich, manche Menschen sind widerlich und egoistisch.

  247. 153.

    Herr Gräning, Entschuldigung, Sie waren nIcht gemeint sonder "Luna"!

  248. 152.

    Hm? Wohl ein Missverständnis. Ich hab nämlich dasselbe gefragt...

  249. 151.

    " wie verzweifelt der Senat ständig versucht nachzulegen. "

    was soll der Senat denn machen ? die Infektionswelle überrollt alle , auch Merkel ist verzweifelt, und wenn dann der harte lockdown auch nicht das erhoffte Ergebnis zeigt ? ... tja dann kann man nur noch hoffen...... auf die Impfung mit all ihren Unwägbarkeiten, aber besser als resignieren

  250. 150.

    Hm, verantwortungsbewusste Menschen, die sozial eingestellt sind und Rücksicht auf ihre Mitmenschen nehmen, bleiben in den nächsten 2 Monaten an Ort und Stelle. Wer braucht da schon einen Mietwagen?
    Ergo: Autovermietungen sind demzufolge auch nicht sysemrelevant.

  251. 149.

    Hätte man statt dem absolut soften Shutdown, welcher sichtbar nichts geändert hat außer das man nicht schwimmen gehen kann und die Kultur ausgeschaltet wurde, für zwei bis drei Wochen einen harten Shutdown durchgezogen, hätten wir jetzt eine andere Situation.
    Nun müssen wir das hin und hergeziehe aushalten, alles mitertragen, Leute sterben, massen infizieren sich und am Ende macht man doch fast alles Dicht und tut noch überrascht, dass man damit hätte ja gerade im Winter nicht mit rechnen können, obwohl alle es schon vorher sagten.

    Nein, ich bin kein Corona Verläugner oder Querdenker... Ich bin einfach nur noch genervt von all dieser Unklarheit und politischen Uneinigkeit im gesamten Land. Dem Volk gaukelt man vor das wir das schon schaffen weil gemeinsam ist man stark. Aber wo ist dieses gemeinsame von ganz oben?

  252. 148.

    Ohne Symtome, kein Test. Das ist richtig , sofern man Kontakt mit einem Infizierten hatte. Sie haben aber vergessen zu erwähnen, dass man in Quarantene geschickt wird.
    Wer sich nur so testen lassen will und bereit ist dieses zu bezahlen, kann es tun.
    Vielerorts wird auch Personal ohne Symtome getestet, als Preventiv - Maßnahme.

  253. 147.

    Mir stößt die ständige Wortwahl der Politiker mehr und mehr auf; " Öffentliches Leben herunterfahren" oder" Zügel fester anziehen". Wir sind alles Maschinen und Tiere...nur keine Menschen mehr.

  254. 146.

    Lieber Herr Gräning,
    leider gibt es eine Gruppe von Mitbürger*innen, die einfach nicht überlegen wollen. Die unempfindlich sind, gegen das Leid anderer, die nur an sich denken. Das kann man hier in den Kommentarspalten immer wieder besichtigen. Trotzdem ist es gut, dass Sie versuchen aufzuklären. Alles Gute Ihnen!

  255. 145.

    Mal wieder die üblichen Verdächtigen hier unterwegs. Das Diskussionsniveau ist schon wieder im Keller.

  256. 144.

    Was bedeutet bei einer brisanten Meldung "Einzelhandel" genau ?
    Sind davon ebenso der Lebensmittelhandel u.a. Supermärkte, Discounter betroffen ?
    Darf sich der Bürger an Weihnachten, mit einer Tiefkühl Pizza zufrieden geben ?

    Wie wird eigentlich an Schulen genau gelüftet ?
    Wird da immer nur alle zwanzig Minuten unkontrolliert das Fenster aufgerissen ?
    Die derzeitigen NO2 Werte Stickstoffdioxid, CO Wert Kohlenstoffmonoxid, SO2 Schwefeldioxid und die Feinstaubbelastung für PM2.5, PM10 liegen bei der gegenwärtigen Wetterlage oft nicht im grünen Bereich. Man holt sich durch ständig unkontrolliertes Lüften teils mehr Dreck in die Räume.

    Wenn Herr Müller scheinbar unerkannt in seiner gesicherten Limousine, die Menschen auf dem Tauentzien beim flanieren beobachtet, ist dies noch lange keine Begründung das gesamte öffentliche Leben noch weiter herunter zu fahren.
    Alles sieht weiterhin danach aus, dass dieser Senat seit Monaten keinen Plan hat.

  257. 143.

    Sie sollten sich mal besser informieren. Oder betreiben Sie hier gezielte Desinformation? Ein Blick ins europäische Ausland oder Kanada spricht für eine harten Lockdown, im übrigen richtet man sich hier zum Glück nach wissenschaftlichen Gremien und deren Empfehlungen und nicht nach Menschen in der Egoschleife, die hinterm Mond leben und nur Dampf ablassen wollen.

  258. 142.

    Wenn jetzt die Schulen und Geschäfte geschlossen werden, was ist mit den sinnlosen Demonstrationen????? Werden nicht genemigt??? Werden die gleich von der Stradse gefegt???? Oder haben die einen Sonderstatus Virenlos???

  259. 141.

    Haben sie in Geschichte nicht aufgepasst? Die Bezeichnung "verbrannten Erde" ist keine Politik sondern eine Kriegstaktik. Wurde von uns Deutschen im zweiten Weltkrieg angewendet, danach nie wieder.

  260. 140.

    "Und dann?"

    Genau: Und dann? Machen Sie doch selber mal einen Vorschlag. Immer nur meckern oder spotten ist nicht zielführend.

  261. 139.

    Was bringt denn am Ende das Hinterfragen? Geht dann Corona plötzlich weg? Bedanken Sie sich doch einfach bei den Mitmenschen,die nicht hören können!

  262. 138.

    Unterschreiben sie doch einfach eine eidesstattliche Erklärung, dass sie im Fall einer Coronaerkrankung auf ärztliche Hilfe verzichten. Werden sie aber nicht tun. Könnte man sogar drauf wetten.

  263. 137.

    Wie sollte die Alternative denn aussehen? Klugscheißerei ist jetzt völlig überflüssig!

  264. 136.

    Die Aussage "ich habe keine Angst vor Covid 19" bringt einem wenig. Im Prinzip sagt man sowas nur, wenn man das Gegenteil meint und sich nur Mut zusprechen will.
    Übrigens das sie ohne Maske und Abstand in Kontakt mit anderen gehen ist Rücksichtslos, da ist ihre Aussage zu den Krankenhäusern irgendwie konträr. Alleine zu Hause bleiben müssen die Leute nicht, wer sagt das? Kontakte reduzieren heißt nicht, keine Kontakte mehr haben.
    Die Politik kämpft nicht gegen die Stimmung vieler, es ist nur eine Minderheit, die sich gerne mit Corona anstecken will.

  265. 135.

    "Endlich!", möchte man aufatmen. Mögl.Verschärfungen und auch die Abstimmung mit Brdnbg. sind wichtig: man muß auch die, die "dann eben in Hamburg einkaufen gehen wollen", wirksam stoppen.
    Es war - mal wieder - ein wichtig zu wiederholender und im Endeffekt doch hilfloser Versuch, an die Vernunft jedes einzelnen zu appellieren; da dies nicht ausreicht, ist ein Nachdenken über Verschärfungen der Restriktionen nur folgerichtig.

    Nicht mißverstehen: mir schlagen die Beschränkungen auch einigermaßen aufs Gemüt, aber mir ist bewußt, daß wir ohne sie noch mehr aufgeschmissen sind.

    Die geplanten Änderung der Landesverfassung in Bezug auf die Abstimmungsregeln machen Sinn - gefällt mir.

  266. 134.

    Ich muss immer an den Beitrag von Herrr ( Rentner) denken ( leider Name vergessen )
    Er schrieb hier
    .....es gibt ein Recht auf Leben vor dem Tod......

  267. 133.

    Die 5% sind die 20000 die wir durch Corona verloren haben. Was wollen sie damit sagen, sind nur 20000? Außerdem ist ihnen leider nicht klar, dass die Zahl nur so gering ist, weil wir Maßnahmen ergriffen hatten.
    Übrigens von Anfang November bis jetzt sind etwa 10086 gestorben, dass sind genauso viele wie vor dem November. Mal sehen wie niedrig die Übersterblichkeit noch sein wird. Schade das sie Zahlen nicht richtig einordnen können.

  268. 132.

    Eine Frage falls am 20. Dezember wirklich schon runtergefahren wird:
    Wir haben einen Mietwagen für den 22. bestellt, sind die Autoverleiher dann etwa auch zu? Oder gelten die als systemrelevant? Sollten sie ja eigentlich, die öffentlichen Verkehrsmittel werden ja wohl auch nicht stillgelegt...

    Zum eigentlichen Thema: Überrascht wohl niemandem mehr, wie verzweifelt der Senat ständig versucht nachzulegen. Ich prophezeie, dass auch nach dieser Phase die Zahlen nicht im erwünschten Maße runtergehen werden. Und dann? Ausgangssperre für alle, 24 Stunden am Tag? EInmal pro Woche darf man einkaufen das war's, und in den Straßen patrolliert das Militär? (Oh Gott, wahrscheinlich habe ich gerade den feuchten Fiebertraum der Corona-Hardliner hier beschrieben.)

  269. 131.

    Genau. Oder eben Arbeitnehmer sind bereit und fähig zum HomeOffice aber der AG erlaubt nur 2 tage die Woche und dann kommen noch Sprüche wie - aber arbeitet auch!

  270. 130.

    Ganz ehrlich? Der Lebensstil jedes Einzelnen ist mir im Grunde egal – ABER: Wenn der- oder diejenige infolge von Lebensüberdruss nachlässig wird und deswegen andere ansteckt, ist das was anderes. Jeder soll sein Leben so verschwenden und meinetwegen beenden, wie er oder sie will. Ich und bestimmt auch andere wollen nur nicht mit hinabgezogen werden.

  271. 129.

    Die Covid19 Situation dauert schon 9 Monate und wird noch mindestens 6 Monate dauern. In dieser Zeit haben sich viele einfach an die Bedrohung gewöhnt und sie ist Normalität geworden. Ich gehe nach wie vor Sonnenuntergangsfotos auf eine Fußgängerbrücke machen und werde oft von anderen angesprochen dabei und wir unterhalten uns - so wie vor einem Jahr. Ohne Maske und Abstand. Vorletztens war es ein 81jähriger, der keine Angst vor Covid 19 hatte. Die Politik kann die Geschäfte schließen, dann gehen die Leute "Schaufensterbummeln" auf den Einkaufspromenaden. Alleine zuhause bleiben viele nicht. Kontaktbeschränkungen auf 5 Personen mit 2 Haushalten zu Weihnachten - kann innerhalb der Wohnung keiner wirklich kontrollieren und deshalb wird es oft ignoriert. Die Politik kämpft gegen die Stimmung vieler Menschen. Ich weiß, daß die Lage in den Krankenhäusern sehr ernst ist. Meine Stimmung ist aber auch inzwischen sehr angespannt und es hilft Normalität zu versuchen.

  272. 128.

    "Viele" heißt nun mal nicht "alle", und wenn ich bedenke, wie oft ich klare Regelverstöße in der U-Bahn oder im Einkaufszentrum erlebe, bezweifle ich sogar stark, dass sich wirklich "viele" KONSEQUENT an die Maßnahmen halten. Dazu kommen dann noch Anjas Schilderungen, die sich mit meinen Eindrücken decken. Es macht durchaus Sinn, im Winter draußen im Gedränge Masken zu tragen, wegen der fehlenden UV-Strahlung, die Viren schneller abtötet, und wegen der gesunkenen Temperaturen, die Viren länger lebensfähig und pathogen machen. Wie Sie auf Obrigkeitshörigkeit kommen, ist mir völlig schleierhaft, insbesondere wenn sich unsere Politiker auf Expertenmeinungen berufen, u. a. von der Leopoldina, die einen harten Lockdown empfiehlt. Oder wollen Sie mir sagen, dass Sie alles besser wissen?

  273. 127.

    Bitte überlegen! Es geht nicht um persönliche Befindlichkeiten. Es geht ums überleben. Ich habe Corona überlebt, auf der Intensivstation das Elend erlebt und ich wünschen es keinem. Wenn die Zahlen stimmen, dann stirbt in Deutschland täglich ein Dorf und erkrankt eine Kleinstadt. Um das zu verhindern verzichte ich auf alles was zu Weihnacht und zum Jahreswechsel bisher wichtig war. Ich hoffe, dass die Berliner Politik konsequent ist und das öffentliche Leben soweit still legt wie es halt notwendig ist.

  274. 126.

    "Das einzige was dem alten Mann Müller seit Monaten einfällt. Verschärfen, verschärfen, verschärfen."

    Was ist denn besser? Lockern lockern lockern? So lassen so lassen so lassen?
    Stattdessen: Mosern mosern mosern, aber keine Alternative bieten.

  275. 125.

    Die Lage ist ernst - ohne Frage. Zum einen ist die Lage auf den Intensivstationen sehr ernst, zum anderen ist die wirtschaftl. Lage des Einzelhandels sehr ernst. Auch die nervliche Lage vieler junger Leute ist nach 9 Monaten Dauertheater sehr ernst. Schauen wir mal nach Sachsen. Ab nächsten Montag ist dort dicht. Was machen die Leute - gehen nach der Ankündigung einkaufen um alles vor dem Lockdown zu erwerben. Man hat das Einkaufen mit den vollen Innenstädten nicht verhindert sondern auf die Tage vor dem Lockdown geballt. Ein paar Tage richtige volle Geschäfte, dann Leere. Was macht Berlin? Den gleichen Fehler. Jetzt gehen alle schnell noch viel einkaufen bevor alles geschlossen ist. Ist das politisch und infektionstechnisch effizient? Man löst kein Problem sondern verlagert es zeitlich nach vorne. Übrigens zittern Sachsen-Anhalt und Thüringen jetzt vor den Massen an reisenden Einkaufstouristen aus Sachsen. Und das kann kein Reiseverbot lösen, denn viele ignorieren das einfach.

  276. 123.

    Da werden wohl bei Amazon die Sektkorken geknallt haben.
    Immer schön die Leute ins Private zurück drängen, macht absolut Sinn.

  277. 121.

    Das ist eigentlich ein guter Punkt, nur gibt es schon sowas wie kontaktlose Übergabe bei den Paketdiensten, das weiß man eigentlich auch wenn man nicht hinter dem Mond lebt (Ha!). Aber nun ja, Sie haben es versucht... Noch besser ist übrigens diese tolle moderne Erfindung namens Packstation, es soll sogar Millionen fortschrittliche Menschen geben, die diese schon lange nutzen - ich bin eine davon, und vielleicht bald auch SIE, Alex? Nur Mut!

  278. 120.

    Wieso denken Sie nehmen die Bürger Covid nicht ernst? Das tun sehr viele, ich übrigens auch.
    Ich sehe nur nicht warum man blind die noch so absurdesten Maßnahmen befolgen sollte (Maskentragen an der frischen Luft z.b.), nur weil den Politikern nichts mehr einfällt, und sie es so auf die Bürger abschieben, ob wir Corona "besiegen" können oder nicht. Ziemlich leicht machen sie es sich, das "Betteln" ist denen doch ganz recht.
    Diese obrigkeitshörige Unterwerfungshaltung finde ich sowieso ganz gruselig (und genau daraus resultiert die übertriebene Coronapanik). Die Machthaber sind keine allwissenden Gelehrten, warum sollten die Bürger also in jedem Fall kuschen, ohne auch mal den ganzen Quark zu hinterfragen?

  279. 119.

    Vieleicht halten sich diese Menschen peinlich an die Regeln, sowas soll es geben ;-)

  280. 118.

    Unglaublich, wieviele Menschen für sich in Anspruch nehmen moralisch auf der richtigen Seite zu stehen, obwohl die eigene Moral niemals auf andere Menschen angewendet werden kann.

    Denken Sie mal drüber nach.

    Beste Grüße

  281. 117.

    Wohingegen von Ihnen zu erwarten war, dass Sie alle Maßnahmen der Regierung(en) befürworten, solange die weise Physikerin mit dem rotgrünen Kern unter der schwarzen Schale diese vorgibt.

  282. 116.

    Warum jetzt erst.
    Unzählige in meinem Bekanntenkreis hat es schon erwischt, einige davon sind Risikopatienten.
    Das und die überlasteten Krankenhäuser hätten mit klugen Menschenverstand vermieden werden können und man hätte spätestens dann reagieren können, als die Gesundheitsämter nicht mehr hinterher kamen. Das ist mindestens schon 5 Wochen her, wenn nicht mehr. Jetzt gibt es eine dicke Dunkelziffer an Infizierten, Geschäfte können evtl. nicht öffnen und Familien sich nicht sehen. Die wissenschaftlichen Empfehlungen und Hinweise der Gesundheitsämter wurden zu lange ignoriert, stattdessen wurde verdächtig Maumau gespielt, bis es, wie jetzt, eigentlich zu spät ist.

    Lockdown Light...naja, das nächste Mal dann besser die Vollfettstufe. Hält länger vor.

  283. 115.

    Und da ist sie wieder, die Respektlosigkeit gegenüber anderen, die uns die ganze Scheiße eingebrockt hat.

  284. 114.

    Wenn alles zugemacht werden soll dann bitte auch alle Lieferdienst / Paketdienste . Diese Menschen müssen auch geschützt werden. Mal sehen wie dann die Lockdownbefürworter aufschreien werden .
    Aber Hauptsache zu Hause rumsitzen und anderen ihre Bedürfnisse nach Hause bringen. Schluss damit.
    Sollen sich gefälligst ihre Sachen selber holen.

  285. 113.
    Antwort auf [Moin] vom 10.12.2020 um 16:47

    Ganz genau! Und diese Langzeitfolgen ziehen sich über Monate hinweg. Einst fitte und kerngesunde Menschen schaffen es nicht mal mehr, wenige Treppenstufen hochzulaufen. Das sollte einem zu denken geben und wird ebenfalls viel zu oft vergessen oder verharmlost.

  286. 112.

    Ich kann es nicht mehr lesen: "Panik". Wo und wie genau wird Panik verbreitet? Es werden seit Monaten lediglich Fakten genannt, Wahrheiten, ja sehr unbequeme Wahrheiten, und Appelle an die Bürger gerichtet, diese Seuche bitte endlich mal ernst zu nehmen. Dann gibt es leider besonders "Schlaue", die meinen, den bösen, bösen Politikern, die uns ja alle nur aus purer Gemeinheit unser Kommerz-, Verzeihung, Weihnachtsfest verderben wollen, ein Schnippchen schlagen zu können, weil: "Was ich privat mache, sehen die ja nicht, hö, hö, hö!" Und eben reichlich Menschen, die denken, sie wüssten über Infektionen besser Bescheid als alle anderen, und verhalten sich so, wie es Anja beschrieben hat. Die panischen Menschen werden nur deswegen panisch, weil sie aufgrund geringer oder nicht vorhandener Resilienz die Wahrheiten nicht verkraften können. Wir können jedoch auf diese Personen keine Rücksicht nehmen und künftig sämtliche Meldungen verbrämen, in Watte packen und mit Zuckerguss servieren.

  287. 111.

    Das einzige was dem alten Mann Müller seit Monaten einfällt. Verschärfen, verschärfen, verschärfen. Seine Politik der "verbrannten Erde" kann ihm persönlich auch egal sein, er hat ja zur nächsten Wahl schon zurückgezogen und will in den Bundestag, das muss man sich mit der Kanzlerin und ihrer Politik natürlich gut stellen.

  288. 110.

    Sie haben offenbar nichts verstanden ... ein Jahr reden wir uns den Mund fusslig und es gibt immer von Coronaleugner oder -verharmloser. Man kann das Virus auch verbreiten, ohne selbst erkrankt zu sein. Und wie sagte es Kurz mal... Jeder Kontakt ist einer zu viel. Das ist überspitzt, aber eben wahr.

  289. 109.

    Wenn ich das so lese bin ich froh, dass ich wohl rechtzeitig die Notbremse gezogen habe und mein Einzelhandelsgeschäft zum 31.12. aufgebe.
    Es hat nicht sollen sein, ist halt so. Wäre es ohne Corona ein Erfolg geworden ? Ich weiß es nicht. Nach zwei mageren ersten Jahren nach der Gründung sah es Anfang diesen Jahres erstmalig richtig richtig gut aus.....aber....shit happens.
    Trotzdem halte ich persönlich den Lockdown für richtig um von den hohen Zahlen wegzukommen und die Krankenhäuser zu entlasten. Je schneller desto besser

  290. 108.

    " Ich würde daher von einem Pandemiechen sprechen, falls das nicht gegen das Panik-Framing verstößt."

    Nein, das verstösst gegen den gesunden Menschenverstand aber was will man von Covidioten schon erwarten?

  291. 107.

    Wissenswert !!! https://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/covid-19-pandemie?fbclid=IwAR1B3BcYYyr7SecRW31rJWUpo0AI-1Uf78hjrXuw0BFpEp0YeA3pcmwAt-8#iqm-navigation

  292. 106.

    Sie sind sehr egoistisch, sehr. Es gibt bereits mehr als 500.000 Arbeitslose mehr als im Oktober 2019!!!

  293. 105.

    Psssst, sowas darfst du hier aber nicht schreiben! Das verstößt gegen die allgemeine Panik-Kultur. Genausowenig wie man anmerken sollte, dass hauptsächlich Uralte und Multimorbide sterben, ist unschön, aber das Risiko von Corona dahingerafft zu werden ist für Otto Normalbürger denkbar gering. Freiwillig einfangen sollte man sich den Kram natürlich trotzdem nicht, falls man mich jetzt als Covidioten bezeichen will.

    Nur ob die ganzen, Existenzen zerstörenden und das soziale Gefüge vergiftende Maßnahmen die einprozente Sterbewahrscheinlichkeit wert waren..?? Am ende werden wir das vielleicht ganz anders sehen...ich bin jetzt schon der Meinung, dass das alles in keinem Verhältnis mehr steht.
    Ist eher ein Ausdruck der Machlosigkeit der Politik, jede Woche verzweifelt was Neues auszurufen, einfach alles "an die Wand klatschen", mal gucken was hängen bleibt..

  294. 103.

    Das sind wirklich Musterbeispiele für menschliche Unvernunft und Hybris. Danke! Mit dieser Einstellung kriegen wir die Pandemie natürlich nie in den Griff.

  295. 102.

    Nach Tagesspiegelinformationen ist angeblich der 21. Dez. als Beginn des Lockdowns vorgesehen. Warum so spät? Warum nicht schon ab 14 Dez.? Warum sollen sich erst noch weitere Tausende anstecken? Kein Kommerzdenken! Sofort handeln!
    Und nicht auf einzelne Gruppen, so leid es mir für sie tut, Rücksicht nehmen!

  296. 101.

    Anderes Beispiel ... Bei uns fahren seit dem Frühjahr die Kollegen/innen ins Büro, alle 40 plus, teilweise berufstätige Risikogruppe, 3 Mann ständig im kleinen Büro ... trotzdem alle coronagesund und quick lebendig ... Und nun?

  297. 100.

    Haha, das wird ja wohl kaum möglich sein an Weihnachten! Als würden die Leute alleine zuhause rumhocken bleiben, Karrieresuizid für den Politiker der das durchsetzen will wäre das. Nach den Feiertagen kann man es ja mal versuchen mit dem harten Lockdown...im Januar ist eh nix los.

    Und hui, wie doof für die Leute die noch nicht alle Geschenke zusammen haben, jetzt heißt es schnell sein. Bestellen geht ja auch nicht mehr so gut, so überlastet wie die Paketdienste sind.

  298. 99.

    Jeder der für den Lookdown ist sollte dann aber auch nicht finanziell unterstützt werden mit Kurzarbeitergeld oder sonstigen Hilfen.

    Sollte der lookdown kommen geht es halt in den Flieger und 14 Tage ab in den Süden um hier den Panikmachern zu entfliehen

  299. 98.

    *Sarkasmus-Anfang* Sie scheinen ja ein glühender Verehrer der Natürlichen Selektion zu sein oder einfach nur lebensmüde: Stellen Sie sich doch mal auf die Autobahn. Wenn Sie ein Fahrzeug erwischt und nicht überleben, werden Sie wohl nicht widerstandsfähig genug gewesen sein. *Sarkasmus-Ende*

    Unglaublich, wie viele Menschen ihr Leben nicht zu schätzen wissen und es so behandeln, als gäbe es das nächste im Sonderangebot bei Edeka. Nur weil Sie keine Lust mehr haben zu leben, müssen Sie das nicht pauschal auf alle Menschen übertragen, die noch dafür kämpfen, es zu schützen und zu behalten.

  300. 97.

    Da denke ich schon ewig dran.
    Denn wir haben es völlig unbekannt (wahrscheinlich im Januar )durch.
    Stellte sich durch absoluten Zufall im Mai heraus.

  301. 96.

    Verkaufsoffener Sonntag, und auf dem Tauentzien herrscht dichtes Gedränge - tja, wer hätte das gedacht, Herr Müller? Hatten Sie denn damit gerechnet, dass in diesem Jahr alle brav zuhause bleiben und sich Bastelsterne schenken?

  302. 95.

    Das geht nicht nur ums Geld, sondern darum das Familien und Leute nicht finanziell abgehängt werden. Auch diese Sorgen machen krank und bedrohlich. Siehe erhöhte Suizide und und und. Solche Vorschläge kommen doch nur von Leuten mit gesicherten Einkommen oder meiner Meinung nach von Leuten die keinen Bezug mehr zur Basis haben, aber egal, der BM erzählt vor paar Tagen noch, er sieht kein Bedarf und heute die Kehrtwendung. Was wir brauchen ist eine verlässliche Politik in dieser Krise und nicht das hin und her. Die Zahlen vom RKI werden mal so mal so ausgelegt. Siehe Schule, kein Supertreiber, RKI Zahlen bestätigen das, wird aber nicht wahrgenommen, weil es ja garnicht sein darf. Die anderen Zahlen passen dann schon eher für die Argumente.

  303. 94.

    "aber Sie kennen doch das Geschrei der Einzelhändler, Gastronomen, Kulturschaffenden, aber von diesen Zeitgenossen habe ich noch keinen einzigen Appell an die Bevölkerung gehört sich an die AHA-Spielregeln und Kontakt-Beschränkungen zuhalten"

    Genau. Igitt. Sind doch alles eingebildete, selbstsüchtige, gierige Knallchargen. Jammern rum, leisten keinen nennenswerten gesellschaftlichen Beitrag und sind auch sonst und menschlich und überhaupt komplett entbehrlich.
    Und diese ganzen AHA-Benimmregelschilder an deren Geschäftseingängen sind total versteckt, ins Dunkel gehängt, in hellgelb er Schrift auf weißen Hintergrund und mit Sauklaue zusätzlich kaum lesbar gemacht.
    Bah! Alles zu! Recht so!

  304. 93.

    Ganz ehrlich, ich arbeite an einer Grundschule und unsere Lehrer*innen sind seit August am planen des schulisch abgeleiteten Lernens. Wir sind vorbereitet! Im letzten Halbjahr war das noch nicht möglich, da mit so einem Szenario nie jemand gerechnet hätte. Mich ärgert, dass die Politik ihre Entscheidungen so spät trifft. Man hätte schon längst auf schulisch angeleitetes Lernen oder auf geteilte Gruppen im Teilpräsenzunterricht umsteigen müssen, um das Infektionsgeschehen in Schulen so gering wie möglich zu halten. Jetzt stehen wir vor einer Situation in Schule, wo immer mehr Kinder, Eltern und Pädagogen an COVID erkranken. Danke ! Für nichts !!

  305. 92.

    Nur mal als Beispiel. Wir sollen HomeOffice machen. Kollege will aber lieber ins Büro, weil er nicht gerne am Laptop arbeitet. Ist nicht verboten, also fährt es 3x die Woche mit der BVG ins Büro. Genau so etwas ist total überflüssig. Oder ein Freund. War bei seiner Tante in Paris und macht keine Quarantäne, weil er ja keine Symptome hat und mit dem Auto gefahren ist. Solche Bespiele kennt bestimmt jeder. Es sind die Menschen, die unvernünftig sind.

  306. 91.

    "Oder haben Sie so viel Angst, dass Sie die Gefahr klein reden um sich selbst zu schützen?"

    Nö. Angst habe ich überhaupt nicht. Falls das Virus mich unter die Erde verfrachten sollte, werde ich eben nicht widerstandsfähig genug gewesen sein. Verängstigte Menschen lassen sich übrigens am leichtesten lenken, Politiker wissen das.

  307. 90.

    Endlich mal jemand, der an die Dunkelziffer denkt! ;-) Ja, die ist natürlich auch noch da und macht die Lage nicht besser. Die offiziellen Zahlen können jedoch gut als Trend betrachtet werden – und natürlich die steigende Belegung der Intensivbetten durch schwere Covid-19-Verläufe.

  308. 89.

    Und scheinbar will auch niemand wissen, wie viele schon durch sind. Warum?

  309. 88.

    Die CDU mal wieder, da ist kein Hin und Her. Man macht die Maßnahmen abhängig von den Infektionszahlen.

  310. 87.

    Herr Müller gute Idee. Alle einsperren und den Flugbetrieb aufrecht erhalten damit weiterhin Nachschub kommt.
    Keine treffen zulassen aber Flugreisen in die entlegenen Ecken dieser Welt ist natürlich weiterhin möglich.
    Die Pop setzt dem ganzen die Krone auf und klatscht noch weil die U 5 bei der Einweihung proppe voll war. Corona egal. Hauptsache Öko.
    Die sollten sich mal selbst im Fernseher betrachten.

  311. 86.

    Vollkommen richtig. Es sterben auch Menschen an Krebs und anderen Krankheiten in diesen Tagen. Nicht zu vergessen, dass ein TÜV für Altenheime eingeführt werden mußte, da die Zustände schon äußerst bedenklich waren, nicht überall, aber in vielen. Und jetzt so zu tun als sei dies nun das WICHTIGSTE ist doch verlogen.
    Multiresistente Keime gibt es immer noch in unseren Krankenhäusern. Warum hat man das Bettenlager in den Messehallen gebaut? Als Alibi Krankenhaus? Da man doch wußte, dass es an Personal überal,l fehlt bei der Bezahlung.

  312. 85.

    Eine Woche? Bitte noch Mal nachrechnen.
    Wenn man schon früher schließt, ist die Woche schon voll.
    Und wie wunderbar das mit dem Homeschooling in Berlin klappt, hat man ja im letzten Halbjahr gesehen.
    Der Rückstand aus der Zeit ist noch nicht aufgeholt.

  313. 84.

    Da bin ich ganz Ihrer Meinung.
    Und alles, was zu ist, wird dann auch noch zu bleiben.
    Weil die Zahlen können bis dahin gar nicht so sinken, wie man es will.
    Verlängerung geht ja ganz einfach, sehen wir doch an der Gastronomie und Kultur

  314. 83.

    Falsch!
    Das sind die täglich Neuentdeckung von Infektionen.
    Wie viele den Virus mit sich rumtragen, weiß keiner wirklich. Denn ohne Symptome kein Test. Und wie viele es schon durch haben, ohne dass es jemand weiß, weiß auch keiner.

  315. 82.

    Wer glaubt denn bitte, dass ab dem 10.1. die Schulen wieder aufmachen. Wenn sie erstmal zu sind, ist es ein leichtes dies zu verlängern. Ich glaube jedenfalls nicht, dass ab dem 10.1. wieder Präsenzunterricht ist.

  316. 81.

    Nein sicherlich soll man nicht warten, bis 52500!!! Menschen gestorben sind. Maßnahmen müssen her, aber ein kompletter Lockdown kann nicht gesund sein für die GESAMTE Gesellschaft. Bei einer Massenarbeitslosigkeit funktioniert nichts mehr. Z.Zt. zerstört man Existenzen und Arbeitsverhältnisse ohne Ende. Auf der anderen Seite sterben Menschen, zum größten Teil wären sie vermutlich früher oder später gestorben. Das liegt aber nicht am offenen Restaurant oder Fitnessstudio oder Geschäft, sondern am Nichtschützen dieser Menschen. Die meisten Sterbefälle kommen nun mal aus Pflege und Altenheimen, das sollte man endlich akzeptieren und man hätte vor Monaten handeln müssen!!! Was heißt vor Monaten ... vor Jahren. Die Zustände in manchen Geriatrien bestimmter Krankenhäuser war schon vor Corona eine Katastrophe!

  317. 80.

    Sie haben vollkommen Recht, aber Sie kennen doch das Geschrei der Einzelhändler, Gastronomen, Kulturschaffenden, aber von diesen Zeitgenossen habe ich noch keinen einzigen Appell an die Bevölkerung gehört sich an die AHA-Spielregeln und Kontakt-Beschränkungen zuhalten. Auch deshalb Läden zu.

  318. 79.

    Lock down jetzt und zwar konsequent mit Ausgangssperre.... Manche Leute kapieren es nicht anders....

  319. 78.

    Wenn jemandem das Wasser bis 3 m über den Kopf steigt und danach um 50 cm Meter sinkt, würden Sie ihn dann als gerettet betrachten, weil er nur noch 2,50 m Wasser über sich hat und trotzdem ertrinkt? Allein weil es weniger Infizierte pro Einwohner gibt, bedeutet das nicht zwangsläufig, alles wieder zu lockern. Die Zahlen sind immer noch zu hoch, deutlich über dem Grenzwert und führen zu einer zu großen Belastung der Intensivstationen. Man darf nämlich nicht vergessen, dass wir es hier mit TÄGLICHEN NEU-Infektionszahlen zu tun haben.

  320. 77.

    Von den Kitas ist doch überhaupt keine Rede.. Eltern können ihre Kinder also auch weiterhin aufbewahren lassen. Als ob das das wichtigste ist....

  321. 76.

    "Und wenn man sich überlege, dass am 20. Dezember noch Menschen aus Brandenburg in die Stadt strömten und kurz vor dem Fest das "typische Weihnachtsfieber" ausbreche, "dann entstehen Situationen im Einzelhandel und auf den Geschäftsstraßen, die wir nicht akzeptieren können."

    im Prinzip richtig- ein harter Lockdown mit Ankündigung wird daran aber wohl eher nichts ändern- nur den Zeitpunkt vorverlegen.
    Es müsste gleich (im Sinne von sofort) dicht gemacht werden. Und es war ein unverzeihlicher Fehler, damit überhaupt so lange zu warten. Aber man hat die Mahner ja lieber gebasht statt auf sie zu hören.
    Mittlerweile habe da viele (auch hier von einigen KommentatorINNEN) Blut an ihren Händen.

  322. 75.

    So ein Quatsch. Als ob sie Kinder wegen der einen Woche zusätzlich dumm bleiben. Außerdem gibt es ja vielleicht Homeschooling

  323. 74.

    Bisherige und weitere Maßnahmen werden die Zahlen nicht runterbringen. Die meisten Ansteckungen finden im Privaten statt oder in den Pflegeeinrichtungen etc., die aber von den Maßnahmen draußen ja gar nicht betroffen sind. Hier Modell Palmer einführen. Wenn alles dicht ist dann verzichten wohl viele nicht auf Ihre privaten Kontakte. Im Sommer wo alles offen war hat man sich im Freien getroffen. Laut IFSG sind nur tatsächlich Erkrankte als krank anzusehen. Also sollten sich auch nur noch Leute mit Symptomen getestet werden.

  324. 73.

    Man könnte auch sagen, der Staat hat empathielos zugesehen.
    Ich bin froh, dass wir jetzt weiter sind ...

  325. 72.

    Man kann diesen Lockdown durchführen. Dann sollte man aber auch konsequet die Grenzen schließen um zu verhindern das die Krankeit immer wieder eingeschleppt wird und vermeiden das sich viele Menschen zu Weihnachten treffen. Dazu zähle ich auch Kinder denn die können die Krankheit schließlich auch übertragen. Warum das nicht gemacht wird verstehe ich nicht.

  326. 71.

    Ich verstehe nicht warum Hallenbäder mit sehr guten Konzept geschlossen sind, und Demonstration mit Tausenden Teilnehmer und 5-10 Glühwein Stände in einer Straße erlaubt sind ?

  327. 70.

    ...möglicherweise war das ja ein Fehler und man hätte mehr Menschen retten können .... Und was bedeutet das jetzt für die aktuelle Pandemie? Dass wir darauf warten, bis 40.000 Menschen gestorben sind, damit sie endlich in die Top 3 der ernstzunehmenden Erkrankungen aufgenommen wird?

  328. 69.

    Kein Wort über Kitas? Wieder Notdienst für Eltern mit systemrelevanten Berufen? Bitte Klartext. Es befinden sich viele Kitas komplett oder teiweise in Quarantäne. Warum wird das nicht endlich thematisiert?

  329. 68.

    Harter Lockdown! Warum jetzt erst!? Hätten die Politiker die Gesundheit über die Wirtschaft gestellt und hätte man diesen Lockdown schon ab 1. November vollzogen, stände man heute anders da! In diesem Fall hätten die Ministerpräsidenten doch Mal auf die Wissenschaft vertrauen sollen und alle Warnungen ernst nehmen sollen!

  330. 67.

    Der Senat handelt durchaus konsequent. In dem er seine Laissez-Faire-Politik der vergangen Jahrzehnte weiterführt. Seit den ersten Lockerungen Ende April, Anfang Mai wurde systematisch weggeschaut. Wenn man sich nicht an die Regeln hielt, hatte man so gut wie nichts zu befürchten. Und das wurde ausgenutzt. Man musste nicht in irgendwelchen Seitenstraßen suchen, es war ganz offensichtlich. Jeder Abendspaziergang durch Parks oder Szeneviertel wie dem Simon-Dacht-Kiez offenbarte das. Insofern kann ich auch das Appellieren an die Eigenverantwortung eines jeden nicht mehr hören. Das geschieht wider besseren Wissens. Auch wenn eine Mehrheit sich ihrer Verantwortung bewusst ist, die anhaltend hohen Infektionszahlen sind ein Hinweis darauf, dass das bei zu vielen nicht der Fall ist.

  331. 66.

    Sofern es rechtlich möglich ist, alles aber alles was nicht zwingend erforderlich ist, s o f o r t schließen. Und auf das Gejaule einzelner Gruppen k e i n e Rücksicht nehmen.

  332. 65.

    "Aus diesem Grund komme ich zu dem Ergebnis, dass wir unsere Schulferien bis zum 10. Januar verlängern müssen"

    Ferienverlängerung als Euphemismus für Schulschließungen...

  333. 64.

    Falsch, es gab 1969/70 ein Grippewelle (Hongkong-Grippe), an der in der BRD schätzungsweise 40.000 und in der damaligen DDR 12.500 Menschen gestorben sind, an Corona bisher in Deutschland ca. 20.400. Damals waren auch die Krankenhäuser überfüllt, es wurden Notbetten in den Gängen aufgestellt, auch fehlte medizinisches Personal. Der Staat hat nicht regulierend eingegriffen.

  334. 63.

    Nächstes Jahr kommt dann der große Aufschrei und das Jammern auch bei vielen mit noch festen Gehalt, die jetzt freudig nach dem Lockdown gieren. Nämlich bei denen, die dann ihren Arbeitsplatz durch die vielen verzögerten Insolvenzen verlieren.

  335. 62.

    Na, dann mal alle schnell los, in die Kaufhäuser und Pullover etc. kaufen ... Das Shopping, ist sowieso das nervigste an der Weihnachtszeit. Bestelle eh Online, da wird sich nix ändern.

  336. 61.

    Warum stellen Sie und auch andere allein auf die Übersterblichkeit ab? Ist nicht jeder, der an einer weitgehend vermeidbaren Krankheit stirbt, einer zu viel? Auch ist noch nicht klar, wie lange man nach einer überstandenen Infektion mit den Folgen zu tun hat. Und das Personal in den Krankenhäusern ist schwer belastet. Haben Sie keine Angehörigen/Freunde/Bekannte, die durch eine Coronainfektion sterben oder zumindest schwer krank werden könnten? Ist Ihnen das Leid anderer so egal? Wissen Sie, wie es in anderen Ländern aussieht? Sind dort alle hysterisch? Oder haben Sie so viel Angst, dass Sie die Gefahr klein reden um sich selbst zu schützen? Im Übrigen hat Vorsicht nichts mit Panik zu tun.

  337. 60.

    Schrecklich,- diese Gesellschaft, die nur noch aus Konsum und Kommerz besteht....Gesundheit und Menschenleben zählen nicht mehr ! Traurig, traurig...

  338. 59.

    Bei solchen aussagen kann ich nur mit dem Kopf schütteln!!!Dann soll also auch ein Raucher auf medizinische Behandlung verzichten,wenn er Lungenkrebs hat ?!?! Weil er ist ja selbst schuld!

  339. 58.

    Wer diesem Lockdown befürwortet, sollte sich auch verpflichten persönlich mit seinem Vermögen die neuen Arbeitslosen zu unterstützen. Wer so ruft, der ist Rentner oder hat einen krisensicheren Job

    Dieses Lockdown-Gerede ist reiner Aktionismus.

    Ein besserer Schutz der Risikogruppen muss her. Und zwar jetzt.

  340. 57.

    Der Senat handelt durchaus konsequent. In dem er seine Laissez-Faire-Politik der vergangen Jahrzehnte weiterführt. Seit den ersten Lockerungen Ende April, Anfang Mai wurde systematisch weggeschaut. Wenn man sich nicht an die Regeln hielt, hatte man so gut wie nichts zu befürchten. Und das wurde ausgenutzt. Man musste nicht in irgendwelchen Seitenstraßen suchen, es war ganz offensichtlich. Jeder Abendspaziergang durch Parks oder Szeneviertel wie der Simon-Dacht-Kiez offenbarte das. Wenn in Berlin an die Eigenverantwortung eines jeden appelliert wird, dann ist das naiv oder wider besseren Wissens. Ich denke eher an letzteres.

  341. 56.

    Oh das goldene Kalb der Wirtschaft...... Was nützt derselben das Durchziehen ohne Konsequenzen, wenn den Unternehmern die Leute wegkrepieren? Hauptsache Geld.....ich glaube wir haben nur eine Gesundheit und einen Planeten, oder täusche ich mich? Mir ist beides wichtig, aber wenn für Sie der Laden brummen muss...bitteschön. Dann brummen Sie mal. Aber nicht zuviel und zu hektisch dabei atmen, wenn Ihnen Menschen ohne Schutz begegnen.

  342. 55.

    Hallo, dann stehen wir ja noch länger Schlange bis dahin, das macht echt Sinn Herr Müller, wollen Sie sich ihren Start im Parlament sichern ?

  343. 54.

    ... aber das wird auch nach inzwischen fast einem Jahr Covid19 nicht passieren. Es bleibt nur der Selbstschutz – und beim nächsten Mal eine andere Landesregierung wählen. Einzelhandel ist offenbar wichtiger als Sicherheit für Alte und Kranke, Präsenzunterricht-Durchhalteparolen sind wichtiger als wirksame Konzepte für die Schulen. Ist wohl alles zu anstrengend... Seufz.

  344. 53.

    Wenn die Ferien verlängert werden, sollte bereits heute beschlossen werden, die Oster- und oder Sommerferien zu kürzen. Im Interesse der Kinder. Wie soll sonst der viele Stoff gelernt werden. Und im Interesse der Eltern und Lehrer, die Planungssicherheit bekommen.

  345. 52.

    Unfassbar solche Kommentare und Ansichten, es werden mehr Menschen durch Jobverlust und wirtschaftliche Einbußen betroffen sein, Bildung für die Schüler nicht mehr nachzuholen, Hauptsache wir schützen unsere Risikogruppe und Alten, weil es ja keine anderen Möglichkeiten Leute zu schützen, siehe z.B Tübingen, gutes Konzept.. ich kann Leute nicht verstehen die nach den Lockdown fanatisch schreien

  346. 51.

    Vor dem Hintergrund, dass sich offensichtlich viele im Privatumfeld infizieren, frage ich mich, warum es in Berlin keine Ausgangssperre ab 21 Uhr geben wird. Damit kann man auch “Verkehr“ minimieren. Zumal das viel besser kontrolliert werden kann. Außer Schichtarbeiter*innen etc. hat dann eben keiner mehr was auf der Straße zu suchen. Auch nicht an Silvester. Auf eins kann man nun wirklich verzichten. Schont ganz nebenbei noch die Umwelt.

  347. 50.

    Wenn die Bürger keine Lust mehr haben helfen auch Regeln nichts. Die Ansteckungen passieren größtenteils im privaten Bereich und den kann der Staat nicht überwachen. Beim Kontakt mit fremden Menschen tragen wir eine Maske und bei bekannten im privaten Bereich setzen wir Sie wieder ab, dieses Problem lässt sich nicht so einfach lösen. Die Lockdowns werden anhalten bis es wieder wärmer wird und die Impfungen Wirkung zeigen.

  348. 49.

    Oh danke Patrick, ich dachte schon, ich hab nen Denkfehler.
    Dazu kommt, dass alle Leute brav zu Hause sind, niemand aus den Ballungsgebieten macht nen Strandspaziergang am leeren Ostseestrand, niemand erholt sich in der Therme oder im Schwimmbad, niemand treibt Sport im Studio, niemand geht gemütlich im Restaurant essen ( im schlimmsten Fall könnte man hier auch eine Alkoholverbot aussprechen )Wetter draußen sch .... .... also steigt der Frust zu Hause. Da trinken alleine noch weniger Spaß macht trifft man sich im Rudel zu Hause ... egal ... kontrolliert ja niemand. Schiet drauf ... Leute, das wird ein hartes Leben ... NACH dem Lockdown.
    Das öffentliche Leben komplett runter zu fahrer

  349. 48.

    Hört sich irgendwie nach "querdenken" an. Vorschlag warum geben Sie nicht eine rechtskräftige Erklärung ab das Sie im Fall von überlasteten Krankenhäusern wegen Covid-19 auf ihre Behandlung verzichten. Das würde ihre Argumentation doch wesentlich glaubwürdiger machen. Ist doch eh hamlos der Virus. Oder?

  350. 47.

    Sonderweg von Tübingen: Keine Corona-Fälle bei über 75-Jährigen

  351. 45.

    Immer weiter Existenzen zerstören...nix anderes ist das!! Und die , die immer nach dem lockdown schreien , sind entweder gut verdienende oder Teenager die nicht in die Schule gehen wollen!! Es ist traurig das die Politiker nicht merken das Ein lockdown nichts bringt!!in Frankreich steigen die Zahlen auch wieder und die hatten erst ein lockdown!! Streek und andere Virologen haben eine andere Strategie vorgeschlagen,aber die Politiker bleiben bei ihrem Aktionismus!! Naja die nächsten Bundestagswahlen kommen....dann wird abgerechnet!!

  352. 44.

    Und Teile der Bevölkerung machen was? Nicht mit, gefährden mitunter bewusst andere und sorgen für die weitere Ausbreitung, siehe die bekloppten verqueren Scheindenker, die Parkpartyidioten und andere Feiergeier.
    Also mal nicht immer auf "die Politik" schimpfen, aber dass die seit ein paar Monaten ziemlich gepennt haben, steht außer Frage.
    Harter Lockdown jetzt und sofort - allet, aber wirklich allet dicht, außer Lebensmittelläden, egal ob groß oder klein.
    Ab sofort und inkl. Ausgangssperren von 20h bis 5h, mit den bekannten Ausnahmen, wie Arbeit, Notfall und "Hund muss knöken"; über Weihnachten UND Silvester. Sonst ist der Januar ab KW 2 wieder ziemlich dunkel für uns alle.
    Alle Menschen ohne festen Wohnsitz inklusive ihrer Hunde in sichere Notunterkünfte reinholen und vor allem ärztlich betreuen.
    Jetzt könnten alle Menschen im Lande sagen "wir schaffen das" - aber das wollen viele leider nicht. Soviel zur Solidarität.

  353. 43.

    Warum ist dieser Senat nicht fähig, einmal konsequent und ohne Umschweife zu handeln ? Bis Weihnachten werden zig tausend weitere Menschen schwer krank und/oder sterben....auf Freiwilligkeit und Verstand zu setzen funktioniert leider nicht ! Man muß doch endlich mal aus Erfahrung lernen ! Lockdown jetzt und sofort !

  354. 42.

    Um Himmels Willen, wo informieren Sie sich denn, Kerstin? 3.000 Grippe-Tote am Tag gab’s nie Deutschland. Kurz mal googeln, aezteblatt.de: "Die außergewöhnlich starke Grippewelle 2017/18 hat nach Schätzungen rund 25.100 Menschen in Deutschland das Leben gekostet.“ Letztlich sind die Intensivstationen bald voll, auch darum geht’s. Wenn ich im Winter ausrutsche und auf den Kopf falle und mir das Bein kompliziert breche, möchte ich gern adäquat behandelt werden. Deshalb schränke ich Kontakte ein.

  355. 41.

    Vollkommen richtig ! SOFORT ! Nicht bis Weihnachten warten und noch mehr Schwerkranke und Tote provozieren !!!!

  356. 40.


    ...der Stecker muss jetzt gezogen werden - ohne wenn und aber.
    Berlin und Brandenburg müssen sich da einig sein.
    Die Zeit zum Erbsen zählen und Ausnahmen zu erörtern ist abgelaufen.

  357. 39.

    Beschlüsse erst am Dienstag???!!!!!!

  358. 38.

    Eingangsbemerkung: Bin kein Coronaleugner. Mir schwillt schon der Kamm, wenn ich die GröKaZ oder Sie sehe eG Corona. Hr. Reg. Müller meine Frage wo sind denn nun die Ursache für steigende Infektionszahlen ? Wieviel sterben mehr wg Corona ? Ich finde alles blanken Aktionismus. Aber leider ist man Machtlos sich zu wehren, man kann nur seinen Unmut hier rausschreien.

  359. 37.

    Auch ich kann nicht nachvollziehen, wieso mit der Schließung der Schulen nicht schon am 14.12. begonnen wird. Der Einzelhandel kann ebenso behandelt werden, wie im Frühjahr. Was soll das Argument, dass zu viele Pleite gehen würden? Um am Ende sagen zu können: "Hurra, wir haben 100 Läden gerettet"? - aber dafür sind leider auch 500 Leute mehr gestorben...

  360. 36.

    Reicht Ihnen alle 2,5 min ein Corona Toter am Tag in Deutschland nicht? Auch ohne die Übersterblichkeitsrate, Lockdown! Und zwar sofort!!

  361. 35.

    Lockdown? Sofort, wenn es tatsächlich um Menschenleben in großer Zahl geht.

  362. 34.

    Also ich finde es zwar auch hart , aber ein harter Lockdown muß endlich mal sein. Es gibt zu viele Idioten die ja feiern müssen und nicht warten können. Einfach mal ARSCH in der Hose haben und alles für 4-6 Wochen runterfahren... is hart ,aber besser als lauter tote !!!!!

  363. 33.

    "Wir müssen sicherstellen, dass niemand durch Corona in die Armut fällt", betonte der SPD-Politiker.

  364. 31.

    Ja, genau das frage ich mich auch und bezweifle ganz stark, dass es eine Übersterblichkeit anhand von Corona gibt, die diese abstrusen und unüberlegten Maßnahmen rechtfertigen. Nehmen wir doch mal das Alkoholverbot in Bayern. Wenn die Menschen draußen nicht trinken dürfen, dann gehen sie halt zu jemanden nach Hause und trinken da. Ohne Maske, ohne Abstand. Wo ist da der Sinn?! Und dann wundert sich die Politik, dass die Zahlen nicht runter gehen. Könnte kotzen...

  365. 30.

    Ein strengere Lockdown ist wahrscheinlich unabwendbar. Doch wo bekomme ich denn die Urlaubstage für die Betreuung meiner Kita-Kinder her? Ich bin nicht systemrelevant, weil ich nur einen wichtigen Job in der Wirtschaft habe... und nun - Kinder am Stuhl anbinden und Fernseher an? Machen meine zwei nicht (3 & 5 Jahre). Oma und Babysitter geht auch nicht.

  366. 29.

    Richtig so! Es muss dieses Jahr auch nicht sein, dass man Oma und Opa evtl. ein böses Geschenk überbringt.

  367. 28.

    In Kalenderwoche $% lag die Anzahl der Toten 5% über dem Durchschnitt, was nicht viel ist und in anderen Jahren auch schon mal höher war. Es gibt aktuell keine besonders auffällige Übersterblichkeit.

    Und nu? Warum fragen sie das? Was wollen sie daraus ableiten? Wozu dient die häufige Frage nach der Übersterblichkeit überhaupt, die sich Angehörige der 400-500 Menschen sicher nicht stellen werden?

    Ist es Selbstberuhigung und/oder soll daraus Corona-Harmlosigkeit abgeleitet werden? Wenn ja, dann ist es ein schwaches Argument, denn die Zahlen kommen ja zustande unter dem Einfluss unterdrückender Maßnahmen. Zum anderen kann Übersterblichkeit immer erst im Nachhinein festgestellt werden. Darauf wollen wir nicht warten.

    In anderen, schwerer betroffenen Ländern (Belgien, Italien, ...) gibt es klare Übersterblichkeit. Werden keine Maßnahmen ergriffen oder kommen diese zu spät, scheint das mit einer Steigerung der Übersterblichkeit zu korrelieren. Das wollen wir nicht.

  368. 27.

    Einkaufcenters und Glühweinstände mit sofortiger Wirkung schließen.

  369. 26.

    Ich schlage vor, Sie gehen in die Krankenhäuser oder Krematorien und machen für sich mal Strichlisten.
    Aber ehrlich mal, finden Sie Ihre Frage nicht ein bischen pervers.

  370. 25.

    Ich frage mich was man mit der Salami Taktik und dem Flickenteppich bewirken will. Es wird diskutiert statt gehandelt und dann auf hohen Nivau gejammert. Ich frage mich wieso nicht schon Anfang November der totale Lock Down eingesetzt wurde andere Staaten haben uns doch vorgemacht oder hatte man mal wieder gegenüber der Industrie Bossen und Lobeisten keine Eier um sich durchzusetzen. Ansonsten hilft es nicht wir müssen ja irgendwie da durch. Für mich wäre es wichtig gleiche Maßnahmen für die gesamte Bundesrepublik damit man endlich mal weiß wie man sich richtig verhalten soll.

  371. 24.

    Die Einkaufcenter und die Glühweinstände müssen mit sofortiger Wirkung geschlossen werden. Dort versammeln sich Menschen ohne Ende und der Abstand wird auch nicht eingehalten. An den Glühweinständen ist ständige Rudelbildung zusehen.

  372. 23.

    Wenn in den angrenzenden Gebieten wie Oberspree Lausitz die Geschäfte geschlossen werden und Berlin weiterhin geöffnet hat kann man sich ja vorstellen welche Massen zu uns strömen um die letzten Weihnachtseinkäufe doch noch zu erledigen. Bitte hier gemeinsam und möglichst ab sofort den Lockdown beschließen und nicht unnötig Zeit verplempern - es geht um Menschenleben!!

  373. 22.

    ja das würde ich gerne auch mal wissen , ist ja immer die Frage an Corona oder mit Corona , sterben werden jeden Tag Menschen ,so wie neue geboren Werden. Und wie viele sterben am Grippe oder dem Krankenhauskeim ? wenn man die Zahlen von 2019 sieht und mit denen 2020 vergleicht sehe ich kein massenhaftes sterben.
    Jeden Tag Schnelltest für Angestellte und Besucher im Altersheim würde schon was bringen

  374. 21.

    Herr Müller: lassen Sie sich doch bitte von Herrn Palmer erklären, wie man Menschen schützt. 0 Infektionen bei über 75 jährigen ist der Hammer.
    Lassen Sie ihre Unfähigkeit nicht an der Bevölkerung aus.
    Hallo Presse, warum werden die Mißstände nicht aufgeklärt. Seit 2012 gibt es ein Strategiepapier wie bei Pandemien zu verfahren ist- Seit April 2020 wissen wir die 2 Welle wird kommen. Passiert ist nicht. Die Bevölkerung wird durch Unfähigkeit einer Gefahr ausgesetzt.

  375. 20.

    Laut WDR liegt die Übersterblichkeit nach vorläufigen Auswertungen bei 5 Prozent gegenüber den Vorjahren. Ich würde daher von einem Pandemiechen sprechen, falls das nicht gegen das Panik-Framing verstößt.

  376. 19.

    Mit Verlaub, die Sache ist ernst, warum bis zum 20 oder 23 warten?

  377. 18.

    https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.html
    Schauen Sie selbst und denken Sie sich den Verlauf der Kurve nach KW45 weiter. Die täglichen/wöchentlichen Todesfälle durch Covid sind ja verfügbar.

  378. 16.

    Alle die hier nach einem sofortigen harten Lockdown schreien sind wohl mit einem noch festen Gehalt ausgestattet.
    Restaurants haben gerade die komplette Bestellung für die Weihnachtsfeiertage aufgegeben um ihren Ausser Haus Verkauf wenigstens am Laufen zu halten.

    Die Selbstständigen leiden...das kann ich euch sagen.
    Was die Politiker Sltmeier und Scholz in der Presse gross ankündigen...das kommt bei uns nicht an.
    Ich selbst werde vor Weihnachten noch Leute entlassen müssen.

  379. 15.

    Ich glaube nicht, dass Sie das fragen. Denn die Antwort lässt sich schnell ermitteln. Auch finde ich Ihren Versuch die jetzigen Toten zu relativieren, indem Sie nicht stimmende Vergleiche anstellen, verabscheuungswürdig.

  380. 14.

    Die Zahlen sinken seit Wochen in Berlin. Was soll das??

  381. 13.

    Oder wie der feine Herr Müller noch vor 3 Tagen sagte: "schärfere Maßnahmen sind nicht erforderlich"

  382. 12.

    "keinen Präsenzunterricht an den Schulen"
    Gute Entscheidung, dass die Verlängerung der Ferien offensichtlich vom Tisch ist. Besser zuhause wenigstens etwas lernen als gar nichts mehr.
    Aber für Eltern aus systemrelevanten Berufen muss es für deren Kinder natürlich entsprechende Notbetreuung geben! Hat ja keinen Sinn, wenn sich diese Leute mangels Alternativen krank melden…
    Ja, und das sollte natürlich nicht erst ab dem 20. losgehen.

    "Andere Abstimmungsregeln in Planung"
    Warum auf 1/4 senken und nicht Distanzabstimmungen? Wenn schon die Verfassung ändern, dann doch sinnvoll?

  383. 11.

    Warum voraussichtlich?? WARUM NICHT SOFORT?????Worauf warten die noch????

  384. 10.

    "Alle sollten sich fragen, ob Reisen zu Verwandten diesmal wirklich nötig seien."
    Was ich mich frage: Warum werden die Hotels geöffnet, wenn alle zuhause bleiben sollen???

  385. 9.

    1. Wie wollen Sie das kontrollieren ? 2. Müssen Sie den Unternehmen auch eine kurze Übergangsfrist einräumen. Wirtschaft kann man man nicht einfach sofort abschalten. 3.Es gehört weiterhin dazu das sich Leute in Freien bewegen müssen allein der Gesundheit zu Liebe. Sagt sogar das RKI. 4. Sie werden es nicht verbieten können wenn Angehörige die Kernfamilie besuchen. Wollen Sie Autobahnen und Landstraßen sperren ?

  386. 8.

    Ist ja noch nicht so lange her da verkündete Müller, da Berlin über 200/100.000 liegt könne man nicht erlauben dass sich 10 Personen zu Weihnachten treffen wie es in anderen Bundesländern gemacht wird.
    Nun ist es in Berlin seit über 1 Woche unter 200/100.000 …. die Folge ist … man verschärft die Maßnahmen.

    Also hält man sich wieder einmal nicht an das, was man selber verkündet..... das schafft Vertrauen.
    Trifft mich aber nur etwas am Rande …. Geschenke liefert Amazon …. Weihnachtsgans ist bestellt.... Baum wird noch geholt.
    Die Personenzahl an Weihnachten halte ich natürlich ein …. da handhabe ich es wie He. Müller da kann man sich drauf verlassen :D :D
    Ach und mein Job ist natürlich systemrelevant …. finde ich …. steht ja in der Corona Verordnung Berlin drin :D

  387. 7.

    Schulen, Einzelhandel und Betriebe zu schließen is die einzig vernünftige und wirksame Maßnahme. Jeden Tag zögern kostet Leben und schädigt der Gesundheit.
    Es wäre aus meiner Sicht auch ein Gutes Politiker für ihr handeln strafrechtlich Haftbar zu machen. Vor allem wenn sie gegen Expertenmeinung agieren.

  388. 6.

    Ich frage mich nun, ob in Deutschland 400- 500 Menschen mehr sterben als üblich, oder sind die schon in den ca. 2500 üblichen Toten pro Tag enthalten?
    gerade gestern habe ich gelesen, dass in Grippe Wintern es auch mal 3000 pro Tag sein können.
    Also gibt es jetzt eine Übersterblichkeit oder nicht?
    Wäre toll, wenn das dazu gesagt würde.

  389. 5.

    Lockdown bis 10. Januar? Es ist doch absehbar, dass nach den Superspreader-Events Weihnachten und Silvester die Zahlen wieder rasant nach oben schnellen. Das wird sich dann so um den 10. Januar rum bemerkbar machen. Da bin ich mal gespannt, ob dann irgendwas gelockert wird...

  390. 4.

    Warum kein sofortiger harter Lockdown? Dann könnte man Weihnachten die Oma vielleicht auch ohne großes Risiko besuchen!

  391. 3.

    Die Lösung ist ja allen bekannt, kommt aber für viele Betroffene bereits über einen Monat zu spät und ist politisch nicht gewollt.

    Bleiben Sie Gesund

  392. 2.

    Dem schließe ich mich mich voll und ganz an. Wie ich gestern schon geschrieben habe: Lockdown jetzt sofort, in der gesamten Bundesrepublik und zwar ohne irgendwelche Ausnahmen.

  393. 1.

    Es kann doch nur eine Lösung geben, alle müssen zu Hause bleiben und zwar sofort. Die üblichen Ausnahmen für die systemrelevanten Gruppen müssen natürlich sein. Aber die Diskussionen um Pyrotechnik und Glühweinverkauf auf den Straßen erübrigen sich doch eigentlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Symbolfoto von einem Schornsteinbrand (Foto: imago/Adomat)
imago stock&people

Warnung vor selbstgebauten Öfen - Wenn Heizen zur Lebensgefahr wird

Selbstgebaute Schornsteine, Feuer in ungeprüften Öfen: Um hohen Kosten für Öl und Gas aus dem Weg zu gehen, basteln sich manche Bürger ihre eigene Heiztechnik, berichten Schornsteinfeger. Das aber ist aus mehreren Gründen gefährlich. Von Daniel Friedrich