Das Impfzentrum in Elsterwerda (Bild: rbb/Jahn)
Bild: rbb/Jahn

Offizieller Start am 19. Januar - Vorbereitungen für Impfzentrum Elsterwerda im Zeitplan

Die Vorbereitungen für das Impfzentrum in Elsterwerda (Elbe-Elster) liegen laut Aufbaukoordinator Tobias Hübner im Zeitplan. Ab Dienstag, dem 19. Januar soll in der Elbe-Elster-Halle, einer Mehrzweckhalle, gegen Covid-19 geimpft werden.

Derzeit werden noch Stühle und Regale zusammengeschraubt und Trennwände gezogen. "Wir liegen sehr gut in der Zeit. Wir haben am Montag angefangen und sind, so die Planung, am Donnerstag mit dem Aufbau der Infrastruktur durch", sagte Hübner.

Das Impfzentrum in Elsterwerda (Bild: rbb/Jahn)
Das Impfzentrum in Elsterwerda | Bild: rbb/Jahn

Täglich bis zu 250 Impfungen möglich, später 500

Insgesamt gibt es sechs Impfkabinen, zunächst sollen nur drei genutzt werden. Ein 40-köpfiges Team aus Mitarbeitern des Deutschen Roten Kreuzes und Ärzten der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg wird die Impfungen durchführen.

Täglich sollen so bis zu 250 Impfungen möglich sein - bei der Zweitimpfung sogar 500. Nach der Abnahme am Ende der Woche soll der Impfstoff geliefert werden. Am Montag sollen noch einmal die Abläufe überprüft, am Dienstag die Impfungen gestartet werden.

Sendung: Antenne Brandenburg, 13.01.2021, 16 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

Sendung:  

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren