Homeschooling in der Waldorfschule Frankfurt (Oder).
Bild: rbb / Georg-Stefan Russew

Quarantäne nach Corona-Vorfall - Waldorfschule in Frankfurt (Oder) digitalisiert Unterricht

Drei Jugendliche haben sich an der Frankfurter Waldorfschule mit Covid-19 angesteckt. Seit mehr als einer Woche ist der Präsenzunterricht für die knapp 300 Schüler ausgesetzt. Die Schule ist gezwungen, sich digitaler aufzustellen. Von Georg-Stefan Russew

"Eins, zwei drei. Jetzt weiß ich gar nicht, ob das funktioniert", Bianka Stabenow und Lars Abraham von der Waldorf-Schule experimentieren mit einer Online-Unterrichtssoftware. In wenigen Minuten soll die 13. Klasse so trotz Schulschließung digital unterrichtet werden. Das ist das erste Mal, dass sie zu diesem Schritt greifen. Denn die Schule ist wegen drei Corona-Vorfällen komplett geschlossen und der Abiturjahrgang muss in fünf Monaten die Abschlussprüfungen bestreiten. "Das ist ein Versuch, dass sie so schnell wie möglich wieder am Unterricht teilhaben können", sagt Lars Abraham, "Ich hoffe, dass diese Art Vorbereitung ihnen ermöglicht, ein gutes Abitur abzulegen. Ich hoffe, dass wir nicht so die Prüfung ablegen müssen."

Per Post und digital

Auch wenn es noch einiger Gewöhnung bedarf, der Auftakt ist geglückt. Falls die Schulschließung länger dauern sollte, wäre die Waldorf-Schule so für den Abschlussjahrgang gerüstet. Alle anderen Jahrgänge erhalten vorerst keinen Online-Unterricht. Sie müssen sich Zuhause mit Aufgabenzetteln befassen. Die Kleinsten erhalten ihre Aufgaben per Post und schicken die Lösungen auf dem Weg auch an ihren Lehrer zurück. Die Klassen sieben bis zwölf ziehen ihre Themen online aus einem Mailboxsystem, so Lars Abraham: "Die Aufgaben sind als PDF hinterlegt, die Schüler können diese abarbeiten und auf digitalem Weg zurückschicken."

Alte Vorurteile nicht zeitgemäß

Die Waldorfpädagogik beruht auf der anthroposophischen Menschenkunde Rudolf Steiners. Digitalisierung gehört mittlerweile auch zum Unterricht, wie bei anderen Schulen auch. "Wir vermeiden auch, dass die unteren Klassenstufen zu viel mit dem Computer arbeiten", erklärt Bianka Stabenow, "Aber wir müssen ja die oberen Klassenstufen darauf vorbereiten, mit diesem Medium umzugehen. Weil wenn sie rauskommen aus der Schule: Sie werden es im Studium brauchen, sie werden es im Arbeitsleben brauchen."

Jetzt sind auch Waldorfschüler volldigital. Am kommenden Montag, wenn nichts dazwischen kommt, soll die Waldorfschule wieder in den Präsenzunterricht wechseln.

Sendung: Antenne Brandenburg, 01.12.2020, 14:20

Was Sie jetzt wissen müssen

Beitrag von Georg-Stefan Russew

Das könnte Sie auch interessieren