Symbolbild: Maskenpflicht in der Innenstadt. (Quelle: dpa/C. Seidel)
Bild: dpa/C. Seidel

Hoher Stand von Neuinfektionen - Erweiterte Maskenpflicht in Oder-Spree ab Samstag

Der Landkreis Oder-Spree erweitert seine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gab der Landkreis am Freitag bekannt. Ab Samstag müssen alle Personen ab dem sechsten Lebensjahr auf öffentlichen Wegen, Straßen und Plätzen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Grund dafür ist, dass der Kreis weiterhin die Sieben-Tage-Inzidenz von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern überschreitet. Am Freitag lag der Wert bei 43,6.

Die erweiterte Maskenpflicht gilt zum Beispiel für Wochen- und Trödelmärkte oder in Fußgängerzonen, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Maskenpflicht gilt auch auf Bahnhöfen, Bahnhofsvorplätzen und in Einkaufszentren außerhalb der einzelnen Verkaufsstellen.

Schwellenwerte vielerorts überschritten

Der Landkreis Oder-Spree hatte bereits vor knapp zwei Wochen wegen der hohen Zahl an registrierten Neuinfektionen - die über den Schwellenwert von 35 gestiegen war - eine Maskenpflicht für Bürogebäude und Gaststätten erlassen. Es ist bisher der einzige Kreis in Ostbrandenburg, der diese Schwelle überschritten hat. Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in Teilen des öffentlichen Raums gilt außerdem bereits in Cottbus. In Potsdam müssen Passanten ab Samstag ebenfalls im öffentlichen Raum etwa auf Märkten und in Bahnhöfen ständig eine Maske tragen. In Berlin gilt seit einigen Tagen eine erweiterte Maskenpflicht für bestimmte Einkaufsstraßen, für Wochenmärkte und Warteschlangen.

Die aktuelle Umgangsverordnung des Landes Brandenburg sieht vor, dass ab dem Überschreiten der 7-Tage-Inzidenz von 35 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner ein Mund-Nasen-Schutz für Straßen und Plätze gelten soll, auf denen der Mindestabstand von 1,5 Meter überwiegend nicht eingehalten werden kann. Noch schärfere Regeln greifen, wenn der Grenzwert von 50 überschritten wird.

Was Sie jetzt wissen müssen

Sendung: Antenne Brandenburg, 24.10.2020 um 6:30 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren