Polnische Grenzpolizisten stehen auf der Brücke der Freundschaft an der polnische Grenze vor Zgorzelec und kontrollieren mit einem Thermometer die Körpertemperatur der Autofahrer, die aus Görlitz kommend nach Polen einreisen wollen. (Quelle: dpa/Sebastian Kahnert)
Bild: dpa/Sebastian Kahnert

Corona-Regeln - Berliner Senat unterbindet Shopping-Kurztrips nach Polen

Trotz des Lockdowns konnten Berliner bis zuletzt für kurze Reisen etwa zum Einkaufen hinter die polnische Grenze fahren. Nun hat der Senat beschlossen, die Einkaufstouren nach Polen während der Corona-Pandemie mit einer Quarantäne zu verbinden.

Nach Kritik auch von der Brandenburger Landesregierung lenkt der Berliner Senat jetzt doch ein und unterbindet Einkaufstouren nach Polen. Kurzreisen zum Shoppen und zum Böllerkauf in dem Nachbarland im Rahmen des Kleinen Grenzverkehrs sind während der Corona-Pandemie nur noch mit einer anschließenden zehntägigen Quarantäne möglich, wie der Senat am Dienstag beschloss. Die entsprechende Änderung der Infektionsschutzverordnung [berlin.de] tritt am Mittwoch in Kraft. Das teilte die Gesundheitsverwaltung mit.

Dem vorausgegangen waren zahlreiche Irritationen um unterschiedliche Regeln für Menschen aus Brandenburg und aus Berlin. Das Land Brandenburg hatte in seiner jüngsten überarbeiteten Corona-Eindämmungsverordnung eine zehntägige Quarantänepflicht verhängt, sobald man von Einkäufen in Polen nach Brandenburg zurückkehrt. Dies habe man "in enger Abstimmung mit dem Land Berlin" beschlossen, hieß es. In der Berliner Corona-Verordnung fehlte jedoch bis zuletzt der Passus, der den sogenannten "Kleinen Grenzverkehr" mit einer anschließenden Quarantänepflicht belegt.

Busunternehmen warb mit Shoppingtrips nach Polen

rbb|24 konfrontierte bereits in der vergangenen Woche die Berliner Senatsgesundheitsverwaltung mit diesem Widerspruch, bekam aber keine aufschlussreiche Reaktion. Tage später hieß es dann auf dem Facebook-Account des Regierenden Bürgermeisters auf eine entsprechende Frage eines Facebook-Nutzers, es gelte keine Quarantänepflicht für Berliner, die nur kurz in Polen gewesen seien. Zuletzt hatte sogar ein Busunternehmen mit Schleuderpreisen für seine Dienste geworben und Menschen aus Berlin für Shoppingtrips nach Polen und zurück transportiert.

In den vergangenen Tagen hatte sich dann noch eine Senatssprecherin um Schadensbegrenzung bemüht und argumentiert, Kurztrips nach Polen zum Einkaufen seien schon jetzt nicht gestattet, weil dies nicht als "triftiger Grund" für das Verlassen des Haushalts gelte.

Zuvor hatte es aus Potsdam deutliche Hinweise gegeben, dass die Berliner Haltung kritisch gesehen wurde: Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU) hatte am Freitag kritisiert, er habe in der jetzigen Situation überhaupt kein Verständnis dafür, dass der Senat den Berlinern weiterhin erlaube, Ausflüge nach Polen zu machen, um Schnaps, Zigaretten und Böller einzukaufen.

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) legte am Montag nach und sagte, es sei angesichts der hohen Infektionszahlen nicht angemessen, dass Berliner nach Polen zum Einkaufen fahren dürften.

Sendung: Inforadio, 22.12.2020, 16 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

134 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 134.

    Sie haben leider so was von Recht. Die Politik ist so kurzsichtig und menschenverachtend, man könnte heulen. Alles konzentriert sich nur auf den Impfstoff, von dem keiner weiß, wie lange der überhaupt helfen wird. Irgendwann mutiert das Virus so weit, dass die Impfung zwecklos wird. Und es weiß auch niemand, wie lange die Immunität nach einer Impfung anhält. Wer dann doch erkrankt, steht auf absehbare Zeit ohne wirksames Heilmittel da. Vielleicht sind das nach einer Mutation wieder unzählige viele Bürger. Sollen wir dann wieder unendlich lange weggesperrt werden und die Wirtschaft runterfahren, bis ganz sicher alles pleite ist? Ich verstehe es nicht mehr!

  2. 133.

    Erst überlegen, dann meckern!

    Zum besseren Verständnis: Impfstoff und Heilmittel sind zwei unterschiedliche Dinge.

    Impfstoff hilft vorbeugend, Heilmittel hilft denen, die bereits erkrankt sind. Und bei letzterem hält die deutsche Politik eine Förderung der Entwicklung für nicht notwendig. Das wird uns aber in all den Sonntagsreden nicht erzählt.

  3. 132.

    Wie jetzt? Wo waren Sie die vergangenen Monate? Und auch D hat Gelder in die Entwicklung der Impfstoffe gesteckt. Und inzwischen sind auch welche zugelassen und die Impfungen beginnen. Also, wovon reden Sie da?

  4. 131.

    Also ich habe mir seit April diese Masken selbst in der Apotheke gekauft und die ganze Zeit nur diese Masken getragen,weil ich mich damit sicherer fühlte/ fühle.
    Viele verstehen leider nicht dass man trotz Maske Abstand halten soll,gerade auch beim Einkauf.

  5. 130.

    Das sollte nur ein Kommentar zu den Ü60ern sein, auch bei uns in BB... Plötzlich laufen die überall mit den geschenkten Dingern rum, auch im Wald... Wo waren die Ü60er seit März? Ich meine damit viel mehr die Ü70er, weil die Ü60er müssen ja heutzutage noch arbeiten, bekommen in den Apotheken nur schwer die Masken, weil zu den Zeiten wo die Grad angeliefert wurden müssen die Ü60er ja noch arbeiten. Hat unser BundesJens wieder tolle Arbeit geleistet. Hätte man nicht übers Melderegister, die Masken direkt verteilen lassen können... Ach da hat bestimmt der Datenschutz was dagegen.

  6. 129.

    Hier gibt es mittlerweile so viele Nebenschauplätze in den Kommentaren,dass das eigentliche Thema völlig in Vergessenheit gerät. Es geht hier nicht um Rechtschreibung, Freiheitsberaubung durch Coronamaßnahmen oder alles machen zu können,was nicht wortwörtlich verboten ist.
    Es geht darum,dass wir alle gesund bleiben indem wir uns gegenseitig schützen. Durch die AHA-L Regeln, durch gegenseitige Rücksichtnahme und Vernunft. Wir sollten durch unser Verhalten verhindern,dass sich das Virus weiter verbreiten kann,ohne dass man sich bevormundet fühlt. Was passiert,wenn wir das nicht schaffen,sehen wir aktuell in Pflegeheimen und Krankenhäusern. Dort wird Weihnachten kein besinnliches Weihnachtsfest sondern weiterhin.ein Kampf ums überleben. In Südengland herrscht der schärfste Lookdown und an der geschlossenen Grenze Chaos. Alle,denen es jetzt grad besser geht,sollten dafür sorgen,dass es so bleibt. Schöne Weihnachten.




  7. 128.

    Es geht doch nicht nur ums Zigaretten kaufen. Der in D eingeschlagene Weg ist falsch, aber das will keiner zugeben. Solange Papa fleissig weiter arbeiten gehen darf während der Rest der Familie in Quarantäne sitzt, kann die ganze Sache nicht funktionieren. Stattdessen werden Leute verteufelt, die es wagen, in Polen zum Tanken zu fahren...

    Bei den Todesfällen sind wir deutschlandweit hochgerechnet schon seit rund 2 Wochen auf US-Niveau angekommen, und das trotz wochenlangem Lockdown. Schuld sind natürlich die bösen Bürger, die sich nicht dran halten...
    So wirds uns immer vorgebetet. Als wenn alle täglich durch die Heime rennen würden...

    Warum unterstützt die deutsche Politik eigentlich nicht die Entwicklung eines Heilmittels???

  8. 127.

    Wenn Sie schon klugschei.. en müssen: Niemand ist verpflichtet, nach neuer Rechtschreibung zu schreiben, die alte ist außerhalb von Schulen nicht untersagt. Zudem wäre es toll, beim Thema zu bleiben, statt mit solchen Nebensächlichkeiten abzulenken.

  9. 126.

    "Muss" wird übrigens mit 2 "s" geschrieben und nicht mit "sz"!
    Muss ich jetzt auch mal sagen, weil Sie sich ja auch herausnehmen, Leute wie Andy zu maßregeln, welcher sich lediglich zum Thema geäußert hatte!

  10. 125.

    Sie wissen aber schon, was gerade so in der Welt passiert, oder? Zzt ist das Gemeinwohl etwas stärker im Fokus als der Egoismus. Ein „Freiheit für die Gummibärchen“ ist unpassend. Oder wie lange wollen Sie denn das Ganze in die Länge ziehen?

  11. 124.

    Dann zieh doch nach NRW.. Meine Güte, dieses Jammern. Wer verreist kann nie wissen, was passiert. Und zzt. ändert sich die Lage täglich.

  12. 123.

    Einfach rüber machen. Ist sowieso nicht haltbar wie in NRW
    https://www.ovg.nrw.de/behoerde/presse/pressemitteilungen/93_201120/index.php
    Ein Armutszeugnis mehr für die unfähige Berliner Regierung!

  13. 121.

    Ich glaube ich schrieb es schon mal. Sie tun mir echt leid. Ist von der Tüte Mitleid --> [_] noch was da. Aber mal 'n Tipp:
    "Der Reiseverkehr nach Teneriffa ist unter Brocken."
    Bei Bob, dem Baumeister, anrufen. Da ist auch Bodo mit dem Bagger ... und der baggert noch.

    #kannmanbeidemschieternstbleiben

  14. 120.

    Warum maßen Sie sich eigentlich an, darüber zu urteilen, wo jemand hinfahren will oder nicht? Macht es Ihnen Spaß, Ihre Mitmenschen zu bevormunden? Ob jemand nach Polen fahren "muß" oder nicht, überlassen Sie mal dem jeweils Betreffenden.

  15. 119.

    Mein Gott, mir fehlen fast die Worte. Es geht nicht darum, dass ich nach Polen fahre und da etwas einsparen. Es geht darum, dass die Herrschenden geradezu reflexartig (wenn das Geschrei groß genug ist, (siehe Berliner Senat, welcher ja zunächst kein Problem mit den Tagestouristen hatte) nach dem Gießkannenprinzip massive Grundrechtseinschränkungen (zu denen zumindest ich eine behördliche Quarantäneanordnung zähle) vornimmt. Diese könnte ich bei meiner Vorgehensweise auch weiterhin nicht als erforderlich erachten.

  16. 118.

    Warum fahren Berliner nach Polen einkaufen?
    1. Raucher, und die gibt es immer noch, sparen trotz Spritverbrauch für Hin- und Rückfahrt und den Preis für den Sprit, immer noch richtig Geld.
    2. Dabei noch Lebensmittel kaufen spart auch nochmal Geld. Agrarprodukte sind in Polen auch günstiger als bei uns.
    und
    3. Das Risiko sich mit Corona anzustecken auf einen Polenmarkt unter freien Himmel mit frischer Luft halte ich für zigmal geringer als in jedem Supermarkt in Berlin. Und, liebe Brandenburger, ihr bräuchtet auch keine Angst vor Ansteckung mit Corona durch Berliner haben, denn sie fahren im Auto oder Bus ohne Halt einfach nur durch euer Bundesland durch.

  17. 117.

    Mein Gott, kommen Sie doch mal runter. Niemand hat Ihnen Ihren Kommentar verboten, diese Rechnung muss und darf aber jeder für sich selbst aufmachen. Für manche geht es vielleicht auch nur um den Ausflug an sich oder um bestimmte besondere Produkte, die es in Berlin nicht ohne Weiteres zu kaufen gibt. Es muss sich nicht immer finanziell rechnen.
    Der Sinn des Kommentators war aber erkennbar ein anderer, worauf Sie gar nicht eingehen. Das ist schlicht die Tatsache, ob ein Verlassen des Risikogebietes in ein anderes Risikogebietes und anschließende Rückkehr ein rechtlich haltbarer Grund für eine Quarantäne sein kann. Da meine ich auch Nein, weil es schlicht willkürlich ist. Nach Sachsen darf ich ohne Quarantäne, bei deutlich höherem Risiko, nach Westpommern oder Schlesien nicht. Das ist eine willkürliche Ungleichbehandlung. Und nein, ich selbst möchte nicht nach Polen fahren. Ich bin aber gegen rechtlich fragwürdige Einschränkungen meiner Freiheit ohne dass dies das Risiko minimiert.

  18. 116.

    Frage, warum müssen Sie unbedingt nach Polen? Sie wissen schon, dass es nicht nötig ist und Polen selbst mit der Pandemie kämpft.

  19. 115.

    Schön dass es Menschlein gibt, die alles besser verstehen und vor allem auch können - vor lauter Helferleinsyndrom....

    Mal kurz zusammengefasst: Eine Regierung (die nix kann) will von der anderen Regierung (die auch nix kann) etwas Bestimmtes. Nämlich Du Berliner darfst jetzt keine Böller in Polen kaufen, weil ich Brandenburger das auch nicht darf...(Hat mein Landeschef so festgelegt) Was passiert jetzt? - NIX!

    Große Güte, wie schlimm muss das sein - aber es macht ja nix.

  20. 114.

    Ach, und deshalb sind Kommentare etwa nicht mehr gestattet, die gefahrene Kilometer (viel Zeitaufwand & Benzinkosten) in Relation zur eingesparten Kaufsumme in Frage stellen? Nur, damit Ihr unnötiger Zinnober als ziviler Ungehorsam durchgehen kann?

  21. 113.

    Hallejullia, Sie Habens drauf. Von dem Zeug, das Sie da rauchen will ich nix abhaben - klar ne.

    Der Einzigste, der hier etwas brauchbares, aus dem Leben heraus und somit Praktisch veranlagt schreibt, ist Selbstundständig.

    Zusammengefasst ist das so, wenn eine Regierung (die nix kann) von einer anderen Regierung (die auch nix kann) etwas bestimmtes zu tun (was wenig Nutzen bringt)verlangt, dann machen die, die nix können genau das, was Sie beschreiben.
    Was weiterhin auch nix macht. Am schönsten wäre es ja, Sie hätten eben nix geschrieben, dann würde ich mich auch nix aufregen...... Sie wissen wie ich meine......?

  22. 112.

    Unverschämt sich selbständig Gedanken zu machen .... man will nur Lemminge haben.... und die Zahlen sind bestimmt Fake ... müssen sie ja sein sonst hätten Politiker sowas berücksichtigt
    Ironie aus.

  23. 111.

    Sie haben ja so überhaupt nicht verstanden, worum es geht. Und weil es noch manche wie Sie gibt, werden Regeln immer schärfer. Diese Rosinenpickerei führt zu nichts. Der eine will das, der nächste dies ... und jeder meint, was er mache sei nicht so schlimm. Ihre Hinweise auf Angst sind emotional. Hören Sie und Ihresgleichen doch mal auf damit bitte. Dieses AfD Gerede um die harmlosen Viren geht mit richtig auf den Keks. Shopping in Polen? Als Berliner? Gehts noch? Polen hat siebst genug zu kämpfen. Und macht nächste Woche den Lockdown.

  24. 110.

    An Sie und alle anderen "Kopfschütteler" : Es geht nicht um die Entfernung und ob sich das ganze dann wirklich rechnet. Es geht um blinden Gehorsam und die Frage, warum die von mir dargestellte Vorgehensweise zu einer erhöhten Ansteckungsgefahr führen soll und eine behördliche angeordnete Quarantäne zur Folge hat.

  25. 109.

    Ich finde, dass Selbstundständig die Idiotie gewisser Maßnahmen ganz gut auf den Punkt bringt.

  26. 108.

    Na zumindest sind wir jetzt gleichgestellt mit den Brandenburgern und müssen uns keine blöden Kommentare mehr reinziehen aufgrund der "Ungerechtigkeit"! Ich begrüße das!! Ist doch wohl total albern, solange es nur ums Shoppen geht!!
    Menschen, die Familie über die "Grenze" haben und dadurch Probleme, haben jetzt die Nachteile von dieser Hetze!

  27. 107.

    Der Wachhund Erbebe sorgt schon dafür, dass sich die kleinen Kinder artig verhalten.

  28. 106.

    @34. Mike & @84. Selbstundstaendig tja, scheinbar haben sich wieder die Schlagbaum-politiker-innen durchsetzen können - erst Polen, dann Großbritannien - oops das gab es doch schon-mal...

  29. 104.

    Das ist Ihre Meinung und hat mit dem Thema wenig am Hut. Dann meiden Sie in Zukunft besser diese Märkte und am besten das Land! Und tschüss

  30. 103.

    Das ach so böse polnische Busunternehmen (Shuttlebus) bewirbt schon seit Jahren mit immer den gleichen Flyer. Hat nichts mit den angeblichen hier geschilderten Billig Touren zu tun! Ich finde es eine Frechheit wie Polen hier runter gemacht wird!

  31. 102.

    Könnten wir aufhören Polen auf billiges Einkaufen zu reduzieren. Polen ist für Deutschland der zweitwichtigste Nachbar und Partner in Europa auch wenn es in den letzten Jahren auf politischer Ebene suboptimal läuft. Umgekehrt sieht es ähnlich aus.
    Für Brandenburg dürfte Polen sogar noch wichtiger sein als es Frankreich für Deutschland ist.
    Und ja es ist besser wir halten momentan so gut es geht Abstand auch zu unseren Nachbarn auf der anderen Oderseite. Und hoffen das wir bald wieder beiderseits ein normales Leben in gegenseitiger Freundschaft und Partnerschaft führen können. Vielleicht wird das nächste Silvester dann die Megasause hier an der Oder weil wir endlich dieses blöde Virus besiegt haben. Dann gerne auch mit Feuerwerk und steuerfreien Zigaretten.

  32. 101.

    Ich finde den Polen-Markt in Hohenwutzen total uninteressant. Zwar sind es von der Entfernung keine 100 Kilometer. Jetzt kommt aber das "aber". Die Anreise ist mühselig - und wegen der Strecken-"qualität" sehr gefährlich und fordert vom Fahrer sehr viel Aufmerksamkeit. Sie dauert tatsächlich je Strecke fast zwei Stunden. Der Markt selbst ist eine einzige Enttäuschung: Fast nur billige Ramschware. Zwar mögen Zigaretten und Benzin billiger als bei uns in Deutschland sein. Richtig günstig sind sie aber nicht wirklich. Wenn man die Fahrtzeit und die damit verbundenen Kosten gegenrechnet, lohnt sich ein Besuch ob mit oder ohne Verbot nicht wirklich.

  33. 100.

    Sehr guter Kommentar zur Pauschalisierung!
    Das Haus gehört uns, ist also Zweitwohnsitz, und die Nachbarn zum Glück so weit entfernt, dass wir nichts befürchten. ;)

  34. 98.

    Ach menno die Shoppingtouristen haben wir doch täglich auch in unseren Supermärkten und co.

  35. 96.

    Tippfehler sind für alle da,wer welche findet,darf sie behalten :-)
    Schöne Weihnachten mit den Fellnasen und dem Rest der Kernfamilie.Guten Rutsch und bleiben Sie gesund.

  36. 95.

    ...und um ein paar Euro beim Einkauf zu sparen, verballern Sie lieber für etliche Euro Benzin, um von Heiligensee nach Polen zu fahren? *kopfschüttel*

  37. 94.

    Na hoffentlich gibt das kein Bußgeld, weil diese eigentlich gute Entscheidung gegen irgend ein Beherbergungsverbot in MV oder SH verstößt.
    Ein aufmerksamer und rechtschaffender Nachbar wird sich schon finden, worauf es dann zwangsweise zurück ins "sichere" Heim geht, ganz aus Prinzip...

    Pauschalisieren ist schließlich das Gebot der Stunde. Wer in FFO wohnt soll bitte gefälligst die deutsche Tankstelle ansteuern und deutsche Zigaretten kaufen, die paar Meter über die Stadtbrücke sind schließlich viel zu gefährlich...
    Und Herr Scholz hat jeden Cent dringend nötig.

  38. 93.

    wenn es so bis März so weitergeht wird bestimmt wieder von der deutschen Seite schnell gelockert. Das Land benötigt die Erntehelfer...lol

  39. 91.

    Update
    RKI-Appell vor Corona-Weihnachten
    „Reduzieren Sie Ihre Kontakte auf das Minimum, reisen Sie nicht“
    Heute 15:18 Uhr
    https://www.tagesspiegel.de/wissen/rki-appell-vor-corona-weihnachten-reduzieren-sie-ihre-kontakte-auf-das-minimum-reisen-sie-nicht/26742488.html


  40. 90.

    Im ersten Lockdown war die Grenze nach Polen komplett zu. Freitags auf der A12 freie Fahrt, gab es nie zuvor.
    Erinnern Sie sich an die Emotionen als beide Bürgermeister FF und Slubice sich nach Wochen zum ersten Mal wieder treffen durften.
    Die Raucher auf Arbeit vollführten Freudentänze.

  41. 89.

    Was ist denn verboten? Du darsft doch nach Polen und Dir Deine Knaller holen, musst halt hinterher 14 Tage in Quarantäne

  42. 88.

    Keine Ahnung "Coach", erstmal dürfen wir ja die Covid-Intensivpatienten aus Brandenburg aufnehmen, die in ihrem eigenen Bundesland offensichtlich nicht versorgt werden können. Vielleicht schicken wir da mal unsere Ü60er mit FFP2 Maske vorbei, dann sehen die Armen mal wie man seine Risikogruppen richtig schützt, bevor es zum Krankenhausaufenthalt kommt.

  43. 86.

    Hahaha, immer diese auf uns Hauptstädter neidischen brandenburgischen Hinterwäldler! Frohes Fest, und verwöhnen Sie wieder das Schaf gut, ja?!

  44. 85.

    Bitte etwas weniger dramatisch. Sie scheinen sich zwar nach dem Kindergarten "weiterentwickelt" zu haben, aber bei der Grundschule war dann wohl auch Schluss, sonst würden Sie wohl kaum solche peinlichen das=/dass Rechtschreibfehler einbauen.
    Mein Lebensgefährte und ich haben heute sehr "eigenständig und eigenverantwortlich" gehandelt, und sind ins Ferienhaus an die Ostsee aufgebrochen, nur zu zweit + Hund und Katze. Damit hat unsere Kernfamilie mehr für die Eindämmung der Pandemie gemacht, als Menschen die zwar zu Hause in Berlin bleiben, aber sich die Tage noch fröhlich in die überfüllten Öffis drängeln und im Diskounter Schlange stehen für die Festtagsleckereien. Nur mal als Anregung, zum ewig stupide wiedergekäuten "ZU HAUSE BLEIBEN!!"

  45. 84.

    "Welchen Unterschied macht es ob ich die Weihnachtsgans und den Silvesterkarpfen im "Risikogebiet" Polen oder im "Risikogebiet" Brandenburg einkaufe? "

    Einen enormen Unterschied macht es. Wenn Sie in Berlin einkaufen gehen setzen Sie sich einem 8-fach größeren Infektionsrisiko aus als wenn Sie es in Polen tun. Machen Sie halt in Frankfurt/O und kaufen Sie Ihre Gans dort, ist je nach Bezirk in dem Sie als Berliner wohnen das Risiko vielleicht nur 2-mal so hoch.
    Die Verbotsorgie hat nichts mit dem Infektionsrisiko zu tun, ganz im Gegenteil. Dem "Vox populi" geht es nicht um Gesundheit, sondern ums Prinzip. Sie sollen dort bleiben wo Sie sind und sich dort anstecken wo Sie wohnen. Sonst ist es ungerecht. Gerecht ist hingegen, wenn Sie nach Polen fahren und feststellen dass man dort keine Böller in diesem Jahr kaufen kann, obwohl die Leute in Deutschland gerade davor eine Heidenangst haben.

  46. 83.

    Genau! Die Berichterstattung mit dem Bus ist lächerlich und das Gehetze bald wie in Honeckers Zeiten.

  47. 82.

    Man oh man habt Ihr alle Sorgen! Echt lächerlich....

  48. 81.

    Oooohhh die armen Berliner... Wo dürfen dann die Ü60-Berliner ihre neuen FFP2's spazieren führen?

  49. 80.

    Na ja einfach auf`s rauchen verzichten, keinen Sprit verfahren und schon freut sich der Kontostand!
    Sparen ist so leicht.... ;-)
    Schöne Weihnachten!

  50. 79.


    ... ganz im Gegenteil...den Nagel voll uffn Kopp getroffen...Niveaulos ist das ewige Suchen nach Schlupflöchern und Ausreden um sein eigenes minderwertiges Verhalten zu rechtfertigen

  51. 78.

    Wer von Heiligensee soweit zum Tanken fährt und Geld für Zigaretten (Nikotinabhängigkeit) hat, muss doch ni ht aufs Geld achten. Das ist ein Widerspruch in sich. Nützlich könnte hingegen sein, auf die Gesundheit zu achten.

  52. 77.

    Haha Verstehe, und was war beim Ersten Lockdown im Frühjahr? Da durften die Brandenburger nach Polen...und wehe ein Berliner hat was Dagegen gesagt! Aber ist mir auch Egal...das kann eh nicht Kontrolliert werden;)

  53. 76.

    Also, nun mal etwas langsamer, Ihr Kommentar ist doch sehr überspannt .
    Das grenzt an Niveaulosigkeit.

  54. 75.

    Nachdem nun grad eine weitere Kollgerin zum Test musste,weil sie lt. App einen Infizierten getroffen hat
    ( roter Kontakt) hab ich echt kein Verständnis mehr. Sie muss auf alle Fälle in Quarantäne,sie organisiert grad Ersatzpflegekräfte für ihre Eltern,der Hund musste zu Freunden und das alle kurz vor Weihnachten. Der Gegenseitige Schutz bei steigenden Infektionszahlen muss an erster Stelle stehen.Es geht darum,durch Reduzierung der Kontakte das Virus nicht weiter zu verbreiten,auch nicht über die Ländergrenzen. Dann tanke und kaufe ich meine Zigaretten mal in meiner Wohnnähe,wo ich meinen nötigen Bedarf auch bekomme. Und was heißt blinder Gehorsam. Man kann doch aus Vernunft auch mal auf was verzichten ,was nicht zwingend sein muss.


  55. 73.

    Es ist erschreckend, dass manche immer Regeln brauchen, um sich vernünftig zu verhalten. Ganz ehrlich.... warum muss man in der aktuellen Lage denn auch nach Polen fahren? Und jetzt kommt mit nicht „ist erlaubt“ oder Vergleichen. Warum nach Polen düsen? Wir kommen nur durch diese Pandemie, wenn sich alle mal zurücknähmen würden. Und dann bräuchten wir auch nicht diese vielen Verbote.

  56. 72.

    Offensichtlich verwechseln Sie eigenständiges Denken mit blindem Gehorsam. Anders kann ich mir Ihre emotionale Aufgewühlheit zu diesem Thema nicht erklären. Aber Sie können mir ja gerne auch plausibel erklären, warum ich mich nicht alleine in mein Auto setzen sollte, kurz rüber zum Tanken fahren und dabei noch ein paar Zigaretten aus der Tanke mitnehmen sollte. Für mich ist das auch ein trifftiger Grund. Ich muss nämlich etwas aufs Geld achten ;-)

  57. 70.

    Ich wusste es. Irgendeiner wird fragen,wie das denn kontrolliert werden soll.
    Gäbe es mehr Erwachsene die sich nach dem Kindergarten weiterentwickelt hätten,bräuchten wir weniger Verbote ,Kontrollen und solche Kommentare. Einfach mal eigenständig,eigenverantwortlich denken und handeln und wie grad angesagt, zuhause bleiben.
    Man,dass kann doch wohl alles nicht wahr sein.

  58. 68.

    Daumen hoch für den Kommentar!
    Manche kommen über das Kleinkindalter nicht hinaus, die können nicht selbst und ständig mitdenken.

  59. 67.

    Den Shoppingtouristen mache ich keien Vorwurf das sie immer wieder neue Viren nach Deutschland einschleppen,es ist das Politiker-Geeiere,da waren im Sommer kurzzeitig die Infektionszahlen niedrig,da wurde wieder der Auslandsreiseverkehr angeschoben,als ob es nicht noch genügend Infizierte in Deutschland gab. Auch der erste Flug vom BER ging ab nach Britannien,als ob die dort virenfrei gewesen wären. Jetzt mit dem neunVirenstamm im Britannien war es möglich dieGrenzen sofort zu schließen,deshalb meine Frage,warum hat m an das nicht im Dezember 2019 gemacht? Es hätte dann nicht einen Toten gegeben. Oder waren das alles Kolleteralschäden ?

  60. 66.

    Na, nun ist es zu spät. Ist der Senat von Berlin wach geworden?. Jetzt haben sich alle eingedeckt mit Böllern u.s.w.
    Kann mich nur # 58 anschliessen.

  61. 65.

    Ich frage mich, was ist risikoreicher sich mit Corona anzustecken, mit den ÖPNV ins nächstgelegene Einkaufscenter fahren, dort mit immer noch relativ vielen Menschen im geschlossenen Raum einzukaufen oder im eigene Auto nach Hohenwutzen zu fahren und dort unter freien Himmel mit weniger Menschen meinen Einkauf zu erledigen. Wer regiert eigentlich Berlin, Herr Müller oder Herr Woitke? Berlin hat sich ohne triftigen Grund nur dem Druck der Brandenburger gebeugt.

  62. 64.

    Nicht alle Juristen sind Anwälte, aber sei's drum. Ich empfinde den vorauseilenden Gehorsam insbesondere in den Kommentarspalten als beunruhigend.

  63. 63.

    Dazu, dass das (s. mein Posting eben) in Berlin sowieso aus verwaltungsrechtlchen Gründen erst nächste Woche greifen wird, gilt: TADAA... ab nächster Woche in Polen eine Art Ausgangssperre. Nur die wichtigsten Geschäfte öffnen, nur aus dem Haus raus mit Grund, tschüss Geschäftsreisende. Heißt im Klartext, der Polenmarkt ist eh zu, und Berlin hätte sich aufgrund des langen Verwaltungsrechtsweges mit Veröffentlichungspflichten usw. JETZT die Änderung auch sparen können . Weil Polen dafür gesorgt hat, dass ab nächster Woche eh damit Schluss ist.
    Ich schäme mich für unsere Senatspolitiker, wirklich.
    https://www.rnd.de/politik/ausgangssperre-in-polen-vom-28-dezember-bis-17-januar-wird-lockdown-verscharft-an-silvester-und-neujahr-darf-niemand-aus-dem-haus-4CFCQKFYID3RALJTJNQSNKNDYM.html

  64. 62.

    "Und wie soll das kontrolliert werden? Stehen Berliner Polizisten jetzt an den Grenzübergängen und kontrollieren die Kennzeichen?"
    Kennzeichen kontrollieren bringt nix da sie bei Umzug ihr Kennz. nicht mehr ändern müssen.
    Also muss jedes Fahrzeug angehalten werden da auch Berufspendler unterwegs sind.

  65. 61.

    Wurde Zeit! Mich ärgern diese Leute, die kleinkindlich jedes Schlupfloch nutzen, die nicht Mal ein Jahr auf ihre dumpfe Böllerei verzichten können! Nun sollten langsam auch die Gotteshäuser bis auf Weiteres geschlossen werden!

  66. 60.

    Genau!! Änderung vorgesehen. "Verordnung wird angepasst." SCHNARCH. Guten Morgen, Berlin. Wird angepasst, wird veröffentlicht und tritt einen Tag später in Kraft, so war es bisher immer, und das heißt: Vielleicht so Anfang nächster Woche, wenn man bedenkt, dass morgen der letzte Verwaltungsarbeitstag vor den Feiertagen ist und Behörden bekanntermaßen an Wochenenden nicht im Dienst sind...

  67. 59.

    Guten Morgen Herr Müller auch schon aufgewacht.... Aber ich denke mal das wird wohl zu spät sein, die Berliner werden sich mit Polen Böller eingedeckt haben.

  68. 58.

    Sind die Brandenburger jetzt Zufrieden? BähBäh

  69. 57.

    Wir müssen auch nach unser Rückkehr nach Berlin in Quarantäne obwohl auf Gran Canaria der 7Tages Wert bei 30 liegt. Der Reiseverkehr nach Teneriffa ist unter Brocken.
    https://www.canary-vibes.com/coronavirus-kanaren
    Würden wir in NRW leben hätten wir keine Quarantäne.!!! Das passt alles nicht!!!

  70. 56.

    "Die Infektionsschutzverordnung werde entsprechend angepasst." - Ab wann gilt das denn ? Werden die, die heute morgen zum Shoppen gefahren sind, auf dem Rückweg "überrascht" ? Kann der RBB das bitte noch herausfinden, wenn er sich doch schon so sehr für die Sache eingesetzt hat ?

  71. 55.

    Niederlande / NRW gibt es für keinen Rückkehrer eine Quarantäne.... diese Nummer wurde vor kurzem vom Gericht gekippt.

  72. 54.

    Man mag es kaum glauben, aber auch Brandenburger Polizist*innen und vor allem Bundespolizist*innen können B von MOL, FF, LOS usw. unterscheiden.
    Und länderübergreifend können die Daten ausgetauscht werden.

  73. 52.

    Man muss den Artikel des rbb vorher genau lesen, um in zu begreifen. Solange es noch vorgesehen!!!! ist, die Regelung zum kleinen Grenzverkehr zu ändern, liegt auch kein Gesetz vor, worauf sich Gerichte und Kontrollorgane berufen können. Könnte auch ein Grund dafür sein, dass der rbb seine URL was in Berlin erlaubt und verboten ist, noch nicht aktualisiert hat.

  74. 51.

    Was ein Quatsch..... bei so einer Klage würde man nicht auf Schadenersatz klagen. Aber wozu klagen ?
    Wie setzt man denn ein Verbot wie auch immer es aussehen mag um ? Die Bundespolizei verbietet die Einreise nach Polen obwohl es kein reiseverbot gibt ? Die Berliner Polizei kontrolliert die Grenze von Brandenburg? Die Brandenburger Polizei setzt Berliner recht um ?

  75. 50.

    Doch, es gibt da Verbote. Das ist landkreisabhängig. In Elbe-Elster z.B. nicht in der Öffentlichkeit (Schlupfloch Privatgrund). Aber keine Sorge, da Feuerwerk zu zünden bis auf zwei Bereiche auch in Berlin erlaubt ist, werden die Leute hoffentlich nicht in Scharen nach Brandenburg tingeln, um das zu tun, ws ich aufgrund der Wild- und Waldtiere auf freier Flur auch wirklich daneben fände. Leute, lasst das sein! Die suchen da Schutz, da könnt ihr nicht kommen und die wegknallen nach dem Motto: Ist ja nicht eure Nachbarschaft. Mein Tipp an die Fr. Rieger wäre, da wachsam zu sein und ggf. Fahrzeugführer anzuzeigen, die in Waldgebieten etc. offenes Feuer zünden oder auf Feldern fremder Menschen. So etwas ist ein NO-GO!

  76. 48.

    Auch Ende 2020 kommt das Böse immer noch aus dem Ausland, wievschon immer.

    Dass Infektionsketten nicht nachverfolgt werden können liegt nicht am Tanken oder Zigarettenkaufen in Polen.
    Grund dafür ist der Wille der Politik, dass ein wirksames System zur Kontaktverfolgung in Deutschland nicht eingeführt wurde. Um davon abzulenken gibts die täglichen Sonntagsreden über das Fehlverhalten des bösen Volkes. So oft, dass viele es glauben.

    Wenn die Lage so kritisch ist, warum werden dann nicht endlich wirksame Maßnahmen ergriffen? Warum wird die Entwicklung eines Heilmittels von der deutschen Politik nicht mit allen Mittel gefördert???

  77. 47.

    Wenn der senat noch die bvg einen kürzeren takt fahren lässt

  78. 46.

    Und wie soll das kontrolliert werden? Stehen Berliner Polizisten jetzt an den Grenzübergängen und kontrollieren die Kennzeichen?

  79. 45.

    Hihi, als Weltanschauung kann man Böllern oder Pescetarismus natürlich auch betrachten.

    Zumindest lande ich da bei Ihrem Link. https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/

    Ich halte es mit "Jede Person ist angehalten, die physisch sozialen Kontakte zu anderen Menschen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören, auf das absolut nötige Minimum zu reduzieren und auf Reisen zu verzichten."

  80. 44.

    Dem kann ich nur zustimmen. Auch an der französischen Grenze herrscht reger Verkehr, da Frankreich die Geschäfte wieder geöffnet hat. Die Franzosen haben mit den Maßnahmen aber auch nicht bis kurz vor Weihnachten geschlafen. So viel zur viel gerühmten EU-Einigkeit.

  81. 43.

    "und an den gesunden Menschenverstand zu appellieren, hilft ja wohl auch nicht... "
    Leider fehlt vielen der Kandidaten diese Ausstettung,
    ebenso wie das "Vernunftsgen".




  82. 41.

    Ja, manche Entscheidungen kommen in dieser Situation erstaunlich spät, aber wer sich mehr Konsequenz, schärfere Maßnahmen und schon viel früher wünschte, kann sich ja auch von sich aus dafür entscheiden und entsprechend handeln, statt auf MUTTIS Beschluss zu warten. Selber denken ist doch nach wie vor erlaubt. Wenn die Querdenker dies für sich in Anspruch nehmen (wollen sie jedenfalls glauben machen), warum denn dann nicht auch die Geradeaus-Denker?

  83. 40.

    "dass man die Wohnung nur aus triftigem Grund verlassen dürfe". Vor dem Hintergrund, dass in Berlin Regeln bestenfalls als Empfehlungen wahrgenommen werden, wird hier wider besseren Wissens davon ausgegangen, dass diese Regel befolgt wird.

  84. 39.

    In der Abendschau wurden letzte Woche Leute gezeigt, die zum Einkaufen nach Polen gefahren sind, fast durchweg ältere Menschen, also durchaus Risikogruppen. Absolut unverständlich!!

  85. 38.

    Die Kanzlei geht wohl gerade nicht so gut, wenn sie die Zeit haben sich hier auslassen können? Sollte man unter diesem Aspekt auch ihre Kommentaraussagen sehen?

  86. 37.

    Na endlich!

  87. 36.

    Norma gibt die MWST Senkung komplett an seine Silvesterknaller weit
    Kaufland wirbt mit 30 Teile für unter 30 €
    Aldi klebt wenigsten einen roten Balken rauf, das nix verkauft wird
    u.a.
    aber ALLE machen eins.....Sie sparen sich die Entsorgungskosten .

  88. 35.

    Grenze zu und gut ist es...anders scheint's ja nicht zu funktionieren und an den gesunden Menschenverstand zu appellieren, hilft ja wohl auch nicht... und da wundern sich Wissenschaft und Politik, dass man die Infektionsketten nicht nachverfolgen kann

  89. 34.

    Im Gegensatz zur Überschrift des Artikels sind das Hinfahren und der Einkauf dort nicht verboten. Allerdings muss man nach Rückkehr in Quarantäne.

    Wer z.B. in Frankfurt/O wohnt muss in Quarantäne, wenn er mal eben "über die Brücke" zum Tanken fährt. Fährt er aber zum Familienbesuch nach OSL (Inzidenz >600), dann ist nach Rückkehr keine Quarantäne notwendig. Sehr sinnvolle Regelung. In NRW wurde solch eine Rechtslage bereits vor Wochen gerichtlich gekippt.

    Im übrigen bezeichnet selbst die EU Seuchenschutzbehörde derartige Reisebeschränkungen als sinnlos.
    https://www.airliners.de/eu-behoerden-halten-reisebeschraenkungen-weitgehend-sinnlos/58478

    Aber da sitzen wahrscheinlich auch wieder nur Aluhüte und Querdenker und Rechtsradikale...

  90. 33.

    Glaub ich kaum. Bei uns ist auch das zünden verboten auf öffentlichen Straßen und Plätzen.

  91. 32.

    Dieser Bericht hat innerhalb von 50 Minuten 26 Kommentare. Das schaffen nicht viele Meldungen. Vermutlich nur die, die schon lange überfällig sind und auf die man gewartet hat.

  92. 31.

    Böller Kauffahrten sind sowieso nie erlaubt gewesen. Aber einen Einkauf in Polen hatte bis jetzt nie irgendwer verboten. Obwohl der Schlafmützensenat das schon lange hätte tun sollen.

  93. 30.

    Na gut das ich nochmal ausreichend Zigaretten geholt habe. Jetzt können wa erstmal dicht machen bis Mitte Januar. Dann sollte es aber wieder ein Ende haben mit den kleinen Beschränkungen.

  94. 29.

    Da muss ich Ihnen als Jurist eindeutig widersprechen, siehe § 2 III Nr. 6 SARS-CoV-2-InfektionsschutzmaßnahmenVO.

  95. 28.

    Ich gehe mal davon aus, dass alle, die an Sylvester Böllern wollen inzwischen gut versorgt sind.
    Von daher konnte der Senat jetzt endlich guten gewissens als spätes Feigenblatt (was wollt Ihr denn, wir haben doch reagiert?) einen Riegel vorschieben, ohne befürchten zu müssen seine Klientel zu verärgern.
    Im Gegenteil... die Leute werden mehr Spaß haben, als in den letzten Jahren, da die polnischen Böller ja bekanntlich stärker sind, als in Deutschland zugelassen.

  96. 27.

    aber wirklich ,,zum lachen " ist der heutige Aldi Prospekt !!
    an Stelle die gedruckten Dinger mit Knallerwerbung zu entsorgen, wurde einfach ein roter Balken aufgedruckt, mit dem Hinweis .....Aufgrund von .....kein Verkauf....
    nun kann man aber zumindest erfahren, das Weco Lollipop sollte 4,84 Euro kosten und ab 18 Jahre sein.
    Ist das nun peinliche Papierverschwendung oder nur Aktion Schild....

  97. 25.

    Kleinstaaterei hat Hochkonjunktur!
    Aber ein einheitliches Europa wollen!
    Das paßt doch nicht zusammen. Die Menschen glauben den Politikern immer weniger. Schwatzen u. schwatzen u. das Coronvirus breitet sich problemlos aus.

  98. 24.

    Zu spät, einfach mal zu spät! Das große Weihnachtsgeschäft ist sowie so schon längst erledigt. Der Berliner Senat ist an Schläfrigkeit und Widersprüchlichkeit einfach nicht zu übertreffen.

  99. 23.

    Nur mal so fürs Protokoll: Diese Böllerkauf-Fahrten waren noch nie erlaubt mit den letzten Verordnungen: Nur die dringlichsten Dinge sind zu erledigen dieser Tage. Dazu zählt btw auch nicht der u.g. Weihnachtskarpfen, egal ob aus BB oder Polen!

  100. 22.

    Richtig so aber leider viel zu spät

  101. 21.

    Liebe rbb-Redaktion, bitte schärfen Sie die Formulierungen: Einkaufstouren nach Polen werden und sind nicht verboten, sie ziehen lediglich eine 10-tägige Quarantäne nach sich. Freitestmöglichkeit: PCR-Test nach 5 Tagen, der selbst zu zahlen ist. Mit falschen Formulierungen führen Sie Leser in die Irre. Leider findet sich derartiges in den letzten Wochen häufiger auf den Seiten des rbb.

  102. 20.

    Na ja - ob das nun 48 Stunden vor Heiligabend noch was bringt, mag dahingestellt sein... Besser spät als nie.
    Wie wäre es denn, wenn in Berlin und Brandenburg nun endlich auch sämtliche Kirchen und Gotteshäuser schließen würden? Damit könnte man mal was anderes machen, als immer nur der Entwicklung hinterher zu hinken.

  103. 19.

    das wird doch nur gemacht, um das sich die Leute dort nicht das Feuerwerk kaufen.

  104. 18.

    zu spät
    Ich habe mich in diesem Jahr an den Wunsch des Einzelhandel ( und der Politik ) gehalten
    und nicht wieder auf den letzten Drücker losgelaufen.

  105. 17.

    Wie immer viel zu spät.

  106. 16.

    Vielleicht sollte es in Zukunft Reagierung statt Regierung heißen.
    Wird dem Reagierungs-Mumpitz der meisten Senatsangehörigen eher gerecht.

  107. 14.

    Unglaublich! Erst Hü, jetzt Hott!
    Kein Wunder dass die Bürger immer mehr an den politischen Maßnahmen zweifeln.

  108. 13.

    Sie sollten klagen und nicht immer nur rumjammern. Aber erstmal müssen sie nachweisen, dass ihnen ein Schaden entstanden ist.

  109. 12.

    Wie immer in Berlin die sind immer 1Woche hinterher.Herr Müller sollte liebers mal in Kreuzberg auf die Straße gucken: Menschen überall als ob nichts wäre.Einkaufen ist wichtiger als die Pandemie.mfg Bernd

  110. 11.

    Welchen Unterschied macht es ob ich die Weihnachtsgans und den Silvesterkarpfen im "Risikogebiet" Polen oder im "Risikogebiet" Brandenburg einkaufe? Ist Berlin noch ein Teil der EU oder schon ein "Kleinst-staat"?

  111. 10.

    Ich danke dem rbb für seine 6-tägige Beharrlickeit. Das ist echter Journalismus. Respekt.
    Kommentar #145
    https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/12/brandenburg-harter-lockdown-covid-19-woidke-nonnemacher.html

  112. 9.

    Na nun haben die Berliner ja auch alle ihr Feuerwerk in Polen geholt, was sie dann in Brandenburg abfeuern kommen, weil es ja dort nicht verboten wurde Pyrotechnik abzufeuern. Solche Inkonsequenz in beiden Bundesländern ist einfach nur grob fahrlässig.

  113. 8.

    Also man kann nach Dänemark oder Belgien oder Niederlande zum einkaufen aber nach Polen zu fahren ist verboten …. klingt nach einer gerichtsfesten Entscheidung :D

  114. 7.

    Das ist gut so. Aber wer vernünftig ist und mitdenkt,braucht keine Verbote. Es geht die ganze Zeit um Kontaktbeschränkungen und Einkauf des Lebensnotwendigen. Da passte ein Shoppingtrip nach Polen ohnehin nicht rein.
    Gleich kommen sicher die Kommentare mit der Frage,wer das denn kontrolliert. Nicht fragen,nicht austesten sondern mit dem A.... zuhause bleiben.

  115. 6.

    Viel zu spät wie immer lieber Senat!
    Die Rentner hier im Haus z.B.
    sind schön Woche für Woche zum Polenmarkt gefahren...
    Das ganze Jahr durch.

  116. 5.

    Was ist los? Kehrt Vernunft ein? Ich kann’s kaum glauben

  117. 4.

    Das darf doch nicht wahr sein,nach fast einer Woche wird Herr Müller aktiv? So was nennt man Pandemie Bekämpfung!!!

  118. 3.

    Leider viel zu spät reagiert. Trotzdem sehr richtig!

  119. 2.

    Na endlich wurde reagiert hat der Senat ausgeschlafen. Es geht ja wohl um die Gesundheit der Bevölkerung in dieser Stadt.

  120. 1.

    hü und hot, heute so, morgen so. Wer soll das noch Ernst nehmen?

Das könnte Sie auch interessieren