Die Stühle in einem Klassenzimmer sind hochgestellt. (Quelle: dpa/Jens Büttner)
Bild: dpa/Jens Büttner

Inzidenz drei Tage über 165 - Bundes-Notbremse greift in Elbe-Elster in Schulen und Kitas

Weil die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Elbe-Elster seit mehr als drei Tagen hintereinander über dem Wert von 165 liegt, gilt seit Sonntag die Bundes-Notbremse.

Damit sind ab Montag unter anderem Schulen und Kindertagesstätten im Landkreis geschlossen. Es gelten zusätzliche Ausgangsbeschränkungen zwischen 22 Uhr und fünf Uhr morgens.

Die Kreisverwaltung hatte Eltern in der vergangenen Woche bereits vorgewarnt, dass Schulen und Kitas geschlossen werden könnten. Nur Abschlussklassen dürfen nun in den Präsenzunterricht. Die Jahrgangsstufen neun an Oberschulen und elf an Gymnasien bleiben im Wechselunterricht. Für die Kinder von Eltern in sogenannten systemrelevanten Berufen gibt es eine Notbetreuung.

Alle Regelungen hat der Landkreis auf seiner Internetseite [www.lkee.de] veröffentlicht.

Sendung: Antenne Brandenburg, 03.05.2021, 8:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    Jetzt ist ja für Elbe-Elster der Wert bei 151,2. Wird diese "Notbremse" trotzdem eingeführt?

  2. 2.

    ....nun werden sich 50% der Schüler in der Notbetreuung befinden....wir hatten hier Wechselunterricht...
    auch dort waren nur 50% der Schüler in der Schule, aber in nach Klassenstufe getrennten Gruppen und jetzt ?
    Bunt gemischt, je nach dem welches Betreuungspersonal vor Ort ist....fassungsloses Kopfschütteln

  3. 1.

    "Für Eltern in sogenannten systemrelevanten Berufen gibt es eine Notbetreuung."
    Ich hoffe, dass die Eltern dort auch anständig betreut werden. ;-)

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Mitglieder des FC Internationale (Quelle: FC Internationale)
FC Internationale

Amateurverein mit Tüv-Zertifikat - Nachhaltig am Ball

Der FC Internationale setzt auf Fairtrade-Bälle und Kleidertausch. Als erster Amateurverein Deutschlands hat er nun ein Tüv-Nachhaltigkeitszertifikat erhalten. Die Schöneberger krempeln dafür vieles im Verein um.

Bild in groß
Bildunterschrift