Bundestagswahl 2021 | Wahlkreis 77 - Berlin-Reinickendorf

Mo 27.09.21 | 18:41 Uhr
Grafik: Bundestagswahl 2021 in Berlin. (Quelle: infratest dimap)
Bild: infratest dimap

Monika Grütters (CDU) folgt auf Frank Steffel (CDU), der nicht wieder angetreten war. Grütters hatte es zuletzt erfolglos in Marzahn-Hellersdorf versucht und gewann nun in Reinickendorf knapp vor Torsten Einstmann (SPD).

Wahlkreis Reinickendorf = Bezirk Reinickendorf

Ein paar Fakten

In dem für Berliner Verhältnisse eher dünn besiedelten Wahlkreis leben etwa 260.000 Menschen und somit sieben Prozent der Geamtbevölkerung auf etwa einem Zehntel der Fläche von Berlin.

Im WK 77 leben etwa

Der Anteil der Menschen, die keinen deutschen Pass haben, liegt etwas unter dem Durchschnitt Berlins.

Etwa ein Viertel der Bewohnerinnen und Bewohner des Wahlkreises ist älter als 65 Jahre, mehr als der Durchschnitt der Stadt Berlin.

Der Anteil der Menschen, die 65 Jahre und älter sind:

Plattenbauten im Märkischen Viertel, der geschlossene Flughafens in Tegel, Villen an der Havel: Reinickendorf, ganz im Norden der Hauptstadt, hat viele Gesichter.

Die zehn Ortsteile unterscheiden sich in ihrer Sozialstruktur zum Teil gravierend – und reichen von den Villenvierteln in Konradshöhe und Frohnau über die Weiße Stadt bis zu den Großbausiedlungen im Osten.

Der Bezirk hat vor allem im Ortsteil Tegel eine lange Tradition als Industriestandort. Heute stehen Unternehmen wie Borsig für den Standort, aber auch Tausende Mittelständler und Kleinunternehmer.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Regionalbahn der Deutschen Bahn fährt aus dem Hauptbahnhof aus. (Quelle: dpa/Daniel Bockwoldt)
dpa/Daniel Bockwoldt

Bund und Länder einig - 49-Euro-Ticket soll zum 1. Mai kommen

Lange wurde über den Starttermin verhandelt, nun ist klar: Das 49-Euro-Monatsticket im Nahverkehr soll zum 1. Mai gelten. Darauf haben sich Bund und Länder verständigt. Ab Anfang April soll es erhältlich sein - auch als Jobticket.