Archivbild: Der Waldcampus der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE), Luftaufnahme mit einer Drohne. (Quelle: dpa/P. Pleul)
Audio: Antenne Brandenburg | 07.01.2020 | Maximilian Horn | Bild: dpa/P. Pleul

Studentin an der HNE - Nachhaltigkeit lernen in Eberswalde

Eberswalde war eine florierende Industriestadt, später vor allem für ihr Schlachtkombinat bekannt. Heute setzt sie auf nachhaltige Entwicklung - mit einer spezialisierten Hochschule. Studentin Linda weiß die Vorteile der Kleinstadt zu schätzen. Von Maximilian Horn

Linda Loreen Loose belegt an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung (HNE) in Eberswalde den Masterstudiengang Nachhaltige Unternehmensführung - und zeigt sich begeistert. "Der Gemeinschaftssinn macht die HNE aus", sagt Linda. So komme sie schnell in Projekte rein, die sie machen wolle. "Es ist das Kleine und damit Nachhaltige, was mich immer wieder begeistert, und deshalb bin ich gerne hier und studiere hier."

Ein fulminanter Studienplatz also. Aber auch einen großen Teil ihrer Freizeit verbringt Linda in Eberswalde. Sie besucht einen Philosophiekreis, geht ins Theater, zu Konzerten und natürlich auch auf WG-Partys. 

Pendeln nicht nötig

Anfangs habe sie noch gedacht, sie würde immer nach Berlin fahren, erzählt Linda. "Das hat sich aber gar nicht so dargestellt." Sie habe sich gleich im Fachschaftsrat engagiert, sagt die Studentin. Dadurch habe sie sie sofort Menschen gefunden, mit denen sie etwas erschaffen und erleben könne. "Dadurch brauche ich das gar nicht mehr. Das ist sehr schön", so Linda.

61 Quadratmeter für 540 Euro warm

Auf rund 40.000 Einwohner in Eberswalde kommen etwa 2.000 HNE-Studenten. Linda ist eine von denen, die auch in Eberswalde wohnen - und zwar in der Messingwerksiedlung, direkt neben dem Wasserturm. Für 61 Quadratmeter zahlen Linda und ihr Freund hier rund 540 Euro warm.

Ihr Auto hat Linda verkauft. Stattdessen nimmt sie den Oberleitungsbus oder leiht sich ein E-Auto.

Für die HNE-Studentin war das schon lange ein Thema. Sie könne nicht Nachhaltigkeit studieren, ohne dass sie das auch lebe - und vorlebe, sagt Linda. "Deshalb habe ich vor einem halben Jahr mein Auto verklauft und bin jetzt anders mobil."

Gekommen um zu bleiben

Ihr Studium ist bald vorbei und darum sucht Linda jetzt nach einem Job. Ihre Präferenz: ein Nachhaltigkeitsprojekt in Eberswalde. So bleibt Linda nach ihrem Studium der Stadt vielleicht sogar erhalten.

Sendung: Antenne Brandenburg, 07.01.2020, 14:00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bild in groß
Bildunterschrift