Eine Person mit OP-Handschuhen steckt ein Wattestäbchen in ein kleines Gefäß mit Flüssigkeit
Video: Brandenburg aktuell | 08.03.2021 | Markus Woller | Bild: picture alliance/dpa | Kay Nietfeld

Corona-Schnelltests - Nonnemacher sieht große Lücken bei Testmöglichkeiten in Brandenburg

Der Bund zahlt für alle Bürger einen Corona-Schnelltest pro Woche - nur: Wo machen lassen? In Brandenburg sind die Testmöglichkeiten "noch in keinster Weise flächendeckend vorhanden", sagt Gesundheitsministerin Nonnemacher.

Der vom Bund finanzierte kostenlose wöchentliche Corona-Schnelltest pro Bürger ist in Brandenburg noch nicht überall erhältlich. "Das war natürlich extrem kurzfristig", sagte
Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) am Montag in einer Sondersitzung des Gesundheitsausschusses im Landtag. Das Angebot sei "noch in keinster Weise flächendeckend vorhanden".

Nonnemacher zufolge bieten einige kreisfreie Städte die Tests bereits an, einige Landkreise bräuchten aber noch einige Zeit. Die Landeshauptstadt Potsdam bietet seit 1. März kostenlose Schnelltests in Apotheken und Testzentren.

Testzentrum in Cottbus im Aufbau

Wie am Montag bekannt wurde, richten die Johanniter in Cottbus ein Corona-Testzentrum ein - in Abstimmung mit den Verwaltungsstab im Katastrophenschutzzentrum. Das Zentrum werde voraussichtlich am Mittwoch (10. März) in Betrieb gehen, teilte die Stadtverwaltung am Montag mit.

Demnach sollen weitere Einrichtungen für diese Tests in den kommenden Tagen und Wochen folgen. Dabei handele es sich nicht um die im Handel erhältlichen Selbsttests, sondern um die jetzt notwendigen Schnelltests (Point-of-Care-Antigen-Test auf SARS-CoV-2), die nach wie vor durch geschultes Personal abgenommen und auch dokumentiert werden.

Bedarf nicht abschätzbar

Darüber hinaus werden auch in einigen Hausarztpraxen sowie in einigen Apotheken diese Schnelltests angeboten. Interessenten wird geraten, sich zuerst bei ihren Hausärztinnen oder Hausärzten oder in Apotheken zu informieren.

Derzeit könne niemand den tatsächlichen Bedarf an Schnelltests verlässlich abschätzen, heißt es von der Stadt. Zudem müssten zunächst das nötige Personal, passende Räumlichkeiten sowie eine ausreichende Zahl an Tests gebunden werden, heißt es in der Mitteilung weiter. Wartezeiten oder Engpässe seien vor allem in der Anlaufphase nicht auszuschließen.

Der Bund zahlt für jeden Bürger mindestens einen Schnelltest pro Woche, die Bundesländer sind für die Bereitstellung verantwortlich.

Sendung: Antenne Brandenburg, 08.03.2021, 13.30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

Sendung:  

59 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 59.

    Börsenleute empfehlen heute Aktienkauf eines Impfstoffunternehmens, dass noch niemand kennt aber demnächst höchste Zugewinne durch Vorherrschaft auf dem Impfstoffmarkt erreichen wird. Bin doch mit Biontech und Sputnik 5 bestens bedient. Wer hat zuviel Geld für Spielerchen ?

  2. 58.

    https://www.impfterminservice.de/impftermine

    Im Impfzentrum Eberswalde war vorhin alle Termine vergeben.
    Für ab 85 jährige gibt es in den nächsten Wochen eine Benachrichtigung per Post mit welcher dann telefonisch ein Termin vereinbart werden kann.

    Es wird und bleibt einfach traurig.

  3. 55.

    Und meine sitzen mit 2x82,86,83 aus Bernau noch immer ohne Termin da.
    Fragt man nach, wird um Geduld gebeten und mitgeteilt dass man angeschrieben wird.
    Im übrigen sprechen die hier veröffentlichten Zahlen von letzter Woche mit einer Impfquote von 25% bei den Ü80 in BB ja auch Bände.
    @Frank
    Einen Termin kannst Du am besten Online hier buchen
    https://www.impfterminservice.de/impftermine

  4. 53.

    Ganz einfach : in allen Bundesländern, außer denen, die mit "Br" beginnen. Man arbeitet bereits an der Aufhebung, da nicht umsetzbar (macht zuviel Arbeit bzw. noch einen Beauftragten will der Landesrechnungshof nicht bezahlen.

  5. 52.

    Nicht immer die Landesregierung für alles verantwortlich machen, es kommt auch auf die Umsetzung vor Ort an. Hier im Barnim haben pünktlich zwei Testzentren am 8.3. in Bernau und Eberswalde geöffnet. Termine für Schnelltests diese und die kommende Woche konnte ich unproblematisch Online buchen. Impftermine für meine Verwandten Ü70 habe ich auch gleich online gebucht, nachdem @rbb über die Freigabe der Impftermine für diese Personengruppe berichtet hatte. Meine Verwandten Ü80 hatten sogar schon die zweite Impfung. Ich habe den Eindruck, hier wird viel allgemein gemeckert ohne eigene Erfahrung gemacht zu haben.

  6. 51.

    Es ist mal wieder wie immer, Berlin ist wichtiger als der Rest. Da muss man sichh nicht wundern das im Land BB die zahlen nicht sinken. Danke an die Verantwortlichen.

  7. 50.

    "++ 20:54 Brandenburg will Grenze für Lockerungsstopp auf Inzidenz 200 erhöhen +++"
    Mir und wahrscheinlich auch vielen anderen Brandenburgern wäre es lieber die Politik würde die Impfgeschwindigkeit erhöhen.
    Brandenburg belegt zZt Platz 16 aller Bundesländer und ist damit Schlußlicht. :-(

  8. 49.

    Gerade gelesen:

    ++ 20:54 Brandenburg will Grenze für Lockerungsstopp auf Inzidenz 200 erhöhen +++
    In der vergangenen Woche einigten sich Bund und Länder auf ein Öffnungskonzept, das die Inzidenzwerte 50 und 100 als Grenzen festlegte. Nun startet das erste Bundesland wieder einen Alleingang. Brandenburg will den Grenzwert für eine mögliche Notbremse von 100 auf 200 erhöhen. Das geht aus der neuen Verordnung des Landes hervor, die am Dienstag beschlossen werden soll. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 62,8. Kritik kommt von SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach. Er schreibt auf Twitter: "Das ist mittelgradig unglaublich. Lockerungen werden beschlossen, wie in MPK vereinbart, aber Notbremse wird von 100 auf 200 (!) erhöht. Ist das ernst gemeint? Wenn das alle Bundesländer machen wird es schwere 3. Welle geben und dann langen Lockdown."

  9. 48.

    Soeben bei t-online gelesen, dass man in den USA schon die Menschenaffen impft. ( Denke mal die in den Tiergärten etc. -- Dann sind wir aber dran und erhalten mehr Impfstoff. Schlussfolgerungen mag jeder selbst ziehen. Wir sollten doch auch Impfstoff aus der Russischen Föderation importieren. Der Sputnik V ist ja nicht von Putin entwickelt worden sondern von einem weltbekannten Institut / Hersteller. Erinnert euch mal was der Trigema-Chef über Russland sagte. ( Viel zu anständig gegen uns Krieg zu machen. Herr Grupp kennt die Russen wie ich auch. Was kann man da alles an Rüstung sparen. ?

  10. 46.

    Warum sollte das mit den Schnelltests in Brandenburg schneller gehen wie die Impfungen?

  11. 44.

    Impfen? Soeben in der Abenschau: Impfstoffe werden momentan zögerlich geliefert soll aber in den nächsten Wochen an Fahrt aufnehmen. Ich kann nur Kopf schütteln und zugleich lachen und weinen.....

  12. 43.

    Wir wohnen in Borkheide.
    Bisher haben wir noch keine Info wo wir (76 und 79 Jahre) einen kostenlosen Corona Test bekommen können.
    Über eine Info wären wir dankbar.

  13. 42.

    Wenn der rbb das so stehen lässt wird es wohl so sein. Wo snd die Halden ?

  14. 41.

    Mal ganz ehrlich, wie wäre es statt Schnelltest endlich mal das Impfen auf den Weg zu bringen. Die Schnelltest kosten den Steuerzahler Milliarden und bringen rein gar nichts, ausser das Discounter sich eine Goldene Nase verdienen. Was meinen sie wenn die Firmen jetzt anfangen mit Schnelltest, dann ist die Wirtschaft ganz schnell am Boden(Quarantäne usw,) Impfen, impfen, Impfen

  15. 40.

    Fortsetzung: Nicht jeder CDU-CSU Bundestagsabgeordneter ist ein anständiger ehrliche Mensch. Die betr. 2 Personen haben in Verbindung mit Schutzmasken gegen covid 19 einen sechsstelligen Eurobetrag ergaunert. Die sind zwar raus aus der Fraktion-wollen aber bis Ende Legislaturperiode im BT bleiben-als Abgeordnete-Vertreter ihrer Wähler. Ich würde die gern verklagt und hinter Gittern wissen. Mind. 3 Jahre.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren