Corona-Maßnahmen - Berliner Senat lockert Maskenpflicht und lässt mehr Teilnehmer bei Veranstaltungen zu

Di 15.06.21 | 15:20 Uhr
  237
Ein Schild an einem Laternenmast am Berliner Alexanderplatz, dass auf das Tragen einer Maske hinweist
Video: Abendschau | 15.06.2021 | Sabrina Wendling | Bild: IMAGO / Christian Spicker

Der Berliner Senat hebt die Maskenpflicht im Freien weitgehend auf - im öffentlichen Nahverkehr muss aber weiter eine FFP2-Maske getragen werden. Der Regierende Bürgermeister Müller gab weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen bekannt.

Der Berliner Senat hat am Dienstag Lockerungen bei der Maskenpflicht beschlossen. Im Freien fällt die Maskenpflicht weitgehend weg, kündigte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) nach der wöchentlichen Senatssitzung an.

Das betrifft belebte Einkaufstraßen oder auch Zoo, Tierpark und Botanischen Garten. Nur dort, wo es zu einem Gedränge komme, sollten die Menschen weiter Masken tragen. Im öffentlichen Nahverkehr müssten weiterhin FFP2-Masken getragen werden, sagte Müller.

Mehr Teilnehmer bei Veranstaltungen

Veranstaltungen im Freien können künftig mit 1.000 Teilnehmern stattfinden, wobei ab einer Teilnehmerzahl ab 250 eine Testpflicht gilt. In geschlossenen Räumen dürfen Veranstaltungen mit bis zu 250 getesteten Teilnehmern stattfinden. Auch Tanzveranstaltungen im Freien sind mit bis zu 250 getesteten Teilnehmern gestattet. Hier gilt aber: Wer seinen Platz verlässt, muss eine FFP2-Maske aufsetzen.

Private Feiern wie Hochzeiten dürfen mit bis zu 50 Teilnehmern drinnen und im Freien mit bis zu 100 Teilnehmern durchgeführt werden.

Das Alkoholausschanks- und verkaufsverbot zwischen 0 und 5 Uhr wird aufgehoben.

Grünes Licht für Volksfeste

Auch Jahrmärkte und Volksfeste können wieder veranstaltet werden. Nach den Freibädern dürfen nun auch die Hallenbäder, Saunen etc. wieder öffnen - mit Test.

Bei Saunen, Thermen sowie in Freizeitparks, Spielhallen, Spielbanken etc. gilt: Wer seinen Platz verlässt, trägt FFP2-Maske.

Getestete dürfen auch wieder ins Sportstudio. Sport im Freien ist auch in Gruppen und bei Unterschreitung des Mindestabstands erlaubt.

Kitas gehen ab 21. Juni wieder in den Regelbetrieb, an Hochschulen wird Präsenzunterricht in größerem Umfang ermöglicht.

Sexuelle Dienstleistungen mit Geschlechtsverkehr sind bis 30. Juni nicht erlaubt.

Neue Regelungen gelten ab Freitag

Müller sagte, zum Glück gebe es endlich bundesweit fallende Inzidenzwerte, auch in Berlin. In den Krankenhäusern und auf den Intensivstationen sei eine deutliche Entlastung spürbar. Bei den Lockerungen müsse aber klar unterschieden werden zwischen draußen und drinnen. Draußen sei die Infektionsgefahr deutlich geringer.

Die neuen Bestimmungen sollen zum 18. Juni in Kraft treten und zunächst bis zum 11. Juli gelten. Müller kündigte an, dass der Senat in 14 Tagen über weitere Lockerungsschritte beraten werde.

Sendung: Radioeins, 15.06.2021, 12 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

Kommentarfunktion am 16.06.2021, 16:40 Uhr geschlossen. Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

237 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 237.

    Aua, das tut weh: "auf halb acht hängen" ist eine gebräuchliche Redensweise dafür, dass etwas schlampig oder unordentlich sitzt (siehe auch die weit geschnittenen Baggyhosen der Teenager). Sich so überzeugt zu blamieren, das muss man erstmal hinkriegen...Chapeau!

    Zum Thema: Ich befürworte natürlich die Öffnungen, jeder Schritt in die Normalität ist wichtig - auch für die "Volksseele". Andere Länder sind uns auch hier, wie üblich, schon weit Voraus.

  2. 236.

    Na die Rentner sind ja eher schon so um 8-9 in den Öffis anzufinden, man muss ja früh genug im Supermarkt die Angebote abstauben. Aber feste Zeiten wären mir durchaus Recht.! ALLES FÜR DIE MILLENIALS, BESTE GENERATION!!! Und LOL zu Ihrer geschliffenen Analyse: also dicke Erwachsene dürfen nicht über dicke Kinder lästern, dünne Erwachsene aber schon? Na dann... :D

  3. 235.

    Das tue i h. Aber immer mit Vorsicht. Ich bin der Meinung, dass corona weiter unser Leben bestimmen wird. Die Masken, Lockerungen nur abgepasst sein werden. Es geht nicht immer nach Wunsch in diesen Zeiten.

  4. 232.

    Weil es immer schon so war und ist?
    Die letzte Woche vor den Ferien ist fast überall eine Projektwoche und da werden Ausflüge gemacht.
    War schon so als meine noch in der Schule waren.
    Und wie kann man den Kindern besser wieder das Gefühl von sozialem Leben geben als während eines schönen Ausflugs mit den Klassenkameraden?
    Wenn ich jetzt meckern würde "warum müssen Rentner eigentlich zu Stoßzeiten BVG fahren oder kurz vor Feierabend noch die Supermärkte stürmen" wäre das Geschrei auch wieder groß

  5. 231.

    Sie übersehen dabei die unzureichende Durchimpfung sowie das Risiko, dass Erstgeimpfte keinen vollen Impfschutz aufweisen, der Fluchtmutationen ermöglicht: https://www.n-tv.de/wissen/Die-Angst-vor-Super-Mutanten-geht-um-article22458173.html

    Zitat: "Wenn jetzt parallel zum Impfen die Infektionszahlen wieder rasant steigen, wächst die Gefahr, dass die nächste Virus-Mutation immun wird gegen den Impfstoff"

    Dank der Maßnahmen und des Wetters sinken die Zahlen. Wollen wir jetzt riskieren, dass alles umsonst war, indem wir auch die Maskenpflicht in Innenbereichen aufheben und somit wieder steigende Zahlen provozieren?

  6. 230.

    Seit (!) wann es verpönt (!) ist, sich über dicke Kinder auszulassen?
    @Bolek, muss man selbst dick sein/gewesen sein, um sich NICHT über dicke Kinder auszulassen. Mobbing ist nicht nur auf dem Schulhof, sondern auch im Internet.

    Fast alle Kinder tragen die Masken vorschriftsmäßig und haben das gleiche Recht, die Öffis zu benutzen wie Sie und ich. Egal zu welcher Uhrzeit. Oder wollen Sie auch Rentner nur zwischen 10 und 11 Uhr in den Bussen sehen?

  7. 229.

    Und weil absehbar ist, dass in den nächsten Jahren was auf uns zukommt wollen Sie jetzt weitermachen mit den Maßnahmen? Wir leben nicht in einer fiktiven Welt. In der realen sinken hier die Werte und die Deltavariante ist nicht hier so vertreten, dass man weiterhin Grundrecht so stark einschränken darf. Das nennt sich Anpassung an die aktuelle Lage.

  8. 228.

    Richtig! Was aber nicht heißt, dass man nun bei jeder Mutation Panik verbreiten muss. Wir werden mit leben müssen, so wie mit den Grippe-Viren auch. Da macht auch keiner mehr so viel Panik.

    Wir werden nicht für den Rest unseres Lebens Maske tragen nur weil einige Mutations-Phobien entwickeln.

  9. 226.

    Die Delta-Variante ist zwar noch sehr gering verbreitet, aber aufgrund der mangelhaften Durchimpfung sollte man schon auf Nummer sicher gehen. Ich verstehe dieses Theater um das Masketragen in INNENBEREICHEN einfach nicht. Es ist nach wie vor sinnvoll, das sagen alle Experten. Außerdem gibt es doch schon reichlich Lockerungen im Freizeit- und Kulturbereich. Warum jammern die Leute immer noch? Es geht doch spürbar aufwärts – aber vernünftigerweise mit einem wachsamen Auge.

  10. 225.

    Voriges Jahr gab es auch noch keine HOCHANSTECKENDE Alpha-Variante. Da reicht ein trivialer Schal ganz sicher nicht aus, um sich davor zu schützen. Die Maskenpflicht macht absolut Sinn im schlecht belüfteten und vor allem zum Feierabend hin oftmals überfüllten ÖPNV. Wer etwas anderes behauptet, hat nach knapp 15 Monaten intensiver Berichterstattung immer noch nicht verstanden, wie sich das Virus verbreitet.

  11. 224.

    Da bin ich voll bei Ihnen, aber leider hat sich der antiautoritäre Erziehungsstil durchgesetzt. Jetzt sehen wir, was wir davon haben, wenn jeder machen kann, was er will, und niemand mehr Begriffe wie "Respekt" oder "Anstand" kennt und vor allem lebt. Schöne neue Welt, nicht?

  12. 223.

    Grund ist wahrcheinlich die Delta Variante. Und da sich nur die reichsten Staaten der Welt einen Großteil des Impfstoffes gesichert haben, werden logischerweise neue Mutationen aus den ärmeren Ländern immer wieder neu gebildet und auch unser Leben in den nächsten Jahren beeinflussen.

  13. 222.

    Na na, Michi, selber ein dickes Kind gewesen, und deshalb so aufgebracht? Seid wann ist es hier eingentlich verpöhnt sich über Kinder auszulassen? War doch monatelang die Lieblingsbeschäftigung der Boomer hier in den Kommentarspalten. Und die Dame hat schon irgendwo Recht: Warum zum Henker muss man eine Woche vor den Sommerferien noch auf Teufel komm raus irgendwelche Ausflüge planen und die Öffis verstopfen? Die Woche halten die Schüler ja wohl noch durch.

  14. 221.

    "Die Gefährlichkeit bleibt doch bestehen."
    Wie kann sie bestehen bleiben, wenn es demnächst gar keine infizierten Leute mehr gibt?? Ist das eine "Meinung", oder Fakt?
    Wenn schon Inzidenzzahlen das Maß aller Dinge sind, so nehmt sie doch ernst! Schon jetzt sagen sie aus, dass der Anteil an Infizierten so verschwindend gering ist, dass von "Gefahr" keine Rede mehr sein kann.
    Ich kenne ganz andere Gefahren mit deutlich höherer Wahrscheinlichkeit, die überhaupt kein Thema sind. Sie nicht?

  15. 220.

    "Bei Saunen, Thermen sowie in Freizeitparks, Spielhallen, Spielbanken etc. gilt: Wer seinen Platz verlässt, trägt FFP2-Maske."
    Ich lache mich tot, Maske in der Sauna. Der ist richtig gut! hahahahahaha
    Nix weiter an aber FFP2 im Gesicht bis man sich gesetzt hat bzw. wieder das Teil verläßt. Ich könnte gröhlen vor Lachen!!!! - Was für ein Schwachsinn !!!

  16. 219.

    Dann tragen Sie doch Ihre Maske weterhin gerne, lassen Sie alle anderen in Ruhe!

  17. 218.

    Ja, einer, es gibt auch andere Arzt —Meinungen! Amtsarzt hin Amtsarzt her. Man sollte in alle Richtungen schauen. Die Gefährlichkeit bleibt doch bestehen. Jammern, wegen Masken — doch lieber Covic bokommen! . ?.

Nächster Artikel