Symbolbild: Ein Arzt in einem Krankenhaus in Brandenburg. (Quelle: dpa/Soeren Stache)
Bild: dpa-Zentralbild

Fast 1.000 Menschen stationär behandelt - Zahl der Corona-Patienten in Brandenburger Kliniken steigt sprunghaft

Fast 1.000 Menschen müssen in Brandenburg stationär behandelt werden, weil sie an Covid-19 erkrankt sind. Die Zahl der Patienten ist innerhalb von 24 Stunden um 118 angestiegen. Auch bei den Neuinfektionen wurde erneut ein Höchstwert vermeldet.

In Brandenburg ist die Zahl der Corona-Patienten, die aktuell im Krankenhaus behandelt werden, innerhalb eines Tages stark angestiegen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Potsdam vom Freitag werden nun 997 Menschen wegen einer Covid-19-Erkrankung stationär behandelt, das sind 118 mehr als noch am Donnerstag.

Da im selben Zeitraum auch Patienten entlassen oder in andere Bundesländer verlegt wurden oder verstarben, liegt die Zahl der neu ins Krankenhaus eingelieferten Erkrankten tatsächlich sogar noch höher.

Elbe-Elster mit höchster Inzidenz

Auch bei den Neuinfektionen wurde am Freitag mit 1.328 ein neuer Höchstwert vermeldet. Insgesamt steigt die Zahl der Infizierten in Brandenburg seit Beginn der Pandemie auf 33.715. Die Zahl der Toten erhöhte sich am Freitag um 34 auf 710.

Bei den 7-Tage-Inzidenzen hat der Landkreis Elbe-Elster mittlerweile mit 518,5 den höchsten Wert in Brandenburg, danach folgen die anderen beiden Südbrandenburger Landkreise Oberspreewald-Lausitz (446,2) und Spree-Neiße (444,1). Wegen der kritischen Lage in den südbrandenburgischen Kliniken werden jetzt auch Patienten nach Berlin verlegt.

Bundesweit mehr als 30.000 Neuinfektionen

In ganz Deutschland sind derweil mehr als 30.000 neue Infektionen mit dem Coronavirus innerhalb eines einzigen Tages registriert worden. Abzüglich von Nachmeldungen aus Baden-Württemberg meldeten die Gesundheitsämter dem Robert-Koch-Institut 30.277 neue Infektionen binnen 24 Stunden. Die Zahl der Todesfälle erreichte mit 813 den zweithöchsten Wert seit Beginn der Pandemie.

Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz erreichte mit 184,8 einen neuen Höchststand. Ziel des verschärften Lockdowns von Bund und Ländern ist es, einen Wert von unter 50 zu erreichen.


Was Sie jetzt wissen müssen

17 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 17.

    Ich kann weder kündigen, da ich Beamtin bin; mit dem Fahrrad zu fahren würde mich für eine Strecke ca. 3 Stunden kosten und einen Wagen mit Chauffeur bezahlt mir der Dienstherr leider nicht, obwohl ich in einem sog. systemrelevanten Bereich arbeite. Nun könnte ich mich natürlich dauerkrank schreiben lassen, aber das verhindert mein Gewissen. Also muss ich mich weiter dem Ansteckungsrisiko in der Bahn und auf Arbeit aussetzen.
    Aber schön, dass Sie für alle eine Lösung haben...

  2. 16.

    "Seit Jahrzehnten sterben arme Menschen 5 bis 10 Jahre früher als wohlsituierte."
    Die Aufregung darüber wurde von "reichen Menschen" seit jeher ignoriert.

  3. 15.

    Es ist davon auszugehen, das die Ansteckungsgefahr in den Öffentlichen Verkehrsmitteln sehr hoch ist. Die Dichte der Menschen ist wahnsinnig. Erst recht, wenn mal eine Bahn ausgefallen ist. Und lüften fällt bei den niedrigen Temperaturen natürlich aus.

  4. 14.

    Die Zahlen der Neuinfektionen sind wirklich schlimm. Und das liegt nur an jedem einzelnen.
    Es gibt genügend Möglichkeiten, um sich vor einer Infektion durchaus wirksam zu schützen. Wenn am Arbeitsplatz trotz Hinweisen die entsprechenden Maßnahmen nicht eingerichtet werden, sollte man kündigen, sofern einem die Gesundheit wichtiger als Geldverdienen sein kann. AA und JobCenter reagieren in solchen Fällen offenbar kulant. Wenn die "Öffies" zu gepackt sind, steige ich zur Not aufs Rad um: eine Erkältung ist sicherlich leichter zu verdauen als ein COVID-19-Infekt... und ein bissl Polarluft an der Nase härtet auch ab. ;-)

    Das und anderes ist immer leichter gesagt als getan - ich weiß! Aber in meinen schönen Augen verliert bei einer Abwägung das Geld immer gegen die Gesundheit. Und das ist leichter getan als gesagt!

    Ich bleibe im Winterschlaf-Modus! :-P

  5. 13.

    Mit Verlaub, Ihre Doppelmoral kotzt mich an. Seit Jahrzehnten sterben arme Menschen 5 bis 10 Jahre früher als wohlsituierte. Die Aufregung darüber fand nie statt. Bestenfalls gab es mal einen Artikel auf hinteren Zeitungsseiten. Eine "Triage" findet tagtäglich aus finanziellen Gründen statt. Aus darüber kräht kaum ein Hahn! Und nein, ich bin kein Corona-Leugner und auch kein Querdenker, sondern ein Selbstdenker.

  6. 12.

    Häh???
    Von in Wohnungen locken hat doch niemand gesprochen.
    Ich meine lediglich, dass Corona offenbar und völlig logischerweise unter Wählern aller Parteien grassiert.
    Ich glaube übrigens auch an eine Verantwortung zum Selbsschutz.
    Manche hängen sich FFP1-Tücher über den Mund und haben Todesangst sich anzustecken.
    Das macht irgendwie keinen Sinn.
    Genauso stören mich natürlich auch die Halbstarken, die mit Absicht Leute schneiden oder sich danebenbenehmen.
    Hab ich auch schon erlebt. Ob dies nur AfD-Klientel war, bezweifle ich stark.

  7. 11.

    Da reicht eine Sekunde, wenn ein "Experte" mit unbedeckter Nase ausatmet. Aber die haben ja alle lückenlose Patientenverfügung, dass sie sich nicht wegen einer "Lüge" behandeln lassen, ob wohl sie selbst lügen. Jörg aus Berlin

  8. 10.

    Ihre Argumentation versteht kein Mensch. Fakt ist, die AFD propagieren das Nichteinhalten der Corona- Schutzmaßnahmen, was von ihrem Klientel befolgt wird und offensichtlicg katastrophale Auswirkungen hat. Dass SPD, Linke, Grüne durch ihre Parteiorgane, Kinder in Wohnungen locken, damit die sich dort anstecken, ist mir nicht bekannt.

  9. 9.

    Ich finde, jeder Mensch in Deutschland sollte mal 6 Monate in der Pflege helfen müssen.
    Aber wenn man sowas fordert, wird ja immer von Freiheit einschränkenden Zwangsdiensten gefaselt.
    Aber schön, dass hier langsam eine Denkumkehr einzieht.
    Da können Sie dann aber noch ganz andere Wählergruppen zum Helfen in die Krankenhäuser schicken!

  10. 8.

    Die meisten Infektionen finden in Wohnungen und Pflegeheimen statt.
    Entweder wütet die AfD dort überall oder Ihre Aussage ist falsch.
    Was sagen Sie Corona-Infizierten Kindern (z. B. Grüne-Wähler), die ihre Eltern (SPD-Wähler) besuchen?
    Was sagen Sie Hausparty-Leuten (2× Linke, 1x FDP, 1x Grüne, 1x CDU-Wähler), wer wen angesteckt hat?
    Schauen Sie sich mal um, wer wo überall keine Corona-Regeln einhält oder zu zweit, dritt, viert auf engem Raum ist!
    Viele würden ja nie vor der Kamera sagen, dass sie auf die Regeln pfeifen.
    Nicht dass Sie mich falsch verstehen: Ich bin auch der Meinung, dass wir die wirksamen Regeln unterstützen sollten.

  11. 7.

    Es wäre gerade jetzt die Zeit satte Gehaltserhöhung für Pflegekräfte umzusetzen.

  12. 6.

    Es gibt zwar keine Beweise die Indizien sprechen aber für sich. Corona wütet da am schlimmsten wo viel AfD gewählt wurde. Die Leugnung kostet Menschenleben sollte jedem klar sein der die wählt.

  13. 5.

    Und die AfD tut noch immer so als der Corona Virus nicht so schlimm ist. Die Corona Verleugnern sollten um was vernünftiges zu tun in Kliniken gehen um sich vor Ort zu informieren zusammen mit der AfD und sich auch noch gleiche als Helfer anstellen zu lassen.

  14. 4.

    Die hohe Zahl an Toten interessiert einige Eltern nicht: die schicken ihre 15jährigen Hochbegabten ohne Not in volle Klassen, fordern Zeitungen wie die MAZ (in "Bildzeitungsmanier") auf zu berichten: "Lehrer n ö t i g e n" (ist ein Straftatbestand) ihre Schüler auf, nicht zur Schule zu gehen (kurz vor Ferienbeginn, voll mit Lerninhalten?). Ob deren Kinder nun für alle Zeiten psychisch gestört sind? Ein Recht auf Bildung ist kein Recht auf Präsenzunterricht. In was für eine Verantwortungslosigkeit werden Eltern getrieben, die das gefährlich und egoistisch ausnutzen (Verwahranstalt Schule), wenn das Schulamt keine klaren Ansagen zur Vermeidung von vollen Klassenräumen macht?

  15. 3.

    Ich gehe davon aus, dass alle Leugner, Verharmloser und Kleinredner eine Patientenverfügung besitzen, die jegliche Therapie und Medikation, insbesondere lebenserhaltene Maßnahmen, im Zusammenhang mit Corona ausschließen !

    Oder ist dem etwa nicht so ?

  16. 2.

    Aber immer noch wird über Maßnahmen gelabert. Die AFD und Leugner sind hochgradig gefährlich. Bis sie dann selbst erkranken. Dann wollen sie auch noch die beste Behandlung. Dann kann es zur Situation kommen, dass diese Subjekte gerettet werden und andere raustriagiert werden. Dieser Gedanke treibt mich um und macht mich unendlich wütend.

  17. 1.

    Der Sprung der Infektionszahlen von Nikolaus kommt halt jetzt zum tragen. Wäre mal interessant, ob man irgendwann genauer sagen kann, wie lange man mit einer Coronaperson zusammen sein muss, damit man angesteckt wird. Die privaten Zusammenkünfte sind letztlich das Hauptproblem.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Anstimmerpodest (Quelle: imago images | Matthias Koch)
imago images | Matthias Koch

Ein Jahr Fußball vor leeren Rängen - Ultras ohne Stadion

Vor mehr als einem Jahr war die Alte Försterei zum letzten Mal ausverkauft. Statt inmitten leidenschaftlicher Atmosphäre spielt auch Union Berlin nur noch vor leeren Rängen. Die Fans trifft das hart. Ein Treffen vor dem Stadion, während drinnen der Ball rollt.