500 Menschen in Quarantäne - 24 positive PCR-Tests an Oberschule in Brandenburg an der Havel

Ein leeres Klassenzimmer (Quelle: dpa/Sven Hoppe)
Bild: dpa/Sven Hoppe

In einer Oberschule in Brandenburg an der Havel hat es einen größeren Corona-Ausbruch gegeben - hunderte Betroffene müssen in Quarantäne. Nur für geimpfte und genesene Schüler geht der Unterricht weiter.

In einer Schule in Brandenburg an der Havel sind insgesamt 24 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte positiv auf das Coronavirus getestet worden. Stadtsprecher Jan Penkawa bestätigte dem rbb am Mittwoch, dass die PCR-Tests an der Oberschule Nord positiv ausgefallen seien. Es gebe darüber hinaus weitere Verdachtsfälle, hieß es.

Infolge der positiven Tests müssen nun alle ungeimpften Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte in häusliche Quarantäne, um weitere Kontakte zu vermeiden. Das geht aus einer Allgemeinverfügung hervor, die die Stadt am Mittwoch im Amtsblatt veröffentlichte. Nach Angaben der Stadt sind über 500 Personen von dieser Maßnahme betroffen.

Schnellteststelle vor Schule geplant

Alle Betroffenen, die symptomfrei sind, können sich nach fünf Tagen in einem offiziellen Testzentrum freitesten lassen. Der öffentliche Nahverkehr darf der Stadt zufolge zum Aufsuchen der Teststelle nicht benutzt werden. Außerdem plant die Stadt, eine Schnellteststelle direkt vor der Schule einzurichten.

Corona-Impfungen sind in Deutschland für Kinder und Jugendliche ab dem zwölften Lebensjahr möglich. Die Oberschule beginnt ab der siebten Klasse - also in einem Alter, in dem für jede Schülerin und jeden Schüler eine Impfung möglich wäre.

An der Oberschule Nord lernen rund 450 Schülerinnen und Schüler in 18 Klassen. Die Impfquote unter den Jugendlichen liegt den Angaben zufolge bei 40 bis 50 Prozent. Für alle geimpften oder genesenen Schülerinnen und Schüler werde der Unterricht weiterhin angeboten. Das teilte die Schule auf ihrer Webseite mit.

Sendung: Antenne Brandenburg, 08.09.2021, 17 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

29 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 29.

    Leider gibt es zuviele hobby-"Virologen", die sich ihren Blödsinn queer/leer zusammenträumen und wesentliches verdrängen.

    wie dem auch sei - Fakt ist auch:

    komplett geimpft:
    Portugal 78,8 %
    Dänemark 73,4 %
    Deutschland 61,9 %
    https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-impfung-daten-100.html

  2. 28.

    Ja, seltsamerweise erfährt man jeden Tag nur wieviele Tausend Menschen sich in Deutschland wieder mal irgendwo "angesteckt" (Korrekt wäre: Positiv getestet wurden) haben. Nur erfährt man nie, WO.

    Entweder die Behörden/Regierung halten diese wichtige Erkenntnis, wo sich die Menschen nach 2 Jahren Pandemie anstecken, unter Verschluss - oder man weiß es schlichtweg nicht! In beiden Fällen wären allle aktuellen Maßnahmen, allen voran die Masken, die ja so toll helfen, dass sich sogar Geimpfte (trotz Impfung und Maske) anstecken, wirkungslos.

    Die "Urlaubsrückkehrer" (laut RKI-Liste übrigens vor alleem Türkei und Staaten des Westbalkans) können es nun ja nicht mehr sein. Aber bald hat man ja wieder ein neues Feindbild. Dann sind es eben die Fußballfans im Stadion, die Glühweintrinker auf dem Weihnachtsmarkt, das Silvesterfeuerwerk... wie jedes Jahr.

  3. 27.

    Werden die Schüler nicht dreimal Pro Woche getestet?

  4. 26.

    KEIN Blödsinn, sondern Fakt!!!
    https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/FAQ_Transmission.html

  5. 25.

    Genau auf solche Kommentare habe ich gewartet. Leute es war vorher klar, daß die Kinder die komplett geimpft oder genesen sind NICHT in Quarantäne müssen. Wenn Ihr als Eltern Euch über sowas eschoffiert, was machen dann eure Kinder? Richtig genau das was Ihr auch macht....

  6. 24.

    "3G-Regel
    Liegt die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 20, dann haben in folgenden Bereichen nur Geimpfte, Genesene oder Getestete Zutritt: ..."
    Das ist doch mal eine interessante Formulierung: Wenn ein willkürlich gesetzter Grenzwert unterschritten wird, gibt es Einschränkungen. Ich wäre doch tatsächlich davon ausgegangen, dass dann Lockerungen bzw. Aufhebungen von allen Einschränkungen der Grundrechte angesagt wären. So kann man sich irren!

  7. 23.

    Warum eigentlich müssen negativ Getestete in Quarantäne, ansteckend können sie ja wohl schlecht sein, wo doch ein PCR-Test den "Goldstandard" darstellt und in der Lage ist, selbst kleinste Spuren eines Virus nachzuweisen?

  8. 22.

    Schön, dass Sie den Unterschied zwischen erkrankt und positiv getestet erkannt haben, nur was hat das mit dem Kommentar von Wolfes74 zu tun???

  9. 21.

    "Selbst wenn man Virusträger ist, ist man ja weniger ansteckend als ein Ungeimpfter." Wie kann man nur so einen Bl...sinn schreiben ...

  10. 20.

    Die STIKO spricht sich ausdrücklich dagegen aus, dass bei Kindern und Jugendlichen eine Impfung zur Voraussetzung sozialer Teilhabe gemacht wird.

    Wieso gibt es jetzt Präsenzunterricht nur für geimpfte und genesene Schüler? Wieso müssen Schüler der Schule gegenüber Ihren Impfstatus offen legen? Wieso werden Kinder und Jugendliche noch mehr zur Impfung gedrängt als Erwachsene?


  11. 19.

    Ist nicht die einzige Schule:
    https://www.moz.de/lokales/angermuende/corona-in-der-uckermark-freie-schule-angermuende-in-corona-quarantaene-59325875.html

  12. 18.

    Ich schließe mich an. Bitte unbedingt dran bleiben! Mich würden auch sehr die genauen Infektionsketten interessieren, die zu dem Cluster geführt haben.

  13. 17.

    Man fasst es nicht, aber scheinbar haben immer noch nicht alle begriffen was der Unterschied zwischen positiv getestet und tatsächlich erkrankt ist.
    Sieht man hier auch an vielen naiven Kommentatoren wie Wolf s74.

  14. 16.

    Hier mal eine Info ….
    Bisher wurden rund 50 Mio Bürger doppelt geimpft. Lt. RKI gibt es 15.000 Impfdurchbrüche…. rechnen sie mal bitte… dann kommt man drauf irgendwie verhindert eine Impfung wohl doch etwas mehr als nur einen schweren Verlauf.
    Wäre dem nicht so, warum sollten sich alle jüngeren kerngesunden Leute impfen lassen ? Weil sie dann wie auch ohne Impfung eher sehr selten schwer erkranken ?

  15. 15.

    Eie wird den Kindern in Quarantäne der Schulstraße vermittelt?
    Ich hoffe genauso, wie den geimpften in der Schule, sonst wäre das eine Benachteiligung

  16. 14.

    Frage bezüglich "Schnellteststelle vor Schule geplant": Sollen dort Schnelltests ergänzend oder ersatzweise zum regulären Testen im Klassenverband durchgeführt werden... oder was für ein Testszenario wird da nun überhaupt durchgeführt? Prinzipiell sollte man ja davon ausgehen, dass alle Schüler ungeachtet des Impfstatus dem regulären Screening unterzogen werden.

  17. 13.

    Es wäre sinnvoller die geimpften Lehrer zu testen. Die haben weniger Symptome und verbreiten so unbemerkter das Virus.

  18. 12.

    Na, dann werden (sich) die Geimpften (auch noch rasch infizieren und) es an Geimpfte und Ungeimpfte weitergeben. Super, läuft. Halt nur bergab. Warum wollen alle nur einen schlimmeren Winter als letztes Jahr? Ich habe Angst um meine alten Eltern..und mein Schulkind! Immer dran denken: Geimpft hilft nur gegen schwere Verläufe. Nicht gegen normale Verläufe.

  19. 11.

    Corona-Ausbruch? Interessant. Wie viele sind denn krank aus dem Klassenzimmer getragen worden? Unglaublich was den Kindern angetan wird. Unglaublich die Passivität der Eltern. Unglaublich die Reaktionen der älteren Semester.

  20. 10.

    Dürfen eigentlich alle geimpften positiv getesteten weiter zur Schule gehen? Oder gilt für diese auch Quarantäne?

Nächster Artikel