Fragen & Antworten - Was tun bei einer Corona-Infektion kurz vor oder im Sommerurlaub?

So 03.07.22 | 08:15 Uhr | Von Frank Preiss
  92
Urlauber und Tagesgäste besuchen den Ostseestrand in der Nähe der Seebrücke. (Quelle: dpa/J.Büttner)
Bild: dpa/Jens Büttner

In wenigen Tagen machen sich Hunderttausende Menschen in Brandenburg und Berlin auf die Reise, am Donnerstag beginnen die Ferien. Corona ist noch nicht vorbei – was muss vor und während des Sommerurlaubs beachtet werden? Ein Überblick von Frank Preiss

Lange Warteschlangen vor Check-In-Schaltern an den Flughäfen in Köln/Bonn und Düsseldorf lassen schon erahnen, was ab Donnerstag (7. Juli) auch dem BER-Flughafen in Schönefeld blühen könnte: Dann beginnen in Berlin und Brandenburg die Sommerferien, und am BER werden in den kommenden sechs Wochen drei Millionen Passagiere erwartet. Angesichts von Personalengpässen müssen sich Urlauber also auch hier auf mehr Zeit einstellen. Mindestens 2,5 Stunden vor Abflug sollten Fluggäste am BER sein, empfiehlt die Flughafenleiung.

Nicht nur die Zahlen vom BER-Flughafen, auch die Zahlen der Hotellerie in Deutschland und im Ausland deuten darauf hin, dass nach zwei Jahren Pandemie das Fernweh stark ausgeprägt ist. Ob per Flugzeug nach Mallorca, per Auto oder Zug an die Ostsee oder mit dem Wohnwagen oder Zelt auf den nächstbesten Campingplatz – die Tourismusbranche spricht durchweg von einer sehr guten Auslastung in diesem Sommer.

Infektionsgefahr ist in diesem Sommer höher

Anders als in den beiden vorherigen Sommern herrscht allerdings in diesem Jahr sowohl in Deutschland als auch im Ausland eine vergleichsweise starke Corona-Infektionsdynamik. Nicht zuletzt im beliebten Urlaubsland Portugal haben sich die neuen Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 stark ausgebreitet. Und trotzdem verzichten die meisten Länder auf scharfe Maßnahmen, wie sie im vergangenen Jahr noch selbstverständlich waren.

Gleichzeitig ist in diesem Sommer die Wahrscheinlichkeit einer Corona-Ansteckung deutlich höher als im Sommer 2020 und 2021. Da stellt sich vielen Urlaubern die Frage: Was, wenn ich kurz vor meiner Abreise oder im Urlaubsland selbst an Corona erkranke?

Ein Überblick:

Welche Corona-Regeln gelten noch im Inlandstourismus?

Für die Beherbergung sowie für den Freizeitbereich in Deutschland gibt es keine 3G-Regelung mehr und somit auch keine Testpflicht und Maskenpflicht. Es wird allerdings weiterhin empfohlen, eine Maske immer dann zu tragen, wenn in geschlossenen Räumen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Außerdem können Hotel- und Ferienwohnungsanbieter von ihrem Hausrecht Gebrauch machen, etwa mit einer Maskenpflicht.

Nach wie vor verpflichtend ist das Tragen einer medizinischen Maske im öffentlichen Nahverkehr. Weiterhin empfehlenswert ist das Beachten der AHA+L+A-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske, Lüften & Warn-App).

In welchen Fällen kann ich meinen Urlaub kostenlos stornieren?

Dies ist dann möglich, sobald für das jeweilige Zielland eine Reisewarnung ausgesprochen wurde. Dies ist dann der Fall, wenn Ihr Urlaubsland zu einem Virusvariantengebiet erklärt wird. Aktuell steht jedoch kein Land der Welt auf der entsprechenden Liste, die vom Robert-Koch-Institut [rki.de] gepflegt und vom Auswärtigen Amt als Maßstab betrachtet wird.

Eine Reiseabbruchversicherung zahlt übrigens nicht, wenn schon bei Antritt der Reise eine Reisewarnung für die Urlaubsregion bestand, wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) betont.

Was, wenn ich mich kurz vor der Abreise mit Corona infiziere?

Da in Deutschland nach wie vor eine fünftägige Quarantäne- und Isolationspflicht im Falle einer Corona-Infektion besteht, kann die Reise dann nicht angetreten werden. In welchem Umfang Betroffene die Reisekosten erstattet bekommen, regeln die jeweiligen Stornoregelungen der erfolgten Buchung. Bei Stornierungen, die nur wenige Tage vor Reiseantritt erfolgen, müssen meist 80 Prozent des Reisepreises bezahlt werden.

Ein Ausweg kann eine Reiserücktrittsversicherung sein, zu der Verbraucherexperten schon seit Beginn der Corona-Pandemie ganz grundsätzlich raten.

Springt die Reiserücktrittsversicherung ein, wenn ich an Corona erkranke?

Eine Reiserücktrittsversicherung tritt grundsätzlich dann ein, wenn nach der Buchung

• man selbst oder eine mitversicherte Person krank wird,
• ein naher Angehöriger verstirbt oder
• man arbeitslos wird.
• Teilweise greifen die Versicherungen auch bei Kurzarbeit.

Grundsätzlich schützt eine Reiserücktrittsversicherung also auch bei einer unerwarteten und schweren Corona-Erkrankung vor der Reise. Bei leichten Symptomen ist dieser Schutz aber nicht bei allen Tarifen abgedeckt. Manche Versicherungen oder Reiseveranstalter bieten inzwischen spezielle "Corona-Versicherungen" an.

Viele Versicherungsverträge enthalten zudem Ausschlussklauseln für Pandemien, wie der vzbv auf seiner Internetseite [verbraucherzentrale.de] warnt. In diesem Falle würde die Reiserücktrittsversicherung nicht zahlen, wenn man an Corona erkrankt.

Übrigens: Falls Sie Angst haben, sich mit Corona anzustecken, reicht dies bei keiner Versicherung als Grund für einen Reiserücktritt aus, betont die Verbraucherzentrale.

Bis wann muss ich eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen haben?

Bei den meisten Anbietern können Reiserücktrittsversicherungen bis zu 30 Tage vor Reiseantritt abgeschlossen werden. Nur wenn zwischen Reisebuchung und Reiseantritt weniger als 30 Tage liegen, muss die Versicherung am Tag der Reisebuchung abgeschlossen werden.

Es gibt auch Anbieter, die für kurzfristig gebuchte (Last Minute-)Urlaube Reiserücktrittversicherungen verkaufen.

Was ist, wenn ich mich während meines Ostsee-Urlaubs infiziere?

Infiziert man sich während eines Urlaubs in Deutschland mit Corona, muss man sich fünf Tage lang häuslich, also während des Urlaubs im Hotelzimmer oder in der Ferienwohnung, absondern. So sieht es das Infektionsschutzgesetz vor. Ob eine solche Isolation zu einer Minderung des Reisepreises führen kann, muss individuell mit dem Reiseveranstalter bzw. dem Unterbringungsanbieter verhandelt werden.

Verlängert sich wegen einer solchen Absonderung der Aufenthalt am Ferienort, muss der Betroffene entstehende Zusatzkosten grundsätzlich selbst bezahlen, schreibt der ADAC auf seiner Internetseite [adac.de]. Zugleich heißt es dort: "Bei einer behördlich angeordneten Quarantäne sehen Regelungen im Urlaubsland möglicherweise eine Kostenerstattung vor. Einzelheiten müssen aber im Reiseland geklärt werden."

Entstehende Zusatzkosten abfedern könnte eine Reiseabbruchversicherung.

Welche Versicherung hilft, wenn ich mich während des Urlaubs infiziere?

In diesem Fall schützt eine Reiseabbruchversicherung. Diese greift grundsätzlich dann ein, wenn eine Erkrankung im Urlaub eintritt. Aber auch hier gilt es, die Versicherungsbedingungen genau zu studieren. Denn auch solche Abbruchversicherungen können eine Pandemieklausel enthalten, die dann Leistungen im Corona-Fall ausschließen würden.

Gundsätzlich übernimmt eine Reiseabbruchversicherung die Kosten für den nicht genutzten Teil der Reise sowie für die Rückreise. Nicht inbegriffen sind allerdings entstehende Gesundheitskosten.

Eine Reiseabbruchversicherung kann bis 14 Tage vor Reisebeginn abgeschlossen werden. Liegen zwischen Reisebuchung und Reisebeginn weniger als 14 Tage (beispielsweise bei Last Minute-Angeboten), kann die Reiseabbruchversicherung bis drei Tage nach Reisebuchung abgeschlossen werden.

Greift die Auslandskrankenversicherung, wenn ich im Urlaub an Corona erkranke?

Ja, grundsätzlich werden auch die hierbei entstehenden Behandlungskosten beglichen, weiß die Verbraucherzentrale. Manche Versicherer schließen dies jedoch ebenfalls bei Pandemieausbrüchen aus.

Wird innerhalb der EU verreist, trägt die gesetzliche Krankenversicherung weitgehend die Kosten der ärztlichen Behandlung im Ausland. Voraussetzung ist, dass mit dem Staat ein entsprechendes Sozialversicherungsabkommen besteht. Wichtig: Da im Ausland viele Ärzte eine Privatzulassung haben, übernimmt die Krankenkasse nur den in Deutschland gültigen Regelsatz.

Gilt in Flugzeugen noch die Maskenpflicht?

Zwar sind die EU-Empfehlungen für die Maskenpflicht an Bord von Flugzeugen gelockert worden, allerdings halten nach wie vor viele EU-Mitgliedsstaaten an dieser Pflicht fest, darunter auch Deutschland. Hier greift die noch immer bestehende Regel, dass in allen öffentlichen Verkehrsmitteln ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen ist.

In deutschen Flughäfen gibt es keine generelle Maskenpflicht mehr. Die großen Airports wie Frankfurt, Berlin-Brandenburg, München, Köln oder Düsseldorf empfehlen trotzdem auch weiterhin, den Mund-Nasen-Schutz während des Aufenthalts im Terminal zu tragen. Dies gilt insbesondere für hochfrequentierte Bereiche wie Check-in, Sicherheitskontrollen, oder Flughafenbusse.

Welche Corona-Regeln gelten für die Ein- bzw. Rückreise nach Deutschland?

Mit Wirkung von 11. Juni 2022 wurden sämtliche Corona-Einreisebeschränkungen nach Deutschland vorläufig aufgehoben. Für die Einreise nach Deutschland ist also keine Vorlage eines Impfnachweises, Genesenennachweises oder Testnachweises mehr erforderlich.

Für Virusvariantengebiete (aktuell sind keine Staaten als solche ausgewiesen) gilt aber auch weiterhin: Reisende ab zwölf Jahren, die sich in den letzten zehn Tagen in einem Virusvariantengebiet aufgehalten haben, müssen einen PCR-Testnachweis vorlegen. Ein Antigentest oder ein Genesenen- oder Impfnachweis reichen nicht aus. Grundsätzlich darf der Test zum (geplanten) Zeitpunkt der Einreise maximal 48h alt sein. Bei Einreise mit einem Beförderungsunternehmen (z.B. Fluggesellschaft) darf der PCR-Tests davon abweichend zum (geplanten) Zeitpunkt des Beginns der Beförderung (z.B. Abflugzeit) maximal 48h zurückliegen.

Alle Rückkehrenden aus Virusvarantengebieten (auch vollständig Geimpfte und Genesene) müssen sich nach Ankunft in Deutschland für 14 Tage in häusliche Quarantäne begeben.

Welche Einreise- und Quarantäneregeln gelten im europäischen Ausland?

Jeder Staat hat eigene Regelungen. Einen Überblick verschafft die Internetseite des Auswärtigen Amtes [auswaertiges-amt.de], auf der man in einer Suchmaske das jeweilige Zielland eingeben kann. Grundsätzlich verzichten die meisten Länder bei der Einreise auf die Vorlage von Tests und auch Impf- oder Genesenennachweisen.

In Spanien beispielsweise wird seit März eine Corona-Infektion nur noch wie eine "normale" Krankheit behandelt. Weder ein Test noch eine häusliche Isolation im Falle einer Corona-Infektion sind hier aktuell Pflicht. Nur für gefährdete Personen gelten die bisherigen Auflagen weiter, darunter eine Quarantänepflicht im Infektionsfall. Dazu gehören Menschen über 60 sowie solche mit einer Immunschwäche, außerdem Schwangere und Mitarbeiter des Gesundheitswesens.

Auch bei der Einreise nach Italien müssen keine Testergebnisse oder Impf- und Genesenennachweise mehr vorgezeigt werden. Allerdings gibt es hier noch eine Quarantäneanordnung, die bei einer Corona-Infektion in Italien eine zehntägige Selbstisolation vorsieht. "Geboosterte" Menschen können sich nach sieben Tagen freitesten, wenn sie mindestens drei Tage asymptomatisch waren.

In Griechenland gibt es ebenfalls keine Einreisebeschränkungen mehr, allerdings gilt auch hier eine Quarantänepflicht im Infektionsfall. So wie in Deutschland liegt diese bei mindestens fünf Tagen.

Bei der Einreise nach Frankreich müssen Ungeimpfte und nicht vollständig Geimpfte auch weiterhin einen PCR-Test vorlegen, der höchstens 72 Stunden alt sein darf. Das gilt nicht für ungeimpfte Kinder unter 12 Jahren. Vollständig Geimpfte und Genesene müssen bei Einreise entsprechende Nachweise vorlegen. Eine Quarantänepflicht im Fall einer Infektion in Frankreich gibt es nicht mehr, allerdings wird Erkrankten empfohlen, sich abzusondern.

Auch Malta, Monaco und Portugal gehen bei der Einreise so vor, wobei in Portugal bei der Einreise auch ein höchstens 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest genügt.

Wie sieht es in beliebten Urlaubsländern außerhalb Europas aus?

Ägypten verzichtet grundsätzlich bei der Einreise aus Deutschland auf entsprechende Nachweise, allerdings muss bei der Ankunft eine Gesundheitskarte ausgefüllt werden. Quarantänebestimmungen gelten in Ägypten auch weiterhin - das Auswärtige Amt schreibt dazu auf seiner Internetseite: "Rechnen Sie beim Auftreten von Krankheitssymptomen oder Aufenthalt in der Umgebung eines Erkrankten mit zwangsweisen Quarantänemaßnahmen."

In die USA dürfen nur vollständig Geimpfte einreisen. Ausnahmen für Genesene gibt es nicht, auch diese müssen vollständig geimpft sein. Als vollständig geimpft gilt man in den USA zwei Wochen nach der zweiten Spritze. Impfzertifikate müssen also auch weiterhin bei der Einreise in die USA vorgelegt werden. Seit dem 12. Juni braucht es aber vor Abflug keinen zusätzlichen negativen Test mehr.

Nur Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen auch ohne Impfnachweis in die USA einreisen, benötigen aber beim Boarding eine Erklärung eines Erziehungsberechtigten. Zudem müssen sie drei bis fünf Tage nach der Einreise in die USA einen Test durchführen. Ist dieser positiv, ist eine fünftägige Quarantäne erforderlich.

Grundsätzlich gilt bei der Quarantäne in den USA: Vollständig Geimpfte und Genesene müssen sich nur dann für zehn Tage isolieren, falls nach einem positiven Corona-Test auch Symptome auftreten.

In Thailand sind seit dem 1. Juli die bislang erforderliche Registrierung über die Thailand-Pass-App sowie der Nachweis einer Corona-Krankenversicherung nicht mehr notwendig. Einreisende ab 18 Jahren müssen beim Einchecken am Abflughafen sowie bei der Einreise Impfzertifikate sowie einen negativen Covid-19-Test vorlegen, der bei Abflug nicht älter als 72 Stunden sein darf. Anerkannt wird sowohl ein PCR-Test als auch ein Antigen-Schnelltest.

Wer sich in Thailand mit Corona infiziert, wird von den Behörden in Quarantäne geschickt.

Sendung: rbb 88.8, 05.07.2022, 06:50 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

Beitrag von Frank Preiss

92 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 92.

    Ich hab die Diktatur China nie als Vorbild ins Feld geführt. Bitte nochmal exakt nachlesen. Geht auch an den Henker!

  2. 91.

    China ist Ihr Vorbild? Alles klar, ich mag Diktaturen nicht. Und deren Anhänger auch nicht

  3. 90.

    China? Wie bitte? Die hängen fest im Nullcovid Wahn, schauen Sie eher nach Spanien zB, oder das UK usw.

  4. 89.

    Unsachlich? Netter Versuch, aber leicht daneben. Welche Land ist weiter? Außer diie chinesische Diktatur kenne ich keins. Ändere Länder sind konsequenter.

  5. 87.

    Sie merken aber schon, dass Sie unsachlich sind, oder? Vergleiche zu 2021 usw. sind schon angesichts der Impfquote völlig daneben. Oder mal ganz direkt. Warum sollte sich jemand impfen lassen, wenn wir dennoch die ganzen Einschränkungen machen wollen? Andere Länder sind weiter.

  6. 86.

    War klar, dass sowas kommt. Das Infektionsschutzgesetz ist eindeutig, oder stehen Sie darüber? Dann empfiehlt sich der Arzrbesuch am Ort.

  7. 85.

    Freiheit und Individualität stehen also über dem Gesundheitsschutz der Allgemeinheit. Aha....
    Ich bin übrigens ganz ohne Angst durch die letzten Jahre gegangen und war froh über die Einschränkungen, die mit denen anderer Länder nicht zu vergleichen sind. Von wegen "german Angst", das ist bullshit. Aber da das Virus ja von der Mehrheit als nicht existent angesehen wird und sich viele als Unantastbar halten, soll es mal wieder so laufen, wie die FDP (Freunde Der Plünderer) ess gerne für sich beansprucht, SPD und Grüne in den Chor der Blöden einstimmt. Sieht man an den Forderungen, Herrn Wieler abzusetzen. Ist das späte Rache oder nur Undank? Wenn Expertise von Geldgeilheit besiegt wird, bleibt eh kein Stein auf dem anderen.

  8. 84.

    Natürlich nicht. Fängt schon mit den sanitären Einrichtungen an. Sie fahren nach Hause, machen einen PCR Test 7nd isolieren sich bis negativ.

  9. 83.

    Da bin ich voll bei Ihnen. Ich bin froh, dass die FDP etwas besser aufpasst, was die Verhältnismäßigkeit von Maßnahmen achten wird. Die Sinnhaftigkeit konnte eh nicht evakuiert werden, weil nicht mal die Daten schlüssig sind, Deutschland als Land der Angsthasen ist schon unter dem hier bereits genannten Begriff der German Angst dabei, sich immer wieder lächerlich zu machen.

  10. 82.

    Dickes Eis, wo ist das Problem, wenn der Tank dank vorausschauend sparsamer Fahrweise und ein gut gefüllter Nahrungsvorrat auch am Beginn der Rückreise vorhanden sind?

  11. 81.

    Eigentlich langweilig, wenn dann hier wieder die gleichen "fachleute" über angeblilchen Irrsinn und anderes Unzutreffendes mit denselben "argumenten" wie 2020 und 2021 jammern

  12. 80.

    "weiß nicht was Sie wollen" -geht mir ganz genauso mit Ihrer uinkronkreten Antwort. 1 Indiz dafür dass man den Nagel ziemlich auf den Kopf getroffen hat kann sein, dass manche ausrasten - isso.

  13. 79.

    Man könnte wesentlich ergiebiger miteinander kommunizieren, wenn Sie mal rein sachlich formulieren würden, was Sie eigentlich vermitteln wollen - anstatt freundlich lauter Beispiele zu zitieren, was angeblich in Ihren Augen dumme inkompetente Politiker verbocken. Im Endeffekt kann man Menschen nicht ändern, weder Sie mich noch ich Sie. Eigentlich kommt es da auch nicht drauf an - aber bitte wo drückt Ihnen der Schuh bei den Coronamaßnahmen, das würde ich gerne von Ihnen im Detail erfahren, auch Ihre Alternativvorschläge und was Sie besser machen würden, damit ich und andere überhaupt die eine Chance zu bekommen, uns mit Ihrer Gedankenwelt zu beschäftigen. Wie ist Ihre Meinung zu den aufgeführten 3,3% Verstorbenen der letzten 7 Tage in Berlin auf https://www.rbb24.de/panorama/thema/2020/coronavirus/service/faelle-berlin-brandenburg-verdopplungszeit-fallzahlen-entwicklung.html
    Meinung zum letzten Punkt: Ich falle deswegen jetzt nicht in Ohnmacht, aber nach meiner Meinung = 3,3% zuviele

  14. 78.

    Dünnes Eis - was ist mit Tanken, Verpflegung usw.? Verpflegen lassen geht aufm Campingplatz.

  15. 76.

    Nee, mein Kommentar war nicht auf Ihren, sondern auf den Artikel oben :) Danke, Ihnen auch!

  16. 75.

    Ja! Oder einfach nach Hause fahren, soweit man mit dem eigenen PKW unterwegs ist.

  17. 74.

    Wunderbare Kommentare und wenn ich mir das FDP-lastige zusammengenagelte "Experten"-Gutachten in Verbindung von unserem durchsetzungsstarken Gesundheitsminister Lauterbach so ansehe, dann ist mir klar was im Winter in Deutschland neben dem Gas-Notstand abgehen wird.
    Ich "freue" mich schon riesig auf diese Ereignisse.

  18. 73.

    Also, Erzieherin, Sie hatten doch solche Rückenbeschwerden... damit kommt man garantiert nicht weit auf dem 4tägigen Ausflug, oder? Der Orthopäde hat sicher Verständnis, man will ja die Kinder nicht gefährden, wenn man da nur eingeschränkt tätig sein kann ;-) Wie, dann fällt das aus? Ja, es fiele auch aus, wären die Kinder (und Eltern) getestet. Dann wären ALLE ein paar schöne Tage zu Hause... Manche Regelung WILL betrogen werden.

  19. 72.

    Das ist ja das nette an Corona…. es hängt davon ab im welchem Land bzw. Bundesland sie campen.
    In Spanien keine Quarantäne es sei denn sie sind über 60 Jahre, dann schon.
    In Berlin 10 Tage es sei denn sie testen sich früher frei.
    In Brandenburg 5 Tage.
    Usw. usw.
    Auch nach 2,5 Jahren weiß man nicht einmal in den Bundesländern was „richtig“ ist.

  20. 71.

    "wenn mich Corinna auf dem Campingplatz erwischt, " dann haben Sie Pech gehabt, oder Glück, kommt ganz auf "Corinna" an. Den weiteren Verlauf dürfen Sie selbst entscheiden.....

  21. 70.

    Masketragen ist keine kleine Unannehmlichkeit, wenn sie nicht zeitlich begrenzt ist und zum Alltag wird, wie es sich ja so viele Bürger und auch die Politiker wünschen.

  22. 69.

    "Ich finde, Sie sind übergriffig." Nein, das ist sie nicht! Woher sie ihre Erkenntnisse hat, geht niemanden etwas an. Sie tut das, was Vielen gut zu Gesicht stünde: sich kümmern, nicht nur um sich, sondern auch um Ihre Mitmenschen!

  23. 67.

    Wer mit Schnupfen, verstopften Tuben usw in den Flieger steigt, wird spätestens nach Schließen der Kabinentür und dem dann folgenden Absenken des Kabinendrucks auf eine Höhe von ca. 2800 Meter, ziemliche Schmerzen bekommen. Viel Spaß dabei. Und nicht so laut schreien, das könnte andere erschrecken. *lol*
    Da sind schon so manche Trommelfelle ausgestiegen. Vom Ärger durch eventuelle Regressforderungen der Fluggesellschaften abgesehen.

  24. 66.

    Das war die einzige offene Tür ;-) Und musste das gleich loswerden. Schönen Urlaub!

  25. 65.

    Gute Frage. Daran merkt man, dass im Ansatz was falsch ist. Der tägliche Umgang mit den Kindern scheint problemlos zu sein, aber eine Reise schon? Evtl. war der Kommentar nur zum provozieren

  26. 64.

    Worin liegt der entscheidende Unterschied zur normalen Tätigkeit in der Kita ?
    Da es keine testpflicht oder Maskenpflicht in Kitas gibt haben sie dieses Risiko eh jeden Tag.
    Aber Versuch macht kluch….

  27. 63.

    Der Inhalt passt irgendwie nicht zur Überschrift, aber egal. Ich wünsche allen, denen es vergönnt ist, ein paar erholsame Wochen.

  28. 62.

    Vielleicht sollte Lauterbach sich einfach mal mit dem vorhandenen Zahlenmaterial beschäftigen, anstatt son Quatsch anzuordnen:
    "Angestrebt wird zudem eine aktuelle Vollerfassung von PCR-Tests - also aller Ergebnisse. Bisher besteht eine Meldepflicht nur für positive Tests." Einfach von der Gesamtzahl der ausgewerteten PCR-Test die positiven abziehen und dann hat er seine Negative. Oh man.
    Und statt Leute zu beauftragen, die ausrechnen sollen, wie viele Krankenhäuser man noch schließen muss, damit sich das besser rechnet, sollte er sich kümmern, dass die vorhandenen vernünftig arbeiten können.

  29. 61.

    Ich wünsche Ihnen alles gute. An Ihrer stelle würde ich einen Rechtsanwalt fragen. Ich glaube nicht, daß sie sich unnötig Gefahr für Leib und Leben aussetzen müssen, wenn die Kinder nicht getestet werden.

  30. 60.

    Sie sind inspirierend.

    Kerzen-Auspusttest soeben mit OP Maske probiert. Hat auch nicht funktioniert. Was leiten Sie nun daraus ab?

    Btw: Die in falscher Sicherheit abgelassenen Fürzken meiner S-Bahn-Mitinsassen habe ich auch mit FFP2 schon riechen dürfen.

  31. 59.

    Schönen Urlaub liebe @Heike, Sie machen alles richtig.
    Bussi.....

    Jetzt ist wirklich Schluss lieber rbb24.

  32. 56.

    Zahlen aus der Blöd-Zeitung würde ich mit Vorsicht genießen. Übrigens, wie ich es erwartet habe, das Ergebnis interessiert nicht wirklich. Und in dem Augenblick wo die Bayern Söders FFP2 abschaffen, fangen andere Länder trotz Aussagen im Bericht damit an...
    "Hinter vielen anderen bekannten Auflagen setzten die Experten aber Fragezeichen, mangels ausreichender Daten seien keine sicheren Bewertungen möglich. Lauterbach: Gutachten dürfe „kein Bremsklotz“ sein
    Das Gutachten sei wichtig, aber dürfe „kein Bremsklotz“ sein, schrieb Lauterbach auf Twitter."

  33. 55.

    Die perfekt getragene ffp2 Maske hat nichts mit dem realen Leben zu tun.
    Im realen Leben sind eben nicht nur Leute unterwegs deren hauptaugenmerk darauf gerichtet ist das die Maske perfekt sitzt. Das ist eben der entscheidende Unterschied.
    Sie brauchen sich auch nur mal die infektionszahlen ansehen.
    In Berlin galt immer wieder bzw. immer noch ffp2 Maske. Stand bzw. Steht Berlin besser da als andere Bundesländer oder Großstädte ?
    Es müsste sich doch zumindest über die lange Zeit mal irgendwo auswirken.

  34. 53.

    Da ist soviel Unsinn n Ihrem Kommentar und dann teilweise noch geschrien, weiß nicht was Sie wollen. Einfach nur konfus. Können Sie es bitte verständlich und gesittet erklären? Und bitte nicht wieder Schreien.

  35. 52.

    Viel Spass im Land wo die Schoschonen wohnen, Grüße an listiger Lurch und nicht den Klappstuhl ausgraben.
    Schönen Urlaub.

  36. 51.

    Es gibt erdrückend viele Links, wo haargenau erklärt wird, daß überall wo Hausrecht gelten kann auch ohne gesetzliche Vorgaben nur rein unter Berufung auf BGB § 903 auch ffp2-Maskenpflicht und Maskenpflicht verlangt und durchgesetzt werden kann:
    https://www.antidiskriminierungsstelle.de/DE/was-wir-machen/projekte/Corona/Mund_Nasenschutz/Mund_Nasenschutz_node.html
    https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/panorama/corona-maskenpflicht-einkaufen-geschaeft-hausrecht-100.html
    https://www.bussgeldkatalog.org/hausrecht-maskenpflicht/
    https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/universitten-maskenpflicht-hausrecht-studierende-klagen-corona-covid/
    Hier Fallbeispiele, wo das Hausrecht so nicht greift (fragt sich, ob das so für Berlin greift): https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/ministerium/antidiskriminierungsstelle-des-landes-baden-wuerttemberg/faq-corona/ Als Hausrecht-Berechtigter (etwa Eigentümer) wüde ich in so einem Fall klagen und dem "Opfer" auch zu ner Klage raten.

  37. 50.

    Warum schützen ffp2-Masken Handwerker bei der Verwendung giftiger Substanzen und warum soll das ein "agument" dafür sein, dass perfekt richtig getragene ffp2-Masken gleichzeitig als Schutz gegen Corona-Infektionen angeblich sinnlos sein sollen? Versuchen Sie mal, mit perfekt getragener ffp2-Maske eine Kerzenflamme auszupusten >unmöglich, weil die perfekt die ausgeatmete Luft in der ffp2-Maske ausbremst. Und tragen Sie Ihre ffp2-Maske perfekt, wenn Sie an einjen Ort gelangen, wo es mächtig stinkt und dann setzen Sie die ffp2-Maske an genau diesem stinkigen Ort ab >Sie werden einen merkbaren Unterschied spüren >weil die ffp2-Maske perfekt die eingeatmete Luft perfekt in der ffp2-Maske wirksam filtert.

  38. 49.

    Interessanter Überblick, Danke RBB.

  39. 48.

    1. Wo haben Sie Ihre Erkenntnisse exakt her?
    2. Hier weitere Informatio0nsquellen, die Ihrem Weltbild entgegenstehen, bzw. exakt das untermauern, was Sie so gerne anzweifeln und dafür Fans suchen:
    https://www.mpg.de/17915640/corona-risiko-maske-schutz
    https://www.zusammengegencorona.de/covid-19/masken-mund-nasen-schutz-kann-bei-der-eindaemmung-der-epidemie-hilfreich/ https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/forscher-untersuchen-infektionsrisiko-ffp2-masken-wie-gut-schuetzen-sie-vor-omikron-variante-des-coronavirus_id_40386600.html https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_91262688/corona-studie-ffp2-maske-schuetzt-besser-vor-omikron-als-vor-delta.html https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Corona-Ansteckung-Wie-gut-schuetzen-FFP2-Masken,maske278.html
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/132414/Pro-und-Contra-Das-Tragen-einer-FFP2-Maske-ist-nur-sinnvoll-fuer-den-professionellen-Bereich usw. ohne Ende

  40. 47.

    Ihre unpassenden Vergleiche treffen nicht, weil es Umkehrschlüsse sind, die nur scheinbar eine Symmetrie mit 1:1 vorgaukeln: Es regnet, die Straße wird nass - logisch. Die Strasse ist nass, demzufolge muss es in jedem Fall vorher geregnet haben = falsch, weil ein Wassertransporter könnte undicht geworden sein oder ein Elefant im Zirkustransportwagen musste mal und schaffte es nicht mehr bis zum Stall/Feld/Gehege. Schon stimmt der Umkehrschluss nicht mehr, oder die Erde müsste doch eine Scheibe sein. Sie haben recht, dass es immer noch viele Maßnahmen- und Impfbefürworter auch dank Ihrer Lehrmeinungen gibt, die völlig auf der LInie der unpopulitischen Fachmediziner/Virologen/Biologen liegen und Ja, es ist gut daß auch Fachmediziner Gesundheitsminister sind und daß Fachinsttute wie das RKI und das Paul-Ehrlich-Institut hervorragende, für barrierefreie Menschen nachvollziebare Informationen liefern, trotz mancher störversuche (etwa BZ oder afdp).

  41. 46.

    "Da steht, sofern es überhaupt Daten gibt, dass viele Maßnahmen eben nicht so wirksam waren wie man es immer verkündet hat."

    Oh, das ist dann aber Ihre ganz eigene Interpretation...

  42. 45.

    Warum Gesundheitsamt? Wenn schon Kindeswohl dann Jugendamt. Aufruf zum Blaumachen finde ich einfach mies. Und denunzieren auch.

  43. 44.

    Mal eine Frage an die ganzen FFP2 - Fetischisten. Warum sollte sich noch jemand impfen lassen, wenn die FFP2 ja schon ser beste Schutz ist? Merkt Ihr eigentlich, dass Ihr das Ganze nur unnötig verlängert? Die Maske sollte nur noch freiwillig sein. Außerdem ist der Bericht eindeutig. Es herrscht mehr Normalität, egal wie sehr Ihr schreit.

  44. 43.

    Jetzt muss ich wirklich mal fragen, ist das einfach nur Reflektion oder pure Liebe zu mir dass Sie ständig auf meine Kommentare antworten (müssen)

    Lektüre habe ich von Jay Tavare empfohlen bekommen und ein Wiedersehen gibt es nicht.

  45. 42.

    Sie sollten Klage einreichen, sonst ändert sich nie was. Jede einzelne Institution, jede Firma, jeder Geschäfts- und jeder Privatmensch darf legal selbst ohne gesetzliche Voraussetzungen nach §903 per Hausrecht Maskenpflicht und sogar ffp2 von jedem Kunden/Besucher verlangen: "Der Eigentümer einer Sache kann, soweit nicht das Gesetz oder Rechte Dritter entgegenstehen, mit der Sache nach Belieben verfahren und andere von jeder Einwirkung ausschließen." https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__903.html Die Rechte Dritter müssten Sie im Einzelfall versuchen einzuklagen. Der BVG-Aufsichtsrat hat ffp2-Maskenpflicht beschlossen, die etwa Busfahrer durchsetzen können (Geschehen Do 30.6.22 im X83 ca. 22:30h S-Lankwitz bis Bismarckstr.: 3 Fahrgäste trugen keine Maske, setzten selbst nach Aufforderung keine auf, wurden dann von der Beförderung ausgeschlossen. Im ähnlichen Fall holte ein Fahrgast die Polizei, die ihn nach Belehrung ohne weitere Diskussion aus dem Bus entfernte.

  46. 41.

    Danke für Ihre Worte. Sie haben es auf den Punkt gebracht. Ich fahre demnächst knapp 1000 Kilometer Richtung Norden und mache einen schönen Urlaub fernab der German Angst.

  47. 40.

    Jetzt mal ganz doof gefragt: wenn mich Corinna auf dem Campingplatz erwischt, muss ich mich dann 5 Tage in meinem 4qm IgluZelt isolieren?

  48. 38.

    „ In Spanien beispielsweise wird seit März eine Corona-Infektion nur noch wie eine "normale" Krankheit behandelt. Weder ein Test noch eine häusliche Isolation im Falle einer Corona-Infektion sind hier aktuell Pflicht. Nur für gefährdete Personen gelten die bisherigen Auflagen weiter, darunter eine Quarantänepflicht im Infektionsfall. Dazu gehören Menschen über 60 sowie solche mit einer Immunschwäche, außerdem Schwangere und Mitarbeiter des Gesundheitswesens.“

    Was soll Ihre Fragerei?

  49. 37.

    Sie ticken aber merkwürdig. Erstens sind Sie kein Mediziner. Zweitens sollten Sie wissen, was bei Ihnen auf der Arbeit gilt und Drittens, setzen Sie eine FFP2 auf. Ich finde, Sie sind übergriffig.

  50. 36.

    Warum kann die Welt auf ffp2 verzichten ?
    Warum hat die ECDC schon vor 1,5 Jahren den erhöhten Schutz im realen Leben angezweifelt ?
    Warum hat nun auch Deutschland einsehen müssen das der erhöhte Schutz nur im Labor nachgewiesen wurde und nicht im realen Leben.
    Ein anderer User hat es sehr treffen ausgedrückt.
    Deutschland wundert sich das im so viele Geisterfahrer entgegenkommen.

  51. 35.

    Ich werde nicht müde ihnen immer wieder Paroli zu bieten bevor man die vielen falschen bzw. verzerrten Informationen so stehen lassen kann.
    1. Berlin hat eine ganz besondere Zählweise, bei RKI stehen völlig andere zahlen und würde Berlin wie der Rest Deutschlands die benutzen wäre die Ampel nicht rot.
    Würde man ihre These ernst nehmen, das die Sommer wegen der Maßnahmen viel besser waren, obwohl auch alle draußen aufgehalten haben muss man zwangsläufig davon ausgehen, das alle Impfungen sinnlos waren, denn die gab es da noch nicht… bzw. Für alle.
    Lesen sie sich doch mal den Bericht der Fachleute durch. Da steht, sofern es überhaupt Daten gibt, dass viele Maßnahmen eben nicht so wirksam waren wie man es immer verkündet hat.
    Sie könne natürlich auch weiterhin alles ignorieren aber das macht doch eine andere Gruppe oder sind die neuen Querdenker die, die weiterhin behaupten alle Corona Maßnahmen haben richtig viel gebracht.

  52. 34.

    Hm....dünnes Eis, im Fall der verantwortungslosen Eltern an's Gesundheitsamt, für die dienstliche Sache an die Gewerkschaft? Für die Ausfahrt würde ich die Eltern um Zustimmung zum Test bitten. Im Zweifelsfall melden Sie sich krank, um diese Fahrt nicht stattfinden zu lassen, ganz schön unwohl ist Ihnen doch jetzt schon. Achten Sie auf sich....

  53. 33.

    Wo kann ich mich eigentlich hinwenden, wenn ich hundertprozentig weiß, dass eine Familie positiv ist und trotzdem in den Flieger nach Spanien steigt? Husten und Schnupfen inkl.
    Außerdem fahre ich jetzt mit Kindern 4 Tage auf Ausfahrt und KEINES ist getestet, keines trägt Maske und fast alle sind erkältet. Wie kann ich mich da schützen? Ist mein Arbeitgeber dafür zuständig? Kann ich mich weigern?

  54. 32.

    Das prallt doch an vielen Leuten einfach nur ab, wie man ja auch etlichen Kommentaren entnehmen kann .... das Heulen wird nach den Ferien wieder einsetzen, dann eben - wie gehabt - auf Kosten aller.

  55. 31.

    Es läuft jetzt besser. Die Inzidenz ist nicht als Vergleich brauchbar. Diese German Angst geht mit auf den Keks. Lies einfach was andere Länder machen, zB Spanien. Und wer FFP2 tragen möchte soll es tun, mir aber nicht sagen, ich muss. Geimpft und geboostert reicht mir als Schutz. FFP2 ist Eigenschutz. Sinnlos, wie die Experten sagten, wenn nicht richtig getragen. Und bei Zwang tragen die Menschen sie eben nicht richtig. Und was das Testen angeht, ist das ohne Symptome übertrieben. Wie gesagt, German Angst. Wir machen uns lächerlich.

  56. 30.

    Gute Reise, empfehlenswerte Reiselektüre: „Die spanische Grippe“, oder einfacher, warum Bewegung in diesen Zeiten reduzierter ausfallen sollte. Es ist so einfach, vernünftig zu sein, aber Sie haben völlig recht, viele Menschen handelten damals ähnlich wie heute, mit viel Unverstand. Keine Angst, ich gönne Ihnen das hautnahe Erleben von Unterdrückung und Isolation der Indigenen, Sie wissen schon, dass das keine „Indianer“, sondern Indigene sind? Das ist ein belasteter Begriff und wenn Sie Wertschätzung betreiben wollen, versuchen Sie diese Menschen als Indigene zu akzeptieren. Bis bald.

  57. 29.

    "um dann 5 Tage meines Urlaubs bei Sommerwetter in Selbstisolation zu Hause zu verbringen" oder Wochen bis Monate im fremden Land im Krankenhaus?

  58. 28.

    Komisch: zugunsten des individuellen Wunsch-Urlaubszieles erfüllt jede/r widerstandslos jede erforderliche Impfung, nur um die alle wirksam schützenden Corona-Maßnahmen wird Heckmeck gemacht ("eingeschnittene Grundrechte" - "Panik- und Angstverbreitung" - "Maßnahmen sind unangebracht") ... nur noch albern!
    Klickt mal https://data.lageso.de/lageso/corona/corona.html#zeitlicher-verlauf an, dort ist zu sehen, daß in den Sommern 20 und 21 MIT härteren Maßnahmen UND Lockdowns in Berlin alles viel besser lief.

  59. 27.

    Vielleicht treffen Sie da MP Woitke. Ein Seminar zu besuchen, um zu lernen wie man mit gespaltener Zunge sprechen lernt wäre bestimmt der Knaller.

  60. 26.

    Am Besten man ruft den GM an, um sich persönlich beraten zu lassen.

  61. 25.

    Dann verdrängen Sie auch gleich das hier: 3.7.22 Berlin 2 Coronaampeln rot https://www.berlin.de/corona/lagebericht/
    und
    https://data.lageso.de/lageso/corona/corona.html#zeitlicher-verlauf wo jede/r sieht, dass die strengeren Maßnahmen und teilweisen Lockdowns die Infektionen wirksamer in den Sommern 20 und 21 gen Null trieben, als in diesem Sommer mit den neuen, zu laschen Regierungen.

  62. 24.

    Die nächste Fußangel wartet bereits in den Startlöchern: Sollte TRump die nächste Präsidentenwahl gewinnen, wird er 1. Putin beistehen, den Trump wegen des Ukrainekrieges "genial" findet und 2. die Nato verrecken lassen. Merkel wollte eine europäische Verteidigungsallianz aufbauen, ihr Apell verhallte ungehört und nun wird das schön verpennt. Aller dings war Trump (der Form halber) gegen Nordstream2

  63. 22.

    Also lieber andere gefährden, als eine kleine Unannehmlichkeit hinzunehmen?

  64. 21.

    Einige missliebige Details zum angeblichen "Schwachsinn": WARUM SCHÜTZEN ffp2-Masken beim Arbeiten mit GIFTIGEN SUBSTANZEN? WESHALB kann man keine Kerze bei richtig aufgesetzter ffp2-Maske (Mund UND Nase vollständig BEDECKT, Metallbügel über dem Anfang der Nasenwurzel? WIESO fühlt sich das EINATMEN STINKIGER LUFT (etwa auf dem WC) geringfügiger stinkend beim Einatmen an? WARUM soll die ffp2-Maske trotz dieser ERkennisse angeblich nicht vor Corona schützen? Mal drüber nachdenken und keine Panik mehr wegen optimaler Corona-Schutzmaßnahmen verbreiten und auc keine unzutreffende Angstmacherei verbreiten. Heute 3.7.22 in Berlin 2 Corona-Ampeln auf rot >alles nicht so schlimm? https://www.berlin.de/corona/lagebericht/
    wieso sollen alle bisherigen Coronamaßnahmen sinnlos gewesen sein? Auf https://data.lageso.de/lageso/corona/corona.html#zeitlicher-verlauf ist ersichtlich,daß die Sommer 2020 und 2021 weitaus Corona-milder verliefen (mit Lockdowns, Masken, Hygiene-, Abstands-Regeln usw.

  65. 20.

    Wenn's ganz blöd läuft, liegt man dann evtl. auf Mallorca im Krankenhaus oder wie @Toska evtl. in einem Quarantäne-Wigwam/Tipi.
    Ist halt alles Ansichtssache ...

  66. 19.

    An @ die hier die immer wieder egal welches Thema ihre herablassenden Kommentare unbedingt los werden müssen sei gesagt das der o.g. Bericht sehr informativ und gut ist und das sollte man wirklich als Leidfaden benutzen, denn darum geht es ja.
    Ich habe meine Reise beiläufig erwähnt weil es für mich wirklich ein grosser Wunsch ist und Freunde haben sich darum bemüht alle Formalitäten zu erledigen damit ich diese Individuelle Reise antreten kann. Es ist keine Reise die pauschal gebucht wurde ich brauche kein Ballermann Feeling sondern ich möchte die Menschen kennenlernen, ihre Geschichte und ihr leben.
    Nochmal für alle schöne Zeit egal wo und wie
    Und nun ist Toska weg......

  67. 18.

    Ich setz noch eins drauf. Es geht nur um die Infektion, nicht um eine Erkrankung. Irre. Viele denken, wenn sie infiziert sind, seien sie krank. Aber wenn die Infektion nicht ausbricht, merkt man oft nicht mal was.

  68. 17.

    Streng genommen viele Einschränkungen, aber nimmt man's so wie unsere Bundesregierung, hat man KEINERLEI Einschränkungen mehr. Niemand muss und kann noch irgendwo testen, hat man's mit Symptomen, ist man "nur erkältet, Test war negativ" , ist man symptomlos, hat man nix.

    Das wird Deutschland noch ganz heftig auf den Fuß fallen, wenn man im Herbst und Winter bei Infektionen so richtig krank wird oder es wieder Testpflicht gibt, und die Büros, Schulen und Produktionshallen leer bleiben.... Aber ist besser so. Wir haben dank alter Russlandfreunde dann eh kein Gas mehr...

  69. 16.

    Momentan scheint das Problem Coronainfektionen doch eher im Inland akuter zu sein:
    "Im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) sind mehr als 200 Pflegekräfte und 70 Ärztinnen und Ärzte wegen Corona-Infektionen nicht einsetzbar, berichtet die "Bild am Sonntag". Die Feuerwehr übernimmt manche Rettungseinsatzfahrten, die Menschen sollen nur bei einem medizinischen Notfall in die Notaufnahme kommen."

  70. 15.

    Klar gehe ich mich testen bevor ich in den Urlaub fahre, um dann 5 Tage meines Urlaubs bei Sommerwetter in Selbstisolation zu Hause zu verbringen.

  71. 13.

    Manche sollten doch spätestens jetzt stutzig werden,wenn sich ein ellenlanger Artikel nicht mit den Folgen einer Krankheit an sich beschäftigt,sondern mit irgendwelchen dafür aufgestellten Regeln. Gebe zu ihn nicht bis zum Ende gelesen zu haben.

    ES ist wie bei den Sportlern,kaum einer hat Angst vor der Krankheit,sondern deshalb aus dem Wettbewerb genommen zu werden. Irre.

  72. 12.

    Die Aussage zu Thailand ist nicht ganz korrekt.

    Entweder man legt ein Impfzertifikat vor oder aber einen PCR- bzw. Antigen-Test nicht älter als 72h.

    Vollständig Geimppfte müssen keinen Test mehr vorlegen, sondern nur ihr Zertifikat.

  73. 11.

    Toll, nun weiß jeder, Toska hatte eine Jugend und einen Traum. Sie gönnt sich was. Unverständlich daher ihre Unmissverständliche Feindlichkeit gegen andere Minderheiten in Europa.
    Wissen Sie auch, dass die indigenen Bevölkerungsgruppen im Stich gelassen wurden und doppelt so häufig an Corona starben, statt Hilfe nur Leichensäcke erhielten und richtig sauer auf die Weißen sind?
    Vergessen Sie nicht, die Leute darüber aufzuklären, welche Einstellung Sie persönlich zu den Maßnahmen haben, die Indigenen werden Sie lieben. Viel Spaß und Freude.

  74. 9.

    Ein Unwort… India…. was? Au weia… Viel Spaß, ist aber nichts besonderes. Und bitte daran denken, dort herrschen andere Gesetze. Mit eigener Polizei etc.

  75. 8.

    Mal abgesehen davon, dass eh keine flächendeckende Kontrolle stattfindet, würden die Mitarbeiter niemanden ansprechen, wenn zwar "nur" eine OP Maske, diese dafür aber "richtig" getragen wird.

    FFP2 bei über 30 Grad. Wer mag das wirklich?

  76. 7.

    Wenn man sich die Bestimmungen der einzelnen Länder so ansieht wird einem klar…. nichts genaues weiß man nicht wie man nach 2,5 Jahren damit umgeht.
    Das Highlight ist Spanien mit der Quarantäne für gefährdete Personen… was man damit erreichen will kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
    Unterm Strich bleibt … wer sich mit einem freiwilligen Test selbst den Urlaub sabotiert… naja muss dann jeder selbst wissen.

  77. 6.

    Na Dann viel Spaß bei den Indianern. Wir haben ein schönes Ferienhaus am See in MV.
    Und nicht enttäuscht sein, wenn man das Gefühl hat ein bischen Show geboten zu bekommen. Ging uns bei einem Beduinenstamm in Ägypten so. Die (alten) Benz standen hinterm letzten Zelt. Man mußte abends ja schließlich nach Hause.

  78. 5.

    Hmm.. Wer vorm Urlaub zum Testzentrum rennt, geht in in vollem Bewusstsein und Erwartung hin, einen positiven Test zu haben. Also was könnte eine man da nur tun? Grüße, und einen schönen Urlaub allen!

  79. 3.

    Leider der Artikel nicht für Berlin zu, denn hier reicht keine medizinische Maske im ÖPNV.
    Auch wenn selbst das Gutachten des Bundes keinen Vorteil sehen konnte, beharrt Berlin auf den FFP2 Schwachsinn.

  80. 2.

    Wünsche allen schöne Ferien mit Familie oder Urlaub alleine und nun hört mal mit den ganzen Coronamist auf. Wenn man weit oder nah wegfliegt weiß man vorher welche Bestimmungen im jeweiligen Land herrschen. In anderen Länder sieht man das sehr locker zum Beispiel Griechenland, da wird man gebeten die Maske abzulegen.
    Trotzdem ein guter Bericht.
    Ich gönne mir ein Jugenttraum und fliege in eine Indianerresevation.
    Bis irgendwann......und bleibt alle gesund

  81. 1.

    "Was tun bei einer Corona-Infektion kurz vor oder im Sommerurlaub?" Spielt das denn überhaupt noch eine Rolle? Corona scheint doch weder die Politik noch die Öffentlichkeit zu interessieren.

Nächster Artikel