Hohe Corona-Infektionszahlen - Myfest und Karneval der Kulturen fallen aus

Ein Schlagzeugertritt auf dem Myfest 2019 in Berlin-Kreuzberg auf (Quelle: dpa/Monika Skolimowska)
Audio: rbb 88.8 | 22.01.2021 | Juliane Kowollik | Bild: dpa-Zentralbild

Im Frühjahr und Sommer fallen in Friedrichshain-Kreuzberg alle großen Veranstaltungen und Feste aus. Das hat der Bezirk entschieden - wegen Corona. Davon betroffen sind wie im vergangenen Jahr auch das traditionelle Myfest und der Karneval der Kulturen.

Im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg fallen im Frühjahr und Sommer alle großen Veranstaltungen und Feste im öffentlichen Straßenland oder in Grünanlagen aus. Das hat das Bezirksamt wegen der Corona-Pandemie einstimmig entschieden, heißt es in einer Mitteilung vom Freitag.

Betroffen sind unter anderem das Myfest, der Karneval der Kulturen und das LesBiSchwule Parkfest im Volkspark Friedrichshain. Die dafür erforderlichen Genehmigungen werde das Bezirksamt im 2. und 3. Quartal nicht erteilen, hieß es.

Bezirk: Nicht absehbar, wann sich Lage entspannt

Zur Begründung hieß es, die Infektionszahlen seien auf einem besorgniserregend hohen Niveau stagniert. Aktuell sei nicht absehbar, wann sich die Lage entspannt. Auch bei sinkenden Infektionszahlen in den warmen Monaten sei es, solange keine "Herdenimmunität" vorliegt, keine gute Idee, wieder zu öffentlichen Festen und Großveranstaltungen zu laden.

Angesichts des langen Planungsvorlaufs sei sinnvoll und fair für alle Beteiligten, bereits jetzt zu entscheiden, dass sie nicht stattfinden werden, sagte Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann.

Bereits im vergangenen Jahr waren die meisten Feste und Großveranstaltungen im Bezirk - darunter auch das Myfest und der Karneval der Kulturen - wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Trotz Versammlungsverbots zogen allerdings am 1. Mai dennoch tausende Demonstranten durch die Straßen.

Sendung: Abendschau, 22.01.2021, 19:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

42 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 42.

    Diese Absagen wurden gemacht, weil inzwischen jeden klar ist man kann sich bei der Politik auf nur ein verlassen.... man kann sich auf keine Aussage verlassen.
    Passend dazu hat He. Spahn seine Aussage leicht geändert .... bisher hieß es bis zum Sommer wird jeder ein impfangebot erhalten .... jede ist daraus ... im Sommer..... geworden.

  2. 41.

    ...schwurbel schwurbel schwurbel...

    ...wird denen das nicht auch langweilig? Immer dieses gleiche Gesabbel von wegen böse Regierung, die uns gängeln will?

    Geimpft heißt zudem nicht, dass der Geimpfte keine Viren mehr übertragen kann! Auch nicht neu...

    Und dann kräht diese Fraktion immer, wir Schlafschafe sollten aufwachen Aufwachen naja, wären Ihre Bezräge nicht immer so langweilig, würden viele gar nich erst einschlafen...

    Die Absagen sind logisch und sinnvoll - Punkt!

  3. 40.

    Die beiden, Myfest und Karneval, brauchte man als arbeitende sowieso nicht - weil keine Zeit. Auch vor Corona nicht.

  4. 39.

    Jammerschade das die Feste schon wieder ausfallen.
    Wirklich traurig.

  5. 37.

    Echt jetzt, die zweite Definition im Duden dazu gefällt mir besser. Also "Cola/Pasta":
    Gesamtheit der von einer bestimmten Gemeinschaft auf einem bestimmten Gebiet während einer bestimmten Epoche geschaffenen, charakteristischen geistigen, künstlerischen, gestaltenden Leistungen

    Finde, das passt besser zum KdK und allen anderen bunten Festen.

    Frei nach Extra3: Küsschen, Körnchen, Knickschen ... Tschüß

  6. 36.

    ... und was ist mit den Tempeldorfern? Wie sollen die ihre Wohnungen kommen, wenn alles voll ist?
    Spass - ja bitte - aber nicht vor meiner Haustür und nicht in der Mittagsruhe - OMG - #facepalm
    Ach ja - Spass ... den haben nicht nur die Zuschauenden sondern auch die Akteur*innen. Ich denke das unter den Anwohnenden jedoch mehr Spassverderber wie Spassverderberinnen sind.

  7. 35.

    Inzwischen hege ich Zweifel an der „menschlichen Höherentwicklung“. Es könnte sogar sein, dass wir den Punkt der Dekadenz erreicht haben.

  8. 34.

    Schon mal dran gedacht, dass man einfach nur Spaß haben kann? Ist doch besser, als sich gegenseitig die Fresse zu polieren.

  9. 33.

    "Kultur ist die Gesamtheit der geistigen, künstlerischen, gestaltenden Leistungen einer Gemeinschaft als Ausdruck menschlicher Höherentwicklung."
    So-so, bleibt natürlich die Frage zu klären, was bitte tragen Sie zur künstlerischen, gestaltenden Leistung dieser Gemeinschaft bei? Außer per Copy-and-Paste Zitate zum Besten zu geben. Zum Glück liegen solche Entscheidungen nicht in Ihrem Ermessen. Dadurch kann ich Ihre geistigen und künstlerisch wertvollen Beitrage auch besser verstehen. ;-))

  10. 32.

    Kultur ist die Gesamtheit der geistigen, künstlerischen, gestaltenden Leistungen einer Gemeinschaft als Ausdruck menschlicher Höherentwicklung. Und dieses kann man von den beiden abgesagten Versanstaltungen selbst mit großem Wohlwollen nicht behaupten.

  11. 30.

    Mir fehlt auch nichts,ich bin an diesen Wochenenden sowieso immer ins schöne Brandenburger Umland gefahren. Dieser Karneval der Kulturen ist doch schon lange zur reinen Kommerzveranstaltung geworden.

  12. 29.

    Ich finde das " der Fleescha " und " Sonja " das Thema genau auf den Punkt bringen.
    Ich stelle mir vor wenn all diese Maßnahmen nach Corona beendet sind( Ich hoffe das erlebe ich noch ) wir es einen run auf alles geben. Dann bleibt niemand mehr zu Hause. Man kann sich ja gar nicht mehr vorstellen durch eine laute und pulsierende Stadt zu laufen.

  13. 28.

    Hier geht es nicht mehr um den Spaß für die Zuschauer, sondern um permanente nervende Belästigung der Anwohner. Krach, Gestank, Gegröle, Belästigungen. Und das über Tage. Wie wir Anwohner in und an unsere Wohnungen kommen interessiert auch niemanden. Soll jeder Spaß haben wie er möchte, aber nicht in dicht besiedelten Wohngebieten. Das Tempelhofer Feld bietet sich doch für solche Events an, aber wahrscheinlich ist dann der grüne Waldlurch in Gefahr.

  14. 27.

    "halbnackte Leute", "rumjohlen", "kann weg", usw.
    Mal ehrlich - solche Leute gehen doch nicht nur in den Keller um zu lachen, die machen dort auch die Tür zu und das Licht aus, damit niemand was sieht, hört, merkt. Solche Veranstaltungen gehören einfach zu dieser Stadt. Es ist gut, das es sie gibt und verdammt schade, das sie ausfallen werden.
    Aber für die, die sich durch "sowas" peinlich berührt fühlen, habe ich eine wohl genehme Ersatzlocation gefunden. https://www.zwergen-park.de/

  15. 26.

    Ich habe das Gefühl, das die meisten Leute die hier kommentieren, in den Keller gehen um ein bisschen Spaß zu haben. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln.
    Zu Kommentar 16: woher wissen Sie so genau das diese sogenannten Halbnackten den Mitbürgern auf den Geist gegangen sind. Also den vielen Zuschauern bestimmt nicht. Und Sie haben das ganze bestimmt nur im Fernsehen gesehen...den kann man ausschalten oder einfach umschalten.

  16. 25.

    Hier äußern sich anscheinend nur noch unzufriedene Mitbürger. Ganz ehrlich: ich war die letzten Jahre auch nicht beim Karneval der Kulturen, aber ich würde zu so einer Festivität sofort hinrennen. Sch.... Corona, sorry. Aber ich störe mich im Moment nicht an "halbnakte Menschen". Es ist Winter, lange grau und zu dem obligatorischen Berlin-Blues kommt noch diese verdammte Pandemie. Und zu allem Übel melden sich dann noch Zeitgenossen zu Wort, die zukünftige Bespaßungen am besten unterbinden wollen. Und Schuld ist natürlich RRG, und die Regierung, und Merkel, und die Presse, und die Pharmaindustrie, und Gates, und natürlich: ALLE ANDEREN! Leute, Leute, Ihr werdet diese Stadt nie verstehen...

  17. 24.

    Hallo Heike, das hoffe ich auch. Dann tanzen wir da zusammen mit Lothar.... :))

  18. 23.

    Was Sie für für Halligalli halten empfinden aber 100000 Besucher und mehr ganz anders. Ich hoffe Sie meinen damit nur Ihr persönliches Wohl.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren