Symbolbild: Die Bundespolizei im Einsatz. (Quelle: dpa/J. Woitas)
Audio: Inforadio | 22.10.2020 | Thorsten Gabriel | Bild: dpa/J. Woitas

Unterstützung durch die Bundespolizei - 1.000 Polizisten kontrollieren Einhaltung von Corona-Regeln

Sie sollen vor allem Maskenpflicht und Abstandsgebote kontrollieren: Am Wochenende werden 500 Bundespolizisten die Berliner Polizei bei der Überwachung der Corona-Regeln unterstützen. Insgesamt werden dann 1.000 Polizisten auf den Straßen sein.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen einen verstärkten Einsatz der Bundespolizei in der Hauptstadt angekündigt. "Wir werden am Wochenende in Berlin massiv Bundespolizei zur Verfügung stellen auf Bitten des Landes Berlin, um die Einhaltung der Regeln zu gewährleisten." Zudem werde der Bund den Gesundheitsämtern stärker beim Nachverfolgen der Kontakte von Infizierten helfen.

Am Wochenende 1.000 Polizistinnen und Polizisten im Einsatz

Darauf hätten sich Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) und der Bundesinnenminister verständigt. Die Bundespolizei werde am Samstag und Sonntag mit jeweils 500 Einsatzkräften gemeinsam mit der Berliner Polizei stadtweit kontrollieren, hieß es. Weitere 500 Einsatzkräfte kämen vom Land Berlin. Damit seien am Wochenende täglich jeweils etwa 1.000 kommenden Polizistinnen und Polizisten ausschließlich zur Überwachung der Infektionsschutzverordnung im Einsatz. Schwerpunkte seien die Einhaltung der Maskenpflicht und des Abstandsgebots.

Es gehe um ein äußerst gefährliches Virus, das potenziell tödlich oder mit Langzeitschäden für die Betroffenen verbunden ist, so Seehofer. Die Politik könne die Bevölkerung nur immer wieder bitten, die Regeln einzuhalten. Es sei angesichts der steigenden Infektionszahlen "sehr sichtbar, dass wir in einer wirklich ernsten und dramatischen Lage sind", sagte der Innenminister. "Es geht nicht mehr um wenige Tausend, sondern es geht um Hunderttausende auf den Monat gerechnet."

Die Bundespolizei, die vorwiegend zur Grenzkontrolle, auf Flughäfen und auf Bahnhöfen eingesetzt wird, kann auch zur Unterstützung der Polizeien der Bundesländer herangezogen werden.

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

Was Sie jetzt wissen müssen

21 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 21.

    Natürlich stimmen die Aussage von Prenzlauer, Bayern hat mit 84.090 die zweitmeisten Coronafälle in Deutschland. Ich kommentiere eigentlich keine Aussagen von anderen, aber wenn ich sehe, wie hier so "diskutiert" wird, wird mir schlecht. Und solche Aussagen wie deine, wo einfach mal irgendwas falsches in den Raum geworfen wird, tragen dazu bei. Die ersten Kommentare drehen sich noch um das Thema, bzw den Artikel und dann geht es los und irgendwer behauptet irgendwas und am Ende folgen etliche Kommentare, die sich nicht mehr ums Thema drehen. Prenzlauer hat absolut Recht, darum bitte erstmal die Fakten checken bevor hier irgendwas unqualifiziertes behauptet wird. Zu sagen, dass Bayern selbst ein Coronaproblem hat, wenn man berücksichtigt, dass sie die zweithöchsten Infektionszahlen haben, ist also absolut in Ordnung. Nichts desto trotz: Bleib gesund Nachbar/in :)

  2. 20.

    Eine "Regel" ist doch kein Gesetz und keine Verordnung. Eine Regel ist Spielkram.

  3. 19.

    Vielleicht wäre es in diesen schwierigen Zeiten besser wenn man nicht in eine Bar gehen würde und ähnliche Aktivitäten und Feiern meidet bis die Pandemie überstanden ist.

  4. 18.

    Was ich die ganze Zeit über schon nicht nachvollziehen kann, ist, dass diese simplen türkisfarbenen Standardmasken nicht für jeden kostenlos erhältlich sind und vom Bund an zentralen Orten zur Verfügung gestellt werden. Da zahlt man für 5 Stück 4-5 Euro oder mehr, obwohl es sich um Cent-Artikel handelt. Die Preise steigen momentan wieder.. Es werden Milliarden für was weiß ich nicht alles gezahlt, aber die Masken, die zu Recht Pflicht sind, muss jeder selbst kaufen? Wenn man ne ausgefallene möchte OK, kostet halt, aber diese Standard-Dinger? Kann ich nicht nachvollziehen.. Wie auch immer - bleibt gesund Nachbarn!

  5. 17.

    Bitte nicht nur kontrollieren sondern auch Strafen konsequent durchsetzen, Berlin ist auf jeden Euro angewiesen.

  6. 16.

    Ich weiss ja nicht was Sie so mitbekommen.
    Es wird doch schon extrem lange darauf hingewiesen dass man Abstand halten soll,auf Reisen zu verzichten,bei Symptome zuhause zu bleiben und ein Arzt aufsuchen bzw Rücksprache zuhalten .Dies alles wird per Radio,Zeitung,TV,Internetmedien und sogar Werberafeln vermittelt . Welches Medie soll man denn noch nutzen? Das Thema mit denn kostenlosen Masken am Bahnhof gebe ich Ihnen recht dass man dies machen könnte.Thema Maske und Bar muss man dort hin? Wenn sie dort hin gehen nehmen Sie doch eine Wiederverwendbare und nehmen diese richtig ab und legen Sie diese in eine verschließbare Tüte. Wenn Sie diese nicht machen wollen müssen Sie sich ebend mehrere Masken mitnehmen oder einfach auf solche Aktivitäten einfach mal verzichten

  7. 15.

    Wenn die sich so verhalten wie die drei Polizisten auf dem Bahnhof Jungfernheide, dann nützt das auch nichts. Auf dem Bahnhof waren X Menschen ohne Mundschutz oder mit Mundschutz unter dem Kinn. Die sind sogar provozierend und rotzfrech an denen vorbeigelaufen. Von der Polizei kam nichts. Rein gar nichts. Lächerlich alles!

  8. 14.

    Nur Panik können die Politiker machen!!! Eben habe ich vom Virologen hendrick streek gehört, das die Wahrscheinlichkeit von langzeitfolgen ,nach einer Corona Erkrankung,für den einzelnen sehr,sehr gering ist!!!!

  9. 13.

    Die Leute meckern monatelang, dass wir keine neuen Regeln brauchen, sondern nur die bestehenden Regeln besser kontrollieren und durchsetzen müssen. Jetzt kontrolliert man die Regeln besser, möchte sie besser durchsetzen. Was geschieht? Die Leute meckern.

  10. 12.

    Ich unterstütze diese Kontrollmaßnamen durch die Bundespolizei ausdrücklich, das wird aber immer noch nicht reichen um Berlin vor der viralen Katastrophe zu bewahren.

    Hierzu ist die Bevölkerung einfach zu heterogen und dem Gemeinwohl gegenüber entweder ignorant, fatalistisch, unwissend oder kommunikativ sektiererisch aufgeputscht. Die nächsten 14 Tage werden das leider zeigen und eine komplette Ausgangssperre wie z.B. in Paris scheint unumgänglich. Am besten wäre ab morgen.

    Politisch sind den lokalen Akteuren die Hände gebunden weil dort jeder Angst hat etwas Schmerzhaftes anzuordnen. So würden die eigenen Unterstützer verprellt, die lauernden Gegner wären dankbar für neue Munition und das notwendige Risiko bezüglich im Nachhinein falscher Endscheidung geht niemand gerne ein. Das führt zu Lähmung bzw. viel zu späten Entscheidungen (27 Jahre Berufserfahrung in einem Ministerium falls das wichtig ist). Wünsche dem nicht zu beneidenden Regierenden viel Erfolg.

  11. 11.

    Was wird es bringen wenn man an den Symptomen versucht was zu machen als an den Ursachen ?
    Was passiert wenn man die Drogendealer aus der Hasenheide vertreibt ? Sind die dann geläutert oder gehen die für ein paar Tage woanders hin ?
    Will man jetzt die nächsten Monate Bundespolizei patrouillieren lassen ? Und was ist dann ? Ist dann das Virus wie von Geisterhand verschwunden ?
    Hat ja schon prima beim ersten Lockdown funktioniert !
    Man scheint aus den letzten Monaten aber auch absolut nix gelernt zu haben.

  12. 10.

    Ein weiterer Akt in einem Drama, das Sie sehr gut beschrieben haben. Ich musste ein wenig schmunzeln und Humor hilft ja, um gefährlichen Schwachsinn zu ertragen. Also danke. Das Militär ist gerade mit der Spi..., ähm ich meine der Nachverfolgung von Infizierten in der Bevölkerung beschäftigt und unterstützen so das Gesundheitsamt. Vermutlich sind deshalb nicht die Truppen der Anti-Meinungsfreiheitsministerin, Frau Kramp-Karrenbauer (schöne Rede zur Zensur in Wahlzeiten), gegen die corona-müden Bürger eingesetzt und die Bundespolizei muss ran.
    Ich platze vor Spannung auf den nächsten Akt und die nächsten Sonderermächtigungen sowie Verordnungen, eilig zurechtgeschustert und gegen jeden Sinn durchgeprügelt. Vermutlich stellt man die FDP demnächst auch als Covidioten und Nazis hin, wenn man sie schon mit der AfD vergleicht? Fortsetzung folgt, befürchte ich ...

  13. 9.

    Die Zahlen in Bayern sollen extrem hoch sein?
    Wie kommen sie darauf so etwas zu behaupten?
    Da es nicht stimmt, wird es nicht in Medien behauptet.

  14. 8.

    ...ist doch echt lächerlich. 500 Bundespolizisten und 1000 Insgesamt Land und Bund. In welcher Welt leben wir denn jetzt? Jahrelang wird die Hasenheide, Drogendealer etc. nicht nachhaltig bekämpft, andere Delikte nicht verfolgt, aber 1000 Beamte zur Durchsetzung der Maskenpflicht auf Straßen eingesetzt. Leute da stimmt was nicht, da wird ein Stück Stoff überbewertet und zum Götzenbild der Politiker gemacht. Abstand und Hygiene ja, , dort wo es bereits gilt MNS ok, aber jetzt unfassbar. Das hat auch nichts mehr mit sinnvolle Maßnahmen zu tun. Lasst wieder die Länderparlamente mit entscheiden und nicht eine Gruppe von Länderchefs und Frau Merkel.

  15. 7.

    Mich wundert auch, dass die Leute denken, er ist am besten im Kampf gegen Corona.
    Aber die Zahlen aus Bayern sind extrem hoch!
    Kommt aber in den Medien kaum vor.
    Nur Kubicki traut sich das mal anzusprechen.
    Egal, jetzt wird die Polizei zu einem der absurdesten Einsätze geladen, wo wir ganz andere Probleme mit echter Kriminalität haben!!
    Das schlimme ist: Dadurch wird doch keine einzige Infektion verhindert, oder sehe ich das falsch?

  16. 6.

    Söder: oder der Mann, der immer für die härtesten Maßnahmen ist aus reinem Populismus (wie er schon oft bewiesen hat zb beim Thema Windenergie) und der trotz flächendeckendem mundschutz etc (warum sind dann eigentlich die fallzahlen in Bayern so hoch) eine desaströse covid Bilanz in Bayern vorzuweisen hat.

  17. 5.

    Man könnte Menschen um ihre Mithilfe bitten, sie bitten Abstand zu halten, auf Reisen zu verzichten, bei Symptomen (egal ob Corona oder Grippe oder sonstwas) zu Hause zu bleiben, auf große Feiern zu verzichten, frische KOSTENLOSE Masken an Bahnhöfen verteilen.

    Aber nein bei uns kommt die Polizei um eine Maskenpflicht, die zumindest so wie wir die Masken benutzen, komplett kontraproduktiv ist. Wie oft sollen wir am Tag die Maske auf und absetzen? Wer hat das Geld und das Organisationstalent immer eine frische Maske dabei zu haben? Wenn ich in einer Bar auf die Toilette gehe (mit Maske) und sie dann auf meinem Platz wieder in meine Tasche knülle ist die Müll, komplett kontaminiert. Zudem noch der Fehlglaube die Masken würden zu 100% schützen, wodurch Menschen aus einem Sicherheitsgefühl die Mindestabstände nicht mehr einhalten.
    Und dafür gehen jetzt Steuergelder und das Vertrauen der Bevölkerung auch noch flöten, top! Nächstes mal bitte gleich das Militär schicken..

  18. 4.

    Viel Erfolg! Die bereits in Berlin befindlichen dürften dafür ausreichen, da sie z.B. an den Flughäfen aktuell weniger zu tun haben ;) "Die knapp 3.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bundespolizeidirektion Berlin sorgen für Sicherheit an den Flughäfen, bei der Bahn und S-Bahn sowie an der Grenze zum Nachbarland Polen. Zudem schützen sie verschiedene Bundesorgane und Ministerien."
    www.bundespolizei.de/Web/DE/05Die-Bundespolizei/03Organisation/02Direktionen/Berlin/berlin_node.html

  19. 3.

    Sie haben natürlich recht, wir haben das korrigiert und bitten um Entschuldigung.

  20. 2.

    Na hoffentlich kommen die nicht aus Risikogebieten...

Das könnte Sie auch interessieren