Beim Bäcker, vorm Discounter, auf dem Markt - Wo man sich diese Woche in Brandenburg spontan impfen lassen kann

Impfung in Brandenburg (Quelle: dpa/Andreas Franke)
dpa/Andreas Franke
Video: Brandenburg aktuell | 13.09.2021 | M. Dercz/K. Spremberg | Bild: dpa/Andreas Franke

Brandenburg belegt bei der Corona-Impfquote im Bundesvergleich einen der letzten Plätze. Es gibt noch großen Nachholbedarf. Neuen Schwung erhofft sich die Landesregierung von Spontanimpfungen ohne Termin an ungewöhnlichen Orten.

In Brandenburg sind in dieser Woche an zahlreichen Orten unkomplizierte Corona-Impfungen ohne Termin möglich. Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche bieten beispielsweise die Impfzentren am BER-Flughafen in Schönefeld (Terminal 5, täglich zwischen 9 und 15 Uhr), in Frankfurt (Oder) (Messering 3, täglich von 9 bis 17 Uhr), in Kyritz (Perleberger Straße 8, täglich von 8 bis 16 Uhr) sowie in Potsdam (Metropolis-Halle, täglich von 8 bis 16 Uhr) und Luckenwalde (Weinberge 40, täglich von 8 bis 16 Uhr) Spontanimpfungen an.

Daneben fahren nahezu täglich Impfbusse zu Schulen. Den Auftakt machen am Montag die Hackert-Oberschule, das Oberstufenzentrum und die Lebensschule in Prenzlau (Uckermark). Am Dienstagvormittag von 9 bis 12 Uhr sind die Oberschule und das Gymnasium in Templin (Uckermark) an der Reihe.

Impfbusse suchen Marktplätze auf

Auch an außergewöhnlichen Orten können sich die Menschen in Brandenburg in dieser Woche impfen lassen. Eine kleine Auswahl:

Am 13. September von 10 bis 13 Uhr: Landbäckerei Janke, Am Markt 3 in Flecken Zechlin (Ostprignitz-Ruppin)

Am 16. September von 11 bis 19 Uhr: Alter Markt in Potsdam

Am 17. September von 9 bis 17 Uhr: Kaufland in Prenzlau (Impfbus steht auf dem Parkplatz)

Am 18. September von 10 bis 22 Uhr: Vor dem Eingang zum Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam

Am 24. September von 9 bis 12:30 Uhr: Marktplatz Angermünde (Impfbus)

Hinzu kommen Impfstellen in verschiedenen DRK-Standorten (Gransee und Neuruppin), im Ernst von Bergmann-Klinikum in Potsdam sowie die Impfstelle in Senftenberg (Calauer Straße 3, täglich von 9 bis 15 Uhr). Eine Übersicht zu allen Impfstellen, Öffnungszeiten und angebotenen Impfstoffen gibt es auf der Internetseite [brandenburg-impft.de].

Nonnemacher ruft zum Mitmachen auf

Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) rief die Menschen im Land auf, die unkomplizierten Impfangebote jetzt zu nutzen: "Lassen Sie sich impfen! Die Corona-Schutzimpfung bietet einen sicheren und wirksamen Schutz vor schweren Krankheitsverläufen. Mit der bundesweiten Aktionswoche wird vor dem Herbst die Aufmerksamkeit noch einmal verstärkt auf das Impfen gelenkt. Das ist wichtig. Denn noch ist die Bevölkerung nicht in ausreichendem Maße durch eine Impfung immunisiert."

Bislang haben 60 Prozent der Brandenburgerinnen und Brandenburger eine erste Dosis verabreicht bekommen. Rund 1,5 Millionen Menschen seien einmal geimpft, berichtete das Gesundheitsministerium am Montag. Vollständig geimpft sind demnach 1,4 Millionen Menschen, das entspricht 56,3 Prozent der Bevölkerung.

Mit der Quote der Erstimpfung liegt Brandenburg im Ländervergleich hinter Sachsen und Thüringen auf dem drittletzten Rang, bei der vollständigen Impfung hinter Sachsen auf dem zweitletzten Platz.

Sendung: Antenne Brandenburg, 13.09.2021, 12 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

12 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 12.

    Merkel:
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/pressekonferenz-von-bundeskanzlerin-merkel-nach-bund-laender-gespraech-zu-impffragen-am-19-maerz-2021-1879482
    [Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Merkel nach Bund-Länder-Gespräch zu Impffragen am 19. März 2021 in Berlin, Mitschrift Pressekonferenz Freitag, 19. März 2021}
    <blockquote>
    Alle diese Impfstoffe haben eine bedingte Zulassung. Im Laufe dieser bedingten Zulassung sammeln wir zum ersten Mal Erfahrungen hinsichtlich der Frage: Was passiert, wenn dieser Impfstoff für Millionen von Menschen angewandt wird? ... In der Phase der bedingten Zulassung eines solchen Impfstoffs wird dann sehr genau überwacht - deshalb wird das alles so spezifisch überwacht -, was alles an Nebenwirkungen passieren kann oder welche Fälle oder welche bestimmten Dinge auftreten können.</blockquote>

  2. 11.

    Auf der Internetseite von Biontech steht sogar das es sich nur um eine bedingte Zulassung handelt:

    https://investors.biontech.de/de/news-releases/news-release-details/pfizer-und-biontech-beantragen-erweiterung-der-bedingten

    Oder weitere Infos das auch die anderen nur eine bedingte Marktzulassung haben:

    https://www.br.de/nachrichten/wissen/corona-wie-laeuft-das-zulassungsverfahren-fuer-impfstoffe-ab,SI1P7mY

    https://correctiv.org/faktencheck/2021/06/16/ob-corona-impfstoffe-zugelassen-werden-hat-mit-der-epidemischen-lage-von-nationaler-tragweite-nichts-zu-tun/

    ..und es gibt noch viele weitere Infoseiten das es in Europa nur bedingte Zulassungen sind - und in den meisten anderen Ländern nur eine Notfallzulassung.

  3. 10.

    Newcomer:
    "Es gibt Menschen wie mich die aus gesundheitlichen Gründen nicht mit den derzeit erhältichen mRNA- und Vektor-Stoffen impfen lassen sollen"

    Ich denke, dass die Kritik an den Impfverweigerern, die ja auch Sie gefährden, nicht gegen Sie und alle anderen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, gerichtet ist.

    Newcomer:
    "... zumal diese immer noch nur eine Notfallzulassung / bedingte Zulassung in Europa und in fast allen Ländern der Welt haben. "

    Nein, in Europa haben die Impfstoffen eine ganz normale Zulassung im beschleunigten Verfahren (KEINE Notfallzulassung / bedingte Zulassung!). Das heißt, es wurde schneller, aber nicht weniger gründlich gearbeitet.

  4. 9.

    Mamamia:
    "Ein Medikament mit bedingter Zulassung ..."

    Wie kommen SIe denn darauf? Die Impfungen haben ganz normale Zulassungen. Das Verfahren wurde lediglich beschleunigt, also schneller gearbeitet, aber nicht weniger gründlich.

    Mamamia:
    "... während immer mehr Ärzte aus dem Impfprogramm aussteigen, nach dem sie schwere Impfnebenwirkungen und tlw. Tote zu verantworten haben."

    FAKE NEWS!
    Bitte überprüfbare Quellen benennen!

    Mamamia:
    "Wie niedrig ist die Hemmschwelle geworden? Ich schäme mich für die Verantwortlichen."

    Ich denke, Sie sollten sich eher für Ihren Fake-News-Kommentar schämen!

  5. 8.

    Sie Wissen schon, das man erst 14 Tage nach der 2. Impfung kompletten Impfschutz hat??? Was aber nicht heißt, daß man nicht trotzdem erkranken kann nur halt nicht so schwer....

  6. 7.

    Wo wurden Sie denn in diesem Kommentar angegriffen??? Es ging da um die Leute die sich nicht Impfen lassen wollen, und NICHT um Leute wie Sie die es aus Gesundheitlichen Gründen nicht dürfen.... Er hat doch Recht, diese Leute die sich mit Händen und Füßen gegen die Impfung wären erreicht man so definitiv nicht....

  7. 6.

    Woher wollen Sie das Wissen was vor der Impfung und danach gemacht wird??Ich war in einem Impfzentrum da wurde ich vorher untersucht, inklusive Test und nach der Impfung mußte ich auch noch 20 Minuten da warten. Mein Kind wurde bei uns in der Schule geimpft, auch mit Test, Voruntersuchung und Nachbehandlung. Außerdem gibt es noch einen Anamnese Bogen, den man ausfüllen muss....

  8. 5.

    Ihr Kommentar ist soetwas von überflüssig.

    Es gibt Menschen wie mich die aus gesundheitlichen Gründen nicht mit den derzeit erhältichen mRNA- und Vektor-Stoffen impfen lassen sollen - zumal diese immer noch nur eine Notfallzulassung / bedingte Zulassung in Europa und in fast allen Ländern der Welt haben.

    Ich und viele andere warten darauf das die EMA endlich den echten, Proteinbasierten Impfstoff der Firma Novavax zulässt. Da dies immer noch nicht geschehen ist - trotzdem die Studiendaten seit langer Zeit weitaus bessere Verträglichkeit, Wirksamkeit usw. ggü. den bisher verabreichten Wirkstoffen zeigen - können sich Personen wie ich immer noch nicht impfen lassen obwohl wir es gerne würden.

    https://www.netdoktor.de/medikamente/coronavirus-impfstoff-novaxvax/

    Ich hoffe das alle anderen ihre (mediale) "Hetzjagd" gegen ALLE ungeimpften ENDLICH sein lassen!!
    Es gibt mehr als genug Leute die sich aus gesundheilichen Gründen keine mRNA-/Vektorstoffe verabreicht bekommen dürfen.

  9. 4.

    Danke für diesen Beitrag ! Absolute Zustimmung!

    Weg mit den Masken für alle sofort ab Verlassen des Impzentrums nach der 2. Spritze!!!

    Laut MdB Maas sollte die unsägliche Maskenpflicht doch sowieso Ende August abgeschafft werden.
    Was ist daraus geworden?

    Es gibt keinen Grund, trotz Impfung weiterhin mit Maske rumrennen zu müssen.
    Andersrum gibt es keinen Grund, sich impfen zu lassen, wenn ich weiterhin "Maske tragen" soll.

  10. 3.

    Ein Medikament mit bedingter Zulassung wird den Menschen ohne Medizinische Voruntersuchung oder Nachkontrolle nahezu aufgedrängt, während immer mehr Ärzte aus dem Impfprogramm aussteigen, nach dem sie schwere Impfnebenwirkungen und tlw. Tote zu verantworten haben. Wie niedrig ist die Hemmschwelle geworden? Ich schäme mich für die Verantwortlichen.

  11. 2.

    Um hartnäckige Impf-Verweigerer zu bekehren helfen nicht Stadien, Marktplätze und Bäcker sondern nur der uneingeschränkte Entfall der Maskenpflicht für alle vollständig Geimpften!

  12. 1.

    Wenn ich so die Öffnungszeiten bzw. die Zeiten wann geimpft werden sollen (bis auf einige wenige) sind die doch sehr wenig arbeitnehmefreundlich. Wen will man damit erreichen?

Nächster Artikel