Archivbild: Im Impfzentrum im Velodrom sitzen Menschen in Impfkabinen. Im Velodrom ist ein Impfzentrum aufgebaut, in dem gegen das Coronavirus geimpft werden kann. (Quelle: dpa/C. Gateau)
Video: Abendschau | 09.01.2021 | T. Nicolas | Bild: dpa/C. Gateau

Biontech oder Moderna - Berliner sollen zwischen Impfstoffen wählen können

Darf man sich aussuchen, ob man mit dem Impfstoff von Biontech oder Moderna geimpft wird? Das stellt Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci den Berlinern in Aussicht. Auf Bundesebene widerspricht Gesundheitsminister Jens Spahn.

"Bürgerinnen und Bürger sollen die Freiheit haben, sich entscheiden zu können, mit welchem Impfstoff sie geimpft werden." Das kündigte die Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) am Samstag im Velodrom an, wo wohl Ende Februar ein Impfzentrum gegen Corona eröffnen soll. Die rbb Abendschau hat die Senatorin dort bei Ablaufproben mit Schauspielern interviewt.

"Wir haben zur Zeit eine Sortierung der Impfzentren nach Impfstoff", so die Senatorin weiter. Bei der Terminanmeldung könnten Berliner also bestimmen, in welches Zentrum sie gehen - und damit auch auswählen, welches der zugelassenen Mittel sie bekommen. Bisher wird das Präparat von Biontech in der Arena in Treptow verimpft. Am Donnerstag soll das Erika-Heß-Eisstadion für das Moderna-Vakzin hinzukommen. In zwei Wochen könnte dann ein weiterer Biontech-Impfstandort an der Messe eröffnen. Im Velodrom soll bald Moderna gespritzt werden.

Karte: Berliner Impfzentren im Überblick. (Quelle: rbb/Senatsverwaltung für Gesundheit)
Überblick über die in Berlin geplanten Impfzentren und die Impfstoffe, mit denen sie arbeiten sollen | Bild: rbb/Senatsverwaltung für Gesundheit

Spahn: Keine Auswahlmöglichkeit zwischen Impfstoffen

Unklar ist, ob Berlin damit einen bundesweiten Sonderweg geht. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte am Samstagnachmittag in einer Online-Diskussion erklärt, es gebe keine Wahlmöglichkeit für Impflinge. Zumindest aktuell sei man nicht in der Lage, "das Angebot zu machen, dass man sagen kann: Ich will aber Moderna oder Biontech", so Spahn. Das liege an der Knappheit der Impfstoffe, die absehbar auch bestehen bleibe.

"Es ist der Impfstoff im Angebot, der im Angebot ist. Man hat die Wahl, sich impfen zu lassen – ja oder nein", sagte der Bundesgesundheitsminister. Solange der Impfstoff weiter knapp sei, "wird man nicht wählen können". Wenn einmal genug von allen Impfstoffen vorhanden sei, "wird das irgendwann mal gehen". Vorher ließe sich keine bundesweite Wahlfreiheit für die Impflinge anbieten.

Sendung: Abendschau, 09.01.2021, 19:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

98 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 97.

    Ich denke, Moderna und Biontech sind gleichwertig. Beide sind ca. zu 95% sicher, aber was ist mit Astrazeneca? Der hat nur einen 70%-igen Schutz. Da Biontech bei -70 Grad gelagert werden muss, fällt dieser für die regulären Arztpraxen weg. Da bleiben nur noch Moderna und Astrazeneca. 95% oder 70% Schutz? Aber ich finde es trotzdem nicht schön, dass diese Wahl hintenrum wieder mal erlaubt wurde, nachdem der Bund ganz klar sagte, dass es einen Impfstoffengpass gibt und daher keine Auswahl möglich sei - absolut verständlich. Vor allem nur für Berliner. Was ist mit dem Rest von Deutschland? Außerdem weiß man sowieso nicht, wie lange dieser Impfschutz überhaupt anhält. Vielleicht nur 3 Monate - so wie Grippeschutz? Vielleicht ein Jahr? Vielleicht 10 Jahre wie Tetanus?

  2. 96.

    Ich habe gehört, dass der Allergikerbund (oder sowas) vom Biontechimpfstoff abrät. Weil man eben Allergieschocks kriegen kann. Einige Tage später hieß es irgendwo in der Presse: Ist wohl doch nicht so schlimm für Allergiker, bedenkenlos freizugeben. Tja, da mache sich jetzt einer nen Reim drauf. Da würd ich, wäre ich Allergiker, mich doch direkt mal nach dem Moderna-Zeug umsehen. (Von dem ich, ehrlich gestanden, noch GAR nichts weiß. Ist das auch ein m-RNA-Impsfsstoff? Wo ist der Unterschied zu Biontech? Warum muss man den nicht kühlen, aber den anderen?)...

  3. 95.

    Hey Melanie, das hab ich ja auch nicht gesagt bzw. brauchen Sie nicht so angenervt zu reagieren. Ich schrieb nur, dass man tendeziell doch da zur Impfung geht, wos am erreichbarsten ist, wenn man die Wahl hat (Es sei denn, man liebt Stadtrundfahrten). Und dass man wahrscheinlich eher DAnach geht als nach: "Welchen IMPFSTOFF gibt es wo?", wenn man die Frage: "Wo möchten Sie sich impfen lassen?" gestellt bekommt.
    (Unsere Bekannten durften noch nicht wählen, weil die anderen Zentren noch nicht offen sind. Sind trotzdem froh, dran zu sein.)
    Weils in der Natur des Menschen liegt, doch die Nähe zu bevorzugen. Was ich mir erlaubt hatte, "faul" zu nennen. Das hat doch nix mit Ihnen zu tun. Immer locker bleiben und nicht gleich durch die Decke gehen, denn: War doch gar nix. Danke.

  4. 94.

    Also ich denke so schlau ist ihre Antwort nicht, aber danke dafür, bißchen freundlicher wäre auch netter gewesen.

  5. 93.

    Anne Will in ARD ...besser nicht angemacht, das ist das reinste Durcheinander, wie gehabt bei uns, viel blablabla und so wird es sein und dann doch wieder nicht. Es wäre wirklich schön, es würde nur das öffentlich gemacht, was für die Bevölkerung klar rüber kommt und nicht ein Heute so und Morgen so , das macht sehr unruhig.
    Seit fast einem Jahr geht das nun schon und es wird immer schlimmer.

  6. 92.

    "Warum ist es denn so wichtig, einen Impfstoff wählen zu können?" sehr wichtig, lebenswichtig. Sie müssen sich nicht entscheiden für einen Impfstoff, sie werden nicht gezwungen.
    Corona-Impfung, Sicherheit und Vertrauen gehen vor, Vor- und Nachteile von Moderna oder Biontech. Was gibt es für Nebenwirkungen? Wirkstoffe und, und...

  7. 91.

    Eine Kernfrage besteht darin, ob die Corona-Impfung vor einer Infektion schützt oder lediglich vor der Erkrankung. Nur wenn verhindert wird, dass die Coronaviren sich überhaupt im Körper aufhalten und an andere weitergegeben werden können, lässt sich die Corona-Pandemie stoppen. Hier dämpften die Experten allzu große Erwartungen. Die Impfung verhindere schwere Verläufe, man gehe allerdings derzeit nicht davon aus, dass sie zu einer sterilen Immunität führe, also das Virus „komplett geblockt“ würde.
    Die Corona-Impfung ist kein Allheilmittel, denn man weiß nicht, ob das Virus nicht doch weitergegeben wird. Daher gilt auch nach der Impfung: Maske tragen und Abstand halten. „Irgendwann“, so der RKI-Chef, werde man das einstellen können. „Aber dafür müssen wir weiter wissenschaftlich fundierte Daten erheben.“

  8. 90.

    Vielen Dank für die Rückmeldung. Ja, gesunde Kinder zeigen womöglich meist keine Symptome, aber Kinder, die zur Risikogruppe gehören, vielleicht schon. Mich stimmt das sehr traurig.
    Ich hoffe, dass für die Kinder doch noch dieses Jahr ein Impfstoff drin ist. Sonst wird das noch katastrophale Zustände geben, denn die Einen, die geimpft sind, werden fahrlässiger und die Senatsverwaltung wird wohl kaum nochmal einen Lockdown nur wegen der Kinder beschließen. So kalt wie die sind. :(

  9. 89.

    Das können Sie der Seite des RKI's entnehmen. Da es keine lange Testphase für alle Belange gab, gibt es weder Ergebnisse dazu, ob man auch mit Impfung andere Leute infizieren kann, noch wie lange die Impfung überhaupt anhält.

  10. 88.

    Ja, ich weiß. Man sagt ja auch: "Viele Köche verderben den Brei." Und die EU ist ne große Küche.

  11. 87.

    "Warum ist es denn so wichtig, einen Impfstoff wählen zu können?" sehr wichtig, lebenswichtig. Sie müssen sich nicht entscheiden für einen Impfstoff, sie werden nicht gezwungen.
    Corona-Impfung, Sicherheit und Vertrauen gehen vor, Vor- und Nachteile von Moderna oder Biontech. Was gibt es für Nebenwirkungen? und, und...

  12. 86.

    (2) in Zukunft wird man natürlich mehr darüber wissen welcher Impfstoff sterile und welcher nur klinische Immunität verleiht. Es wird dann Erfahrungswerte geben.
    Wenn sehr viele Geimpft sind wird es eine solche Covid-19-Verbreitung natürlich auch nicht mehr geben und zumindest Lockdowns dann zur Geschichte gehören. Wie mit den Maßnahmen umgegangen wird, bei größerer Durchimpfung der Bevölkerung wird man zuerst in Israel sehen können. Die sind Impfweltmeister und werden weit vor allen anderen große Teile ihrer Bevölkerung geimpft haben. Israel wird somit zumindest teilweise Modell sein für andere später geimpfte Gesellschaften.

  13. 85.

    "warum muss ich, wenn geimpft trotzdem die unschöne Maske weiterhin tragen? " Die Impfung, zumind. nach der zweiten Dosis schützt entweder
    a)lediglich klinisch (klinische Immunität): der Geimpfte kann nicht erkranken aber dennoch vermehren sich die Erreger in den Atemwegen und können weitergegeben werden: hier ist also eine Maske wie bisher nötig damit andere nicht angesteckt werden. (Es könnte sogar bei manchen noch kommenden Impfstoffen sogar sein dass er ein wenig Symptome bekommt aber nicht ernsthaft erkrankt.). Oder:
    b) durch sterile Immunität: Hierbei ist der Schutz so dass keine Vermehrung in den Atemwegen entsteht und damit auch keine Weitergabe der Erreger erfolgt.
    c) es gibt bei allen Impfungen auch Impfversager, das sind einzelne Menschen, die trotz ausreichender Impfung keinen Impfschutz aufbauen. Bei den m-RNA-Impfstoffen sind das wohl ca. 5% bei AstraZeneca mehr(m.W. ca.10-30% ).
    a) und c) können andere infizieren->Maske. Ob a+c oder b+c eintritt weiß noch niemand.

  14. 84.

    Liebe Hilde, was haben Sie jetzt nicht verstanden? 1. Glaube ich kaum, dass Sie bereits die 2. Impfung und somit den angeblich vollständigen Schutz vor einem schweren Verlauf erhalten haben. 2. Nach aktuellem Stand sind knapp 82 Millionen Deutsche noch nicht geimpft die Sie potenziell anstecken könnten. Noch mal für Sie: Der Hersteller des Impfstoffs kann nicht sagen, ob man trotz Impfung weiterhin das Virus übertragen kann. Also befolgen Sie bitte AHA bis Herbst 2021 .......oder länger

  15. 83.

    Hallo Empathie. Da geben wir Ihnen total Recht. Nur deshalb sind wir ja so sauer auf unsere Regierung. Israel hat unabhängig bestellt, aber Deutschland musste ja auf die Absprachen mit der EU warten. Jeder Tag den unsere Regierung gewartet hat sterben jetzt Menschen

  16. 82.

    Hier sind doch mitunter schlaue Köpfe tätig ;) Dann wüsste ich gerne mal, warum muss ich, wenn geimpft trotzdem die unschöne Maske weiterhin tragen?
    Bitte logisch und pandemisch nachvollziehbar. Danke

  17. 81.

    Hallo Paul. Wenn Sie das Corona Virus stoppen möchten sollte man doch wohl den Wirkstoff mit der größten Wirksamkeit nehmen, oder?

  18. 80.

    Gut möglich, dass die Impfung gegen Corona für Kinder gar nicht zum Standard wird. Noch laufen Studien, damit auch für sie ein Impfstoff zugelassen werden kann.
    Impft man die Kinder nicht, wird man höchstens die Hälfte der Bevölkerung immunisieren und entsprechend heftige Covid-Wellen (oder alternativ die weitere Verlängerung des Dauer-Lockdowns) drohen. Kinder zeigen bei einer Covid-Infektion zwar keine starken Symptome, aber sie können das Virus weitergeben wie jeder andere auch.

    https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-kinderaerzte-impfung-100.html

  19. 79.

    Freie Wahl des Impfstoff .Das wäre fatal.Da lesen die Menschen der Impfstoff A z.B.ist der Beste.was passiert kann man sich vorstellen.Frau Kalaysi sollte endlich abtreten.

Das könnte Sie auch interessieren