Eine Frau wird im Brandenburger Impfzentrum Schönefeld am 26.02.2021 geimpft. (Quelle: imago images/Jochen Eckel)
Audio: Inforadio | 31.03.2021 | Lisa Steger | Bild: imago images/Jochen Eckel

Biontech oder Moderna statt Astrazeneca - Unter-60-Jährige in Brandenburg erhalten Ersatzimpfung

Die Impfung mit dem Vakzin Astrazeneca ist auch in Brandenburg ausgesetzt. Die vergebenen Impftermine für Menschen unter 60 Jahren sollen dennoch erhalten bleiben. Die Betroffenen sollen alternativ eine Impfung mit Biontech oder Moderna erhalten.

Nachdem auch in Brandenburg die Corona-Impfungen mit Astrazeneca für Menschen unter 60 Jahren ausgesetzt worden ist, plant das Land nun seine Impflogistik um. Alternativ zur Impfung mit Astrazeneca können die Betroffenen nun eine Impfung mit den Vakzinen von Biontech oder Moderna erhalten, teilte das Innenministerium am Mittwoch mit.

Menschen, die unter 60 Jahre alt sind und bereits einen Impftermin haben, sollen zum Impfen kommen, sagte Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU). Dies gelte bis einschließlich Oster-Samstag. Alle Impftermine, die am Dienstag kurzfristig abgesagt wurden, sollen schnellstmöglich nachgeholt werden. Zur Terminvereinbarung wolle das Land die Betroffenen kontaktieren, hieß es.

Weiterhin keine Wahlmöglichkeiten beim Impfen

Den Termin für die Zweitimpfung müssten diese Menschen neu vereinbaren, da bei Biontech und Moderna sechs statt zwölf Wochen Abstand vorgeschrieben sind. Termine könnten laut Mitteilung des Brandenburger Impfstabes ab Mitte kommender Woche vereinbart werden.

Für Menschen über 60 Jahre finden die vereinbarten Impfungen demnach weiterhin mit dem Impfstoff statt, der bei der Terminvergabe festgelegt wurde. Es gibt keine Wahlmöglichkeit, betonte das Innenministerium, dem der Impfstab des Landes untersteht.

Noch nicht ganz klar sei, was die Einschränkungen bei Astrazeneca für Menschen bedeutet, die schon einmal damit geimpft wurden und unter 60 sind. Das Ministerium wolle die ergänzende Empfehlung der Ständigen Impfkommission abwarten, die bis Ende April erwartet wird. Die Möglichkeit, sich spontan einen Termin mit Astrazeneca zu besorgen, gebe es nicht. Es bleibe bei der bisherigen Impfreihenfolge.

Sendung: Inforadio, 31.03.2021, 12 Uhr

Die Kommentarfunktion wurde am 31.03.2021 um 16:32 Uhr geschlossen

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

Was Sie jetzt wissen müssen

15 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 15.

    Und bekommen jetzt die Ü60 einen vorgezogenen Impftermin in Brandenburg? Oder bleibt der Impfstoff jetzt gebunkert?

  2. 14.

    So geht es mir auch. Gestern früh (bevor die Nachrichten zum Stopp kamen) hab ich meinen Termin für den 08.04. gebucht. Noch ist er nicht storniert, bin ja gespannt was daraus wird.
    Bei der Impfhotline heute früh sagte man mir nur, dass sie dazu nichts sagen dürfen und ich solle die offiziellen Meldungen heute abwarten und morgen nochmal anrufen.

  3. 13.

    In Brandenburg sind noch so viele Ü 80 nicht geimpft. Astrazeneca ist Impfstoff zweiter Wahl sagte kürzlich ein bekannter Virologe. Von Sputnik V hat man nur gehört, dass es ein sehr guter Impfstoff sei. Präsident Macron und Frau Kanzlerin haben ja nun mit Präsident Putin hoffnungsvolle Dinge besprochen.

  4. 12.

    ... und heute Vormittag hab ich noch in den Nachrichten gehört, dass man noch gar nicht weiß, wie sich zwei verschiedene Impfstoffe miteinander vertragen.

  5. 10.

    Ich lasse mich nicht nötigen, durch Keinen und Niemanden.

    In Anlehnung an Carl August Sandburg „Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin“
    "Stell dir vor, es ist AZ-Impfung und keiner geht hin."

    Und die Quittung gibt es im September, falls diese Regierung dann noch existiert.

  6. 9.

    Und wie komme ich zu einem Impf-Termin Ü 60 ?

  7. 8.

    Bei jedem Medikament können Wechselwirkungen auftreten das ist ja wohl klar ,besondere Vorsicht chronisch Erkrankte die erst eine Absprache mit dem Arzt halten sollten

  8. 7.

    Bitte auch in Berlin. Hier können Menschen, die dringend auf eine Impfung warten erst Ende Mai!! geimpft werden.

  9. 6.

    "Dies gelte bis einschließlich Oster-Samstag. "

    was ist mit denjenigen, die später einen Termin haben?
    Und wie handhabt das Berlin?

  10. 5.

    Schon vor 3 Wochen war für mich klar, dass es ein Skandal der Stiko ist, dass gerade die Frauen in sozialen Berufen jetzt AstraZeneca kriegen. Gerade als die Daten aus England gute Wirksamkeit und Sicherheit bei älteren bewiesen hatten und gleichzeitig die ersten gehäuften Meldungen von Sinusvenenthrombosen kamen, hätte man sofort entscheiden können AZ für ab 60 Jahren und Biontech für die jungen arbeitenden Frauen in sozialen Berufen. Spätestens nach dem Impfstopp wäre die Einschränkung fällig gewesen.

    Deswegen Biontech/Moderna nur noch für die jungen FRAUEN, zunächst in den sozialen Berufen, dann aber auch in den vielfach von Frauen besetzten Dienstleistungsberufen mit vielen/engen Kundenkontakten.

  11. 4.

    Na da schau an, jetzt ist auf einmal Impfstoff ausreichend da?
    Erst hat man angeblich keinen, dann nur AZ, dann wil man über Ostern gar nicht impfen und jetzt
    kriegen die auf einmal Moderna, der doch angeblich gar nicht da ist bzw. von dem man zu wenig hat.

  12. 3.

    Jetzt kommt also die nächste Groteske. Man kann mit verschiedenen Impfstoffen innerhalb einer Immunisierung geimpft werden. Und das ist medizinisch vertretbar? Keine Wechselwirkungen, Unverträglichkeit, nichts? Also obwohl von unterschiedlichen Laboren entwickelt, alles eine Soße?

  13. 2.

    Sind Wechselwirkungen ausgeschlossen...?
    Bei der Aufnahme ins Krankenhaus wird es auch immer geprüft mit meinem Medikamenten

  14. 1.

    Soll dies für Berlin auch so gehandhabt werden? Konkret: Mein Termin mit Astra Zenica für den 05.04 wurde noch nicht abgesagt. @rbb Können Sie hier "am Ball" bleiben für uns?

Nächster Artikel