Video | Berlin-Wilmersdorf - QR-Codes bringen Testwillige beim Schnelltest zum Verzweifeln

Ein Mann scannt einen QR-Code für einen kostenlosen Corona-Schnelltest in Berlin-Wilmersdorf (Bild: rbb)
Video: rbb|24 | 08.03.2021 | Material: Abendschau | Bild: rbb

Weitere Informationen, u.a. eine Übersicht der 16 Testzentren, finden Sie hier.

Was Sie jetzt wissen müssen

12 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 12.

    Hallo Eve, vielen Dank für Ihre Erklärung.
    Der/Dem Wassernixe möchte ich sagen, dass wir nicht maulen oder uns gar von modernen Technologien abwenden können. Ich bin dafür echt offen. Mich stört nur, dass diese QR-Apps nicht wirklich selbsterklärend sind und Werbung für irgendwelchen Papperlapapp dazwischen funkt. Ich habe auch festgestellt, dass es den Programmierern schwer fällt, sich auf eindeutige und stets wiederkehrende Begriffe festlegen zu können. Da fragt man sich manchmal, wer hier eigentlich die Blödmöhre ist.
    Um so mehr wert ist die Antwort von Eve. Klar, dass es ohne Registrierung nicht mehr gehen wird.
    Trotzdem, so hoffe ich, wird doch kommuniziert werden, warum das alles notwendig ist! Aber vielleicht wird auch darüber nachgedacht, ob man das Ausufern der bürokratischen Aktionen beschränken kann - im Sinne: Nur so viel, wie zwingend nötig. Nicht Frust, sondern den Aha-Effekt produzieren! L Gr.

  2. 11.

    Halloooooo, sie schreibt doch, dass sie 66 Jahre ist, also auch nicht mehr die jüngste. Was Sie da schreiben ist wohl eher Ihre Meinung, denn „was ich selber denk und tu traunich andern Menschen zu“.

  3. 10.

    Also ich finde Ihren Beitrag ziemlich naiv. Mit 66 Jahren sollte man so viel Erfahrung haben, um zu wissen, dass der gute Wille allein nicht ausschlaggebend für den Besitz und die technische Beherrschung eines Smartphones ist.

  4. 9.

    Mir stellt sich immer häufiger die Frage bei dem ganzen Test/impf-Chaos ob es jemanden in Berlin gibt der da noch durchblickt. Es gibt z.B. viele Menschen die keinen QR-Code einlesen können weil ihr Handy das nicht kann. Oder diese Leute haben keine Mailadresse -das gibt es tatsächlich besonders unter den Älteren Mitbürgern.
    Vermutlich wird die dadurch bedingte höhere Sterblichkeit still und heimlich in Form der gesparten Rente zur Gegenfinanzierung benutzt. Angesichts der Msskenraffkes im Bundestag halte ich in der Politik inzwischen alles für möglich.

  5. 8.

    Alles klar, alte Menschen und Menschen mit Handicap haben in dieser neuen Welt keinen Platz mehr und kein Recht auf ein selbstbestimmte Leben. Für mich ... ohne Worte!

  6. 7.

    Mein sehbehinderter Kollege hat sehr wenig Chancen, an einen kostenlosen Test zu kommen. Ist aber nicht schlimm, der Virus geht ja nur auf Smartphone-User...

  7. 6.

    Also ich finde eher Ihren Kommentar daneben. Ich mit meinen 66 Jahren habe ein Smartphone und weiss auch, was ein QR-Code ist und wie man ihn einliest. Wer mit der Zeit gehen will, muss sich ebend ein bisschen was anlernen und es ist ja auch nicht schwierig, als kein Hexenwerk. Das ganze Leben besteht aus dazulernen. Also nix mit Pfui.

  8. 5.

    Schnelltests nur für Smartphone-Besitzer. Warum muss man es den "Gib-Gates-keine-Chance"-Spinnern so leicht machen?

  9. 3.

    Und schon wieder mal solch arroganter Auftritt von Ihnen. Es gibt Menschen, die nicht mal wissen, was ein QR Code ist, oder auch kein Internet bzw. Smartphone haben. Die sind weder blöd noch hirnlos, die wollen mit dieser wahnsinnigen Digitalisierung einfach nicht zu tun haben. Leider lässt man diese Menschen immer mehr im Regen stehen, auch mit solch arroganten Kommentaren. Pfui!

  10. 2.

    Warum brauche ich einen Schnelltest wenn ich gesund bin, wenn ich krank bin, gehe oder fahre ich zum Arzt.

  11. 1.

    Könnte den Menschen vielleicht mal jemand sagen, dass der QR Code auf dem Plakat nur eine Kurzform der URL ist, die direkt NEBEN dem QR Code steht und die man auch per Hand eingeben kann? Herr lass Hirn vom Himmel regnen!

Nächster Artikel