Im Impfzentrum im ehemaligen Flughafen Tempelhof werden die Impfungen mit dem Corona-Impfstoff von Astrazeneca ausgesetzt. (Quelle: dpa/Christophe Gateau)
Bild: dpa/Christophe Gateau

Zusätzliche Kühlanlagen werden installiert - Impfzentrum am Flughafen Tempelhof schließt vorübergehend

Das Impfzentrum im ehemaligen Flughafen Tempelhof muss eine zweiwöchige Impfpause einlegen. Um in Zukunft auch die Vakzine von Biontech/Pfizer verimpfen zu können, werden besondere Kühlvorrichtungen angebracht.

Das Impfzentrum am ehemaligen Flughafen Tempelhof wird ab Mittwoch vorübergehend geschlossen. Um in Zukunft auch den Impfstoff von Biontech/Pfizer einsetzen zu können, müssen in Hangar 4 besondere Kühlvorrichtungen eingebaut werden. Für diese Installationen wird dort eine zweiwöchige Impfpause eingelegt, teilte der Senat mit.

Bislang war in dem Impfzentrum im ehemaligen Flughafen der Impfstoff von Astrazeneca zum Einsatz gekommen. Weil dieses Vakzin jedoch für Menschen unter 60 Jahren nicht mehr empfohlen wird, erhält diese Altersgruppe nun andere andere Impfstoffe, wie das von Biontech/Pfizer, für das allerdings eine sehr intensive Kühlung nötig ist.

Am 5. Mai soll das Impfzentrum wieder eröffnen. Dann sollen auch die Menschen über 60 Jahre ihre Zweitimpfung mit Astrazeneca erhalten, die bereits ihre erste Impfung in den Impfzentren in Tegel oder Tempelhof erhalten haben.

Termine nach Kontaktaufnahme oder über Impf-Hotline

Wer bei der Erstimpfung seine Kontaktdaten hinterlegt habe, werde kontaktiert, teilte die Gesundheitsverwaltung mit. Darüber hinaus können Impftermine auch weiterhin über die Impf-Hotline 030/9028-2200 vereinbart werden.

Das Impfzentrum im ehemaligen Flughafen Tempelhof ist das letzte der sechs Berliner Impfzentren, das in Betrieb genommen wurde. Es eröffnete Anfang März.

 

Sendung: Inforadio, 20.04.2021, 7:20 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

14 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 14.

    Das ist der Beweis: Der Virus hat es geschafft das Denkvermögen einiger weniger gefährlich einzuschränken. Habe den Eindruck, egal was gemeldet wird, es wird erst mal gemeckert ohne den Kopf zu benutzen.

  2. 13.

    In Berlin können sich ü60 auch jederzeit mit Astra impfen lassen - ohne Prio-Liste und Impfeinladung!

  3. 12.

    ist schnelldenken jetzt modern? Ärzte werden wochenweise mit kleinen Kontingenten für die jeweilige Woche beliefert, da muss Biontech nicht auf -90° Celsius runtergekühlt bleiben. Die Impfzentrenn haben ndurch die Terminbuchungen einen genauen Überblick und keine Laufkundschaft und können von der Lager-Extremkühlhaltung jeweils den Tagesbedarf auftauen. WO IST DAS PROBLEM?

  4. 11.

    Erst informieren, dann denken und dann falsch urteilen. Sie schreiben Unsinn: Haben Sie schon mal überlegt, dass im Impfzentrum größere Mengen vorzuhalten sind, von denen dann NUR der aktuelle Tagesbedarf aufgrund der Terminbuchungen aufgetaut wird? Ganz anders die Situation in dfen Arztpraxen, die bekommen wochenweise Lieferungen in kleinem Umfang. (Könnte man ändern, muss man aber nicht)

  5. 10.

    Ja wir machen hier in Deutschland aus dem Alltagsgeschäft der Ärzte eine Raketenwissenschaft.
    Impfen wird zum Hexenwerk. Zum Glück gibt es kluge Pragmatiker wie in Sachsen wo sich ab sofort jeder mit AZ impfen lassen kann ohne diese blöde, zum Himmel ungerecht schreiende Bevorzugungsliste die uns Menschen in Bürger 1., 2. und 3. Klasse (Holzklasse) einteilt.

  6. 9.

    Sorry, falsche Antwort ... habe mich vertan.
    Es ist aber trotzdem meine Meinung.

    Zum eigentlichen Thema:
    Die Ärzte bekommen Biontech von den Apotheken und haben dann (wenn ich nicht irre) fünf Tage bei normalen Kühlschrankverhältnissen Zeit den Impfstoff zu verimpfen.
    Daher ist es auch wichtig, Personen in der Hinterhand zu haben, die schnellstmöglich in die Praxis kommen, wenn jemand nicht zum Termin erscheint.

  7. 7.

    Termine und Berliner Flughäfen, legendär. Haben eigentlich die 50.000 Hausärzte, die BioNTech verimpfen, alle erstmal ihre Praxen 2 Wochen dichtgemacht?

  8. 6.

    Tieftemperaturkühlschränke die -70°C erreichen sind etwas komplexere Maschinen als eine Supermarktkühltheke. Die kann man auch nicht einfach bei MediaMarkt kaufen und sie brauchen ein paar mehr Redundanzen, damit ein kleines Problem nicht plötzlich 10 000 Dosen Impfstoff auftaut und unbrauchbar macht.
    Und ich sehe nicht, wie das die Geschwindigkeit der Impfungen negativ beeinflussen sollte. In dem Impfzentrum wurde AZ verimpft, in den nächsten zwei Wochen bekommen die Berliner Impfzentren genausoviel BioNTech wie letzte Woche, d.h. die zusätzliche Kapazität von Tegel wird für die BioNTech-Dosen nicht benötigt. Erst ab Anfang Mai gehen die Lieferungen deutlich hoch, dann soll das Zentrum wieder in Betrieb sein.

  9. 5.

    Da stellen sich mir 3 Fragen.
    1. Es gibt 6 Impfzentren, davon 5 für Biontech etc, nur eines für Astra, warum wird jetzt noch ein 6. benötigt ?
    2. Ich war in Tempelhof zum impfen, der Hangar ist riesig, da lassen sich keine 100 m2 im laufenden Betrieb umrüsten ?
    3. Die Hausärzte verimpfen auch Biontech, wo haben die denn den Superkühlraum, im Keller ?
    Anscheinend will man kpl. weg von Astra.

  10. 4.

    Ja, nun ... Gewisse Sicherheitsvorkehrungen sind bei diesem wertvollen Gut ja vielleicht auch noch zu treffen ... Keine Ahnung, ich bin da nicht vom Fach. Sie?

    Ich wüsste nicht, wie damit über zu wenig Impfstoff hinweggetäuscht wird - dass die leider noch knapp sind, ist ja nun wahrlich kein Geheimnis. Man hat doch auch nie versucht, daraus eins zu machen. Hatte so mancher die Hoffnung, dass das schneller geht mit dem Impfen - ja, klar, ich auch.
    Außerdem: Die Impftermine in Tempelhof für AstraZeneca waren ja nun wirklich nicht schon für Wochen oder gar Monate im voraus ausgebucht (Wartezeit von der Buchung bis zur Impfung maximal 3 Tage), anders als bei den Impfzentren mit Biontech - und das trotz der Freigabe von AstraZeneca für alle ü60, so ganz ohne Impfcode und damit außerhalb der Priosierung.
    Wenn durch den Umbau auch in Tempelhof endlich mit voller Auslastung geimpft wird - warum denn bitteschön nicht? So komisch find' ich das gar nicht.

    Bleiben sie gesund und munter!

  11. 3.

    Naja. Wenn da "besondere Kühlvorrichtungen" steht, dann nehme ich mal an, dass das etwas komplizierter zu installieren ist. Einfach so hinknallen ist wohl nicht.
    Außerdem ist so ein Impfzentrum eher sowas wie ein sehr sehr sehr sehr sehr großér Supermarkt.
    Oder es gibt Lieferprobleme. Also jetzt nicht mit dem Impfstoff, sondern mit den Kühlvorrichtungen...

    Trotzdem finde ich 2 Wochen auch ziemlich lang....vielleicht ist es auch ein schlechtes Omen, weil das ein ehemaliger Berliner Flughafen ist; da plant man lieber langfristig...

  12. 2.

    " Um in Zukunft auch die Vakzine von Biontech/Pfizer verimpfen zu können, werden besondere Kühlvorrichtungen angebracht."

    Was ist das nur wieder für ein Usinn?
    Warum passiert das erst jetzt, ein halbes Jahr nachdem die Einrichtung ihren Betrieb aufgenommen hat?
    Wie wurde das aktuell schon dort verimpfte Vakzin bisher gekühlt?
    Warum kann man das nicht im laufenden Betrieb machen?
    Wegen dem Einbau eines Kühlaggregats muss doch nicht für 2 Wochen (!!!) der gesamte Betrieb ruhen!

    Wenn an einem Linienbus der BVG ein Scheibenwischerblatt defekt ist und ausgewechselt werden muss, dann bleibt doch deswegen nicht die gesamte Busflotte im Depot!!!

  13. 1.

    Komisch, dass große Supermarktketten während des laufenden Betriebes ihre Filialen umbauen können.
    Auch große Kühlteken werden dort quasi über Nacht ausgetauscht.
    Um in einem Impfzentrum neue Kühlschränke zu installieren braucht es Wochen.
    Oder soll mit der Aktion nur wieder einmal über zu wenig Impfstoffe hinweggetäuscht werden?

Nächster Artikel