Bundestagsabgeordneter Karl Lauterbach kritisiert im Interview mit ARD aktuell die Brandenburger Inzidenz-Notbremse. (Bild: rbb)
Video: rbb|24 | 09.03.2021 | Material: Mittagsmagazin | Bild: rbb

Video | 200 statt 100 - Kritik an Änderung der Brandenburger Inzidenz-Notbremse

Mehr zum Thema finden Sie hier.

Sendung:  

Was Sie jetzt wissen müssen

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Wo ist das Problem mit dem Einkaufstourismus. Wenn es so passiert, dann geht halt der nächste Landkreis wieder in einen Lockdown. Ich glaube die Menschen lernen dann relativ schnell, wie sie selber die Zahlen runter halten können.

  2. 1.

    Dietmar Woidke argumentiert im Sinne eines Zirkelschlusses, für den logisch keine Zahl maßgeblich wäre. Selbst 500 wäre da noch statthaft, wenn es darum ginge, Einkaufstourismus von höherbelasteten Gebieten hin zu minderbelasteten zu vermeiden und einen Flickenteppich zu umgehen.

    Lokale Maßnahmen sind dasjenige, was immer gefordert wurde, ein Vermeidungsverhalten hin in anderen Gebiete lässt sich nicht unterbinden - oder allenfalls in China oder Russland -, hier kann das nur in Kauf genommen werden.

Nächster Artikel