Pandemie-Eindämmung - Verschärfte Maskenpflicht gilt jetzt auch in Berlin

Fahrgast mit FFP2-Maske im Öffentlichen Nahverkehr (Quelle: imago images/Gudath)
www.imago-images.de/Gudath
Video: rbb|24 | 24.01.2021 | Naomi Donath | Bild: www.imago-images.de/Gudath

Am Sonntag ist die neue Infektionsschutzverordnung für das Land Berlin in Kraft getreten. Fahrgäste im Nahverkehr müssen nun ebenso medizinische Masken tragen wie Kunden beim Einkaufen. Änderungen gibt es auch bei den Kitas.

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gilt seit Sonntag auch in Berlin eine verschärfte Maskenpflicht. In Bussen und Bahnen sowie beim Einkaufen, aber auch beim Arzt, in der Kirche oder in öffentlichen Verwaltungsgebäuden, etwa Bürgerämtern, ist nun das Tragen einer besser schützenden "medizinischen Maske" vorgeschrieben - bei Androhung von Bußgeld. Das können FFP2-, KN95-oder OP-Masken sein. Die weit verbreiteten Alltagsmasken aus Stoff oder andere Bedeckungen des Mundes und der Nase sind dann nicht mehr erlaubt. In Brandenburg war die verschärfte Maskenpflicht bereits am Samstag in Kraft getreten.

Kitas im Notbetrieb

Auch neue Regeln für Kitas gelten ab Sonntag in Berlin. Demnach sollen nur noch diejenigen Familien ihre Kinder in die Kita schicken dürfen, in denen mindestens ein Elternteil in einem sogenannten systemrelevanten Beruf arbeitet. Hinzu kommen Kinder von Alleinerziehenden oder aus Familien in einer sozial schwierigen Situation.

Hintergrund: Im Lockdown waren Kitas zuletzt gut gefüllt - obwohl sie eigentlich nur in Einzelfällen eine Notbetreuung anbieten sollen. Mit Hilfe klarerer Kriterien will der Senat die Betreuungsquote nunmehr auf maximal 50 Prozent der normalen Kapazität begrenzen.

Neu ist zudem eine nochmals reduzierte Obergrenze für gewerbliche Veranstaltungen auf 20 Personen in Räumen (bisher 50) und 50 Personen im Freien (bisher 100).

Maßnahmen gelten bis Mitte Februar

Der Senat hatte die neuen Regeln am vergangenen Mittwoch im Zuge der Verlängerung des Lockdowns bis zum 14. Februar beschlossen. Er gilt für viele Geschäften, Schulen und Kitas im Notbetrieb seit 16. Dezember und war bisher bis Ende Januar befristet. Gaststätten sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen sind schon seit Anfang November 2020 dicht.

Sendung: Abendschau, 24.01.2021, 19.30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

114 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 114.

    Ich glaube nicht, dass die einfachen OP- Masken wirklich einen Schutz für meine Mitmenschen bringen. Ich habe es genau beobachtet, rechts und links dichten die überhaupt nicht ab,sie liegen nicht an den Wangen vollständig an. So kann an den Seiten viel Virenmaterial entweichen und in Bus und Bahn von mir seitlich sitzende oder stehende Mitmenschen infizieren. Ich glaube, eine gut gemachte Alltagsmaske war da besser als diese Papierlappen, die auch noch schnell durchsuppen.

  2. 113.

    Jein. Die OP-Masken lassen im Vergleich zu den FFP2- und FFP3-Masken zu viel Aerosole durch beim Aus- und Einatmen. Auf großen Flächen, bei denen man den Mindestabstand einhalten kann, mag das noch funktionieren. Doch z. B. nach Feierabend in der schlecht belüfteten U-Bahn, in der mehrere Menschen eng an eng für längere Zeit auf relativ kleiner Fläche sitzen und stehen, ist eine OP-Maske suboptimal, wenn nicht sogar ein Vabanquespiel.

  3. 112.

    Pickelhaube aus China besonders günstig
    Die ab 80 haben einen Brief von der Bundesregierung bekommen. Inhalt ,, Sie sind in dem Alter das 2 Masken
    FFP2 umsonst ausgegeben."
    Die Rente wird nicht erhöht. Das ist zum Lachen.
    Aber so ist es.

  4. 111.

    "AngelaBerlinSonntag, 24.01.2021 | 23:17 Uhr
    Antwort auf [Alt-Westberlinerin] vom 24.01.2021 um 22:53

    Was ist "fathaland slim"? "

    Einfach mal Kat fragen, die hats ja geschrieben. Vermutlich, um auf dem rbb-Server trafic zu erzeugen...

  5. 110.

    Tja, das Kind ist sieben... Mal sehen im Bus. Zumindest ist das mit der Schule geklärt. Danke für die Antwort!

  6. 109.

    in Arztpraxen und anderen Gesundheitseinrichtungen von Patientinnen und Patienten sowie ihren Begleitpersonen unter der Voraussetzung, dass die jeweilige medizinische Behandlung dem nicht entgegensteht,
    in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen von Besucherinnen und Besuchern sowie von Patientinnen und Patienten beziehungsweise Bewohnerinnen und Bewohnern, sofern sie sich außerhalb ihres Zimmers aufhalten oder Besuch empfangen.
    Da steht nix vom Personal !

  7. 107.

    Meine Info übers vorbildliche Verhalten der Münsteraner und ihren sehr besonnenen Bürgermeister habe ich ganz offiziell aus dem ARD Morgenmagazin. Dieser hatte schon zu Beginn der Pandemie einen Kriesenstab eingerichtet. Alles läuft perfekt wie man ja jetzt sieht. Davon ist Berlin aber noch meilenweit entfernt. Doch wie ich schon schrieb, Münster ist nicht mit Berlin vergleichbar. Schon der Größe wegen.

  8. 106.

    Vielleicht einfach mal die ach so zuverlässige PIN AG anrufen. Denn die tragen die Senatspost aus. Auch ich bekam die Berechtigungsscheine durch PIN zugestellt.

  9. 105.

    In Berlin: Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (in geschlossene Räumen, u.a. in öPN Verkehrsmitteln, Einzelhandel, Arztpraxen, Krankenhäuser, als Besucher in Pflegeeinrichtungen, bei religiösen Veranstaltungen) gilt ab Beginn des 7. Lebensjahres. Außerhalb der medizinischen Gesichtsmaskenpflicht sind auch Stoffmasken zulässig; zB. in Schulen, an Wartestellen, In Warteschlangen, als Besucher in Behörden [sic]).

  10. 104.

    Es steht Ihnen frei, was Sie glauben WOLLEN: Fahren Sie mal zum EDEKA Rathaus Steglitz von 22-23 Uhr und überzeugen Sie sich, dann hat es sich ausgeglaubt

  11. 100.

    Können oder wollen Sie nicht verstehen. Wie ich schon vorher an Sie geschrieben hatte, gibt es jetzt eine ganze Fülle an Angeboten im Internet. Zudem begreife ich nicht, weshalb Sie nicht mal den Gang zur Apotheke wagen. Ich wiederhole, mein Haus-Apotheker gab mir einen ganzen Schwung FFP2 Masken ohne Zuzahlung. Er wiegelte sogar ab als ich ihm sagte, das es zuviele seien.

  12. 99.

    Was genau ist ihr Problem?
    Gerne auch „Lotte“ (von Lotte Lenya). Denn auch Lotte( 69 J.)hat so ihre Sorgen mit dieser FFP2 Maske. Brille ständig putzen in Innenräumen. Der Bart mußte ab. Ständig verrutscht die Maske nach oben, ausgerechnet dann wenn sie an der Kasse steht. Doch all das läßt sie stoisch über sich ergehen. Hauptsache ist doch, wir alle bleiben gesund. Und nur darum geht es doch letztendlich.

  13. 98.

    Hab am Samstag auch keine gekriegt weil in mehreten Laeden ausverkauft war, Faengt schon wieder gut an die Versorgung. Seitens der KRANKENKASSE kam auchnichts, obwohl für Anfang Januar zugesagt.

  14. 97.

    Wenn jeder die leichtere und angenehmere OP-Maske trägt schützt man den Anderen. Somit wäre ein Selbstschutz mit FFP 2 Masken überflüssig.

  15. 96.

    Ja, wäre schön zu erfahren - Kinder stehen ja nicht so oft im OP, also gehen bei ihnen doch noch die Stoffmasken? Oder nicht? Oder was dann? :-)

  16. 95.

    Wie wärs denn, wenn diese privaten Kleinkriege der User untereinander mal aufhören und sich zum Plaudern alle anderweitig verabreden anstatt das RBB-Forum z.B. völlig random damit zuzutexten, was ihre Hunde zum Mittag gegessen haben und solche Sachen?!

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren