Einkaufen, Sport & Kultur - So will Brandenburg ab 3. Juni lockern

Vier Personen sitzen an einem Tisch in einem Restaurant (Quelle: imago images/Marie Le Ble)
Bild: imago images/Marie Le Ble

Einkaufen ohne Termin, Restaurant- und Kinobesuche drinnen: Das dürfte in Brandenburg ab dem 3. Juni wieder möglich sein - wenn die Inzidenzen niedrig bleiben. rbb|24 mit den wichtigsten Infos zur geplanten neuen Corona-Verordnung.

 

Brandenburg unternimmt angesichts schnell sinkender Corona-Zahlen große Schritte in Richtung Normalität. Dass die Grundschulen am Montag fast vollständig wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren, ist bereits gesetzt. Eine Woche später (7. Juni) sollen die weiterführenden Schulen dazukommen.

Am Dienstag will das Kabinett weitere weitreichende Lockerungen beschließen. Es wäre dann die 9. Änderung an der mittlerweile 7. Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen seit dem 6. März 2021 in Brandenburg [bravors.brandenburg.de].

rbb|24 liegt ein Entwurf der neuen Corona-Verordnung vor. Das sind demnach die wichtigsten geplanten Änderungen ab dem 3. Juni im Überblick - bei weiterhin niedrigen Inzidenzen:

  • Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum soll mit insgesamt bis zu zehn Personen aus verschiedenen Haushalten erlaubt sein.

  • An Veranstaltungen im Freien dürfen bis 500 Gäste teilnehmen. Drinnen sind maximal 200 erlaubt, unter Einhaltung der Abstandsregeln, mit Test- und Maskenpflicht.

  • Kinos, Theater, Konzert- und Opernhäuser dürfen wieder Innenaufführungen veranstalten, auch hier unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen, Tests und Maskenpflicht.

  • Das Einkaufen in allen Geschäften ohne Termin soll wieder möglich sein.
  • Auch die Innen-Gastronomie darf für ihr Publikum öffnen. An einem Tisch dürfen maximal zwei Haushalte Platz nehmen. Es muss genügend Abstand zwischen den einzelnen Tischen bestehen, und der Raum muss regelmäßig gelüftet werden. Außerdem müssen die Betriebe eine Gästeliste führen sowie einen negativen Testnachweis einfordern. Beim Aufstehen gilt Maskenpflicht.

  • Kontaktsport soll drinnen mit bis zu 30 Personen erlaubt werden, mit Test- und Lüftungspflicht sowie Kontaktdatenerfassung. In den Umkleideräumen muss eine Maske getragen werden.

  • Sport unter freiem Himmel ist ohne Personenbeschränkung möglich, ebenso Schulsport und Schwimmunterricht.

  • Private Feiern und Zusammenkünfte sind unter freiem Himmel mit bis zu 100 und in geschlossenen Räumen mit bis zu 50 zeitgleich anwesenden Gästen zulässig. Die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten.

    Bis auf weiteres geschlossen bleiben voraussichtlich "Prostitutionsstätten (Bordelle, Swingerclubs und ähnliches) sowie Diskotheken, Clubs und ähnliche Einrichtungen, "soweit in ihnen Tanzlustbarkeiten stattfinden".

Bleiben die Inzidenz-Werte weiterhin auf einem entsprechend niedrigen Niveau, könnten ab dem 11. Juni weitere Öffnungen in Kraft treten, etwa von Messen und Ausstellungen, Jahrmärkte, Volksfeste, Spielbanken und Spielhallen. Auch Schwimmbäder, Spaß- und Freizeitbäder, Saunen, Thermen und Wellnesszentren können wieder besucht werden. Und: Hotels und Pensionen dürfen wieder öffnen, mit höchstens zwei Haushalten pro Wohneinheit. Tests, Abstand und Gästelisten sind Pflicht. In Gemeinschaftsräumen gilt Maskenpflicht.

Jenseits der vorgesehenen Lockerungen sind alle Bürgerinnen und Bürger weiterhin verpflichtet, die physischen Kontakte zu anderen Personen auf ein nötiges Minimum zu reduzieren und den Personenkreis möglichst konstant zu halten. Auch die Hygieneempfehlungen des Robert Koch-Instituts sowie der Mindestabstand müssen eingehalten werden.

Die Erleichterungen für Geimpfte und Genesene werden beibehalten. Diese Personen werden mit Personen gleichgestellt, die negativ auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 getestet sind. Außerdem gelten Kontaktbeschränkungen nicht mehr für geimpfte und genesene Personen.

Sendung: Brandenburg Aktuell, 30.05.2021, 19:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

43 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 43.

    Wenn ich das Eine nicht will muss ich das Andere aber nehmen. Zu allen Nein sagen aber alles wollen geht nicht, schon gar nicht in einer Gemeinschaft. Dann zieh auf einen Berg oder eine Insel wo es nur dich gibt

  2. 42.

    Zu einer Demokratie gehört aber auch Kompromissbereitschaft! Da gibt es auch das Grundrecht Leben zu schützen. Das 1x hat der Staat in die Routine des Lebens eingegriffen! Schon ist es mit der Kompromissbereitschaft aus. Jedenfalls bei einigen Bürgern. Um aus der Pandemie heraus zu kommen bedarf es auch gemeinschaftliches Handeln zum Zwecke der Gesundheit eines jeden.

  3. 41.

    Ja, testen ist schon angebracht. Die Frage ist wohl, wer testet die Menschen vertrauensvoll an ungeschulte mit Blitzkurs ist oft sehr unangenehm. Ich pers.mache das! Stübchen rein, freier sein!

  4. 39.

    Der Kellner ist sicherlich ganz scharf auf Ihre Adresse mit Telefonnummer!
    Bleibt doch mal auf dem Teppich!

  5. 38.

    Impfen geht nicht. Bei mir dann eben Restaurant auch nicht. Erst testen dann Lokal ist nicht. Der Kellner der mich bedient gibt mir ja auch nicht seine Adresse oder Telefonnummer. Das zum Thema Datenerhebung in den Lokalen.

  6. 37.

    Ihre Gleichung lautet also Erstimpfung ist keine Impfung. Mein Verständnis: Spritze im Arm = Impfung. Alles Ansichtssache.

  7. 36.

    Sie setzen das Normal selbst nur in Anführungszeichen... Normal ist, wenn man seine Grundrechte zurückbekommen hat. Solange der Staat mich da beschränkt ist nichts normal

  8. 35.

    Halb geimpft gibt es nicht. Geimpft ist, wer vollständig geimpft ist. Oder rechnen Sie bei halb immer mit schon erledigt?

  9. 34.

    Gut so, da sollte sich Berlin an diesem guten Vorbild orientieren und dieses ebenfalls tun. Schließlich ging das Schließen auch innerhalb weniger Tage, also umgekehrt sollte diese Entscheidung auch schnell in Berlin gehen. Ansonsten gibt es bald nichts mehr zu öffnen!

  10. 32.

    Tschüss Berlin !
    Brandenburg Wir kommen gern !
    Und halten gern Eure Regeln ein !

  11. 31.

    @rbb24
    Erleichterung für Geimpfte, wie im Artikel geschrieben oder für vollständig Geimpfte?
    Ich erlebe nun oft, dass von Geimpften die Rede ist, zu denen ich mit Erstimpfung gehöre, die aber nicht gemeint sind.
    Dadurch ist es nicht nur ungenau sondern auch verwirrend.

  12. 30.

    Das nennen sie normal? Bevormundung vom mündigen Menschen bis zum geht nicht mehr? Und meine Impfung kriegt jetzt ein 12 jähriger?

  13. 29.

    Langsam wird alles wieder "normal" . Aber die notorischen, pathologischen Meckerer*innen finden einfach keine Ruhe.

  14. 28.

    Nur weil in Deutschland etwas nicht gemacht wird .... „Test gab es im letzten Sommer nicht“
    Bedeutet nicht, dass es sowas nicht in anderen Ländern gab.
    Gleiches gilt.... nur weil hier etwas gemacht wird .... ffp2 Pflicht.... das dies alle so machen müssten weil es so toll ist.

  15. 27.

    Als man noch ohne Maske Bahn fahren durfte: was habe ich für Nasenbohrer gesehen. Warum haben gefühlt jetzt fast alle ein Problem damit, sich ein Stäbchen in die Nase zu stecken?

  16. 26.

    Na dann halt nicht. Ich werde wohl kaum die unseriöse Testindustrie unterstützen! Oder wir deklarieren alles als private Feiern, auch im Restaurant innen, alles ohne Test und Masken!!

    Spinner. Wartet eure (Ab-)Wahl ab.

    Die 4. Welle kommt eh im Herbst Dank fehlender Impfmöglichkeit, und welche Eskalationsstufe soll dann kommen, die nicht wirkt, wie
    - Abstand/ Händewaschen
    - lüften
    - Stoffmasken/Schal
    - OP-Masken
    - FFP2 Masken
    - testen??

    Nur impfen hilft, und DAS gibt's nicht. Darüber redet keiner mehr im Artikel!

  17. 25.

    Was ist eigentlich eine genesene Person, vor allem wie und an was ist diese zu erkennen?
    Steht etwa im Impfausweis genesen?

  18. 24.

    Wer denkt die Masken fallen endlich weg ist naiv auch die Test bleiben, da verdienen genug viel Geld für nichts und die sogenannte Impfstrategie muss durchgesetzt werden

Nächster Artikel