Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, spricht in seinem Büro im Abgeordnetenhaus mit dpa-Journalisten. (Quelle: dpa/Fabian Sommer)
Bild: dpa/Fabian Sommer

Vor Impfgipfel von Bund und Ländern - Müller plädiert für schnelle Aufhebung der Impf-Priorisierung

Sollen Geimpfte mehr Freiheiten bekommen? Und wie lange wird noch an der Impfpriorisierung festgehalten. Über diese Fragen beraten Bund und Länder am Montag beim Impfgipfel. Berlins Regierender Bürgermeister ist für eine schnelle Freigabe der Wirkstoffe.

Vor dem Impfgipfel von Bund und Ländern am Montag hat sich Berlins Regierender Bürgermeister Michael (SPD) für eine zügige Aufhebung der Impfpriorisierung ausgesprochen. Dies solle "so schnell wie möglich" passieren", sagte er am Montag im ARD-Morgenmagazin.

Zugleich relativiert der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) Forderungen des bayerischen Regierungschefs Markus Söder (CSU), dass die Impfpriorisierung bereits im Mai aufgehoben werden solle.

Müller: Impfzentren werden weiterhin gebraucht

Es könne sein, dass dies angesichts der steigenden Lieferungen an Impfdosen möglich werde. Vielleicht werde es aber auch Juni werden, sagt Müller. Söder hatte am Wochenende konkret vorgeschlagen, schon im Mai alle Impfstoffe komplett freizugeben und auch Schüler ab 16 Jahren vermehrt zu impfen.

Müller betonte zugleich, dass die staatlichen Impfzentren trotz der zunehmenden Einbindung von niedergelassenen Ärzten in die Impfkampagne noch lange gebraucht würden. Es gebe zwischen diesen "keine Konkurrenz". So würden Impfzentren noch für all jenebenötigt, die dort nach der Erst- noch ihre Zweitimpfung erhielten. Sie müssten darüber hinaus die "nächsten großen Gruppen" der Bevölkerung impfen, darunter etwa Studierende.

Eckpunktepapier sieht mehr Freiheiten für Geimpfte vor

Bund und Länder beraten am Montag über das weitere Vorgehen bei der Corona-Impfkampagne. Ein wichtiger Aspekt ist die Frage, ob vollständig Geimpfte wieder mehr Freiheiten zurückbekommen.

Einem Eckpunktepapier der Bundesregierung von Samstag zufolge, soll es für vollständig gegen Covid-19 Geimpfte und für Genesene Ausnahmen von den geltenden Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen geben soll. Demnach könnten ihnen bei Einreiseregeln, Zugang zu Ladengeschäften und bestimmten Dienstleistungen dieselben Ausnahmen eingeräumt werden, die für negativ Getestete gelten.

Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung oder das Abstandsgebot würden jedoch auch für Geimpfte, Genesene und Getestete noch für einen längeren Zeitraum weiter gelten. Auch ein Anspruch auf die Öffnung bestimmter Einrichtungen - etwa Museen oder Schwimmbäder - ergibt sich nach Einschätzung der Bundesregierung aus den für Geimpfte und Genesene festzulegenden Ausnahmen nicht.

Sendung: Inforadio, 26.04.2021, 08:45 Uhr

Die Kommentarfunktion wurde am 26.04.2021 um 20:38 Uhr geschlossen

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

 

Was Sie jetzt wissen müssen

70 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 70.

    Ach ja, es ist alles soschlimm!
    Die Impfung ist ja nur dazu da, nicht mehr mit einer Maske durch die Gegend laufen zu müssen. (Ironie)

    Schon erstaunlich, dass sich alle anderen impfen lassen,
    DAMIT SIE SELBER UND IHR UMFELD NICHT SCHWER ERKRANKT ODER NOCH SCHLIMMERES!

  2. 69.

    Wie soll das bis Juni gehen, was in vielen vergangenen Monaten nicht ging? -
    Habe noch keine Einladung bekommen, obwohl 60 Jahre alt. Mein Hausarzt hat sogar seine Warteliste geschlossen. -
    Geht die Corona-Politik nun endgültig in einem desorganisierten Wunderglauben unter?

  3. 68.

    Ganz genau! Wenn die geimpften vor ungeimpften Angst haben, wozu dann die Impfung? Wenn alles so bleibt wie jetzt, wozu dann die Impfung? Und es wird alles so bleiben.....

  4. 67.

    Auf jeden Fall bis alle Risikogruppen durchgeimpft sind, denn sonst kommen zu den gefälschten Maskenbefreiungsattesten auch noch die gefälschten Impfausweise aus dem Internet und die Risikogruppen wären diesen Egoisten völlig ausgeliefert.

  5. 66.

    Haben Sie keine(n) Hausarzt/Hausärztin? Sind sind schon lange in der Priorisierung. Einfach mal besser informieren, selbst aktiv werden und nicht nur warten, dass Sie eine Einladung bekommen.

  6. 65.

    "Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung oder das Abstandsgebot würden jedoch auch für Geimpfte, Genesene und Getestete noch für einen längeren Zeitraum weiter gelten. "


    Wozu dann die Impfung???

    Was heisst "längerer Zeitrahmen"?
    Von wievielen Jahren oder Jahrzehnten sprechen wir da?

  7. 64.

    "Niemand treibt Sie..."

    Das erinnert mich an "Niemand hat die Absicht Geschäfte oder Frisöre zu schließen. Einen zweiten Lockdown wie im Frühjahr wird es nicht geben. Wir werden nicht nochmal den Einzelhandel schließen".

  8. 63.

    Die Impfzentren sind nicht einfach so brechend voll, es erfolgt eine super funktionierende Terminabarbeitung. War vor zwei Wochen in Tempelhof und war absolut begeistert, wie das dort funktioniert hat.
    Und wenn Sie Prio 2 sind und noch nicht über 60 Jahre haben Sie doch sicher einen Hausarzt, der entsprechend Prio impft. Wenn Sie noch nicht dran waren, geht es Ihnen entweder besser als Sie denken oder sind noch nicht alt genug.
    Aber Sie sind jedenfalls alt genug, alles mies zu machen und schlecht zu reden.

  9. 62.

    Niemand will Sie in die
    Impfung treiben. Das klingt ziemlich paranoid. Im Gegenteil, bei der
    Knappheit des Impfstoff werden sich Viele freuen, dass Sie freiwillig verzichten.

  10. 61.

    So ist es, man muss sich schon ein bisschen kümmern. Von nüscht kommt nüscht.
    Es kann auch nicht schaden, ein Macher zu sein statt ein Rummeckerer oder Rumheuler.

  11. 60.

    Die Spaltung wird nicht von der Politik verursacht. Die Spaltung wird von den Querdenkern forciert, die alle anderen für Schlafschafe halten und einfach nicht akzeptieren können, dass ein Großteil der Bevölkerung die Sache ganz anders sieht und die Querdenker eben nicht das Volk sind, sondern zum Glück nur eine Minderheit, die größer erscheint, als sie ist, weil sie sich aus dem gesamten Bundesgebiet zu ihren Demos an einzelnen Punkten zusammenrottet und laut ist.

  12. 59.

    Es gab neue Lieferungen Impfstoff. Buchen Sie doch einfach um statt zu meckern. Im Erika Hess Stadion waren gestern Termine sogar für heute frei, was wollen Sie mehr! Ein wenig Eigeninitiative schadet auch nicht.

  13. 58.

    Na wenn das Ihre größten Sorgen sind, sind Sie wohl in keiner Prio-gruppe und sollten so lange warten, bis diese komplett durchgeimpft sind. Und das wird dauern.


  14. 56.

    Ich arbeite als Maler auf einer Baustelle wo ca 100 handwerker arbeiten, Abstand halte ist selten möglich, Maske trage ist bei 9 Stunden auch eine Zumutung. Aber unser HR. Müller denkt erstmal an Studenten zu impfen. Ich glaube es wäre auch wichtig Menschen die täglich mit dem ÖPNV zur Arbeit fahren und auf Arbeit viel Kontakt haben zu impfen. Den Home-Office ist als Handwerke nicht möglich.

  15. 55.

    "Im Übrigen würde mich interessieren,ob die Sicherheit bei Geimpften 15 Tage nach der 2.Impfung für sich und andere unabhängig vom Impfstoff gilt"

    ja, tut es. Allerdings bedeutet "Sicherheit" ja nur Sicherheit im Rahmen der Sicherheit des Impfstoffes...und keine 100% Sicherheit vor einer Ansteckung und auch keine 100% Sicherheit, andere anzustecken.
    Nur weil das bei manchen immer noch nicht angekommen ist.

    Ansonsten ein Witz, Leuten mit Impfeinladung gar keine Termin in den Zentren anzubieten oder erst im Juli und über Freigabe für alle bereits im Mai zu palavern. Dass viele unpriorisierte bereits bei den Hausärzten mit Biontec geimpft wurden und werden setzt dem ganzen dann noch das Sahnehäubchen auf. Man fühlt sich nur noch verarscht.

  16. 54.

    Die Einlassungen von Pop kann ich - mit Verlaub gesagt - nur als Unverschämtheit bezeichnen. Pop ist weder hinsichtlich ihrer Ausbildung noch hinsichtlich ihrer aktuellen funktionalen Einordnung für derartige Fragen zuständig.

  17. 53.

    Prio 3 hat aber schon angefangen, jedenfalls haben schon einige Leute die in "wichtigen" Firmen arbeiten (Kritische Infrastruktur) über den AG Impfcodes bekommen. Auch wenn der Senat den Start der Prio 3 offiziell noch nicht eröffnet hat...

  18. 52.

    Dieser Möchtegernsenat, allen voran Herr Müller widert mich nur noch an. Null klare Linie, null Peilung, ständig neue Sachen die sich widersprechen. Es ko... einen nur noch an. Hey ihr Topverdiener im Senat und in der Bundesregierung seht endlich mal zu das ihr die Sachen sinnvoll auf die Reihe bekommt.

  19. 51.

    Jaja der Impfausweis, der Reisepass der Zukunft.
    Nur mit dem dürfen Sie zur ISS und auf den Mars.

    Jede Wette ab 2023 werden Fitnessstudios für Ungeimpfte, Restaurants für Ungeimpfte, Reiseveranstalter für Ungeimpfte usw. boomen !!! Und wenn nicht, mache ich sie auf. Es wird Mio. Menschen geben die das Angebot dankend annehmen und viel Geld dafür ausgeben, sich nicht mit egoistischen Geimpften zusammensetzen zu müssen die nur an sich denken und denen das Gemeinwohl und das Miteinander egal ist.

    Wovor haben Sie, die Geimpften, eigentlich solche Angst? Die Ungeimpften können Sie ja nicht mehr anstecken.
    Also aknn es Ihnen auch vollkomme egal sein ob drei Ungeimpfte im Raum sitzen-

Nächster Artikel