rbb-Umfrage - Corona-Pandemie führt bei vielen Menschen zu Gewichtszunahme

Fastfood im Homeoffice (Bild: imago images / Westend61)
imago images / Westend61
Video: Super.Markt | 01.03.2021 | Bild: imago images / Westend61

Im Home-Office nebenbei eine Pizza, abends ein Glas Wein auf der Couch - Sport fällt aus: Dass die Corona-Krise die Gewichtszunahme befördert, war schon länger die Vermutung. Eine Umfrage des rbb bestätigt dies nun.

43 Prozent der Bürger in Berlin und Brandenburg haben während der Corona-Pandemie an Gewicht zugenommen. Das zeigt eine repräsentative Online-Umfrage des Instituts INSA-Consulere im Auftrag des rbb. In der Umfrage wurden insgesamt 706 Menschen aus Berlin und Brandenburg an fünf Tagen Mitte Februar zu ihren Essgewohnheiten während der Pandemie befragt.

Von den Befragten, die zugenommen haben, zählen 28 Prozent der Menschen drei bis vier Kilo mehr auf den Rippen, 21 Prozent stellen eine Gewichtszunahme von fünf bis neun Kilo fest. Im Durchschnitt sind es 5,5 Kilo.

Weniger Bewegung, schlechtere Ernährung

Als Gründe geben die Befragten weniger Bewegung und eine schlechtere Ernährung an. Die Mehrheit der Befragten (55 Prozent) bewegt sich laut Umfrage weniger als vor dem Lockdown, 20 Prozent ernähren sich deutlich schlechter als vor Ausbruch der Pandemie.

Als weitere Gründe für eine Gewichtszunahme nennt die Berliner Diät-Assistentin Jessica Scheugenpflug gegenüber dem rbb-Verbrauchermagazin Super.Markt "Frust-Essen" und erhöhten Alkoholkonsum infolge der großen psychischen Belastung.

Ernährungsexpertin rät: Portion sollte nicht größer sein als Handteller

Die Ernährungsexpertin rät zur strikten Trennung von Arbeits- und Ess-Situation: "Das kann sein, dass ich einfach nur die Seite des Tisches wechsle. Weil man im Home-Office oft daran gebunden ist, am Küchentisch zu sitzen. Ich muss Situationen schaffen, damit ich eine gute Essatmosphäre habe."

Entscheidend sei auch die richtige Größe der Mahlzeiten. Die eigene Hand gelte dabei als Maßstab. Die Portion Fleisch oder Fisch sollte nicht größer sein als der Handteller, rät Scheugenpflug. Ansonsten drohe eine weitere Gewichtszunahme mit potenziellen Folgen für die Gesundheit.

Sendung: Super.Markt, 01.03.2021, 20:15 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

65 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 65.

    Und die fehlende Motivation ist dann die Ausrede? Also bitte, wenn Sie ihren Körper als so zu vernachlässigen empfinden...kann ich nicht nachvollziehen. Ich behaupte ja nicht, dass es nicht schwieriger geworden ist sich sportlich zu betätigen, aber wo ein Wille ist, ist ein Weg.
    Und selbst wenn man aus irgendeinem Grund NUR Wassergymnastik machen kann, und das ja nun partout nicht geht - dann kann man immernoch mit der Ernährung gegensteuern...WENN man denn will - da ist es wieder.

  2. 64.

    Na bitte, dann ist ja alles super, wieso fühlen Sie sich von meinem Beitrag überhaupt angesprochen? Mir ging es um die Menschen, die gerade der Pandemie die Schuld geben, noch mehr zugelegt haben, was peinlicherweise auf einen absurden Mangel an Selbstdisziplin hinweist.
    Aber da Sie das eh nicht tangiert, und Sie übergewichtig zufrieden sind - meinetwegen, ist ja zum Glück nicht mein Körper...

  3. 63.

    "Also lieber Gott, lass es endlich Sommer werden, damit wir Ruhe im Bad haben und unsere kleinen Sünden wieder loswerden können. "

    Tja, da liegt man dann nach X Runden im Becken gechillt am Strand oder Beckenrand, plötzlich kommen hektische Umweltaktivisten an ....
    "Zieht ihn ins Wasser. Der trocknet aus."

    --> ;-)

  4. 61.

    Nur eine Idee. Einfach mal "physiotherapie schwimmen" in eine bekannte Suchmaschine eintippen. Dann vll. ein wenig rumtelefonieren und ab zum Doc. Mit ärztl. Verordnung sollte das doch, genauso wie "normale" Physio möglich sein. Ganz platt "Pumpen auf Rezept" - also "Gerätegestützte Krankengymnastik" - geht doch auch.
    Gelenkschonend sind auch bestimmte Übungen mit einem Theraband.

  5. 60.

    Erst heute wieder gelesen, die vier größten potentiell für einen schweren Verlauf verantwortlichen Vorerkrankungen sind, in der Reihenfolge Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck und Herz suffizienz, sprich würde man das Adipositas Problem in den Griff kriegen und die Menschheit weniger Zucker essen, hätten wir ungefähr 90% weniger schwere Verläufe.
    Stattdessen schließen wir alles zu und sperren die Menschen ein, sehr clever!

  6. 59.

    Ich sehe die Kinder lieber OHNE Homeschooling und Homeoffice, und wer denkt, im Homeoffice hat man mehr Zeit oder kürzere Arbeit, der scheint nicht wirklich zu arbeiten. Gem. den repräsentativen Umfragen wird der Arbeitsweg zur Arbeitszeit im Homeoffice, man ist IMMER erreichbar und kann Arbeit und Freizeit nicht trennen. Wäre ja kein Problem, wenn man danach frei hätte, so ab 18 Uhr oder so. Aber dann gehts mit der Schule los. Kein Ding, ab 24 Uhr ist man damit ja durch. Dann bisschen aufräumen, staubsaugen oder Küche wegräumen, duschen, oder so. Ach ne, erstmal Spocht. DANN duschen. Schon gegen 2 Uhr kann man dan erschöpft ins Bett sinken - 4 Stunden Schlaf reichen doch sicherlich dauerhaft?

    Und dann siehst du draußen all die kinderlosen Müßiggänger, die schon tagsüber auf dem Tempelhofer Feld oder in Parks mit Hubschraubern vertrieben werden müssen, die tagsüber joggen oder radeln... arbeiten tun die nicht!

  7. 58.

    "Außerdem kann ich zwischendurch längere Spaziergänge machen oder Sport treiben." Genau diese Leute liebe ich ja im Homeoffic! Wenn ich arbeite und sie erreichen will, machen sie Waldlauf, lange Spaziergänge usw. Und gegen 21 Uhr, wenn es schöööön ruhig geworden ist, kriechen sie an den Schreibtisch und arbeiten ganz in Ruhe an ihren Emails.... %@#$><@

  8. 57.

    Von nichts ne Ahnung, aber davon ganz viel.
    Sie können die Schublade jetzt wieder schließen. Sind alle drin.

  9. 56.

    Also Rebecca,
    wenn Sie keinen Bock auf alles haben, brauchen Sie sich ja nicht aufregen. Dann lassen Sie es mit Homecooking und Hometraining. Es geht ja darum, dass einige das als Grund für Gewichtzunahme nennen. Aber auch dann muss man nicht zwangsläufig zunehmen.(oder unhöflich werden :-))
    Nein, ausser Kaffee nehme ich keine Drogen. Manchmal hilft ja auch eine positive Lebenseinstellung und das Runterschrauben an eigene Ansprüche... will heißen, man muss nicht in allen Bereichen perfekt sein wollen. Ich kann aber zur Not auch in 15 min eine vollwertige Mahlzeit machen oder mal eine halbe Std zwischendrin sporteln.
    Und ich bin auch nicht kinderlos. Kinder können sich normaler Weise auch mal allein beschäftigen wenn sie älter als 2 oder 3 Jahre alt sind, mal abgesehen dass die dann mehr schlafen.

  10. 55.

    Schade, dass es Netiquette gibt, sonst würde ich Ihnen antworten. Und mal nebenbei gesagt: Ich brauche keine Ausrede für mein Übergewicht. Es geht Sie schlicht und ergreifend nichts an, wie ich aussehe.

  11. 54.

    Bin zwar nicht West Berlinerin, aber jetzt reichts: Es ist keine BEREICHERUNG, die Kinder 24 Std zu sehen, punkt.
    Nein, es macht keinen Spass mehr gemeinsam Vollwertküche zu machen.
    Nein - Ich habe keinen Bock nach 2,5 Monaten neben Homeschooling u Homeoffice noch Hometrainer und Homecooking zu machen! Vielleicht verraten Sie mir, welche Drogen Sie nehmen.

  12. 53.

    Corona ist nicht Schuld an der Gewichtszunahme, aber die dumme Lockdown- Politik. Natürlich kann jeder Sport treiben und sich vernünftig ernähren. Vielen fehlt aber die Motivation dazu, z.B. durch Freizeitsport innerhalb der Vereine, der ja auch verboten ist. Die Reduzierung des Corona-Risikos wird in den nächsten Jahren durch mehr Tode an Herz- und Kreislauferkrankungen (jetzt schon jährlich über 300 Tausend) konterkariert. Aber die zählt dann keiner mehr.

  13. 52.

    #unbekannt ... Ich freue mich schon auf die Öffnung der Schwimm -und Freibäder. Da ja alle Perfektionisten von der Pandemie nicht belastet sind und anderen Sportarten nachgehen, werden wir zwei und einige Andere sehr viel viel Platz im Bad haben. :-)
    Also lieber Gott, lass es endlich Sommer werden, damit wir Ruhe im Bad haben und unsere kleinen Sünden wieder loswerden können.
    Viele kapieren einfach nicht, dass für viele Menschen schwimmen noch die einzige Möglichkeit ist, Schmerzen zu lindern und fit zu bleiben oder auch wieder zu werden.

  14. 51.

    Am Sonnabend bei Silbereisen hab ich gedacht, ist Andrea Berg schwanger oder Corona?? - - > Wiederholung kommt bestimmt :-((

    ABSTAND halten - - ist die Vernunft der r Zeit

    Meine Hosenknöpfe machen das schon!!

  15. 50.

    Unterwegewichtige Menschen in Deutschland? Wohl eher eine Seltenheit.

    Und diese Zahlen waren vor Corona:
    https://www.rki.de/DE/Content/Gesundheitsmonitoring/Themen/Uebergewicht_Adipositas/Uebergewicht_Adipositas_node.html

  16. 49.

    Habt Ihr mich nun doch letztendlich zur Persona Non Grata erklärt. LOL.

  17. 48.

    Also bitte, Corona ist wohl kaum "Schuld" an der Gewichtszunahme der Menschen. Sport ist auch ohne geöffnetes Fitnessstudio möglich (Joggen, Radfahren, Homegym, Aerobic mit Youtube...usw.), und Lieferengpässe beim Gemüse sind auch nicht vorhanden - niemand ist gezwungen sich von McDoof & Co. zu ernähren!
    Es ist wohl eher die allgemein nicht besonders ausgeprägte Selbstbeherrschung unserer "Mehrgewichtigen", die auch vor der Pandemie schon kein Paradebeispiel an Gesund- und Fitheit waren.
    Aber das ist halt das beliebteste Spielchen der "Fat Acceptance"-Aktivisten - ALLE anderen (Umstände) sind Schuld, nur nicht man selbst. Schon wieder 3 Stück Kuchen gegessen? Ja, nur weil es so langweilig ist wegen Corona, oder die böse Gesellschaft einen zum depressiven Frustfressen treibt - NIEMALS weil man sich nicht auch nur einen Tag lang zusammenreißen kann. Pathetic!

  18. 47.

    Alles sehr lustig zu lesen. Auf der einen Seite diejenigen, die nur den Sport mit den Krankenversicherungsbonuspunkten machen (42. ausgenommen), die gewonnene Zeit nicht erkennen und nicht kochen wollen oder können und dann noch Opfer der Süsswaren-Industrie , des Alkohols und des Pizzadienstes werden.
    Auf der anderen Seite die Idealisten, die glauben, den ersteren etwas erklären zu können. Da ist doch Hopfen und Malz im doppelten Sinn verloren. Die Zauberwörter sind Eignverantwortung, auch mal Selbstdisziplin und Flexibilität. Der eine hats , der andere nicht. Den Leser amüsiert es.

  19. 46.

    Sag ich doch: Für seine Gewichtszunahme ist jeder selbst zuständig. Gewicht ist ein Ergebnis aus Nahrungsaufnahme und verbrauchten Kalorien. Selbst wenn man im Bett liegt, verbraucht man, aber halt weniger.
    Und selbst wenn man täglich 1 Std laufen geht und zuviel isst, kann man dicker werden.
    .... und ich kenne das bunte Familienleben mit Kindern.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren