Corona-Infektionen in Berlin-Mahlsdorf - Zahl der mutmaßlichen Delta-Fälle in Grundschule steigt weiter

Sabel-Grundschule in Mahlsdorf (Quelle: rbb)
Video: Abendschau | 25.06.2021 | Tom Garus | Bild: rbb

Inzwischen sind 17 Kinder und zwei Lehrkräfte einer Grundschule im Berliner Osten mit dem Coronavirus infiziert - womöglich handelt es sich dabei um die Delta-Variante. Eine infizierte Lehrerin war bereits zwei Mal geimpft.

Die Zahl der bestätigten Corona-Infizierten in der Best-Sabel-Grundschule in Berlin-Mahlsdorf ist inzwischen auf 17 Schülerinnen und Schüler gestiegen. 16 von ihnen besuchen die zweite Klasse der Schule, das andere Kind ist Erstklässler, wie Schulleiterin Susan Nixdorf am Freitag dem rbb mitteilte. Am Donnerstag lag die Zahl der infizierten Kinder noch bei 13.

Neben den Kindern haben sich zwei Lehrkräfte mit dem Coronavirus infiziert. In allen Fällen liegt womöglich die Delta-Variante vor. "Wir müssen zunächst die weiteren Untersuchungen abwarten. Relativ sicher kann man aber schon sagen, dass es sich um die Variante B.167 (die zunächst in Indien aufgetretene Mutation, Anm. d. Red.) handelt, die ja nochmal drei Untertypen hat. Ob es letztlich die gefährliche Delta-Variante B.167.2 ist, werden in der nächsten Woche die Sequenzierungen zeigen", sagte der Schulstadtrat des Bezirks Marzahn-Hellersdorf, Gordon Lemm (SPD), dem rbb.

Schule hielt sich an Hygieneschutzregeln

Laut Schulleiterin Nixdorf sind neben den Kindern zwei Beschäftigte der Schule betroffen: "Eine Erzieherin und eine Lehrerin hat es auch voll erwischt. Die Symptome waren bei allen Fieber für einen Tag." Am Donnerstag vergangene Woche sei das erste Kind in der Schule positiv getestet worden, bei manchen Kindern sei die Infektion erst beim zweiten Nachtesten entdeckt worden.

Wie die Corona-Variante in die Klassenzimmer gekommen ist, ist bislang unklar. Laut Stadtrat Lemm hat sich das Gesundheitsamt eingehend über das Geschehen an der Schule informiert: "Das Gesundheitsamt hat mit der Schule und der Schulleitung gesprochen und gefragt, ob es eine besondere Situation wie eine Schülerfahrt gegeben hat, aber die gab es nicht." Alle Hygieneregeln seien an der Schule eingehalten worden.

Lehrerin war zwei Mal geimpft

Aufhorchen lässt derweil die Infektion der Lehrerin: Sie war bereits zwei Mal geimpft. Allerdings war die 14-Tage-Frist danach noch nicht abgelaufen, ab der man als vollständig geimpft gilt. Die betroffene Erzieherin war erst einmal geimpft. Als erwiesen gilt, dass die Erstimpfung nur eine reduzierte Wirksamkeit gegen die als stark infektiöse geltende Delta-Variante hat, nur vollständig Geimpfte sind laut mehreren Studien gut geschützt.

Schulleiterin Nixdorf äußerte sich überrascht darüber, wie schnell sich das Coronavirus in ihrer Schule ausgebreitet hat. Während der Corona-Pandemie habe man bisher nur drei Fälle in drei verschiedenen Klassen gehabt, bislang sei es nicht zu solchen Kettenreaktionen gekommen. Besonders bitter sei, dass sich die Kinder und Lehrkräfte so kurz vor den Sommerferien angesteckt hätten, so Nixdorf: "Ich habe hier weinende Eltern und weinende Kollegen, die in Quarantäne geschickt wurden, weil sie da eine Stunde unterrichtet haben – und jetzt nicht in Urlaub fahren können, weil die Quarantäne angeordnet ist."

Sendung: Abendschau, 25.06.2021, 19.30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

37 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 37.

    Das wird jetzt bald ein Freifahrtschein, das für immer und ewig diese Beschränkungen bleiben werden, da es immer mehr Meldungen dieser Art werden und somit die ganzen Beschränkungen für immer berechtigt sein werden. Traurig in welcher Zeit die Kinder aufwachsen müssen!

  2. 36.

    Es gab keine ADAC Regelb! !! Es gab volle Klassen ohne Abstand! Dann kann die hoch infektiöse Delta Variante sich verbreiten. Warum sind alle so überrascht?

  3. 35.

    Wollen den einige Menschen nicht verstehen? Ich sehe da keine Lernerfahrung.

  4. 34.

    Für meine Begriffe etwas voreilig geurteilt!
    Man könnte auch sagen: Glück gehabt - nur einen Tag Fieber!
    Wer von uns weiß, ob die Verläufe noch schwerwiegender werden?

  5. 33.

    Zumindest die Referenten der Politiker würden die eingegangenen E-Mails bemerken. Man könnte deren Postfächer fluten mit Mails, in denen man schreiben Kann, dass man nicht wieder ein Impfstoffdesaster bei den Aufrischungen hinzubnehmen gewillt ist. Natürlich kann man immer zuerst Probleme gegen Lösungen einwänden, weil der Referent die Mails nicht lesen oder als Spam kennzeichnen würde

  6. 32.

    Fieber für einen Tag? Klingt eher nach erhöhter Temperatur. Fieber geht nicht nach einem Tag sofort weg. Und was war nach diesem Tag? Ich finde es traurig, wenn solche Zitate vom rbb ohne weitere Nachfrage kommentarlos veröffentlicht werden. Zumal sie von einem Nichtmediziner stammen. Ich kenne viele, die bei erhöhter Körpertemperatur gleich im Fieberwahn sind.

  7. 31.

    Leider Denkfehler: Man kann kein Virus stillegen, nur ausbremsen. Sogar das Pestvirus existiert noch, fragen Sie echte Virologen.

  8. 30.

    Können oder wollen Sie nicht verstehen, dass das für Menschen mit schwächerem Immunsystem ganz anders ablaufen kann? Wenn Delta sich hier rasant ausbreiten sollte – eventuell viel schneller als die bisherigen Formen –, werden auch wieder viele Menschen intensivmedizinisch behandelt werden müssen. Und wenn das zu viele werden, so dass man nicht mehr alle behandeln kann, werden Menschen vollkommen unnötig sterben müssen. Und ich frage noch mal: Wollen Sie das nicht verstehen, oder sind Sie dazu aus irgendwelchen Gründen nicht in der Lage?

  9. 29.

    "Eine Erzieherin und eine Lehrerin hat es auch voll erwischt. Die Symptome waren bei allen Fieber für einen Tag."
    LOL
    Das hätte die Titelzeile des Beitrags sein müssen und sagt eigentlich alles.

  10. 28.

    Bis das Virus ausgerottet ist….
    Ausgerottete Krankheiten….
    Pocken… das war es, alles andere ist noch immer da aber klar C19 wird ausgerottet …. Und wenn das geschafft ist kommt der Weltfrieden. :D :D

  11. 27.

    Tja, Teilnahme an Demos vielleicht als Ursache, oder Kontakte zu Personen aus Indien oder Großbritannien? Die so gepriesene weite Welt hat eben viele Risiken. Alles Gute den Betroffenen und schnelle und vollstaendige gute Besserung bitte.

  12. 26.

    Mit der Präsenzpflicht nach den Ferien wird es nicht lange dauern,das Delta-Virus in vielen Schulen zu finden. Was verstehen Kultusminister denn von Viren?? Eigentlich garnichts,aber die Hype Bildung,Bildung und nichts anderes. Gesundheit von Schülern geht vor und nicht diese Bidungshype. Alles kann nachgeholt werden,aber keine Gesundheit.

  13. 25.

    Alles nur hätte, könnte etc.

    Medizinstatistiker: Kein Grund zur Panik – Delta kommt
    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Medizinstatistiker-Kein-Grund-zur-Panik-Delta-kommt-article22638100.html

    Ansteckender, aber weniger tödlich: Kekulé erklärt, warum Delta-Panik übertrieben ist
    https://www.focus.de/gesundheit/news/top-virologe-ordnet-ein-alexander-kekule_id_13427440.html

    “Nicht erst Wasser holen, wenn es brennt”
    Prof. Klaus Stöhr fordert einen unabhängigen Corona-Pandemierat für Deutschland

    Gemeinsam mit anderen Wissenschaftlern setzt sich der Virologe und Epidemiologe für einen neuen Ansatz im Kampf gegen das Virus ein. Aus seiner Sicht dürfen nicht mehr “einige Wissenschaftspopulisten” die Corona-Strategie maßgeblich beeinflussen.

    ... und was macht die Politik, das selbe wie immer!

  14. 24.

    Druck machen ?
    Tja da gibt es wohl kaum Möglichkeiten….zum Glück …freie Entscheidung ist schon wichtig, wie man beim Blick in andere Länder sieht.

  15. 23.

    Liebe Medien-Leute,
    Bitte gibt euren Lesern, Zuhörern, Zuschauern den hygienisch fundierten dringenden Rat: reist nicht nach London in das Wembley-Stadion!
    Haben wir wirklich nichts von der Champions-League 2020 gelernt?
    LG

  16. 22.

    Nutzlos diese Spekulationen, bevor nicht eindeutig ein eindeutiger Zusammenhang, oder kein Zusammenhang mit der Delta-Mutante gelärt wurde, nicht von Laien, sondern Fachkräften. Nutzt die Zeit lieber, um Druck zu machen für die Impfungen und die Auffrischungen. Wenn das nicht klappt = gute nacht

  17. 21.

    Voll erwischt? 1 Tag Fieber… Das Immunsystem reagiert eben, aber was war nach diesem einen Tag? Impfungen schützen vor schweren Verläufen. Und es betrifft eine Klasse, natürlich breitet sich da das Virus schnell aus. Manches klingt echt naiv. Und wenn man sich schon wegen des anstehenden Urlaubs Sorgen macht, dann kann die Erkrankung nicht schlimm sein. Dumm ist natürlich, dass bislang niemand feststellen konnte, wie das Virus in die Schule kam. Aber die kontaktnachverfolgung war die gesamte Pandemie ein Problem. Spekulationen helfen nicht, auch was die Variante anbelangt. Die Überschrift ist daher nicht hilfreich und erinnert an die Boulevardpresse

  18. 20.

    Auch ich meine, dass Informationen über die schwere der Infektion immens wichtig sind!
    Ich bin weit weg davon, das ich auf der einen Seite verharmlose und auf anderen in Schockstarre verfalle...

    ...aber dazu braucht es Infos, Infos, Infos..

    ...rbb24 - übernehmen Sie!

  19. 19.

    Da muss ich Ihnen ausnahmsweise mal zustimmen - das ist die Frage aller Fragen, um die sich niemand so richtig schert. Das Problem besteht dann ja zusätzlich darin, dass durch fortwährende Ansteckungen, auch durch Geimpfte und unter Geimpften, immer neue Mutationen entstehen können. Könnte die wissenschafltich Expertise der rbb-Redaktion hier viellicheicht zur Aufklärung beitragen - wäre super :)

  20. 18.

    Ich begreife nicht, dass hier nichts über die Nachverfolgung steht. Es muss doch rauszubekommen sein wo und bei wem die Ansteckung erfolgte. Wir gehen noch all zu Sorglos mit dem Virus um. In Australien machen sie wegen weniger Fälle ganze Millionenstädte dicht. Es müsste gelten: jeder der das Land verlässt muss bei Rückkehr 10 Tage in Quarantäne. Egal wo er war. Und das muss gelten bis das Virus ausgestorben ist!

Nächster Artikel