Vor Bund-Länder-Treffen - Merkel will Lockdown bis 14. März verlängern

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) (Quelle: dpa/Michael Sohn)
Audio: rbb | 10.02.2021 | Jan Menzel | Bild: dpa/Michael Sohn

Vor dem heutigen Bund-Länder-Gipfel zu den Corona-Beschränkungen zeichnet sich ab, dass der Lockdown nicht vor Mitte März enden wird. Eine Ausnahme soll für Friseure gemacht werden. Über die Öffnung von Schulen und Kitas sollen die Länder entscheiden.

Vor den Bund-Länder-Beratungen über die Corona-Maßnahmen am Mittwoch zeichnet sich eine Verlängerung des Lockdown bis zum 14. März ab. Das geht aus einer Beschlussvorlage des Kanzleramts hervor, die dem rbb vorliegt. Der Grundsatz "Wir bleiben zuhause" bleibe das wesentliche Instrument im Kampf gegen die Pandemie, heißt es in dem Dokument.

Länder entscheiden über Schulöffnungen

Zum Thema Schulen und Kitas heißt es in dem Dokument, Kinder und Jugendliche seien besonders von den Einschränkungen betroffen. Dieser Bereich solle als erster schrittweise wieder geöffnet werden. Die Länder entscheiden demnach selbst über eine Rückkehr zum Präsenzunterricht und die Ausweitung des Angebots der Kindertagesbetreuung.

Friseure sollen am 1. März öffnen

Friseurbetriebe sollen der Beschlussvorlage zufolge unter Hygieneauflagen ab 1. März den Betrieb wieder aufnehmen dürfen. Dies erscheine erforderlich angesichts der Länge der Schließzeit und der Bedeutung von Friseuren für die Körperhygiene; gerade auch viele ältere Menschen seien hier auf Hilfe angewiesen.

Zum Einzelhandel heißt es, wann der erste Öffnungsschritt erfolgen könne, solle bei einer weiteren Bund-Länder-Konferenz am 10. März entschieden werden. Alternativ dazu ist eine Öffnung im Gespräch, sobald die bundesweite 7-Tage-Inzidenz auf 35 fällt.

Weiter starke Kontaktbeschränkungen

Die bestehenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen weiterhin gültig bleiben. Private Zusammenkünfte sind demnach weiterhin nur im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person gestattet.

Nicht notwendige private Reisen und Besuche - auch von Verwandten - seien weiterhin zu unterlassen, heißt es in der Beschlussvorlage. Das gelte auch im Inland und für überregionale tagestouristische Ausflüge.

Öffnungsschritte müssten vor dem Hintergrund der Virusmutanten vorsichtig und schrittweise erfolgen, um die erfolgreiche Eindämmung des Infektionsgeschehens nicht durch ein erneutes exponentielles Wachstum der Fallzahlen zu riskieren.

Durch zu weitgehende oder zu schnelle Öffnungen könnten erneute umfassende Einschränkungen des öffentlichen Lebens notwendig sein, weil das Infektionsgeschehen sich wieder beschleunigt, heißt es weiter in der Beschlussvorlage.

Müller will Lockerungen für Grundschulen schon im Februar

Der Berliner Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) warnte kurz vor den Beratungen erneut vor zu frühen Lockerungen: "Eine 50er-Inzidenz ist doch immer noch eine Warninzidenz. Ich muss immer wieder daran erinnern, wo wir herkommen. Wir haben gesagt, schon ab 20, ab 30 müssen die Alarmglocken schrillen," sagte Müller, der aktuell Vorsitzender der Ministerpräsidenten-Konferenz ist, am Mittwoch im ARD-Mittagsmagazin. Berlin sei jetzt sogar das Bundesland mit den niedrigsten Inzidenzen. Darüber freue man sich, aber: "Wir haben noch etwas zu tun," sagte der Regierende Bürgermeister.

Ein Datum für eine Lockerung wollte Müller nicht nennen. Für die Schulen kündigte er aber erste Schritte an: "Wir haben jetzt die Möglichkeit, im Februar schon etwas für die Grundschulen zu formulieren und wir wollen natürlich sehen, wenn wir auf diesem Weg weiter erfolgreich sind, wann können dann auch Einzelhandel und Kulturinstitutionen die nächsten sein, die im März eine Perspektive bekommen?"

Für Berlin stellte der Regierende Bürgermeister bis Ende des Monats Februar flächendeckende Selbsttestmöglichkeiten "in einem einfacheren Verfahren" in Aussicht, um den Schulbetrieb zu normalisieren. Einstieg wäre der Präsenzunterreicht für die Grundschulen, dann würden die nächsten Jahrgangsstufen folgen.

Beratungen könnten sich hinziehen

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder wollen am Nachmittag über das weitere Vorgehen im Kampf gegen die Corona-Pandemie beraten. Die bisherigen Regeln laufen am 14. Februar aus.

Gemeinsame Vorberatungen der Ministerpräsidenten, die zunächst ab 11 Uhr stattfinden sollten, wurden zunächst verschoben. Vor allem im Kreis der SPD-geführten Länder gebe es weiteren Beratungsbedarf, hieß es am Mittwoch aus Teilnehmerkreisen. Demnach schalteten sich sowohl die SPD-geführten wie auch die von der Union geführten Länder zunächst zu getrennten Beratungen zusammen.

An den gemeinsamen Vorberatungen im Länderkreis wurde nach diesen Informationen allerdings festgehalten. Dabei dürfte der am Morgen vom Kanzleramt an die Länder verschickte neue, oben beschriebene Entwurf für die Verhandlungen mit Merkel am Nachmittag eine wesentliche Rolle spielen.

Das Treffen mit der Kanzlerin soll nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur seit 14:45 Uhr laufen. Die anschließende Pressekonferenz streamt rbb|24 live.

Sendung: Inforadio, 10.02.2021, 15 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

250 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 250.

    Mal zurück zum eigentlichen Thema oder warum das alles nötig ist. Bin gestern konfrontiert gewesen von den unterschiedlichen Aussagen 2 er Virologen. Eine ( sie ) Virologin sprach davon, dass das mutierte Virus xyz einen "Raketenantrieb" hat; sie meinte, dass der sich deshalb so schnell verbreitet. Später ein Virologe ( aus Berlin ), der war absolut anderer Meinung als die Politik. Wenn wir Bürger das nun innerlich verdauen sollen muss es Konflikte geben. VdL und die EU ist bei mir völlig unten durch. Ärmere Länder impfen viel mehr und wir haben viel zu lange zu warten.

  2. 248.

    war noch nicht ganz fertig...weiterhin an "Melanie":
    Sich hier in Deutschland über mangelndes für sich selbst zu beschweren & egoistisch rumzunörgeln, finde ich jedenfalls echt obszön! In mindestens zwei Drittel der Welt herrschen tatsächlich katastrophale Zustände!
    Und die Rentnerin "Lea" hat tatsächlich schlimmere Bedingungen gehabt, als Sie!

  3. 247.

    Diese Verallgemeinerung Ihrer individuellen Nöte ist schon erstaunlich! Warum Ihr Mann 55h für, wie Sie behaupten, "quasi nix" schuftet, fragt man sich tatsächlich! Irgendwas scheint er ja da falsch zu machen!
    Meine Eltern wurden in späten Kriegszeiten geboren, hatten es da und danach tatsächlich! aufgrund der Umstände schwer, haben es aber geschafft, sich ein gutes Leben ohne Geldsorgen aufzubauen und immerhin zwei Kinder großzuziehen.
    Ich selbst (in den 70ern geboren)hatte & habe in meinem ganzen Leben noch niemals "Geldsorgen" gehabt, obwohl ich auch durchaus schon am Rande des Existenzminimums gelebt habe; das war aber meine freie Wahl und ich würde mich nicht über irgendwas beschweren wollen.
    Es gibt auch hierzulande tatsächlich unverständliche Ungerechtigkeiten, wobei mir die schlechte Entlohnung in sozialen & Pflegeberufen einfällt. Trotzdem ist die Versorgung & Politik hierzulande schon vergleichsweise außergewöhnlich & der Einzelne hat selbst alle Möglichkeiten!

  4. 246.

    "Dische" - das war doch irgendein Nachweisverfahren bei DNA / RNA. Sorry, bin so alt - die Schule liegt schon etwas zurück. Schiet MINT-Beruf (das hat nichts mit Pfefferminztestungen zu tun).
    Eines ist es jedenfalls nicht - eine Wortneuschöpfung.

  5. 245.

    Ja außerdem fehlt der Spruch mit der heißen Kartoffel im Winter bei minus 20 Grad und dem 9 km langem Schulweg bei Schneesturm ohne Schuhe oder so!

  6. 244.

    Ich kenne ganz andere Zustände, auch in heutiger Zeit.
    Mein Großvater hat sich bis zu seinem 80. Geburtstag den Buckel als Landwirt krummgeschuftet und hat keine lebenswerte Rente.
    Heutzutage müssen beide Eltern arbeiten, damit eine Familie ernährt werden kann.
    Mein Mann schuftet zur Zeit bis zu 55 Stunden die Woche für einen Lohn, der den Namen kaum verdient.
    Das was Sie an Rente kriegen, davon kann man heute nur noch träumen.
    Bitte nicht immer Mitgefühl für Sachen erwarten, für die die heutige Jungend und Jung-Generation nichts kann.
    Denen wird die Gegenwart und die Zukunft versaut.

  7. 243.

    Nö da liegen sie FALSCH
    Als sie gearbeitet haben, haben sie für die Generation ihrer Elter und Großeltern bezahlt.
    Ist wirklich nicht schwer, einfach mal Googlen wie das Rentensystem funktioniert statt polemisch irgendwas zu behaupten

  8. 242.

    In baWuerttemberg und der Pfalz sind am 14 Wahlen.. Das ist der Grund.. Da gibt's halt vorher ans wahl volk ein Placebo..

  9. 241.

    "Wer von euch ist denn noch mit dem Krug in der Hand Milch holen gegangen? Wer von euch kennt noch Marken auf Butter??" hahaha, ja das klingt wirklich nach einem verdammt hartem leben..mit dem KRUG milch holen - unerträglich grausam!! aber schön, dass DICH (lol)das leid tut für die jugend, danke dafür! *tränchen verdrück*

  10. 240.

    ...gibt endlich den Sport frei, Hygiene Konzepte sind seid dem ersten Lockdown da, Regeln werden eingehalten. Ich verstehe nicht, warum die Spitzen Fachverbände Druck machen, der DOSB und deren angeschlossenen LSB sich nicht laut und hörbar in Erinnerung bringen und die Öffnung für den Sport fordern? Sportstudios gehen reihenweise pleite, Schulden werden aufgebaut, die keiner mehr tragen kann. Wie die meisten von uns, halte ich mich an die Regeln, wozu ohne erkennbare Perspektive?

  11. 239.

    Nein, ich denke nicht, dass die Bürger damit zufrieden sind, und sich für dumm verkaufen lassen. Der Volkszorn wächst, und wird leider in eine immer extremere Richtung gehen - und so richtig verübeln kann man es den Leuten auch nicht mehr. So weh uns das auch tut, das soziale Gefüge wird weiter den Bach runtergehen, die gesellschaftlichen Gräben ins Unermessliche wachsen.

    Die Frisöre sind doch nur ein Geschenk an die alte 65+ jährige Stammwählerschaft der CDU, weil Omma halt ne neue Dauerwelle braucht, und sonst noch unzufriedener ist - nichts weiter.

  12. 238.

    Das der Shitstorm gegen die Rentner kommt, war klar. Nur wie sich einige hier äußern ist schon echt beschämend!! Ihr werdet auch mal alt. Wer hat sich denn für den Wohlstand (der leider gerade den Bach runter geht) den Rücken krumm gemacht? Ich bin in die Nachkriegsgeneration rein geboren und wir hatten es verdammt nochmal sehr schwer! Wer von euch ist denn noch mit dem Krug in der Hand Milch holen gegangen? Wer von euch kennt noch Marken auf Butter?? Das was heute so selbstverständlich ist, wer möchte das haben?Auch hatten wir keine heute so selbstverständliche 38 Stunden Woche, nein wir sind 45 und mehr Stunden arbeiten gewesen. Kinder haben wir auch mal so nebenbei bekommen, ohne Mütter und Vaterzeit. Und ja, ich bin wahnsinnig stolz auf mein Kind, der trotz der Widrigkeiten studieren konnte und uns als Eltern verdammt nochmal glücklich macht! Im übrigen ist die Rente für die heutige Jugend schon lange vor Corona nicht mehr sicher. Dafür kann doch kein heutiger Rentner was dafür!.Wir zahlen doppelt unsere Steuern, damals als wir noch arbeiten waren und heute auch wieder. Die steigenden Preise machen auch vor uns nicht halt! So sehr mich das für die heutige Jugend leid tut, aber habt bitte ein bisschen mehr Respekt gegenüber uns Alten!Das schreibt eine Rentnerin, die sich bis heute an alle bestehenden Regeln hält und genauso leidet wie ihr!

  13. 237.

    Dem Föderalismus zum Trotz, Machtgebaren der Landesfürstchen und Interessensverbände, Wahlkampf ...

    Mensch, hört auf die Merkel und das RKI - mehr kann ich nicht sagen!

    So viele von euch haben das jetzt so lange gewuchtet und dafür ziehe ich echt meinen Hut vor jedem
    fühlenden und denkenden Menschen da draußen!
    Ihr schafft auch noch das kleine Stückchen!
    Und wenn die Grundschulen doch noch geschlossen bleiben, verspreche ich, Familien bei uns an der
    Schule meine Unterstützung ZUHAUSE anzubieten!
    Eine fremde Person pro Haushalt geht ja.
    Und sicherlich kann ich auch Kolleginnen & Kollegen für die Idee gewinnen.
    Wobei, wir haben uns täglich um Kinder in der Schule gekümmert. Ohne Scheiß.

  14. 236.

    Man. macht endlich die Geschäfte wieder auf!!!!! Wir werden alle irre!!
    Ja, wir retten die 90jährigen, aber die 10/20/30/...usw-jährigen gehen alle den Bach rinter!
    Was für ein Scheiß!!!!!

  15. 235.

    Warum sind Friseure und Schulen jetzt ganz plötzlich nicht mehr so gefährlich? Merkt denn keiner, dass das nur gemacht wird, um uns ruhig zu stellen. Wenn Friseure Ok sind, warum auch nicht Restaurants und Geschäfte....weil angeblich jeder wartet, zum Friseur zu gehen. Ich war noch nie beim Friseur, mich kann man also nicht ruhig stellen, aber die Bevölkerung lässt sich für doof verkaufen und nimmt die Wahlgeschenke an

  16. 234.

    Leute, wollt ihr euch jetzt wirklich kommentarelang über die Rentner auslassen? Klar kann man es unsolidarisch finden, wenn in diesen Zeiten, wo die arbeitende Generation teils mehr als knappsen muss, denen das Wasser bis zum Hals steht, und unsere Kinder am meisten leiden, irgendwelche Alten nichts Besseres zu tun haben, als nach der Sicherung ihrer Renten zu brüllen...kann man - muss man aber nicht. Denn seht es doch mal so:
    Das werden für uns im Schlimmstfall 2-3 ungute Jahre, die kann man überstehen, danach geht es weiter.
    Aber die Alten, tja...evtl. sterben sie noch während Corona (oder halt AN Corona), oder danach sind sie so alt, dass ihr Leben auch nicht mehr besonders erfüllend ist. Die werden also so oder so am meisten verlieren, also gönnt ihnen das Granteln, das zur Apotheke dackeln um die Masken abzugreifen, das Versuchskaninchen-Sein für den Impfstoff - und freut euch auf die Zukunft, denn IHR hab wenigstens noch eine! :)

  17. 233.

    Wenn ich mir die neusten Meldungen so anschaue kann ich nur sagen: " Mit voll Dampf in den Abgrund". Bei einer Inzidenz von 35 soll der Einzelhandel, unter bestimmten Umständen erst wieder geöffnet werden. Also wird es dies Jahr wohl nichts mehr werden, und danach gibt es, den Einzelhandel nicht mehr. Freue mich schon auf den 26.September. Dann wünsche ich noch einen schönen Abend und wir schaffen das.

  18. 232.

    "es ist selbstverständlich das wir in die 0 Runde gehen, das sollte unser Beitrag sein."
    Auf den kräftigen Anstieg folgt nun eine Nullrunde: 2021 verharren die West-Renten auf dem Niveau des Jahres 2020 und die Ost-Renten steigen geringfügig.

  19. 231.

    ...was ist denn an der geplanten Verlängerung um weitere vier Wochen "endlich ein Plan"? Weil jetzt abzusehen ist, das die Inzidenz Zahl pro 100000 von 50 demnächst erreicht wird und die Politiker jetzt wieder schnell neue Zahlen von 35 oder weniger ins Spiel bringen? Weil den Politiker jetzt hier eigenes IFSG um die Ohren fliegt und versucht wird, mit allen Mitteln die Zahl von 50 schlecht aussehen zu lassen? Das Sars Virus ist schon X- mal mutiert, aber drei davon stehen in Fokus, weil diese Infektionen schneller begünstigen , wobei die Infektion nicht gleich krank heisst? Klar ist, das Virus ist da, man bekämpft das Virus, indem man uns menschen bekämpft. Wir werden/ sollen alle uns nur nach der Pandemie Corona ausrichten, anpassen etc. , als wenn es keine anderen Krankheiten mehr gibt, Schon komisch, das es 2020/2021 kaum andere Erkältungskrankheiten gibt. Scheinen alle ausgestorben zu sein oder verschwinden diese in andere Statistiken?

  20. 230.

    Ich danke Ihnen für diesen Kommentar, bin zwar noch nicht 90 aber für meine Rente habe ich gearbeitet.

  21. 229.

    Aha aha, genauso wie der Achim hier, haben Sie also auch noch nie was vom Generationenvertrag gehört. JA, meine Steuern zahlen die Rente! Was denken Sie denn?? Aber das passt ja zur Selbstherrlichkeit der Alten - die glauben sicher ernsthaft, sie würden sich selbst finanzieren, naja. Demenz und so...passiert.

  22. 228.

    Bei Ihnen scheint noch was ganz anderes zu haken. Anders kann ich mir Ihre Wortneuschöpfungen wie "Dische" nicht erklären...trägt nicht sehr viel zur Kommunikationsfreundlichkeit bei, wenn Sie sich in einer Geheimsprache reden.

  23. 227.

    Sie denken sehr einseitig und scheinen von der Angst besssen zu sein...Die Auswirkungen für Kinder und Jugendliche ist enorm! Und genau DIESEmüssen die Zukunft mitgestalten!

  24. 226.

    na was glauben sie denn wo das geld herkommt? schon mal was vom generationenvertrag gehört? oder einfach nur diesem ding names "steuern". nun gut, wenn sie selbst keiner (steuerpflichtigen) arbeit nachgehen, können sie das wohl nicht wissen - für ihr hartz4, dafür dass sie den ganzen tag am fliesentisch zigaretten drehen, zahle ich dann übrigens auch.
    bitte, gern geschehen!

  25. 225.

    Warum werden Friseure gesondert behandelt? Wer sich nicht ständig einen Kopf darüber macht wie er auf andere äußerlich wirkt braucht auch keinen Haarschnitt. Vielleicht hilft es zu realisieren das jeder in seiner eigenen Realität lebt, jeder hat einen anderen Geschmack und niemand sieht einen so wie man sich selber sieht. Für was also die ganze Mühe in dieser kritischen Zeit? Außerdem hat ein Haarschnitt hat nichts mit Körperhygiene zu tun, auch lange Haare kann man ordentlich waschen.

  26. 224.

    #35 für den Einzelhandel,also strengen wir uns an,um die Möhre zu erreichen,die uns vor der Nase baumelt #Satire zu Ende
    Wie gut,dass niemand den Einzelhandel braucht, ziehen wir halt das an,was da ist...bis zur 35!
    Amazon brauche ich persönlich nicht.

  27. 223.

    Da gebe Ihnen Recht, die EU ist unfähig und wir müssen darunter leiden. Das gequatsche von der Frau von der L. geht gar nicht, sie muss weg.

  28. 222.

    Wie sollen denn die Jungen vorsorgen? Immer mehr Steuern und Abgaben, Praktika, Zeitverträge, immer weniger Ausbildungsplätze, selbst ein gutes Abitur verhilft nicht mehr zu einem Vorteil. Bankenschließungen, Arbeitsplatzabbau in der Matall-, Kohle- und Automobilindustrie und immer mehr Leistungsbezieher in Deutschland und aus dem Ausland die nie oder wenig in die Kassen einzahlen.

    Wie gut das die Jungen noch mit Welt und Klima retten beschäftigt sind, aber irgendwann kommt das Erwachen (vielleicht).

  29. 221.

    Ach Bine, gelegentlich hakt halt die Tastatur....dann sind Silbendopplungen schon mal an der Tageordnung... ändert aber nichts an der Sinnhaftigkeit der Aussage... und wie gesagt, die nächste "Dische" is noch n´ bissel weg....

  30. 220.

    Lieber RBB, der Bericht ist leider irreführend. Es steht keine Jahreszahl dabei. Noch im 21. Jahrhundert?

  31. 219.

    In Luxemburg schnippeln sich die Frisöre seit einem Monat an deutschen Haaren die Finger wund. (mit Hygienemaßnahmen) Da könnte man sich doch einfach mal "europäisch" nachfragen, ob deshalb ganz Luxemburg vom Aussterben bedroht ist, oder ob trotzdem alles gut ist. Wahrscheinlich hat Merkel Angst, dass ihr die Ergebnisse nicht passen könnten.

  32. 218.

    "Dahin vegetierende Ü90 Generation für die Sie persönlich schufften müssen?" Geht ganz schnell und plötzlich steht man selbst mit dem Rollator da, den man nicht durch den Schnee bekommt, machmal muss man dafür nicht mal alt sein. Hoffentlich fallen Ihnen ihre hasserfüllten Worte nicht mal dolle auf die Füsse. BINE @

  33. 217.

    Ich glaube nicht, dass die Impfung allem ein Ende bereitet.
    Man weiß ja noch nicht mal, wie lange der Schutz anhält, wenn er denn wirklich da ist.
    Nicht den Beitrag gelesen, dass sich Menschen trotz Impfung infiziert haben?
    Die superschlauen Damen und Herren Besserwisser müssen sich damit abfinden, dass wir das Virus nicht mehr loswerden.
    Grippe, HIV, Malaria, Masern...., alles noch da

  34. 216.

    Weniger Lachen und mehr Lesen!
    Wundert mich dass scheinbar sehr wenige Leute der älteren Generation davon Wissen, mir wurde das schon vor Jahrzehnten in der Schule beigebracht, aber zur Erläuterung:
    Ja die aktuell arbeitende Bevölkerung Bezahlt die Renten der Rentner.
    Nein mit ihren Rentenbeiträgen habe sie nichts "angespart" sondern die Rente der Rentner zu dieser Zeit bezahlt.
    Für Einzelheiten einfach mal "Generationsvertrag" Googlen.

  35. 215.

    Warum die Rente aktuell sicher ist, auch in den kommenden Jahren wird sich die Situation der Rentner und rentennahen Arbeitnehmer nicht verschlechtern. Erstens garantiert eine Schutzklausel das einmal erreichte Rentenniveau: Die Renten in Deutschland dürfen zwar stagnieren. Sinken dürfen sie aber nicht. Zweitens hat die Konjunktur, die vor Corona anhaltend gut war, die Rentenkasse gefüllt. Ein massives Defizit der Deutschen Rentenversicherung ist vorerst nicht zu befürchten.
    Sorge um die Rente sollten eher die Jüngeren haben. Corona spielt dabei eine eher untergeordnete Rolle.
    Jüngere Menschen sollten sich nicht ausschließlich auf die Rentenversicherung des Staates verlassen: Schon vor Corona stand fest, dass private Vorsorge notwendig ist.

  36. 214.

    Wir sollten uns nicht auf diese Ebene geben. Wenn die EU nicht so versagt hätte, würden wir alle schon geimpft werden und bräuchten diese Diskussion gar nicht führen. Ich bin froh das ich in dieser Zeit Rentner bin und es ist selbstverständlich das wir in die 0 Runde gehen, das sollte unser Beitrag sein. Die Jugendlichen, Kinder und alle wirklich Leidtragende dieser Pandemie tun mir so Leid, aber ich kann mich nur immer wiederholen, die fehlende Impfung ist jetzt das wirkliche Disaster.

  37. 213.

    Aus Ihren Ausührungen läßt sich in der Tat keine intellektuelle Überlegenheit ableiten , ich hoffe , dies ist nicht Ihr Anspruch, tut mir leid, aber man kann nicht jeden Unsinn unwidersprochen hinnhehmen.

  38. 212.

    ES REICHT!!!!

  39. 211.

    Uns kann nur die Impfung helfen, wehrt euch über dieses Disaster , alle anderen Diskussionen sind sinnlos.

  40. 210.

    also ich gehe da vollkommen mit, nicht mit ihnen, sondern dem zitierten bollek. man kann das schon "verallgemeimeinern" *nick* LOL

  41. 208.

    Volle Zustimmung! Und auch diesem "bolek" muss ich recht geben - recht polemisch formuliert sein Beitrag, aber die Grundaussage stimmt doch. Die Alten, denen es jahrzehntelang gut ging, wollen auch jetzt kein bisschen teilen, oder sich solidarisch zeigen. Aber das ist ja leider eins der charakterlichen Hauptmerkmale der "boomer"-Generation.

  42. 207.

    na was glauben sie denn wo das geld herkommt? schon mal was vom sozialpakt gehört? oder einfach nur diesem ding names "steuern". nun gut, wenn sie selbst keiner (steuerpflichtigen) arbeit nachgehen, können sie das wohl nicht wissen - für ihr hartz4, dafür dass sie den ganzen tag am fliesentisch zigaretten drehen können, zahle ich dann übrigens auch.
    bitte, gern geschehen!

  43. 206.

    Stimmt da gebe ich Dir Recht, egal was gemacht wird und von wem es gemacht wird,, Erstmal jammern , das liegt an der Mentalität des Deutschen. Macht das beste aus dieser Situation , lasst Euch nicht so hängen und bitte eins noch, hört auf zu jammern und arbeitet an Euch...

  44. 205.

    Als Teil der Opposition ist das Leben so schön einfach. Im März letzten Jahres war von ihnen nichts zu hören.jetzt kann man sich hinstellen und Parolen schreien die auch von der afd sein könnten. Toll...

  45. 204.

    Dass Friseure so gaanz langsam wieder öffnen "dürfen" ist auch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein:
    https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/der-aufstand-der-friseure-vertreter-der-branche-klagen-in-jedem-bundesland-li.138786
    es hängen wesentlich mehr andere Berufsgruppen ebenso von derzeitigen Schließungen ab, die Caterer für die Schulen
    https://www.rbb24.de/studiofrankfurt/panorama/coronavirus/beitraege_neu/2021/02/schule-schulessen-catering-gastronomie-corona.html
    all die ganzen Messeaussteller, die für die Stände verantwortlich sind. All die gesamten Restaurants, mit ihren teils ungelernten Kräften als Kellner im Niedriglohn bereich.

    Liest man hier den Kommentar bereich, scheinen die allermeisten von den Maßnahmen außer dass sie nicht mehr shoppen dürfen, kaum betroffen zu sein.
    Die derzeitig prozentuale Impfbilanz ist eher ein armseliger Witz, was man alles derzeit aus Brüssel hört.

  46. 203.

    Ach, Rentner sind was Besseres und dürfen ja nicht mit zur Kasse gebeten werden? Merken Sie noch was?
    Seit Monaten trichtert man uns allen ein, wir sollen die Alten schützen....wir machen das alles für die Alten.... und wenn Sie was zurückgeben sollen, gehen Sie auf die Barrikaden?
    Super, sowas nennt man Solidarität.
    Was ist mit Geschäften, die seit Generationen aufgebaut wurden und jetzt pleite gehen?
    Was ist mit Menschen, die für ihren Ruhestand gespart haben und jetzt alles aufbrauchen müssen?
    Zumal man Ihnen nichts streicht, sondern nur nicht weiter erhöht.
    Sie haben doch die ganze Zeit über gleichbleibendes Einkommen

  47. 202.

    Ich find es von vorne bis hinten ne Sauerei! Die Politik sollte doch endlich mal Maßnahmen einleiten die auf eine "Normalität" MIT Virus gehen und nicht weiterhin so ne sch... fabrizieren! Man ey, die Hygienekonzepte gibt's seit letztem Jahr, warum kann man das nicht ordentlich umsetzen und weiter geht's? Wie lange sollen wir denn noch so leben? Ich könnte platzen -.-

  48. 201.

    Ihr wollt alle Menschen vor dem Virus schützen, stellt Verbote auf, verschärft Quarantänebedingungen usw.
    Es ist ja schön und gut das ich nicht an dem Virus sterben werde aber ich sitze seit fast einem Monat in Isolation bin abgegrenzt von Sozialen Aktivitäten und Kontakten. Auf Dauer schädigt es nicht nur meinem Körperlichen zustand sondern auch meinem Psychischem Zustand (also wird nicht der Virus mein leben beenden sondern wenn es so weiter geht ich selbst ;))

  49. 200.

    Ich lach mich kaputt. Ihr arbeitet auf unsere Rente. Dann Prost Mahlzeit. Armes Deutschland

  50. 199.

    Ich bin kein Rentner, aber so einen geradezu peinlich- dümmlichen Schwachsinn, wie Sie ihn gerade von sich geben, möchte ich für die jüngere Generation nun wirklich nicht verallgemeimeinert stehen lassen...
    Mit der "Dissche" wirds wohl noch ne Weile dauern...

  51. 198.

    Laut Politiker und Virologen sollen OP und ffp2 Masken uns sowie unseren Mitmenschen gegen Ansteckung schützen. Da wir, mit sehr wenigen ausnahmen, gezwungen sind diese Masken zu tragen, können wir uns logischerweise nicht mehr anstecken.
    Warum dann noch der Lockdown in diesen Umfang? Warum werden kleine Unternehmen kaputt gemacht, die sehr streng die Hygieneregeln einhalten können?
    Ein anderes Beispiel: 11 22 Fußballspieler jubeln und umarmen sich ohne Mundschutz usw., wenn das Tor fällt. Sind ja getestet, aber ein Test verhindert noch lange keine Ansteckung.
    Laut Politiker und Virologen sind OP und ffp2 Masken ein sehr guter Schutz, aber ein Frisuer usw. mit Maske und ein Kunde mit Maske dürfen nicht zueinander kommen.
    Einfach nur unlogisch und das Volk, ein großer Teil, macht mit.
    Gibt den Politiker oder Virologen die gleichen Finanziellen Mitteln über mehrere Monate, wie ein Frisuer, Wirt oder Einzelhandel jetzt im Lockdown hat und kein Cent mehr, das wäre mal Realitätsnah.

  52. 197.

    Jetzt sind wir soweit, dass wir übereinander herfallen. Die Verlierer dieser Pandemie sind unsere Jugendlichen, Kinder und alle die durch die Pandemie ihre Arbeit verloren haben. Sicherlich ist es wichtig uns durch Lock Out zu schützen, aber die Meinung wir können froh sein das ein Impfstoff schon da ist kann ich nicht teilen. Man darf nicht vergessen, dass die EU viel Geld für die Herstellung des Impfstoffes hergegeben hat. Die Labore haben Tag und Nacht gearbeitet und was hat die EU draus gemacht? Alles verpennt! Ich staune das Deutschland und die anderen Länder der EU dieses Disaster so hinnehmen.
    Alles was jetzt den Bach runtergeht, hat nicht mehr der Virus zu verantworten, sondern das Impfdisaster in der EU und das müsste nicht sein. Alle Friseure, alle Gaststätten, Kultur, alles was jetzt so richtig den Bach runtergeht schreibt Briefe an die Regierung, an die EU und macht euch stark gegen dieses Dilemma, aber fallt nicht über euch her.













  53. 196.

    Die Möglichkeiten, die Ihre Generation uns hinterlassen hat, sind definitiv ein Aktivposten - andererseits muss man aber auch sagen, dass Ihre Generation auch die Typen in die Welt gesetzt hat, die heute ganz überraschend den weiteren Lockdown mit ohne neuen Plänen verabschieden werden. Da ist irgendetwas schief gelaufen ;-)

  54. 195.

    Und wieder bleiben u.a.die Einzelhändler auf der Strecke. Unverständlich, nicht nachvollziehbar. 1 Person auf 20 m², wo ist da das Problem. Ob die Politiker wissen wie es an der Basis aussieht. Wohl nicht.

  55. 194.

    Möge, wer auch immer diese “Macht” verhindern. Mir reicht schon der Unfug der hier geschrieben wird. Nur Frust ohne jede Überlegung.

  56. 192.

    Wenn ich eins in den letzten Wochen gelernt habe, ist es, dass es zwei Sorten Covidioten gibt. Die einen auf der Contra/Hinterfrage-Maßnahmen-Seite stehen und die Ich-bin-dafür-und-freu-mich-dass-der-Staat-für-mich-denkt-Seite :-P

  57. 191.

    Joah, nachhaltig produzierte Nahrung ... macht natürlich mehr Arbeit und der Arbeiter beim Erzeuger sollten auch ähnlich gut bezahlt werden wie Sie. Das heißt mehr Leute wieder auf's Land, Fair Trade für deutsche Lebensmittel und die passenden Preise im Supermarkt. Mal sehen, wie lange das gut geht !

  58. 190.

    Paul, Sie sind nichts als ein Troll mit 0,000 Ahnung. Die DDr-Bürger, die Sie jetzt verunglimpfen, stellen jetzt die Großelterngeneration, wenn Sie mal rechnen würden Die letzten in der DDR geborenen sind jetzt 30, aber die haben vom System nichts mehr mitbekommen !

  59. 189.

    haha, na den rentner-protest will ich mal sehen...aber "leider" macht ihr körper das ja nicht mehr mit, wie sie selbst schreiben. haben sie und ihre kaffeklatschrunde eigentlich schon mal darüber nachgedacht, dass, anstatt in zeiten einer pandemie sinnlos auf der straße rumzuwackeln, es löblich und anständig wäre, wenn ihre generation sich einfach mal selbst verpflichten würde, ein paar monate mit dem hintern zu hause zu bleiben? und dafür dann die jüngeren leute wieder mehr freiheiten genießen dürften?
    was wäre das schön!
    schließlich zahlen WIR aktuell ihre rente, die sie ja auf keinen fall gekürzt haben möchten - da kann man so einen kleinen solidarischen beitrag von unseren alten schon verlangen, finde ich.

  60. 188.

    Das liegt doch an Euch. Wir haben die Wissenschaft und Technik soweit entwickelt dass man heutzutage keine 40 Stunden mehr arbeiten muss und dass es Produkte gibt die das leben vereinfachen und schön machen können.
    Was wir nicht geschafft haben ist die gerechte Verteilung des großen Vermögens und die Beseitigung des Hasses unter den Menschen. Diese Probleme müsst Ihr Jungen lösen, wenn Ihr im Alter auch gut Leben wollt.

  61. 187.

    Ich hab jetzt zwangsläufig auch viel online gemacht.. Shoppen und so.. Aber jetzt reicht.. Dann haben halt die Jeans mal Löcher und in die Schuhe läuft Wasser.. Aber man darf diese Politik die nur noch zerstört nicht mehr unterstützen..

  62. 186.

    >Was "Merkel will" interessiert eigentlich nicht. Was wollen WIR, die Bürger?
    Die BundesrepublikDeutschland ist eine parlamentarische Demokratie mit Gewaltenteilung.
    Da geht alle Macht vom Volk aus.

    Das ist allerdings nur auf dem Papier so und nicht erst seit gestern also pure Theorie: Die Macht geht nur zum Wahltermin vom Volke (scheinbar) aus. Sobald die Stimmen ausgezählt sind, ist das Volk abgemeldet und die nächsten vier Jahre machen die Politiker, was sie wollen. Selten im Einklang mit dem Volk.

  63. 185.

    Hätten wir weniger Covidioten wie von ihrer Sorte, wären die Läden schon längst wieder auf.

    Wie war das mit der Maske und dem Parkplatz? Sie meinen ja immer sich an keine (selbsterklärende) Regel zu halten, verlängern so den Lockdown und sind am Dauermeckern. Fällt ihnen was auf? Obwohl, solchen Leuten wie ihnen...

  64. 184.

    Wie egoistisch von Ihnen! SIE haben den Großteils des Lebens bereits hinter sich, aber sind nicht bereit auch nur ein Fünkchen abzugeben. Denken Sie vielleicht mal an die aktuell FÜR IHRE RENTE schufftenden jüngeren Leute? Natürlich nicht...nach Ihnen die Sinnflut, was?
    Viel Spaß bei ihrem Protest, aber vielleicht erst wenn der Schnee geschmolzen ist - nicht dass der Rollator noch steckenbleibt. Und schön die FFP2 Maske aufsetzen...wir wollen ja nicht dass die tollste Generation zu früh ausgemerzt wird, und wir alle nicht mehr für sie blechen dürfen, bis sie mit Ü90 Jahren auf Taschen des Steuerzahlers im Pflegeheim dahinvegetiert... *Ironie aus*

  65. 183.

    Neugieriger...

    Sie haben recht, die Formulierung "Schaum vor dem Mund" trifft meine Stimmungslage so wie die vieler Mitbürger.
    Mehr möchte ich Ihnen jetzt nicht entgegnen....

  66. 182.

    Niemand hat die Absicht, die Ihre Rente zu kürzen.

    Aber wenn die Inflation Fahrt aufnimmt - und seit Anfang Januar geht's los - dann kann es auch ganz ohne "Kürzung" eng werden. So war es in den 1970er Jahren.

    Die Maßnahmen für die vielen unsinnigen Corona-Maßnahmen werden zu bezahlen sein. Sie werden auch zahlen...

  67. 181.

    Eindeutig Sie !
    Wer seine Geschäfte nicht digital abschließen kann, ist eh bald raus.
    Konsumgeile Menschen werden sich auch noch wundern.
    Saubere Luft, sauberes Wasser und nachhaltige erzeugte Nahrung braucht der Mensch.

  68. 180.

    Kinder und Jugendliche waren mein Leben, denn ich war über 40 Jahre im Schuldienst. Daher weiß ich wie sehr gerade sie unter der Isolierung leiden. Dafür müssen sie dann auch noch die Zeche zahlen, nur weil die Politik die Schulen kaputt gespart hat. Autoindustrie und Fluggesellschaften sind halt wichtiger als die Kinder. Außerdem kann man der Mehrheit von Ihnen durchaus Empathie und Rücksicht zutrauen. Mehr als manchen Erwachsenen.

  69. 179.

    Ich glaube Du hast meinen Kommentar falsch verstanden. Natürlich soll dabei NICHT die Gesundheit gefährdet werden! Aber man muss anfangen ein sinnvolles Konzept stufenweisen umzusetzen. Oder willst Du einen dauerhaften oder gar einen nächsten Lockdown haben? Ich nicht! Für alle Kategorien muss es einen sinnvolle Lösung geben. In diesem Sinne... bleibt alle gesund.

  70. 177.

    Alternative für Sie: nach Polen auswandern. Die 2 Wochen Quarantäne steckt man doch locker weg, mit der Aussicht auf die dort so schön geöffneten shops. vor dem game over noch mal freiheit geniessen

  71. 176.

    Pandemie ist dovh einfach ein zu schönes Machtinstrument.

  72. 175.

    Das konnte man bisher immer an den Ländern mit Jo-Jo Lockdown beobachten. Kaum gelockert gingen die Zahlen durch die Decke. Wir werden bis zu einer ausreichenden Immunisierung mit Corona leben müssen und brauchen vernünftige ausbalancierte Regeln. Aber dafür fehlt der Bundesregierung die Phantasie.

  73. 174.

    Man sieht bei Ihnen so richtig den Schaum vor dem Mund . Einfach mal durchatmen.

  74. 172.

    ich würde bis zum Wahltag im September alles zu machen,aber alles,denn dann brauch der Senat keine Lüftungsanlagen kaufen,die BVG muss keine extra Busse einsetzen,usw,
    Bildung,kennt die Bundesregierung schon lange nicht mehr,siehe Pisa,
    aber zum Wahltag muss alles aufgemacht werden,denn wir haben ja noch ein Recht aufs Wählen

  75. 171.

    Ein passendes Beispiel der Rentnergeneration, allgemeine Solidarität fordern. Die jüngere Generation soll sich auch finanziell einschränken. Aber kaum wird auf eine Nullrunde hingewiesen, wird der Gang auf sie Straße gefordert .

  76. 169.

    Es gibt Menschen die gern mal in ein kleines Geschäft gehen oder Ältere die mit online shopping nichts anfangen können. Einkaufen vielleicht noch Kaffee trinken und dabei Leute treffen das ist auch ein bisschen Freiheit scheint ihnen ja egal zu sein. Fragen Sie mal jemand der ein Online Shop gemacht hat, das ist nicht so einfach. Wissen sie eigentlich wieviel Millionen im Einzelhandel beschäftigt sind.

  77. 168.

    Richtig , mit zu schnellen Lockerungen wird vieles gefährdet, was bislang mit der Unterstützung vieler Menschen erreicht worden ist.
    Das Problem Nr. 1 ist und bleibt das Versagen det Europäischen Union bei der Impfstoffbeschaffung und die Ignoranz, die bis heute von politisch Verantwortlichen des Bundes - hier meine ich insbesondere die Bundeskanzlerin und ihr enges politisches Umfeld - sowie durch die Europäiosche Kommission praktiziert wird. Das lässt sich auch durch einen "Endloislockdown" nicht mehr kompensieren. Auch die "Impfskandale" in Sachsen-Anhalt , Brandenburg und anderswo tragen ihr Scherflein zur Pandemiemüdigkeit in Deutschland bei. Ich denke übrigens, dass die Dunkelziffer soilcher "Impfdrängler" aus Politik und Wirtschaft höher ist , als mancher glauben mag.....

  78. 167.

    Ist das alles ätzend, mir graut vor den nächsten Wahlen. Ich nehme es nicht mehr ernst, schon seit der x-ten Lockdownverlängerung im Januar. Scheint als würden unsere Machthaber WOLLEN, dass Deutschland den Bach runter geht. So als 2.-Weltland ist es sicher auch schön, es ist unfassbar!

    Unser Urlaub auf den Malediven ist gebucht, Schnelltest und ab dafür, keine Lust noch länger in diesem deprimierenden Gefängnisstaat auszuharren. Zum Glück haben andere Länder nicht komplett die wirtschaftlichen Belange ihrer Bürger vergessen, und zeigen Interesse an einem Wiederaufnehmen des öffentlichen Lebens - das belohne ich, indem ich dort mein Geld lasse.
    Meine Friseurin stattet mir kurz vorher auch noch einen Besuch ab, auch sie muss finanziell irgendwie über die Runden kommen. Ich prophezeie als nächstes werden lauter private Trinklokale öffnen, wie zu Zeiten der Prohibition. Wenn einem von oben alles verboten wird, finden die Menschen geheime Mittel und Wege.
    Schöne neue Welt!

  79. 166.

    Wenn man jetzt alles öffnet, verspielt man den Erfolg der sinkenden Infektionszahlen, da sich die Mutationen verbreiten werden. Lieber den Lockdown verlängern, anstatt immer wieder neue Lockdowns zu verhängen.
    Schulen und Kitas sollten auch geschlossen bleiben, da es dort einfach keinen Infektionsschutz gibt! Ich bin selbst Schüler und weiß, wovon ich spreche und kann nicht bezeugen, dass Homeschooling so schrecklich ist, wie in Medien und von Politikern dargestellt. Das Argument des Rechtes auf Bildung ist ebenfalls leicht zu entkräften, da man ja Bildung bekommt, nur von einem anderen Ort. Ich habe selbst genauso weitergelernt, wie bisher, so wie ich es in der Schule getan habe. Zudem kann ich mich zu Hause sogar besser konzentrieren als in der Schule, mit Maske und Kälte.
    Schnelltests sind zwar ein Schritt in die richtige Richtung, aber noch lange kein Grund alles wieder zu öffnen.
    Wir sollten noch durchhalten und nicht gleich beim kleinsten Anzeichen auf Besserung wieder öffnen.

  80. 165.

    Kommen Sie von Ihrem hohen Ross! Die aktuelle Situation ist kaum auszuhalten für die Kinder, es reicht nicht nur von Mama und Papa bespaßt zu werden, die Kleinen vereinsamen, sie BRAUCHEN soziale Kontakte, diese sind essentiell für die Entwicklung. Oder wollen Sie eine Generation von Sozialphobikern heranzüchten? Kinder sind unsere Zukunft!
    Ich frage mich echt wo es hakt, dass Frisöre für irgendwelche Rentner geöffnet werden (die ganz sicher NICHT unsere Zukunft sind!), es aber kein vernünftiges Konzept für Schulen und Kitas gibt!
    Die Politik hat hier in höchstem Maße versagt, diese unsägliche Klientelpolitik (Hallo, Stammwählerschaft 65 Jahre+!) wird vollkommen schamlos auf dem Rücken der Kinder und Jungenlichen ausgetragen - schämen sollten sich die Machthaber!

  81. 164.

    sie haben nichts verstanden. Menschen müssen die Geschäfte abschließen damit der Warenverkehr läuft. Ich will damit sagen das zur zeit ein Großteil der Passagiere im Flugzeug geschäftlich unterwegs sind auch in Ihren monierten Maschinen nach Südafrika. Nicht alles kann man per Videokonferenz machen. So wer ist hier der Klugscheisser?

  82. 163.

    Ich weiß ja nicht wo sie wohnen, aber gerade in Coronazeiten fand ich schnell Handwerker (Maler, Sanitär, Dachdecker). Insbesonderer über Handwerker Plattformen ging es zügig.

  83. 162.

    Ich bin auch Rentnerin, aber eine Rentenkürzung darf es nicht geben. Dafür habe ich lange und schwer genug gearbeitet!!! Jetzt lebe ich mit den Folgen, das der Körper eben nicht mehr alles mitmacht. Ich glaube, da würden sehr viele Rentner auch mal auf die Straße gehen! Unterschätzt uns nicht!

  84. 161.

    "Merkel will Lockdown....verlängern" - ich finde diesen Aufmacher für eine öffentlich-rechtliche Anstalt ziemlich respektlos. Schließlich ist Frau Merkel unsere Bundeskanzlerin und man kann auch vom rbb etwas Respekt erwarten.
    Das ganze ist mehr Meinungsmache als Information.

  85. 160.

    Mein Kind ist solange der Lockdown dauert zu Hause, und der Rest ist uns Egal. Wir machen weiter wie bisher, heißt Kontakte reduzieren und nur raus wenn es unbedingt notwendig ist....

  86. 159.

    "Die Deutschen und ziviler Ungehorsam..... das ist ein Lacher!"
    Hahaha, das glaube ich auch! Wenn auf einem Bahnsteig in Dtschl. ne Demo stattfindet kaufen sich die Teilnehmer als erstes nen Ticket. ;-)

  87. 158.

    Alle nur am Maulen , wenn hier einige Leute mehr arbeitslos wären, würden Deren Kommentare anders aussehen.

  88. 157.

    Frau Merkel bildet nicht die sture Masse an Motzkis und Ignoranten, die uns das hier weiter einbrocken. DANKE IHR INDIVIDUALISTENm und ICH-Menschen

  89. 156.

    Jetzt ist mal endlich Schluss mit der Verlängerung der Geschäfte , kein Wunder das die Geschäfte in Insolvenz geraten . Fast 2 Monate sind die Geschäfte dicht . Man muss auch mal für das eigene Kind was neues zum anziehen kaufen.

  90. 155.

    Mich macht es auch nur höchstens,nichts gegen Frisöre,aber gleiches recht für alle.wenn das Volk solidarisch wäre,was es leider nicht ist,Frisöre boykottieren.

  91. 154.

    Die aktuelle Generation zahlt jetzt auch in die Rentenkasse ein und wird nie davon etwas sehen.

  92. 153.

    Ich hoffe doch sehr, dass man in Berlin mit gutem Beispiel voran geht und die Schulen und Kitas noch bis mindestens Anfang März, eher noch bis zum 14.März geschlossen hält. Ich bin selbst Mutter und ja: der Balanceakt ist schwierig. Aber er wäre weitaus schwieriger, beziehungsweise unmöglich, wenn eines der Elternteile, oder beide, im Krankenhaus liegen, oder sterben. DAS hätte dann auch echte irreversible negative Folgen für die psychische Gesundheit der Kinder.

  93. 152.

    Alle wirken mit am Suizid auf Raten und versauen auch noch jenseits von Corona das weltweite Klima

  94. 151.

    "Wer jetzt noch jammert das seine Kinder einen psychischen Knacks bekommen der sollte sich mal mit seinen Kinder persönlich beschäftigen."

    DAS wäre ja zu einfach. Viele DDR Bürger sind es einfach gewohnt zu "(abzu)kindern" und danach ihre Kinder in staatliche Obhut abzugeben.

    Traurig aber wahr.

  95. 150.

    Ich stimme Ihnen zu, zumal das alles WENDEhälse sind, die bis vor 2 Wochen noch tönten "Der LOckdown zeigt keinerlei Wirkung" und jetzt aufgrund "der sinkenden Zahlen" von Demos, Shopping ud weiß ich fürn Quatsch träumen und vor Gier danach triefen, zumal sowieso in jedem Fall die Wirtschaft und die Arbeitsplätze verschwinden, entweder im Lockdown, oder wenn die "gelockerten" an Corona sterben, weil dann noch mehr sterben und dadurch als Steuerzahler ausfallen

  96. 149.

    Frau Merkel und Konsorten müssen auch nicht um ihre Existenz fürchten. Unter den Umständen kann man sich locker sogar die 0-Covid-Leitlinie leisten. Ich kotze im Strahl!

  97. 148.

    Ich frag mich, was man planen Will und kann, wenn die Erkenntnisse erst nach und nach klar werden können, nachdem die Mutationen dank der ZU WENIGEN Beschränkungen aufgetaucht sind und sich weitgehend ungehindert ausbreiten können.
    Dumm gelaufen: Gernzen offen, Auto- Bahn- und Flugverkehr, Regelverstöße nicht bestrafen und jetzt noch Shuttle zum Impfzentrum im Airport Tegel in KLEINbussen!!! (Warum nicht gleich im Smart mit Knutschzwang?) Das ding wird nicht mehr, weil die Bevölkerung nicht mitzieht. Da hat die Generation bis Jahrgang 1940 wirklich erfahrungsmäßig was voraus: Bei Krieg und Flucht zählt nur das nackte Überleben, ikea und frisör spielen dann keine Rolle, garkeine.

  98. 147.

    Dann nimmt die Schwarzarbeit im Friseurhandwerk weiter zu und die Firmenpleiten werden weiter steigen.

  99. 146.

    14. März ist der gleiche Plan mit der gleichen Perspektive wie 14.02. !
    Es gab auch den Plan unter 100 Neuinfektionen und unter 50 und auch dieser "Plan" ist nicht das Papier wert auf dem er steht.
    Ein Plan naja eher Plänchen wäre.... wenn unter 50 wird das und das geöffnet aber man legt sich halt ungern fest. Darum heißt es ja auch so schön ab dem XY Datum kann man über Lockerungen reden wenn das Infektionsgeschehen dies zulässt.... und klar unter strengen Auflagen.
    Konkret wird man nur bei einem …. wir verbieten bla bla bla

  100. 145.

    Die eigentliche Frage war: Wie werden erhebliche Mehrausgaben mit wesentlich weniger Einnahmen finanziert?

  101. 144.

    Wenn Frau Merkel Beratungsresistent ist kann ich ihr auch nicht helfen, trotzdem muss sie nicht ganz Deutschland in Geiselhaft nehmen. Lockerungen müssen sofort her, Schulen können teilweise und Friseure können sofort öffnen,die Infektionslage lässt es zu auch die Nachverfolgbarkeit. Mutationen hin oder her.

  102. 143.

    "...der Bedeutung von Friseuren für die Körperhygiene; gerade auch viele ältere Menschen seien hier auf Hilfe angewiesen."
    Das Durchschnittsalter der an/mit Corona Verstorbenen liegt bei weit über 80 Jahren.
    Jetzt sollen die Friseure wieder öffnen dürfen, u.a. mit der o.g. Begründung. Wird der Lockdown nicht gerade wegen der Ü60 Genaration durchgeführt. Die sollen jetzt aber zum Friseur gehen dürfen: 30 Minuten Haarschnitt, 50 cm Abstand... aber EInkaufen bei Karstadt ist zu gefährlich für den Rest der Bevölkerung???
    Wem will die Politik denn noch was vormachen?
    @Wolfgang: Danke für Ihr Verständnis und Ihre Soldidarität für die Jugend! Die wird gerade von allen, aber insbesondere von der Politik völlig vergessen, auch wenn Frau Dr. Merkel Krokodilstränen herausdrückt.

  103. 142.

    Ist doch alles egal - Hauptsache Ihre Kommentare werden als einwandfrei super perfekt empfunden / NEU UPDATE (ich wusste das bis eben nicht): wie schön dass Sie immer wieder Zielscheiben in Form von Politikern finden / Dem Virus ist auch das egal, wenn Sie das nächste Infektionsziel sind

  104. 141.

    Cool - dann gehen die Kids sofort in die Schulen, wir kaufen ordentlich ein, lassen uns beim Frisör stylen, dabei infizieren und dann gebildet und schick gemacht in die Kiste. Dass die Welt dann Steuerzahler weniger hat und die Wirtschaft aufgrund Ihrer Vorschläge genauso den Bach runtergeht, kriegen Sie dann nicht mehr mit. UPDATE - NEU >man hat nur 1 Leben, das dann endet wie ein flipperspiel: TILT - GAME OVER (Hauptsache die Trefferanzeige bringt eine Rekordzahl

  105. 140.

    Danke für das positive Feedback.
    Furchtbar was Sie da schreiben.
    Bleiben Sie gesund und munter, irgendwann wird es ja mal ein Ende haben.
    Gruß Toska

  106. 138.

    mit dem Kommentar von Sacha ist alles gesagt. Es müssten nur unsere Politiker lesen, und BITTE nicht vergessen umsetzen!, es ist doch nicht kompliziert!

  107. 137.

    Naja, Claudia Cardinale und Audrey Hepburn stand der Beehive - und er bietet perfekte Abdeckung für den ergrauten Ansatz, auch wenn der langsam vom Scheitel bis zu den Ohren reicht :-)

  108. 135.

    Deshalb ran an die Stellen, wo wirklich entschieden wird (in den Ländern) und nicht nur abgesprochen: "Woidschker Schulgipfel"; "Woidschker Geschäftegipfel"; "Woidschker Friseurgipfel"; "Woidschker Kulturgipfel" usw. - aber nicht die Durchsetzung vergessen: "Woidschker Ordnungsamtgipfel" - nur von "Woidschken Impfgipfel" haben wir genug.

    Wir brauchen einen Konzept/Strategie/Hygiene-TÜV, damit nicht jede kleine Idee, ohne echte Leistung dahinter, zu Entscheidungen führt, die nicht zu verstehen sind.

  109. 134.

    Handwerker sind in der Krise aber leider auch kaum zu bekommen und Klebeband repariert leider nicht alles. Selbst wenn man geschickt ist, Haareschneiden geht noch aber Reparieren und Renovierung in der Wohnung ohne Material geht nicht. Warum sind dieses mal die Baumärkte geschlossenen. Dieser Bestellservice im Internet ersetzt keine Bsratung vor Ort und auch keine
    In Augenschaunahme des passenden Materials als
    Nichtfachman.
    Man hat zwar jetzt jede Menge Ideen und Zeit um die Wohnung auf vordermann zu bringen, aber kriegt kein Material. Hurra wir verbloeden!! Dank an unsere Politiker

  110. 133.

    Dem ist nichts hinzuzufügen! Alle nur am Maulen, wenn hier einige Coronafälle in der Familie hätten würden Sie sich Ihre dummen Kommentare hier sparen.

  111. 132.

    Fitnessstudios zu öffnen würde mich auch freuen, aber woher ziehen Sie den Schluss, dass dort keine Infektionen auftreten? Auf den Seiten des RKIs sind die Infektionszahlen je Umfeld gelistet. Dort existieren zwei Übersichten: Eine, die die Infektionszahlen in Bezug auf alle nachvollziehbaren Umfelder anzeigt und eine, die alle vorhandenen Infektionen anzeigt. Letztere zeigt, dass bei ca. 80% das Umfeld nicht erhoben wurde bzw. nicht erhoben werden konnte....

  112. 129.

    als FDP-Wähler können Sie sich den Schuh selbst anziehen, den Sie hier verkaufen wollen - die fdp sitzt im selben Boot und schlägt da seit jahrzenten mit den anderen das Loch im Schiffsrumpf größer - aktuell schwingt sie die Axt in NRW(Familie/Bildung/Wirtschaft), SH(Gesundheit/Soziales/Familie/Wirtschaft) und RP(Wirtschaft/Justiz)

  113. 128.

    Die Pandemie hat inzwischen eine Dynamik entwickelt, die eine Rückkehr zur Normalität immer unwahrscheinlicher werden lässt: Neue Mutationen, versagende Impfstoffe, abnehmende Compliance in der Bevölkerung.
    Die Politik ist deshalb gut beraten, nicht länger Hoffnungen zu schüren, sondern ganz im Gegenteil endlich klar zu sagen, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit viele Dinge nicht mehr so werden, wie sie waren.

  114. 127.

    hehe, das finde ich ja fast lustig: wir müssen alle MINDESTENS noch nen monat die füße stillhalten und dahin vegetieren, ABER die frisöre dürfen öffnen! für die alten natürlich, die sich den kopp nicht selber waschen können...schon klar..
    aber was ist denn da bitte die moral?? alte leute sind also lieber tot, als ungepflegt? so viel würde muss man ihnen noch lassen?
    ja manch einer wäre lieber tot als fett, und andere lieber tot als noch einen tag länger nicht in der lieblingskneipe - also bitte alle fitnessstudios und bars SOFORT wieder öffnen, liebe frau merkel!
    wir haben ALLE bedürfnisse, aber die stammwählerschaft kriegt das zuckerbrot, der rest (also alle unter 75) die peitsche - danke für garnichts!

  115. 126.

    Naja, Herr Lindner hatte es in der Hand, lieber FDP Freund. Das wird gerne vergessen. Er hat vor knapp 3,5 gekniffen. Da denkt keiner mehr drüber nach...

  116. 125.

    So weit ich weiß haben wir ein Leben lang unsere Rente als Arbeitnehmer einbezahlt oder.

  117. 124.

    Ihr versteht es erst wenn in Eurem engen Umfeld Menschen sterben, wenn Ihr seht wie Sie jämmerlich ersticken!!!!!
    Wer jetzt noch jammert das seine Kinder einen psychischen Knacks bekommen der sollte sich mal mit seinen Kinder persönlich beschäftigen.

  118. 123.

    „ Der Einzelhandel ist ersetzbar durch den Onlinehandel“ Mit dem Spruch beweisen Sie nur, dass Sie als Unternehmer untauglich sind. Onlinehandel ist nur eine Option. Sie können diese auch nutzen, statt im Laden auf Kundschaft zu warten. Und der Onlinehandel stand Ihnen dies gesamte Zeit des Lockdowns zur Verfügung. Warum verkaufen Sie denn nicht übers Internet? Sogar Click und Collect geht. Sie müssen flexibel sein. Und zu den Friseuren... Das sind Dienstleister, keine Händler.

  119. 122.

    Moin Lukas,
    die Frage stelle ich mir auch. Ob euer erster, der Tschentcher bei den Temperaturen um die Außenalster laufen würde? Da bleibt er doch am Jungfernstieg in seinem warmen Rathausbüro. Viele liebe Grüße nach Hamburg.
    P.S.: Ich höre ja immer eure Hamburger Nachrichten auf NDR 90,3
    Mit freundl. Grüßen

  120. 121.

    Sehr geehrter Alice,
    ideal wäre als Duo Ihr Namensvetter aus Detroit (Vincent Furnier ((Alice Cooper)) und Cindy Wilson von B-52's. Gutes Diskussionsthema der Friseurinnung.
    Mit freundl. Grüßen

  121. 120.

    Sie sind ja lustig. Solidarität ist bei Ihnen eine Einbahnstraße? Sehr viele gesunde und junge Menschen bekommen ihr Leben gerade gegen eine Wand gefahren, weil sie unter Zwang Ihre Gesundheit schützen und das ist der Dank dafür? Eine Rentenkürzung wäre das Mindeste, aber das wird es in der Rentnerrepublik nicht geben, da haben Sie Recht.

  122. 119.

    Was Mutti Merkel möchte ist völlig egal. Hoffentlich setzen sich die MP durch. Und wenn dann Frau Bundeskanzlerin genug hat dann soll sie eben gehen.
    Ich jedenfalls weine der Frau keine einzige Träne nach.

  123. 118.

    Bitte diesen Irrsinn der chaotischen Impfkampagne abspeichern und im September die Partei abwählen! Die „Volksparteien“ sind die schlechtesten Vertreter für die Besprfnisse des Volkes.

  124. 117.

    ....habe mal gehört, dass "Klugscheisser keiner leiden Kann".
    Es geht doch nicht um Waren, sondern um Menschen und um das Virus. Verstand nutzen kann hilfreich sein.
    Globales Warenangebot brauchen anscheinend Leute wie Sie.
    Na dann lassen Sie sich mal inportierten Waren aus Südafrika schmecken.

  125. 116.

    Ich bin selbst seit drei Jahren Rentner und muss Oliver Recht geben. Es kann nicht sein, dass die ganze Mittelschicht, unsere Kinder und auch alle anderen Bürger dieses Landes unter einer verfehlten Coronapolitik leiden.
    Die Rentner, die hier über den Lockdown jubeln müssen wirklich mal überlegen wer die Rente erwirtschaftet und wer die Milliarden Schulden später bezahlen muss. Nicht Frau Merkel und die Regierenden, sondern unsere Kinder und Enkel. Übrigens wurde schon gesagt, dass es zukünftig keine oder nur ganz marode Rentenerhöhungen geben wird. Ich finde das nicht schön verstehe es aber und sehe es auch ein. Ich habe allerdings auch eine gute Rente.
    Also mal überlegen, wie es langsam mit Bedacht in die Normalität gehen kann und nich einfach weiter wie bisher.

  126. 115.

    14. März klingt doch endlich mal nach einem Plan und einer Perspektive. Hoffe, dass nun auch die Schulen bis zu diesem Zeitpunkt geschlossen bleiben. Auch in Berlin. Weil vorher die Kinder mit der Pespektive Dauerlüften bei den aktuellen Temperaturen in die Schule zu schicken - macht mir irgendwie Angst. Und bis Mitte März sollten wir dann Zahlen haben, die beherrschbar sind. Find ich wichtig, weil weil die Zahlen z. B. im LK Tirschenreut zeigen wo die Reise mit dem mutierten Virus hinführen...

    Ansonsten frag ich mich, warum so wenig bis gar nichts seit 02/2020 an Planungen geschehen ist. Vor allem im Schulbereich. War doch wirklich allen klar, dass es eine 2. Welle geben wird...

  127. 114.

    Das Impf-Desaster hat also Frau v.d.Leyen alleine zu verantworten? Frau Merkel hat alles richtig gemacht?

    Aber als Rentnerin würde ich auch Bravo schreien, schließlich macht diese Regierung fast ausschließlich Politik für Sie.

  128. 113.

    Sehr geehrte/-r Toska,
    mit dem ÖPNV stimme ich Ihnen im vollem Umfang zu. Gerade jetzt wo seit 3 Tagen bei der S-Bahn das reinste Chaos ist (Verspätungen und Ausfälle). Da kommt man sich vor wie in einer Sardinendose. Gestern habe ich mich mit einem Fahrscheinkontrolleur angelegt. Abstand 50 cm und sein Atem war spürbar. Ich habe es mit einem Zollstock gemessen.
    Mit freundl. Grüßen

  129. 112.

    Viele der geschriebenen Kommentare kann ich nur zustimmen. Ich höre und lese von der Politik immer wieder, wir müssen über ein Konzept nachdenken für die Öffnung der Schulen, der Kitas, dem Einzelhandel usw.... Das gleiche gilt für das Impfen. Vielleicht sollte die Politik nicht immer nur ankündigen das sie über etwas nachdenkt und das monatelang, sondern einfach endlich mal was macht!!! Nicht nur reden und denken, sondern auch machen!!! Für so viele Menschen in verschiedenen Positionen wird es immer schwieriger. Vor allem die Kinder, besonders die ganz kleinen. Corona wird auch immer Sommer und danach noch da sein. Bis alle geimpft sind kann es keinen dauerhaften Lockdown geben! Jede Bar und jedes Geschäfts muss darauf achten, dass die Hygieneregeln eingehalten werden müssen. Tut es einer nicht, dann macht den Laden dicht. Bis es alle verstanden haben. Aber der anhaltende Lockdown ist keine Lösung auf die Dauer!

  130. 111.

    "Viele ältere Frauen und auch Männer waschen sich nicht mehr selbst die Haare, da ist nix mehr mit schnell unter die Dusche springen und fröhlich singend waschen."
    Endlich mal ein Argument "Pro Maske". ;-)

  131. 110.

    .....danke für Ihre egoistische Sichtweise, Hauptsache Sie werden geschützt und die Leute die Ihren Generationvertrag sichern , scheinbar egal sind.

  132. 109.

    Warum dürfen die Fitnessstudios nicht öffnen ????
    (Die Infektionsrate war so gering das die nicht mal angezeigt wurden)
    Es ist mir auch unbegreiflich warum Peter Tschencher als ehmaliger Chef Arzt nicht erkennt das Sport essentiel für das Imunsystem ist. Vor dem Lockdown hatten wir in unserem Mcfit super Trainingskonzepte, an die sich jeder gehalten hat und es nie ärger gab !!!

    Und bei dem Klima geht sowieso keiner mehr freiwillig raus zum Sport machen (ich habs versucht aber das klappt nicht dafür ist es zu kalt) !!!!!!!!!!!!!

    Aber die Fitnessstudios bringen ja nicht wirklich Geld in die Staatskassen deshalb bleiben die ja auch dicht.
    Aber die Politiker machen ja außer Jens Spahn alle kein Sport deshalb juckt das die nicht ............

    Bitte wäre echt wichtig für mich und alle Fitnessjunkies !!!!!!!!!!!!!!!!!

  133. 108.

    Was bilden die Politiker sich eigentlich ein!! Bin ich froh wenn die Merkel weg ist!!! Die Politiker sollten sich nicht vor Corona fürchten,sondern vor der Bundestagswahl!!! Da gibts den Todesstoß dafür die Regierung!!!!

  134. 107.

    In den 80ern haben wir sehr erfolgreich den Spruch definiert: "Stellt Euch vor es ist Krieg und keiner geht hin!"
    Wenn die Regierung und dessen Entscheidungen sich gegen die Mehrheit der Bevölkerung stellt, besteht auch hier die Möglichkeit nicht mitzumachen. Wer sollte sich zum Richter machen wenn bundesweit zehntausende Betriebe, Dienstleister, Gastronomen und Kultur die Türen öffnen. Natürlich mit angemessenem Hygieneschutz, denn die Gefahr einer Ansteckung ist nach wie vor gegeben. Allerdings auch mit Grippe, Hepatitis, etc. (diese Erreger sind ja nicht weg..)
    Vor der Wende hat der RIAS jeden Sonntagmittag die Friedensglocke aus dem Schöneberger Rathaus und das Freiheitsgelöbnis gesendet. Vielleicht ist es ja wieder einmal Zeit dafür...

  135. 106.

    Das ist ein Schlag ins Gesicht vieler um ihre Existenz kämpfender Menschen. Mit ihrer Vorgehensweise setzt die Regierung ihnen die Pistole auf die Brust. Aber damit tut sie sich keinen Gefallen. Das wird in massenhaftem zivilen Ungehorsam enden.

  136. 105.

    Als FDP-Wähler möchte ich Sîe, liebe Mitbürger, liebe Mehrheit, gern daran erinnern, dass Sie die aktuelle Situation mit Ihrer Stimme für die Regierungsparteien und somit für die schwarz-rote-Koalition mitverantwortet haben. Somit haben Sie überhaupt erst diese Hinterzimmer-Klüngelrunden ermöglicht, und das Ausschalten der Oppositon.

    Es ist schon auf der einen Seite tragisch, auf der anderen jedoch bemerkenswert, dass ausgerechnet die, die seit Jahrzehnten aus Gewohnheit ihr Kreuz bei der CDU machen wie kleinere Handwerksbetriebe odr Mittelständler, jetzt vor den Scherben ihrer beruflichen Existenz stehen!

    Weil eine CDU-Kanzlerin die Wirtschaft daran hindert, zu wirtschaften.

    Somit haben Sie alle, die diese Regierung an die Macht verholfen haben, die derzeitige Lage mit verursacht.

  137. 104.

    " B52's "
    Nee - Beehive - schauder. Dann lieber doch wie Patti Smith oder Alannah Myles ;-).

  138. 103.

    ..niemandem wäre mit schnellen Öffnungen geholfen.. ? was für Ironie und Frechheit..wer ist „Niemanden „? In meinen Laden kommen früher in 9 Stunden zwanzig Leute trotz Schutzmaßnahmen.. bleibe der zu

  139. 102.

    Die Oberfrechheit dem Bürger noch eine Verlängerung zu verkaufen und dann zu sagen: „Frisöre können ab 01.03. öffnen“. Da sieht man wieder, wie willkürlich mit dem Beschränkungen des Lockdown und den Existenzen der Bürger umgegangen wird.
    Einfach nur traurig unter dieser Regierung, welche jeden Realitätssinn verloren hat, zu leben.

  140. 101.

    Warum geht es hier ständig um die Friseure? Abstandsregelung kann nicht eingehalten werden, denn aus
    2 Metern Entfernung lassen sich keine Haare schneiden. Infektionsgefahr also viel höher als im Einzelhandel, wo
    mann mit begrenzter Kundschaft Abstand halten kann und den Laden oft durchlüften. Beim Friseur durchlüften
    wird schlecht wenn die Kundschaft mit nassen Haaren auf dem Stuhl sitzt.
    Der Hintergrund ist aber ein anderer. Der Einzelhandel ist ersetzbar durch den Onlinehandel. Der Regierung
    ist egal von wem die Umsatzsteuer kommt. Die Haare kann man sich online leider noch nicht schneiden lassen,
    also gibts auch keine Steuereinnahmen von Friseuren für den Staat.

  141. 100.

    "ungleiche Einkommens- und Vermögensverteilung" ist genauso ungerecht wie eine gleiche Verteilung. Wer legt wie das richtige Maß fest, damit sich Anstrengungen lohnen? Eine "Vermögensabgabe" wird deshalb abgelehnt, weil dies ungerecht ist, wenn schon vorher über 50% versteuert wurde. Also wer viel hat, gibt auch viel viel mehr, ist steuerliche Praxis, sonst riskiert man eine Kapitalflucht oder weniger Anstrengungen. Wenn es dann bald nach den Linksgrünen geht, wird die Grenze zwischen Bedürftigen und Reichen ständig solange verschoben, bis alle arm sind. (oder Reich?)
    "Steuervermeidung von Konzernen" wird z.Z. ernsthaft nur von der FDP bekämpft/gefordert (auf internationaler Ebene, ist sonst wirkungslos, weil zu viel Schlupflöcher).

  142. 99.

    schön wie hier hauptsächlich die wohl ewig Gestrigen und Unbelehrbaren ihren Mund aufreissen. Das sind alle die, die persönlich oder auch im engeren Umfeld noch nicht Corona konfrontiert worden sind, denn wenn es so wäre würden all jene nicht so das grosse Mundwerk aufreissen. Drum wartet ab, ein zwei Fälle im nahen Umfeld und wir sprechen erneut über das Thema. Das wird einen sehr sehr deutlichen Sinneswandel geben, falls der oder die jenigen dann noch Gelehheit dazu haben...

  143. 98.

    Na dann viel Spass beim Verstecken. Ja, hinter so'ner Plexiglasscheibe brauchen sie keine Maske. Sie sind ja hinter der Scheibe. Problem dabei - der Kunde auch. Kommt halt auf den Blickwinkel an.
    Sorry, aber eine ernsthafte Anwort war mir auf ihre Einlassung schlicht nicht möglich.

  144. 97.

    Ihre Meinung kann man nicht teilen. Sie haben wahrscheinlich monatlich uneingeschränkt ihre Rente aber was ist mit uns, mit Kurzarbeitergeld kann man seine Verbindlichkeiten nicht lange bedienen. Vielleicht haben sie keine Freunde und stört sie nicht zu vereinsamen. Mich ja und bestimmt auch ganz viele Menschen. Wer Angst hat soll zu Hause bleiben und alle anderen sollte man die Möglichkeit geben ins Leben zurück zu kehren.

  145. 96.

    Kürzungen der Renten sind ausgeschlossen. Sagen Sie es doch einfach ehrlich: Sie möchten ältere Mitmenschen opfern für die Wirtschaft. Es ist eine Unverschämtheit wie hier mit der Lebensleistung dieser Leute umgegangen wird!

  146. 95.

    Verstehe den Einwand nicht. Die sterben in Afrika seit Jahrzehnten an Hunger und es interessiert keinen. Jetzt sind ältere, europäische Menschen betroffen. Merken sie den Unterschied?

  147. 94.

    60+ -nachmittags einkaufen???? Also da sitze ich noch auf der Arbeit!!!
    Ich muß samstags vormittags einkaufen, wo dann nur Rentner den "Verkehr" im Supermarkt aufhalten...!!!

  148. 93.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article225991449/Corona-Papier-Opposition-fordert-Aufklaerung.html

  149. 92.

    Der Hotelbranche wäre ganz leicht zu helfen. Jeder ankommende Fluggast 10 Tage auf eigene Kosten in ÜBERWACHTER Quarantäne in einem Hotel am Flughafen.....
    Zur Gesamtsituation....wir sind schon längst mit der Pandemie in der Pandemie. Die Natur haut der dummen Menschheit für den Umgang mit ihr so richtig eins aufs Maul.

  150. 91.

    na da frage ich mich, ob Ihre Rente in Zukunft noch sicher ist bzw. Rentenerhöhungen. Nicht vergessen Ihre Rente muss auch von jemanden erwirtschaftet werden. Leider werden demnächst bzw. sind schon reihenweise Jobs und dadurch Einzahler zu hunderttausenden vernichtet. Darüber sollten Sie auch einmal nachdenken.

  151. 90.

    Bravo? Ich empfehle die Sterbestatistiken in Europa abzurufen und auszuwerten. Viele Menschen haben zu wenig Wissen zu dem Thema Pandemie Corona.
    Weltweit sterben durch den Lockdown 30 Millionen Menschen an Hunger und Armut, laut Welthungerhilfe.
    Informieren bitte!
    Große Kritik ist an dieser Regierung angebracht!

  152. 89.

    Das ist doch jetzt Ironie!?

    Und da sie ja zu den Älteren gehören können sie mir auch bestimmt erklären, warum die 60+ überwiegend erst nachmittags einkaufen, keinen Abstand einhalten, den Mundschutz falsch tragen, Taschentücher mehrmals benutzen und immer noch in die Hände husten. Während die Jüngeren private Kontakte fast komplett eingestellt haben, Mundschutz richtig tragen, in die Armbeuge husten und so selten wie nur möglich einkaufen gehen. Ausnahmen gibt es natürlich in jeder Altersklasse und das man mal aus Versehen oder alter Gewohnheit etwas nicht ganz korrekt macht ist verständlich, aber generell sind die vorgenannten Beobachtungen schon auffällig.

  153. 88.

    wo ist das Problem ? haben Sie den Schuß nicht gehört. Sie müssen ja nicht mitfliegen. Nicht vergessen wir leben trotz Corona weiterhin in einer globalen Welt damit unter anderen Sie ein gut gefühltes Warenangebot im Laden oder Online haben. Damit unser produzierendes Gewerbe nennt man auch Industrie weltweit seine Güter verkaufen kann. Soll ich weiter aufzählen?

  154. 87.

    Juti - was genau war bei den Friseuren jetzt in der Schließzeit ANDERS? Immer schon hatten sie das beste Hygiene-Konzept, immer schon konnte Ommi die Haare nicht mehr selber machen. Nur JETZT sind sie pleite! I...en! Hr. Seehofer wächst der Schopf offenbar zu lang, er selber scheint Leidensdruck zu entwickeln.
    btw: die Kicker hatten IMMER Friseure! Man möchte brechen...

    Ach ja, in Brandenburg waren Kitas und Schulen nie zu. Fragen sie Frau Ernst. Brandenburger sind immun, haben rote Wangen vom Wind, denn die Busse fahren ja nicht so regelmäßig, und deren Großeltern sind unter 60. Schafft man, wenn man vor der Volljährigkeit schwanger wird...

  155. 86.

    gemäß RKI liegt Berlin bei 56,2. Herr Müller kann und darf sich gar nicht querstellen bei Lockerungen wenn Berlin unter 50 sinkt. Es sei den er hält sich wissentlich nicht an Gesetze und Verordnungen.

  156. 85.

    Die krasse ungleiche Einkommens- und Vermögensverteilung geht somit immer weiter. Den Steuerkassen fehlen immer Milliarden Euro. Den Rentenkassen fehlen immer mehr Milliarden Euro. Den Krankenkassen fehlen immer mehr Milliarden Euro. Im Gegenzug sind immer mehr Menschen durch Berufsverbote auf staatliche Unterstützungsleistungen angewiesen. Eine Vermögensabgabe für Multimillionäre wird ausgeschlossen. Steuervermeidung von Konzernen wird weiter politisch gesetzlich gefördert. Wie also wird dieser große Gegensatz aufgelöst?

  157. 84.

    Die Flughäfen sind offen und Flugzeuge fliegen in alle Welt, geöffnete Grenzen aber für Familien und Freundschaften gibt es restriktive Kontaktbeschränkungen. Wirtschaft, Wirtschaft über alles....

  158. 83.

    Langsam wird es doch echt nur noch lächerlich. Wir können doch nicht unendlich in den Lockdown und abwarten. Im März heißt es dann wieder Ende März und schwups sind wir im April. Egal wann man öffnet, die Zahlen werden so oder so wieder hochgehen, das lässt sich nicht vermeiden. Das ist doch ganz logisch! Wir sprechen hier immer von "Wellen", schon mal einen Ozean gesehen, der irgendwann aufhört, Wellen zu schlagen?

  159. 82.

    Kann man hier ganz gut nachlesen...
    https://de.wikipedia.org/wiki/Epidemische_Lage_von_nationaler_Tragweite

    Besonders interessant was immer wieder extra betont wird.... das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit, das ja über allem stehen soll, ist im Gesetz so nicht vorgesehen.
    Das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Art. 2 Abs. 2 Satz 1 GG) wird insoweit eingeschränkt (§ 5 Abs. 5 IfSG).

    Die weiteren Sachen muss man sich über Aussagen von Verfassungsrechtlern usw. zusammen suchen.

  160. 81.

    Wenn es gut läuft, ist das natürlich Verdienst der hervorragenden Regierungspolitik, und wenn es schlecht läuft, hat der schnöde Pöbel schuld, der sich mal wieder nicht an sämtliche "Regeln" halten konnte. So wird das seit Monaten in die Welt posaunt. Kaum gehen die Zahlen runter, wird die nächste Karte gezogen, nämlich das mutierte Virus!! Ganz ganz furchtbar gefährlich, noch viel böser als die vorige Variante! Damit die Leute bloß in Angst und Schrecken verharren. Nur noch schaurig. Irgendein Virus ist immer; sollen wir denn mit dem ewigen Lockdown leben? Der Mensch ist für sowas nicht gebaut, er ist vom Prinzip her ein soziales Wesen.

  161. 80.

    Die Salamitaktik geht also weiter. Im März dann die nächste Verlängerung weil die Mutationen die Zahlen nach oben treiben werden.

  162. 79.

    Die Schulen machen als erstes auf? Müsste nicht vorher alles andere (nicht systemrelevante) mal geschlossen werden? Sonst müsste es doch heißen: Die Schulen machen auch wieder auf. Wie es die Wirtschaft seit Beginn der Pandemie ist...

  163. 78.

    ...habe gerade gehört, die Lufthansa fliegt jetzt nur noch 6x die Woche nach Südafrika.
    Haben die den Schuß nicht gehört ???
    Alles geschlossen - aber die fliegen zur neuen Corona Variante.

  164. 77.

    Bravo Frau Merkel. Meine Hochachtung! Sie handeln streng nach den Vorgaben der Wissenschaft und führen uns mit starker Hand durch die Krise. Viele andere Länder beneiden uns darum!

  165. 76.

    Wer für diese Maßnahmen noch Verständnis aufbringt, muss wohl sein Geld im Schlaf verdienen, oder bekommt es für nichts tun.
    Jeder Selbstständige, oder jeder der im Einzelhandel beschäftigt ist, bekommt seit fast drei Monaten kaum kein Geld mehr. Aber die Ausgaben bleiben aber die gleichen.
    Und übrigens gibt es im Einzelhandel nicht solche Menschenansammlungen, wie in den Supermärkten.
    Aber wenn die super Schlauen dort oben so weiter machen, hat sich vieles danach erledigt. Ich hoffe dann mal, das es ihnen, der Wähler, bei der nächsten Wahl danken wird. Und dann sich bitte nicht beschweren, warum das alles so gekommen ist, weil man doch alles richtig gemacht hat.

  166. 75.

    Mir war als hätte nie gewisse Frau M. Gesagt, dass es Lockerungen an einer inzidenz von 50 eintreten. Jetzt ist die 35 die magische Schwelle. Verlängert den lockdown bis in den Frühling. Dann sind die Temperaturen milder und die Viren verbreiten sich nicht mehr so schnell. Anschließend kann sich Frau M. lobpreisen.

  167. 74.

    Danke Frau Merkel. Keiner schützt uns älteren so gut wie sie. In vielen anderen Ländern ist vieles schon wieder auf. Italien, Österreich, Polen, Spanien etc. Ihre Salamitaktik ist genial. Bitte ziehen Sie das unbedingt bis Ende April durch. Leider bleibt ja keine andere Option, da Frau von der Leyen komplett versagt hat. Meine Stimme ist ihrer Partei gewiss.

  168. 73.

    Es war doch klar was hier kommt. Das die Friseure ab dem ersten März wieder öffnen können ist ja gut und schön bestimmt weil unsere Politiker/innen sich alle nicht mehr gefallen und die Haare verschönert haben wollen.

  169. 72.

    Das sehe ich anders. Wir müssen endlich lernen, mit dem Virus zu leben. Wie lange soll dieser Lockdown noch weitergehen. Dass Deutschland ein kinderfeindliches Land ist, war mir schon lange klar, aber momentan ist es unerträglich. Was wir hier tun, ist eine Bankrotterklärung an die Zukunft. Und ich denke dann immer an Fassbinder: Angst essen Seele auf. Wir sind mittlerweile so sehr in unserer Angst gefangen, dass wir völlig erstarrt sind.

  170. 71.

    Wieder keinen gescheiten Öffnungsplan von Frau Merkel. Wieso öffnet man nicht die Schulen ab nächste Woche und gibt einen klaren Plan vor, wer wann zur Schule darf. Die Friseure könnten auch nächste Woche öffnen bei den Inzidenzen. Die MP Konferenz könnte sich Frau Merkel eigentlich sparen. Hier wird wieder nur rumgeeiert. Keine klaren Perspektiven. Nächste Woche gibt es wieder die Rolle rückwärts, aufgrund der Mutationen. Einfach Lächerlich.

  171. 70.

    Jetzt überlegen sie mal, warum da explizit alte Leute und Hygiene steht. Viele ältere Frauen und auch Männer waschen sich nicht mehr selbst die Haare, da ist nix mehr mit schnell unter die Dusche springen und fröhlich singend waschen. Das wird alles beim Friseur erledigt! Und da sind nun über zwei Monate langsam echt ein Problem, weshalb da auch der Schwarzmarkt am meisten hochfährt. Überall sind Friseure "zu Besuch" unterwegs und kommen dann mit "Trinkgeld" nach Hause, sogar Seehofer hat das schon gemerkt ... Dafür braucht man aber auch keinen Innenminister.

  172. 69.

    Frau Merkel: "Wir schaffen das doch, oder?" - Was wohl? Na, Deutschland abzuschaffen.

    Wer demokratische Wahlen rückgängig machen will, der hat mein Vertrauen ganz und gar verloren.

  173. 68.

    Geschrei nach Lockerungen?

    Leben wir in einer Strafkolonie (wie vor 33 Jahren, wo ein Polibüro regierte) oder in einem freien liberalen Land?

    Grundsätzlich muss jede außerordentliche Grundrechtseinschränkung begründet werden und zwar täglich. Wenn ich lese dass Frau Merkel entscheidet und die Ministerpräsidenten dann nur noch abnicken und anschließend die gewählten!!! Volksvertreter nur noch informieren, dann läuft hier etwas völlig aus dem Ruder mit der so hoch gelobten Demokratie

    Jeder der die Zeit vor 1989 auf der östlichen Seite mit erlebt hat, weiß wovon ich spreche

  174. 67.

    Ganz einfach wird es kommen. Die Schulen machen auf und die Zahlen gehen automatisch wieder hoch und der böse Mitbürger im privatem Bereich ist mal wieder Schuld.

  175. 66.

    "Ich denke, man muss jetzt noch eine Weile Einschränkungen hinnehmen (und mittragen!) und dann ist das hoffentlich irgendwann überstanden."
    Moin, ok man kann es so sehen wie Sie! Sollte ihr Wunsch aber nicht in Erfüllung gehen was machen wir dann?
    Lockdown for ever?

  176. 65.

    Man möchte also weder Angst noch Schrecken verbreiten und um das zu erreichen wird seit einem Jahr 24/7 in allen Medien über Corona berichtet?

    Warum gibt es keine Zeitfenster für Altersgruppen? Während
    tagsüber die Geschäfte fast leer sind, gehen die Alten oft nachmittags einkaufen, wenn die Berufstätigen einkaufen. Warum?

    Der Einzelhandel (Textil etc.) hatte schon vor Corona keine Kundenanstürme und desto mehr sich an den Onlinehandel gewöhnen, desto weniger werden stationär kaufen.

    Was ist mit den vielen Menschen die aus Angst vor Corona nicht zum Arzt gehen und dadurch ernste gesundheitliche Schäden riskieren?

    Was passiert wenn Kinder weiterhin keine sozialen Kontakte haben. Neurologische, psychische und motorische Probleme lassen sich nicht mal eben reparieren.

    Wenn unsere Regierung alle Expertenmeinungen und nicht nur die der No oder Low-Covid Experten zulassen würde, gäbe es auch andere Strategien statt nur Lockdowns.

  177. 64.

    In der BRD gild das Prinzip der Gewaltenteilung.
    Die Gewaltenteilung gehört zu den Prinzipien unserer Demokratie und ist im Grundgesetz verankert. Die staatliche Gewalt ist in mehrere Gewalten aufgeteilt: Die legislative (gesetzgebende), die exekutive (vollziehende) und die judikative (Recht sprechende) Gewalt sollen sich gegenseitig kontrollieren und staatliche Macht begrenzen.
    Ich frage mich, mit welcher Demokratielegitimation diese Bund-Länder-Treffen in unsere Grundrechte eingreifen darf?
    Ein Herrschaftskreis, vorbei am Bundestag, den Länderkammer, dem Bundespräsidenten?
    Wir erdulden das wie servile Hörige? Die werden schon wissen, was sie tun?
    In letzter Zeit kommt mir öfter der Satz in den Sinn: Der Dilettant greift immer nach dem höchsten, ohne das einfachste zu beherrschen

  178. 63.

    Irgendwann wird die Stimmung kippen! Denn die Nerven liegen bei vielen Familien schon blank!
    Ich glaube auch nicht, daß im März der Lockdown zu Ende ist! Und bei den letzten Male habe ich hier immer recht gehabt, daß der Lockdown noch lange gehen wird!
    Wir müssen ganz einfach in Zukunft mit dem Virus leben müssen!

  179. 62.

    @fast alle: ich stelle mich auf den Balkon und klatsche. Für alle Vollidioten, Covidioten, Querdenker, Ignoranten, Egoisten und vielen, vielen anderen denen wir es zu verdanken haben, das sich die Regierung in ihrem Fehlern verheddert und ich wohl auch im März noch nicht arbeiten darf.

  180. 61.

    Es ist nun al ein großer Unterschied zwischen dem, was man will und dem, was möglich und vernünftig ist. Ich verstehe das Geschrei nach Lockerungen nicht. Es ist doch vorprogrammiert, dass dann alles wieder von vorne losgeht. Ich denke, man muss jetzt noch eine Weile Einschränkungen hinnehmen (und mittragen!) und dann ist das hoffentlich irgendwann überstanden.

  181. 60.

    Die Temperaturen verlagern das Miteinander nach drinnen oder draußen.
    Bei minus 10 Grad machen wenige Picknick im Park. Bei 25 Grad wirst du wenige sehen die beim Restaurant Besuch drinnen sitzen.
    Viele Menschen in geschlossenen Räumen da ist das ansteckungsrisiko erheblich höher als im Biergarten.... natürlich abgesehen von Parkplätzen... die sind zu jeder Jahreszeit brandgefährliche Hotspots :D

  182. 59.

    ok. Und ich ergänze: aber auch nicht die Opposition, die hat sich als genauso wirkungs- und ideenlos erwiesen wie die Regierungsparteien.

    So, und nun?

    Mich treibt es schon länger um, die Wahl ist direkt nach Ende des Sommers, wo wir Deutschen (die Kinder wurden vergessen...) ja alle ein ANGEBOT zum Impfen haben sollen.

    Das könnte meine Wahl kurz vorher noch maßgeblich beeinflussen...

  183. 58.

    Schon einmal darüber nachgedacht, dass es durchaus noch berufstätige Menschen gibt wo am Arbeitsplatz ein gepflegtes Erscheinungsbild und ein entsprechendes Äußeres zwingend erforderlich ist????

  184. 57.

    Mal über den Tellerrand schauen, von Friseure und Gastronomie ging nie Gefahr aus weil die wirklich ein gutes Hygiene Konzept hatten hatten. Treiber ist der ÖFNV.
    Und Ihr Vergleich das an zu langen Haaren noch nie jemand gestorben ist stimmt eventuell, aber keiner möchte ungepflegt sein und ausserdem , es sei denn Ihnen ist es egal wie Sie rumlaufen.

  185. 56.

    Aufgewacht im Königreich? Wen interessiert was Merkel will? Haben wir nicht eine parlamentarisch Demokratie? Ach so, bei uns entscheiden ja Merkel und MP hinter verschlossenen Türen. Und das Volk wartet auf die Verkündung. Können die nicht einfach letzte Pressekonferenz abspielen?

  186. 55.

    Eigentlich würde nur noch eins helfen das das Volk endlich aufsteht . Die ganze Zeit schimpft man auf die querdenker aber langsam könnte man selbst zu ein werden. Die da oben haben ihre Schäfchen im trockenen für immer ausgesorgt und hier unten werden überjahre aufgebaute Existenzen zerstört das ist hier schon verbaler psychoterror ob an Kindern, Jugendlichen unseren Alten, Unternehmen, usw.

  187. 54.

    "Erinnert sich jemand an den letzten Sommer? Und danach, was kam da?!"
    Moin, sie haben recht. Die Sommermonate über hat man sich selbst beweihräuchert "wie gut wir doch im Verhältnis zu anderen Ländern dastehen."
    In dieser Zeit wurde von der Politik verpennt Pläne für Schulen/Kitas, Alten-und Pflegeheime sowie dem ÖPNV für Herbst/Winter zu erstellen.

  188. 53.

    Egal wie wir uns drehen und wenden, es wird nur schrittweise Lockerungen geben. Da können die viele Kommentatoren mit ihrem künftigen Wahlverhalten drohen wie sie wollen. Diese Zeit verlangt alles von uns ab, gerade von den Verantwortlichen, die machen können was sie wollen, es ist immer falsch, denn die Besten, die genau wissen was richtig ist, sitzen nicht in den Parlamenten. Sie kommenden von zu Hause aus. Was mich vielmehr interessieren würde ist die Frage, wo sind die Gelder für die Unterstützung der Selbständigen geblieben, ich höre immer nur das keiner etwas bekommen haben will. Sollte es so sein wäre das ja Betrug. Vielleicht melden sich mal Leute die Gelder bezogen haben, dann hört auch das ständige Gejammer auf hohem Niveau auf.

  189. 52.

    Ich zitiere aus den Kommentaren "Wählen Sie was Sie wollen außer die jetzigen Regierungsparteien" Genauso ist es.

  190. 51.

    So langsam hat man die Schnauze voll.Ihr hängt doch eh wieder den Lock Down dran.Sagen wir so ihr lässt alles öffnen ab Anfang April bis Ende September. Ich Wette ab Anfang Oktober bis Ende März 2022 wird es wieder einen harten Lock Down geben.Es ist ein ewiger Kreislauf.

  191. 50.

    Hoffentlich findet sich mal einer, der der Damen im kurzen Stechschritt Paroli bietet. Persönlich kann ich das Wort Corona nicht mehr hören. Mir tuen die vielen kaputten Existenzen leid. CDU wählen und auch SPD, wenn ich überhaupt nochmal Wählen gehen, bekommen von mir keine Stimme mehr. Es grüßt Sie alle herzlich G.B. (weder AfD, noch Coronaleugner, noch Querdenker)

  192. 49.

    Das Bedeutet also, dass der Beehive die Modefrisur 2021 bis .... wird ;-)
    Liebe Trendsetter, die B52's zeigen euch in ihren älteren Videos, wie so etwas auszusehen hat ... Abgefahren, zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen : Die Friseure könne weiter zubleiben und in Berlin gibt es jede Menge Insektenhotels !

  193. 48.

    Du vernachlässigt die Tatsache, dass viele even keine Covidioten sind und schlichtweg keine Lust mehr haben. Z.B. ich.
    Jedem steht es frei so weiterzuleben. Macht nur niemand, deswegen zwingt man alle dazu. Hätte was mit persönlicher Verantwortung zu tun, was in Deutschland ja unpopulär ist.

  194. 47.

    Sollen sie mal machen, können gleich bis Jahresende verlängert mir ist das wurscht.
    Friseur ist in der Familie alles andere wird online bestellt.
    Mir geht das ganze Theater am Hintern vorbei. HabeCorona gehabt bin jetzt immun und meine Rente kommt am Monatsende.
    Ich bin jetzt einfach mal egoistisch, die Regierung ist es ja auch.

  195. 46.

    Alles schreit nach Schulöffnung,angesichts der Lüftungsvorgaben glaub ich nicht das die Kids gerade bei dem Wetter in die Schule sollten.Und andersrum,wären Öffnungen des Einzelhandels ratsam,da Kinderfüße permanent im Wachstum sind und ich keine Lust habe mir zig paar Schuhe im Internet zu bestellen um auf gut Glück ein Paar für meine Kids raus zu suchen. Meine sind mittlerweile aus ihren rausgewachsen,oder sollen sie barfuß zur Schule?

  196. 45.

    Na klar. Friseure zuerst !! Weil die die Abstandsregeln besonders gut einhalten können. Ich weiß nicht wie das gehen
    soll, mit 2 Meter Abstand jemandem die Haare zu schneiden. An zu langen Haaren ist noch niemand gestorben,
    an Corona aber schon viele. Die Geschäfte müssen bald geöffnet werden, selbst wenn nur 1 Kunde auf 50m² erlaubt
    wäre. Im Laden kann ich vom Kunden Abstand halten und mich hinter einer großen Plexiglaswand hinterm
    Verkaufstresen verstecken.

  197. 44.

    Man weiss echt nicht mehr was man dazu noch schreiben soll, eigentlich ist alles gesagt. Diese Stsrrköpfigkeit von Frau Merkel ist nicht mehr zu übersehen.
    Diese weiteren Maßnahmen sind Ausdruck einer völlig desolaten Regierung.

  198. 43.

    !Lockdown! - weil wir(Regierungen) uns sonst einen wissentschaftlichen Diskurs stellen müssten und unsere Fehler in der Daseinsfürsorge offenbar würden - nach privatisierter Post, Bahn, Rente und Gesundheit nun die privatierte Bildung...

  199. 42.

    Je mehr die Politik versagt hat, desto mehr Wochen Lockdown schiebt man dem Volk zu.
    Egal wie teuer, egal mit welchen Folgen.
    Ist ja auch egal, man selber ist ja wohlhabend und hat die Probleme von Müttern und Vätern nicht.
    Das angeblich fortschrittlichste Land macht am längsten zu.
    Das sagt doch alles!

  200. 41.

    Was "Merkel will" interessiert eigentlich nicht. Was wollen WIR, die Bürger?
    Die BundesrepublikDeutschland ist eine parlamentarische Demokratie mit Gewaltenteilung.
    Da geht alle Macht vom Volk aus.
    Wir sind keine Diktatur wie in Nordkorea unter einem Einzelherrscher oder keine Autokratie wie Russland, Türkei oder Belarus, die Länder, die wir so kritisieren!

    Es gab in meiner Jugend den netten Spruch "kinder mit nem Willen"...

    Das Verhalten dieser Kanzlerin ist mehr als unsozial und von Widersprüchen geprägt.
    Eine Unionspolitikerin, ausgerechnet, die seit Jahren die Wirtschaft offenbar systematisch zugrunde richtet?
    Täuscht mein Eindruck?

    Man zeige mir mal in unserer Gewaltenteilung bestehend aus Bundesrat, Bundestag und Länderparlamenten mit Opposition wo unser Grundgesetz eine Einrichtung vorsieht, die aus einer im Alleingang entscheidenden Person und 16 Jasagern besteht.

  201. 40.

    Mit den entsprechenden antiepidemischen Maßnahmen ab Januar 2020, sprich kluger Regierungsführung hätte all das vermieden werden können. Aber es gibt in Deutschland, Europa ebenso wie in den USA ein Umsetzungsproblem sinnvoller Maßnahmen. Daher ist die Fortsetzung des Lockdowns vernünftig. - Andere Länder wie Thailand, Taiwan, Australien, Neuseeland, Hongkong, Singapur, Südkorea oder Japan sind besser in der Umsetzung sinnvoller Maßnahmen und haben daher nicht die vielen Toten, wie wir. Lockdown ist das was wir können, also ja zum Verlängern des Lockdowns. Was die Schulen betrifft, sollte man dort öffnen wollen, könnte wir uns wenigstens ein Vorbild an Österreich nehmen. Nur Schüler die sich testen lassen, dürfen am geteilten Präsenzunterricht teilnehmen, wer sich nicht testen lassen will, bleibt im Homeschooling.

  202. 39.

    Ja bitte unbedingt Friseur aufmachen. Muss ja gestylt sein, wenn ich in der Kiste liege.
    Auch mir geht diese Salamitaktik gegen den Strich. Die Regierung hat halt den Fehler gemacht, den Fehlern der Covidioten und unvorsichtigen hinterherzulaufen statt gleich Anfang November den großen Schnitt zu machen. Danke an alle unbelehrbaren.

  203. 38.

    Wenn die Infektionszahlen bei warmen Temperaturen "unweigerlich" sinken, warum ist dann Brasilien - wo gerade Sommer ist - so stark betroffen?

  204. 37.

    Wer, wie unsere Politiker,genügend Geld bekommt, von verdienen möchte ich nicht sprechen, den würde ich dringend mal raten, es mit 450 Euro Kurzarbeitergeld seit Dezember zu probieren. Mal sehen wie dann ihre Meinung, zum Lockdown wären.
    Also volle Kraft voraus, in den Untergang. Und sie sollten dann bitte nicht jammern, wenn sie, bei den nächsten Wahlen nicht mehr gewählt werden. Man hatte genügend Zeit gehabt, vernünftige Strategien zu entwickeln. Vorallem weil man ja die zweite Welle, seit April schon prophezeit hatte. Werden wir also, mit dem Blick, in die Glaskugel weiter leben müssen. Armen.

  205. 36.

    Verlängern und verschärfen! Sperrstunde ab 20 bis 6 Uhr! Friseure testen und impfen! Kinder in die Kitas und Grundschulen! Senioren weiter schützen! Künstler fördern und online!
    Parteien mit den F´s haben keine besseren Konzepte und wollen doch nur Wählerstimmen!
    Die GROKO regiert zur richtigen Zeit und das ist gut so!
    Die begonnene Salamitaktik lässt sich jetzt nicht mehr ändern, also weiter so und gut ist! Dauert eben noch mehrere Jahre und die Erdenbürger werden sich an die Situation anpassen müssen. Es betrifft ALLE und wir müssen verantwortungsvollen Umgang miteinander ausüben!

  206. 35.

    Keine Angst und Schrecken verbreiten: zu spät. Interdisziplinäre Beratung wäre nicht schlecht für die Entscheidungsfindung. Gesundheit ist nicht nur, nicht an Corana zu erkranken (S. Wagenknecht)

  207. 34.

    Also meine Stimme hast du!
    Aber bitte die Friseure aufmachen. Meine Matte erinnert mich stark an meine "Demo-Locken". Obwohl - auch das kann man weg- äh hochstecken ;-).

  208. 33.

    Dass wir nach (einigen wenigen) Lockerungen sofort einen sprunghaften Anstieg der Neuinfektionen haben werden ist nicht gesichert. Ich erinnere mich noch gut an April/Mai als auch nach jeder Lockerung die 2. Welle beschworen wurde- die dann aber erst pünktlich zur Erkältungssaison im Herbst eintraf. Es geht ja nicht darum sofort das alte Leben herzustellen sondern erst mal in Richtung Schulen/Einzelhandel was zu tun. Gleichzeitig werden immer mehr Risikopatienten geimpft, Ausbrüche in Pflegeheimen und schwere Verläuft dürften also seltener werden. Man sollte sich ruhig ein bisschen was trauen.

  209. 32.

    Könnte brechen! Blubb blubb höre ich. Schön dumm ist das. Die Zahlen sinken unweigerlich in der wärmeren Jahreszeit, hatten wir schon. Erinnert sich jemand an den letzten Sommer? Und danach, was kam da?! Eine langfristige Lösung wurde auch jetzt nicht gefunden und es wird sicher einen weiteren Lockdown geben, weil man eben das Problem verlagert, nicht löst.

  210. 31.

    Das schlimme ist halt die verlorene Glaubwürdigkeit der Politik.
    Wenn es um den Lockdown für die Menschen geht, sind sie ganz groß.

    Die Regeln selbst einzuhalten - damit haben sie Probleme.

    Anders kann man nicht erklären, warum der Finanzminister heute samt Personenschutz in Berlin bei einer Zollkontrolle erscheinen musste.

    Kontakte vermeiden - für Politiker scheint das einfach nicht zu gelten.

  211. 30.

    Nein, Sie müssten zurückschlagen, und zwar bei den anstehenden Wahlen. Wählen Sie was Sie wollen außer den verantwortlichen Regierungsparteien.

  212. 29.

    Es ist noch vieles mehr Schwachsinn, nachweislich. Umso unbegreiflicher, dass dutzend Millionen Bürger tatenlos alles mit sich machen lassen. Die bürgerliche Unterwürfigkeit und Obrigkeitshörigkeit ist für mich die deprimierendste Erfahrung in dieser Zeit. Ich erlebe wie demokratieferne Gesellschaften entstehen können.

  213. 28.

    BB ist auf dem Stand von Ende November / Berlin von Ende Oktober - wo findet man belegbare Zahlen für die Auswirkungen der Mutanten? Meine These - Verlängern bis es warm wird und das Ganze als Erfolg feiern lassen - scheint sich zu bewahrheiten. Plan- und ziellos durch die Pandemie. Es fehlt von Anfang an an Strategien, erst Riskogruppen schützen und dann aber auch Pläne zum Öffnen - alles Fehlanzeige.

  214. 27.

    Lieber Kalle, diese Argumentation „wenn wir öffnen, müssen wir vielleicht wieder Lockdown machen, deshalb bleiben wir lieber im Lockdown“ überzeugt mich wirklich gar nicht.
    Übrigens sind die Schweden immernoch da. Haben die Leute dort alle Virusschäden? Zum Glück haben nicht alle Länder die gleiche „Strategie“ und können diese Lauterbach-Warnungen a la Hunderttausende Tote entlarfen.

  215. 26.

    März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember, Januar, Februar - dann geht es wieder von vorne los. Gebetsmühlenhaft: "Wir schaffen das" Nur was? Nur noch Durchhalteparolen.
    Der Mittelstand abgeschafft, die Wirtschaft am Boden.
    Der Glauben an die Politik zerstört.
    Hic rhodus, hic salta.

  216. 25.

    Und wenn man mich hier verbal zerfetzt, ich finde, Frau Merkel hat Recht mit der Verlängerung des Lockdowns. Man könnte natürlich auch zügig Lockerungen durchsetzen, aber da wären wir wahrscheinlich in wenigen Wochen wieder in einer Situation, die gerade langsam überwunden wird. Das Virus ist noch da, das beweisen immer neue Ausbrüche.Also ich würde mich ,zähneknirschend zwar, noch einige Wochen gedulden, obwohl mir die familiären Kontakte sehr fehlen.Aber ich möchte nicht einige Wochen die gewohnten Freiheiten geniessen, um dann in einem neuen Lockdown aus gebremst zu werden .So, und nun Feuer frei

  217. 24.

    Nachmittags die Einfreundregel, vormittags im vollen Klassenzimmer. Wer A sagt, muss auch B sagen. Entweder Kontakte freigegeben für alle Schüler, dann drehen die auch nicht am Rad. Oder Schulen zu und MSA streichen. Übergang von der Grundschule per Test regeln oder wie in anderen Bundesländern den Eltern überlassen. Die machen doch eh die Noten beim homeschooling...

    Ansonsten brauchen wir nur noch geöffnete Friseure. Denn mit der Frise braucht man keinen lockdown mehr, echt...

  218. 22.

    Macht endlich die Friseure auf, es nervt langsam mit den langen Haaren. Nein und ich schneide sie mir nicht selber. Hauptsache die Landesfürsten lassen sich jeden Tag schön vom Fachpersonal stylen. Herzlichen Dank an alle Verantwortlichen für die schicke Friese... Alles Gute für die Friseure.

  219. 21.

    Ich möchte kein Home-Lehrer mehr sein. Ich kann die Fragen meiner Kinder neben meiner Arbeit nicht mehr hören. Ich hasse die Lehrer, die lediglich ihre Arbeitsblätter mit den Aufgaben hochladen...

  220. 20.

    Das Ifsg enthielt schon immer die Möglichkeit bestimmte Grundrechte einzuschränken. Das wurde nicht erst wegen Corona eingeführt. Und diese Einschränkung geht nur weil das Grundgesetz selbst das so ermöglicht.

  221. 19.

    Wann verkündet die Regierung einschließlich die Landesregierungen endlich, das sie auf die Hälfte ihrer Bezüge zugunsten der immer ärmeren Bevölkerung verzichtet?? Schließlich können die ihr " verdientes Geld gar nicht ausgeben, da Reisen und Shoppen eh nicht geht. Es kann sich jeder ausrechnen, was die gerade monatelang sparen. Für was bloß??Und nein, ich bin nicht neidisch, ich bin nur wahnsinnig enttäuscht, wie mit uns umgegangen wird.

  222. 18.

    Die ein Freund Beschränkung bei 2 Familien ist doch Schwachsinn.Warum darf ich nicht mit meiner Frau unsere Kinder die auch einen Haushalt haben besuchen. Das sollte man beachten

  223. 17.

    Tja, Danke auch an die Covidioten ....

  224. 16.

    Und wieder eine Verlängerung des Lockdowns , man kann es nicht mehr nachvollziehen !!!!!! In der Regierung gibt es keinen Politiker mehr mit Courage oder Rückrat um der Dame Merkel mal die Augen zu öffnen und ihr mal zeigt was sie mit ihrer Politik alles zersört, alles nur noch Mitläufer und A....kriecher . Kleine und mittlere Unternehmen gehen zu Grunde an falschen Versprechungen der Politik , warten monatelang auf Unterstützungen um sie dann doch nicht zu bekommen !!!
    Aber große Unternehmer jammern einmal in der Öffentlichkeit und siehe da die kohle fließt. Für Deutschland und ihre Bürger ist das alles nur noch bitter und traurig . Aber egal , Dame Merkel hat ja ihre Amtszeit bald hinter sich, also was kümmert sie das noch.

  225. 15.

    Ich weiß gar nicht, warum manche hier von Salamitaktik reden. Sie sagte es doch schon zu Beginn des Lockdown light: „Das wird ein harter Winter, es werden vier harte Monate.“

  226. 14.

    Ich hoffe inständig das das Karma zurückschlägt

  227. 13.

    Hier wird unser Land zerstört....ich habe keinerlei Vertrauen mehr in diese Regierung.

    Es kommen keinerlei Konzepte.

    Was wenn Frau Merkel im März noch mehr Angst hat?

  228. 12.

    @Rita / Thomas
    Als am 18. November 2020 im Bundestag über das Infektionsschutzgesetz (IfSG) abgestimmt wurde, hatte die Regierung Merkel keine eigene Mehrheit. Der Regierungsentwurf erhielt zwar 413 Ja-Stimmen, bei 235 Nein-Stimmen, 8 Enthaltungen und 52 Stimmen, die nicht abgegeben wurden, 49 Abgeordnete der Regierungsfraktionen verweigerten aber ihre Zustimmung. Von 355 nötigen Stimmen hatte die Regierung nur 348. Gerettet hat sie und das Gesetz an diesem Tag die Fraktion der Grünen, die mehrheitlich mit Ja stimmte. Das IfSG ist der zentrale Baustein im Corona-Recht. Es ermächtigt den Bundesgesundheitsminister zu weitgehenden Verordnungen auch ohne die Beteiligung des Bundesrats. Auf dem IfSG fußen die Corona-Verordnungen der Länder. Dass ein Gesetz, das mit einfacher Mehrheit beschlossen wurde, Grundrechte außer Kraft setzen kann, die eigentlich nur mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit geändert werden können, ist bemerkenswert.

  229. 11.

    Guten Abend, ich traue Merkel & co keinen Millimeter, alles so durchschaubar und niemand muckt auf , für mich unverständlich

  230. 10.

    Frau Merkel brauch sich ja um ihre Zukunft keine Gedanken machen.Sie zerstört tausende von Existenzen,und die Landesfürsten machen mit.

  231. 9.

    müssen Sie immer wieder kundtun von nichts eine Ahnung zu haben ?
    Die Situation ist Mist, Fehler gemacht worden und trotzdem bin ich froh nicht von Idioten regiert zu werden.......

  232. 8.

    Mein Glückwunsch zur weiteren Salamietaktik. Macht doch bis Weihnachten 2021 alles zu.

  233. 7.

    Immer wieder neue Argumente, um diesen Lockdown nicht enden zu lassen, Frau Merkel und die KB Runde werden mit immer wieder neuen Argumenten diesen Lockdown verlängern, wie ursprünglich geplant bis nach Ostern. Kurz vor den Wahlen werden Sie dann ein Großteil der Einschränkungen wegnehmen und sagen, wählt uns, wir haben Euch durch die Pandemie Zeit gebracht. Wegnehmen, Verbieten und Ihre eigenen Fehler klein reden, das sind die Stärken diese KB Runde....und nein ich sehe die Corona Erkrankten und achten auf die selbstverständlichen Hygiene Regeln, Habe mehrere Tausend Euro Einkommen verloren und solange immer wieder die gleichen Berater herangezogen werden, wird sich nichts ändern. Gesetz zur Verlängerung der besonderen Lage wird jetzt in den Bundestag eingebracht und soll bis Juni verlängert werden, damit immer in unsere Grundrechte eingegriffen werden können. Es ist schon eine Art der Selbstverständlichkeit geworden, dies zu tun. Virus Mutation hin oder her.

  234. 6.

    Versagen der Regierung und des rki auf ganzer Linie, dem Volk weiterhin das normale Leben zu nehmen ist wirklich skandalös.

  235. 5.

    Wenn man keinen Ausweg weiß, bleibt nur diese Methode! Die Zahlen sinken rapide, die "Mutanten" kommen auch nicht auf Touren...Artikelüberschrift auf welt.de: "Außer verbieten kann diese Obrigkeit nicht viel" Überhaupt ist zu beobachten, das Merkels Rückhalt in "ihren" Medien bröckelt.

  236. 4.

    Oh Mann/Frau/divers, warum muss Frau Merkel ausgerechnet jetzt aufhören?
    Ich fange gerade an die Frau echt zu mögen!
    Die hat Chuzpe!
    Mehr als diese "potenziellen" männlichen Nachkömmlinge. Puh.

  237. 3.

    Eine namentliche Parlamentsabstimmung wäre hier dringend angebracht. Ein Öffnungsplan muss dringend her und kein veräppeln der Menschen. Mir geht der ganze Quatsch langsam auch auf den Senkel.

  238. 2.

    Na dann machen wir mal nächste Woche die Schule auf für einige Jahrgangsstufen und dann öffnen wir die Friseure, dann werden wir sehen, daß sich die Infektion nicht weiter ausbreitet. Das Schreckgespenst Mutation kann man doch kein vernünftig denkenden Menschen erzählen. Die Schäden in der Wirtschaft und bei den Kindern werden immer größer. Jede Woche die Menschen zu veräppeln und den Lockdown immer weiter zu verlängern ist Quatsch.

  239. 1.

    Gut so, lieber noch eine Weile durchhalten und danach in kleinen Schritten öffnen. Solange die Menschen nicht geimpft sind wird es ein normales Leben mit Sicherheit nicht mehr geben.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren