Ein Laborant arbeitet am 23.01.2020 mit einer Pipette im Institut für Virologie an der Charité Berlin Mitte, in dem Untersuchungen zum Coronavirus laufen. (Quelle: dpa/Christophe Gateau)
dpa/Christophe Gateau
Audio: Inforadio | 02.03.2020 | Interview mit Senatorin Dilek Kalayci | Bild: dpa/Christophe Gateau

Erster Fall in Berlin - Junger Mann in Berlin-Mitte positiv auf Coronavirus getestet

In Berlin ist eine Person positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. Ein junger Mann aus dem Bezirk Mitte hat sich möglicherweise bei seinen Eltern angesteckt, die aus Nordrhein-Westfalen zu Besuch bei ihm waren. Das gab Senatorin Kalayci im rbb bekannt.

Was Sie jetzt wissen müssen

Dieser Beitrag wird nicht mehr aktualisiert, die aktuelle Berichterstattung zum Thema finden Sie hier.

In Berlin ist die erste Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Wie Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) am Montagmorgen im rbb-Inforadio am Montag sagte, handelt es sich um einen jungen Mann aus Mitte. Er liege jetzt isoliert in der Charité in Mitte und werde dort behandelt. Sein Zustand sei stabil.

Bislang wurden zehn Kontaktpersonen des Mannes ausfindig gemacht, darunter Mitbewohner, Kollegen und Freunde sowie seine Eltern, die aus Nordrhein-Westfalen zu Besuch waren. Woher genau die Eltern stammen und ob man daraus schon Rückschlüsse über eine mögliche Infektionskette ziehen kann, ließ die Senatorin offen.

Rettungsstelle geschlossen

Die Eltern sind inzwischen nach Nordrhein-Westfalen zurückgekehrt und wurden dort häuslich isoliert. Bei ihnen ist bislang keine Symptomatik aufgetreten, Auch die Berliner Kontaktpersonen müssen zunächst zuhause bleiben und sollen noch am Montag auf das Coronavirus getestet werden.

Da der infizierte Mann zunächst in der Rettungsstelle der Charité im Virchow-Klinikum vorstellig wurde, werde auch dort geprüft, mit wem er in Kontakt stand. Die Rettungsstelle ist vorerst geschlossen. "Im Wartezimmer hat der Mann nicht gesessen", betonte Kalayci.

Laut Kalayci hat der Fall zunächst keine Auswirkungen auf die Pandemiepläne Berlins. Es bleibe derzeit bei den allgemeinen Hygienehinweisen der Gesundheitsbehörden. Am Montagmittag um 12 Uhr will sie weitere Einzelheiten zum ersten Coronavirus-Fall in der Hauptstadt bekannt geben.

In Deutschland mehr als 150 Infektionen bekannt

In Deutschland ist die Zahl der Infizierten nach Angaben des Robert-Koch-Instituts inzwischen auf 150 gestiegen. Am stärksten stieg die Fallzahl in Nordrhein-Westfalen an. Dort gibt es inzwischen 86 Patienten, zwölf mehr als bislang. Mehr Infizierte gibt es zudem in Baden-Württemberg, Bayern und Hessen.

Mit Berlin sind es jetzt zehn Bundesländer, aus denen Infektionen gemeldet wurden. Für den Montag werden Ergebnisse von Tests von Mitarbeitern des Brandenburger Erlebnisbads Tropical Islands erwartet. Dort war ein Mann aus Nordrhein-Westfalen zu Besuch, bei dem später der Corona-Erreger nachgewiesen wurde.

Tests an der Charité wegen Lieferschwierigkeiten verzögert

Bei den Tests bei Verdachtsfällen auf eine Erkrankung mit Coronavirus kommt es an der Charité nach Angaben der Klinik derzeit zu Verzögerungen. Eine Lieferung von Labormaterialen ist laut einer Sprecherin des Krankenhauses nicht rechtzeitig eingegangen. Am Montag sollen die Probleme allerdings wieder behoben sein.

FAQ zum Umgang mit dem Coronavirus

  • Ich fürchte, infiziert zu sein. Was tun?

  • Was passiert mit möglichen Infizierten?

  • Was passiert mit Kontaktpersonen?

  • Welche Kapazitäten haben die Kliniken?

  • Welche Reisebeschränkungen gibt es?

  • Wie viele bestätigte Fälle gibt es?

  • Ist das Virus meldepflichtig?

  • Was ist das Coronavirus?

  • Woher kommt das Virus?

  • Wie kann ich mich anstecken?

  • Wie ansteckend ist das Virus?

  • Wer ist besonders gefährdet?

  • Wie funktioniert der Test?

  • Was sind die Symptome?

  • Wie kann ich mich schützen?

  • Welche Behandlung gibt es für Infizierte?

  • Gibt es Immunität gegen das Virus?

  • Wie hoch ist die Sterberate?

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um eine Antwort zu verfassen.

Antwort auf [NachFraGender] vom 02.03.2020 um 11:59
Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

42 Kommentare

  1. 42.

    Ich wünsche dem jungen Mann gute Besserung und das alles gut geht.
    Wie man sich selber schützt und mit der Situation umgeht bleibt jedem selber überlassen.
    Einer sieht es nach wie vor vollkommen entspannt, ein Anderer hat schon ein wenig Panik. Ob man nun Hamsterkäufe macht oder nicht, sollte auch jedem selbst überlassen bleiben. Aber man darf niemanden für sein Verhalten verurteilen oder als Panikmacher abstempeln. Das ist das Letzte......

  2. 41.

    Zur Zeit wird so einiges an Frischgemüse aus Italien angeboten. Der Virus überlebt bis mehrere Tage. Sind Blumenkohl oder Radieschen desinfiziert oder sollte man aus Italien nichts essen ?

  3. 40.

    "Wie sind die Symptome?
    Husten, Schnupfen, Halskratzen oder Fieber können Anzeichen sein. Laut RKI leiden einige Betroffene auch an Durchfall."

    Also muss sich jetzt jeder, der an einem der vorgenannten Symptome leidet, testen lassen? Bei Fieber kann ich das ja noch verstehen, aber Husten, Schnupfen oder Halskratzen? Ist bei diesem Wetter doch keine Seltenheit.
    Und der Tipp, 1 - 2 Meter Abstand zu krankheitsverdächtigen Personen zu halten, ist zumindest im ÖPNV unmöglich. Also nehmen wir uns jetzt bei jedem neuen Fall 14 Tage Urlaub?
    Händewaschen, und zwar gründlich, ist eh immer angebracht.
    Solange es Länder/Gebiete gibt, in denen katastrophale Hygienezustände herrschen, solange wird es auch Seuchen und Epidemien geben.
    Vorsicht und Umsicht helfen, Panik und Hysterie nicht.

  4. 39.

    Leute, verfallt doch nicht der Panikmache einiger Weniger. Bewegt Euch ganz normal mit gebotener Vor- und Rücksicht, wascht Euch die Hände, macht keine unsinnigen Hamsterkäufe und bleibt vor allem eins: Ruhig.....
    Ich frage mich, was passiert, wenn es wirklich mal richtig ernst wird - bricht dann das Chaos aus? Arme, sogenannte zivilisierte und informierte Welt.

  5. 38.

    Ja klar, alles super wichtige Informationen für Sie und die interessierte Gesellschaft. Und was bringt Ihnen das dann? Wie verändern Sie Ihr Verhalten im Vergleich zu der Zeit vor Corona? Händewaschen, desinfizieren, kein Händeschütteln etc? Wäre auch alles ohne Corona angezeigt denn: die Letalität von Grippeviren steht der des Corona imo in nichts nach. Über so etwas wie Masern brauchen wir gar nicht erst anfangen. Kann mich nicht erinnern, dass deswegen jemals solch Panik geschoben wurde.

  6. 37.

    Endlich spricht es mal jemand aus. Eins ist sicher: wir werden alle sterben! Aber sicher nicht am Corona-Virus. Aber vorher: bitte jeder nur zwei Stück Butter nehmen!

  7. 36.

    Es gibt nun mal nicht genug Kapazitäten um täglich hunderttausende RT-PCRs in Deutschland zu machen, das Problem existiert weltweit.
    Wenn man in Deutschland nur 5.000 dieser Tests machen kann, muss man halt irgendwo entscheiden wenn man testet und wenn nicht.
    Diese Kapazitäten können auch nicht von heute auf morgen deutlich aufgestockt werden.

  8. 35.

    "Er liege jetzt isoliert in der Charité in Mitte und werde dort behandelt. Sein Zustand sei stabil."

    Schön für ihn.

    Für den Rest der Bevölkerung wäre sein Bewegungs- und Besuchsprofil nach dem Besuch der Eltern interessant - ebenso wo er mit den Eltern war. Die haben sich ja nicht für 2 Stunden aus NRW nach Berlin gebeamt, sondern die werden hier angereist sein und vielleicht auch irgendwo irgendwann was gegessen oder eingekauft haben. Vielleiht waren sie ja auch auf einem Event oder im Bus unterwegs?

    Kine Kritik am rbb, aber bei der Informationspolitik wird man die neu auftretenden Fälle aus der Bevölkerun nicht in den Griff oder Ansteckungsketten zugeordnet bekommen.

  9. 34.

    Oh je - es gibt soviel Informationen darüber - erwarten Sie jetzt ernsthaft hier und jetzt Antworten?
    Wollen Sie alle Vögel abschießen lassen?

  10. 33.

    Ich freu mich...Ich darf gleich mit der Tram fahren...

  11. 32.

    Sehe ich auch so! Ich habe mir auch schon so meine Gedanken gemacht, warum die Coronainfektionen (noch) nicht in den neuen Bundesländern angekommen ist. Die Generation bis 1990 wurde noch geimpft, gegen Keuchhusten u.a., früher sogar noch gegen Tbc. Nunja, heute gibt's halt Masernpartys ...

  12. 31.

    was ist hier los, wie lange kann sich der Erreger evtl. verbreiten auf Gegenständen, oder wird der Virus vielleicht auch durch vögel übertragen,..... , vermisse Aufklärung darüber

  13. 30.

    Sie sagen es. Und trotzdem ist die Menschheit nicht ausgestorben - es soll ja so etwas wie ein über Millonen Jahre evolutionär gereiftes Immunsystem geben.

  14. 28.

    In Berlin wird kaum auf covid-19 getestet, das ist natürlich immer eine schöne Methode eine Statistik schön zu färben und so zu tun als wäre in Berlin bzw. in Deutschland alles unter Kontrolle. Das RKI z.B. sieht nur Tests für Personen, die aus Risikogebieten kommen und oder Kontakt zu einem nachgewiesenen covid-19 Fall haben oder hatten vor. Was ist mit Flughafen-Personal, Hotel-Personal, Personal in Museen, Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel? Die könnten schon längst Kontakt gehabt haben ohne es zu wissen. Dann wird die respiratorische Erkrankung als grippaler Infekt verbucht. Klappe zu Affe tot. Schon die Test-Kriterien sind sind in höchster Weise grob fahrlässig gegenüber der Bevölkerung, die sich von ihren Behörden Schutz verspricht und nicht Beschwichtigung und Schön-Färberei.

  15. 26.

    Hä? Meine Drei (in Worten: drei) Worte verursachen solchen geistigen Auswurf? Klasse...... oder gab es da eine Verwechslung? Interessant.....

  16. 25.

    1x volle U-Bahn fahren. Danach in die volle Tram und am Schluss noch eine Runde volle S-Bahn. Argh… überfüllten Bus vergessen. Und schon kann man seine Tochter aus der überfüllten Kita abholen, bevor der Sohn aus der überfüllten Schule kommt.
    Am Abend dann in einen Sodom und Gomorrah Club, Theater, Kino, Ausstellung etc. pp.
    Das Virus hat doch ideale Bedingungen in einer Großstadt wie Berlin.

  17. 24.

    Im freien Internet gibt es schon längere Zeit einen Verschwörungs-svirus. Nur können diese nicht damit umgehen und machen immer mehr Leute verrückt.

  18. 23.

    An die Bevölkerung*keine Panik*. Meldung der Medien Rettungsstelle als 1.Maßnahme geschlossen.In China haben sie neue Krankenhäuser gebaut .Hier wird beruhigt und gleichzeitig sich mit dem Rücken an die Wand gestellt.Mache jeder daraus was er möchte und bleiben Sie gesund.

Das könnte Sie auch interessieren