Frau mit Maske geht an einem geschlossenen Geschäft vorbei (Quelle: Rupert Oberhäuser)
Video: Abendschau | 03.03.2021 | Wendling/Knieling/Deutschmann | Bild: Rupert Oberhäuser

Stufenplan für Öffnungen - Auf diese Corona-Regeln haben sich Bund und Länder geeinigt

Der Lockdown wird bis Ende März verlängert - das haben Bund und Länder am späten Mittwochabend vereinbart. Ab Montag sollen aber Treffen mit mehr Menschen möglich sein. Der Einzelhandel kann unter einer bestimmten Inizidenz wieder öffnen.

Bund und Länder haben sich auf einen Fünf-Stufen-Plan für die Lockerungen der Corona-Auflagen verständigt. Der Plan sieht verschiedene Lockerungen oder Verschärfungen vor - abhängig von zeitlichen Schritten und Inzidenzwerten.

Bereits am kommenden Montag (8. März) soll der Einzelhandel in Regionen mit einem Inzidenzwert von unter 50 wieder öffnen dürfen, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwochabend nach neunstündigen Beratungen von Bund und Ländern ankündigte. Bei Inzidenzwerten zwischen 50 und 100 dürfen Kunden nach vorheriger Terminbuchung kommen.

Der sogenannte Lockdown von Corona-Schutzmaßnahmen wird grundsätzlich bis zum 28. März verlängert. Merkel sprach von einem "Übergang in eine neue Phase". Dies dürfe nicht mit Sorglosigkeit begleitet werden, "aber mit berechtigten Hoffnungen".

Der Corona-Stufenplan - hier auch zum Großklicken:

Der am 03.03.2021 beschlossene Stufenplan der Bundesregierung. (Quelle: rbb|24/Bundesregierung)
| Bild: rbb|24/Bundesregierung

KONTAKTE

Ab Montag (8. März) sollen wieder Treffen des eigenen Haushalts mit einem weiteren Haushalt erlaubt sein - beschränkt auf fünf Teilnehmer, Kinder bis 14 Jahre nicht mitgezählt. Und: Paare, die nicht zusammenwohnen, sollen künftig als ein Hausstand gelten. In Regionen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 35 neuen Infektionen pro Woche können es auch Treffen des eigenen Haushalts mit zwei weiteren Haushalten mit zusammen maximal zehn Personen sein. Kinder bis 14 Jahre sind hiervon jeweils ausgenommen. Derzeit sind private Zusammenkünfte nur im Kreis des eigenen Hausstands mit einer weiteren Person von außerhalb gestattet.

EINZELHANDEL

Buchhandlungen (in Berlin bereits geöffnet), Blumengeschäfte und Gartencenter (in Brandenburg bereits geöffnet) werden bundesweit dem täglichen Bedarf zugerechnet und dürfen unter Hygieneauflagen wieder öffnen.

Fahr- und Flugschulen dürfen mit Hygienevorkehrungen dürfen ihre Geschäfte ebenfalls ab 8. März wieder aufnehmen. Auch körpernahe Dienstleistungen können wieder öffnen. Bedingung hierfür sind laut Papier ein tagesaktueller Schnell- oder Selbsttest der Kunden sowie ein Testkonzept für das Personal.

Im Einzelhandel sind Öffnungen ab dem 8. März laut Papier daran gekoppelt, dass die Inzidenz unter 50 liegt. Sollte sie unter dieser Marke liegen, dann können Kunden das Geschäft betreten - es muss aber eine Mindestfläche von 10 Quadratmetern pro Kunde gewährleistet sein. Liegt die Inzidenz unter 100, dann greift das sogenannte "Click and Meet"-Konzept: Hierbei können Kunden nach vorheriger Terminbuchung eingelassen werden. Dabei muss der Besuch für die Kontaktnachverfolgung dokumentiert werden.

KULTUR UND GASTRONOMIE

Gleiches gilt ab dem 8. März auch für Museen, Galerien und Gedenkstätten: Bei einer Inzidenz von unter 50 dürfen Besucher eingelassen werden, insofern pro Person 10 Quadratmeter Fläche zur Verfügung stehen. Bei einer Inzidenz von unter 100 greift auch hier das "Click and Meet"-Konzept.

14 Tage später - also frühestens am 22. März - sollen weitere Öffnungen erfolgen, wenn die Inzidenzwerte nicht steigen. Öffnen dürfen dann die Außengastronomie, Kultureinrichtungen wie Theater und Kinos sowie unter Auflagen auch Sportstätten, wie es in dem Beschlusspapier heißt. Besuche können bei Inzidenzwerten unter 50 ohne Corona-Schnelltest erfolgen, im Bereich von 50 bis 100 nur mit negativem Testergebnis. Eine weitere Öffnungsstufe soll dann wiederum 14 Tage später erfolgen, also frühestens am 5. April. Dann sollen bei einem Inzidenzwert unter 50 Freizeitveranstaltungen im Freien mit bis zu 50 Teilnehmern erlaubt sein.

SPORT

Auch Gruppensport für höchstens zehn Personen soll ab dem 8. März wieder möglich sein. Bei einer Inzidenz unter 50 ist das kontaktfrei unter freiem Himmel für bis zu zehn Personen wieder möglich. Liegt die Inzidenz unter 100, dürfen maximal fünf Personen aus zwei Haushalten bzw. maximal 20 Kinder bis 14 Jahren kontaktfrei draußen gemeinsam Sport treiben. Lockerungen bei dem Verbot von Zuschauern in der Fußball-Bundesliga und weiterem Profisport sind in dem Beschluss nicht genannt.

SCHULEN UND KITAS

Zu Schulen und Kitas wurden beim Bund-Länder-Gipfel keine neuen Beschlüsse gefasst. Seit dem 1. März sind diese teilweise wieder geöffnet. Über weitere Öffnungen können die Bundesländer nach ihrer jeweiligen Inzidenzlage entscheiden.

"NOTBREMSE" AB 100er-INZIDENZ

Vereinbart wurde die stufenweise Öffnungsstrategie mit einer eingebauten "Notbremse": Führen einzelne Lockerungen zu einem starken Anstieg der Infektionszahlen in einer Region, werden automatisch alle schon erfolgten Erleichterungen wieder gestrichen.

Sollte die 7-Tage-Inzidenz die 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen übersteigen, würde die Lockerung wieder rückgängig gemacht und auf die Regelung zurückgedreht, die bis zum 7. März gilt. Unterhalb der Grenze von 100 sollen in Verbindung mit Schnell- und Selbsttests sowie fortschreitenden Impfungen Lockerungen ermöglicht werden.

WEITERE SCHRITTE

Hat sich die Inzidenz in den zwei Wochen nach dem ersten Lockerungsschritt (also frühestens ab 22. März) nicht verschlechtert, können weitere Lockerungsschritte eingeleitet werden. Liegt die Inzidenz 14 Tage lang stabil unter 50, dürfen Außengastronomie, Theater-, Kino- und Opern ihren Betrieb wieder aufnehmen. Kontaktfrei darf Sport dann auch wieder in Räumen stattfinden, im Freien auch Kontaktsport.

Weitere Öffnungsschritte und die Perspektive für noch nicht benannte Bereiche aus den Branchen Gastronomie, Kultur, Veranstaltungen, Reisen und Hotels sollen bei der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz besprochen werden, die für den 22. März anberaumt wurde. Die Bürger bleiben weiter aufgerufen, "auf nicht zwingend notwendige Reisen im Inland und auch ins Ausland zu verzichten".

FINANZHILFEN

Der von der Bundesregierung schon Mitte Februar in Aussicht gestellte Härtefallfonds soll nun endlich kommen. Bislang scheiterte dies daran, dass die Länder den Fonds nicht mitfinanzieren wollten. Im Beschluss ist nun die hälftige Finanzierung durch Bund und Länder vereinbart. Von dem Zuschuss sollen Unternehmer wie etwa Schausteller profitieren, die die Antragsbedingungen bisheriger Hilfen nicht erfüllen können.

IMPFUNGEN

Um die Zahl der Impfungen zu beschleunigen, soll der Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfungen maximal zulässig ausgereizt werden, ohne dass die Wirkung beeinträchtigt wird. Beim Impfstoff von Biontech/Pfizer wären das 42 Tage, bei dem von Astrazeneca zwölf Wochen. "Dadurch können wir schneller mehr Menschen erst-impfen", sagte Merkel. Die Berliner Charité unterstützt diese Position. Bereits die Erstimpfung schützt laut Martin E. Kreis, Vorstand Krankenhausversorgung, "sehr gut vor schwerem Covid-19", wie die Charité am Donnerstag auf Twitter mitteilte. Das sei ein sehr gutes Argument, die zugelassenen Impfabstände maximal auszuschöpfen. "Wir müssen dringend in den Turbogang schalten, wenn wir eine dritte Welle verhindern wollen", so Kreis.

Außerdem einigten sich Bund und Länder darauf, dass Hausarztpraxen ab Ende März in die Impfstrategie einbezogen werden. Damit folgen die Ministerpräsidenten dem Vorschlag des Gesundheitsministers Jens Spahn (CDU), der ab kommender Woche eine Pilotphase starten will.

Dafür spricht sich auch die Charité aus. Die Hausärzte seien vor Ort, "es gibt eine etablierte Kommunikation, sie kennen ihre Patientinnen und Patienten, zu ihnen besteht ein enges, oft jahrelanges Vertrauensverhältnis", erklärte Kreis. Die rund 60.000 Hausärzte sollen aber erst im April mitimpfen, wenn ausreichend Impfstoff für die Verteilung auch in der Fläche zur Verfügung steht. Das Gesundheitsministerium hatte zuvor betont, dass die Länder selbst über den Einsatz von Hausärzten zum Impfen entscheiden könnten.

Ab dem 8. März steht jedem Bundesbürger pro Woche zunächst ein kostenloser Schnelltest zu. Die lokalen Testzentren stellten die erforderliche Infrastruktur zur Verfügung. dort und in Arztpraxen sollen geschulte Mitarbeitende die Tests abnehmen. Zudem soll es eine Taskforce geben, die sich um die Bestellung von Schnelltests kümmern solle. Es stünden genügend Tests zur Verfügung, sagte Merkel.

Ob Arbeitgeber Tests für ihre Mitarbeiter bezahlen müssen, ist dagegen noch nicht endgültig geklärt. Die Bundesregierung werde die Gespräche dazu am Freitag fortsetzen, hieß es. Die Homeoffice-Regelungen werden in der bisherigen Form verlängert.

REAKTIONEN

Berlins Regierungschef Michael Müller (SPD) bezeichnete den von Bund und Ländern vereinbarten Stufenplan als gut nachvollziehbar. "Das ist ein Plan, den wir haben, der auf eine DIN-A-4-Seite passt, und wo jeder eins zu eins nachvollziehen kann, wo stehen wir jetzt und worauf kann ich mich einrichten", sagte Müller, der auch Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) ist. Er mahnte gleichzeitig zu weiterer Vorsicht: "Ja, Impfen und Testen unterstützt uns und ist eine wahnsinnige Hilfe in der Situation, in der wir sind", sagte Müller. "Aber wir werden auch weiter mit den jetzt schon bekannten Regeln leben müssen: Maske, Abstand, Hygiene werden weiter eine Rolle spielen", betonte er.

Die Kanzlerin äußerte sich insgesamt vorsichtig optimistisch. "Der Frühling 2021 wird anders sein als der Frühling vor einem Jahr." Das liege an Impfstoffen und an Tests. Das Robert Koch-Institut meldete am Mittwoch gut 9.000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Das ist ein Rückgang gegenüber der kritischen Situation zum Jahreswechsel. Die Zahl der Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen sinkt allerdings nicht mehr. Am Mittwoch lag sie bei 64 - oberhalb des mindestens angestrebten Wertes von 50, um Gesundheitsämtern die lückenlose Kontaktnachverfolgung zu ermöglichen.

Was Sie jetzt wissen müssen

Die Kommentarfunktion wurde am 03.03.2021 um 23:59 Uhr geschlossen

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

154 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 153.

    Wo haben Sie Ihr Menschenbild erworben? Könnte übrigens auch mal sein, dass Sie zu den Schwächeren zählen. Hoffentlich begegnen Ihnen dann Menschen mit mehr Großmut als Sie es an den Tag legen. Schämen Sie sich nicht?

  2. 152.

    @Kathrin83: Malen Sie mit der FDP mal nicht den Teufel an die Wand. Ist echt unbegreiflich, dass die seit Jahren immer noch bei über 5% liegen. Aber ich muss ihnen zustimmen. Viele Wähler der AfD werden wieder zur Union und zur FDP zurückkehren. Durch den Lockdown wird die FDP am meisten profitieren. Ein irres Wahlgeschenk für eine Partei ohne Profil und Zukunftsvisionen.

  3. 151.

    Was ist mit den Musikschulen? Von uns ist in dem ganzen Artikel mal wieder gar kein Wort zu lesen! Der überwiegende Teil der Lehrer ist NICHT fest angestellt. Wer jetzt Kündigungen hat, hat wiederum keine Chance diese durch neue Schüler auszugleichen. Wie soll denn das auch gehen? Man kann doch mit einem Anfänger keinen Online-Unterricht machen!
    Lasst doch wenigstens endlich den Einzel-Unterricht wieder zu.

  4. 150.

    Man wählt ja normalerweise die Partei, die die eigenen Interessen vertritt.

    Nun CDU, CSU, SPD, DIE LINKE, GRÜNE und FDP (siehe Zusammensetzung der Landesregierungen) haben sich für die Kaufleute meiner Meinung nach nicht eingesetzt.

  5. 149.

    Kiribati ist schlecht vergleichbar, da geringe Bevölkerung. Vergleichbar mit Berlin wären die viel dichter besiedelten Städte Singapur und Hongkong und die haben jedenfalls, wie ich schon schrieb, weit besser abgeschnitten als Berlin. Neuseeland: Wenn Sie sich mal die Wahlparty der wiedergewählten Labour Party am 17.Oktober 2020 auf youtube ansehen, werden Sie feststellen, dass dort niemand eine Maske trug und die Leute sich dicht gedrängt in einem geschlossenen Raum aufhielten. So ähnlich wie bei Trump im Wahlkampf zur gleichen Zeit. Die Bilder glichen sich. Der Unterschied ist eine unterschiedliche antiepidemische Politik. In Neuseeland hat sich zu der Zeit schon niemand mehr angesteckt, in den USA sehr viele. Die Corona-Politik ist entscheidend. Und auch Deutschland hat eine desaströse Politik betrieben, was wir aber nicht wissen, weil kaum Vergleiche mit den klugen Ländern gezogen werden. Taiwan hat fast keinen Lockdown gemacht, aber schnell und richtig gehandelt (9 Tote nur).

  6. 147.

    Das wird eine harte Wahl. In den Prognosen ist noch nicht viel Unruhe zu sehen, was mich verwundert.
    Aber ich tippe auch auf AfD, hoffe aber es geht ehr zur FDP oder sonstige.

    Ich glaube auch, dass die klassischen AfD Wähler gegenwärtig nicht so sehr getroffen sind und Jene, die ihre Existenz gegenwärtig hergeben müssen und die es noch treffen wird, sind ja keine Deppen. Das sind alles vernünftige Kaufleute, mit Sinn und Verstand. Die werden nicht Rechts wählen. Hoffentlich!

  7. 146.

    Aber schauen Sie sich doch mal wirklich nach Neuseeland, Australien, Taiwan (nur 9 Tote), Südkorea oder Japan an. Schauen Sie sich Hongkong oder Singapur an. Südkorea hat soviel Einwohner wie Westdeutschland und hat weniger Tote als Berlin. Südkorea: 1612 Tote.
    Der hochentwickelte Stadtstaat Singapur hat mehr Einwohner als Berlin und hat nur 29 Tote. Hongkong, direkt neben dem Ausbruchsland China, ist der mit am dichtesten besiedelte Platz auf der Welt und die schaffen es. Hongkong hat doppelt soviel Einwohner wie Berlin und hat derzeit exakt 200 Tote.
    Berlin hat laut rbb 2862 Tote.
    Erfolgreich ist es wenn man klug (!) und schnell (!) handelt. Wer Wirtschaft, Freiheit und Gesundheit will muss von den genannten Ländern lernen.
    Wäre es da nicht angezeigt von den Klugen zu lernen?

  8. 145.

    warum darf ich hier nicht meine Meinung äußern? Nur weil Sie Ihnen nicht passt. Und was hat das mit der AfD zu tun?
    Haben Sie heute mal die Wirtschaftsnachrichten gelesen. Die Bundesbank hat erstmals seit gefühlt je her, keinen Gewinn festgestellt . Die Rückstellungen, die das wirtschaftliche Risiko abbilden, haben sich seit Beginn der Pandemie verdoppelt. Das finde ich total schlimm. Aber Hauptsache wir sind uns ethisch einig darüber, dass Ü70 geimpft sind und alle Anderen die in Lohn und Brot stehen, in Kurzarbeit sind oder Insolvenz, sollen zu Hause bleiben.

    Und die Rentenbesteuerung ist nicht unrechtmäßig, sie entspricht den gesetzlichen Regelungen. Dann muss das Gesetz angepasst werden. Aber es ist nunmal ein Bezug.
    Wäre sie unrechtmäßig, wäre die es ja seit je her. Denn die Renten wurde schon immer besteuert. Früher halt nur mit einen geringeren Satz, der in der Summe oftmals unter Steuerlichen Einkommensgrenze lag.

  9. 144.

    Ich bin dafür, dass Sie Ihren Router mit dem Hammer zerschlagen und ihr Handy gleich mit. Sowas menschenverachtendes wie Sie sollte nicht auf das Internet losgelassen werden. Schämen Sie sich!

  10. 143.

    ".. Jetzt muss Geld verdient werden und Ü70 ist eine Kostenposition. Rein wirtschaftlich betrachtet...."
    Dieser Satz ist genau wie ihr ganzer Kommentar einfach nur Müll. Man verhandelt seit einem Jahr wegen der Aufhebung der unrechtmäßige Rentenbesteuerung.
    Was schätzen sie warum das noch nicht erledigt ist? Die Richter wissen, dass dann ein irrsinnig großes Loch in Scholz seinem Haushalt entsteht. Nehmen Sie sich nicht so wichtig. Sie sind es nicht.

  11. 142.

    Die Kopplung an die Inzidenz soll eine durchführbare Strategie sein? Hat ein Pflegeheim, oder auch Schule in einer kleineren Stadt einen größeren Ausbruch, ist dir Schwelle überschritten.
    Welcher Gastronom legt sich einen Warenvorrat an, den er alle paar Wochen entsorgen muss? Da ist vielleicht besser, die Mitarbeiter bleiben in Kurzarbeit.
    Wann bekomme ich einen Termin im Einzelhandel? Haben die dann 24/7 geöffnet, damit die noch arbeitende Bevölkerung auch hin kann?
    Aber noch habe ich keinen Bedarf, außer mal was anderes zu sehen als Berlin/Brandenburger Flachland.

  12. 141.

    Wollen Sie jetzt damit sagen das meine Schwiegermutter die dieses Jahr 80 wird es nicht verdient hat vor Ihnen geimpft zu werden??? Wissen Sie überhaupt was diese Generation schon alles mitgemacht hat? Meine Schwiegermutter musste als Kind fliehen, ich würde ihr sogar meine Impfdosen schenken wenn ich vor Ihr dran wäre....

  13. 140.

    Viele neue Protestwähler sagen in den Umfragen noch nicht, wen sie wählen werden.
    Wird eine Überraschung bei den Landtagswahlen geben, was AfD, FDP, Freie Wähler und Splitterparteien angeht.
    Und ob das sinnlos ist, ist egal.
    Bei den Maßnahmen ist das ja auch nicht anders.

  14. 139.

    Sehe ich genauso. Die Bevorteilung der Alten ist Wahlkampfgetue der CDU, nichts weiter. Werden sich die Jungen hoffentlich merken, wenn die Stammwählerschaft irgendwann mal endgültig "abtritt". Ich weiß jedenfalls dass ich niemals so eine konservative Rentnerpartei wählen werde, die sich einen Dreck um die Belange der jüngeren Generationen schert.

    Für wen ist denn der ellenlange Lockdown am leichtesten zu ertragen? Wer sitzt denn eh nur drinnen vor dem Fernseher? Wer muss keiner geregelten Tätigkeit mehr nachgehen, und die Kohle (Rente!!) fießt trotzdem? JA, eben!
    Aus dieser Postion schreit es sich natürlich leicht nach einem für die meisten Menschen unerträglichen Lockdown, und nach immer einschränkender Rücksichtnahme der "undankbaren" Jugend.
    Ich werde am Wochenende wieder meine Freunde sehen, es reicht!

  15. 138.

    Ich bin dafür, dass alle Geschäfte ohne Einschränkungen aufmachen. Die Wirtschaft muss endlich wieder vollständig hochgefahren werden. Alle Renter und Pensionäre hatten in der Vergangenheit schon genügend Unterstützung/Schutz durch die Regierung. Wer schützt und bevorzugt denn gerade die Familie und Berufstätigen die jeden Tag für die Renter/Pensionäre arbeiten gehen. Keine Unterstützung wird denen zu teil, also alle Geschäfte auf. Die Starken werden überleben , die Schwachen gehen unter. Das war schon immer so und so wird auch bleiben.

  16. 137.

    28 März der Untergang des Mittelstand, herzlichen Glückwunsch an Fr. Merkel und Ihre Fürsten.

  17. 136.

    Vermutlich wird es mit meiner Rente schwer. Denn generation Youtube verkümmert ja dank der Impforiorisierung auf ü70 zu Hause. ..

    Aber ich zahle brav für Sie an der Beitragsbemessungsgrenze ein. Sie sind save! Ihr Glück.

    Mit ihren nachladen Erziiehungsmaßnahmen, inform von Ansprüchen aus Rückvergütung für Mühe und Kosten , gegen mich als Ihre fiktive Tochter,hätten Sie wenig Erfolg, war keine Schenkung. Aber ich hätte als Ihre fiktive Tochter wenigstens noch einen Pflichtanteil.

    Aber ich kann sie beruhigen, ich bin, bis auf meine wirtschaftlichen Ansichten, sehr menschlich. Meine Schwiegermutter kann sich nich beklagen, bekommt täglich frisch gekochtes Essen und Kuchen. Ich mach sauber usw. Nächstenliebe ist vorhanden.

  18. 135.

    Ist das alles peinlich... Die Regierung sollte sich schämen. Sie zerstören seit vielen Monaten Existenzen.

  19. 134.

    Können sie lesen oder Texte erfassen, wo und wann habe ich gejammert.
    Ich sage nur, dass der etische Ansatz nicht wirtschaftlich ist und uns vermutlich das Genick bricht. Ich kümmere mich tagspber um mein kitakind und arbeite bis in die Nacht. Mich persönlich stresst das Ganze nicht, ich arbeite in der Insolvenz, ich bin belastbar. Mein Job ist sicher, Ich verdiene gut. Aber ich habe ein wirtschaftliches und kein etischen Ansatz.

  20. 133.

    @Shima sank, das "ich schafft das...." erzähl ich mir gebetsmühlenartig seit Dezember, aber ich muss feststellen, dass ich zunehmend dünnhäutiger werde, ja schon fast Paranoia kriege, wenn mir ein Mensch zu nahe kommt - könnte ja ein Virenträger sein. Meine Hoffnung ist, dass sich mit der zunehmenden (?) Öffnung mein Optimismus wieder Oberhand gewinnt.

  21. 132.

    ".. Jetzt muss Geld verdient werden und Ü70 ist eine Kostenposition. Rein wirtschaftlich betrachtet...."
    Dieser Satz ist nicht nur wie die vorhergehenden AfD-Müll sondern auch sachlich geistiger Dünnpfiff. Man verhandelt seit einem Jahr um die unrechtmäßige rentenbesteuerung aufzuheben.
    Was schätzen sie warum das noch nicht erledigt ist? Die Richter wissen das dann ein großes Loch entsteht. Nehmen Sie sich nicht so wichtig. Sie sind es nicht.

  22. 130.

    "Zudem soll es eine Taskforce geben, die sich um die Bestellung von Schnelltests kümmern solle, "
    Der Staatsekretär Rossmann unter Leitung von Dr. Deem bekommen das schon hin.

  23. 129.

    Mich interessiert, das Geld verdient wird. Wir Alle sehen die monatliche Liquidität als so selbstverständlich an. Aber das Geld muss verdient werden und dazu tragen Alte nicht mehr bei. Jeder Euro kann nur einmal ausgegeben werden und die Investition ist staatliche Hilfen für geschlossene Geschäfte ich nicht so geil. Wir brauchen einen positiven Cash flow und keine durchgeimpften Rentner. Mag sein, dass ethisch falsch ist, das weiß ich auch. Aber wissen sie, wie sich es sich auswirkt, wenn eine volkswirtschaft Monate am Boden liegt.
    Unsere Regierung will immer nur Rentnrt schützen , weil das sich ethisch so gehört...
    Warum ist denn ein chronisch kranker, der finanzielle Verantwortung für seine Familie trägt, weniger Schützenswert als Sie???? Für mich hat diese Person, neben den Angestellten des Staates, erste Priorität. Und dann kommen Mitarbeiter der Lebensmittelversorgung und produzierendes Gewerbe. Klar die Altenheime waren Priorität, aber der Rest ü70 nicht

  24. 128.

    Ersatzweise mit dem Fluglehrer kuscheln ist auch keine Option. Sportangebote weitenstgehend down. Wer da nix selbst auf die Reihe bekommt, hat 'n Problem. Aber Flugschulen auf - menno - da fliegen mir die Gewichte von den Hanteln.

  25. 127.

    Sie sollten sich was schämen.... Ihr Kommtar ist unterste Schublade. Sie sollten sich mal ein Beispiel an den Ü70 nehmen, die meckern nicht es sind alles die jüngeren die sich beschweren.....

  26. 126.

    Mich interessiert, das Geld verdient wird. Wir Alle sehen die monatliche Liquidität als so selbstverständlich an. Aber das Geld muss verdient werden und dazu tragen Alte nicht mehr bei. Jeder Euro kann nur einmal ausgegeben werden und die Investition ist staatliche Hilfen für geschlossene Geschäfte ich nicht so geil. Wir brauchen einen positiven Cash flow und keine durchgeimpften Rentner. Mag sein, dass ethisch falsch ist, das weiß ich auch. Aber wissen sie, wie sich es sich auswirkt, wenn eine volkswirtschaft Monate am Boden liegt.
    Unsere Regierung will immer nur Rentnrt schützen , weil das sich ethisch so gehört...
    Warum ist denn ein chronisch kranker, der finanzielle Verantwortung für seine Familie trägt, weniger Schützenswert als Sie???? Für mich hat diese Person, neben den Angestellten des Staates, erste Priorität. Und dann kommen Mitarbeiter der Lebensmittelversorgung und produzierendes Gewerbe. Klar die Altenheime waren Priorität, aber der Rest ü70 nicht

  27. 125.

    Dank der bevorstehenden Wahlen wird nun das Chaos perfektioniert.

    Am besten garnicht mehr lesen diesen Blödsinn.

    Eines zeigen diese 17:
    Aus Erfahrung wird man - nicht - klüger.

  28. 124.

    Die Neuseelandnummer ist langsam reif für die Bartwickelmaschine. Mal 'n Vorachlag .... Kiribati. Soll auch gut sein.

  29. 123.

    Wurde die sichere Entsorgung oder Wiederverwertung von Hunderten von Millionen scheinbar plastischer Schnelltests bedacht oder, besser noch, gelöst?

  30. 122.

    Ich staune ,dass alle so still halten und alles mit sich machen lassen. Weiter so!!!

  31. 121.

    ...auch Sie werden mal alt, freuen Sie sich drauf.
    Und ob Generation YouTube ihre Rente mal finanziert...
    Wären Sie meine Tochter, hätte ich sofort mein Testament geändert und ihnen sämtliche Kosten ihrer Jugend, Unterkunft,Klamotten,etc in Rechnung gestellt!
    Zahlbar sofort, ohne Stundung!

  32. 120.

    Hey - mit 60 ist man nicht alt. Mit 66 Jahren ... wusste schon Udo Jürgens.
    "Und voller Stolz verkündet mein Enkel Waldemar
    Der ausgeflippte Alte, das ist mein Opapa" .... geht auch mit Omama ;-)
    Manche sind vll. erst 40 und geistig schon scheintod. Da steht man (frau) drüber.

  33. 119.

    Ich schaue einfach mal auf jene, die Geld in die Kasse bringen und jene, die es zukünftig mal sollen. Und wenn ich als Mitarbeiter eines Insolvenzverwalters, so auf unsere Kundschaft schaue, dann muss ich sagen: für meinen Chef läuft es gut, des ist da aber auch vermutlich einer der Wenigen. Und wenn ich auf meinen Neffen schaue, der in der 11 Klasse seit fast einen Jahr sich mit 'stay at home' auf sein Abi vorbereitet und sein Leben einfach mal auf Pause gesetzt hat dann finde ich das traurig.
    Und in Abwägung zum Nutzen dessen, was Ältere der Gesellschaft effektiv bringen und auch noch zu erwarten haben / ihr Leben gelebt haben, dann muss ich sagen : Ü70 : stay at home und Impfung an all Jene die in Lohn und Brot stehen und das Unternehmen Deutschland HEUTE, im hier und jetz, am laufen halten. Leistungen aus der vergangenen werden nicht angerechnet, das Geld ist schon ausgegeben. Jetzt muss Geld verdient werden und Ü70 ist eine Kostenposition. Rein wirtschaftlich betrachtet.

  34. 118.

    Hier gilt offenbar nix mehr ;) Das Ordnungsamt ist trotzdem unterwegs und “nicht immer willkommen“.

  35. 117.

    Einkaufen mit Termin?
    Gibt's auch Tageskarten?
    Mit Pandemie-Aufschlag?

  36. 116.

    Ich höre immer nur test,test,test. Wer kontrolliert,ob die negativen in Quarantäne gehen? Wer zahlt diese!! Wenn ich zur Kosmetikerin gehe. Und macht man den dann vor Ort.? So zuverlässig wie diese bisher waren... na dann gut Nacht. Termine beim shoppen??? Das lasse ich dann lieber. komm mir vor wie auf einem andern planeten

  37. 115.

    An Kathrin 83 ich hoffe für sie das sie niemals alt werden und solche Kommentare lesen müssen,. Ansonsten wünsche ich allen jungen Leuten das sie bald wieder feiern und in Clubs gehen dürfen . Ach und auch wir alten sitzen nicht nur zu Hause,würde gerne mal wieder essen gehen wollen und verreisen

  38. 114.

    Wäre das die Lösung?
    https://www.der-postillon.com/2021/03/park-bench-3000.html

  39. 113.

    Es ist eine Frechheit wie über die alten gehetzt wird, die haben ersten ihre Rente selber verdient und in die Kasse eingezahlt. Ich selber bin 60 gehe seid 42 Jahren arbeiten ,habe auch im ersten lock down jeden Tag gearbeitet sowie jetzt auch und ich glaube nicht das sie mal meine Rente zahlen, da die wenigsten soviel arbeitsjahre zusammen bekommen. Nun können sie weiter so dummes Zeug schreiben auch ich als alte habe die Nase voll vom lock down

  40. 112.

    Das ist alles nur noch ein Witz,
    Über Schulen ab der 7. Klasse steht da irgendwie gar nichts!
    Hauptsache mit Termin shoppen gehen, stelle ich mir im Center sehr witzig vor...
    Bin gespannt wieviel darauf Lust haben.

  41. 111.

    Antikörpertests gibt's für rund 15 Euronen beim Hausarzt. Bekomme morgen mein Ergebnis. Ich tippe mal, es ist negativ ... auch wenn's positiv wäre ...

  42. 110.

    Warum soll das mit dem Impfen in Arztpraxen in Berlin jetzt noch einen Monat dauern? Das glaubt man doch alles nicht...

  43. 109.

    Hat Ihre Neuseeland-Schallplatte eigentlich auch noch eine B-Seite?

    Nochmals, Neuseeland ist eine dünn besiedelte Insel und Deutschland ein bevölkerungsreiches Land in Europa mit zig Nachbarstaaten, man kann Äpfel nicht mit Birnen vergleichen.

  44. 108.

    Ich glaube auf ner Bank ist Alkohol erlaubt, steht diese aber in einem Park ist es verboten...

  45. 107.

    Verlängerung des unsäglichen Lockdowns bis Ende März.
    Ihn bedauere das zutiefst.

  46. 106.

    Ich hoffe das die Sportstudios und die Thai Massagen aufmachen. Wird auch langsam Zeit das alle körpernahen Dienstleistungen wieder in Anspruch genommen werden kann.

  47. 105.

    Vielleicht könnte ja der RBB auch mal hierzu recherchieren: Drucksache 19/26545.

  48. 104.

    Bemerkenswert: letztes Wochenende wurde man noch mit Hubschrauber gejagt. Oder mit Polizeiwagen in Parks. Davon ist nirgends die Rede. Auch von Masken beim Joggen spricht keiner.

    Gilt das nicht mehr???

  49. 103.

    Osterferien gaaanz geschickt ausgespart bei der Terminierung... Dennoch aufgefallen...

  50. 102.

    Schlau vom Herrn Minister! Keine Tests zu bestellen, sieht aus wie Taktik - keine Tests = keine steigenden Zahlen!

  51. 101.

    Die Zahlen werden dann aber nur kurz steigen, weil dadurch eine Verbreitung verhindert wird. Ich glaube aber, viele werden diesen Test falsch anwenden. Beispiel ist diese Frau aus Tübingen, dort gibt es Schnelltests, aber die Zahlen sind nicht niedriger oder höher als anders wo.

  52. 100.

    Ein totales Versagen der Regierung der Regierung. Keine Tests verfügbar muss erst bestellt werden keine Lockerungen, NICHTS
    Dazu gelernt haben unsere Politiker.
    Ich hab es so satt von dieser Regierung verarscht zu werden.

  53. 99.

    Die Alten sind dich für die Regierung das Wichtigste. Dank Ethikrat &Co,die dürfte man überhaupt nicht mehr anhören. Wer finanziert denn die Renten? Alte sitzen ohnehin zu Hause! Stay at home! Daran wird kaum ein Rentner zugrunde gehen, wenn er sich noch weitere 6 Monate zurück zieht! Aber Dank der Priorisierung von Alten geht was ganz Anderes zu Grunde: die Wirtschaft, das Leben von chronisch kranken, die trotzdem Verantwortung für eine Familie tragen müssen und sich dafür täglich Risiken aussetzen. Man solte darüber nachdenken, was und wen jemand chronisch krankes ggf. hinterlässt, der täglich ungeimpft zur Arbeit pendelt, weil er es muss. Und die Kinder zu Hause bekommen eh alle eins weg.
    Ü70 wird die CDU sicherlich wählen, der Rest nicht!
    Von mir aus können mich alle Alten hassen, aber was hier von Statten geht ist reiner Wahlkampf bei ü70.
    Vor 12 Monaten konnte ich unsere Registrierung richtig leiden, jetzt ist die CDU Geschichte! Für lange Zeit!

  54. 98.

    Evtl. habe ich es ja überlesen: aber ist Trinken in der Öffentlichkeit wieder offiziell erlaubt? Also mit einem Weinchen oder Aperol Spritz (der Frühling naht!) auf einer Parkbank sitzen? Das ist doch eine der wenigen Freuden bei etwas schönerem Wetter, wie vorletztes Wochenende.
    ...und ich habe es langsam satt, auf übereifriges Ordnungspersonal achten zu müssen - wie bisher. ;) Im Winter ging es ja noch mit dem Glühwein in der Thermoskanne, aber jetzt möchte ich es wieder stilvoller haben, mit richtigen Gläsern.

    Das ist mein Beitrag, zu dem anderen Kram sag ich nix. Nur: die 35 wurde bewusst gewählt, weil sie eh nicht erreicht wird - auch eine Möglichkeit den Lockdown abermals zu verlängern, ohne den kompletten Volkszorn auf sich zu ziehen. Chapeau, Frau Merkel!

  55. 96.

    Verstehe ich das richtig: "Die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen" kann NICHT zielführend sein?????

  56. 95.

    Bin wahrscheinlich nicht mehr erstaunt, wei schnell wir bei diesen Plänen und weitgehend offenen Grenzen bei über 400 sind. Uneinsichtige Bürger und unvernünftige Politiker (Parteitag Sachsen-Anhalt) werden mit dazu beitragen. Fast keiner will Zustände (bzw. Erfolge) wie in Neuseeland. Warum eigentlich nicht? Die Neuseeländer sind offenbar nicht eine Sekunde unglücklich dabei. Wenn wir wollten (aber ach nee lieber nich - lieber weiter stressen und meckern, denn das können wir weltmeisterhaft am besten) könnten wir Deutschland zu einer Insel ohne Reisetourismus mit stark kontrollierten Grenzen nur für die paar erlaubten Lieferverkehre machen - aber das kommt auch nicht gut für uns. Also auf geht's, Gesundheitssytem mit Hilfe der Afd lahmlegen und das ganze Corona-Problem in die Unendlichkeit verlängern !!!
    https://www.focus.de/perspektiven/auckland-abgeriegelt-ein-infizierter-stadt-im-lockdown-das-ist-die-corona-frei-strategie-der-neuseelaender_id_13034196.html

  57. 94.

    Es wäre dringend geboten, die Prioritäten aufzuheben und die Termine frei zugeben. Die Pflegeheime gesondert im Auge und impfen. Die Hausärzte kennen ihre Pflegebedürftigen und Priorisierte Patienten. Und haben auch mal gelernt, eine Impfung zu setzen. Liebe Regierung, bitte in dieser Sondersituation mal die schitte Bürokratie hintenan stellen und sehen, dass wir alle weitestgehend unbeschadet hier rauskommen.Nicht mehr nachvollziehbar

  58. 93.

    Wenn tatsächlich massenweise Schnelltests kommen, ist doch vorprogrammiert, dass viele Postivtreffer, die wegen Symtomfreiheit bisher nie auffielen, die absoluten Zahlen explodieren lassen. Der Inzidenzwert wird folglich steigen. D.h. doch, dass wir ruckzuck wieder im nächsten lockdown landen....Testen ist eine tolle Sache aber am Inzidenzwert aufgrund absoluter Zahlen das öffentliche Leben zu bewerten kann nicht zielführend sein.

  59. 92.

    Da kann ich mich als selbst Betroffene nur anschließen. Es liegt wohl daran, dass die Senatsverwaltung keine Ahnung hat, wer überhaupt zur Gruppe 2 gehört. Deshalb können wir auch keine Einladung bekommen und der Impfstoff wird halt woanders verteilt.

  60. 91.

    " Merkels Taktik... Aussitzen. " das ist keine Taktik , sondern Hilflosigkeit und Unvermögen

  61. 90.

    Wenn es dazu kommt was durchsickert, dann dürfen sich 5 aus 2 Haushalten treffen. Jetzt nur 1 fremde Person zum vorhandenen Haushalt. Ab dem 08.03. .... und das auch wenn die Zahlen die gleichen sind wie jetzt.
    Dann müssten sie nach ihren Maßstäben sich an die jetzigen Maßnahmen weiter halten.
    Sonst scheinen sie sich doch nur an Vorgaben zu halten die sich einfach mal so ändern.

  62. 89.

    Ach ja, das so war/wäre so schön ....
    Aber solange es so ungemütlich und kompliziert ist, warte ich lieber noch auf normale Zeiten, wohl erst nächstes Jahr, ich schaffe das, ich schaffe das, ich schaffe das ;-)

  63. 88.

    " Denn für Tagesausflug kommen die von zu weit her. "

    an den Ostseebädern ist es genau so

  64. 87.

    in meinem Bundesland startete die Impfung für Prio 2 am 1.3. aaber: nur mit AstraZenica in allen Impfzentren , die Altersgruppe > 65 Jahre muß sich noch gedulden

  65. 86.

    "Wer sitzt denn abends im kühlen Wind vor dem Restaurant und verzehrt Dorade, Rinderfilet und trinkt eine gute Flasche Wein?"
    Also als Vorspeise zum Filet würde ich einen kleinen frischen Salat mit Balsamicodressing bevorzugen. ;-)

    Schiet - waren das schöne Zeiten.

  66. 85.

    Merkels Taktik... Aussitzen.. Es wird geöffnet wenns nichts mehr zu öffnen gibt im Handel und gastro.. Problem gelöst..

  67. 84.

    @[A]
    Der Tourismus blüht!
    Wer in den vergangenen Tagen aufmerksam sich durch Zehlendorf bewegt hat, dem muss aufgefallen sein, dass ganze Straßenzüge ausschließlich mit Autos von Auswärts beparkt sind.
    U.a. empfehle ich einen Ausflug auch zum Hüttenweg und da mal auf die Kennzeichen achten.
    Ein Schelm, wer sich Gedanken drüber macht, wo die wohl alle wohnen? Denn für Tagesausflug kommen die von zu weit her.

  68. 83.

    https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/bild-zwischenruf-das-ganze-elend-unserer-corona-politik-in-einem-satz-75602126.bildMobile.html

    Hier die Begründung, warum das so langsam geht:

    In einem mit 1. März datierten Papier aus dem Gesundheitsministerium von Jens Spahn (CDU), das BILD vorliegt, heißt es zum Thema Selbsttests wörtlich:
    „Um Selbsttests zielführend in die Nationale Teststrategie des Bundes zu integrieren, wird die Bundesregierung eine interministerielle Arbeitsgruppe (BMG, BMF, BMI, BMWi, BMAS, BMVI, BMFSFJ) einrichten, die unter anderem auch die finanziellen Rahmenbedingungen einschließlich einer angemessenen Eigenbeteiligung prüfen wird.“ (Die Abkürzungen sind die Ministerien. 7!!!)
    (Auszug aus dem oben verlinkten Artikel, sorry, dass es die BLÖD ist, aber selbst in der Abendschau kein Wort dazu...)

  69. 82.

    Es ist mir vollkommen unklar, warum jetzt nicht die Menschen der zweiten Prioritätsgruppe geimpft werden. Warum ist das nicht organisiert BEVOR wir über Lockerungen reden? Es kann doch nicht sein, dass das Leben von jüngeren Menschen (17-64 Jahren) mit Vorerkrankungen weniger Wert ist als das von Bewohner*innen im Altersheim. Ich finde das unfassbar.

  70. 80.

    und ich nenne es Vernunft, Anstand, Achtung oder Respekt - suchen Sie sich was aus!

  71. 79.

    " " Einen Moment bitte" flog ich plötzlich aus der Leitung "

    eine beliebte Praxis bei allen Hotlines , den Anrufer zeitlich zermürben und dann die Verbindung trennen... der hat erstmal die Nase voll

  72. 78.

    Keine Schnelltests vor April verfügbar!!!! Warum?????
    Weil der Gesundheitsminister noch keine bestellt hat.
    Wann entlässt die Kanzlerin den Mann endlich??

  73. 77.

    https://m.bild.de/politik/2021/politik/corona-schnelltest-keine-schnelltests-vor-april-verfuegbar-75609884.bildMobile.html

    Das kann doch alles nicht funktionieren. Langsam frage ich mich, ob die Kanzlerin die Schnelltests verhindert, warum auch immer, nachdem sie den Gesundheitsminister schon wegen des 1. März zurückgepfiffen hat.

    Und wieder wird gehofft, mit irgendwas gerechnet, davon ausgegangen... Mit dieser Wortwahl kann man niemanden festnageln.

  74. 76.

    "Glauben Sie im Ernst, dass sich alle anderen in Schockstarre befinden und deren Verstand blockiert ist. Eigenverantwortung und selbständige Einschätzung haben uns vor schlimmerem bewahrt".
    Ich glaube es nicht, ich nehme es so wahr. Man nennt es Erfahrungswerte, die auf eigenen Beobachtungen basieren. Was die "selbstständige Einschätzung" anbetrifft ist die Sache komplizierter. Ich glaube, dass die meisten dazu fähig sind. Aber um die Lage einschätzen zu können, muss man ein realistisches, wahres und vor allem ein auf Daten (und nicht Meinungen) gestütztes Bild haben. Dieses haben wir meiner Ansicht nach nicht. Man zählt positive Laborbefunde und meldet diese sinnfrei als "Fälle" weiter um "Inzidenzen" zu berechnen. Wissen wir eigentlich wie viele Menschen in D bereits Immunität entwickelt haben? Werden Antikörper in groß angelegten Screeningstudien bestimmt um den gefährdeten Bevölkerungsanteil in einzelnen Altersgruppen zu ermitteln? Mitnichten. Warum eigentlich nicht?

  75. 75.

    Liegt die Inzidenz nach dem 22. März unter 100, ist Außengastronomie nur mit Terminbuchung möglich. Sitzen Menschen aus verschiedenen Haushalten an einem Tisch, müssen sie negative Schnelltest-Ergebnisse vorweisen. Auch für Sport und Besuche in Kultureinrichtungen wären bei einer Inzidenz unter 100 Schnell- oder Selbsttests erforderlich.

    Es wird immer absurder. Dann wird eben weiterhin zu Hause mit Freunden gegessen und getrunken. Einfach im Lieblingsladen bestellen und nach Hause liefern lassen.

  76. 74.

    Ab dem 12. April wird es sicher besser und vieles fallen.

  77. 73.

    Sehr geehrter "A",
    das kuriose ist ja, die Politiker haben ja so gut wie nie auf das RKI gehört.

    Mit freundl. Grüßen

  78. 72.

    Ein einziges hin und her. Unglaublich. Jetzt ist auf einmal eine Inzidenz von 100 ganz plötzlich kein Problem mehr für Lockerungen. Noch vor wenigen Tagen war die 35 noch zu hoch. Alles sehr eigenartig. Aber was soll man lange überlegen ... Im Jahr 2021 stehen 9 Landtagswahlen an, beginnend jetzt im März. Und im September Bundestagswahl. Weitere Erklärungen erübrigen sich dann wohl.

  79. 71.

    wenn die von Fachleuten empfohlenen Inzidenzzahlen nicht zu erreichen sind, nun, dann werden die Zahlen einfach kreativ angepasst ,sehr durchschaubare politische Zahlenakrobatik brauchen wir nicht , sondern Impstoff in ausreichender Menge

  80. 70.

    Ich bin einfach nur traurig über das was da passiert. Es zeigt einfach wie weltfremd unsere Politiker sind wenn sie glauben, dass irgendein Unternehmer so sein Geschäft führen kann.

    Es dürften nur noch Menschen in die Politik, die auch mal gearbeitet haben und als Gesellschafter oder Geschäftsführer für ihre Fehler gerade gestanden haben. All diese Menschen, die unsere Wirtschaft am Laufen halten können nicht einfach zurücktreten. Macht die Politiker endlich haftbar für alles was sie zu verantworten haben.

  81. 69.

    Genau so ist es. Man wird sich das verkneifen müssen. Ich habe jetzt beim Friseur schon 4 € mehr bezahlt für genau das selbe was ich immer machen lasse. Nur ich gehe da schon seit Jahren hin.
    Kosmetik und Maniküre sind bei mir gestrichen, ich bezahle ja nun nicht die Schulden des Staates.
    Olaf Scholz hat ein zu großen Schluck aus der Verschuldungpulle genommen.

  82. 68.

    Sehr geehrter Herr "Detlef",
    die letzte Frage in Ihrem Kommentar ist berechtigt. Ist mir nämlich auch schon aufgefallen. Ich vermute mal, daß es daran liegt weil die Leute bei dem ganzen Hickhack nicht mehr durchblicken.
    Mit freundl. Grüßen

  83. 66.

    Mangelnde Disziplin machen Regeln nötig..... das ist rhetorischer Unsinn.
    Disziplin bedeutet das einhalten von Vorschriften und Verhaltensregeln.

  84. 65.

    Bin heute Opfer " disziplinierter Arbeitsweise" der Impfterminvergabestelle in Potsdam geworden. Nach 1 1/2 Stunden Warteschleife mit Musik und Ansage " Einen Moment bitte" flog ich plötzlich aus der Leitung als ich endlich vernahm, dass jemand den Hörer abnahm. Tolle Freizeitgestaltung heute; Brandenburg wird nie ein Bundesland mit Schliff und Erfolg. Nonnemacher noch mal wählen ? Neee, die soll Telefondienst machen. Ob die das kann ? Verärgerte Bürger werden immer mehr. Gratulation. So geht bergab.

  85. 64.

    Ab Anfang April soll bei genannten Bedingungen Kontaktsport in Räumen möglich sein, aber es ist nicht möglich, als Haushalt oder allein eine Ferienwohnung zu mieten? Wo ist die Perspektive für den Tourismus?

  86. 63.

    Was für ein unsinniger Stufenplan. Gepaart mit mehr Tests bedeutet dies Dauerlockdown. Nichts anderes. Wer das nicht erkennt, ist selbst schuld. Die Bundes- und Landesregierungen fahren sehenden Auges unser Land mit Vollgas an die Wand. Und ich als Mutter werde sicherlich nicht mein Einverständnis geben, dass mein Kind wöchentlich auf Corona getestet wird. Wer soll das eigentlich alles bezahlen? Und sollen die Kinder/Eltern gezwungen werden? Wie sieht es hier mit dem Schutz der Persönlichkeit aus? Normalerweise müssten diese Tests geheim stattfinden. Und die Eltern müssen eine Einverständniserklärung geben. Wie sollen die Schulen das durchführen? Geht eine Testweigerung einher mit einem Besuchsverbot an der Schule? Das ist normalerweise rechtlich nicht möglich.
    Meiner Meinung nach sollte es in diesen Konferenzen darum gehen, dass die Impfkampagne vorangetrieben wird. Stattdessen wird hier immer kleinkarierter der Lockdown fortgeschrieben. Was für eine Bankrotterklärung.

  87. 62.

    Nein eben nicht. Solange ich ich unter Menschen bewege verhalte ich mich immer diszipliniert. Da fällt mir kein Zacken aus der Krone. Das hat was mit Respekt zu tun. Habe ich schon von meinen Eltern gelernt. Mangelnde Disziplin und Rücksichtnahme machen die Regeln doch erst erforderlich. Und das ist wahrlich beklagenswert.

  88. 61.

    Ein Politiker übt grundsätzlich ein Mandat (eine Beauftragung) aus. Deshalb hat die Politik den Willen des Volkes umzusetzen. Willkür ist verboten.

    Der Staat kann grundsätzlich in Haftung genommen werden (siehe Wiki):
    "Die Amtshaftung stellt ein zentrales Element des deutschen Staatshaftungsrechts dar. Sie folgt aus § 839 Abs. 1 S. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) in Verbindung mit Art. 34S. 1 des Grundgesetzes (GG). Hiernach haftet der Staat auf Ersatz der Schäden, die durch eine schuldhafte Amtspflichtverletzung eines Amtsträgers in Ausübung eines ihm anvertrauten öffentlichen Amts verursacht werden."

  89. 60.

    Der Rubel muss ja rollen. Was ist mit den Lehrplänen? Was ist geplant, damit gerade schwächere Schülerin nicht komplett runterfallen? Werden Sommerkurse gestartet wie in Bayern für Schüler?

  90. 59.

    Es ist ein absolutes Unding, dass Reisen ins Ausland erlaubt sind, aber Vermietung von Ferienhäusern und -Wohnungen in Deutschland nach wie vor verboten bleibt.
    Das RKI hat ganz eindeutig festgestellt, dass durch Ferienhaus-Tourismus keinerlei erhöhte Gefahr ausgeht.

  91. 58.

    Es ist ein absolutes Unding, dass Reisen ins Ausland erlaubt sind, aber Vermietung von Ferienhäusern und -Wohnungen in Deutschland nach wie vor verboten bleibt.
    Das RKI hat ganz eindeutig festgestellt, dass durch Ferienhaus-Tourismus keinerlei erhöhte Gefahr ausgeht.

  92. 57.

    Und katzbuckeln ist heute, für Menschen die dem Ruf der oberen gern folgen.

  93. 56.

    Da bin ich bei Ihnen. Und Geduld ist auch nicht jedermanns Stärke. Die Diskussionen über Spekulationen ist echt überflüssig. Heute hocken Bund und Länder zusammen, dann setzen die Länder davon was um. Das ist abzuwarten.

  94. 55.

    ...ich weine gleich. Für 10.000€ Im Monat dürfte man schon ein wenig mehr verlangen.

  95. 54.

    Wer sitzt denn abends im kühlen Wind vor dem Restaurant und verzehrt Dorade, Rinderfilet und trinkt eine gute Flasche Wein? Wir werden ja sehen welche Restaurants im Mai 2021 noch existieren und was sie dann für Preise aufrufen müssen. Frische Lebensmittel werden deutlich teurer. Schulden müssen bezahlt werden. Der Restaurantbesuch wird für mehr Menschen zum Luxus werden.

  96. 52.

    Na sagen Sie mal, was denken Sie denn, wie doof die Anderen sind. Glauben Sie im Ernst, dass sich alle anderen in Schockstarre befinden und deren Verstand blockiert ist. Eigenverantwortung und selbständige Einschätzung haben uns vor schlimmerem bewahrt.

  97. 51.

    Das ist nun mal das Wesen dynamischer Prozesse, dass sie sich so oder auch anders entwickeln. Die Ausrichtung einer recht statischen industriellen Produktion, bei der in jeder Sekunde im Vorhinein berechenbar ist, was rauskommt, sieht anders aus.

  98. 50.

    Ich denke, dass Politiker Ihr eigenes Geld verdienen sollten und auch für Fehlleistungen zur Rechenschaft gezogen werden müssen. Da dem aber nicht so ist, müssen wir uns dieses Theater anschauen. Ansonsten würden Sie nachvollziehen, wie sich "Ihr" Volk fühlt und nicht in einer Blase nach Gutdünken im geheimen "regieren".

    Wir senken von 50 auf 35 und machen dann erst "auf" - wir riskieren aber keinen Blick auf die wirklichen Risikogruppen und nehmen dadurch das ganze Land in "Sippenhaft". Alternative Vorschläge und logische Nachvollziehbarkeit ebenfalls Fehlanzeige.

    Welche Riskogruppen sind wirklich gefährdet? Wie steht England auch MIT der Mutation da? Warum von 50 auf 35, wo Nachverfolgbarkeit auch bei mehr als 50 gegeben ist und die Zahlen der Hospitalisierungen und ITS sinken? So könnte man endlos weitermachen ...

    Wieso hört man in der letzten Zeit bei der Äußerung von Kritik nicht mehr "Schwurbler, Aluhutträger oder Covodiot" ...

  99. 49.

    Ja leider haben Sie Recht, Sie haben aber beleidigen noch vergessen. Sehr armseelige Menschlein sind das.

  100. 48.

    Mir scheint das eine Art Kuhhandel zu sein. Dabei blieb schon immer Einiges auf der Strecke.

    Demokatie hieße ja vom Grundsatz, dass erstmal die Tragweite von Argumenten abgeprüft wird, es also nicht zuallererst auf die vorgetragene Lautstärke drauf ankommt. Erstes findet sich nur rudimentär, also in Ansätzen, Zweites kommt vor allem in behauptet entscheidenden Wahljahren zum Zuge.

    Dass nur oft genug getestet werden muss, damit eine 100er Inzidenz keine Gefährdung darstellt, mag begreifen wer will. Wenn alle schon dabei sein wollen, wer wird dann wohl recht schnöde zurückstehen wollen, wenn das Stäbchen nur eine Halbsekunde in den Mund geführt wird, damit es kein unpässliches Ergebnis gibt?

  101. 47.

    Einzelhandel auch gleich Öffnung Baumarkt?? Habe es vielleicht überlesen.

  102. 46.

    Ihr Kommentar spricht mir aus der Seele, das ewige Rumgemeckere oder gar noch die Beleidigungen finde ich unerträglich, es sind aber trotzdem nur die Minderheit, tritt nur hier gehäuft auf.

  103. 45.

    Der eine nennt es Disziplin... der andere nennt es blinden Gehorsam

  104. 44.

    Genauso! Aber hier kann man sich nicht mal auf eine gemeinsame Software einigen oder dies schnell ermöglichen. Warum Frau Merkel und Herr Söder so beliebt sein sollen entzieht sich meiner Vorstellung.

  105. 43.

    Nee, warum soll sich dagegen jemand wehren, damit ist das Virus doch nicht weg. Eigenen Verstand einsetzen wäre sinnvoller.

  106. 42.

    Wehrt sich noch Jemand ?

    Scheinbar sind alle in Stufe drei angekommen ... Resignation und LMAA.
    Oder es geht allen noch zu gut???

  107. 41.

    Danke für diesen Kommentar, denn diesem kann ich nur beipflichten!

  108. 40.

    "Da aber viele Länder ähnlich verfahren, können die politischen Entscheidungsträger in Deutschland so viel nicht falsch machen.
    Es besteht die Möglichkeit, dass in einer - im Unterschied zu Früher - globalisierten und vernetzten Welt viele Länder ähnliche Irrwege einschlagen.
    Ansonsten: ein gesellschaftlicher Konsensus ist momentan deshalb beinahe unmöglich, weil die Politiker von Anfang auf Verbreitung von Angst und Schrecken gesetzt haben und bei vielen eine permanente Panik-Starre ausgelöst haben. Eigenverantwortung und selbständige Einschätzung eigener Gefahrenlage waren nicht gefragt. Diese Menschen haben nun keine Angst von der Krankheit sondern vor "Szenarien, Zahlen und Inzidenzen", also vor Begriffen, die man monatelang benutzt hat um alles zu begründen. Die Entscheidungsträger sind Opfer ihrer eigenen Rhetorik geworden.

  109. 39.

    Wissen die da oben eigentlich noch was sie reden einmal rein in die Kartoffeln ein anderes mal raus aus den Kartoffeln. Gibst es eigentlich mal eine konkrete Ausage wie es in der Corona Krise weiter gehen soll.

  110. 38.

    Nein Zöpfchen, da machen sie es sich sehr einfach. Die ganze Sch..... dauert nun schon ein Jahr. Wolfgang hat Recht, mit genügend und gutem Impfstoff wären wir schon viel weiter! Wieso klappt das in Israel und England??? Warum muss ich beim nächsten Fußpflegetermin einen Test vorweisen?? Die haben doch einen an der Waffel!! (Im übrigen, wo bekomme ich einen Test her?? Wird wohl für manch einem zu teuer werden)Nein jetzt ist mal Schluss mit diesem Hin und her, die sollen sich lieber um unsere Sicherheit kümmern und dann kann man auch wieder vieles öffnen!!

  111. 37.

    Ich halt Abstand.. Und brauch keinen test und werds auch nicht tun.. Sowie seit einem Jahr nun..

  112. 36.

    Nur leider ist Disziplin offenbar in vielerlei Hinsicht aus der Mode geraten... Kann man auch hier in den Kommentaren bestaunen... Tugenden waren gestern, heute ist Wutschäumen, Wutbürgern und Egomanie.

  113. 35.

    Laut BILD-Zeitung sollen bis Ostern 6.000.000 (6 Millionen) Impfdosen rumliegen.
    Oh Gott, ist das alles furchtbar!
    Was haben die nur aus unserem Land gemacht?

  114. 34.

    Erinnert mich an das Atom-Moratorium, das 2011 die Wahlniederlage in Baden-Württemberg verhindern sollte.
    Wie wir wissen, hat dies nicht geklappt.
    Sport erst ab U35-Inzidenz ist doch fern jeder Realität bei Politikern, die oftmals selbst nie Sport treiben und offenkundig die Bedeutung von Sport nur hochhalten, wenn man dabei irgendwie Kasse machen kann.
    Ich erwarte von diesen Politikern nichts mehr.
    Mal sehen, wie die Bürger am 14. März das Versagen beurteilen.

  115. 33.

    Ist schon bekannt an welchen Tagen schnellgetestet wird ? Es ist Sonntag ich habe am Montag einen MRT-Termin, will Mittwoch zum Friseur und hab am Freitag den Besprechungstermin beim Facharzt ( oder in 4 Monaten mit vorher nochmal MRT wenn ein Termin frei ist). Es gibt 2 kostenlose Schnelltests pro Woche ? Muss aber jeweils 24stundenaktuelle Ergebnisse vorlegen. Druckt der Test das Ergebnis gleich aus ? Muss ich der Sprechstundenhilfe mein Teststäbchen unter die Nase oder in den Rachen schieben zur Atemkontrolle ? Behaupte ich einfach ich würde mich 3x am Tag testen ? Muss ich die 2 Schnelltests für die 2 Krankenkassenbezahlten Termine benutzen ? Gibt es für den Friseur einen kostenfreien 3.Test ? Bezahlt der Bürger alle Schnelltests, gibts ein verbilligtes 365Tage Jahresabo ? Werden die Tests steuerlich absetzbar, nein eher nicht, müssen ja alle Bürger bezahlen, auch vom Kindergeld. Verdeckte Wirtschaftsförderung ist das nicht. Kann ja jeder sehen.

  116. 32.

    Irgendwie haben unsere Entscheidungsträger m.E. vollkommen aus den Augen verloren, warum all diese Maßnahmen rund um Corona von ihnen beschlossen wurden. Täusche ich mich oder war nicht der Ursprung dessen, dass die älteren Bürger geschützt werden sollten und das Gesundheitssystem nicht überlastet wird?! Eine -Bestandsaufnahme der Entscheidungsträger wäre zum jetzigen Zeitpunkt angebracht, um sinnvolle (!) - nicht fernab des Alltags eines normalen Bürgers - Beschlüsse zu fassen. Welchen %satz machen die Todesfälle durch Corona aus? Wie hoch sind die freien Kapazitäten im Gesundheitswesen? Der Virus bleibt und in irgendeiner Form erhalten - die Infektions- und Todeszahlen pegeln sich offensichtlich auf einem Level ein. Wo sollen die jetzigen Maßnahmen also hinführen?
    Ich gebe zu, ich schiele neidisch auf Schweden ...

    "Nicht dafür, dass wir lange leben müssen wir sorgen,
    sondern dass wir genug leben"
    von Seneca

    ... da geht jetzt und in Zukunft ganz viel irreparabel kaputt.

  117. 31.

    An alle, die nur am Rumzettern, Rumnörgeln und (scheinbaren) Besserwissen sind. Nach Ihren Vorschlägen möchte ich keinesfalls leben, denn dann wäre schon lange "Land unter". Okay, es müssten erst einmal klare Vorschläge kommen. Nur Meckern ist aber ja so viel leichter. Ja, es ist schwer, Entscheidungen für alle zu treffen. Wie oft geraten Sie da innerhalb der Familie bereits an Grenzen? Na, mal ehrlich...! Aber von den Politikern verlangen, dass sie es allen recht machen. Die einen wollen öffnen, die anderen nicht. Die einen wollen dies, die anderen das. Und die Politiker stehen zwischen den ganzen Lagern. Keiner von denen hat es sich ausgesucht, konnte den Umgang mit einer Pandemie üben etc. Da aber viele Länder ähnlich verfahren, können die politischen Entscheidungsträger in Deutschland so viel nicht falsch machen.

  118. 30.

    Die Zahl 35... um 35% ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr in Berlin gestiegen. Wie diese Regierung ohne jegliche Abwägung von Gemeingut und Grundrechten ist nicht mehr zu ertragen. Auch wenn es viele Leute nicht wahrhaben wollen, liegt die Sterblichkeitsrate bei Corona maximal 0.5 % für alle unter 70 Jährigen. Mit einer vernünftigen Impf- und Schutzkampagne sollte ein Land wohl auch ohne Shutdown klar kommen.

  119. 29.

    Meine volle Zustimmung!!! Die haben keinen Plan und das alles nur weil die Regierung nicht genug Impfstoff geordert hat. Man wollte wohl auf billigeren Impfstoff warten. Wenn das Geld, dass durch die verfehlte Coronapolitik vergeudet wurde in Impfstoff geflossen wäre, gäbe es keine Impfprobleme. Ich werde jedenfalls nicht mit Termin ins Geschäft gehen. Dann kaufe ich weiter online. So ein Blödsinn. Bei Bäcker und Fleischer geht es doch auch. Zwei Kunden im Geschäft und der Rest wartet mit Abstand und Masken draußen. Wo ist das Problem?

  120. 28.

    Was ist denn mit den Schülern der 7. bis 13. Klassen?
    Wurden die vergessen????

  121. 27.

    Man ist bald ohne Worte.
    Dieser Irrsinn macht drei Stadien: erst ist einem zum Heulen, dann kocht die Wut und am Ende resigniert man völlig.
    Innere Kündigung seit März 2020. (Da bereits dort all das vorhersehbar war. Nur merkt das manch einer erst jetzt.)
    Wehrt sich eigentlich noch jemand dagegen?

  122. 26.

    Was bitte soll den jetzt der Mist.... Heißt das jetzt für Fußpflege braucht man einen negativen Test und beim Friseur nicht???? Wie bitte will der Friseur mit 1,5 Meter Abstand Haare schneiden??? Click and meet wird dann das Grab für den Einzelhandel, ich werde bestimmt keinen Termin buchen, nur weil mein Kind neue Schuhe braucht. Es gibt zum Glück alles online....

  123. 25.

    Wir müssen mit der Situation diszipliniert umgehen.

  124. 24.

    Na da werden die Gerichte wohl endlich einige Entscheidungen überprüfen. Die Dehoga hat dies schon angekündigt.
    Es ist auch sicher interessant wie man es begründet, das eine Person mit Termin einkaufen gehen darf aber ohne Termin nicht.
    Hat bestimmt He. Müller schon alles gerichtsfest gemacht :D

    Zum Schluss bleibt das seit Jahrhunderten bewährte und durch Fridays for future neu aufgelebte Mittel des zivilen Ungehorsams !

  125. 23.

    Das ist einfach nur noch beschämend!

  126. 21.

    @ Micha ich stimme Ihrem Beitrag zu. Hauptsächlich alles nur VERARSCHE. So wird es bis Weihnachten 2021 weitergehen oder zur Bundestagswahl kommt die große Erlösung, um der CDU/CSU Wählerstimmen zu generieren.

  127. 20.

    Das ist doch Augenwischerei, wer geht denn mit Termin shoppen, die Geschäfte leben doch hauptsächlich von Laufkundschaft. Die Gastronomie erst unter 35, da bleibt ja die Gastronomie noch eine ganze Weile geschlossen. Einfacher wäre es die Menschen schneller zu impfen und nicht alles erst zu diskutieren und dann passiert wieder wochenlang nichts..das ist doch so langsam alles nur verarsche. Jetzt werden den Menschen wieder ein paar Brocken hingeworfen damit wir den Mund halten...

  128. 19.

    Und vor allen Dingen müssen keine Corona Hilfen mehr gezahlt werden,weil die Läden können ja öffnen...mit Test und Termin.
    Wenn's nicht klappt, ist nicht die Politik Schuld.
    Gaaanz einfache Rechnung.

  129. 18.

    Wie weltfremd sind die Politiker eigentlich!!! Wenn ich ne neue Jeans brauche ,soll ich einen Termin machen!!! Was ist das für ein Schwachsinn!! Macht endlich die Geschäfte richtig auf!!! Wir müssen lernen mit dem Virus zu leben!!! Ich gehe öfters zu hugendubel ...da braucht man kein Termin und ich lebe noch WOW ein Wunder!!

  130. 17.

    Das ist doch alles vorwiegend weltfremder Quatsch! Wesentliche Öffnungen gibt es keine.

  131. 16.

    Danke dafür, hätte ich auch sagen wollen. Dieses Spekulieren raubt nur Energie.

  132. 15.

    Einfach nur krank und Weltfremd!
    Das war's dann wohl mit analogem Einkaufen!

  133. 14.

    Dass es allen Ernstes Menschen(Politiker) gibt die glauben, Leute machen sich 3 wochen vorher online einen Termin aus um eine Packung Buntstifte, einen Zeichenblock und 3 Kinderbücher abzuholen für 9:30 im Laden 1, anschließend für 12:45 im Laden 2 zwei Paar Socken und um 15:20 im Laden 3 für einen Sack Grillkohle...
    Und dann soll sich das zb für eine blau-rote Kette mit Schreibwaren noch rechnen, die sollen ihre vielen 100 Mitarbeiter weiter voll beschäftigen und dieses Personal soll denn für 2 bis 8 Termine am Tag 12 Stunden rumstehen.
    So eine Idee und der Irrglaube dass dies funktionieren könnte oder wird, kann nur von Politikern kommen. Bürokraten, die nur den Zweck der Selbstverwaltung erfüllen aber keinen praktischen Nutzen für die Bürger haben, weil von ihnen nur Nonsensvorschläge und Verbote kommen.

    Aber darin, sich neuen Bürokratieschwachsinn, neue soziale Hürden und neue Bußgelder auszudenken, darin sind sie ganz groß.

  134. 13.

    Ein Schnelltest pro Woche der nur 48 Stunden Gültigkeit hat. Besser als nichts.

  135. 12.

    35...
    50...
    100...
    Was kommt danach? Hier wird Wahlkampf betrieben und mit der Gesundheit der Bevölkerung gespielt. Dieses Land bekommt nichts auf die Reihe, aber öffnen das können wir!

  136. 11.

    100 sind die neuen 35. vielleicht probieren wir es nächste Woche mit 200. irgendwie müssen wir die Geschäfte doch aufkriegen, damit wieder ordentlich geshoppt werden kann.

  137. 10.

    Klicken und Treffen? Total weltfremd. 100 Inzidenz ist viel zu hoch.

  138. 9.

    Soll sie mal ruhig machen, durch die Öffnungen wird 100 ganz leicht erreicht werden.

  139. 8.

    Das ist alles ein Rumgekrebse! Die Unternehmen sollen verpflichtet werden... Echt witzig! Gestern hat es übrigens noch geheissen, dass man pro Woche 2 Tests machen kann. Heute nur noch einer. Wo sollen die übrigens professionell gemacht werden? In Apotheken und Arztpraxen? Ich sehe schon die Schlangen überall. Selber in der Nase rumbohren bringt ja zur Zeit noch zu viele falsche Ergebnisse.

  140. 7.

    Wie soll den hier noch einer durchblicken? Sehen sie das nicht selbst? Unglaublich! Soll ich jeden Tag wie wild die Zahlen prüfen um zu sehen, was ich übermorgen noch darf? Lächerlich. So kann doch kein Mensch oder Unternehmen planen! Außerdem wird wieder nur auf die Inzidenz geschaut.

  141. 6.

    Erst war es 50 dann 35 und da die Wahlen immer näher rücken ist es jetzt 100. damit geht das letzte glaubwürdige verloren.

  142. 5.

    Mit diesem geplanten Kurswechsel verabschieden wir uns als Gesellschaft endgültig von den Prinzipien der Aufklärung und jedweder Rationalität.

    Noch vor wenigen Tagen/Wochen wäre jede Politikerin und jeder Politiker politisch für ein solches Öffnungsszenario "gesteinigt" worden. An den Grundlagen geändert hat sich aber bisher nur wenig:
    Impfungen - naja;
    Mutationen - verbreiten sich weiterhin;
    höhere Zahl von Neuinfektionen - Wahrscheinlichkeit neuer Mutationen steigt;
    umfangreiche Testmöglichkeiten - werden von der Politik seit Wochen in Aussicht gestellt, darauf verlassen können wir uns offenbar nicht;
    Post-Covid-Symptome wie längerfristiger Verlust von Geschmack-/Geruchssinn, eingeschränkte Belastbarkeit, plötzlicher Kopfschmerz etc. spielen überhaupt keine Rolle in der öffentliche Debatte

  143. 4.

    Jetzt merkt man, dass das Portemonnaie wohl so langsam leer ist. Vor einem Jahr gab es bei einer Inzidenz von 20 keine Lockerungen, dann hieß es zuletzt 35 sei die magische Zahl und jetzt ist es auf einmal die 100? Für wie dämlich hält die Politik eigentlich den mündigen Bürger? Es hieß doch immer, dass die Gesundheitsämter erst ab einer Inzidenz von 50 oder drunter mit der Kontaktverfolgung hinterher kommen. Verstehe ich also nicht, zumal die Zahlen durch vermehrtes Testen mit hoher Wahrscheinlichkeit noch mehr steigen werden. Aber vielleicht habe ich einfach den falschen Blickwinkel.

  144. 3.

    ...es wird immer mehr, wie bei Pippi Langstrumpf! "Ich mach mir Die Welt wie sie mir gefällt!"
    50? ...war gestern... 35? ...schaffen wir nich... hej - versuchen wir doch mal die 100...

    Kann sich mal lieber wer vernünftig um ein funktionierendes Impfsystem kümmern?

  145. 2.

    Einfach mal abwarten,was heute bei der Konferenz der MP's mit Frau Merkel abgesprochen wird und welche MP's sich dann daran halten. Interessant wird doch vor Allem welche Vorgaben für das Bundesland gelten in dem lebt und ggf. arbeitet und nicht die allgemeine Absichtserklärung. Ich weiß auch gar nicht, weshalb und von welchen Leuten da schon immer Vorabinfos durchgestochen werden.

  146. 1.

    Unternehmen sollen verpflichtet werden..... das wird super klappen, wie auch der Apell ans HomeOffice.

    Ab April? Na super, dann brauch man sich ja um die Öffnungen im März eh keine Gedanken machen, kriegen die ja doch wieder nicht hin.
    Aber man kann dann sagen "wir wollen ja öffnen, aber es gibt leider noch Probleme mit den Tests"....fein rausgeredet.
    Und wo sollen die Tests gemacht werden können und was kosten sie?

    Der Dienstplan wird dann demnächst geregelt mit "nee, da kann ich nicht, Termin bei C&A".... SO wird das in Deutschland nie was

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Spriitzen mit Corona-Impfstoff in einer Hausarztpraxis (Quelle: dpa/Kalaene)
dpa-Zentralbild/Kalaene

Ab Montag - Berlin hebt Impfpriorisierung bei Ärzten auf

Die Corona-Schutzimpfung beim Haus- oder Betriebsarzt unterliegt in Berlin ab Montag keiner Priorisierung mehr. Das bestätigte die Gesundheitsverwaltung. Die Kassenärztliche Vereinigung reagierte mit scharfer Kritik - sie befürchtet ein Chaos in den Praxen.