Dennis Hohloch, Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion, spricht während der Landtagssitzung (Bild: dpa/Soeren Stache)
Bild: dpa/Soeren Stache

Anti-Lockdown-Initiative - Potsdamer AfD-Politiker unterstützt #WirMachenAuf

Geschäfte und Gastronomie sollen trotz der aktuellen Corona-Lage wieder öffnen: Das fordert die Anti-Lockdown-Initiative #WirMachenAuf. Unterstützung bekommt sie vom Potsdamer AfD-Politiker Dennis Hohloch. Ist sein Instagram-Post ein Aufruf zum Rechtsbruch?

"Ein wichtiges Signal, dass sich die Bürger nicht alles gefallen lassen": So lobte der Potsdamer AfD-Politiker Dennis Hohloch die Initiative #WirMachenAuf auf seinem Instagram- und Facebook-Kanal [facebook.com] vor wenigen Tagen. Unter dem Hashtag werden Geschäfte und Gastronomie dazu aufgerufen, zu öffnen und damit die Corona-Lockdown-Regeln zu brechen. Zuerst berichtete die PNN [pnn.de] über die Social-Media-Posts von Hohloch, der für die AfD im Brandenburger Landtag sitzt.

Für seine Unterstützung von #WirMachenAuf kritisiert Erik Stohn, SPD-Fraktionschef im Brandenburger Landtag, Hohloch. Es sei schlimm genug, wenn AfD-Politiker immer wieder die Corona-Regeln ignorierten und an Demonstrationen ohne Abstand und Masken teilnähmen, sagte der SPD-Politiker am Sonntag. "Jetzt ist ein neuer Höhepunkt von Rücksichtslosigkeit erreicht, wenn Dennis Hohloch mit Menschen sympathisiert, die den offenen Rechtsbruch zum Ziel haben", so Stohn weiter. "Das werde ich nicht tolerieren und im Landtag zur Sprache bringen. Das muss Konsequenzen haben."

Ein Signal an die Politik

Hohloch erklärte dazu, der Aufruf sei nicht als Aufforderung zum Rechtsbruch, sondern als Hilferuf der betroffenen Unternehmer und als Signal an die Politik zu verstehen. "Der Handel und die Gastronomie haben mit viel Aufwand die Hygienekonzepte umgesetzt", sagte Hohloch der Deutschen Presse-Agentur. "Und dann sagt die Politik: "Wir machen Euch den Laden zu"." Darüber müsse eine Diskussion mit den Betroffenen geführt werden, forderte Hohloch.

In einem Facebook-Post vom Sonntag nannte der AfD-Politiker die Lockdown-Verordnungen "Wahnsinn" und nannte die Corona-Politik aller Parteien außer der AfD "schändlich".

Am Freitag hatte die Brandenburger Landesregierung die verlängerten und verschärften Corona-Maßnahmen vorgestellt. Die neue Eindämmungsverordnung sieht vor, dass die meisten Geschäfte sowie Restaurants, Theater, Museen und Freizeiteinrichtungen bis 21. Januar geschlossen bleiben. Wer dennoch aufmacht, muss mit Schließung und Bußgeldern rechnen.

Sendung: Inforadio, 10.01.2020, 18:20 Uhr

Die Kommentarfunktion wurde am 11.01.2021 um 13:31 Uhr geschlossen

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

Was Sie jetzt wissen müssen

92 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 92.

    Wer die Coronamaßnahmen ignoriert ist für diese Entwicklung in Wirtschaft, Kunst, Kultur usw. usw. verantwortlich.
    Es wäre schön, wenn statt Schnee mal Hirn vom Himmel fallen würde ....

  2. 91.

    ".....So langsam bin ich davon überzeugt, daß der "logische Fehler" bei mir liegt,......" Ja. Stimmt. Kann ich so bestätigen. Wir haben nicht mehr 1980 und SED-Diktatur und Stasi-Herrschaft. Wer damit nicht klar kommt, sollte seinen Mund halten. Mit Schaum vorm Maul alle 30 Minuten einen Kommentar mit Hass und Hetze zu veröffentlichen, hilft nicht die gesellschaftlichen Probleme zu lösen

  3. 90.

    Hätte hätte Fahrradkette!
    Haben Sie gewußt, wie sich diese Pandemie entwickelt? Nee?
    Glauben Sie, die Politiker hatten eine Glaskugel.

  4. 89.

    Für mich ist die AFD keine politische Partei. Sie will nur die Gunst der Stunde nutzen um weiterhin im Geschäft zu bleiben.
    Das viele Menschen finanziell verzweifelt sind ist offensichtlich. Viele bekommen null finanzielle Unterstützung und die etwas bekommen könnten warten schon seit November.

  5. 88.

    Mich würde mal interessieren, was Du so vorschlagen würden, aber bitte realistisch bleiben. Na los - Butter bei die Fische!
    Aber dafür reicht es wohl nicht.

  6. 87.

    Mir dreht sich auch der Magen um, wenn ich daran denke, wie großzügig die EU beim sogenannten Wiederaufbaufond gegenüber Südeuropa war und wie geizig beim Einkauf von lebenswichtigen Impfstoff für die Bevölkerung. Jetzt haben wir den Salat. Diese lockdowns sind teurer als rechtzeitig ausreichend Impfstoff zu kaufen. Außerdem liegt der Gesundheitsschutz im Aufgabenbereich der Nationalstaaten- diese EU- Hörigkeit unserer BK kostet Menschenleben, von dem wirtschaftlichen Schaden mal ganz abgesehen.

  7. 86.

    Ich habe mich bisher an alle Massnahmen gehalten, aber lange kann ich nicht mehr.
    Sollte ich meine Läden nicht am 1.2 öffnen dürfen, dann werde ich 25 Mitarbeiter entlassen und Insolvenz anmelden.

    Wenn das die Zukunft sein soll, dann gratuliere ich der jetzigen Regierung .
    Nuchts haben sie auf die Reihe bekommen in fast einem Jahr.

  8. 85.

    Möglicherweise hätte man auch früher reagieren müssen.
    Möglicherweise hätte man auch härter reagieren müssen.
    Möglicherweise hätte man früher mehr Impfstoff bestellen müssen.
    Möglicherweise hätte man den Reiseverkehr im Sommer, Herbst und Winter einstellen müssen.
    Möglicherweise hätte man auch was für den Schutz der Risikogruppen tun müssen.
    Aber faktisch hat man NICHTS davon getan und tut es auch jetzt nicht!
    Man hat gesagt, "wir schließen, damit die Zahlen runter gehen" - sind sie nicht.

    Aber MÖGLICHERWEISE ..... ist es den Leuten, die einen sicheren Job und Einkommen haben, auch völlig egal, dass andere am Boden liegen. Denn möglicherweise weiß das Virus genau, dass es auf der Arbeit und in den vollen Bussen und Bahnen nicht zuschlagen darf. Denn dort, wo sich viele Menschen Gedanken gemacht und Vorkehrungen getroffen haben, hat man einfach dicht gemacht.

  9. 84.

    Wenn man die Regel anwendet, dass das Entgegengesetzte von dem richtig ist, was Merkel gerade verkündet, ist man immer auf der realistischen Seite. Die EU ist der größte Verlierer bei der Pandemie, vielen Bürgern wird klar, in der jetzigen Form ist die EU überflüssig wie ein Kropf. NICHTS hat die EU bei der Bekämpfung der Pandemie bewirkt, die Menschen orientieren sich an den nationalen Zuständigkeiten.

  10. 83.

    Das ist Jammern auf höchstem Niveau. Auf der Müllerstraße im Wedding konnte man reihenweise Kellner mit unter dem Kinn "getragener" Maske sehen, das war die REGEL und Kellner mit ordnungsgemäß getragener Maske waren die AUSNAHME. Es kann mir keiner erzählen, dass die alle ein ordnungsgemäßes Attest hatten. Bei Döner-Läden habe ich noch nie beobachtet, daß der Mann mit dem Messer Maske trägt. Ich kaufe da konsequent NICHTS, weil ich keine Speisen verzehren möchte, die durch Ateminhalte, Speichel- oder Nasentröpfchen ANGEREICHERT wurden. Von der AFD erwarte ich nichts intellgentes und die soll mir erstmal verdeutlichen, WARUM Trump ein guter Politiker gewesen sein soll. Diese Leute sollten EINDEUTIGKEIT zeigen und für sich selbst eine Corona-Behandlung per ständig bei sich getragener Patientenverfügung AUSSCHLIESSEN.

  11. 82.

    "treibt die Leute in die Leute doch zur AFD. "

    Nein, die gehen freiwillig dahin. Wer sich allgemein und in der konkreten Situation ausgerechnet zur AfD - die auf das "mehr an den Händen halten in der Gesellschaft" einen Schei...dr... gibt - ist selbst Schuld.

  12. 81.

    Palmer und Merz heute : "Es reicht jetzt. Wir müssen kontrolliert wieder aufmachen!"

  13. 80.

    Eigentlich ist es doch egal, woher der ... ich nehme mal das Wort Denkanstoß auf ... kommt.
    Fakt ist, die Insolvenzen steigen RAPIDE und es wird so weiter gehen.

    Und falls wieder jemand nach Datenangaben fragt ... ich habe beruflich damit zu tun ... also schon einen Überblick, was da gerade abgeht.

    Wenn man jedoch diese Fakten ignoriert, muss man sich nicht wundern, wenn andere die Coronamaßnahmen ignorieren. Es geht nur MITEINANDER und neben dem "Gesundheitsschutz" muss es eben auch den Schutz der Wirtschaft geben ... die zwei Dinge gibt es eben nur GEMEINSAM.

    Leider gibt es für viele hier nur schwarz oder weiss ... wie wäre es denn mal mit BUNT???

  14. 79.

    Das ganze Gerede gegen die AfD kann nicht verdecken, dass es Merkel und ihre Truppe war, die so ziemlich alles falsch gemacht hat, was man falsch machen kann. Es ist dringend ein parlamentarischer Unteruchungsausschuss erforderlich, der aufdecken muss, warum in Deutschland das Impfmaterial viel zu spät da ist und viel zu wenig vorhanden ist. Selbst in der Liste der EU Länder rangiert Deutschland in der unteren Hälfte der Impfquote, da will ich gar nicht von Israel und GB reden. die ohne Behinderungen agieren können.
    Entgegen dem EU Getue von Merkel spielten sich zunächst ganz andere Szenen ab. Da hilft es auch nichts, wenn sich von der Leyen bei den Italienern entschuldigt, weil Macron in Frankreich sofort ein Exportverbot für Masken und einschlägiges medizinisches Gerät verfügte und deswegen italienische Krankenhäuser nicht mehr beliefert werden konnten, in denen das Personal ohne Schutzkleidung um das Leben von Intensivpatienten rang.

    Darüber heute in der WELT ein Bezahlartikel.

  15. 78.

    Gastro zu hätte nichts gebracht? Woher können Sie das wissen? Mglw. wären die Infektionszahlen jetzt noch viel höher, wenn die Gastro aufgeblieben wäre. Wo ist die Vergleichsgruppe?

  16. 76.

    Sehr viel Polemik hier, eigentlich wie immer...ABER (ist hier fast schon ein Schimpfwort!) Aber warum? Der Handel, insbesondere der Kleinhandel liegen auf den Knien, haben weiterhin die laufenden Ausgaben, Vermieter von Gewerbeflächen verdienen weiterhin gut und genau jetzt in dieser LockDown-Zeit bekommen Gewerbetreibende wieder Post mit aufgebauter Drohgebärde der IBB, man möge nicht benötigte Gelder der Soforthilfe April 2020 gefälligst zurückzahlen.
    Kein Wunder, dass, aus welcher Ecke auch immer, Denkanstöße gegeben werden. Wäre die Aufregung genau so groß gewesen, wenn der Aufruf aus den Reihen der SPD oder der Grünen gekommen wäre?

  17. 75.

    Bei uns steht auch einer.
    Und jeder ist einer zu viel.
    Oder wie viele hätten Sie denn gerne?

  18. 74.

    "Mit Ignoranz löst man halt keine Probleme, auch wenn manche das denken." --- Dann mal her mit den "konstruktiven Lösungsansätzen" zum "blauen Problem"!!! ;-) ;-)

  19. 73.

    Befürworten kann man diese Aktion aus Sicht der vielen Infizierten nicht! Aber hätte die Bundesregierung bei der ersten Welle schon konsequenter reagiert und nicht zur Urlaubszeit die getroffenen Maßnahmen gelockert, wäre heute solcher Aufruf, nicht denkbar und rbb24 könnte sich solch einen Bericht ersparen!

Das könnte Sie auch interessieren

Berlins Union-Spieler Christopher Trimmel (l) kämpft gegen Yussuf Poulsen von RB Leipzig um den Ball beim Hinspiel 2019(Bild: dpa)
dpa

Union Berlin zu Gast bei RB Leipzig - Unruhiger Hinrunden-Abschluss

Der 1. FC Union hat intensive Stunden hinter und vor sich: Nach dem Sieg gegen Leverkusen ermittelt der DFB-Kontrollausschuss - wegen des Verdachts einer rassistischen Äußerung eines Union-Profis. Und der nächste Gegner ist Titelkandidat RB Leipzig. Von Stephanie Baczyk