Die Brandenburger Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne). Quelle: dpa/Soeren Stache
Bild: dpa/Soeren Stache

Coronavirus in Brandenburg - Nonnemacher hält Testpflicht an Schulen für möglich

Gesundheitministerin Nonnemacher bezeichnete die derzeitige Entwicklung der Pandemie in Brandenburg als "außerordentlich besorgniserregend". Die Landesregierung muss nun entscheiden, wie eine Rückkehr zum Präsenzunterricht möglich sein könnte.

Brandenburgs Landesregierung will kommenden Dienstag zusammenkommen und beraten, wie es nach den Osterferien in den Schulen weitergehen soll. Das Gesundheitsministerium erwartet im Laufe des Tages eine Zuarbeit des Bildungsministeriums, so Ministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) im Gesundheitsausschuss des Landtags.

Laut Nonnemacher steht zur Absicherung des Unterrichts unter anderem eine Testpflicht für Schüler und das Schulpersonal im Raum. Sollte die Landesregierung am Dienstag eine solche Regel beschließen, dürften Schulen nur noch mit einem Negativ-Test betreten werden. Die Länder Sachsen-Anhalt und Niedersachsen hatten eine solche Testpflicht bereits angekündigt.

Präsenzunterricht zeitweise ausgesetzt

Das Bildungsministerium hatte die Pflicht zum Präsenzunterricht in Brandenburg bis zu den Osterferien ausgesetzt. Dies galt für alle Jahrgangsstufen mit Ausnahme der Abschlussklassen. Damit konnten bis zu den Osterferien die Eltern und Erziehungsberechtigten entscheiden, ob die Kinder vor Ort am Unterricht teilnehmen.

Die Kultusminister hatten unterdessen in einer Erklärung kritisiert, dass Schulschließungen nicht allein vom Inzidenzwert abhängig gemacht werden sollten. Vermehrte Tests bei Schülern und Lehrpersonal führten unweigerlich zu höheren Inzidenzwerten. Bei Entscheidungen über Schulschließungen sei daher zu prüfen, welche anderen Kriterien mit in Betracht gezogen werden könnten.

Sorge über Verbreitung der Coronavirus-Variante B 1.1.7

Im Gesundheitsausschuss des Landtags äußerte sich Nonnemacher zudem besorgt über die Zahl der Infektionen mit Coronavirus-Varianten im März. In der vergangenen Woche machte die Mutante B.1.1.7 demnach fast die Hälfte (42,5) der Corona-Fälle aus, wie das Brandenburger Gesundheitsministerium am Donnerstag mitteilte.

Mit Beginn des Monats waren es noch 29,5 Prozent. Diese Variante wurde zuerst in Großbritannien entdeckt, sie gilt als deutlich ansteckender als frühere Corona-Varianten. Bundesweit liegt der Anteil der Varianten nach Daten des Robert Koch-Instituts deutlich über 70 Prozent - Tendenz steigend.

Sendung: Inforadio, 01.04.2021, 15 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

41 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 41.

    Ich würde die Schulen bis zu den Sommerferien schließen, bis auf die Anschlussklassen und im neunen Schuljahr generell nicht versetzen, sondern wiederholen. Das letzte Schuljahr wurde nicht durch Corona vergeigt, sondern durch unfähige Politiker, wie Ernst und Nonnemacher. Chaos und Impfdebakel sind nur zwei Stichworte.

  2. 40.

    Da wird nix geschehen. Die mündliche Englischprüfung letzte Woche fand in Gruppen statt: 2-3 SchülerInnen plus 3 LehrerInnen, davon EINE OHNE MASKE! Und das bei über 100 SchülerInnen in 3 Tagen! Völlig unverantwortlich, eine UNNÖTIGE Prüfung ohne Schutz und Tests und ohne Maske durchzuführen!

  3. 39.

    So nun gibt es seit 1 Jahr Corona und noch immer wurde nichts, absolut gar nichts in den Schulen gemacht.
    Das gibt es doch langsam nicht mehr...kein Geld für unsere Kinder?

    Stimmt das stopft sich die CDU in die Taschen

  4. 38.

    Wenn Sie langsam keine Kraft mehr haben und die Lzca App etwas nützt... sollten sie uhrem kind evtl ein handy besorgen.

    Mein Kind ebenfalls Risikopatient hat eines, seit sie sich auch alleine mit anderen trifft

  5. 37.

    "Wie kann es sein, dass Sekretärinnen und Hausmeister geimpft werden, aber die Lehrer nicht?"
    Wie kann es sein, dass Sekretärinnen, Hausmeister und Lehrer geimpft werden, aber Schwerkranke nach Prio2 nicht?

  6. 36.

    Dann sollten aber auch alle Kinder von der Maske erlöst werden und jeden Tag Präsensunterricht haben. Weiterhin sollten dann ach alle Freizeitangebote (Vereine, Kino, Schwimmbad....) für Schüler uneingeschränkt und ohne Maske wieder zur Verfügung stehen. Alle Leute im öffentlichen Dienst sollten mit gutem Bsp. voran gehen und dann aber bitte auch schön vor allen Kollegen.

  7. 35.

    Ohne die Durchsetzung einer Testpflicht und ohne Vorlage eines Negativtestes sollte die Schule nicht mehr starten. Um das organisatorisch hinzukriegen, können die Schulen nicht am 12.04. beginnen. Vielleicht versucht man wenigstens die D-Prüfung für die 10. Klässler am 15.04. mit vorgeschaltetem Test abzusichern!? Und natürlich wann kommt endlich die Impfung für die Lehrkräfte der weiterführenden Schulen? Hat Frau Ernst auch schon einmal etwas über Fürsorgepflicht für ihre Lehrer gehört? Wie kann es sein, dass Sekretärinnen und Hausmeister geimpft werden, aber die Lehrer nicht?

  8. 34.

    Wann verschwindet die endlich von der politischen Bühne? Es ist doch unerträglich, dieses hilflose und erbärmliche, sich nur im Konjunktiv abspielende Agieren, ständig mit ansehen zu müssen. Es ist eine Schande für eine ehemalige Ministerin Hildebrandt, so eine Nachfolgerin zu haben.

  9. 33.

    <Nonnemacher hält Testpflicht an Schulen für möglich>

    Ja saach ma... Ein Jahr sollte doch ausreichen um zu erkennen, dass es sich um eine irgendwie gefährliche Pandemie handelt - oder? Und da hat die Frau nur ein "für möglich" im Gepäck?

    Leute, wenn den hohlen Worten nicht nur hohle Taten folgen sollen, muss die Wortwahl auch bei Politkasperleins gewaltig geändert werden. Sonst folgen den hohlen Worten bald leicht abgeänderte Antworten aus einer etwas aufgebrachten Bevölkerung. Ich hab so rund 60 bar auf'm Kessel.... bei dem Geplapper...

  10. 32.

    Also Cottbus hat bereits seit KW 12 eine Testpflicht,da unsere Schule keine Tests hatte,wurden die Eltern zum Testzentrum geschickt...gott sei Dank war mein Kind in der Woche nicht dran.
    Er soll am 12.04.gehen,die Präsenzpflicht ist ausgesetzt, am Montag gibt es den Test,Dienstag muss die Bescheinigung vorliegen...wenn nicht Betretumgsverbot der Schule.

    Ich bin immer wieder erstaunt,wie unterschiedlich hier gehandelt wird ,schon innerhalb Brandenburgs...
    Wir haben seit Oktober Maskenpflicht im Unterricht u Hort, zeitweise auch draußen u jetzt Testpflicht...u in Landkreisen mit viel höherer Inzidenz passiert was genau...
    Bsp.: EE...3 Spitzbuben u 1 Hund u dann meilenweit nix als flaches Land...frage mich wieso dort die Inzidenz so hoch ist!!!

  11. 31.

    Mal von den datenschutzrechlichen Bedenken der Lucaapp abgesehen, frage ich mich, was das bringen soll?
    Am Ende dieser App entsteht eine Datenhalde, die völlig sinnfrei ist, zumindest für den vorgeblichen Zweck.
    Nicht jeder Quatsch, den ein gealterter Rapper mit Beteiligungen an der Herstellerfirma bewirbt, macht irgend etwas besser!

    Beste Grüße

  12. 30.

    Also unsere Schule beginnt um 7:35 Uhr. Wegen Corona und längeren Wegen im Haus und dem ganzen Gedöns wird darum gebeten, eher zu erscheinen. Also nicht mit dem Gong rein laufen. Wo wäre da der Slot für's Testen? Gegen 7 Uhr? Weil, das braucht ja ca. 15 min zur Auswertung...

    Ich hoffe noch immer auf Einsicht, auf Schulschließung...

  13. 29.

    diese zwei Wörter sagen doch klar, Frau Nonnemacher hat kein Konzept für Schule.

  14. 28.

    Mein Kind ist 8. Kasse und hat kein Handy.... Und nun, wie wollen Sie das dann machen????

  15. 27.

    ... willkommen aus dem Mustopf Frau Ministerin. Haben Sie schon Tests geordert? Oder schieben Sie das wieder auf den Bund ab obwohl Sie als Gesundheitsministerin verantwortlich sind?

  16. 26.

    Wäre ich dafür. Dies sollte aber vor Ort stattfinden bevor die Schüler das Schulgelände betreten. Nur wer sollte dies wuppen? Vielleicht wäre es mit Hilfe der Bundeswehr machbar.
    Zusätzlich noch in allen Schulen die Luca-App für alle Schüler/innen ab der 4. Klasse (haben eh alle ein Smartphone) sowie für alle weiteren Personen die das Schulgelände betreten.

  17. 25.

    Richtig.... Ich mache alles um mein Kind zu schützen, aber solangsam fehlt mir ganz einfach die Kraft. Die Kinder sind momentan die Leid tragenden. Ich wäre eigentlich im Juni mit meinem Kind zur Mutter Kind Kur, aber irgendwie habe ich das Gefühl das es wieder nichts wird.

  18. 24.

    "Nonnemacher hält Testpflicht an Schulen für möglich"

    Meint die das etwa als Aprilscherz?

  19. 23.

    " Herr Spahn sagte ja... "

    der sagt heute dies und morgen jenes , und der MP von NRW will über Ostern " nachdenken " !!!!! ,, soviel zum Geschwätz der Politiker

  20. 22.

    " Nonnemacher hält Testpflicht an Schulen für möglich "

    bei der gegenwärtig anhaltenden Dynamik der Infektionen sind solche Überlegungen doch illusorisch

Nächster Artikel