Symbolbild: Pflegekräfte in einem Corona-Behandlungszentrum in Berlin. (Quelle: dpa/J. Carstensen)
Bild: dpa/J. Carstensen

Zehn Monate nach Pandemiebeginn - Mehr als 1.000 Corona-Tote in Berlin

Rund 1.000 Menschen sind in Berlin seit Ausbruch der Pandemie nach einer Corona-Infektion gestorben. Das Robert Koch-Institut geht von einer Dunkelziffer an Menschen aus, die mit dem Virus gestorben sind - da nicht alle Fälle erfasst werden.

Rund zehn Monate nach Pandemiebeginn ist in Berlin die Zahl der Menschen, die nach einer Corona-Infektionen gestorbenen sind, auf mehr als 1.000 gestiegen.

Im Vergleich zum Vortag sind im Lagebericht des Landes Berlin vom Samstag 17 weitere Todesfälle verzeichnet, damit sind es jetzt 1.001 insgesamt. 124 von ihnen waren jünger als 70. Das Robert Koch-Institut (RKI) geht bundesweit von einer Dunkelziffer an weiteren Pandemietoten aus, da die Corona-Infektion nicht bei jedem Patienten erkannt werde.

Zwei Corona-Ampeln weiterhin auf Rot

Die Zahl der binnen eines Tages neu erfassten Infektionen stieg laut dem Bericht der Gesundheitsverwaltung um 1.325, auf nun 86.561 seit dem Frühjahr. Als genesen gelten 65.350 Menschen.

Unverändert steht die Corona-Ampel des Senats bei zwei Indikatoren auf Rot: bei der Auslastung der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten (unverändert knapp 30 Prozent) und bei den Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage (weiterer Anstieg auf rund 209 pro 100.000 Einwohner).

Erste Impfdosen reichen nicht einmal für Pflegeheim-Bewohner

Abhilfe soll der Impfstoff gegen das Virus schaffen. Doch laut Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) werden zunächst deutlich weniger Dosen geliefert als erwartet - sie reichen gerade einmal für 9.000 Personen.

"Mit den Informationen, die wir zurzeit haben, rechnen wir mit 18.000 Impfdosen. Das wird noch nicht einmal für die Bewohnerinnen und Bewohner in den Pflegeheimen reichen", sagte sie der rbb-Abendschau. Da die Impfung - je nach Stoff - im Abstand von zwei oder drei Wochen einmal wiederholt werden muss, würden die Dosen für rund 9.000 Personen reichen.

Sendung: Abendschau, 19.12.2020, 19:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

44 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 44.

    "Ist das eigentlich allen klar, was hier passiert?" Ist mir auch schon lange aufgefallen, dieses Massensterben in Pflegeheimen. Sehr oft mehrere Pflegeheime hintereinander mit vielen Toten. Fast jeden Tag Berlin/Brandenburg diese
    schrecklichen Informationen. Die Alten sterben lassen?
    Macht mich wütend, zum Beispiel bei einem Corona-Ausbruch mit mindestens 15 Toten in einem Pflegeheim im Berliner Bezirk Lichtenberg hat mutmaßlich das Personal die Bewohner angesteckt. Das geht aus einem Bericht des Pandemiestabs hervor, über den das Bezirksamt am 18.11.2020 informierte. Das war die Spitze des Eisberges. Die alten Menschen "Sind für unseren Wohlstand verantwortlich"

  2. 43.

    Dann erklären Sie mal was bei Unions Bildungsminister anders ist.

  3. 42.

    Joa Mückenstich dürfte passen.. Phänomenal wie schnell es unsachlich wird..
    Vielleicht solltest du mal diesen Artikel lesen:
    https://www.rbb24.de/panorama/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/05/spanische-grippe-gross-berlin-preussen-deutsches-reich-pandemie-rueckblick.html

    Bin mir nicht sicher,ob du deinen Vergleich aufrecht erhalten willst.

  4. 41.

    Beim "Verlust von menschlichen Leben" stehen wir im Vergleich zum WKI zur "spanischen Grippe" von 1:1,5. --- "Noch Fragen?" Kannst "Du" 20 Mio. Tote verantworten?

  5. 40.

    Das "Fatalistische" mal in die Realität übersetzt:
    Daß Pandemie-Leugner genauso wie COVID-19-Besorgte sterben, "issoo"!

  6. 39.

    Die Gesamtzahl der "kriegerischen Opfer im Wk1" ist im Verhältnis zur Zahl der "opfer der spanischen Grippe" vergleichsweise "gering". "Noch Fragen, Kienzle?"

  7. 38.

    Die Rechnung hinkt an keiner Stelle, sonst hätten sie es beschrieben.

  8. 37.

    Was hat das mit links/grün zu tun? Die auf der rechten Seite wohlen alle Maßnahmen abschaffen, damit man sich richtig gut anstecken kann.
    Übrigens Lehrer verhalten sich teilweise falsch. Kann es aus eigener Erfahrung von meinen Kindern sagen, da wird ohne Maske und Abstand unterrichtet. Und es wird nah mit den Kinder gesprochen, ohne Maske.

  9. 36.

    Daß der Vergleich mit der "normalen Grippe" ins Leere läuft, wirst auch Du mit allerlei Fantasie nicht bestreiten können. Spanische Grippe" steht als Vergleich im Raum. Wie wärs mit nem "Mückenstich"?

  10. 35.

    Da bietet sich die "spanische Grippe" auf Grund vieler vergleichbarer "Symtome" an.

  11. 34.

    Mit was willst du die Krankheit dann vergleichen? Oder ist es etwas noch nie Dagewesenes?

    @Eric
    Die Rechnung hinkt an vielen Stellen.

  12. 33.

    Da mich diese Art des Journalismus über jeden "Meilenstein" berichten zu müssen zunehmend nervt,hier mal ein Auszug aus den aktuellen Infos der Stadt Dortmund:

    "Bedauerlicherweise sind sechs weitere mit Covid-19 infizierte Menschen gestorben, darunter vier Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 68 und 88 Jahren. Drei von ihnen verstarben ursächlich an Covid-19, drei aufgrund anderer Ursachen. Sie alle lebten in Pflegeheimen, vier von ihnen verstarben jedoch während eines Krankenhausaufenthaltes. Insgesamt verstarben damit in Dortmund 83 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 46 mit SARS-CoV-2 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen."

    https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/nachrichtenportal/alle_nachrichten/nachricht.jsp?nid=622746

  13. 32.

    Die links/grünen bildungsletzten Kultusminister kämpfen „wie die Löwen“ gegen... ja was denn eigentlich? Lehrer können gar nicht sich in der Schule anstecken, nur wenn sie falsch gelüftet haben. Schließlich gibt es ja dafür eine 12seitige Verordnung. Wann kommt endlich die erste Klage wegen zynischer Untätigkeit in Verbindung mit Fahrlässigkeit?

  14. 31.

    Wenn man das Problem mit dem Händewaschen nach dem Toilettengang gelöst hat, wird sich das Keimproblem in Krankenhäusern verabschieden.

  15. 30.

    Wer COVID-19 immernoch mit einer Grippe vergleicht, dem ist argumentativ wohl nicht mehr zu helfen. Das Wichtigste ist jetzt wohl: Maskenverweigerer und Verharmloser "weiträumig" zu meiden.

  16. 29.

    Noch eine Relation, im Jahr wo etwa 25.000 Menschen an Influenza gestorben sind, wurden nur etwa 1674 Fälle gemeldet. Die 25.000 ist also hoch gerechnet. Jetzt können sie aber mal gemeldete Influenzatote mit Coronatote vergleichen. Auf einen Influenzatoten kommen etwa 10 Coronatote. Wird aber noch höher Ausfallen, weil in 2020/2021 werden noch weniger an Influenza sterben und wir haben die Monate Januar und Februar noch nicht in der Rechnung.

  17. 28.

    Wenn sie die Relation brauchen, haben sie sie doch. Hier noch eine Relation für sie, an Influenza sind in Deutschland 2019/2020 493 Menschen gestorben. Jetzt können sie diese Zahl mal mit Coronatoten vergleichen.

  18. 27.

    Einer dieser 1.000 Toten war ein Lehrer ohne Vorerkrankungen und um die 40 einer Kreuzberger Gemeinschaftsschule. Nachzulesen beim Tagesspiegel. Anscheinend war er der erste Lehrer, der in Berlin aufgrund einer Corona-Infektion starb. Er war ein ehemaliger Kollege meines Mannes. Er kam am 15.11. ins Krankenhaus und wurde sehr bald schon künstlich beatmet. Einen Tag bevor er starb, besuchten ihn noch zwei Kollegen, es schien ihm besser zu gehen, konnte sich unterhalten.
    Infektionen finden sehr wohl auch in Schulen statt. Nur haben Kinder oftmals kaum oder keine Symptome. Es geht doch nicht um Schuldzuweisungen, wer am meisten andere anstecken kann. Es geht um Vorsicht und Achtsamkeit und darum, der Wissenschaft zu folgen. Das hat nix mit Diktatur zu tun...

  19. 26.

    .... das nennt sich keimfobie.... naja kann man behandeln wenn man das will... aber man kann auch weiter der Werbung folgen.... da reicht es nicht aus, das die Wäsche sauber wird.... die ist dann hygienisch rein und tötet 99,9% aller keine ab.
    Die Natur hat da schon vor einer Weile was erfunden ..... nennt sich Immunsystem :D

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren