Die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Dilek Kalayci (SPD) spricht nach der Sitzung des Senats am 15.12.2020 zu Journalisten. (Quelle: dpa/Paul Zinken)
Bild: dpa/Paul Zinken

Impfbeginn ab 26. Dezember geplant - Kalayci: Erste Impfdosen in Berlin reichen nicht einmal für Pflegeheim-Bewohner

In Berlin sollen ab dem 26. Dezember die ersten Menschen gegen das Coronavirus geimpft werden können. Doch laut Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci werden zunächst deutlich weniger Dosen geliefert als erwartet - sie reichen gerade einmal für 9.000 Personen.

Die Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) rechnet für den geplanten Start der Corona-Impfungen am 26. und 27. Dezember mit weit weniger Impfdosen als erwartet.

"Mit den Informationen, die wir zurzeit haben, rechnen wir mit 18.000 Impfdosen. Das wird noch nicht einmal für die Bewohnerinnen und Bewohner in den Pflegeheimen reichen“, sagte sie der rbb-Abendschau. Da die Impfung - je nach Stoff - im Abstand von zwei oder drei Wochen einmal wiederholt werden muss, würden die Dosen für rund 9.000 Personen reichen.

Spahn unterzeichnet Vorordnung für Impfungen

Die Beschaffung des Impfstoffs liegt in den Händen des Bundes. Ursprünglich waren 900.000 Impfdosen für Berlin erwartet worden, die Zahl wurde erst vor wenigen Tagen korrigiert auf 550.000 für das erste Quartal 2021.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) unterzeichnete am Freitag die Verordnung, die den Rahmen für die Impfungen gegen das Coronavirus schafft. [tagesschau.de] Grundsätzlichen Anspruch darauf haben demnach alle Menschen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthaltsort in Deutschland. Festgelegt wird aber, dass Bund und Länder den zunächst nur begrenzt vorhandenen Impfstoff in einer festgelegten Reihenfolge einsetzen sollen.

Impfstoff wird in festgelegter Reihenfolge angeboten

Nach einer Empfehlung der Ständigen Impfkommission des Robert-Koch-Instituts (Stiko) sollen zuerst Bewohner von Pflegeheimen, Menschen über 80 und besonders gefährdete Mitarbeiter des Gesundheitswesens die Möglichkeit für eine Impfung bekommen.

In einer zweiten Prioritätengruppe sollen dann die 75- bis 80-Jährigen sowie etwa Bewohner von Demenzeinrichtungen Impfungen angeboten bekommen. Zudem zählt zu dieser zweiten Gruppe auch Personal im stationären oder ambulanten Dienst in Einrichtungen für Demenzkranke oder geistig Behinderte. Auch bei ihnen gilt das Risiko als "hoch". Ihre Zahl wird auf mehr als 6,7 Millionen Personen bundesweit geschätzt.

In eine dritte Gruppe sortiert die Stiko mehr als 5,5 Millionen Menschen ein, die etwa zwischen 70 und 75 Jahre alt sind, schwere Vorerkrankungen oder Kontakt mit Schwangeren haben. Dazu gehört auch das allgemeine Personal im öffentlichen Gesundheitsdienst.

Sendung: Abendschau, 18.12.2020, 19:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

101 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 101.

    Ich hoffe nur, dass mich dann niemand attackiert, wenn ich Maske trage.

  2. 99.

    Ich meine auch FFP2. Und mich macht unkomplizierte Gesundheitsvorsorge nicht aggressiv. Warum auch?

  3. 98.

    Warum wird nicht zu erst das Pflegepersonal geimpft. Polizisten und Ärzte sollten auch an erster Stelle stehen.

  4. 97.

    "Freiwillig kann die jeder gern tragen"
    Ich trage meine MNS zwar nicht gern, aber trotzdem freiwillig. ;-)

  5. 96.

    Freiwillig kann die jeder gern tragen.... man darf nur nicht erwarten das dies viele machen werden... und noch wichtiger man muss es für sich tun und nicht das andere es für einen machen.

  6. 95.

    @Felix Heise: sehen Sie, genau solche Meinungen sind die, die ich befürchte(te).
    Damit ist dem Masken-Nicht-Träger auch "nach Corona" das Bashing sicher. Wenn sich dem so entwickelt, werde ich das Land dann wohl wirklich und ehrlich verlassen müssen.
    Mich macht der Anblick aggressiv und das in nicht geringem Maße. Dazu dann auch noch dieser Nuschelsound, der das Ganze noch perfektioniert.
    Ich möchte definitiv NICHT bis zum Lebensende damit konfrontiert sein.
    Für mich ist das wirklich und ehrlich wie anderswo Bekleidungsvorschriften.
    Ich möchte bitte gerne selber entscheiden, in wie weit ich mich selber schütze und auch, in wie weit ich bereit bin, andere zu schützen.
    Mit schiefender Rotznase bin ich nicht arbeiten gegangen und Abstand halten kann ich auch - im Gegensatz zu den meisten anderen, die mir grad begegnen und denken, der Lappen vor dem Mund täte da irgendwie das ersetzen (ich meine ausdrücklich nicht FFP-Masken, die ja nun wirklich einen Sinn machen).

  7. 94.

    Das können Sie doch halten wie Sie möchten. Wenn Sie die Impfung vorziehen, bitte sehr. Ich werde hinfort lieber MNS tragen.

  8. 92.

    Nicht nur freiwillig, wir müssen nach der Impfung noch mindestens ein halbes Jahr noch die Masken tragen.

  9. 90.

    Na endlich .... nicht immer die Party Leute in Deutschland sind schuld .... jetzt sind auch die Party Leute in China böse :D

  10. 89.

    ".....lasse ich mich erst impfen, wenn Merkel, Spahn, Drosten und auch Sie Frau Senatorin sich haben öffentlichkeitswirksam impfen lassen."
    Warum soll man ihnen mitteilen wann die Leute geimpft wurden? Ich denke mal das ist deren Privatsache.
    Und wer sagt ihnen denn das Sie nicht längst geimpft sind?

  11. 88.

    "...eine Menge Erkältungskrankheiten bis hin zu Grippe vermeiden."
    Gegen Grippe gibt es ne Impfung. Warum soll ich nen MNS tragen wenn ich geimpft bin?

  12. 87.

    Sind aber auch Menschen da in China. Mal davon abgesehen, dass das Quatsch ist, was Sie schreiben.

  13. 86.

    Da kann ich nicht mit Ihnen gehen, man habe sozusagen aus Geiz nicht genügend Impfstoff geordert. Ist doch klar, dass Lockdown teurer ist. Und wo haben Sie das her, dass die Hersteller mehr liefern könnten?

  14. 85.

    Ich fände es nicht schlecht, wenn wir freiwillig den Winter über auch in Zukunft Masken trügen. Es ließen sich dadurch, wie Sie ja selbst schreiben, eine Menge Erkältungskrankheiten bis hin zu Grippe vermeiden. Und wer will die schon? Warum also nicht den entsprechenden Schutz tragen?

  15. 84.

    Danke,dem ist wirklich kaum etwas hinzuzufügen.
    Auch @68. der Alt- Westberlinerin stimme ich zu.
    Wir wissen noch zu wenig über COVID19, angeblich gibt es ja auch schon eine mutierte Variante und wie der/ die Impfstoff/e bei den div. Alters- und auch Risikogruppen wirken,muss sich zeigen. Es ist auch nicht klar,ob man auch geimpft nicht noch eine Infektion weitergeben kann,so wie aktuell Infizierte ohne Symptome.
    Es gibt weder in der Medizin noch im Leben eine Vollkasko,wir haben das IFSG für den evtl. Blumenkohl am Kopf und ansonsten hoffentlich den gesunden Menschenverstand. Den man aber leider schon jetzt bei vielen Leuten anzweifeln muss. Also weiterhin die AHA-L Regeln anwenden und am eigenen Durchhaltevermögen arbeiten.

  16. 83.

    Da hat doch mal wieder einer zu viel Optimismus verbreitet. Könnte ja sein, dass sich mal die freuen, die nichts abgekommen haben. Obwohl absolut kein Impfgegner und Querdenker, lasse ich mich erst impfen, wenn Merkel, Spahn, Drosten und auch Sie Frau Senatorin sich haben öffentlichkeitswirksam impfen lassen. Ich bleibe dabei "Glaube wenig, Hinterfrage alles, Denke selbst.

  17. 82.

    "Wir haben dann aber die Möglichkeit den Blumenkohl am Kopf zu reklamieren:-)"
    Auch in meinen Augen ein ganz entscheidener Vorteil. ;-) Was wäre das Leben ohne Garantien?!

  18. 81.

    Bin voll bei Ihnen und schließe mich der Wette an. Mir ist immer noch nicht klar was durch die medial aufgebauschte Impfstoffankündigung die Leute dachten, Picks und wir springen alle ab Februar herum wie vor Corona? Genügend Impfstoff für die breite Masse wird es nicht vor dem Spätsommer geben und dann werden die die es wollen in Hausarztpraxen impfen vornehmen können. Was eine Impfung letztendlich nutzt und wie lange sie anhält werden wir bald erfahren.Eh die letzte Gruppe drankomnt braucht die erste vielleicht wieder eine Nachimpfung. Ich glaube, dass wir von der Wunderwaffe Biotech noch viel negatives hören werden und es gibt einen Grund, warum die EU auf " Zukäufe" verzichtet. Und was das Tragen von Masken und Abstand halten angeht.....das werden wir auch 2021 tun müssen. All die Länder, die per Notfallzulassung impfen können keinen Schadenersatz geltend machen! Wir haben dann aber die Möglichkeit den Blumenkohl am Kopf zu reklamieren:-)

  19. 80.

    Ich tippe mal, der Frühling und Sommer ist vor dem Impfstoff in Deutschland angekommen.
    50 Millionen Dosen gehen dieses Jahr noch nach China, damit die Jugend in Wuhan weiter Party feiern kann.

  20. 79.

    Genau! Und deswegen bleiben Sie Entspannt. Bis Otto Normalverbraucher dran ist gibt es schon wieder ganz andere Themen.

  21. 78.

    Die Briten lachen sich kaputt über German Unfähigkeit der deutschen Regierung. Da haben schon 200.000 also 20x9.000 Menschen den Stoff injiziert. Aber Super Mario, ach nee Super Jens bittet um Geduld.

  22. 77.

    Da haben Sie ganz gute Siegeschancen : Es weiß ja auch niemand, wie lange die Immunität durch die Impfungen besteht.
    Und wenn es ganz dumm kommt, bleiben die 18000 Impfdosen ebenfalls auf Eis, denn man ERWARTET ja nur, dass der ersehnte Stoff am Montag zugelassen wird. Könnte aber noch anders kommen...

  23. 76.

    Zum einen. Woher wissen Sie das? Weil es in der Zeitung steht? Und wollen Sie diese Ankündigung Impfstoff für 9.000 Menschen schön reden? Da haben die Junkies mehr Stoff zur Verfügung als die Risikogruppen. Vielleicht Junkie werden?

  24. 75.

    Das ist einfach unglaublich! Minister Spahn und Frau Kalayci haben wieder ihren Job nicht richtig gemacht. Vollmundige Ankündigungen, die wie immer nicht umgesetzt werden. Was ist bloß los bei den Regierenden? Mit dieser Aktion verspielen sie den letzten Rest von Akzeptanz bei der Bevölkerung. Ich gehe davon aus, dass nicht ausreichend Impfdosen bestellt wurden, weil es denen wohl doch zu teuer ist. Lt. Biontech/Pfizer könnte durchaus mehr geliefert werden. Stattdessen werden wir bis ins Frühjahr einen Lockdown haben; die Infektionszahlen und Todesopfer mit oder an Covid19 erkrankten weiter steigen. Das Gleiche gilt bei den so großzügig angekündigten kostenfreien FFP2-Masken: Spahn verspricht und lässt dann die Apotheken mit den Bestellungen allein und überlastet zurück. Es reicht. Auf Pressekonferenzen sollte von den Medienvertretern explizit nachgehakt werden. Damit ist u.a. auch der RBB gemeint.

  25. 74.

    Der Impfstoff, der ab Ende Dezember in der EU zugelassen sein wird und verimpft werden soll, wird von den Firmn Pfizer und Biontech hergestellt ... nicht vom Berliner Senat ;-)
    Und den will die ganze Welt haben (der zahlende Teil der Welt hat auch eine Chance drauf) ... und nicht nur Berlin.
    Dass es jetzt so wenig Impfdosen für Berlin sind, ist traurig. Es handelt sich bei der weltweiten Impfung aber auch um ein Projekt mit gigantischen Ausmaßen.
    Im Januar kommt hoffentlich auch der Moderna Impfstoff in der EU auf den Markt, der braucht nicht -70 Grad in Lagerung/Lieferung.

  26. 73.

    Ich erinnere mich genau an Ihre Worte, weil ich damals bereits wusste/ahnte, dass wir die Dinger nie wieder loswerden.
    Denn selbst, wenn Corona irgendwie in den Griff bekommen wird, dann werden neue Gründe er- oder gefunden, um zu begründen, weshalb man einem ganzen Volk Mundverb..., äm, -schutz verordnet.
    Dann gibt es eine neue Mutation des Corona-Virus oder ein anderes Virus muss herhalten oder "einfach so", weil man ja gemerkt hat, wie toll oder "toll" wirksam die Dinger in Bezug auf die Volksgesundheit sind.
    Oder der Gruppen-/Gesellschaftsdruck macht dann die Pflicht, weil alle, die immer noch denken, der Mensch könne unsterblich werden, die Oberhand und das Sagen haben werden.

    Zum Thema: Tja. Scheint wohl keine Lösung des Problems zu sein erstmal. Politiker möchte man aber auch nicht grad sein.

  27. 72.

    "US-Behörde lässt zweiten Corona-Impfstoff zu" und in der deutschen Hauptstadt wollen wir 9000 (in Worten: neuntausend) Menschen in einer 4 Millionen Metropole impfen und hoffen, das das Wunder von Berlin geschieht. Soviel gebündelte Inkompetenz macht nur noch wütend. Beim Geben an Andere ist Deutschland weltweit Spitze. Nur wenn es um die eigenen Landsleute geht, ist man deutlich zurückhaltender: "nehmt Ihr erstmal, wir warten dezent zurückhaltend noch etwas ab..." Erwartet die deutsche Politik wirklich noch das Verständnis der Bevölkerung? Wo und wofür denn? Ich bin wirklich sauer beim Studium der täglich publizierten News. Während die EU noch weiter "prüft" schützt das BREXIT-Land täglich tausende Einwohner des United Kingdom vor dem Virus durch eine Impfung.

  28. 71.

    Der Impfstoff soll nur für 9000 Menschen reichen, hat der Senat das nicht schon länger gewusst? Die ganze Zeit wird nur noch von der Heldentaten bezüglich Impfzentren berichtet, alles steht bereit und nun das. Bis die nächste Ladung kommt ist schon Frühling.Jetzt wird ausgelöst welches Heim zuerst dran kommt. Wir werden noch lange mit der Pandemie zu tun haben. Fraglich ist ob Deutschland auch von Moderna Dosen bestellt hat, da gab es ja die Notfallzulassung in den USA.

  29. 69.

    Der Impfstoff wird nächstens gedealt werden wie im Frühjahr Masken und jetzt Tests. Nur sind Masken und Tests total harmlos dagegen. SciFi welcome...

  30. 68.

    Ich wette dagegen. Noch nächsten Winter werde ich mit Masken rumrennen müssen. Und alle anderen auch, da es keinen Freifahrtschein gibt, geimpft heisst auch lange nicht "immun in der nächsten Saison". Es gibt keinen "Immunitätsausweis" wie bei Diplomaten, die damit sogar bei tötlichen Autounfällen davon kommen. Das gibt es nicht, um nicht zu diskriminieren... Solange die letzte Gruppe, genannt "alle anderen" nicht geimpft ist, und die wird startend mit Winter nächsten Jahres angesetzt, wird es so weiter gehen. Und die billigen Dinger aus Fernost, die der Altmayer bestellt hat, müssen ja auch abverkauft werden...

  31. 67.

    "Werte Justitia: Du wachst über Recht und Gesetz" - Das ist so nicht richtig. Über die Einhaltung von Recht und Gesetz wacht die Exekutive, die "blinde" Justitia richtet daraufhin nur . Ansonsten Zustimmung.

    Man kann ja an Gott glauben oder eben nicht an COVID-19: solange bei solchen "Events" die simpelsten Hygienemaßnahmen mißachtet werden, handelt man soz. "mittelalterlich": dogmen- und stereotypenhörig. Im Informationszeitalter einer Pandemie mit Weihrauch und Aluhut begegnen zu wollen zeigt, daß selbst Supercomputer im YFLOPS-Bereich nicht helfen, einen "entscheidenden Teil" der breiten Masse beim Denken zu beschleunigen.
    Ein System ist immer nur so schnell wie ihr langsamstes Teil. Wenn "1+1" länger als ein Jahr dauert, wäre man bei 1/60/60/24/365stel FLOPS. ;-)

  32. 66.

    Das größte Problem ist wohl die nötige Kühlkette mit max. -70°C. Das klappt nicht mit "ein paar Kühltaschen". Die Impfreihenfolge ist nicht zu beanstanden. Alte Poker-Strategie: "Patience is the key."

  33. 65.

    Eine besonders unrühmliche Rolle in CORONA-Zeiten spielte in 2020 Justitia. Immer wieder wurden Entscheidungen der Politik torpediert und Haarspalterei bei der Auslegung von Formulierungen betrieben. Demos mussten ja unbedingt stattfinden, während anderen Orten die Mediziner um das Überleben von Infizierten kämpften und kämpfen. Gottesdienst: gaaaaanz wichtig und dabei schön laut singen. Folge: 90 Infizierte nach dem Gottesgesang. Fazit: alles richtg gemacht. Und so ließen sich die Beispiele endlos weiterführen. Werte Justitia: Du wachst über Recht und Gesetz aber du bist auch verantwortlich, Schaden von der Gesellschaft abzuwenden und Menschen vor körperlichem Schaden zu schützen durch Sanktionierung von Fehlverhalten. Vielleicht musst du doch die Augenbinde mal abnehmen um das Leid auch zu sehen!

  34. 64.

    Berlin bekommt für den Start der Corona-Impfungen voraussichtlich zunächst etwa 18.000 Impfdosen. Das sagte Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) am Freitag der RBB-Abendschau. Zuletzt war Kalayci davon ausgegangen, dass in Berlin für das erste Quartal 2021 mit maximal 720.000 Impfdosen zu rechnen sei. Da die Impfung - je nach Stoff - im Abstand von zwei oder drei Wochen einmal wiederholt werden muss, würde das für 360 000 Berlinerinnen und Berliner reichen. Damit wäre Ende März zunächst nicht einmal ein Zehntel der Hauptstädter geimpft.


  35. 63.

    "Die Beschaffung des Impfstoffs liegt in den Händen des Bundes"
    So wie ich das verstehe, kann RRG in diesem Fall nichts dafür. Warum wird Berlin in einigen Kommentaren wieder beschuldigt?

  36. 62.

    Komisch .... in anderen Ländern könnten sie das Zeug saufen so viel ist da und hier in Berlin . Naja Berlin ....

  37. 61.

    Erledigt. Es gibt jetzt eine Pressemitteilung dazu vom Ministerium: "Nach dem Königsteiner Schlüssel würde Brandenburg also zu Beginn circa 12.000 Impfdosen erhalten. Da bei diesem Impfstoff eine Person zweimal im Abstand von drei Wochen geimpft werden muss, könnten also von dieser ersten Lieferung circa 6.000 Brandenburgerinnen und Brandenburger geimpft werden." (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/presse/pressemitteilungen/detail/~18-12-2020-geplanter-impfstart-am-27-dezember)

  38. 60.

    Die Masken werden nicht mehr so lange bleiben. Erst wird es in England beendet werden müssen, zuerst mit impfen begonnen bedeutet das sich immer mehr an eine Pflicht nicht mehr halten werden.... und dann wird man drauf verzichten.
    Und in Deutschland werden es dann Gerichte aufheben bzw. erheblich einschränken wo Maske getragen werden müsste.
    Merkels Äußerung wenn sich nicht 60/70% impfen lassen wird man sehr lange Maske tragen .... ist mal wieder nur eine Drohung ohne Substanz.... eigentlich sollte auch sie verstanden haben die Länder machen diese Regeln.

  39. 59.

    Es ist doch immer wieder dasselbe, wir haben Impfzentren aber kein Personal, wir haben Impfstoff der kommt aber in anderen Ländern zum Einsatz.
    Der Senat von Berlin schiebt es auf den Bund und der Bund schiebt es auf die Länder.

    Herr Spahn kommt mit Versprechungen gar nicht hinterher und Frau Pop auch nicht. Und wenn die ganze Karre im Mist ist tritt man zurück mit dicken Gehältern. So einfach funktioniert Politik.
    Und in der Zwischenzeit sterben immer mehr und die Gazetten haben ihre Schlagzeile.

  40. 58.

    Bei dieser Menge brauchen wir ja die Impfzentren gar nicht erst zu öffnen. Alles an die mobilen Teams ausgeben und in einigen wenigen Pflegeheimen verimpfen.

  41. 57.

    Was hat die AfD jetzt mit den gelieferten Mengen an Impfstoffen zu tun? Diese ist als Nicht—Regierungspartei gar nicht am Beschaffungsprozess geteiligt.

  42. 56.

    "Ich möchte die Pandemie in keinem anderen Land verbringen, als in Deutschland......" , sagte der Impfgegner.

  43. 55.

    Die eigentliche Frage ist, ob sich dadurch etwas an der Impfpriorität ändert. Wenn es so wenige Dosen sind, sollte man als erstes das Personal impfen und erst dann die Bewohner, weil man dadurch mehr Heime schützen kann.

  44. 54.

    Nur 9000 Menschen von ca. 3,7 Millionen können geimpft werden im ersten Quartal?! Das ist nicht nur ein komplettes Versagen des Bundes sondern eine Verhöhnung der Bevölkerung. Der Lockdown wird ohne Impfungen über den 10. Januar um Wochen bis Monate verlängert werden müssen.

  45. 53.

    Bei so einem Mamut-Projekt ist doch eigentlich klar, dass nicht alles klappen kann. Hoffentlich wird die Zeit genutzt, um die Einverständniserklärungen für z.B. demente Patienten einzuholen.

    Statt zu schimpfen, jeder seinen Beitrag leisten, zu Hause bleiben und Kontakte einschränken. Dann kann hoffentlich unser medizinisches Personal einmal durchatmen. Es dauert doch sowieso sehr lange, bis ein relevanter Anteil der Bevölkerung durchgeimpft ist.

  46. 52.

    Ich hatte mich für den Freiwilligendienst in einem der Impfzentren beworben und bekam am 15.12. eine Antwortmail. Zitat: "Nach aktuellem Stand werden jedoch zu Beginn keine großen Mengen an Impfstoff zur Verfügung stehen. Daher wird der Personalstamm der 6 Berliner Impfzentren voraussichtlich nur langsam aufgebaut und es kann bis zu einer Rückmeldung länger dauern. Hierfür bitten wir gegebenenfalls um Verständnis."

  47. 51.

    Das ist eine einigermaßen erschütternde Nachricht für Impfwillige. Leider versäumt es die Senatorin, uns zu erklären, wie es zu dieser Entwicklung kommen konnte. Impfstoff für lediglich 9000 Personen in einer 4-Millionenstadt klingt wie ein Witz. Alle, die so große Hoffnungen in diese Impfung gesetzt haben, sind erst einmal maßlos enttäuscht bzw. zu Recht wütend.

  48. 50.

    Man kann zu RRG stehen, wie man will, aber man kann ihnen nicht die Schuld für Alles geben. Die Verteilung der Impfstoffe erfolgt zentral, und ich glaube, dass die einzelnen Bundesländer darauf wenig Einfluss haben. Protestieren wird wenig helfen, was fehlt, kann .an nicht verteilen.

  49. 49.

    Die 720.000 Dosen hatten ja auch nicht lange Bestand. Danach ist die erwartete Anzahl nochmals gesunken. Auf die im rbb-Artikel erwähnten 550.000 Impfdosen im ersten Quartal. Ob wenigstens die erreicht werden, da habe ich, ehrlich gesagt, so meine Zweifel.

  50. 48.

    Ganz ehrlich, wir deutsche werden auch wieder beim impfen zu blöd sein. Mal sehen wie sich die Stimmung in der Bevölkerung ändert wenn unsere Politik den Impfplan auch versaut und alles weiter künstlich in die Länge Zieht. Langsam kommt der Verdacht hoch das unsere Politiker gar nicht mehr möchten bestimmte Einschränkungen zurück zu nehmen. Da müssen wohl wieder die Gerichte ran um unsere Politik auf den richtigen Weg zu leiten. Denkt mal darüber nach.

  51. 47.

    Es ist eine Schande das Berlin mit über 3 Million Einwohner zum Anfang der Impfung gerade mal 18000 Impfdosen erhält . Das reicht mal für 9000 Menschen wer hat hier nur sowas Bestellt da hätten wir ja auch die Millionen für die Forschung an die 8o plus auszahlen können .

  52. 46.

    Impfserum für Neun000 Menschen ? Fr. Kalayci, das reicht nichteinmal für die Mitglieder ihrer Partei. - Vielleicht hätte sich die Bundesregierung an europäisches Handelsrecht halten und die Kaufabsicht öffentlich Ausschreiben sollen. Kostet Zeit. Verschafft den Herstellern aber Zeit für Entwicklung, Prüfung und Herstellung. - Klingt herzlos ? Macht die Lager voll und garantiert gleichmäßigen Warenstrom, Ruhe am Markt, Vertrauen, Sicherheit. - Jetzt werden Handelskriege geführt um die Träume von Gesundheitlicher Unversehrtheit.

  53. 45.

    Man könnte meinen Deutschland sei ein Entwicklungsland, es ist langsam nur noch peinlich

  54. 44.

    Erst denken dann schreiben. Die Impfdosen hat der Bund in Person von Herrn Spahn (CDU) bestellt. Der Bund teilt auch den Länder den Impfstoff zu.

  55. 43.

    Mein Gott, warten Sie doch alle einfach mal in Ruhe ab!

  56. 42.

    Leute, nicht aufregen. Abrechnung folgt im September 2021 bei der Wahl.

  57. 41.

    Du willst angeblich ein Arzt sein? Dann wüsstest du, dass Berlin, wie ich gerade im vorherigen Kommentar geschrieben hatte, nichts dagegen machen kann.
    Aber im Internet sind ja viele Hobbyärzte.

  58. 40.

    Da jedes Bundesland die Disen zugeteilt bekommt und die Herstellung zudem von einem privaten Unternehmen passiert, hat das überhaupt nichts mit Berlin zu tun.

  59. 39.

    Seit der "Sommerpause" zeigt sich das Versagen unserer Politik jeden Tag deutlicher. Der hochgelobte Frühjahrsvorsprung ist schon lange verspielt. Viel zu lange wird nur geredet und dann werden viel zu späte unausgegorene halbherzige Spontanentscheidungen getroffen.
    Erst mussten die Herbstferien dran glauben, jetzt die Weihnachtspause und dass die versprochenen Impfdosen plötzlich nicht da sind, ist nur ein weiteres Glied in der Versagenskette.
    Warum??? Kann jemand die Gründe darlegen, dass der Normalbürger das nachvollziehen kann?

    Ach übrigens liebe Politiker...im Februar stehen Winterferien an. Macht euch jetzt schon mal Gedanken drüber, nicht dass ihr davon wieder überrascht werdet, wie vom plötzlichen Ende der Sommerferien. Manche Dinge passieren einfach so. Plötzlich. Überraschend. Unplanbar, ich weiß.

  60. 38.

    Deutschland hat 100 Millionen Impfdosen von BioNTech/Pfizer zbestellt
    USA haben sich 100 Millionen Impfdosen und eine Option auf weitere 500 Millionen Impfdosen vertraglich gesichert.
    Japan 120 Millionen Impfdosen, Kanada mit 76 Millionen Impfdosen und Großbritannien mit 40 Millionen Impfdosen ...

    Die Summe der Bestellungen übersteigt die Kapazitäten der Produktion um ein Vielfaches.

    Es liegt also nicht an der Politik, sondern an den Hersteller(n). Nur frage ich mich nur, warum man das nicht offen kommunuziert und weit vorher die vulnerablen Gruppen geschützt hatte ... daher wird der Lockdown bis mind. März dauern. Kanzleramtsminister Braun teilte das bereits Ende November mit, als die Zahlen noch nicht so hoch waren.

  61. 37.

    Naja, es hält sie ja keiner auf. Ist bestimmt alles toll in den nächsten Jahren in GB.

    Haben sie ein Problem damit, wenn sie Deutschland mit anderen EU Staaten solidarisch zeigt?

  62. 36.

    Und was hätten sie anders gemacht?

    Anderen Ländern mit viel Geld deren Impfstoffe abgekauft? Naja, wir beuten viele ärmere Länder seit Jahrzehnten aus, wieso nicht auch hier.

    Es ist nun einmal am Anfang nicht ausreichend Impfstoff vorhanden, um gleich alle zu bedienen. Das wird sich im laufe der nächsten Monate won pendeln. Einen ersten Schutz wird es trotzdem geben, insbesondere bei den hochrisikogruppeb.

  63. 35.

    Haben Sie den Artikel überhaupt gelesen? Im Gegensatz zu anderen Bundesländern können wir bereits am 26.12 impfen. Nur wird Berlin nicht ausreichend Impfstoff zugewiesen und das läuft über den Bund.
    Hat also nichts mit dem Berliner Senat zu tun.

    Im übrigen halte ich es für solidarisch, wenn die Impfdosen auf alle Länder der Welt gleichmäßig verteilt werden und wir als stärkere Nation uns nicht einfach bedienen.

  64. 34.

    Wir Deutschen jammern und meckern gern auf hohem Niveau. Erst halten sich viele nicht an die Coronaregeln und maulen. Dann kommt der Impfstoff und nur 47% wollen sich impfen lassen, der Rest will erst mal abwarten wieviele von den Geimpften das Zeitliche segnen. Die Politik kann machen was sie will, es ist in den Augen der “Profis” immer falsch oder kommt zu spät. Motzen, meckern, nölen das ist bei uns zum Prinzip geworden. Auch wenn ich mich nicht impfen lassen will, die Klappe muss ich aufreißen. Einfach schlimm.

  65. 33.

    Diese Meldung wundert mich nicht. War sie doch zu erwarten. Kein Wunder in dieser Schrottstadt! Mir tun Krankenschwestern, Pfleger, Ärzte und alle anderen im Gesundheitswesen Beschäftigte leid, die sich nun mit Recht fehlinformiert fühlen, ausgebrannt sind und weiter am Rand ihrer Kapazitäten arbeiten müssen. Zumindest für diese Berufsgruppen wäre es eine mentale Erleichterung gewesen, sich selbst etwas sicherer zu fühlen. Ganz zu schweigen von den zu impfenden älteren Mitbürgern. Die Unterzeichnung der Impfstoffverordnung hätte im Stillen erfolgen können. Stattdessen wird ein Medienereignis zelebriert, was sich in seinem Inhalt mit einem Wunschdenken koppelt, was eine Zumutung für die Bevölkerung ist. - Alles eine Frage der Organisation und der Kalkulation. Es wird zunächst 20 Prozent weniger Impstoff ausgeliefert, die Novemberhilfen werden nicht ausgezahlt, der Termin für die Dezemberhilfen steht immer noch nicht fest, ... „Armes“ Deutschland.

  66. 32.

    Nun wird aber tüchtig zurückgerudert! Die Vollmundigkeit hat seine Grenzen. Das Hü und Hott. Bin generell kein Impfmuffel habe Grippe und sonstige altersbedingte empfohlene Impfungen, aber dieses Mal will ich erstmal abwarten was sich wie entwickelt. Da können die Medien noch so viel Trommeln und die Freiwilligkeit noch so untergraben hintenrum. Schönen 4 Advent @llen.

  67. 30.

    Alles steht im Widerspruch, wieso sind die geplanten Mengen an Impfdosen für die deutsche Bevölkerung nicht im vollen Umfang wie vorgesehen verfügbar? Ständige widersprüchliche Aussagen schüren Spekulationen bezüglich auf gewinnorientierte Verteilung des Impfstoffes auf Kosten der Infizierten und Sterbenden! Der Virus hat momentan den Privathaushalt voll unter Kontrolle, die Zahlen steigen trotz Maßnahmen, wo war die Vernunft im Sommer und Herbst 2020, wo der Virus frei sich ausbreitete und mit den Ein und Ausreisenden Hochkonjunktur hatte. Nun wo das Kind in den Brunnen gefallen ist, stirbt auch die Hoffnung auf den letzten Rettungsanker dem Impfstoff! Wann definitiv wird ein Impfstoff für Bürger unter 60 Jahren zur Verfügung stehen können? Es bleibt wie so oft im Leben die Zuversicht und Hoffnung!

  68. 29.

    Was hat in diesem Fall die AfD damit zu tun.
    Die impfdosen wurden doch nicht von dieser Partei bestellt.

  69. 28.

    Als ob sie Corona nicht in den Griff bekommen wollen...

  70. 27.

    @RBB: Ich hatte heute im Fernsehen eine Darstellung der 3 Impfstufen gesehen, wonach zu Gruppe 2 bereits die über 70- und zu Gruppe 3 die über 60-Jährigen zählen. Das ist die Einteilung, die der Gesundheitsminister vorsieht, sie ist anders als jene der STIKO, und der Link zur Tagesschau, den Sie im Fließtext hier anbieten, stellt es auch genau SO dar. Vielleicht sollten Sie den Artikel dementsprechend anpassen, denn was die STIKO empfiehlt, ist zwar eine Sache- und nett zu wissen, entscheidend ist aber doch, was passieren wird, und das weicht von den STIKO-Einteilungen ab!!
    https://www.tagesschau.de/inland/hintergrund-impfreihenfolge-101.html
    https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-impfungen-spahn-zulassung-100.html
    https://www.zeit.de/gesellschaft/2020-12/corona-impfung-strategie-prioritaet-rki-kommission?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

  71. 26.

    Wann klappt denn schon mal was in Berlin.
    Wie alle Politiker, auch Frau Kakayci hält große Reden bei denen nichts dahinter steht.

  72. 25.

    Hat Berlin wieder einmal zu spät gezahlt? Die Berliner Planung ist wieder nicht nachvollziehbar.

  73. 24.

    Peinlich !!!


    Der Lockdown kann nicht ewig weitergehen. Ab 20.1. Kann ich mir meine Ladenschliessung nicht mehr leisten

    Man kann nichts planen in Dtl. Da lobe ich mir den Kurz, wenn der sagt da wird geöffnet...dann ist das so

  74. 23.

    Als ich im Mai sagte, die Masken werden uns bis zum St. Nimmerleinstag weiter begleiten, hielten das viele für einen SCHLECHTEN Scherz. Nein, war es nicht. Aber immerhin hat Burkina Faso nächstens nicht nur ein besseres Handynetz als wir, sondern auch mehr Impfstoff-Dosen... hm....

    @rbb: Mich würde mal interessieren, wieviele Impfdosen des in Deutschland entwickelten Impfstoffes zeitgleich ins Ausland verladen werden oder gar nicht aus den USA rauskommen.

  75. 22.

    Es wäre ja auch verdächtig, wenn die Menge der Impfdosen auch nur halbwegs ausreichend gewesen wäre. Immerhin sind wir in Berlin. Wir machen vieles nur so halb und manches überhaupt nicht vollständig und wenn es doch mal vollständig ist und pünktlich fertig wird, sollte man sich vorsehen.

  76. 21.

    DIe Bestellung läuft über den Bund und die Impfdosen werden gleichmäßig nach Bevölkerungszahl an die Bundesländer verteilt. Insofern wird auch Brandenburg wie alle anderen 15 Bundesländer zunächst weniger Impfdosen erhalten als ursprünglich gewünscht. Aber nach der ersten Fuhre wird auch schnell nachgeliefert werden.

  77. 20.

    Hinweis für RBB:
    Es handelt sich um einen Downloadlink eines PDF.

    Das Epidemiologische Bulletin der Stiko ist vollumfänglich hier öffentlich abrufbar:

    https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2021/Ausgaben/02_21.pdf?__blob=publicationFile

    Sehr viel Stoff für kalte Winterabende.

  78. 19.

    Wann begreifen denn die Kommentierenden hier endlich, dass das ursächlich weder am viel gescholtenen RRG, noch an AfD oder sonst einer anderen Partei liegt, sondern am System. Solange mit Gesundheit (und ich erweitere: mit Bildung und mit Sicherheit) Geld verdient werden darf, KANN das nicht werden.

  79. 18.

    Die internationale Corona- Impfinitiative Covax hat sich laut Weltgesungheits- Organisation so viel Impfstoff gesichert, dass auch ärmere Länder 2021 mit der Impfung der jenigen beginnen können. UN-Generalsekretär im Bundestag: Guterres fordert gerechte Impfstoffverteilung, ärmere Staaten bei der Verteilung von Corona Impfstoffen zu unterstützen.

  80. 17.

    Wird man eigentlich nur noch verarscht von der deutschen Politik?
    Wirklich ein riesiger Laberverein! Labern um zu labern, aber ohne meßbare Taten! Man wendet sich angewidert ab....

  81. 16.

    Dieser Senat macht sich immer mehr Lächerlich. 9000 Personen bei ca. 3,8 Millionen Einwohnern. Wie lange soll das denn mit der Impfung dauern. Bis 2022/23 oder was, die Bürger verlieren langsam die Geduld. Super

  82. 15.

    Das soll wohl ein Witz sein? Gerade mal 2% der ursprünglich gedachten Menge?

  83. 14.

    Detailierte Informationen findet man hier:
    Start mit Biontech und Moderna: Berlin erwartet 720.000 Impfdosen im ersten Quartal 2021 - Berlin - Tagesspiegel Mobil
    Für die erste Phase bekommt Berlin 20 Prozent weniger Corona-Impfstoff als geplant. Tausende, die bisher als priorisiert galten, werden länger warten müssen.
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/start-mit-biontech-und-moderna-berlin-erwartet-720-000-impfdosen-im-ersten-quartal-2021/26697524.html

  84. 13.

    @rbb24 Wie sieht das eigentlich in Brandenburg aus? Wie war das die ursprüngliche Planung? Und wieviele Dosen wird es dort erstmal nur am Anfang geben?

  85. 12.

    Eine Frage der Organisation und Kalkulation, würde ich sagen, klappt mal wieder nicht in Berlin, wer hätte das gedacht?
    Mich wundert hier gar nix mehr. Läuft

  86. 11.

    Aus anderen Bundesländern hört man ähnlich: Die erste Lieferung ist sehr "begrenzt".

  87. 10.

    Als ehemalige Krankenschwester ist dem traurigerweise nichts hinzuzufügen...armes Deutschland.

  88. 9.

    Na was ein Glück das man Verträge gemacht hatte :D

  89. 8.

    Das muss wohl eher heißen Danke AFD. Trottel und Leugner haben da sicher mehr Schuld als RRG, auch wenn manches in der Schnelligkeit der Entwicklung nicht optimal läuft.

  90. 7.

    Die Anzahl ist sicher nicht schön und auch ich wünschte mir mehr - was sollen aber die ersten 3 Kommentare hier? Sind diese 3 der Meinung, dass da irgendwer künstlich verknappt?
    Schlimm der 1. Kommentar bzgl. Großbritannien - ich bin froh, dass ich nicht dort lebe... wenn ich mir die Infektionszahlen und vor allem die Todesrate betrachte...

  91. 6.

    Na dann, Lockdown bis Herbst 2021. Danke RRG! Die Quittung bekommt ihr dann hoffentlich

  92. 5.

    "Spahn unterzeichnet Vorordnung für Impfungen
    Die Beschaffung des Impfstoffs liegt in den Händen des Bundes. Ursprünglich waren 900.000 Impfdosen für Berlin erwartet worden, die Zahl wurde erst vor wenigen Tagen korrigiert auf 550.000 für das erste Quartal 2021."
    Liebes RBB24-team,
    mir fehlt an dieser Stelle die Info ,wer über diese Reduzierung entschieden hat und warum.
    Steht das in Zusammenhang zur reduzierten Lieferung der Impfdosen,von der in der Presse berichtet wurde,so dass nun alle Bundesländer weniger bekommen als erwartet? Ansonsten lässt sich die Kehrtwende von
    > wir sind bereit zuerst alle Pflegeheimbewohner zu impfen zu
    > Wir können erst nur einen Teil der Heimbewohner impfen
    nicht erklären.

  93. 4.

    Wieder einmal hat RRG sich blamiert, was sollen mit dieser Handvoll Impfdosen passieren??

  94. 3.

    Ich bin Fassungslos, Frau Ministerin! Ich kannst nicht glauben, dass wir mit dieser lächerlich geringen Anzahl an Impfdosen den Kampf endlich aufnehmen wollen. Als Arzt einer berliner Intensivstation bin ich entsetzt.

  95. 2.

    Die avisierten Impfstoffmengen verwundern mich schon.
    BioNTec hat doch so viel auf Vorrat produziert, so wurde berichtet.
    Die EU hat sich so und soviele Impfdosen gesichert, so wurde berichtet.
    Aufgeteilt wird nach Bevölkerungsanteil.
    Die jetzte Erstlieferung von 18000 Impfdosen (also für 9000 Menschen) ist ja extrem mickrig.
    In meiner kleinen popeligen Kinderarztpraxis habe ich 2020 über 3000 Impfdosen verimpft, mas so zur Relation.

  96. 1.

    das ist doch echt ein Witz, oder?!
    Ich wäre doch vl lieber in GB, die waren vor zwei Tagen bei 140.000 geimpften Persinen.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren