Lockerungen in der Region - In diesen Bereichen gilt auch weiterhin die Testpflicht

Passant vor Testzentrum am Alexanderplatz (Bild: imago images/Stefan Zeitz)
Bild: imago images/Stefan Zeitz

Sowohl in der Außengastronomie als auch im Einzelhandel sind in Berlin und Brandenburg keine Corona-Tests mehr nötig. Geht damit den vielen Testzentren in der Region die Arbeit aus? Mitnichten, wie ein Blick in die Verordnungen zeigt. Von Frank Preiss

Wenn man in den zurückliegenden Wochen in Berlin und Brandenburg shoppen gehen oder seit Pfingsten die Außengastronomie nutzen wollte, war ein Corona-Test Pflicht. Vor allem diese beiden Zwecke sorgten für reichlich Nachfrage bei den immer zahlreicher werdenden Testzentren in der Region. In Berlin sind es inzwischen mehr als 1.300, in Brandenburg weit über 500. Und nicht alle arbeiten seriös, wie sich erst am Dienstag in Neukölln zeigte.

Wie viele Testzentren nach den Lockerungen ab 3. Juni in Brandenburg und ab 4. Juni in Berlin wirklich noch gebraucht werden, ist schwer zu sagen: Einerseits dürften mit der Aufhebung der Testpflicht in Geschäften und mit dem freien Zugang zur Außengastronomie zwei Hauptanreize für Corona-Tests wegfallen. Außerdem wächst mit der Zahl vollständig Geimpfter auch die Zahl derjenigen, die anstelle eines Tests genauso gut ihren Impfschutz nachweisen können.

Andererseits sind mit negativem Testergebnis bald wieder Aktivitäten erlaubt, die bisher komplett untersagt waren - und die Sommerurlaubszeit steht bevor. Ein Überblick:

BERLIN

Ab dem 4. Juni gilt bei Veranstaltungen im Freien ab 250 Personen generell Testpflicht, bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen gilt sie ab elf Personen. Bei privaten Veranstaltungen aus besonderem Anlass wie Trauerfeiern, Hochzeiten und Taufen besteht ebenfalls ab elf Personen eine Testpflicht.

Ab dem 4. Juni dürfen in Berlin auch wieder Kinos, Theater, Opern- und Konzerthäuser öffnen. Hier gilt - analog zum obigen Punkt Veranstaltungen - ebenfalls eine Testpflicht.

Werden Freizeitangebote im Freien (Kletterwald etc.) genutzt, muss auch hier ein negatives Testergebnis vorgelegt werden. Gleiches gilt für den Besuch der Innenbereiche im Zoo, Tierpark sowie im Botanischen Garten.

Beim Besuch von Strand- und Freibädern in Berlin müssen keine Testergebnisse mehr vorgezeigt werden. Der Senat schaffte per Beschluss am 4. Juni die entsprechende Testpflicht ab.

Bei Sport im Freien gibt es ab Freitag keine Zahlenbeschränkung mehr für Gruppen, gleichzeitig gilt hier allerdings eine Testpflicht für Erwachsene - auch bei Sport in geschlossenen Räumen in Gruppen von maximal zehn Personen. Eine Testpflicht herrscht auch in Fitness-, Sport- und Tanzstudios, die ab dem 4. Juni wieder öffnen können.

Wo gilt weiter Testpflicht (Quelle: rbb24)

Für Museen, Galerien sowie Gedenkstätten ist hingegen ab Freitag kein negativer Corona-Test mehr notwendig.

Im Einzelhandel entfällt ebenfalls die Testpflicht - bei körpernahen Dienstleistungen wie beim Friseur und in Makeup-Studios muss in Berlin aber auch weiterhin zuvor ein Test gemacht werden.

Für die Gastronomie muss zuvor nur ein Testzentrum aufgesucht werden, sobald man drinnen essen und trinken will.

Private und öffentliche Arbeitgeber müssen ihren Beschäftigten, die mindestens zum Teil an ihrem Arbeitsplatz in Präsenz arbeiten, auch weiterhin zweimal pro Woche (in Brandenburg einmal pro Woche) einen kostenlosen Test anbieten.

Auch an den Berliner Schulen bleibt es bei der Testpflicht: Alle Schülerinnen und Schüler sowie auch alle Beschäftigten, die in regelmäßigem Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern sind, müssen sich zweimal pro Woche testen, entweder in der Schule oder zu Hause mit anschließender Vorlage einer entsprechenden Eigenerklärung bei der Schulleitung.

Für Einreisende, die sich innerhalb der letzten zehn Tage vor ihrer Einreise in einem ausländischen Risikogebiet aufgehalten haben, gelten auch weiterhin Testpflichten. Darüber hinaus gilt für alle Personen, die auf dem Flugweg einreisen, ebenfalls eine Testpflicht.

Bei Einreisen aus Risiko- und Hochinzidenzgebieten darf der Test nicht älter als 48 Stunden sein, bei Einreisen aus Virusvariantengebieten nicht älter als 24 Stunden.

BRANDENBURG

Für Kulturveranstaltungen im Freien sowie für Kino-, Theater und Konzertbesuche in Innenräumen muss ein negatives Testergebnis vorgelegt werden. Ab dem 15. Juni soll die Testpflicht allerdings für alle Veranstaltungen im Freien entfallen, wie die Landesregierung am 8. Juni ankündigte. Eine Testpflicht bei privaten Feiern gibt es in Brandenburg - anders als in Berlin - nicht.

In der Außengastronomie entfällt ab dem 3. Juni die Testpflicht – aber nur, wenn die Gaststätte nicht gleichzeitig auch innen bewirtet. Betreibt die Gaststätte sowohl Innen- als auch Außenbereiche, dann müssen alle Gäste ein negatives Testergebnis vorlegen. Diese umstrittene Regelung soll ab dem 15. Juni entfallen, wie die Landesregierung am 8. Juni ankündigte: Dann soll es grundsätzlich keine Testpflicht mehr für die Außengastronomie geben - auch dann, wenn gleichzeitig in Innenbereichen bewirtet wird.

Beim Einzelhandel gilt dasselbe wie in Berlin - auch hier entfällt die Testpflicht. Bei Friseurbetrieben und anderen körpernahen Dienstleistern muss in Brandenburg nur ein Test vorgelegt werden, wenn während der Dienstleistung keine Maske getragen werden kann.

In allgemeinbildenden Schulen bleibt es bei der Testpflicht zwei Mal wöchentlich für alle Schüler und Lehrkräfte. In Musikschulen, Kunstschulen, Volkshochschulen, Fahr-, Flug- und Segelschulen müssen Teilnehmer einmal in der Woche vor dem Beginn des ersten Unterrichtstags negativ getestet sein. Das gilt nicht für Kinder unter 6 Jahren sowie für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr im Falle des Einzelunterrichts an Musikschulen.

Ab dem 11. Juni 2021 können auch Hotels und Pensionen ohne Auslastungseinschränkung wieder Touristen beherbergen. Hierbei müssen Gäste alle 72 Stunden Tests absolvieren. Ab dem 3. Juni öffnen in Brandenburg auch wieder Thermen, Freizeit- und Spaßbäder. In Thermen und Hallenbädern wie auch dem Spaßbad "Tropical Island" gilt Testpflicht.

Neben Stadtrundfahrten und Schiffsausflügen sind ab dem 3. Juni auch wieder Reisebusreisen möglich. Alle Fahrgäste müssen sich zuvor testen lassen.

Ausnahmen von der Testpflicht gibt es für Grenzpendler oder den Besuch von Familienangehörigen ersten Grades wie Eltern, Kindern, Ehepartnern, Lebenspartnern. Ausnahmen von der Testpflicht gibt es unter anderem für Transitreisende und "Personen im Güter- und Warenverkehr", zum Beispiel Lkw-Fahrer. Berufspendler aus Polen und Personen, die Bildungsangebote wahrnehmen, müssen sich zweimal wöchentlich testen lassen.

Bei Flugreisen und Einreisen aus dem Ausland gelten für die Menschen in Brandenburg dieselben Regeln wie in Berlin.

Sowohl in Berlin als auch in Brandenburg gilt grundsätzlich: Für vollständig Geimpfte, deren Zweitimpfung mindestens zwei Wochen zurückliegt, sowie für Genesene, deren Corona-Infektion höchstens sechs Monate zurückliegt, entfällt die Testpflicht.

Sendung: Abendschau/Brandenburg aktuell, 01.06.2021, 19:30 Uhr

Die Kommentarfunktion wurde am 02.06.2021 um 18:06 Uhr geschlossen

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

Was Sie jetzt wissen müssen

Beitrag von Frank Preiss

53 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 53.

    Die Testpflicht beim Friseur muss weg!

  2. 52.

    Ist dieses Jahr bestimmt das letzte Mal. Ich drücke uns die Daumen. Sonntag mein 1. Konzert in der Philharmonie ln diesem Jahr.

  3. 51.

    Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass man sich mit ffp2-Maske auch selbst schützt, mit Op-Maske NUR andere. Wir können uns glücklich schätzen, dass wir keine Soldaten im ABC-Angriff sind, die wenn sie die Gasmaske verweigern ihr Leben stark aufs Spiel setzen und/oder mindestens wegen Befehlsverweigerung sich härtesten Bestrafungen aussetzen.

  4. 49.

    Schwere Verläufe unter Geimpften? Davon habe ich noch nichts gehört oder gelesen. Wie alt waren diese Leute? Hatten sie grundsätzlich ein geschwächtes Immunsystem? Wurden sie nur einmal geimpft mit AstraZeneca oder BionTech/Pfizer? Das alles wäre wichtig zu wissen.

  5. 48.

    Dafür ist der Kletterwald aber an der frischen Luft, wie die Außengastronomie, wo auch kein Test nötig ist, während das Museum ein geschlossener Raum ist.
    Also mir erschließt sich der Sinn jetzt nicht, da man ja auch im Park ohne Test Joggen etc kann.

  6. 47.

    Wie was zählt werden wohl eher Gerichte klarstellen. Bei der Politik herrscht kein Überblick mehr.
    Es heißt .... geimpfte sind getesteten gleichgestellt. Im privaten dürfen sich diverse Personen treffen, wobei geimpfte nicht mitgezählt werden .... also Berlin Max 6 aus 3 Haushalten plus geimpfte.
    Wenn nun geimpfte getesteten gleichgestellt sind gilt das auch umgekehrt ... also 6 aus 3 Haushalten plus geimpfte und getestete.
    Hat man wohl vergessen... naja da blickt eh keiner mehr durch .... dürfte aber bei einer Kontrolle (lach) für Verwirrung sorgen.

  7. 46.

    Im Strandbad Orankesee z.B. gibt es keine Testpflicht, keine Terminbuchung, kein Zeitfenster und keine Maskenpflicht. Nur Rutschen, Duschen und Umkleiden sind gesperrt.

  8. 45.

    Ich kann da nur zustimmen. Ich fange unter der FFP2 Maske sofort an zu schwitzen und es dauert keine fünf Minuten dann ist diese Maske nassgeschwitzt. Auch habe ich das Gefühl rausrennem zu müssen weil ich keine Luft richtig bekomme.
    Deshalb fahre ich so oft es geht nach Brandenburg zum einkaufen.

  9. 44.

    Geimpfte können (auch bei vollständiger Immunisierung) Überträger der Coronavieren sein; ebenso schwer erkranken (Fälle gab es aussreichend).

  10. 43.

    Die Testpflicht für vollständig Geimpfte müsste ab Tag 15 nach der 2. Impfung doch wegfallen. Hieß es nicht, dass vollständig Geimpfte mit negativ Getesteten gleichzustellen sind? Das Kommunikationsdesaster zieht sich seit über einem Jahr. Und dann macht jedes Bundesland auch noch seine eigenen Regeln. Hoffentlich lernt man aus diesem Chaos...

  11. 40.

    „Warum muss ein Test vorliegen beim Besuch eines Kletterwaldes und beim Besuch von Museen oder Galerien nicht?“
    Also ein Museumsbesuch ist für mich nicht so anstrengend und ich schnaufe und atme nicht so stark, als wenn ich mich körperlich anstrenge und verausgabe - alles klar.

  12. 39.

    Beim Friseur reicht der Gelbe.

  13. 38.

    So langsam wird es für Friseure in Berlin Existenzbedrohend. In so gut wie jedem Bundesland fällt die,Testpflicht in diesem Bereich.

    Meine Kunden fahren nach Brandenburg, denn wenn man im Speckgürtel arbeitet....ist es nur ein Hüpfer.

  14. 37.

    Das würde mich auch interessieren.Ich kann ja mal fragen, ist um die Ecke.

  15. 36.

    im aussenbereich keine test pflicht aber kinder müssen sich testen lassen in der schule obwohl dort mehr abstand ist wie im resturant

  16. 35.

    Wer durchgeimpft ist muss von der Testpflicht befreit werden, wer einen Führerschein hat muss doch auch nicht vor jeder Fahrt einen Test machen!

  17. 34.

    Das die Maßnahmen teilweise widersprüchlich und unsinnig sind, erleben wir ja nun seit über einem Jahr. Schönes Beispiel aus dem Bericht : wenn ich draußen Sport treiben möchte, brauche ich einen Test (au weia), wenn ich in ein Museum gehe allerdings nicht. Aber ich bin zuversichtlich, die Gerichte werdens richten;-)

  18. 33.

    Darüber findet man hier nichts. rbb24 antwortet auf solch Fragen doch sonst ?

  19. 32.

    @rbb - bitte mal vergleichen:
    Berlin: Im Einzelhandel entfällt ebenfalls die Testpflicht - bei körpernahen Dienstleistungen wie beim Friseur und in Makeup-Studios muss aber auch weiterhin zuvor ein Test gemacht werden.


    Brandenburg: Beim Einzelhandel gilt dasselbe wie in Berlin: Bei Friseurbetrieben und anderen körpernahen Dienstleistern muss nur ein Test vorgelegt werden, wenn keine Maske getragen werden kann.

    Das ist nicht DASSELBE.

    In Brandenburg muss ich seit der Unterschreitung der 100 beim Friseur KEINEN Test zeigen außer bei der Rasur ;-) ebensowenig beim Einzelhandel. Dort nur Adresse/Telefon hinterlassen. Das gilt als Termin.

    In Berlin musste man immer überall den Test zeigen :-) das ändert sich ja jetzt hoffentlich.

    Bitte hier Trennschärfe reinbringen, viele Mitbürger nehmen rbb als wichtigste Infoquelle :-)

  20. 31.

    Ich glaube nicht dass wenn der rbb die Regelungen in einer Tabelle versucht übersichtlicher zu machen es dann verständlicher wird.
    Warum muss ein Test vorliegen beim Besuch eines Kletterwaldes und beim Besuch von Museen oder Galerien nicht?
    Oder wie sinnvoll ist es wenn ein Gastwirt im Lokal Gäste hat und draussen im Biergarten und alle wieder einen Test vorlegen müssen?

  21. 30.

    Unverschämtheit diese Testpflicht!

  22. 29.

    Liebes rbb, könnt ihr jetzt nachfragen oder wenisgtesns bei der nächsten Senatspressekonferenz nachhaken, wie lange es mit der Testpflicht in den Frei- und Strandbädern gehen soll? Dort soll man auch mit der Maske rumlaufen.

    Und ist es angedacht, diese fürhterlichen FFP-2-Masken wenigstens gegen die OP-Masken auszutauschen? In der S-Bahn bei über 30 Grad im Sommer wird es unerträglich. Nach einigen Monaten habe ich immer öfter Hustenanfälle, wenn ich die Teile trage und kriege schlecht Luft, das kann doch nicht die Intention des Senats sein, die Leute bei der Hitze ins Ohmacht fallen zu lassen!? Die Masken waren nie für die medizinischen Zwecke erfunden. Ich sehe so oft alte Menschen, die unter den Masken um die Luft ringen. Das ist so traurig. Warum haben andere Bundesländer nicht diese FFP2-Pflicht? Die Fehlkäufe der Regierung sind kein Grund, das Zeug den Leuten aufzuzwingen.

  23. 28.

    Liebes rbb Team. Das ist alles sehr unübersichtlich geschrieben - mal Test, nächste Zeile wieder kein Test.
    Bitte macht doch eine einfache übersichtliche Tabelle. Hier sieht man leider nicht mehr durch.

  24. 27.

    Diese offensichtlich nicht endende Testpflicht ist mittlerweile echt lächerlich und erinnert schon an Willkür, denn sie steht in keinem Verhältnis mehr zu den Kosten und dem Nutzen. Diese Tests kosten Unsummen an Steuergeldern und bestätigen lediglich gesunden Menschen, dass sie gesund sind. Neulich konnten wir lesen, sind diese Schnelltests zudem recht unzuverlässig sind und positive Tests bei Überprüfung per PCR-Test am Ende negativ waren. Im Sommer 2020 hat niemand Maske getragen, getestet wurden nur diejenigen, die sich krank gefühlt haben, und wir sind wunderbar über die Runden gekommen.

  25. 26.

    Hoffentlich klagen einige gegen de Test.
    Das Bundesverfassungsgericht hat da klare Kante gezeigt.
    Für mich Politische Willkür.

  26. 25.

    Sind diese Test auch verpflichtend wenn man schon durchgeimpft ist?

  27. 24.

    Bleibt die Testpflicht für Freibäder und Strandbäder bestehen?

  28. 23.

    In jedem Kommentar und Bericht wird von "Testpflicht" geschrieben. Sind vollständig geimpft hiervon auch betroffen?

  29. 22.

    Das flächendeckende Testen sollte sofort gestoppt werden. Bei Symptomen sollten Ärzte, Apotheken und Krankenhäuser testen können. Alles andere lädt doch nur weiterhin zu Betrug ein. Bei 18 Euro pro Test und lascher Zertifizierung ohne das es regelmäßige unangekündigte Kontrollen z.B. durch Gesundheits- und Ordnungsämter gibt... Also mal ehrlich ein Frisör bekommt für einen Herrenhaarschnitt 18-20 Euro, davon schafft er 2 in der Stunde, dann sollte der lieber auch wie in NRW über 1000 Tests pro Tag, natürlich alle negativ, abrechnen, nicht wahr? Wie kann es sein, dass trotz jüngster Enthüllungen bundesweit an diesem Test-Unsinn festgehalten wird? Die Priorität sollte dem Impfen gelten und die paar erforderlichen Tests für Einreisende an Gesundheitsämter bzw. niedergelassene Ärzte und Krankenhäuser übertragen werden.

  30. 21.

    Entfällt die Testpflicht auch für Freibäder oder bleibt sie hier bestehen?

  31. 20.

    Man müsste dazu wissen was für den angewendeten Test vom Hersteller vorgeschrieben ist. Es ist wie immer: die Gebrauchsanleitung muss eingehalten werden. Es ist erstmal nicht ausgeschlossen dass ein Abstrich im vorderen Nasenbereich ausreicht.

  32. 19.

    Was ist eigentlich mit der Maskenpflicht im Zoo Außenbereich ? Und wann fällt die FFP2 Pflicht im ÖPNV?

  33. 18.

    Wie viele werden sich testen lassen, wenn man keinen für Gastro und Einkaufen mehr braucht ?
    Das dürften bestimmt so viele sein, denen es wichtig war das der Test perfekt ausgeführt wurde.
    Nun werden die meisten Testcenter wieder dicht machen weil es sich nicht lohnt.
    Nun hat man die Erfahrung gemacht.... es hat viel Geld gekostet, es hat wenig gebracht und alle Länder die darauf verzichtet haben wissen es war die richtige Entscheidung :D

  34. 17.

    Geht damit den vielen Testzentren in der Region die Arbeit aus? Die Frage sollte sich doch gar nicht stellen und völlig irrelevant sein, denn Sinn und Zweck dieser Einrichtungen war es die Leute zu testen und nicht damit Geld zu verdienen oder als ABM-Maßnahme herzuhalten. Genau danach schaut es aber mittlerweile aus, es wird damit richtig Geld verdient, was sicherlich auch ein Grund ist, warum das Testen nicht eingestellt oder in zumindest in diesem Umfang in Frage gestellt wird.

  35. 16.

    Was ist eigentlich mit der Maskenpflicht im Zoo Außenbereich ? Und wann fällt die FFP2 Pflicht im ÖPNV?

  36. 15.

    Ist das ein hikhak wer denkt sich denn sowas aus. Hier testen dort nicht, dort so. Irgendwie einfach nur noch Schwachsinn, wer bitte lutscht da am Bleistift und denkt sich sowas aus...
    Müssen wohl noch weg die teuer Eingekauften Tests. Wie an der Messe. Geld wird zum Fenster raus geworfen.

  37. 14.

    Alles nur ein Witz! In der Außengastro hocken zig Leute beisammen und müssen nicht testen aber beim Außensport mit viel weniger Menschen und garantiert größeren Abständen soll getestet werden?! Wo ist denn da das höhere Risiko um diese Testpflicht zu rechtfertigen?
    Nach dem Sommer kommt wieder die Quittung mit steigenden Ansteckungszahlen. Da wird auch die Impferei nicht viel verhindern.
    Ein Hoch auf unsere klugen Köpfe!

  38. 13.

    Beim Friseur in Brandenburg ist doch schon seit Wochen kein Test mehr nötig. Die Stelle im Artikel sollte vielleicht mal überprüft werden.

  39. 12.

    Ich glaube der RBB-Bericht liegt - zumindest für Brandenburg - in Sachen "Testpflicht" bei Friseurbesuchen falsch. Diese ist meines Wissens auf Grund der zurück gegangenen Infektionszahlen schon seit längerer Zeit aufgehoben. Wenn ich richtig liege, bitte den Bericht entsprechend korrigieren.

  40. 11.

    Hallo RBB24! Tagesaktueller oder 24 h Test auch bei Innenräumen Kinos, Theater oder Kozerthäuserrn?

  41. 10.

    Also... Nur noch mal für mich (und vielleicht auch für andere) zur Sicherheit: in Berlin braucht man nur einen Test, wenn man IN die Gaststätte will, draußen generell aber nicht, egal ob drinnen auch bedient wird. Und in Brandenburg braucht man auch für draußen einen Test, wenn drinnen auch bedient wird, ich aber draußen sitze. Ist das sooo richtig??

  42. 9.

    Vielleicht entfällt ja auch mal wieder die Pflicht zum Tragen einer FFP2 Maske. In den Gegenden, wo das Tragen dieser Masken nicht verpflichtend ist, sinken die Infektionszahlen ja ebenso. Für eine Entlastung von diesen Masken wären sicherlich viele Leute dankbar.

  43. 8.

    Was soll das mit den Tests?? Ich habe vor ca 3Wochen keinen Test für den Friseur gebraucht, jetzt doch wieder- nur weil es in Berlin so ist? Ebenso die Gastronomie. Wenn die Gaststätten im Innenraum servieren, braucht man für den Aussenbereich einen Termin????? Das ist doch nicht mehr normal, langsam hackt es!

  44. 7.

    Werden die Freibäder nun vergessen? Wozu noch ein Test bei zusätzlichen Erschwernissen wie Zeitfenster, beschränkter Zutritt und AHA-Regeln?

  45. 6.

    Und, was haben Sie gemacht? Wo anders testen lassen oder das Ergebnis des schlampigen Tests genommen? Wie konsequent waren Sie?

  46. 5.

    Wenn unsere liebe Landesregierung einen negativen Coronatest für den Besuch der Schwimmbäder verlangt dann sollten die Einwohner des Landes Brandenburg auch mehr als nur einmal kostenlos testen lassen können. Es ist unverschämt des man dann trotz offener Schwimmhallen diese nicht aufsuchen darf weil man nur einmal pro Woche den Schnelltest machen darf. Denken die Leute von der Landesregierung auch mal praktisch/realitätsnah? Da kann man wieder einmal nur mit dem Kopf schütteln.

  47. 4.

    In der ganzen aktuellen Berichterstattung zu den Lockerungen, wird aber nicht klar, ob die Testpflicht für Geimpfte und Genesene weiterhin wegfällt?

  48. 3.

    ...Hauptsache der Test ist negativ. Alles ander ist doch egal.
    Ihr Berliner habt noch den Vorteil das ihr euch täglich kostenlos testen lassen könnt - hier in Potsdam (Land Brandenburg) nur einmal pro Woche.

  49. 2.

    Na was ein Glück das es Tests gibt..... da hat sich ein neues Gebiet der regelwut aufgetan.
    Wie hat es Deutschland nur geschafft den Sommer 2020 ohne Tests zu überstehen.
    Ironie off

  50. 1.

    Test ist ja nicht gleich Test. Ich habe mich gestern bei einem anderen Anbieter testen lassen und der Ablauf war schon eklatant anders als die bisherigen: für mich sind zwei Zentimeter im rechten Nasenloch mit zweimal drehen kein ordentlicher Test. Es sind eine Menge Schlamper unterwegs. Vielleicht bin ich auch zu sensibilisiert seit der Geschichte mit den 18€
    pro Test (ob richtig oder falsch ausgeführt) ohne wirklichen Nachweis ob dieser auch stattgefunden hat.

Nächster Artikel