Kabinettsitzung in Potsdam - Brandenburg steht vor weiteren Lockerungen

Archivbild: uristen fahren am Samtag 21.05.2011 in Cottbus mit einer Gondel durch den Park Branitz. Die Fahrt mit dem Nachbau einer Pücklergondel gehört zu den neuen Attraktionen im Pücklerschen Landschaftspark in Bad Muskau und Branitz. (Quelle: dpa/Bernd Settnik)
Bild: dpa/Bernd Settnik

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Brandenburg zuletzt rapide gesunken. Die Landesregierung will deshalb am Dienstag über weitere Lockerungen beraten. Vor allem die Gastronomie, der Tourismus, Sport und Kultur könnten profitieren.

Angesichts einer sinkenden Zahl von Corona-Neuinfektionen will die Brandenburger Landesregierung an diesem Dienstag weitreichende Lockerungen der Corona-Beschränkungen in der Gastronomie, Kultur und im Sport beschließen. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) will die Presse um 15 Uhr über die Entscheidungen des Kabinetts informieren.

So könnten von Donnerstag (3. Juni) an Gaststättenbesuche auch in Innenräumen und Einkäufe in Geschäften ohne Termin wieder möglich sein, wie Woidke in der vergangenen Woche angekündigt hatte. Zudem sollen Freibäder wieder öffnen und neben Kontakt-Sport im Freien auch Sport mit bis zu 30 Teilnehmern in der Halle erlaubt werden. Kino-, Konzert- und Theaterbesuche sollen ebenfalls wieder möglich sein.

Tourismus wird weiter geöffnet

Außerdem sollen vom 11. Juni an Hotels und Pensionen für private Übernachtungen öffnen dürfen. Auch Thermen, Solarien und Schwimmhallen können möglicherweise dann wieder Gäste einlassen.

Aus dem Entwurf zur neuen Corona-Verordnung, der rbb|24 vorliegt, geht zudem hervor, dass bei niedrigen Inzidenzen der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum wieder einfacher wird. Demnach könnten Treffen mit insgesamt bis zu zehn Personen aus verschiedenen Haushalten erlaubt sein.

Bereits ab Dienstag gehen die Kitas wieder in den uneingeschränkten Regelbetrieb. Auch Fitnessstudios dürfen wieder öffnen. Die meisten Grundschulen waren bereits am Montag vollständig in den Präsenzunterricht zurückgekehrt. Die weiterführenden Schulen sollen am kommenden Montag folgen.

Sendung: Brandenburg aktuell, 1.6.2021, 6 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

10 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 10.

    Vorlage Indien (wo man wohl komplett auf Corona-Maßnahmen verzichtet >entspricht das Ihrem Wunschdenken?) https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/indiensicherheit/205998

  2. 8.

    Nee ... wirklich nicht. Schaulaufen kannste auch hier ;-). Föhr ist viel schöner und auf Amrum haste echt deine Ruhe am Kniepsand. Japsand geht auch ... rd. alle sechs Stunden automatischer Bettenwechsel inkl. feucht durchwischen. Auch umweltfreundlich mit dem Kayak erreichbar.

  3. 7.

    Die beste Idee die Zahlen schnell wieder nach oben zu bringen.
    Die Pandemie ist nicht vorbei, ist das so schwer zu begreifen?

  4. 6.

    Auf Sylt ist es im Moment besonders schön.

  5. 4.

    Harter Lockdown - nichts lockern. Wenn Inzidenzwert von Null für mindestens 6 Monate erreicht ist kann man über erste Lockerungen nachdenken. Alles natürlich mit FFP3-Masken, Mindestabstand, Negativtest/Impfnachweis usw..

  6. 3.

    Bitte die Testpflicht bei Restaurantbesuchen abschaffen, viel Aufwand (für die Betreiber)für nichts. Außerdem: Wenn man beobachtet, wie nachlässig und schludrig in der Hektik die Vor-Ort-Tests gemacht werden, mal husch-husch mit dem Stäbchen kurz in die Nase, kann man es wirklich sein lassen!

  7. 2.

    Tja das ist der Unterschied....
    In GB oder Niederlande testet man und dann dürfen 3000-5000 drinnen ohne Abstand und Maske die Menschen Party machen.
    In Deutschland testet man und dann dürfen draußen 150 Menschen mit Abstand und Maske und festen Sitzplätzen sich ein Konzert anhören.

  8. 1.

    Alles Öffnen, ohne Termin und ohne Test. Die Inzidenz ist so niedrig, da kann man alles normal leben. Masken auch gleich abschaffen. Keine weiteren Einschränkungen!

Nächster Artikel