11.04.2020, Berlin: Menschen sind während des Sonnenuntergangs auf dem Tempelhofer Feld unterwegs (Quelle. dpa/Christophe Gateau)
dpa/Christophe Gateau
Video: rbb|24 | 10.04.2020 | Nico Kapalczynski | Bild: dpa/Christophe Gateau

Ostern in Berlin und Brandenburg - Die wichtigsten Infos für die Feiertage in Corona-Zeiten

Dieses Ostern ist anders: #stayhome ist grundsätzlich die Devise. Doch was tun, wenn ich an den Feiertagen das Gefühl habe, infiziert zu sein? Haben die Supermärkte offen? Und welche Gärten sind für den erlaubten Spaziergang geöffnet?

Was Sie jetzt wissen müssen

### GESUNDHEIT ###

An wen wende ich mich, wenn ich an den Feiertagen den Verdacht habe, mit Corona infiziert zu sein?

Alle Berliner, die befürchten, sich angesteckt zu haben, können sich bei der Corona-Hotline 030/90282828 der Senatsverwaltung für Gesundheit beraten lassen. Sie ist täglich von 8 bis 20 Uhr besetzt. Allerdings ist wegen vieler Anrufer das Durchkommen derzeit nicht einfach. Auch die Bezirke haben eigene Hotlines und E-Mail-Adressen eingerichtet, einige arbeiten auch an den Feiertagen. Eine Übersicht, wie sie besetzt und erreichbar sind, findet sich hier [berlin.de].

Brandenburg hat ein Bürgertelefon zu Corona (0331/866 - 5050) eingerichtet, hier bekommt man allerdings keine medizinischen Auskünfte und es ist nur unter der Woche von 9 - 19 Uhr besetzt.

Deutschlandweit - und damit auch für Berlin und Brandenburg - gilt: Erste Ansprechpartner bei Corona-Verdacht sind die niedergelassenen Ärzte. Diese sollten zunächst unbedingt nur telefonisch kontaktiert werden. Der Ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) ist ohne Vorwahl unter der Telefonnummer 116117 rund um die Uhr erreichbar. Dort gibt es Informationen über an den Feiertagen geöffnete Praxen.

Was mache ich, wenn ich Symptome habe, aber weder Hotline noch Hausarzt erreiche?

Wenn nur leichte Symptome vorhanden sind, sollten die Betroffenen sich laut Robert-Koch-Institut (RKI) selbst isolieren, das heißt zu Hause bleiben, alle engen Kontakte unter zwei Metern meiden, eine gute Händehygiene sowie Husten- und Niesregeln einhalten.

Falls die Beschwerden zunehmen, sollte zunächst nochmals versucht werden, die bundesweite Rufnummer des Kassenärztlichen Notdienstes in Deutschland 116117 anzurufen.

In Notfällen (zum Beispiel bei Atemnot) wenden Sie sich an den Notruf 112 oder eine Rettungsstelle.

Stand: 26.03.2020 (Quelle: rki.de)

Sollte auch bei leichten Symptomen ärztlicher Rat geholt und nach einem Test gefragt werden?

Ja, wenn:

- man in den letzten zwei Wochen Kontakt hatte zu einem Erkrankten, bei dem im Labor eine Covid-19-Diagnose gestellt wurde

- eine Vorerkrankung besteht oder die Atemwegserkrankung schlimmer wird (Atemnot, hohes Fieber etc.)

- wenn man bei der Arbeit oder ehrenamtlichen Tätigkeit mit Menschen in Kontakt kommt, die ein hohes Risiko für schwere Erkrankungen haben (etwa im Krankenhaus oder der Altenpflege)

Schon bevor das Testergebnis vorliegt, sollte man sich selbst isolieren, das heißt zu Hause bleiben, alle engen Kontakte unter zwei Metern meiden, gute Händehygiene einhalten und bei Kontakt zu anderen (falls vorhanden) einen Mund-Nasenschutz tragen.

Stand: 24.03.2020 (Quelle: rki.de)

### FRISCHE LUFT ###

Welche Parks und Gärten haben in Berlin und Brandenburg geöffnet?

Bewegung und Sport an der frischen Luft sind in Berlin und Brandenburg grundsätzlich erlaubt, allerdings gelten dabei die üblichen Regeln: allein, zu zweit oder mit Mitgliedern des eigenen Haushalts. Menschenansammlungen sind nicht erlaubt. Zu Hause bleiben und nicht zu viel rausgehen ist genau das, was die Ausbreitung des Virus wohl gerade verlangsamt.

Alle, die dennoch für einen Spaziergang rausgehen, sollten sich auf den Grünflächen gut verteilen.

In Berlin haben die Parkanlagen der Grün-Berlin-Gruppe [gruen.berlin.de] geöffnet: Britzer Garten, Gärten der Welt, Spreepark, Natur-Park Südgelände, Kienbergpark, Park am Gleisdreieck, Tempelhofer Feld und Botanischer Volkspark. Auch die öffentlichen Parks vom Lustgarten bis zum Görlitzer Park sind zugänglich.

Die Schlossgärten der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg sind ebenfalls geöffnet.

Dagegen bleiben die Schlösser der Stiftung und die Pfaueninsel mindestens bis 19. April geschlossen. Auch der Botanische Garten sowie das Botanische Museum sind geschlossen.

Nach Auskunft des Tourismusverbands Havelland haben folgende Gärten in Brandenburg geöffnet: Schlossgarten Paretz, Apothekergarten Milow, Schlosspark Caputh, Humboldthain, Bürgerpark Marienberg, Schlosspark Plaue, Hohenzollernpark Friesack, Gutspark Stölln, Skulpturenpark am Klostersee, Gutspark Reckahn, Landschaftspark Groß Behnitz, Pfarrgarten Ribbeck, Birnengarten Ribbeck, Gutspark Petzow. Die anderen zehn Gärten sind derzeit geschlossen.

Allerdings ist zu beachten: Die Gärten sind mitunter sehr klein und ein reger Besucherverkehr ist derzeit nicht erwünscht.

Weitere Gärten sollten vor Besuch recherchiert werden - aber frische Luft gibt es in Brandenburg ja auch an vielen Orten jenseits von Parks und Gärten.

Gibt es Einschränkungen bei den öffentlichen Verkehrsmitteln?

Die Verkehrsunternehmen des Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) fahren bereits seit dem 03.04.2020 nach den Ferienfahrplänen [vbb.de]. Dies gilt auch für die Osterfeiertage. Verbindungen einzelner Strecken sind auf der Homepage des entsprechenden Verkehrsunternehmens zu finden.

Die BVG in Berlin ändert ihren Fahrplan nicht. Für die Osterfeiertage gilt der gleiche Fahrplan wie an Sonn- und Feiertagen. Auch für die S-Bahn gilt der Fahrplan für Sonn- und Feiertage. Allerdings bietet diese für die Osterfeiertage einen durchgehenden Nachtverkehr von Donnerstag bis Montag an. Dieser gilt sonst nur von Freitag bis Sonntag. Da Samstag kein Feiertag ist, gilt für die BVG und die S-Bahn auch der reguläre Fahrplan vom Samstag.

Auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln gilt: Abstand halten - also vielleicht doch lieber mit dem Rad fahren, falls möglich.

### Versorgung ###

Haben Supermärkte in Berlin und Brandenburg an den Feiertagen geöffnet?

Trotz Sonderöffnungsregelungen wegen der Corona-Pandemie bleiben Supermärkte in Berlin am Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag geschlossen. Laut Senat dürfen Lebensmittelgeschäfte, Drogeriemärkte und Apotheken zwar bis 19. April auch an Sonn- und Feiertagen zwischen 12 und 18 Uhr öffnen. "Davon machen unsere Geschäfte aber keinen Gebrauch", sagte der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg, Nils Busch-Petersen der Nachrichtenagentur epd. Die Angestellten in den Supermärkten und anderen noch geöffneten Geschäften arbeiteten derzeit an der Belastungsgrenze und bräuchten dringend "eine Verschnaufpause".

Aus dem brandenburgischen Gesundheitsministerium hieß es am Dienstag, Geschäfte dürften wegen der Corona-Ausnahmeregelungen diesmal auch am Osterfest öffnen, nämlich so wie in Berlin zwischen 12 und 18 Uhr. Ladenöffnungen seien nach Aussagen der verschiedenen Einzelhandelsketten in der Region zu Ostern aber nicht zu erwarten.

Gibt es an den Feiertagen Märkte?

Märkte scheint es in Berlin und Brandenburg über die Osterfeiertage nicht zu geben. Die Ostermärkte in Berlin wurden abgesagt, Wochenmärkte sind an Sonn- und Feiertagen ohnehin geschlossen.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

4 Kommentare

  1. 4.

    Nach den vielen negativen Kommentaren habe ich das Bedürfnis, mal was Positives zu schreiben. Mir fehlen die Enkel sehr. Halte mich-75 Jahre alt- mit täglich einer Runde durch Kleingartenanlagen und Wald im Kiez fit. Kam gestern dort vorbei, wo wir im Wald immer Ostereier suchen. Habe dort einen Schokohasen fotografiert und mit dem Hinweis an die Enkel geschickt :" der wartet auf dich!".

  2. 3.

    Also wenn ich mich mal so in meiner unmittelbaren Nachbarschaft umschaue, dann hat die Hälfte der Leute das Kontaktverbot nicht verstanden. Jede Menge Besucher zum Osterkaffee auf den Terrassen. Teilweise aus anderen Bundesländern.
    Mich ärgert das, zumal ich das Kontaktverbot respektiere. Dabei könnte ich meine Tochter besuchen, arbeiten wir doch, mit Abstand, in einem Büro. Aber auch das ist eben nicht erlaubt.
    Gerade dieses Ignorieren der Regeln macht es doch nicht einfacher für diejenigen, die sich daran halten.
    Auch gestern im Real haben sich die Leute maximal an der Kasse an die Abstandsregeln gehalten. Ansonsten wurde man munter bedrängt. Und Masken, die letzte Woche noch häufig zu sehen waren, trug so gut wie niemand. Dafür ging man dicht, ein Liedchen pfeifend, an anderen vorbei.
    Also muss anscheinend immer noch weiter an die Regeln erinnert werden.

  3. 2.

    Zu den wichtigsten Infos gehört mal eine Übersicht, welche Kirchen für eine stille Andacht offen sind. Es ist schließlich Ostern. Unglaublich RBB

  4. 1.

    Lieber rbb24
    langsam könnt ihr mal aufhören mit den Berichten über das was man darf oder nicht und die Telefonnummern anzeigen ist auch Quatsch, darunter ist niemand erreichbar

    Wünsche frohe Eiersuche mit 2 meter Abstand und ohne Familie

Das könnte Sie auch interessieren