22.500 Teilnehmer angemeldet - "Querdenken" hält an Plänen für Silvester-Demo in Berlin fest

Mi 02.12.20 | 11:01 Uhr
  101
Archivbild: Teilnehmer einer Kundgebung der Initiative «Querdenken» gegen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie stehen auf dem Alexanderplatz. (Quelle: dpa/C. Soeder)
Bild: dpa/C. Soeder

An Silvester will die Initiative "Querdenken" erneut in Berlin-Mitte gegen die Corona-Einschränkungen demonstrieren. Eine Genehmigung war bislang mit Verweis auf die Silvesterfeier am selben Ort verwehrt worden - seit Kurzem ist nun bekannt, dass die Party ausfällt.

Die Initiative "Querdenken" beharrt auf ihren Plänen für eine Demonstration gegen die Corona-Einschränkungen am Silvestertag in Berlin. Angemeldet seien 22.500 Teilnehmer, teilte der Initiator Michael Ballweg der Deutschen Presse-Agentur mit. Die Demonstration solle am Nachmittag des 31. Dezember auf der Straße des 17. Juni zwischen Brandenburger Tor und Großem Stern ablaufen, ähnlich wie im August. Im Sommer hatten dort Zehntausende Menschen demonstriert.

Absage der Silvesterfeier öffnet Demo die Tür

Das Datum hatten die Veranstalter bereits Ende September bei der Berliner Polizei hinterlegt - mit jener Teilnehmerzahl, die durch die Behörde selbst nach der ersten Großdemonstration am 1. August bekanntgegeben worden war. Die Genehmigung wurde den "Querdenkern" aber bislang durch die Versammlungsbehörde verwehrt - mit dem Verweis auf die seit langem geplanten Silvesterfeier 2020 am selben Ort.

Die Silvesterparty am Brandenburger Tor fällt nach Angaben von Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) in diesem Jahr allerdings wegen der Corona-Pandemie aus. "Es wird keine Riesenpartys und Familientreffen geben können", sagte Pop vor rund zwei Wochen mit Blick auf den Jahreswechsel der "Morgenpost". Sonst drohe die nächste Infektionswelle im Februar, so Pop zur Begründung.

Die ZDF-Live-Sendung vom Brandenburger Tor soll derweil auch in diesem Jahr stattfinden.

Querdenken-Demo: Berlin invites Europe

Auf der Internetseite von "Querdenken" heißt es zurzeit: "Bundesweite Demo in Berlin am 31.12.2020". Initiativen bundes- und europaweit sollten sich unter dem Motto "Willkommen 2021 - Das Jahr der Freiheit und des Friedens" beteiligen.

Die Berliner Polizei bestätigte, dass Querdenken eine Demonstration mit dem Titel "Berlin invites Europe - Fest für Freiheit und Frieden II" angemeldet habe. Die Kundgebung sei von 15:30 Uhr bis zum 01.01.2021 um 01:00 Uhr angemeldet, sagte eine Polizeisprecherin dem rbb. "Aktuell laufen dazu Abstimmungen zwischen der Initiative und der Polizei Berlin." Einzelheiten könnten noch nicht mitgeteilt werden. Die Polizei habe dabei auch die aktuellen Corona-Regeln für Demonstrationen - Maskenpflicht und Abstand - im Blick.

Im August hatten sich viele Querdenken-Demonstranten nicht an die Abstandsregel gehalten. Am 18. November war dann eine ähnliche Demonstration von der Polizei mit Hilfe von Wasserwerfern aufgelöst worden, weil fast niemand einen Mund-Nasen-Schutz trug.

Auch auf der Internetseite von Querdenken heißt es: "Bundesweite Demo in Berlin am 31.12.2020". Alle Initiativen bundes- und europaweit sollten sich unter dem Motto "Willkommen 2021 - Das Jahr der Freiheit und des Friedens" beteiligen.

 

Die Berliner Polizei bestätigte, dass Querdenken eine Demonstration mit dem Titel "Berlin invites Europe - Fest für Freiheit und Frieden II" angemeldet habe. "Aktuell laufen dazu Abstimmungen zwischen der Initiative und der Polizei Berlin." Einzelheiten könnten noch nicht mitgeteilt werden. Die Polizei hat dabei auch die aktuellen Corona-Regeln für Demonstrationen - Maskenpflicht und Abstand - im Blick.

 

Im August hatten sich viele Querdenken-Demonstranten nicht an die Abstandsregel gehalten. Am 18. November war dann eine ähnliche Demonstration von der Polizei mit Hilfe von Wasserwerfern aufgelöst worden, weil fast niemand einen Mund-Nasen-Schutz trug.

Sendung: Abendschau, 02.12.2020, 19.30 Uhr

 

Die Kommentarfunktion wurde am 02.12.2020 um 18:15 Uhr geschlossen

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.



Was Sie jetzt wissen müssen

101 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 101.

    Wo nehmen Sie denn 9 Monate Lockdown her?Muss ich in einer anderen Stadt gelebt haben?Ausserdem muss ich mich doch sehr wundern,wenn Sie hier einige Forderungen mit der DDR-Zeit vergleichen!Haben Sie diese Zeit erlebt?Ich glaube wohl kaum,oder Sie haben alles vergessen!Ich würde lieber ein wenig an der Rechtschreibung feilen und das ist keine Beleidigung,sondern eine Feststellung ......

  2. 100.

    Aber nicht wenn hier keine abstandsregeln ect.eingehalten werden.An diesen verordnungen haben sich dann auch Demonstranten zu richten.Meinungsfreiheit hin oder her,wenn ich mich nicht an die Coronaregeln halte,dann sollte dies auch eine Strafe nach sich ziehen.Wenn man z.b.den Platz nach aufforderungen nicht verlässt,dann kann hier ruhig der Wasserwerfer zum einsatz kommen.Egal ob sich da einer erkältet oder nicht.
    Die nehmen es auch in kauf,später andere Menschen zu Infizieren.Nicht jeder Infizierte zeigt nämlich Symptome.

  3. 99.

    Wenn diese Demo von der Politik geduldet wird, habe ich keine Hoffnung mehr, das wir diese Pandemie besiegen. Wo bleibt der Aufschrei unserer Politiker?? Diese Demo darf nicht stattfinden!!!

  4. 98.

    Sie schreiben, Sie haben einen guten Job. Nun das freut mich für Sie- ehrlich. Leider geht es nicht jedem so und das werden Sie bestimmt auch wissen. Es gibt viele, die arbeiten für sehr wenig Geld an ihrer obersten Belastungsgrenze und gleichzeitig viele, die nun schon den 4. Monat dieses Jahres gar nicht arbeiten können, da ihnen das aufgrund eingeschränkter Kontaktmöglichkeiten nicht gestattet ist.
    Nun legen Sie immer mal wieder in Ihren Kommentaren fest, dass wir alle das aushalten müssen. Ist es nicht sehr arrogant von Ihnen? Sie können arbeiten, haben Ihr Gehalt, bzw. Lohn und sind dann eben mal mit dafür, dass es weiterhin Demos gibt, die zu erhöhten Kontaktzahlen, damit erhöhtem Infektionsrisiko und damit längerem Andauern der Maßnahmen führen.
    Natürlich sind Sie mit Ihrer Vorgehensweise nicht allein - das macht es ja so schlimm.
    Und bitte unterstellen Sie anderen Foristen hier nicht weiterhin mangelnde Lesekompetenz, bzw. lückenhafte Schulbildung. Das gehört sich nicht.

  5. 97.

    ich freue mich auf alle Gäste, die unsere schöne Stadt besuchen wollen und ,
    wenn sie es dann möchten, auch demonstrieren können.

    Unter Einhaltung der geltenden Bestimmungen und Gesetze , natürlich.
    Also kommt und demonstriert ,und fahrt dann wieder nach Hause.
    Und haltet bitte die Abstandsregeln ein,
    auch zu den neo-rechten Ablehnern der Demokratie, die sich dann auch dort wieder tummeln werden, um mal Ihre Fahnen in der, von ihnen bevorzugt betiteltelten Lügenpresse zu sehen bzw. sich selbst mit Handykameras auf ihren eigenen channels zu glorifizieren.
    So eine Sylvestertour, würde ich mir zwar nicht antun, aber da ist ja jeder anders drauf.





  6. 96.

    Hm vielleicht sollte man sich erst mal ein wenig schlau machen bevor man den Glauben an den rechtsstaat verliert.

    Eine Domo muss NICHT genehmigt werden .... man muss nur Bescheid sagen das man eine macht und wo usw.

  7. 95.

    Da haben sie sich aber schön meiner Frage bei 2. entzogen und es sich sehr einfach gemacht ;-)
    Es sind Vermutungen richtig. Man kann sie als Arbeitshypothesen behandeln. Wenn aber die überwiegende Mehrzahl der Infektionen nicht mehr nachvollziehbar sind, dann kann man eben nur vermuten.
    Und das viele Querdenker ihre Infektion niemals mit der TN bzw der Anreise im Bus etc ohne MNS, Abstandhalten usw in Verbindung bringen würden, gehört meiner Meinung nach bei Vielen zu deren Selbstverständnis. Das ergibt sich für mich aus deren Umgang mit dem Virus und dem bewussten Ignorieren der empfohlenen Gegenmaßnahmen.

  8. 94.

    Diese Demo gefährdet die Gesundheit Dritter dahingehend, dass die dort Anwesenden durch ihr unvernünftiges Verhalten (Missachtung der AHA-Empfehlungen) bei An-/Abreise und auch während der Demo sich bewusst der erhöhten Gefahr einer Ansteckung aussetzen. Diese tragen sie dann in der Folgezeit in ihr Umfeld bzw Kontakte (hierzu zählen gemeinsame Nutzung ÖPNV, ggf Arbeitsplatz usw). Dahingehend sehe ich da schon eime Gefährdung Anderer.

  9. 93.

    "Erklären Sie mir wie diese Demo Ihre Gesundheit gefährdet."

    Siehe #79.
    Aber bitte konzentriert und vollständig lesen und verstehen. Wenigstens dieses Mal.
    Meine Güte. Das ist ganz schön anstrengend mit Ihnen.

  10. 92.

    Macht sie nass! Aber besser noch: Gar nicht erst in die Stadt lassen.

  11. 90.

    Bitte verbieten solche Demos braucht kein Mensch ich finde auch nicht alles toll aber ich halte mich an die Regeln bin bis jetzt damit gut gefahren und das soll auch so bleiben

  12. 88.

    Sollte diese missbräuchlich als Demonstration bezeichnete Silvesterfeier, bei der sich vielleicht tausende asoziale Quer-Infizierer zusammenrotten, genehmigt werden, werden viele denkenden Menschen den Glauben in den Rechtsstaat verlieren und sich auch an keine Vorschriften mehr halten!
    @Klinger 16:40 : Besuchen sie doch mal ein Krankenhaus, da können sie das Infektionsgeschehen sehen. Auch wegen der vielen Demos bleiben u.a. die Infektionszahlen so hoch!

  13. 87.

    wie oft wurde es hier schon kommentiert. Jetzt noch einmal: Das Recht auf Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut und steht leider über die Schließung von Gastro und Hotels.
    Und mit Ihren Wasserwerfern füllen Sie die Krankenhäuser reihenweise mit Lungenentzündungen usw. Ach ja stimmt die Menschen wollen Sie ja alle nicht behandeln . Man hier ist was los. Die Forderungen diverser Kommentare ist ja schlimmer als teilweise in der DDR. Was 9 Monate Lockdown mit der Bevölkerung anrichtet merkt man hier. Echt schlimm.

  14. 86.

    Auch wenn kein verstärktes Infektionsgeschehen zu erwarten ist, eine solche Demo, zu dieser Zeit und an diesem Or,t wird viele viele Menschen jeglicher Couleur (und damit meine ich nicht die Hautfarbe) anziehen, zur Riesenparty mit Riesenrandale (Neudeutsch Flashmob) ausarten. das ist zu erwarten.
    Hinterher sagen die Veranstalter, ebenso wie Polizei und Politik, dass sie das doch nicht ahnen konnten und gar nicht wollten. Gute Nacht Berlin!

  15. 85.

    hm hatten wir alles schon einmal wohin das geführt hat weis jeder. Echt schlimm solche Kommentare hier zu lesen. Entweder zu wenig Geschichte in der Schule gehabt oder falsche Erziehung. Geht mich auch nichts an

  16. 84.

    "Also ehrlich, ich würde alles verbieten und Demo nur von Einheimischen zulassen, auch kontrollieren und denen ein eingezäuntes Gebiet zur Verfügung stellen."

    Was ist unter dem Wort "alles" falsch zu verstehen. Selber mal richtig lesen. Auch diese Demo muss Berlin aushalten. Erklären Sie mir wie diese Demo Ihre Gesundheit gefährdet. Gehen Sie hin oder schauen sie zu ?

  17. 83.

    Wie soll das nachverfolbar sein? Da wird nach Berlin gefahren, ohne Maske u. Abstand geschwurbelt, dann geht es heim zu Mutti und nach positivem Test wird kein Leer-Denker sagen, dass das ein Reiseandenken ist...

  18. 82.

    Na, das ist ja nu völliger Quatsch. Wenn man so argumentiert, ist jede Demo sinnlos.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren