Bundes-Notbremse - Inzidenz in Berlin steigt wieder über 100

Menschen sind am 09.05.2021 in Berlin auf dem Tempelhofer Feld unterwegs. (Quelle: dpa/Emmanuele Contini)
Audio: Inforadio | 10.05.2021 | Interview mit Michael Müller | Bild: dpa/Emmanuele Contini

Die Hoffnung auf einen schnellen Ausstieg aus der Bundes-Notbremse hat sich in Berlin erst einmal zerschlagen: Die Inzidenz ist am Montag auf 100,8 gestiegen, laut Gesundheitssenatorin Kalayci sind Lockerungen nun frühestens ab 19. Mai möglich.

Die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen ist in Berlin wieder über 100 gestiegen. Das RKI-Dashboard gab den Wert am Montagmorgen mit 100,8 an. Der Lagebericht des Senats bestätigte diese Zahl. Bei einer Inzidenz über 100 können die Bestimmungen der Bundes-Notbremse - zum Beispiel die nächtliche Ausgangssperre - in dieser Woche nicht mehr außer Kraft gesetzt werden.

Laut Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) sind Lockerungen frühestens am 19. Mai möglich. Jetzt müsse wieder neu gezählt werden: Fünf Werktage müsse Berlin unter 100 liegen, und dann könnte nach den Regelungen am zweiten Arbeitstag danach gelockert werden. Das sei dann frühestens am 19. Mai, weil dieser Donnerstag ein Feiertag sei, sagte Kalayci am Montag im Gesundheitsausschuss.

Berlin wollte Außengastronomie öffnen

Die Inzidenz war am vergangenen Freitag erstmals seit längerer Zeit wieder unter die 100er-Schwelle gesunken. Wäre der Wert an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 geblieben, hätten die Regeln Ende der Woche gelockert werden können.

Zu den wichtigsten Bestimmungen der Bundes-Notbremse gehört das nächtliche Ausgangsverbot zwischen 22 und 5 Uhr. In der Notbremse ist außerdem verankert, dass Gaststätten nicht für den Publikumsverkehr geöffnet werden dürfen. Der Berliner Senat wollte bei seiner nächsten Sitzung am Dienstag eigentlich weitere Öffnungsschritte bei Kultur und Gastronomie beschließen.

"Wir müssen morgen sehen, wie es weitergeht", sagte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) am Montagmorgen im rbb-Inforadio. Man müsse sich an die Bundesgesetze halten. Müller zeigte sich optimistisch, bis Pfingsten gemeinsam mit Brandenburg eine Lösung für die Außengastronomie zu finden.

Auch bundesweite Inzidenz etwas höher

Bundesweit meldete das Robert Koch-Institut am Montagmorgen 6.922 neue Corona-Fälle, das sind 2.238 weniger als am Montag vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz blieb mit 119,1 dennoch in etwa auf dem Niveau des Vortages (118,6), was sich nach RKI-Angaben aus Unterschieden bei der statistischen Erhebung ergibt. In Brandenburg ging die Inzidenz von 89,1 auf 88,1 zurück.

Sendung: Inforadio, 10.05.2021, 07:45 Uhr


Die Kommentarfunktion wurde am 10.05.2021 um 14:15 Uhr geschlossen

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

Was Sie jetzt wissen müssen

73 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 73.

    Toll, schön für Sie. Aber was soll das? Anderen jetzt ein „Ätschibätschi“ an den Kopf werfen?

  2. 72.

    Ich bin mitte 30 und soweit gesund. Bis ich an die Reihe komme, vergehen noch mind. 2-3 Monate. Alternativ könnte ich mir Astrazeneca spritzen lassen auf eigenes Risiko(falls ich rankomme), müsste dann aber nochmal 12 Wochen für den vollen Schutz abwarten. Für mich ist der Sommer schon jetzt gelaufen.
    Und ich will es ganz ehrlich sagen, ich werde mich nicht für ein "spontanes" Bier im Biergarten oder sonstwo in der Gastronomie vorher jedes Mal testen lassen, inkl. dortigen Wartezeitgen.
    Nein.
    Auch diesen Sommer besuche ich (und so schauts auch in meinem gesamten Bekanntenkreis aus) weder irgendwelche Kneipen noch Restaurants. Sehe ich auch gar keine Veranlassung mehr zu.
    Was mich auch sehr irritiert sind die permanent neu eingeschobenen Meldungen zu neuen Sommervarianten des Virus und die Tatsache, dass trotz weniger Corona-Fällen nun die Inzidenz trotzdem steigt. Ich persönlich habe jede Hoffnung aufgegeben das wir hier nochmal rauskommen aus der Situation.

  3. 71.

    Natürlich stecken wir uns weiterhin alle nur auf Partys an oder wenn wir dummen Tiere Zeit mit unseren Familien verbringen. ÖPNV und Arbeitswelt sind selbstverständlich steril.

    Man kann sich natürlich auf jeden Sündenbock hetzen lassen, der medial angeboten wird um vom völligen Versagen bei der Impfstoffbeschaffung abzulenken.

  4. 70.

    Toska hat doch recht. Es ist ziemlich dreist und übergriffig, von ihrem Kommentar derart auf den Charakter zu schließen. Das ist ja so, als würde ich jedem, der meiner Auffassung nach irrationale Ängste hier äußert, eine schwere Angststörung und dringende Behandlungsbedürftigkeit unterstellen. Mach ich nicht, weil ich weder weiß, wie derjenige dazu kommt, ob dem überhaupt so ist usw. usw. Und vor allem, weil ich, genau wie Sie, gar nicht sicher sein kann, dass ich alles weiß und immer recht habe.
    Je nach eigenem Empfinden, Erfahrung, Wissen oder was auch immer geht jeder seinen eigenen Weg und muss für sich die geeignete Art und Weise finden, mit der Situation umzugehen.

  5. 69.

    Da braucht man sich keinen Kopp machen.
    Ikea hat es vorgemacht... (wobei in Berlin die App freiwillig war)
    https://www.rtl.de/cms/corona-chaos-ikea-besuch-nur-noch-mit-luca-app-4740960.html

    Das werden sich alle Gastwirte 3mal überlegen ob sie das wirklich wollen.

  6. 68.

    Ihre Reaktion auf die Antwort von Elisabeth zeigt ihre Rücksichtslosigkeit und Sie beweisen damit eigentlich nur das, was völlig korrekt kritisiert wurde. Auch wenn's Ihnen "wurscht" ist wie Sie hier mit ihren Ansichten bzw. Verhalten rüberkommen, Sie sind entweder einfach nur egoistisch oder im Kopf fehlt's an dem einen oder anderen.

  7. 67.

    Darauf kann ich nur antworten: In zwei Wochen bekomme ich meine zweite Spritze

  8. 66.

    @ Viele hier:
    Könnten Sie mal von dieser Verschwörungsfantasie runterkommen, es käme an der frischen Luft zu Massenansteckungen.
    Diese Panikmache ist langsam echt schlimm!
    Einfach noch ein paar Wochen Ruhe bewahren!
    Genießen Sie die letzten Lockdown-Wochen!

  9. 65.

    Meine Eltern sind 76 und 81 Jahre alt, beide haben Smartphones. Ehrlich gesagt habe ich kein Verständnis dafür, wenn ältere Menschen sich weigern sie zu benutzen, nur weil sie "zu alt" sind. Letztendlich grenzen sie sich damit selber aus. Gebrauchte Smartphones gibts übrigens schon ab 50 Euro, der Enkel oder das Nachbarskind erklärt es Opa gerne.

  10. 64.

    Nachdem ich die Bilder der gestrigen Abendschau gesehen habe, weiß ich,bei wem wir uns alle bedanken können, wenn in 2 Wochen die Infektionszahlen wieder in die Höhe schießen. Können die jungen Menschen nicht einfach mal 2-3 Wochen die Füße still halten ? Dann wäre wahrscheinlich der Sommer für alle gerettet. Aber nein, Partys sind wichtiger......wie unsolidarisch.

  11. 63.

    Also bitte, wer ist denn so masochistisch drauf bei dem tollen Wetter gestern in der piefigen Bude hocken zu bleiben? Aber schön wie in den Kommentaren wieder den Bürgern die Schuld gegeben wird, die es WAGEN an die frische Luft zu wollen an einem perfekten Sonntag - sowas FRECHES aber auch, die Egoisten...*eyeroll*

    An die nach mehr Polizei und Strafen Schreienden hier: Das wird nicht klappen, ihr könnt die Leute nicht einsperren! Wir leben immernoch in einem freien Land (ja, derzeit mit Einschränkungen, aber dazu zählt nicht 24/7 Hausarrest - das lässt sich kein normal denkender Mensch bieten).

    Zudem ist es wohl komplett Latte ob der Wert nun bei 99,8 oder 100,7 liegt. Wen interessierts? Wenn es mit dem Impfen endlich mal voran geht, ist das Interesse an diesen dummen Rechenspielen auch vorbei. Zudem: SOMMER! Da fallen die Zahlen eh! Bis dahin trinke ich einen Aperol Spritz auf euch Hater mit!

  12. 62.

    Also ich arbeite in einem Testzentrum nebenbei und wir hatten gestern in meiner Schicht nicht einen einzigen Positiven! Nicht einen! Sonst waren es in Spitzenzeiten bis zu 50! Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Zahlen nochmals stark steigen werden. Wir sehen seit Wochen, dass die Zahlen sinken. Teilweise wurde sogar schon das Personal reduziert. Es ist ja auch von gestern auf heute nur ein minimaler Anstieg und somit sind wir über 100 gekommen. Ich ermutige alle zur Gelassenheit. Vermutlich waren es nur Nachmeldungen. Ich würde darauf wetten, dass wir weiter dem Trend folgen und unter die Marke fallen. Andernfalls kann da etwas nicht stimmen. Ich sehe es ja stets auf Arbeit.

  13. 61.

    Laut RKI wohnen in Berlin 3,527,251 Menschen. Die offizielle Zahl leigt dagegen bei 3,769,962 (https://www.statistik-berlin-brandenburg.de/pms/2021/21-02-10.pdf). Die Inzidenz liegt also bei etwa 98%, also deutlich unter 100.

  14. 60.

    Was eine sinnleere These, es würden Lager zum Einsperren gebaut. Auch Aluhüte können rosten.... Klar, rausgehen ist doch okay und wichtig für die Gesundheit, wenn man die geltenden Regeln einhält, sind Treffen mit Freunden, Bekannten mit Abstand in Ordnung. Maß halten ist nicht schwer; wem das nicht gefällt, dem ist eh nicht zu helfen. Dann haltet wenigstens Abstand zu denen, die gesund durch diese Zeit kommen wollen.

  15. 58.

    Danke an die partyfeierer und selbige vom görlitzer park. Prima.

  16. 57.

    Da können Sie noch so laut fordern! Dass sich viele Leute nicht an die Regeln halten, was hier so oft eingefordert wird, interessiert tatsächlich die Polizei nicht wirklich. Die Taktik dahinter ist mir nicht ganz klar. Dass es eine gibt, da bin ich mir sicher. Am Personalmangel liegt's kaum.
    Beispiel: Gestern Zigtausende Menschen auf dem Tempelhofer Feld, keine Masken, viele Gruppen mit mehr als 10 Leuten, häufig kein Mindestabstand auf dem Neuköllner Teil. Komplett gegen die Regeln. Polizei duldete das aber und Grün-Berlin-Ordner waren auch nicht unterwegs.
    Andererseits am 1. Mai konsequentes Eingreifen bei Blocks, die AHA nicht einhielten. Weil das die Bösen sind und die auf dem T-Feld die Guten?
    Nicht, dass ich an eine Ansteckungsgefahr draußen glaube. Aber es ist verständlich, dass sich manche sich über das zweier- oder mehrerlei Maß ärgern.
    Aber, hey, das ist nunmal Berlin!

  17. 56.

    Ich habe mich in den letzten Tagen mit etlichen ,noch mobilen und voll geimpften Senioren unterhalten.
    Fast alle von ihnen haben ein Handy,nur eine Minderheit ein Smartphone. Wenn ich nun in Berichten sehe,dass es Gastwirte gibt,die künftig für die Kontaktverfolgung die Nutzung der Luca-App verlangen,komme ich schon wieder ins Grübeln. Da wird für Geimpfte und Genesene die sofortige Rückgabe ihrer Grundrechte gefordert und andererseits werden viele davon schon wieder ausgegrenzt,wenn es nicht auch die Papierdokumentation gibt. Beim Friseur reicht jetzr der Impfausweis . Man muss mal darüber nachdenken,wenn man mit welcher Aktion ausgrenzt,denn das kann ja wohl nicht Sinn der Sache sein. Unsere Bevölkerung besteht nicht nur aus technikafinen Menschen,die super ausgerüstet sind.

  18. 55.

    Und nun noch erklären wie nicht getestete die Zahlen der Neuinfektionen erhöhen können.
    Es fließen nur positive PCR Tests in die Inzidenz mit ein.

  19. 54.

    Im Lagebericht des Senates werden seit kurzem die Zahlen vom RKi übernommen. Sie bestätigen also nichts, sondern sind schlichtweg die gleichen.

  20. 53.

    Nunja, diese Infizierten müssen sich ja vor ca. einer Woche angesteckt haben. Da war hier noch Schnee-Winter und keiner hing in Parks draußen ab. Da saß man zu siebt auffer Bude. Falsches Konzept? Ja. Ab 24.4. gilt die Notbremse. Vor einer Woche war das langweiligste Wochenende ever. Samstags alles zu, schlechtes Wetter. Alle treffen sich zu Hause. Muss man sich nicht wundern, warum die Inzidenzen dann steigen. Weil ja auch die Kinder daheim waren, die Kita- und Schulkinder haben unterdessen die allerhöchsten Inzidenzen. Aber die zählen ja nicht mit bei den Kontakten...

    Hauptsache, man wird draußen nicht zu dritt angetroffen, wo man sich eh nicht anstecken kann, wenn jeder sein eigenes Pils hat.

  21. 52.

    Zeigen Sie mal mit dem Finger auf "die Bösen", anstatt diese blödsinnige Regelung der "Bundes-Notbremse" sinnvoll zu hinterfragen.

  22. 51.

    Ich verstehe die Worte von Herrn Müller nicht:
    Was will er denn, wenn er sich an die Notbremse halten will, zusammen mit Brandenburg bis Pfingsten für die Außengastronomie tun??
    ALSO: Man könnte natürlich "rein statistisch' Berlin und Brandenburg vereint"bewerten" und dann die z.zt. gute Inzidenz mit der Berliner Inzidenz"vereinen", durch zwei teilen.... Und dann hat "Berlin-Brandenburg" zu Pfingsten eine gemeinsame Inzidenz von ca 90 und dann kann die Außengastronomie öffnen.... Hihihihihi!!!!

  23. 50.

    Es liegt einfach daran, dass erstens am Wochenende nicht so viele Testzentren geöffnet haben und zweitens weil viele Bürger sich am Wochenende nicht testen lassen. (Viele tun dies ja auch auf Arbeit)

  24. 49.

    Wie ging das Lied von Pipi Langstrumpf nochmal?
    Habt einen tollen Wochenstart...mal sehen, wie die Leute sich heute bei dem tollen Wetter verhalten. Bitte mehr Polizeipräsenz und Regeln durchsetzen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  25. 47.

    Klaro, gefeiert habe ich nicht aber im Park war ich schon glauben sie allen ernstes dass man sich bei diesem Wetter gestern nur in der Wohnung aufhält und am besten einsperrt. Das ist weit ab jeder Realität man sollte auch ein gewisses Augenmaß haben ansonsten bauen sie Lager auf und sperren uns alle ein.

  26. 46.

    Lieber RBB, ich möchte mich hier vielen Kommentaren anschließen, mit der Frage des
    "Zusammenhangs" zwischen sinkenden Fallzahlen und steigender Inzidenz!! Und.. wieviele Tage hängt das RKI eigentlich mit den täglich präsentierten Inzidenz zahlen zurück, alsoooo... Z.B. die Zahlen von heute sind letztendlich von welchem Erfassungstag????
    Auf Klar-deutsch: wieviele Tage braucht das RKI vom Tag der Übermittlung der Daten bis zum zusammenzählen und auswerten???

  27. 45.

    Jetzt zeigt sich, dass die Berechnung und Veröffentlichung der Inzidenzwerte mit einer Nachkommastelle eine unsinnige Pseudogenauigkeit ist, vor allem unter Berücksichtigung der bekannten meldetechnischen Unschärfen der Gesundheitsämter.

    Berlin hat heute (RKI-Datenstand 10.05.2021, 3:11 Uhr) die Inzidenz von 100,8.
    D.h., wenn in den letzten Tagen insgesamt nur 29 Personen weniger positiv getestet worden wären, läge die Inzidenz jetzt bei 99,9.

    Von der Politik erwarte ich in den nächsten Tagen, dass man sich nicht wie Erbsenzähler benimmt und die Größe zeigt, die Inzidenzwerte vernünftig und intellektuell redlich zu interpretieren.

  28. 44.

    Ich weiß ja nicht was "politisch nicht korrekt" sein sollte, "die Pandemietreiber" zu nennen. Es sind völlig überfüllte U-Bahnen, überlaufene Discounter und Supermärkte in denen die AHAL Regeln schon seit Beginn der Pandemie, wenn überhaupt nur unzureichend eingehalten werden. Leider gibt es in diesem Bereich keine Kontaktnachverfolgung. Deshalb fehlt der Druck aufgrund harter Zahlen.

  29. 43.

    war doch zu erwarten
    wenn viele der gesundheitsämter am we ihre zahlen nicht melden
    und das schon seit monate lang
    die werden dannn einfach auf anderen tage zugeschlage und shcon haben wir wieder über hundert dann

    Fallzahlen sinken, Insidenzen steigen.

  30. 42.

    Steigende Zahlen !! Das war doch zu erwarten wenn sich kaum einer an die Regeln hält.

  31. 41.

    Es sind die grossen Firmen

    Ich sitze immer noch im Grossraumbüro und mache keine Tests. Unsere Firma meint zwar, wir haben welche, sollen sie aber bitte nicht annehmen. Sie sind zu teuer

  32. 40.

    Was für eine Logik.... :D
    Also die Regeln wurden in den letzten Tagen nicht beachtet, vorher sanken die Zahlen da hat man sich also dran gehalten.
    Das liegt bestimmt an der ffp2 Maskenpflicht …. Berlin hat die daher steigen die Zahlen fast alle anderen haben die nicht darum sinken die Zahlen.
    Ironie off

  33. 39.

    Welchen Politiker gefallen die sinkenden Zahlen nicht

  34. 38.

    Das ganze Geschwalle von Öffnung und Freiheit. Als ob das Virus heroisch besiegt worden wäre. Opium fürs Volk. Aber Entzug schmerzt immer, Tatendurst, Euphorie, werden überborden und die Zahlen schnellen wieder hoch. Dann ist das Geschrei wieder groß und wie immer werden Politiker an allem die Schuld bekommen und die Pandemietreiber und Uneinsichtigen meinen, alles richtig zu machen, nur um des schnöden Mammon Willen.
    P. S.: mir gehen die Beschränkungen auch mächtig auf den Zünder, aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Und Ungeduld is ooch keene Tugend.

  35. 37.

    Sie haben recht! Das wird unter diesen Umständen nichts werden. Egoismus ist nicht förderlich und das Virus freut sich.

  36. 36.

    Das ist das Problem! Viele Menschen verstehen diesen Staat nicht und verhalten sich antisozial! Woher kommen denn die hohen Zahlen? Ihre Meinung ist das beste Beispiel und entspricht genau meiner Bewertung. Leider!

  37. 35.

    Also da ja bekannter Maßen trotz über einem Jahr Pandemie noch immer übers We keine Infektionszahlen gemeldet werden und die Nachneldungen ab Mo. erst später nachgeliefert werden,schaun wir mal. Am We war jedenfalls extrem viel los und von Abstand / Vorsicht/Maske vielerorts nichts zu sehen. Als wäre schon alles wieder gelockert. Aber es scheint immer schon die Vorfreude zu sein,wenn in den Nachrichten über baldige vllt mögliche Öffnungen spekuliert wird. So , kann man sich aber leider auch ein Eigentor schießen. Wir hatten einen schönen Muttertag auf der privaten Terrasse, bei super Wetter mit guter Verpflegung und viel Spaß im kleinen Kreis. Geimpfte und Getestete.

  38. 34.

    Ich Wette, das nach Pfingsten die Zahlen wieder rapide nach unten gehen. Typisch Politik.... ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt.

  39. 33.

    Setzt doch endlich mal die bestehenden Regeln durch, dann gehen die Zahlen vielleicht auch nachhaltig runter.

  40. 32.

    Das ergibt ja auch Sinn.
    Wenn trotz nicht vollständiger Zahlenerfassung schon der Wert über 100 liegt, ist das eindeutig. Wenn er darunter liegt, nicht. Eigentlich ganz einfach.

  41. 31.

    Die Infektionszahlen sinken vielleicht kontinuierlich, aber die gemeldeten und erfassten Zahlen unterliegen wöchentlichen Schwankungen. Zum einen werden viel weniger Tests durchgeführt (Arztpraxen sind zu). Zum anderen melden viele Gesundheitämter keine Zahlen. Die Zahlen erreichen in der Regel zwischen Donnerstag und Samstag einen Höchststand.

    Deshalb orientiert man sich ja an der 7-Tage-Inzidenz. Aber die hat auch ihre Schwächen.

  42. 30.

    Die steigende Inzidenz kommt meiner Meinung nur daher, dass sich beim RKI jemand verrechnet hat!

    Hier die hoffentlich richtige Berechnung:
    Fälle der letzten 7 Tage: 3698 (Qulle RKI vom 10.05.)
    Einwohner Berlin am 31.12.2019: 3.769.495 gem. Angabe Amt für Statistik Berlin Brandenburg
    Inzidenz somit: 98,1.

    Wenn meine Rechnung stimmt, hat ja vielleicht jemand Kontakt zu den entsprechenden Ansprechpartnern, um das korrigieren zu lassen.

  43. 29.

    Wenn die Regeln " nicht immer beachtet werden" , müssten aber alle Zahlen senkrecht durch die Decke gehen. Das ist Ihnen schon bewusst ?

  44. 28.

    Interessante Frage!
    Allerdings hat Berlin regelmäßig an den Wochenenden geringe Zahlen, denn da melden viele Gesundheitsämter nicht, sieht man hier:
    https://www.berlin.de/lageso/gesundheit/infektionsepidemiologie-infektionsschutz/corona/tabelle-bezirke-gesamtuebersicht/
    Am vergangenen Sonntag, 2. 5., waren es extrem wenige Meldungen, das hat uns in der vergangenen Woche die Inzidenz "geschönt". Dafür steigt die Inzidenz nun, wenn an diesem Sonntag etwas mehr Daten gemeldet werden.

  45. 27.

    Letzten Sonntag hatten wir einen sehr geringen Wert (57). Dieser ist jetzt aus der 7-Tage Summe herausgefallen.
    Dadurch ist die 7-Tage Summe leicht erhöht. Verwundert bin ich dennoch, denn wenn ich die 7-Tage Summe des RKI (3698) durch die 3,762 Mio Einwohner teile, bleibe ich unter der 100er Grenze :-(
    Kann mir jemand erklären, was an meiner Rechnung verkehrt ist?

  46. 26.

    So wie sich die Menschen am Wochenende mit diversen Regelverstößen verhalten haben wundert mich das überhaupt nicht! Scheinbar sind die Ansteckungswege immer noch nicht ausreichend bei der Bevölkerung ins Bewusstsein vorgedrungen!

  47. 25.

    nur eine Vermutung. Der 1. Mai (Feiertag und Samstag) mit zu niedrig gemeldeten Zahlen würde aus den Zahlen gestern nicht mehr mit reinzählen... Nachmeldungen vom eigentlichen 1. Mai schon. Das könnte trotz sinkender Zahlen bedeuten, dass die Zahl wieder auf knapp über 100 geht...vorher war sie ja auch nur knapp unter 100...
    wie gesagt nur eine Vermutung, ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

  48. 24.

    Kratzt mich nicht, ich geh abends nicht mehr raus (eh alles dicht). Und bei den Hürden die man Normalsterblichen für eine Tasse Kaffee auf der Restaurantterasse aufbürden wollte ist es auch nicht schade.
    An dem Wahrheitsgehalt dieser Zahlen zweifel ich aber schon.

  49. 23.

    Logisch gesehen haben Sie Recht, weil der heutige Tag ja noch gar nicht richtig vorbei ist, aber die Politik biegt es halt immer so hin, wie es gerade passt.
    Herr Söder will den Lockdown ja auch über den 30. Juni hinaus verlängern.

  50. 22.

    Das ist das RKI-Wochenend-Paradoxon :-).
    Leider kein Scherz. Es war schon immer so, dass die Inzidenzzahlen des RKI am Wochenende nicht entsprechend der gemeldeten Zahlen verliefen. Ich vermute, dass da mit dem Nowcast-Verfahren zugeschlagen wird, weil man annimmt, dass wegen des Wochenendes weniger Meldungen erfolgt sind. Das führte dann schon gestern dazu, dass bei sinkender Fallzahl von Samstag zu Samstag die Inzidenz wieder auf knapp 100 stieg. Das fällt nur jetzt erst so auf, weil Berlin auf die Rechenart RKI umgestellt hat. Was Berlin gemacht hat, war aber nicht weniger undurchsichtig. Und weil jetzt an die Zahl 100 automatisch so viel gekoppelt ist.
    Also keine Panik, die Zahlen sind in der vergangenen Woche massiv gesunken, auch am Wochenende sind, Samstag und Sonntag zusammengenommen, deutlich weniger Fälle gemeldet worden.

  51. 21.

    "Kein Wunder die wieder steigenden Zahlen [...]"

    Diese Aussage stimmt einfach nicht. Es ist nicht alles gut hinsichtlich des Infektionsgeschehens, aber im Moment sinken die Zahlen doch recht kontinuierlich und anhaltend. Bitte auch mal gute Nachrichten zur Kenntnis nehmen :)

  52. 20.

    "Wer sind die Treiber der Pandemie ?"

    Tja, das wird eben nicht erfasst...
    Hören Sie mal den Sozialforscher Rainer Schnell im DLF nach:
    https://www.deutschlandfunk.de/sozialforscher-zu-corona-beschluessen-was-wir-jetzt-machen.1148.de.html?dram:article_id=493588

    Daraus u.a.
    "Man hätte ganz schlicht und einfach bei denjenigen, die positiv infiziert sind, eine Zufallsstichprobe ziehen können und von denen alle üblichen soziodemografischen Daten – Alter, Geschlecht, Berufsgruppe, Kinderzahl –, all das hätte man erheben können, und dann hätte man die Unterschiede zwischen den Gruppen gesehen. Und dann könnte man daraus rationale Empfehlungen für eine Politik ableiten. Was wir jetzt machen, ist, wirklich blind im Nebel stochern und je nachdem, welche Gruppe einen entsprechenden Druck ausübt oder wie im Beispiel der Friseure als Druck empfunden wird, dort kommt es zu Lockerungen. Das ist keine rationale Politikplanung."

  53. 19.

    "Möchte zu gern wissen wem wir das zu verdanken haben. Wer sind die Treiber der Pandemie?"

    "Ich mache das was MIR gut tut, reisen und raus in die Natur." Frage beantwortet?

  54. 18.

    Bei den illegalen Partys und sonstigen Regelverstößen wundert mich das nicht. Man kann ja über einige Regeln denken was man will und auch das Politikversagen verärgert mich. Trotzdem gelten diese Regeln. Wir sind doch auf einem guten Weg. Warum gefährden einige Unvernünftige diese Erfolge immer wieder und fügen der Allgemeinheit Schaden zu.

  55. 17.

    Kein Wunder die wieder steigenden Zahlen, da die bestehenden Regeln nicht immer beachtet werden.

  56. 16.

    Kein Wunder die wieder steigenden Zahlen, da die bestehenden Regeln nicht immer beachtet werden.

  57. 15.

    Ich dachte Sonn- und Feiertage zählen bei den Tagen nicht .... Ach sorry...das gilt natürlich nur wenn die Zahlen positiv ausfallen. Bei negativen Zahlen zählt der Sonntag natürlich mit :) Ironie- Aus!

  58. 14.

    Nachtrag: Und nicht zu vergessen die ganzen illegalen Partys vom Wochenende- danke das uns normalen weiterhin kein normales Leben gegönnt ist.

  59. 13.

    Wenn man die Bilder vom Wochenende gesehen hat, was in den Parks und im Grünen los war, der weiß jetzt schon, das in ein bis zwei Wochen die Zahlen noch höher sein werden. Und wieder werden alle die bis jetzt Rücksicht genommen haben und auf Lockerungen gehofft haben, wieder in den A....... getreten. Die Gastronomie bleibt wieder auf der Strecke, und viele andere auch. Unverständlich und egoistisch von wenigen unverbesserlichen, die meinen, sie können sich über alle Vorsichtsmaßnahmen und Verordnungen hinwegsetzen. Wir sitzen alle in diesem Boot und harren aus- jeder hat Entbehrungen auf sich genommen und nun das! Das wird doch wieder nichts mit Pfingsten und mehr Freiheiten, geschweige denn weitere Planungen. Danke an all diese, damit können Familien nichts planen und das Gewerbe ist noch schlimmer dran.

  60. 12.

    Eine wirklich gute Meldung. Nachdem man uns seit 14 Monaten an Büroarbeit am Küchentisch statt in der Kanzlei und zum Urlaub im Garten statt am Gardasee umgewöhnte wäre es doch total rückwärtsgewandt, überkommene Gewohnheiten wieder zuzulassen. Mit einer dauerhaft unterdrückten Mobilität retten wir schließlich das Weltklima und können am Heimatort viel besser behütet werden als irgendwo auf der großen weiten Welt.

  61. 11.

    Das haben wir nun davon, dass die Berliner sich an keine Regeln halten und dass in großen Gruppen die letzten Tage gefeiert wurde. DANKE an alle, die sich so egoistisch benommen haben, büssen müssen das jetzt alle!

  62. 10.

    so viel Leute gestern unterwegs waren wird das auch das ganze Jahr um die100 Schwanken ausser man erhebt Ausgangssperren am Wochenende nur 10 km im Umkreis seiner Wohnung und kontrolliert diese auch

  63. 9.

    @rbb: Bitte mal erklären, wieso bei (glücklicherweise seit längerem) kontinuierlich sinkenden Infektionszahlen die RKI-Inzidenz steigen kann?
    Danke

  64. 8.

    Wäre, hätte, Fahradkette ...

    Warum diese Hektik, SOFORT nach Unterschreiten der 100er -Inzidenz zu öffnen?
    Warum nicht auf ein STABILES Absinken auf unter 75 oder 50 warten?

    Je früher "aufgemacht" wird, umso größer die Gefahr, das die Inzidenz schnell wieder ansteigt und man wieder "zumachen" muss.
    Hätte man schon am Freitag "öffnen" können, müsste man heute wieder schließen, mit diversen Extra-Kosten für Gastronomie und Einzelhandel...

  65. 7.

    Schwein gehabt ! Glücklicherweise war es am WE sommerlich warm ! Alle, aber auch wirklich Alle waren mal draußen an der corona-geschwängerten frischen Luft ! Wochenende ! Kein Gesundheitsamt, kein Krankenhaus kann richtig zählen ! - Und Plopp , 100,8 oder vielleicht doch eher 100 Komma 0008 ? Wer weis ? - Jedenfalls rechtzeitig vor Happy-Cadaver, Chr.Himmelfahrt, Vatertag ! Welch Glück und Segen ! Senatorenhände reiben Sich die Finger in glückseeliger Unschuld ! - Wer hätte Anderes gedacht !

  66. 6.

    Fallzahlen sinken, Insidenzen steigen.

    Alles was ich jetzt schreiben wollen würde, wäre nicht nett.

  67. 5.

    Solange ich noch keine Chance auf Impfungen habe ist mir das inzwischen herzlich egal. Mein Vertrauen in die Verantwortlichen ist aktuell bei Null.

  68. 4.

    irgendwie komisch. die Zahlen sinken gemäß Dashboard im zweistelligen Prozentbereich aber mit einmal ist die Insidenz wieder über 100. Hat das was mit dem herrentag zu tun ? Ich finde das schon ein wenig komisch.

  69. 3.

    Aber gilt der Wert nicht für gestern und da war ja kein Werktag?

  70. 2.

    Wenn man sich weiterhin an diese Zahl festbeisst wird es nie was mit Öffnungen.
    Ich verstehe die Politik schon lange nicht mehr. Einfach mal umschauen wie es wo anders gemacht wird.
    Aber wir haben ja nicht mal genug Impfstoff .
    Ich mache das was mir gut tut, reisen und raus in die Natur.
    Es wird so viel kaputtgemacht durch falsche politische Entscheidungen.

  71. 1.

    Möchte zu gern wissen wem wir das zu verdanken haben. Wer sind die Treiber der Pandemie ? Das muß doch nachverfolgbar sein. Oder ist es politisch nicht korrekt die Fakten auf den Tisch zu legen.

Nächster Artikel