Fragen und Antworten - Positive Tests, Masken, 2G - ein Überblick über aktuelle Corona-Regeln

Mi 17.11.21 | 10:00 Uhr
  57
Eine Berliner Schülerin führt am 12.05.2021 zuhause vor Schulbeginn einen Corona-Schnelltest durch. (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)
Bild: dpa/Jörg Carstensen

Immer häufiger infizieren sich auch Kinder mit Corona. Viele Eltern sind verunsichert. Andere wiederum fragen sich, welche Maske jetzt wo getragen werden muss. Und was beim Friseur oder im Hallenbad gilt. Antworten auf einige drängende Fragen.

Die Zeiten niedriger Inzidenzen und Krankenhausauslastungen sind in Berlin und Brandenburg vorbei - seit Mitte Oktober registrieren beide Bundesländer stark ansteigende Corona-Infektions- und auch Bettenbelegungsszahlen. Während über die Sommermonate hinweg die Corona-Verordnungen beider Länder nur dann überarbeitet werden mussten, wenn es um Lockerungen ging, gilt seit ein paar Wochen wieder das Gegenteil.

Von den Verschärfungen betroffen sind vor allem Ungeimpfte, die mit der Einführung der 2G-Regelung sowohl in Berlin und Brandenburg keinen Zutritt mehr in Restaurants, Kinos, Museen und demnächst auch zu vielen Weihnachtsmärkten mehr haben.

Zahlreiche Zuschriften an unsere Redaktion zeigen uns, dass unter vielen Menschen in der Region Verunsicherung darüber herrscht, welches Verhalten jetzt das Richtige ist - und welche Regeln eigentlich gelten. Wir versuchen an dieser Stelle, jene Fragen zu beantworten, die uns am häufigsten gestellt werden.

Welche Maske muss ich in Bus und Bahn tragen?

In Berlin gilt: Fahrgäste und das "fahrzeugführende" ÖPNV-Personal müssen FFP2-Masken tragen. ÖPNV-Personal außerhalb der Züge, also auf Bahnhöfen, Flughäfen und Fährterminals, müssen eine medizinische Maske tragen. In Brandenburg genügt im ÖPNV das Tragen einer OP-Maske.

Nach übereinstimmenden Medienberichten plant die potentiell künftige Bundesregierung aus SPD, Grünen und FDP, die 3G-Regel in Bussen und Bahnen einzuführen. Ungeimpfte dürften dann nur noch mit negativem Testergebnis diese Verkehrsmittel nutzen. Unklar ist aber, wer dies kontrollieren soll.

Welche Maske ist im Supermarkt, im Einzelhandel und im Restaurant Pflicht?

Sowohl Kunden als auch das Personal müssen in Berlin und Brandenburg eine medizinische Maske tragen, FFP2-Masken sind keine Pflicht, werden aber empfohlen.

In Restaurants gilt in beiden Bundesländern die 2G-Regelung. Hier entfällt die Maskenpflicht.

Welche Maske ist auf Jahrmärkten und Weihnachtsmärkten Pflicht?

Wenden die Ausrichter solcher Veranstaltungen die 3G-Regel an, müssen medizinische Masken getragen werden. Bei Anwendung der 2G-Regel entfällt die Maskenpflicht. Sobald sich auf solchen Märkten der Sicherheitsabstand zu anderen Menschen von 1,50 Metern nicht einhalten lässt, muss auch hier eine medizinische Maske getragen werden. Diese Regelungen gelten sowohl in Berlin als auch in Brandenburg.

Welche Maske muss ich beim Friseur tragen?


In Berlin dürfen nur noch Geimpfte und Genesene den Friseursalon, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und Sonnenstudios aufsuchen, hier gilt die 2G-Regel. Eine Maskenpflicht gilt nicht.

Bei medizinisch notwendigen Behandlungen (Physio- und Ergotherapie, Logopädie, Podologie, Fußpflege und Behandlungen durch Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker) muss das Personal eine medizinische Gesichtsmaske tragen, Kunden müssen eine FFP2-Maske tragen.

In Brandenburg gilt beim Friseur, im Kosmetikstudio, in Massagepraxen und ähnlichen Betrieben weiterhin die 3G-Regelung. Zudem müssen sowohl Personal als auch Kunden eine medizinische Maske tragen. Die Tragepflicht gilt nicht, wenn die Eigenart der Dienstleistung das Tragen einer medizinischen Maske nicht zulässt.

Was passiert bei einem Verstoß gegen die 2G-Regel? Wie wird das geahndet?

Für die Kontrolle des Impf- oder Genesenen-Status vor Ort sind die jeweiligen Veranstalter, Gastronomen und Betreiber zuständig. Ordnungsämter und Polizei überprüfen die Einhaltung der 2G-Regeln. Bei Verstößen liegt das Bußgeld je nach Schwere des Vergehens in Berlin und Brandenburg zwischen 1.000 und 10.000 Euro, es erhöht sich im Wiederholungsfall.

In Berlin haben Senatsinnenverwaltung und Ordnungsstadträte besonders zum Start der Regelung verstärkte Kontrollen verabredet. Gleichzeitig sehen sich weder Polizei noch Ordnungsämter personell in der Lage, die Regeln flächendeckend zu überprüfen. Der Sprecher der Berliner Gewerkschaft der Polizei (GdP), Benjamin Jendro, kündigte "maximal punktuelle Stichproben" an.

Wer ist grundsätzlich von der 2G-Regel ausgenommen?

Ausgenommen sind sowohl in Berlin als auch in Brandenburg Personen unter 18 Jahre und Menschen, die zum Beispiel aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. Diese Personengruppen benötigen aber überall dort, wo eigentlich 2G gilt, ein tagesaktuelles negatives Testergebnis. Nur in diesem Fall dürfen Betreiber ihnen Zutritt gewähren. Lediglich Kinder unter 6 Jahren müssen auch kein Testergebnis vorlegen, um mit den geimpften oder genesenen Eltern den Zoo, das Kino, den Weihnachtsmarkt oder das Restaurant besuchen wollen.

Gilt die 2G-Regel auch beim Schwimm- und Handballtraining?

In Berlin gilt die 2G-Regel für die Sportausübung grundsätzlich in "gedeckten", also Innen-Sportanlagen, Fitness- und Tanzstudios und ähnlichen Einrichtungen. Ausgenommen davon sind Profisportler sowie Menschen, die aus medizinischen Gründen Rehabilitationssport absolvieren müssen. Zudem entfällt die 2G-Regel für Kinder im Alter bis einschließlich 14 Jahren, wenn der Sport in festen Gruppen von maximal 20 anwesenden Personen zuzüglich einer betreuenden Person ausgeübt wird.

Auch in den Berliner Hallenbädern gilt die 2G-Regel, es sei denn, dort werden therapeutische Behandlungen durchgeführt.

In den Brandenburger Schwimmhallen gilt derweil weiter die 3G-Regel. Diese gilt auch in Sporthallen, insofern dort Individualsport und kein "Kontaktsport" wie Handball, Volleyball oder Fußball ausgeübt wird. Außerhalb der Sportausübung oder des Schwimmbeckens müssen medizinische Masken getragen werden.

Bei Kontaktsport in geschlossenen Räumen gilt auch in Brandenburg für alle Teilnehmenden ab 18 Jahren die 2G-Regel.

Was passiert, wenn ich mein Kita-Kind zu Hause per Schnelltest positiv teste?

Zunächst sollte darüber die Kita/Kindertagespflege informiert werden, empfehlen sowohl die Berliner Bildungsverwaltung [berlin.de] als auch das Brandenburger Bildungsministerium [mbjs.brandenburg.de]. Danach müssen sich Eltern an ihren Kinder- und Jugendarzt wenden, um eine PCR-Nachtestung in die Wege zu leiten. Diese wird in diesem Fall von der Krankenkasse bezahlt, da ein solcher PCR-Test als medizinisch notwendig gilt.

Fällt auch das PCR-Nachtestergebnis positiv aus, wird das für Sie zuständige Gesundheitsamt vom Kinder- und Jugendarzt darüber in Kenntnis gesetzt. Das Kind muss im Anschluss an das positive PCR-Testergebnis 14 Tage in häuslicher Isolation bleiben.

Dieses Prozedere gilt sowohl in Berlin als auch in Brandenburg.

Was passiert, wenn mein Kind in der Schule per Schnelltest positiv getestet wird?

Sobald das Kind im Rahmen regelmäßiger Antigen-Selbsttests in Schulen positiv getestet wird, muss es von den anderen Kindern isoliert werden. Die Eltern beziehungsweise Erziehungsberechtigten werden sofort von der Schule informiert. Je nach Alter des Kindes muss danach beim Kinder- oder Jugendarzt ein PCR-Test gemacht werden.

Ältere Kinder sollten sich zu einer der öffentlichen PCR-Teststellen in Berlin (12 Teststellen, Link: berlin.de) und Brandenburg [brandenburg-testet.de] begeben, am besten sie lassen sich von ihren Eltern dorthin fahren. Hier sind kostenlose PCR-Nachtestungen möglich. Eine Kostenerstattung für PCR-Tests in privat betriebenen Testzentren ist nicht möglich, weder in Berlin noch in Brandenburg.

Bis das Ergebnis des PCR-Nachtests vorliegt, müssen sich Schülerinnen und Schüler in häusliche Quarantäne begeben. Fällt auch das PCR-Nachtestergebnis positiv aus, wird das zuständige Gesundheitsamt der getesteten Person direkt von der Teststelle darüber in Kenntnis gesetzt. Die positiv PCR-getestete Person muss die Schule über das Testergebnis informieren und sich für 14 Tage in häusliche Isolation begeben.

Ist der Schüler oder die Schülerin bereits komplett geimpft oder genesen, entfällt in Berlin und Brandenburg die Testpflicht. Zudem müssen genesene und geimpfte Schülerinnen und Schüler nach einem direkten Kontakt mit einem bestätigten Corona-Fall grundsätzlich nicht in Quarantäne, sofern sie keine Symptome zeigen.

Wie verhalte ich mich als Elternteil?

Während das Kind auf das PCR-Testergebnis wartet, sollten sich auch die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten isolieren und das Kind zu Hause betreuen. Sobald man zu Hause bleiben muss, sollte unverzüglich der Arbeitgeber informiert und das Thema der Lohnfortzahlung geklärt werden. Ungeimpfte Eltern erhalten seit November keine Lohnfortzahlung in der Quarantäne mehr. Nur wenn auch der eigene PCR-Test positiv ausfällt, gewährt die Krankenkasse das übliche Krankengeld.

Sobald der PCR-Test des Kindes positiv ausfällt, sollten auch Eltern einen Selbsttest machen. Auch geimpften Eltern wird ein Test empfohlen, sobald sie selbst Corona-Symptome spüren. Fällt der Schnelltest bei den Eltern ebenfalls positiv aus, sollte auch in diesem Fall per PCR-Test nachgetestet werden. Ist auch dieser positiv, müssen sich Eltern in eine zehn- bis vierzehntägige Isolation begeben. Die Dauer wird vom zuständigen Gesundheitsamt festgelegt. Diese häusliche Isolation kann auf sieben Tage mit Antigen-Schnelltest oder auf fünf Tage per PCR-Test verkürzt werden. Diese Regelungen gelten sowohl in Berlin als auch in Brandenburg.

Korrekturhinweis: In einer ersten Fassung dieses Beitrags hieß es, auch in Brandenburgs ÖPNV seien FFP2-Masken Pflicht. Zudem müsse auch bei der 2G-Regelung in Restaurants eine Maske getragen werden, sobald der Sitzplatz verlassen wird. Beide Punkte haben wir inzwischen korrigiert.

Sendung: Brandenburg aktuell, 16.11.2021, 19:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

57 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 57.

    Herr Müller regierender Bürgermeister Berlin hat gerade auf der PK Ungeimpfte als Egoistisch bezeichnet. Recht hat er!

  2. 56.

    Wie kommt der Ungeimpfte denn eigentlich ohne Führerschein zum nächsten Test?

  3. 55.

    Ist das alles deprimierend, wir sind wieder ganz am Anfang der ver***en Pandemie. :( Vielen Dank, Ungeimpfte!
    Mein Vorschlag an die unverbesserlichen Impfgegner: schon mal selber anfangen den Sarg zu zimmern. Ich würde ab jetzt alles durchlaufen lassen, sämtliche Impfkapazitäten für die Boosterimpfungen den Alten und Risikogruppen bereitstellen - wer jetzt noch ungeimpft durch die Gegend läuft, der WILL es doch gar nicht anders.

    Bei der Triage im Krankenhaus bitte auch ganz hinten anstellen - oder besser noch eine Behandlung ablehnen und zu Hause krepieren, weil wer weiß was die bösen Ärzte einem da noch einflößen wollen..*augenroll*
    Der Rest der Bürger macht dann auch brav Winke Winke bei der Beerdigung und guckt traurig - obwohl, ich wohl eher nicht. Der Solidaritätszug ist schon lange abgefahren, um euch ist es nicht schade!

  4. 54.

    Ja leider sind die Vorhersagen der Facebook Oberschwurbler, dass alle geimpften nach der Wahl sterben nicht eingetroffen. Hat das irgendwas an deren Popularität geändert? komischerweise nein, jetzt sterben die geimpften halt später, oder werden nur unfruchtbar oder sonstiges verschwurbeltes Zeug.

    Warum auf Wissenschaft hören wenn es anerkannte Facebook Experten gibt. Ein bisschen gute Schulbildung könnte helfen, aber die meisten haben von Genetik eben keine Ahnung, sonst wüssten alle, dass wir millionfach mRNA permanent selbst produzieren. Und auch bei einer "normalen" Virusinfektion lässt der Virus sich in der Wirtszelle über den Weg der mRNA vervielfältigen. Wer gut aufgepasst hat in der Schule (Oberstufe) weiß sowas. Also auch Virus mRNA ist in unseren Körperzellen vollkommen normal.

  5. 53.

    " Joshua Kimmich ist kein Virologe. "

    Komisch, Kimmich jhat sich nicht angesteckt. Dafür Süle, nagelsmann und etliche andere Doppelt Geimpfte beim FC Bayern, Magdeburg, Sandhausen usw.

  6. 52.

    Immerhin haben Sie nix von Notzulassung geschrieben, dass bedingte Zulassungen vollkommen normal sind missachten Sie allerdings....Komischerweise gilt bei Medikamenten z.B. gegen Krebs auch oft etwas anderes. Da sind viele Patienten gerne bereit hochgifte Substanzen auszuprobieren....es scheitert aber oft daran, dass neue Medikamente nicht sofort für alle zugelassen sind oder bezahlt werden. Dauert unter Umständen bis die Kassenleistung werden.

    Auch bei Corona Medikamenten haben die Ungeimpften dann plötzlich keine Bedenken mehr für tausende Euro pro Tag heftigste Medikamente zu bekommen. Da müssten doch eigentlich alle diese heftigen Medikamentösen Eingriffe ablehnen und zu Hause in Ruhe sterben oder?

  7. 51.

    Wenn die Pocken nicht ausgerottet wären (wenn die es denn wirklich sind) wäre es verdammt vernünftig sich gegen Pocken impfen zu lassen. Ich würde dann aber liebend gern einen modernen mRNA- Impfstoff nehmen, der sollte schnell entwickelt werden ;D

    Ich habe immer mehr den Eindruck es rächt sich, dass in Deutschland das Bildungssystem in Naturwissenschaften scheinbar extrem versagt hat.....

  8. 50.

    Das Kind wird krankgeschrieben und fertig. Kind hat Schnupfen, Kopfweh oder irgendwas ist eigentlich immer. Kein Kinderarzt wird ein Kind dann nicht erstmal 2-3 Tage krankschreiben.

  9. 49.

    Sowas sind echt Regelungen wo man sich an den Kopf fasse muss. Wer nicht sitzt und was essen will, muss Maske tragen und fertig. Das gilt für die Mitarbeiter und die Gäste die rumlaufen.

    Kann man nichtmal simple Regelungen einhalten, um alles zu machen um die Zahlen mit kleinstmöglichen Aufwand (wie hier Maske tragen) die Zahlen niedrig zu halten? Sonst ist eh bald wieder alles dicht, weil manche meinen sich an keine Regeln halten zu müssen....

  10. 48.

    Gilt die 2G Regel auch für Schwangere und Stillende? Die Impfempfehlung der STIKO erfolgte genauso spät wie bei den 12 bis 18 Jährigen, sodass man noch gar nicht vollständig geimpft sein kann.

  11. 47.

    Es ist an der Zeit, weniger über die REGELN und mehr über die GRÜNDE zu sprechen. Es gibt derzeit sehr viele gute Gründe, wo immer andere Menschen sind, FFP2 Masken zu tragen (auch wenn OP Maske in der Regel steht), regelmäßig und Selbsttests zu machen (geimpft und erst recht ungeimpft) und auf große Gruppenveranstaltungen zu verzichten.
    Und es gibt außerdem sehr gute Gründe, die für eine Impfung sprechen - wenn nicht jetzt, wann dann?!
    Es ist eine Tragik, dass dieser Unterschied zwischen Regel und Grund noch immer nicht flächendeckend verstanden wird.

  12. 46.

    Einfach richtig lesen, was man da kommentiert, und es sich nicht nach eigenen Wünschen zurechtdeuten, damit man hier am Abend noch schön Dampf gegen alle ablassen kann... :-)
    Da stand das Wort "verhältnismäßig"; damit leugne ich nicht, dass Intensivstationen weit über Gebühr belastet sind. Aber trotz Rekordinzidenzen sind nun einmal andere Zahlen weit weniger tragisch als früher, die Schulen sind auf, alle Läden, alle Lokale, alle sonstwas, Sie verstehen diesmal sicher, worauf ich hinaus will...
    Und da habe ich noch gar nicht den Karneval und den Bundesligafußball in vollen Stadien erwähnt! :-)

  13. 45.

    Vollkommen richtig, auch Geimpfte sind nicht vollständig vor einer Erkrankung und einem schweren Verlauf geschützt. In den bisherigen Fällen betrifft das aber meines Wissens nach in der Regel Hochrisikopatienten mit Vorerkrankungen. Und: je mehr geimpft sind, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass auch unter diesen Erkrankungen auftreten.
    Nach Ihrer Logik sollten wir auch auf einen Torwart beim Fussballspiel verzichten, denn in den meisten Fällen, in denen ein Tor fiel stand da einer drin; bringt also nix. Auch Sicherheitsgurte in Autos sind überflüssig, denn die meisten Schwerverletzten bei Unfällen waren angeschnallt. Merken Sie was? Wahrscheinlich nicht....

    Gruß
    Navan

  14. 44.

    Machen Sie sich um uns Geimpfte bitte keine Sorgen. Es gibt keine Spätfolgen, Joshua Kimmich ist kein Virologe. Alles was er kann, ist relativ gut gegen einen Fußball treten. Und das ist in diesem Land ja schon immer sehr hoch bewertet worden.
    Der Körper hat den Wirkstoff längst ausgeschieden. Entweder Sie zeigen Reaktionen kurz nach der Impfung und es entwickeln sich schlimmstenfalls Langzeitfolgen oder der Drops ist gelutscht. Meine zweite Impfung war am 06. Juli und werde auf jeden Fall zur Auffrischungsimpfung gehen.

    Gruß
    Navan

  15. 43.

    So, wie das Personal auf den Intensivmedizinischen Stationen der Krankenhäuser das gelassen hinnehmen kann, oder wie?.
    Entspannt euch Leute, alles halb so wild, die paar Tote mehr... Denkt an den letzten Winter, da war es richtig schlimm.
    So in etwa, werter Pete?

    Gruß
    Navan

  16. 42.

    Ach ja, eine Frage noch. Was ist denn für Sie die altbewährte Methode?

    Noch ein Gruß
    Navan

  17. 41.

    Ich habe das Verständnis nicht. Weltweit mehr als 7 000 000 000 Impfungen weltweit, deren Auswirkungen aufmerksam begleitet werden, zeigen, dass diese Impfstoffe a) wirken und b) unbedenklich sind. Und kommen Sie mir bitte jetzt nicht mit möglichen Spätfolgen, die gibt es nicht und hat es nie gegeben. Entweder haben Sie Nebenwirkungen, die sich im Einzelfall hinziehen können und dann Langzeitwirkungen sind, oder Sie haben sie nicht. Aber das kann mit jedem Impfstoff passieren. Die ganz überwiegende Mehrheit der bisher weltweit Geimpften verträgt das Zeug gut. Es gibt absolut keinen Grund und kein Argument gegen eine Impfung. Punkt.

    Gruß
    Navan

  18. 40.

    Wenn alle nur an sich denken wie Sie, da werden eben ein paar hunderttausend Menschen sterben müssen. Was uns wegen Leuten wie sie bevorsteht, kann jeder in Österreich sehen, da dort heute die erste Triage-Kommission gebildet wurde musste.

  19. 39.

    Nochmals zur Verdeutlichung: ALLE(!!) in der EU zugelassenen Corona-Impfstoffe haben eine bedingte(!) Zulassung - keine endgültige Zulassung. Bitte lesen Sie meinen Kommentar nochmals genau durch: Kurz und knapp nochmals gesagt sind mRNA-Wirkstoffe absolut neuartig und somit für viele fremdartig. Würden Sie in ein vollkommen neu konzipiertes Flugzeug steigen das es so noch nie gab (absoluter Prototyp) ohne Fallschirm, Feuerlöscher usw.? Sein Sie ganz erhlich: Wie viele der Menschen würden dort mitfliegen? Ich garantiere das viele Leute dort nicht einsteigen sondern in das "altbewährte" Modell mit seit Jahren bestehender endgültiger Zulassung (bei denen es ganz selten Probleme gibt). Ich hoffe das dies verständlicher war und sie mehr Verständnis haben die auf die "altbewährte" Impfmethode warten.

  20. 38.

    Die Ansprechhaltung ist mittlerweile unerträglich und geprägt von Bevormundungen, Gängelungen, Anfeindungen und Diskriminierung. Wir Erwachsene sind keine Kleinen Kinder. Jeder von uns weiss sehr genau was er tut. Das gilt es zu respektieren.

Nächster Artikel