Collage: Vor einem Berliner Spätkauf sind ein Spritzkuchen und eine Fassbrause positioniert (Bild: dpa/Seidel/Rothermel; imago images/Steinach)
Bild: dpa/Seidel/Rothermel; imago images/Steinach

Der Absacker - Fassbrause und Spritzkuchen vorm Späti

Spritzkuchen, Muffins, Eierschecke: Heute wird es ein bisschen kulinarisch, denn Tim Schwiesau liebt Backwaren aus aller Welt. Natürlich dürfen Getränke nicht fehlen, aber Sie müssen uns dringend helfen. Nur beim Alkohol wird's derzeit kritisch.

Mal eine unpopuläre Meinung zum Einstieg. (Es wird lockerer, versprochen!)

Auf einer Skala von 1 bis 10 - wobei 10 für "das ist die beste Zeit meines Lebens" steht: Wie schlimm ist die Lage derzeit in Berlin, wenn seit Tagen mehr über Alkoholverbot (in Kneipen, Bars, Spätis) debattiert wird als über Schulen, Insolvenzen oder Milliardenhilfen?

Dann muss es uns doch ganz gut gehen, oder? Und das, obwohl von Montag auf Dienstag 111 Neuinfektionen registriert wurden. So viele wie seit Mitte Juni nicht mehr. Klar, es hat in der Vergangenheit einige Infektionen in Bars und Kneipen gegeben. Die Gesundheitsämter suchen immer mal wieder Gäste. Aber ist das nicht eher ein Problem, das auf mangelnde Sorgfalt der Wirte zurückzuführen ist?

So richtig verstehe ich das nicht.

1. Was vom Tag bleibt

Zurück zum Suff: Nachdem Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) über ein Alkoholverbot in Bars laut nachgedacht hatte, bringt nun der Bezirksbürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel, die Spätis ins Gespräch. Er denke über eine Einschränkung im Außerhausverkauf nach, sagte Dassel am Mittwochmorgen im rbb-Inforadio. Dort könne man sich günstig mit Hochprozentigem versorgen und stehe dann eng um die Spätis, auf den Straßen oder in Gassen zusammen. "Bars wissen bei Kontrollen: Wenn sie sich nicht an die Regeln halten, droht die Schließung", erklärte der Grünen-Politiker.

Mal schauen, wer morgen etwas ins Spiel bringt.

Da es sonst ganz ruhig war in Berlin und Brandenburg, hier die Schlagzeilen in aller Kürze

+++ Jede zweite Infektion in Berlin bei Reiserückkehrern festgestellt +++

+++ Die Berliner Feuerwehr wegen der Hitze im Ausnahmezustand +++

+++ Wieder zwei Menschen bei Badeunfällen gestorben +++

+++ Berliner AfD-Vizefraktionschefin Kristin Brinker wirft hin +++

+++ Unsere Datenrecherche: Syrische Flüchtlinge zieht es vom Land in die Städte +++

+++ Brandenburg schult Feuerwehren im Umgang mit bennenden E-Autos +++

2. Abschalten

Haben Sie am Sonntag Radioeins gehört?

Die Kolleginnen und Kollegen hatten in ihrer grandiosen Top-100-Reihe die Rubrik "Die 100 peinlichsten Lieblingslieder". Der Wahnsinn, eine Reise zurück in alte Zeiten, Mitsing-Garantie. Perfekte Playlist für einen Abend mit Freunden.

Ich weiß, dass Spoilern nicht schön ist, aber die Nummer 1 lautet: "Ohne dich (schlaf ich Heute Nacht nicht ein)" von Münchener Freiheit. Hier gibt's die anderen 99 Lieder.

3. Und, wie geht's?

Weil wir gleich zum Essen kommen: Sagt eigentlich noch jemand "Ich bin sitt und satt?" Fragte ich mich neulich.

Und Ingolf Pohl hat uns per Mail geschrieben: "Das beste Getränk ist Faßbrause, schön kalt serviert. Aber wo gibt's die noch?"

Erstens: Stimmt.

Und zweitens eine Frage an die Community hier. Wissen Sie das? absacker@rbb-online.de oder in die Kommentare.

Letzte Woche habe ich eine Liste angelegt, was Corona an guten und schlechten Sachen in Stadt und Land hervorbringt. Daran gab es auch Kritik.

So schlimm kann diese Krise ja nicht sein, wenn die "Schlecht"-Liste so viel kürzer ist als die "Gut"-Liste. Dann will ich so grandiosen Dingen wie "im Bus hinten einsteigen" mal etwas entgegensetzen:

- Wer eine andere Meinung hat und dafür demonstriert, wird kollektiv als "Idiot" bezeichnet.
- Wer wegen Krankheit keine Maske tragen kann, wird in Bahn und Geschäft wüst beschimpft.
- Andere wichtige Themen unserer Zeit geraten völlig in den Hintergrund durch monatelange "Live-Ticker"
- Das EU-Asylrecht wird weiterhin ausgehebelt.
- schmutzige Industrien (Flugverkehr, Autolobby) werden mit Miliarden unterstützt
- Studierende fliegen von der Uni, da sie ihr Studium nicht mehr finanzieren können

Aber man kann "im Bus hinten einsteigen". Also vielleicht alles nicht so schlimm.

Und weiter

Negativliste, als ich das Teaser-Foto sehe: genau, ICH kann nicht ins Freibad, ich habe kein Paypal und werde es BESTIMMT nicht für Corona anschaffen, nur um einen Slot im Freibad zu buchen. Und an der Kasse, wie schon jahrzehntelang hinter einer Glasscheibe geschützt, sitzt ein dieses Jahr total gelangweilter Typ und spielt sich an den Fußnägeln. Nein, kassieren oder gar auf den Zähler kucken, ob´s voll ist, das kann der dieses Jahr plötzlich nicht mehr. Aber staatliche Hilfen beantragen, die Bäder...

Geschäfte machen jetzt eher zu als ich Feierabend habe. Aber schon morgens früh auf (Rentner, aufgepasst!). Einzelhandel jammert, dass keiner einkaufen kommt....

4. Ein weites Feld...

Ich habe ein Problem: Ich fahre fast ausschließlich in andere (Bundes-)Länder, um dort einheimische Speisen zu verzehren. Kultur? Ja, aber nur Ess- und Trinkkultur. (Keine Sorge, ich laufe dort nicht mit meinem Rollkoffer rum oder singe nachts Lieder auf Straßen.)

Warum ich das schreibe? Weil mir das (weite) Reisen gerade etwas fehlt. Drum geht’s morgen nach Sachsen, um dort mit Freunden auf der Elbe zu paddeln. Anfang September für ein Wochenende nach München (Zug, versteht sich). Erst Eierschecke. Dann Kaiserschmarrn und Obazda. Nach Blätter- und Hefeteig, überhaupt nach Backwaren, bin ich geradezu süchtig.

Da ich auch Fan von Listen bin, habe ich mal zwei angelegt. Meine Top 5 der deutschen und ausländischen Süßspeisen aus Bäckerei und Konditorei.

Top 5 Deutschland

Franzbrötchen (Hamburg)
Eierschecke (Sachsen)
Spritzkuchen (aus Eberswalde!)
Kaiserschmarrn (München/Österreich)
Nougatbrezel (Köln)

Top 5 Ausland

Muffin (USA, gerne mit Pistazie)
Kanelbulle (Schweden)
Cannoli (Italien, Pistazie oder Ricotta)
Macaron (Frankreich)
Scones (GB)

Frage an Sie, liebe User*innen und User: Reisen Sie auch nur ins In- oder Ausland, um dort zu speisen? An welchem Essen können Sie nur schweren Herzens vorbeilaufen? Bei was tropft der Zahn? In einer nächsten Ausgabe kümmern wir uns um Getränke. Oder Hauptspeisen. Spoiler: Jägerschnitzel (Ost, das Original) und Tote Oma sind schlimme Lieblinge meinerseits. Auch hier ist Ihre Meinung gefragt: absacker@rbb-online.de oder in die Kommentare.

Guten Hunger

Tim Schwiesau

Alle Absacker

RSS-Feed
  • Efthymis Angeloudis
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Es war einmal in Berlin

    Anfang des 20. Jahrhunderts kämpften strenggläubige Christen in den USA gegen das "Teufelszeug" Alkohol. Nun wird auch in Berlin über ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen gesprochen. Geht das an der Realität vorbei, fragt sich Efthymis Angeloudis.

  • Haluka Maier-Borst
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Bei grün darfst du gehen, bei gelb ...

    Lange konnte man fast vergessen, dass Berlin mit der Corona-Ampel seine ganz eigene Regelung hat. Doch jetzt, wo der Sommer zu Ende geht, wird das Ganze auf einmal aktuell. Haluka Maier-Borst fragt sich: Was kann man jetzt tun?

  • Laura Kingston
    rbb|24

    Der Absacker 

    Alles auf Durchzug!

    Die Temperaturen sinken, aber die Fenster bleiben geöffnet. Das sorgt an der Grundschule Christian-Morgenstern in Spandau für Krankheitsfälle - viele erkälten sich wegen des permanenten Durchzugs. Auch Laura Kingston ist ein bisschen kalt (ums Herz).

  • Kira Pieper
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Krokodil dringend gesucht

    Das Känguru Skippy, die Kuh Yvonne und der Problembär Bruno: Sie werden uns immer in Erinnerung bleiben. Und das Sommerloch-Tier 2020? Gab es nicht. Woran hat das nur gelegen, fragt sich Kira Pieper.

  • Lisa Schwesig (Quelle: rbb)
    rbb|24

    Der Absacker 

    Kein Schwein ruft mich an

    Die Schweinepest bahnt sich ihren Weg entlang der polnischen Grenze. Mit Isolation versucht man, den Erreger einzudämmen. Das ganze Szenario ähnelt den Corona-Maßnahmen. Auch das Leben von Lisa Schwesig fühlt sich allmählich wie in Kernzonen aufgeteilt an.

  • Haluka Maier-Borst
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Abwarten, aber gerne ohne Tee trinken

    Jeder warme Tag fühlt sich an, als könnte er der letzte sein. Und aus verschiedenen Gründen graut einem vor dem Herbst. Trotzdem versucht Haluka Maier-Borst ruhig zu bleiben und nicht zu pessimistisch in die Zukunft zu blicken.

  • Rote Rosen (3194) - Fernsehserie Deutschland 2020 (02.10.2020, 14:10)
    ARD/Nicole Manthey

    Der Absacker 

    Jetzt schon für den Winter planen (Serientipps von rbb|24)

    Spontaneität schön und gut, aber es macht (mich) so aggressiv: Vor der Glotze sitzen und dann nicht wissen, was man gucken soll. Wir bereiten Sie deshalb jetzt schon auf die Binge-Phase vor. Die aktuellsten News des Tages gibt's natürlich auch. Von Tim Schwiesau

  • Laura Kingston
    rbb|24

    Der Absacker 

    Ein Appell ans schlechte Gewissen

    Fünf Jahre, nachdem Deutschland Vorzeigeobjekt in Sachen Flüchtlingspolitik wurde, diskutiert die Politik wieder über die Aufnahme von Geflüchteten in Deutschland - diesmal im kleineren Rahmen. Laura Kingston fragt sich: Was ist aus "Wir schaffen das!" geworden?

  • Haluka Maier-Borst
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Dann halt auch noch Schweinepest

    Sechs Monate nach dem Ausbruch von Corona kommt nun die Afrikanische Schweinepest in die Region. Haluka Maier-Borst ist entnervt und möchte das Jahr 2020 jetzt einfach nur noch schnell abhaken.

  • Lisa Schwesig (Quelle: rbb)
    rbb|24

    Der Absacker 

    Ist das jetzt der Weltuntergang? Nicht ganz.

    Dank dem Bundesamt für Katastrophenschutz haben Sie am Donnerstag die Möglichkeit, in die Rolle Ihres Lebens zu schlüpfen. Einen Oscar gibt es dafür aber sicherlich nicht - und eigentlich ist die ganze Übung auch keine gute Idee, findet Lisa Schwesig.

  • Efthymis Angeloudis
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Ein schmerzvolles Geständnis

    Noch gibt es Uneinigkeit, doch bald könnte die Berliner City-Maut bereits Realität werden. Aber sind autofreie Städte nicht nur ein Thema für Besserverdiener? Und wie kann man seine Waden für das ganze Radfahren auf Vordermann bringen, fragt sich Efthymis Angeloudis.

  • Haluka Maier-Borst
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Mit Rechtsabbiegern ist vermehrt zu rechnen

    Wer geglaubt hat, dass der Sturm auf die Reichstagstreppe ein Einzelfall war, wird heute eines Besseren belehrt. Zwei aktuelle Geschehnisse zeigen, dass es an allen Ecken und Enden Probleme mit Rechtsextremen gibt. Von Haluka Maier-Borst

  • Haluka Maier-Borst
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Und Ruhe kehrte ein

    Es war eine hektische Woche mit den Nachwehen der Anti-Corona-Maßnahmen-Demo und dem großen Elon-Musk-Rummel. Haluka Maier-Borst hofft, dass es am Wochenende etwas weniger turbulent zugeht.

  • Elon Musk beim Besuch der geplanten Gigafactory in Grünheide. Quelle: dpa/Patrick Pleul
    dpa/Patrick Pleul

    Der Absacker 

    Der wichtigste Besucher Brandenburgs aller Zeiten

    Tesla-Chef Elon Musk war auf der Baustelle des neuen Werks in Grünheide. Er macht die Gemeinde in der Mark zu Hollywood - und sucht nach einer Steigerungsform des Superlativs, vermutet Johannes Mohren. Gleichzeitig liefert er einen Ersatz-Tipp für Trash-TV.

  • Haluka Maier-Borst
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Wenn es scheppert, dann ist nix mehr mit Tee trinken

    "Covidioten" ist also laut Staatsanwaltschaft zumindest rechtlich gesehen keine Beleidigung. Trotzdem macht sich Haluka Maier-Borst Gedanken darüber, wie hilfreich ein solcher Ton in politischen Diskussionen ist.

  • Kira Pieper
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Mit Handschuhen im Büro

    Der Herbst kommt so langsam und damit kommen harte Zeiten auf uns zu. Die Politik trifft schon mal Vorkehrungen und ordnet wieder strengere Corona-Regeln an. Und auch Kira Pieper macht sich schon mal Gedanken, wie es mit der einbrechenden Kälte werden könnte.

  • Haluka Maier-Borst
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Wer unterwandert hier eigentlich wen?

    Die Bilder vom Samstag lassen einen nach wie vor nicht kalt, mit Migrationshintergrund erst recht nicht. Aber vielleicht helfen da die örtlichen Tugenden aus Berlin und Brandenburg: stoische Ruhe und trockener Humor. Von Haluka Maier-Borst

  • Efthymis Angeloudis
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Die Schwaben kommen!

    Am Samstag soll wieder gegen die Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronapandemie demonstriert werden. Anmelder der Demo ist die Initiative "Querdenken 711" aus Stuttgart. Warum wurde gerade das brave Stuttgart zur Hochburg der "Rebellen", fragt sich Efthymis Angeloudis.

  • Lisa Schwesig (Quelle: rbb)
    rbb|24

    Der Absacker 

    Boris trainiert den Pessimismus weg

    Kaum naht der Herbst, steuert die Corona-Krise auf zwei Szenarien zu: Ende in Sicht oder alles auf Anfang? Zumindest empfindet es Lisa Schwesig so. Zum Pessimismus kommen Fernweh und die Ungewissheit einer US-Wahl. Aber Boris Johnson wirft einen Rettungsanker.

  • Starker Regenschauer verhindert in Berlin die Sicht auf den Reichstag. (Quelle: dpa/Paul Zinken)
    dpa/Paul Zinken

    Der Absacker 

    Wenn es regnet, dann schüttet es

    Corona-Demo verboten, Flip-Flop-Bankräuber gefasst, Liebig34 vor der Räumung. Und das alles vor 12 Uhr mittags. Ein Nachrichtentag, an dem die Meldungen nur so reinprasselten. Und dann auch noch Wetter. Von Sarah Mühlberger

  • Haluka Maier-Borst
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Wenn es blau blinkt, ist's Berlin

    Crime-City, Ganoven-Stadt – heute hat die Hauptstadt ihrem anrüchigen Image alle Ehre gemacht. Aber abseits davon wundert sich Haluka Maier-Borst über die ganz neue Offenheit der Senatsverwaltung für Kultur.

  • Haluka Maier-Borst
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Zuschauen und lernen – wen n es niht zu seh rruckelt

    Nicht einmal in der Hälfte aller Brandenburger Schulen ist angemessener Digitalunterricht möglich, weil das Internet zu langsam ist. Was aber, wenn aufgrund von Corona-Fällen doch wieder Home-Schooling nötig wird, fragt sich Haluka Maier-Borst.

  • Haluka Maier-Borst
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Ich bin ok, du bist ok – und die Giraffe auch

    "Er will doch nur...!", "Was denkt die sich eigentlich!?" Bei hitzigen Themen wird der Gegenseite viel unterstellt und ausgiebig in den Kopf geguckt. Haluka Maier-Borst erinnert sich in solchen Momenten dann vor allem an Konflikttraining – und afrikanische Tiere.

  • Kira Pieper
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Travelling with Deutsche Bahn

    Was für ein Corona-Sommer! Warum in die Ferne schweifen, wenn das Schöne doch so nah ist? Aber ob Auslandsreise oder Urlaub in bekannten Gefilden - Kira Pieper befürchtet: Das Virus lauert eh überall. Auch oder vielleicht gerade in der Deutschen Bahn.

  • Lisa Schwesig (Quelle: rbb)
    rbb|24

    Der Absacker 

    Aller Anfang ist leicht

    Manchmal beginnt die Katastrophe ganz leise und schleichend. Alles wirkt harmlos und wie gewohnt. Doch dann nehmen die Ereignisse eine ganz andere Wendung. Das gilt für den Anschlag auf der A100, aber auch für die Corona-Pandemie, findet Lisa Schwesig.

  • Haluka Maier-Borst
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Was macht die Milz nochmal?

    Ein langes Ausschlussverfahren, juristische Nickeligkeiten und einen Riss durch die AfD – all das verbindet man u.a. mit Andreas Kalbitz. Nun sorgen die kuriosen Umstände seines Rücktitts zudem für ungeplante Anatomienachhilfe. Von Haluka Maier-Borst

  • Symbolbild: Eine Familie steht in Sommerbekleidung vor einem Springbrunnen im Treptower Park. (Quelle: dpa/P. Zinken)
    dpa/M. Pudwell

    Der Absacker 

    Im Kurzarmhemd auf der Suche nach DEM Softeis

    Stirn, Kniekehle, Armbeuge, es klebt überall. Sie werden es bemerkt haben - es ist unendlich warm. Zeit für ein paar knifflige Fragen und kühle Gedanken. Und Sie müssen Tim Schwiesau dringend bei der Suche nach einem ganz bestimmten Softeis-Wagen helfen.

  • Laura Kingston
    rbb|24

    Der Absacker 

    Zwischen Risikogebiet und Alltagstrott

    Wir sehnen uns alle ab und zu nach einem Tapetenwechsel. In der jetzigen Zeit vielleicht mehr denn je. Und dafür sind wir bereit, einige Risiken einzugehen. Laura Kingston über den schmalen Grat zwischen Abenteuerlust und Risiko.

  • Haluka Maier-Borst
    rbb|24/Mitya

    Der Absacker 

    Selbst beim Sommerloch-Tier fehlt der Spaßfaktor

    Dieses Jahr regiert der Corona-Ernst. Entsprechend fallen Festivals, Parties und andere feucht-fröhliche Anlässe flach. Dass aber sogar unsere tierische Fantasie ein Sabbatjahr macht, findet Haluka Maier-Borst betrüblich.

  • Lisa Schwesig (Quelle: rbb)
    rbb|24

    Der Absacker 

    Fühlen wir uns zu sicher?

    Menschen sitzen dicht an dicht im Café oder stehen gedrängt an der Supermarkt-Kasse: Man könnte beinahe meinen, wir hätten die Coronavirus-Pandemie überstanden. Lisa Schwesig fragt sich, ob wir nicht doch zu unvorsichtig geworden sind.

Was Sie jetzt wissen müssen

Beitrag von Lisa Schwesig

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

34 Kommentare

  1. 32.

    Und die Schrippen sind schon längst nicht mehr das wofür sie mal in Berlin standen. Lange Schlangen vor den kleinen Bezirksbäckereien. Die ECHTE Schrippe konnte auch zwei Tage später noch problemlos verzehrt werden. Längst Vergangenheit. Fällt bloß bei den vielen Rucksackberlinern nicht mehr so deutlich ins Gewicht.

  2. 31.

    Das Franzbrötchen ist Hamburg zugeordnet, nicht Berlin, sparen Sie sich Ihre Pöbeleien. Einfach mal ordentlich lesen, wäre von Vorteil.

  3. 30.

    Ein Spritzkuchen 215 kcal, sehr Zuckerhaltig mit dickem Zuckerguss, sehr fettig. Eine belegte Stulle zieh ich eher vor, schmeckt herzhafter. Alkohol brauche ich nicht, es reicht auch Wasser aus der Flasche. Fassbrause naja

  4. 29.

    Der Spritzkuchen wurde vor langer Zeit das erste mal in Nürnberg erwähnt, jedoch das Rezept stammt aus einem Kochbuch aus Stettin (Preußen).

  5. 28.

    Franzbrötchen? Und Berlin? Die Schrippe wird ja wohl mehr verkauft als alles andere, sollte der zugezogenene Hr. Absacker mal probieren.

  6. 27.

    ich verunglimpfe den typen nicht, sondern merke nur an dass sich die jüngeren für ihn nicht interessieren! meine güte...harald junke superfan, was? und ihr rassistisches "türkenkost" können sie mal schön stecken lassen, man könnte sonst sehr leicht erkennen wessen geistes kind sie sind, lothar! dass geschmäcker verschieden sind sollte ihnen zudem bewusst sein!

  7. 26.

    Ist das noch Hobby oder schon manisch? Man kann das Leben als statistischen Feldversuch führen oder einfach genießen. Wenn man aber schon das weite Reisen vermisst und sich eine Alternative suchen muss, dann ist das schon Stress.

  8. 25.

    Seien Sie bitte so gut und verunglimpfen hier nicht den großartigen Schauspieler und Entertainer Harald Junke. Das er Alkoholabhängigkeit war, sollte für andere ein warnender Hinweis darauf sein, wohin dies führen kann. Im übrigen ist bei Sommerhitze durchaus die gute Fassbrause dem Bier vorzuziehen. Zum türkischen Gebäck möchte ich nur eines hier anführen. Es ist mir schlichtweg entweder viel zu süß oder derartig fade und zu trocken. Aber wer’s mag, bitte. Da lobe ich mir doch unsere ach so guten Konditoreien. Kein Vergleich mit dieser Türkenkost.

  9. 24.

    "unser aller harald junke"?? was soll ich mit dem am hut haben, für den interessiert sich doch außer irgendwelche boomer keiner. täglich sturzbesoffen sein ist natürlich eher ungut, vor allem wenn man einer geregelten arbeit nachgeht, wie wohl doch die meisten.
    aber ein feierabendbier? ein glas wein zum abendbrot? oder ja, auch mal am wochenende ein paar aperol spritz - wie herrlich im sommer! (auch hier, beste empfehlung meinerseits!) also wenn sie mir da schon mit gefasel über alkoholbedingte demenz kommen wollen...naja...mal locker machen täte ihnen wohl ganz besonders gut.

  10. 23.

    Was habe ich denn da geschrieben?! Mein Lieblingssender heißt natürlich: radioeins von rbb! ;-)

  11. 22.

    Zitat: "Allerdings fehlten in der Liste einige Lieder, wo war Last Christmas, Gangnam Style, Scooter . . ."

    Das sind wirkliche Fehlstellen in der Liste, Leoni. Mir fehlen dort z.B. auch die Hits "Blue (Da Ba Dee)" von Eiffel 65 oder "Dragostea Din Tei" von O-Zone. ;-) Andere Songs dagegen gehören dort gar nicht rein, weil sie nicht peinlich, sondern einfach nur fetzig sind, wie z. B. "Theme From S'Express" von S'Express . . . von absoluten Klassikern wie "Dancing Queen" ganz zu schweigen.

  12. 21.

    Zitat: "die 100 peinlichsten Songs habe ich rauskopiert . . ."

    Hi hi, ich musste teilweise mehr als schmunzeln bei diesen (oftmals nicht ganz zu unrecht vergessenen) Songs, die die "Hitliste" bevölkerten. Mir fällt z. B. gerade Nickerbocker und Biene mit ihrem unverwüstlichen Hit "Hallo Klaus (I wü nur zruck)" ein. :-) https://youtu.be/Y9GKl4_gVE0

    Die Sommerspecials "Die 100 besten . . ." auf redieoins waren sowieso große klasse!

  13. 20.

    Schau Dir mal hier die neuen Fallzahlen für Berlin an. Mitte schlägt den Rekord. Und weshalb wohl? Ausgelassene Partys im freien. In Bars abhängen ohne Abstandsregeln und Mundschutz. Spricht sehr gegen all diese Corona Verweigerer.

  14. 19.

    Ich werfe noch mal die "Eiterbrille" ins Rennen um Regionalgebäcke! Fiel mir bei Schweineohr ein *g*
    Eiterbrille, ratet, was das ist :-)
    Ich nähme Dich gerne Mit im Auto, Lothar, vermutlich würde mein Kind darauf bestehen, zu dritt zu singen :-) sie hat schon viel von Dir gehört! Auto hat den Vorteil, dass man die Fenster schließen kann, wenn die Zuhörer zu nahe kämen... ;-)

  15. 18.

    Ach liebe Frau Neuendorf, bitte hören Sie auf. Ich könnt jetzt sofort zwei große Schweineohren auf einmal weg verdrücken. Erst vor zwei Tagen habe ich mir einen kleinen rechteckigen Kuchen, so zum Kaffee gekauft. Mit Ingwer und Anisstückchen. Der ist so lecker, dass er nur zwei Tage alt wurde. Bei guten Kuchen kann ich einfach nicht widerstehen.

  16. 17.

    Welch einen Unsinn. Volle Fußballstadien bedeutet es fließt der Alkohol und vom herumgegröhle ganz zu schweigen. Gehörst Du jetzt etwa auch schon zu denen, die alles jetzt verharmlosen tun? Eigentlich hatte ich Dich für mehr vernunftbezogen gehalten. Wie man sich doch irren kann. Sehe ich auch an die allzu vielen Mails von Dir an mich. Ironie off.

  17. 16.

    Nichts geht über ein gutes Pumpernickel;-) Bekomme gerade so richtig Appetit drauf. Und auf den Belag kommt es an. Lecker. Hey und Mitsingen würde ich gerne mal mit Dir im Auto. Ich liebe sowas. Habe aber selten die Gelegenheit dazu. Gerade erst vor drei Tagen beim Duschen OMG auf Radio Eins gehört und wäre beinahe ausgerutscht beim aus der Wanne steigen. Shit, bin eben nicht mehr der jüngste.

  18. 15.

    Mjam, da beginne ich kurz mal Sturzbäche zu sabbern, bei den verschiedenen Gebäcken...___

    Leckere Getränke: Almdudler und Fassbrause, eiskalt. Yummi! Gesund vielleicht nicht, aber nur was man nicht täglich hat, ist wirklicher Genuss. :) Leckeres Backwerk? Die Schillerlocken damals vom Bäcker habe ich total gern gegessen. Oder das gute alte Schweineohr. Ich weiß nicht ob es den Stand immer noch gibt, aber vor einigen Jahren habe ich immer Nähe S-Bahnhof Treptower Park gearbeitet und vor dem Bahnhof war eben dieser mobile Stand und der hatte echt das beste Schweineohr meines Lebens - frisch, optimale Menge Zuckerguss, riesig groß und es war total günstig! Und leckere Salate hatte der auch. Hab direkt Sehnsucht :)

Das könnte Sie auch interessieren