Information in Leichter Sprache - Wahlen zur Bezirks·verordneten·versammlung

Fr 02.12.22 | 14:54 Uhr
Stimmzettel in einer Wahlurne in Brandenburg (Quelle: dpa/Patrick Pleul)
dpa/Patrick Pleul
Bild: dpa/Patrick Pleul

Am 12. Februar 2023 sind in Berlin 2 Wahlen.

Eine von diesen Wahlen ist die Wahl zur Bezirks·verordneten·versammlung.

Am 12. Februar 2023 sind in Berlin 2 Wahlen.

Eine von diesen Wahlen ist die Wahl zur Bezirks·verordneten·versammlung.

Die Abkürzung von Bezirks·verordneten·versammlung ist BVV.

Eine BVV entscheidet über bestimmte Dinge in ihrem Bezirk.

Ein Bezirk ist ein Teil von Berlin.

Berlin hat 12 Bezirke.

Sie entscheidet zum Beispiel:

• Über den Bau von Schul·gebäuden.

• Über die Anzahl Parks.

Die BVV wählt auch den Bezirks·bürgermeister.

Ein Bezirks·bürgermeister ist der Chef von einem Bezirk.

Bei den Wahlen zur BVV wählen die Menschen Parteien.

Politiker von diesen Parteien sind dann in der BVV.

Diese Politiker kümmern sich um ihren Bezirk.

Diese Politiker kümmern sich also nicht um ganz Berlin.

Die Wahl zur BVV ist eigentlich alle 5 Jahre.

Aber bei der letzten Wahl sind viele Fehler passiert.

Diese Wahl war im Jahr 2021.

Und diese Wahl muss jetzt wiederholt werden.

Sie wollen wissen:

Warum genau wird die Wahl wiederholt?

Dann klicken Sie hier. (Erklärtext)

Sie wollen bei den Wahlen zur Bezirks·verordneten·versammlung mitmachen?

Dann müssen Sie mindestens 16 Jahre alt sein.

Sie müssen seit mindestens 3 Monaten in Berlin wohnen.

Und Sie müssen einen deutschen Personal·ausweis haben.

Oder einen Ausweis aus einem anderen EU-Land.

EU ist die Abkürzung für Europäische Union.

Die Bezirke

In Berlin gibt es 12 Bezirks·verordneten·versammlungen.

In Berlin gibt es nämlich 12 Bezirke.

Die 12 Bezirke sind:

• Charlottenburg-Wilmersdorf.

• Friedrichshain-Kreuzberg.

• Lichtenberg.

• Marzahn-Hellersdorf.

• Mitte.

• Neukölln.

• Pankow.

• Reinickendorf.

• Spandau.

• Steglitz-Zehlendorf,

• Tempelhof-Schöneberg .

• Und Treptow-Köpenick.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar | Kai Wegner in Tokio - Big in Japan?

Die erste lange Auslandsreise von Berlins Regierendem Bürgermeister in Japan hat gezeigt, wo Kai Wegners Stärken liegen – und wo seine Schwächen. Bei der Performance auf der internationalen Bühne ist noch Luft nach oben. Von Sabine Müller